ProA Meister 18/19 – Hamburg Towers!

Die Hamburg Towers sind ProA Meister 2018/19. In einem packenden Finale lieferten sich Hamburg und Nürnberg einen spannenden Kampf um den Meistertitel der ProA. Spannender hätte es auch nicht sein können. Im Hinspiel unterlagen die Hamburg Towers auswärts in Nürnberg mit drei Punkten (90:87). Da im Modus Hin-und Rückspiel das Team gewinnt, welches am Ende die meisten Punkte erzielt, waren die Hamburger gezwungen mit mindestens 4 Punkten zu gewinnen. So stand es 10,7 Sekunden vor Ende 96:94. Im letzten Angriff der Towers übernahm Youngster Justus Hollatz Verantwortung und verwandelte den Siegtreffer zum Meistertitel (99:94).

Auch im Zuschauerranking stehen die Nordlichter an erster Stelle in der BARMER 2. Basketball Bundesliga und sind im Finale zum 18. Mal in der Saison ausverkauft (3.400).

Im ProA Finale 2018/2019 trafen sich diese Saison die Tabellendritten Nürnberg und Platz 4 Hamburg. Beide Clubs erzielten in der regulären Saison 19 Siege bei 11 Niederlagen. Nürnberg hatten zu Anfang der Saison wahrscheinlich die Wenigsten auf der Rechnung. Unter Coach Ralph Junge zogen sie im PlayOff Viertelfinale mit drei Siegen gegen Trier direkt weiter ins Halbfinale. Dort bewiesen sie ihre Auswärtsstärke und warfen Heidelberg in Spiel 4 aus der Serie. Hamburg strauchelte zu Beginn des Viertelfinals gegen Rostock und musste in den PlayOffs erst zur Souveränität finden, machte dann aber den Sack nach nur einer Niederlage zu. Im PlayOff Duell der Meisterschaftsfavouriten gegen die NINERS Chemnitz waren die Towers im fünften Spiel selbstbewusster und treffsicherer und ermöglichten auswärts in der Hartmann Hölle in Chemnitz den sportlichen Aufstieg in die easyCredit BBL.

Die zwei Entscheidungsspiele in der Halbfinalserie verfolgten über 50.000 Zuschauer im Livestream bei airtango.live. Für die  Bewegtbildübertragung der BARMER 2. Basketball Bundesliga ist das ein neuer Zuschauerrekord.

Die BARMER 2. Basketball Bundesliga gratuliert den Hamburg Towers herzlich zum ProA Meistertitel und bedankt sich bei den Towers und den Falcons für eine tolle Saison. Durch den Einzug ins Finale erspielten sich die Clubs den sportlichen Aufstieg in die 1. Liga (easyCredit BBL). Die 2. Liga wünscht auf diesem Weg viel Erfolg und hofft, dass die Clubs sich als Erstliga-Standorte etablieren.

28:29 – 21:15 – 28:24 – 22:26

Hamburg Towers:  #1 Carlton Guyton (11), #2 Achmadschah Zazai (6), #5 Beau Beech (14), #6 Tevonn Walker (4), #7 Max Montana (15), #9 Hrvoje Kovacevic (6), #11 Rene Kindzeka (3), #12 Malik Müller (9), #13 Jannik Freese (12), #21 Justus Hollatz (9), #23 Justin Tafari Raffington (8), #43 Andrew Barham (2)

Nürnberg Falcons BC: #3 Marcell Pongo (16), #4 Moritz Sanders (8), #6 Ben Gahlert (0), #7 Nils Haßfurther (10), #11 Marvin Omonigho Omuvwie (9), #13 Jonathan Maier (0), #14 Sebastian Schröder (5), #21 Juwan Howard Parker (5), #24 Ishmail Carzell Wainright (14), #31 Robert Oehle (13), #34 Jackson Ross Kent (14)

 

ProA Finale – Rückspiel

Am Samstag findet das letzte Spiel der Saison statt. Im Rückspiel des Finales tritt Nürnberg in Hamburg gegen die Towers an. Das Hinspiel gewannen die Falcons mit 90:87. Meister der ProA wird das Team, welches im Hin- und Rückspiel die meisten Punkte erzielt.

