Beiträge

Petar Topalski und Felix Engel übernehmen die SparkassenStars

Die VfL SparkassenStars Bochum setzen ab sofort auf ein neues Trainergespann an der Seitenlinie. Der aufgrund seiner Hüftverletzung in dieser Spielzeit nicht mehr einsatzfähige Kapitän Felix Engel und der bisherige Co-Trainer Petar Topalski übernehmen die Aufgaben vom bisherigen Headcoach Gary Johnson. Gary Johnson hatte zur Saison 2017/2018 das Traineramt angetreten und die SparkassenStars im ersten Jahr bis in das Viertelfinale geführt. In der abgelaufenen Spielzeit war die Mannschaft nach gutem Saisonstart jedoch zuletzt nicht mehr erfolgreich, so dass das Management die Notwendigkeit sah, einen neuen Impuls zu setzen. Die VfL SparkassenStars Bochum bedanken sich bei Gary Johnson sehr für die geleistete Arbeit bei der Bundesligamannschaft. Seine Arbeit in der Jugendabteilung soll Gary Johnson nach Wunsch des Vereins weiterführen, auch will man mit ihm möglichst zeitnah Gespräche über die Möglichkeiten einer zukünftigen Zusammenarbeit führen. „Es wäre schon unserer Wunsch, dass er unserer Organisation erhalten bleibt“ so VfL-Finanzvorstand Hans Peter Diehr.

Für die neuen Headcoaches gilt es nun, die Mannschaft bis zum Gastspiel am Samstag bei den BSW Sixers wieder auf Kurs zu bringen. Durch die Ergebnisse am Wochenende würden sich die Bochumer bei einem Erfolg doch noch in die Play-Offs katapultieren. Im Falle einer Niederlage, wäre der Gang in die Abstiegsrunde jedoch nicht mehr zu vermeiden.

Petar Topalski ist seit dem Aufstieg 2013 als Co-Trainer für die VfL SparkassenStars Bochum tätig und kennt die Liga, die Mannschaft und das Umfeld sehr genau. Der ebenfalls im Besitz einer B-Trainerlizenz in der Jugendbundesliga für das Metropol-Projekt tätige Felix Engel ist aus eben diesen Gründen die perfekte Ergänzung. Beide genießen das vollste Vertrauen, das Schiff wieder auf den gewünschten Kurs zu bringen.

(VfL SparkassenStars Bochum)

ProB Nord – Rückblick Spieltag 21

Nach dem 21. Spieltag, haben sich die EN Baskets Schwelm für die Playoffs 2019 qualifiziert, mit einem knappen aber immens wichtigen Auswärtssieg gegen den direkten Konkurrenten aus Dresden gelang der Coup. Der SC Rist Wedel darf sich derweil über das Heimrecht in der Endrunde freuen, da auch sie siegten und nun den 3. Tabellenplatz sicher haben. Ebenfalls für die Playoffs qualifizierten sich die Kangaroos, welche nach einer lang andauernden Auswärts-Durststrecke endlich auch außerhaus gewinnen konnten.

Für die Dresden Titans, SparkassenStars Bochum und Itzehoe Eagles wird es noch ein Mal spannend am letzten Spieltag. Da 2 der 3 genannten Teams in die Playdowns müssen und für alle noch der Einzug in die Endrunde möglich ist.

16.02.2019 16:00 Uhr MTV Herzöge WolfenbüttelVfL SparkassenStars Bochum 85:68

Es geht doch – die MTV Herzöge Wolfenbüttel können noch siegen! Gegen die VfL SparkassenStars Bochum gelingt dem Esterkamp-Team ein souveräner 85:68-Heimsieg. Einer der Erfolgsgaranten: Lars Lagerpusch, der auf 22 Punkte und zehn Rebounds kam.

