Beiträge

Jens Hakanowitz wird neuer Sportlicher Leiter der ROSTOCK SEAWOLVES

Der ehemalige Kapitän ist zurück an Bord. Jens Hakanowitz übernimmt ab 1. März 2016 die Funktion des Sportlichen Leiters bei den ROSTOCK SEAWOLVES.


Im Sommer 2015 verließ der gebürtige Däne die SEAWOLVES nach drei erfolgreichen Saisons als Spieler und kehrte aus beruflichen Gründen in seine Heimatstadt Bremen zurück. Der Kontakt nach Rostock brach in dieser Zeit nicht ab. Seine Verbundenheit zu den SEAWOLVES blieb bestehen, so dass es nun eine Entscheidung des Herzens war, seinen beruflichen Weg beim Rostocker Basketballteam fortzusetzen.

„Die Stadt Rostock und die SEAWOLVES sind ein wichtiger Teil in meinem Leben geworden. Der berufliche Wechsel aus der Entsorgungswirtschaft in den professionellen Basketball war keine leichte Entscheidung, aber die richtige. Basketball in Rostock hat ein enormes Potenzial“, erklärt Hakanowitz. „Wir haben ehrgeizige Ziele und ich werde mein Bestes geben, um mit den ROSTOCK SEAWOLVES noch viele Erfolge feiern zu können. Auch privat ist der Wechsel nach Rostock für mich ein Glücksfall, da meine Freundin Sophie ja nach wie vor in Rostock ist.“

Seit Jahren verfolgen die Rostocker Basketballer ambitionierte Pläne. Nach dem Aufstieg in die 2. Basketball-Bundesliga ProB im Sommer 2014 sollen weitere Aufstiege folgen. Das erklärte Ziel der SEAWOLVES ist die 1. Basketball-Bundesliga. Mit Hakanowitz, der mehr als zehn Jahre im Profibasketball unterwegs war, konnten die Verantwortlichen eine Schlüsselposition zum Erreichen dieses Ziels besetzen.

„Jens Hakanowitz gehörte in den letzten Jahren zu den Identifikationsfiguren bei den ROSTOCK SEAWOLVES. Wir freuen uns, ihn wieder in unserer Basketballfamilie willkommen zu heißen. Es ist sehr wichtig für uns, dass Personen mit Herzblut im Verein tätig sind. Bei Jens spürt man die Leidenschaft für den Basketball. Als Sportlicher Leiter der ROSTOCK SEAWOLVES übernimmt Jens die Verantwortung für unsere Profi-Mannschaft. Er wird in Zukunft eng mit dem Team verbunden sein und auch im Bereich Sponsoring eine bedeutende Rolle einnehmen“, sagt Jürgens, 1. Vorsitzender des Stammvereins EBC Rostock e.V.

(ROSTOCK SEAWOLVES)

 

Abschied von Jens Hakanowitz

Der langjährige Kapitän der ROSTOCK SEAWOLVES geht von Bord. Jens Hakanowitz verlässt Rostock nach drei Spielzeiten und kehrt aus beruflichen Gründen zurück in seine Heimatstadt Bremen.

„Jens wird uns leider nicht mehr zur Verfügung stehen. Das finde ich persönlich sehr schade und schätze es als großen Verlust ein. Jens war in den vergangenen drei Jahren neben Sven Hellmann eine wichtige Identifikationsfigur, auf dem Feld und für das gesamte Projekt Basketball in Rostock. Wir sind ihm alle sehr dankbar“, sagt Coach Sebastian Wild über Hakanowitz.

Der 35-Jährige war seit 2012 eine feste Größe im Kader der SEAWOLVES. In der Saison 2013/2014 feierte er mit den Rostockern den Aufstieg von der 1. Regionalliga in die 2. Basketball-Bundesliga ProB Nord. Damals erzielte der frühere dänische Nationalspieler in 20 Einsätzen durchschnittlich 14,6 Punkte, 10,6 Rebounds, 1,7 Steals und 1,1 Blocks. Zuvor war der 2,04 Meter große Center, der seit über zehn Jahren Basketball auf professionellem Niveau spielte, in Dänemark und in der Bremer Region aktiv. Im vergangenen Spieljahr 2014/2015 brachte es der 2,04 Meter große Blondschopf in 32 Partien auf durchschnittlich 6,7 Punkte und 5,7 Rebounds in 19 Spielminuten.

