Beiträge

Falcons: Julius Brooks geht, Brian Bennett bleibt

US-Power Forward nicht länger im Team der Nürnberg Falcons, Bennett bis Saisonende verlängert

Der Kontrakt mit dem US-Amerikaner Julius Brooks wurde von den Nürnberg Falcons nicht verlängert. Anders verhält es sich mit seinem Landsmann Brian Bennett, den die Mittelfranken bis zum Saisonende unter Vertrag genommen haben.

Julius Brooks spielte in dieser Saison zehn Spiele und stand pro Spiel durchschnittlich 12:57 Minuten auf dem Parkett. Er erzielte pro Partie 2,6 Punkte und 3,3 Rebounds.

Die Nürnberg Falcons wünschen Julius Brooks alles Gute und viel Erfolg für seinen weiteren Karriereweg und danken ihm für seinen Einsatz im Falken-Dress.

(Nürnberg Falcons)

Nürnberg Falcons verpflichten Brian Bennett

Die Nürnberg Falcons reagieren auf den Ausfall von Julius Brooks und haben Landsmann Brian Bennett unter Vertrag genommen. Der Power Forward/Center kommt aus der 1. Slowakischen Liga und soll den Mittelfranken mehr Stabilität in der Verteidigung und unter den Körben geben. Bennett ist bereits in Nürnberg eingetroffen und trainiert heute erstmals mit der Mannschaft.

 

 

 

 

Seit bekannt wurde, dass Julius Brooks für längere Zeit ausfallen wird, suchte Ralph Junge intensiv nach einem Ersatz. Dieser ist nun gefunden, heißt Brian Bennett und wird bei den Nürnberg Falcons künftig mit der Rückennummer 34 auflaufen. Der Sportdirektor und Head Coach des Zweitligisten beschreibt den Neuzugang wie folgt:

„Brian ist ein sehr athletischer Spieler, der uns durch seine Physis an beiden Enden des Feldes helfen wird. Dass er aus einem laufenden Spielbetrieb kommt und somit konditionell auf einem guten Niveau sein sollte, wird uns helfen ihn schnell zu integrieren.“

Nürnberg zweite Station in Europa

Seine College-Zeit verbrachte der 2,05 Meter große US-Amerikaner an der California Polytechnic State und spielte dort im Trikot der Cal Poly Mustangs in der Big West Conference. In jeder seiner vier Spielzeiten bestritt er dort mindestens 29 Spiele. 2015/2016 legte er 9 Punkte und 4 Rebounds pro Begegnung auf und stand dabei durchschnittlich gut 19 Minuten auf dem Parkett. Im Sommer begann er dann seine Profikarriere und schloss sich dem slowakischen Erstligisten MBK Handlova an. In fünf Partien kam Bennett im Schnitt auf 7,6 Punkte und 2,8 Rebounds, am vergangenen Wochenende war er mit 27 Punkten Topscorer seiner Mannschaft. Ab sofort trägt der 22-Jährige das Trikot der Nürnberg Falcons. Herzlich willkommen!

 

(Nürnberg Falcons BC)