16.02.2019 18:00 Uhr BSW Sixers – Iserlohn Kangaroos 63:68

Der Auswärtsfluch ist besiegt! Nach acht Niederlagen in Serie punkten die Iserlohn Kangaroos endlich wieder auf fremdem Parkett und fahren beim 68:63 gegen die BSW Sixers einen ganz wichtigen Sieg ein. Es war ein Erfolg zur richtigen Zeit und auch einer, den sich die Iserlohn Kangaroos wahrlich erarbeitet haben. Nach den durchwachsenen Auftritten der letzten Wochen feierte die Mannschaft von Trainer Milos Stankovic einen enorm wichtigen Sieg bei den BSW Sixers und sicherte sich damit den Einzug in die Playoffs.

16.02.2019 19:00 Uhr Baskets Juniors/Oldenburger TBWWU Baskets Münster 78:86

Die Baskets Juniors /Oldenburger TB haben den siebten Sieg in Serie in der BARMER 2. Basketball Bundesliga verpasst. Am Samstagabend unterlagen die Oldenburger dem im Jahr 2019 ungeschlagenen Tabellenführer WWU Baskets Münster in einem hochklassigen Spitzenspiel in der Haarenuferhalle mit 78:86. Die Gastgeber haben als Tabellenvierter das Heimrecht am letzten Spieltag weiterhin in eigener Hand.

16.02.2019 19:30 Uhr ETB Wohnbau Baskets Essen – LOK BERNAU 67:94

Der SSV LOK BERNAU gab sich beim Tabellenletzten der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB in Essen keine Blöße. Die Bernauer gewannen am Samstag bei den ETB Wohnbau Baskets souverän mit 94:67 (50:31). Vorausgegangen war eine starke Mannschaftsleistung, mit der man bereits zur Halbzeit deutlich führte. Quadir Welton ragte bei den LOK-Basketballern mit seinen 21 Punkten sowie 6 Rebounds heraus.

17.02.2019 16:00 Uhr Dresden TitansEN BASKETS Schwelm 64:68

Vor über 1750 Zuschauern zelebrierten die Dresden Titans am Sonntagnachmittag den „Lebenshilfe-Inklusions-Gameday“ in der Margon Arena. Die starke Heimkulisse verhalf jedoch nicht zum ersehnten Heimsieg. Die EN Baskets Schwelm entschieden die Partie im letzten Viertel für sich und qualifizierten sich am 21. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga vorzeitig für die Playoffs. Die „Elberiesen“ sind indes am letzten Spieltag nun auf Schützenhilfe aus Sandersdorf angewiesen, wenn sie noch irgendwie in die Meisterschaftsrunde rutschen wollen.

17.02.2019 17:00 Uhr SC Rist WedelItzehoe Eagles 82:70

Nervenstark und mit großem kämpferischen Einsatz gewannen die Rister auch das letzte Heimspiel der Punktrunde: Lars Kamp ragte beim 82:70 (nach Verlängerung) über die Itzehoe Eagles mit 31 Punkten heraus, in den letzten Minuten der Begegnung war insbesondere Malo Valérien der siegbringende Mann.

ProB Nord – Vorschau Spieltag 21

Am vorletzten ProB-Spieltag geht es noch mal ganz heiß her, die Playoff-Qualifikation ist für viele Teams noch auf Messers Schneide. Die BSW Sixers könnten sich mit einem Sieg direkt für die Playoffs qualifizieren. Die SparkassenStars müssten bei eigenem Sieg noch auf eine Niederlage der Schwelmer hoffen und wären dann auch sicher in der Endrunde.

Für die Dresden Titans könnte es bei einer Niederlage und 2 Siegen der 3 Teams auf Tabellenplatz 6-8 (Tabelle) dieses Wochenende schon in die Playdowns gehen.

Für Wedel und Oldenburg wäre bei einer Niederlage der Sixers der Heimvorteil gesichert (Oldenburg müsste zusätzlich gewinnen, Wedel nicht).

16.02.2019 16:00 Uhr MTV Herzöge Wolfenbüttel – VfL SparkassenStars Bochum 

Es gibt keine Alternative für die MTV Herzöge Wolfenbüttel: Wenn am Samstag die VfL SparkassenStars Bochum in der Lindenhalle gastieren, dann gilt es unbedingt, den Bock umzustoßen und endlich wieder einmal einen Sieg einzufahren. Spielbeginn ist um 16:00 Uhr.