„Meine berufliche Situation hat sich geändert, mein Arbeitgeber zieht sich aus der Rostocker Region zurück. Somit musste ich mich neu orientieren. Ich werde schon am 24. August meinen neuen Job in Bremen antreten“, erklärt Hakanowitz die Gründe seines Abschieds. „Ich verlasse Rostock schweren Herzens.“
In Bremen wird Hakanowitz dem Basketball weiter treu bleiben und für die Weser Baskets Bremen/BTS Neustadt in der 2. Regionalliga Nord auf Korbjagd gehen. „Der Bremer Basketball befindet sich fast in einer ähnlichen Situation wie die SEAWOLVES vor einigen Jahren. In der neuen Saison werde ich bei diesem Projekt aktiv als Spieler mithelfen.“

Die Fans der ROSTOCK SEAWOLVES und des EBC Rostock dürfen sich in der Saison 2015/2016 auf ein Wiedersehen mit ihrem langjährigen Kapitäns in Rostock freuen. Am 10. Oktober kommt es zwischen den EBC Rostock Talents und den Weser Baskets zum Duell in der 2. Regionalliga Nord. Das Spiel beginnt um 18 Uhr in der OSPA | Arena.

Die ROSTOCK SEAWOLVES und der EBC Rostock wünschen Jens Hakanowitz alles Gute. Danke für die tollen Jahre!

Kapitän Jens Hakanowitz bleibt an Bord

Kurz vor dem Start der Saisonvorbereitung haben die ROSTOCK SEAWOLVES eine wichtige Personalie geklärt. Kapitän Jens Hakanowitz geht mit dem Aufsteiger in die neue Spielzeit der ProB Nord. Der 34-Jährige erhält bei den Hansestädtern einen Einjahresvertrag.

Hakanowitz ist seit 2012 eine feste Größe im Kader der SEAWOLVES. In der vergangenen Saison 2013/2014 feierte er mit den Rostockern den Aufstieg von der 1. Regionalliga in die 2. Basketball-Bundesliga ProB Nord. Im Meisterschaftsjahr erzielte der frühere dänische Nationalspieler in 20 Einsätzen durchschnittlich 14,6 Punkte, 10,6 Rebounds, 1,7 Steals und 1,1 Blocks. Zuvor war der 2,04 Meter große Center, der seit über zehn Jahren professionellen Basketball spielt, in Dänemark und in der Bremer Region aktiv.

„Meine berufliche Situation war dieses Jahr lange unklar. Es stand die Frage im Raum, ob ich zurück nach Bremen gehe oder nicht. Am Ende steht die Vertragsverlängerung um ein weiteres Jahr und ich bin wie alle sehr gespannt auf die neue Saison! Wir haben sicherlich den stärksten Kader, den es je in Mecklenburg-Vorpommern gegeben hat. Ich bin stolz, diese als Kapitän anführen zu dürfen!“, verkündete Hakanowitz, der sich in den nächsten Monaten um einen deutschen Pass bemühen wird.

Head Coach Sebastian Wild ist glücklich, auch in Zukunft auf die Dienste Hakanowitz‘ setzen zu können: „Der Kapitän ist für uns nicht zu ersetzen. Er ist seit zwei Jahren hier bei uns nicht nur Leistungsträger, Kopf des Teams und Publikumsliebling, sondern in jeder Situation auch ein echter Typ – eben ein echter Leitwolf. Deshalb ist die Freude nun natürlich groß, dass uns Jens ein weiteres Jahr erhalten bleibt. Im gesamten Team, speziell auch bei den neuen Seawolves im Kader, war Erleichterung und ein zusätzlicher Schub Motivation zu spüren, nachdem Jens die Neuigkeiten verkündet hatte. All dies verdeutlicht, welchen Respekt unser Kapitän nicht nur hier in Seawolves City, sondern auch bei vielen Außenstehenden genießt. Zu Recht. Jens ist „Seawolves Basketball‘ mit unglaublich viel Herz und Leidenschaft. Nun heißt es, mit Power in die Vorbereitung zu starten – mit unserem Kapitän! Mehr geht nicht!“

Steckbrief Jens Hakanowitz
Geboren: 31.01.1980
Größe: 2,04 m
Position: Center
Trikotnummer: 20
Stationen: Hørsholm 79ers (DEN), Bremen Roosters (2. Bundesliga), Pretoria University (RSA), BSG Bremerhaven (2. Bundesliga), TSV Lesum-Bremen (2. Bundesliga), Jugend: Vegesacker TV
Durchschnittliche Statistiken 2013/2014: 14,6 Punkte; 10,6 Rebounds; 1,7 Steals; 1,1 Blocks

Neuzugang Tim Vogt (links), SEAWOLVES-Maskottchen Wolfi (Mitte), Kapitän Jens Hakanowitz (rechts) (Foto: Thomas Käckenmeister)

 

(ROSTOCK SEAWOLVES)