04.05.2019 19:30 Uhr Hamburg Towers vs. Nürnberg Falcons BC

Die Hamburg Towers haben sich eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel um die Meisterschaft in der BARMER 2. Basketball Bundesliga verschafft. Im ersten Finalduell gab es beim Mitaufsteiger Nürnberg Falcons eine knappe 87:90 (64:70, 40:52, 23:27)-Niederlage. Eine deutliche Leistungssteigerung nach dem Seitenwechsel lässt auf eine standesgemäße Aufstiegsfeier mit entsprechender Hardware hoffen.

 

ProA PO Halbfinale –> Finale

Die Hamburg Towers stehen nach Nürnberg als zweiter sportlicher Aufsteiger in die 1. Basketball Bundesliga fest. Im fünften Spiel wirkten die Towers sicherer und souveräner als nervöse Chemnitzer. Für Chemnitz ist die Niederlage bitter und die Enttäuschung nach dem zweiten Aufstiegsversuch innerhalb von 2 Jahren groß.

Halbfinale Spiel 5

30.04.2019 19:30 Uhr NINERS Chemnitz vs. Hamburg Towers 72:78

„You can’t guarantee an Aufsteig“, sagte Mike Taylor im vergangenen Frühsommer. Sorry, Mr. Taylor, but you can. Die Hamburg Towers haben sich ihren Traum von der Bundesliga erfüllt. Durch einen hoch dramatischen 78:72 (56:46, 37:27, 21:16)-Erfolg im entscheidenden fünften Spiel des Halbfinales bei den NINERS Chemnitz stehen die Wilhelmsburger als Endspielteilnehmer und Aufsteiger fest.

 

Finale

02.05.2019 19:30 Uhr Nürnberg Falcons BC vs. Hamburg Towers

04.05.2019 19:30 Uhr Hamburg Towers vs. Nürnberg Falcons BC

 

 

 

ProA PO 1/2 Finale Spiel 4 –> Spiel 5

In Spiel 4 gegen Heidelberg setzen sich die Nürnberg Falcons durch, gewinnen die Serie und steigen somit sportlich in die 1. Basketball Bundesliga auf. In der zweiten Halbfinalserie müssen Chemnitz und Hamburg noch einmal zum fünften Spiel ran. Die letzte Chance, um ins Finale der ProA einzuziehen und ebenfalls in die easyCredit BBL aufzusteigen.

Spiel 4

28.04.2019 17:00 Uhr Hamburg Towers vs. NINERS Chemnitz 98:96

Es ist bereits jetzt die beste Saison in der Vereinsgeschichte der Hamburg Towers. Am Dienstag, 30. April, kann sie um ein weiteres, krönendes Kapitel bereichert werden. Ab 19.30 Uhr kämpfen die Akteure von Headcoach Mike Taylor dann bei den NINERS Chemnitz um den Aufstieg in die Bundesliga. Da es das entscheidende fünfte Spiel der mitreißenden Halbfinal-Serie ist, ist der Modus simpel: Wer gewinnt, spielt kommende Saison im Oberhaus und in wenigen Tagen im Finale der BARMER 2. Basketball Bundesliga; wer verliert, hat Ferien.

29.04.2019 19:30 Uhr Nürnberg Falcons BC vs. MLP Academics Heidelberg 85:79

Die Nürnberg Falcons sind erstklassig! Durch einen 85:79 (36:42)-Heimsieg konnten die Mittelfranken die „Best of Five“-Serie gegen die MLP Academics Heidelberg mit 3:1 für sich entscheiden. Die Falcons ziehen damit ins ProA-Finale ein und stehen als erster sportlicher Aufsteiger 2019 in die easyCredit BBL fest. Das erste Finalspiel steigt am Donnerstag um 19.30 Uhr in Nürnberg. 


