Tobias Steinert verstärkt die Geschäftsführung

Die VfL SparkassenStars Bochum erhalten Zuwachs in der Geschäftsführung. Ab sofort wird Tobias Steinert zum weiteren Geschäftsführer bestellt. Der 33-Jährige war zuletzt bei der Basketballabteilung des FC Schalke 04 als Abteilungsleiter tätig.

13 Jahre lang begleitete Tobias Steinert den Weg der Basketballabteilung des FC Schalke 04 aus der 1. Regionalliga bis in die BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA. Angefangen im Bereich Marketing war Tobias Steinert seit 2011 Vorstand Marketing der Gelsenkirchener. Seit der Saison 2016/2017 verantwortete er zusätzlich den Profispielbetrieb und wurde im Jahr 2018 Abteilungsleiter der Gesamtabteilung Basketball mit Fokus auf den Profisport. Nach dem coronabedingten Rückzug des FC Schalke 04 aus dem Profisport des Basketballs nahmen die SparkassenStars den Kontakt zu Tobias Steinert auf.

„Wir hatten schon auf den gemeinsamen Ligatagungen viel Kontakt. Tobias passt sowohl menschlich als auch fachlich sehr gut zu uns. Er ist die dringend benötigte Verstärkung im Management, um unsere ehrgeizigen Ziele umzusetzen. Mit seiner fachlichen Kompetenz, der Erfahrung aus der ProA-Zeit und seinem Netzwerk sind wir nun als starkes Team hervorragend aufgestellt“ so VfL-Finanzvorstand Hans Peter Diehr

„Ich bin dankbar für das Vertrauen, welches Hans Peter und Gundula Diehr von unserem ersten Austausch an, in mich gesetzt haben. Unsere Gedanken und Visionen für den Profibasketball im Ruhrgebiet gingen von der ersten Sekunde an in dieselbe Richtung. Ich habe nach unseren Gesprächen mit meiner Entscheidung nicht lange gezögert, denn ich bin überzeugt, dass wir hier in Bochum, wo jahrelang herausragende und nachhaltige Arbeit verrichtet wurde, genau die richtigen Voraussetzungen haben, um den Standort weiterzuentwickeln und die nächsten Schritte mit Bedacht zu fokussieren. Ich brenne darauf, tatkräftig mit anzupacken um diesen Weg zu beschreiten und freue mich schon jetzt auf die kommende Zeit“, so Tobias Steinert über die Entscheidungsfindung.

Auch im Hinblick auf die aktuelle Zeit, welche durch behördliche Vorgaben einigen Mehraufwand für alle Beteiligten im Sportumfeld mit sich bringt, ist eine Bündelung der Kräfte sinnvoll.

„Die Corona-Zeit stellt uns alle vor riesige Herausforderungen, sowohl in den Planungen als auch organisatorisch. Gemeinsam werden wir in den kommenden Wochen alle Vorgaben für einen geregelten Spielbetrieb in dieser Zeit angehen und mit Hochdruck unsere Checkliste abarbeiten, damit wir zumindest mit einem reduzierten Zuschauervolumen in die Saison starten dürfen. Gleichzeitig suchen wir Möglichkeiten, unseren Fans, welche keines der Tickets aufgrund des limitierten Zuschauereinlasses ergattern können, einen möglichst hautnahen Eindruck von unseren Spielen zu ermöglichen“, so Steinert. „Ich persönlich freue mich auf die Saison und die Spiele vor unseren Fans. Aus der Vergangenheit weiß ich, welche Stimmung in der Rundsporthalle aufkommen kann und hoffe, dass wir dieses Gefühl schon bald wieder erleben dürfen. Allerdings geht erst einmal die Gesundheit aller Beteiligten vor.“

Quelle: VfL SparkassenStars Bochum

Foto: Alexander Mihm