„Werden manche Überraschung landen können“

Unmittelbar vor dem ersten Saisonspiel heute um 18 Uhr gegen die Itzehoe Eagles haben wir Herzöge-Trainer Ralf Rehberger ans Mikrofon gebeten. Der 47-jährige mit einem Rück- und Ausblick.

Ralf, wie beurteilst du die Vorbereitung des Teams?

Die Spieler, die da waren, haben viel investiert und hart gearbeitet. Aus verschiedenen Gründen hatten wir ja öfter nicht den gesamten Kader zusammen, deshalb mussten wir viel improvisieren. So sind auch die wechselhaften Leistungen in den Testspielen zu erklären. Gegen Ende der Vorbereitung haben wir uns etwas stabilisiert, ich hoffe dieser Trend setzt sich weiter fort.

Wie sehen deine Erwartungen an dein eigenes Team aus?

Zum einen hoffe ich, dass die Teams der Kooperation, wir Herzöge und die Basketball Löwen Braunschweig, von Verletzungen verschont bleiben. Denn das garantiert beiden Mannschaften in der nötigen personellenStärke auftreten zu können. Ich erwarte speziell von meinen Jungs, dass sie sich schnell an die ProB gewöhnen und jedes Spiel eine kämpferische und willensstarke Teamleistung abrufen.

Wie schätzt du die ProB in diesem Jahr ein?

Ich weiß aus der vergangenen Saison, dass es viele gute und talentierte Spieler in der ProB gibt. Das Niveau der Teams, und auch deren wirtschaftliche Investitionen in die eigene Mannschaft sind in den letzten Jahren deutlich gestiegen. Speziell die Nord-Gruppe, in der wir spielen, halte ich für sehr stark. Mit Oldenburg (2mal in Folge ProB-Meister), Rist Wedel (aktuell Vize-Meister), Rostock und Iserlohn (beide gehören zu den engsten Titel- und Aufstiegskandidaten), den Artland Dragons (Rückzug aus der BBL, aber mit sehr viel Potenzial ausgestattet) und Schwelm (Play-Off-Teilnehmer mit großen Erwartungen) sind nur einige Mannschaften genannt, die verdeutlichen, wie hoch das Niveau in dieser Gruppe sein wird. Dort zu bestehen und diesen Kampf anzunehmen ist unsere Herausforderung.

Wer ist dein Meisterschaftsfavorit?

Das kann ich momentan nicht abschätzen, denn am Ende geht es darum, wer in den PlayOffs seine beste Leistung abrufen kann. Da gibt es jedes Jahr Überraschungen. Aber die oben genannten Teams gehören schon zu den Favoriten.

Was ist das Saisonziel für die MTV Herzöge?

Unser übergeordnetes Saisonziel heißt die Play Offs zu erreichen, auch wenn wir wissen, dass dies nicht leicht zu realisieren sein wird. Und wenn wir unseren Kader immer komplett haben, werden wir auch die ein oder andere Überraschung landen können, davon bin ich überzeugt. Wir haben als Team eine genaue Vorstellung davon, wie wir unser Ziel erreichen wollen, das ist wichtig und wird uns helfen. Ganz sicher sind wir alle froh, dass es jetzt endlich los geht und die Saison beginnt, auf spannende Spiele!

(MTV Herzöge Wolfenbüttel)

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. ccn2785xdnwdc5bwedsj4wsndb

    […]we came across a cool internet site which you may appreciate. Take a search should you want[…]

Kommentare sind deaktiviert.