Spiel 5

30.04.2019 19:30 Uhr NINERS Chemnitz vs. Hamburg Towers

 

ProA PO 1/2 Finale Spiel 3 –> Spiel 4

Im dritten Spiel setzen sich die NINERs erneut in eigener Halle durch und führen die Serie 2:1 an. Nürnberg gelingt erneut der Auswärtserfolg in Heidelberg. Somit haben Chemnitz und die Falcons im vierten Spiel Matchball, die Chance ins Finale einzuziehen und in die 1. Basketball Bundesliga aufzusteigen.

Spiel 3

26.04.2019 19:30 Uhr NINERS Chemnitz vs. Hamburg Towers  84:63

Die NINERS Chemnitz haben am Freitagabend das Tor zur ersten Bundesliga ganz weit aufgestoßen. Mit einer grandiosen Leistung setzte sich das Team um Kapitän und Topscorer Malte Ziegenhagen (16 Punkte) vor 3.000 begeisterten Zuschauern in der restlos ausverkauften Richard-Hartmann-Halle gegen die Hamburg Towers mit 84:63 (45:31) durch. Es war der zweite Chemnitzer Sieg im dritten Playoff-Halbfinal-Duell der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA und so fehlt den NINERS nur noch ein einziger weiterer Triumph, um erstmals in der Vereinsgeschichte den Aufstieg in Deutschlands höchste Spielklasse perfekt zu machen.

27.04.2019 18:00 Uhr MLP Academics Heidelberg vs. Nürnberg Falcons BC 71:76

Es hat erneut nicht für einen Heimsieg für die MLP Academics gereicht. Mit 71-76 musste man sich wie bereits vor einer Woche denkbar knapp den Nürnberg Falcons geschlagen geben. Vor allem ein offensiv zu schwaches letztes Viertel der Heidelberger nutzen die Franken gnadenlos aus und gehen damit mit 2-1 in der Halbfinalserie in Führung.

Spiel 4

28.04.2019 17:00 Uhr Hamburg Towers vs. NINERS Chemnitz

29.04.2019 19:30 Uhr Nürnberg Falcons BC vs. MLP Academics Heidelberg

 

Vorschau PO 1/2 Finale Spiel 3

Es wird immer spannender im ProA Halbfinale. In Spiel 3 wird zwar noch nichts final entschieden, aber für die Teams geht es darum ein Zeichen zu setzen, Stärke zu demonstrieren und den unbedingten Willen zu zeigen als Sieger aus der Serie hervorzugehen, um den Aufstieg in die 1. Basketball Bundesliga zu erreichen. In beiden Serien steht es 1:1.

Aktuelle Wettquoten der ProA auf  

26.04.2019 19:30 Uhr NINERS Chemnitz vs. Hamburg Towers 

Im Playoff-Halbfinale der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA liefern sich die NINERS Chemnitz und die Hamburg Towers momentan ein wahrhaft episches Duell. Konnten Sachsens beste Korbjäger letzten Samstag im Schlussviertel der ersten Partie einen Zehn-Punkte-Rückstand in einen 87:81-Sieg drehen, so trieb Hamburg am Dienstag mit einem „Buzzerbeater-Dreier“ zum 81:78-Erfolg die Spannung weiter Richtung Siedepunkt. Am Freitag kommt es nun zum dritten Kräftemessen beider Teams und das Basketballfieber steigt in ungeahnte Höhen. Schon 48 Stunden vor der Partie waren alle 2.900 zur Verfügung stehenden Plätze in der Chemnitzer Richard-Hartmann-Halle restlos ausverkauft, weshalb erstmals in dieser Saison auch an der Abendkasse keine Tickets mehr erhältlich sind.

27.04.2019 18:00 Uhr MLP Academics Heidelberg vs. Nürnberg Falcons BC

Die Academics sind zurück in der Halbfinalserie nach dem 67-62 Erfolg in Nürnberg. Hätte man das Spiel am Dienstag verloren, so stände man mit dem Rücken zur Wand. Der Sieg hat die Lage bei den Academics wieder etwas entspannt, jedoch ist ein Ausruhen nicht erlaubt. Denn bereits am Samstag können die Heidelberger Basketballer den ersten Matchball für das Finale der BARMER 2. Basketball Bundesliga erspielen.

