Beiträge

Auszeichnung: Beste Nachwuchsarbeit in der BARMER 2. Basketball Bundesliga Saison 2019/2020

Nachwuchsförderung auch in Zukunft eine wichtige Aufgabe für die Klubs der ProA und ProB

Seit der Saison 2011/2012 beteiligen sich die Clubs der BARMER 2. Basketball Bundesliga am Deutschen Basketball Ausbildungsfonds und haben sich gemeinsam mit den Bundesligisten der easyCredit BBL zum Ziel gesetzt Nachwuchsförderung in Deutschland zu honorieren und zu unterstützen.

Zum mittlerweile fünften Mal wurden die Klubs der ProA im Rahmen einer Zertifizierung ausgezeichnet. Anhand umfangreicher Fragen sowie individuellen Gesprächen mit den Klubs wurde eine qualitative Analyse der Nachwuchsarbeit in den Kategorien Talentsuche, Talentdiagnose sowie Talentförderung vorgenommen. Je nach erreichter Punktzahl sind Gold-, Silber- und Bronzeauszeichnungen zu erhalten.

Folgende ProA-Klubs wurden als sehr guter Nachwuchsstandort (silber) eingestuft:

  • NINERS Chemnitz
  • Rostock Seawolves
  • Tigers Tübingen
  • Bayer Giants Leverkusen (neu)
  • TEAM EHINGEN URSPRING (neu)

Folgende ProA-Klubs wurden als guter Nachwuchsstandort (bronze) eingestuft:

  • Artland Dragons
  • Uni Baskets Paderborn
  • Phoenix Hagen
  • RÖMERSTROM Gladiators Trier
  • MLP Academics Heidelberg (neu)

Erstmalig wurden in diesem Jahr auch ProB Nachwuchsstandorte im Zertifizierungsverfahren der ProA beurteilt. Folgender Klub wurde hierbei ebenfalls als guter Nachwuchsstandort (bronze) ausgezeichnet:

  • SC Rist Wedel

Auf eigenen Wunsch nahmen die folgenden Bundesligisten nicht am Zertifizierungsverfahren teil und konnten somit nicht begutachtet werden:

  • Nürnberg Falcons BC
  • FC Schalke 04 Basketball

Science City Jena und die Eisbären Bremerhaven behielten als im Vorjahr ausgezeichneter BBL-Standort den über zwei Jahre gültigen BBL-Status.

Die Prämierung der Nachwuchsarbeit der ProB Bundesligisten wurde anhand quantitativer Kriterien, wie Spielzeit junger Spieler, Anzahl der hauptamtlichen Nachwuchstrainer oder auch Anzahl der Jugendmannschaften und Grundschul-AGs vorgenommen.

Folgende ProB-Standorte können sich dieses Jahr über eine Top-Platzierung sowie einen finanziellen Beitrag zum weiteren Ausbau der Nachwuchsförderung vor Ort freuen:

  • LOK Bernau
  • VfL SparkassenStars Bochum
  • Dresden Titans
  • scanplus baskets Elchingen
  • ART Giants Düsseldorf
  • TKS 49ers

Nur außer Konkurrenz an der Wertung teilnehmen, konnten Standorte, deren Kooperationspartner in der easyCredit BBL prämiert wurden. Diese sogenannten Farmteams erreichten sehr gute Platzierungen und sind weiterhin Vorreiter in der Nachwuchsarbeit der ProB.

Mit dem Ausbildungsfonds werden verschiedene Anreize geschaffen, um die Ausbildung deutscher Nachwuchsspieler zielführend voranzubringen. Durch einen Mix von unterschiedlichen Maßnahmen werden, durch die von den Bundesligisten zur Verfügung gestellten Mittel, unter anderem nationale Projekte initiiert und Prämien an alle bei der Ausbildung eines Bundesligaspielers beteiligten Vereine ausgeschüttet.

Hierzu zählen unter anderem die Förderung von hauptamtlichen Jugendtrainern durch ein neu entwickeltes Nachwuchstrainerausbildungsprogramm sowie Wertschätzungsmaßnahmen für Trainer und Betreuer die sich ehrenamtlich in ihren Vereinen engagieren.

Eine dritte Säule des Gemeinschaftsprojektes ist die Prämierung bzw. Zertifizierung der besten Nachwuchsarbeit in den jeweiligen Ligen, sei es in der 1. Basketball Bundesliga oder in der ProA und ProB.

 

Oberhaching Tropics erhalten Lizenz unter Auflagen – Nord-/Südeinteilung 19/20

Der Meister der Regionalliga Südost, der TSV Oberhaching-Deisenhofen e.V., komplettiert das Feld der ProB-Ligisten für die Saison 2019/2020. Das Team aus Bayern konnte alle ergänzenden Unterlagen zur Zufriedenheit des Gutachterausschusses und der Geschäftsführung einreichen und erhält die Lizenz verbunden mit einer Auflage.

Nachdem damit nun alle Teams für die Saison 19/20 feststehen, konnte die Ligeneinteilung vorgenommen werden. In der Schnittstelle ProA – ProB erfolgt ein einfacher Tausch: Die Absteiger aus Hanau und Baunach nehmen die in der Südstaffel, durch Meister Leverkusen und Villingen-Schwenningen, freigewordenen Plätze ein.
Die Aufsteiger aus Stahnsdorf und Düsseldorf treten in der ProB Nord an, Oberhaching und Speyer im Süden.

 

ProB Nord 19/20
ART Giants Düsseldorf
Baskets Juniors/Oldenburger TB
BSW Sixers
Dresden Titans
EN BASKETS Schwelm
Iserlohn Kangaroos
Itzehoe Eagles
LOK BERNAU
RSV Stahnsdorf
SC Rist Wedel
VfL SparkassenStars Bochum
WWU Baskets Münster

 

ProB Süd 18/19
Basketball Löwen
Baunach Young Pikes
BBC Coburg
Depant GIESSEN 46ers Rackelos
EBBECKE WHITE WINGS Hanau
FC Bayern Basketball II
FRAPORT SKYLINERS Juniors
Morgenstern BIS Baskets Speyer
Orange Academy
scanplus baskets Elchingen
TG s.Oliver Würzburg
TSV Oberhaching Tropics

 

Die Spielpläne werden in den nächsten Wochen erstellt. Hierzu werden zunächst einmal die verfügbaren Termine der Clubs gemäß Rahmenterminplan eingefordert. Im Anschluss erfolgt eine Berechnung durch eine spezielle Spielplanungssoftware.