 

 

Rückblick Spiel 2 – Halbfinale ProA PlayOffs

Zurück auf Anfang – in beiden Serien steht es nach dem zweiten Spiel 1:1. Beide Partien waren sehr eng und kein Team konnte sich zwischenzeitlich entscheidend absetzen. So kommt es am Freitag/ Samstag in Spiel 3 noch zu keiner Entscheidung. Im Modus best-of-five setzt sich das Team durch, welches zuerst 3 Siege erzielt. Gespielt wird um den Finaleinzug und das sportliche Aufstiegsrecht in die 1. Basketball Bundesliga.

 

23.04.2019 19:30 Uhr Nürnberg Falcons BC vs. MLP Academics Heidelberg 62:67

Heimniederlage für die Nürnberg Falcons. Nach 14 Siegen in Folge verloren Nürnbergs Basketballer Spiel 2 der „Best of Five“-Serie gegen die MLP Academics Heidelberg am Dienstagabend mit 62:67 (34:31). Während sich die Gäste aus Baden-Württemberg stark verbessert im Vergleich zum ersten Aufeinandertreffen am Ostersamstag zeigten, konnten die Falcons nicht an die furiose Leistung aus Spiel 1 anknüpfen. 15 verworfene Freiwürfe waren einer der Hauptgründe für die Niederlage, durch die Heidelberg im Playoff-Halbfinale ausgleichen konnte. Spiel 3 findet am kommenden Samstag statt. Spiel 4 steigt am Montag, den 29. April in Nürnberg.

23.04.2019 19:30 Uhr Hamburg Towers vs. NINERS Chemnitz 81:78

1,4 Sekunden vor dem Buzzer hat Beau Beech die Hamburg Towers zurück in die Serie gegen die NINERS Chemnitz geworfen. Per Dreier besiegelte er das Schicksal des Kontrahenten. Daheim gelang es dem Team von Headcoach Mike Taylor erstmals in dieser Saison, den Ligaprimus zu besiegen. Durch den leidenschaftlich erkämpften und bis zum Schluss erzitterten 81:78 (52:51, 35:41, 16:22)-Erfolg steht es im Halbfinale nun 1:1.

 

 

Vorschau Spiel 2 – Halbfinale ProA PlayOffs

Am Dienstag geht es in Spiel 2 des ProA PlayOff-Halbfinals. Heidelberg hat den Heimvorteil mit der Niederlage gegen Nürnberg in Spiel 1 quasi abgegeben und muss nun auswärts nachlegen. Chemnitz wackelte ebenso in eigener Halle gegen Hamburg – ließen sich den Sieg aber am Ende nicht nehmen. Die 2 Halbfinalserien gibt es wie gewohnt live auf airtango.

23.04.2019 19:30 Uhr Nürnberg Falcons BC vs. MLP Academics Heidelberg 

Am Dienstag steigt Spiel 2 zwischen den Nürnberg Falcons und den MLP Academics Heidelberg. Die Falken konnten im ersten Aufeinandertreffen ein Ausrufezeichen setzen und die Partie mit 78:87 für sich entscheiden. Zwischenzeitlich führte man mit 23 Punkten und konnte das Heidelberger Comeback nach der Pause erfolgreich abwehren. Gewinnen die Mittelfranken auch ihr Heimspiel, trennt sie nur noch ein Sieg vom sportlichen Aufstieg in die easyCredit BBL. 

23.04.2019 19:30 Uhr Hamburg Towers vs. NINERS Chemnitz

„Die Serie ist nicht vorbei, bislang ist erst ein Spiel absolviert worden.“ Was Mike Taylor, Headcoach der Hamburg Towers sagt, ist keinesfalls Raketen-Wissenschaft, sondern schlicht ein simpler Fakt. Dennoch besitzt die Aussage eine tiefgehende Bedeutung für seine Akteure, die sich schnellstmöglich von der frustrierenden Auftaktpleite im Halbfinale gegen die NINERS Chemnitz erholen müssen, um die Serie in der zweiten Partie auszugleichen.

 

 

Rückblick ProA PO Halbfinale Spiel 1

Im ersten PlayOff-Spiel des ProA Halbfinals setzen sich die Chemnitzer und Nürnberg durch. Nürnberg stiehlt den Heimvorteil von Heidelberg und geht in der Serie mit einem Auswärtssieg in Führung. Auch Chemnitz stand kurz vor einer Heimniederlage. Erst im letzten Viertel mobilisierten sie alle Kräfte und setzen sich gegen Hamburg durch. Spiel 2 findet kommenden Dienstag um 19:30 Uhr statt.

20.04.2019 18:00 Uhr MLP Academics Heidelberg vs. Nürnberg Falcons BC 77:87

Mit dem Lauf von 13 Siegen im Rücken traten die Falcons aus Nürnberg erwartungsgemäß selbstbewusst auf und gingen früh durch Dreiererfolge von Marcell Pongo und Nils Haßfurther in Führung. Den Academics gelang es derweil nicht, die Stärken von Shy Ely und Jaleen Smith in Szene zu setzen. Es fehlte vor allem die Gefahr von der Dreipunktelinie, von wo die Academics im ersten Viertel keinen einzigen Versuch hatten. Einige Nachlässigkeiten in der Defensive führten dazu zu einem Rückstand zum Viertelende von 13-19.

20.04.2019 19:00 Uhr NINERS Chemnitz vs. Hamburg Towers 87:81
Im Kräftemessen zweier absoluter Spitzenmannschaften haben die Hamburg Towers den ersten harten Treffer kassiert. Trotz komfortabler Führung ging der Auftakt der Halbfinal-Serie bei den NINERS Chemnitz noch mit 81:87 (68:58, 39:38, 20:20) verloren. Damit müssen die Wilhelmsburger jetzt drei der nächsten vier Begegnungen gewinnen, um den Traum vom Aufstieg zu realisieren.

Vorschau ProA PO Halbfinale Spiel 1

Ab Samstag geht es ins ProA PlayOffs Halbfinale. Im Modus best-of-five wird um den Aufstieg in die 1. Basketball Bundesliga gespielt und um den Einzug ins ProA Finale. Die Clubs auf den Tabellenplätzen 1 bis 4 machen das Halbfinale unter sich aus. Heidelberg tritt gegen den direkten Verfolger Nürnberg an und Tabellenerster Chemnitz misst sich mit den viert-platzierten Hamburg Towers. Alle Spiele gibt es wie gewohnt live auf airtango.live.

Aktuelle Wettquoten der ProA auf  

20.04.2019 18:00 Uhr MLP Academics Heidelberg vs. Nürnberg Falcons BC 

Auf diesen Moment haben die Basketball-Fans in Heidelberg lange warten müssen. Zwar haben sich die MLP Academics Heidelberg in den letzten Jahren zum festen Playoff-Teilnehmer gemausert, jedoch musste man sich bisher stets im Viertelfinale aus der Saison verabschieden. In diesem Jahr spürt man aber förmlich, dass etwas anders läuft als zuvor.

20.04.2019 19:00 Uhr NINERS Chemnitz vs. Hamburg Towers
Seid ihr bereit für den ultimativen Showdown? Diesen Samstag ist es endlich so weit – die NINERS Chemnitz und die Hamburg Towers begegnen sich im Playoff-Halbfinale der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA und werden in einer bis zu fünf Spiele währenden Serie um den Aufstieg in die easyCredit BBL kämpfen. Den Auftakt bestreiten Sachsens beste Korbjäger in der Richard-Hartmann-Halle, die schon jetzt bis auf einige Stehplätze fast ausverkauft ist, und wollen mit dem Heimvorteil im Rücken den ersten von drei benötigten Siegen holen.