16.02.2019 18:00 Uhr BSW Sixers –  Iserlohn Kangaroos 

Der letzte Spieltag brachte Niederlagen für beide Teams. Während die Sixers auswärts in Schwelm unterlagen, hatte Iserlohn zu Hause gegen Lok Bernau beim 70:92 keine Chance. Was für die Kangaroos bei der Reise nach Sachsen – Anhalt auf dem Spiel steht, kann man eindeutig auf der Homepage lesen: „Unser Team braucht dringend ein Erfolgserlebnis, um nicht kurz vor Ende der Hauptrunde noch aus den Playoff – Rängen zu fallen.“

16.02.2019 19:00 Uhr Baskets Juniors/Oldenburger TB – WWU Baskets Münster

Am kommenden Wochenende könnte sich bereits entscheiden, ob die WWU BASKETS die reguläre Saison in der BARMER 2. Basketball Bundesliga, ProB Nord, als Tabellenführer abschließen werden, oder nicht. Mit dem „Farm-Team“ EWE Baskets Oldenburg (BBL) wartet nochmal ein herausragender Gegner auf das Team von Philipp Kappenstein. „Oldenburg ist gerade in eigener Halle bärenstark, wird uns alles abverlangen“, so der WWU Headcoach. Die Partie startet am Samstag um 19 Uhr in der Sporthalle am Haarenufer.

16.02.2019 19:30 Uhr ETB Wohnbau Baskets Essen – LOK BERNAU 

Der SSV LOK BERNAU gastiert in seinem letzten Auswärtsspiel der Hauptrunde in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB beim Tabellenletzten ETB Wohnbau Baskets Essen, der schon als Teilnehmer für die Playdowns feststeht. Die Bernauer reisen als Tabellenzweiter ohne Zweifel als Favorit in den Westen. Das Spiel beginnt am Samstag um 19.30 Uhr in der Sporthalle Am Hallo.

17.02.2019 16:00 Uhr Dresden Titans – EN BASKETS Schwelm 

 Der 21. und damit vorletzte Spieltag der regulären Saison der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB markiert zugleich das letzte Heimspiel der Dresden Titans in der Hauptrunde. Gegen den direkten Tabellennachbarn EN Baskets Schwelm sind die „Titanen“ wie schon vergangene Woche in Bochum zum Siegen verdammt. Denn der Kampf um die Playoffs ist so eng und spannend wie nie. Da trifft es sich gut, dass zum „Lebenshilfe-Inklusions-Gameday“ besonders viele Anhänger der Blau-Weißen in der Margon Arena erwartet werden.

17.02.2019 17:00 Uhr SC Rist Wedel – Itzehoe Eagles

„Das ist auf jeden Fall das Spiel, auf das ich in einer Saison am meisten vorausblicke“, sagt Semjon Weilguny vor dem Duell der 1. Herren mit den Itzehoe Eagles am Sonntag (17. Februar, 17:00 Uhr, Steinberghalle). Kein Wunder: Weilguny ist in Itzehoe geboren und aufgewachsen, hier steht auch in basketballerischer Hinsicht seine Wiege. „Mit acht Jahren habe ich in Itzehoe angefangen“, sagt der Aufbauspieler.

 

Sperre Johannes Konradt

Entscheidung der DBB-ADK: Sperre für Johannes Konradt

Die Anti-Doping-Kommission des Deutschen Basketball Bundes e.V. hat den Spieler Johannes Konradt (Itzehoe Eagles) aufgrund eines Verstoßes gegen Artikel 2.1 DBB-ADC i.V.m. Artikel 10.5. und 10.5.1.1 DBB-ADC für einen Zeitraum von 5 Monaten gesperrt (15.12.2018 bis 14.05.2019).

 

 

 

ProB Nord – Rückblick Spieltag 20

Durch Siege der Baskets Schwelm, Itzehoe Eagles und Dresden Titans bleiben alle 3 Teams noch auf Playoff-Kurs und vermasseln den BSW Sixers die vorzeitige Playoff-Qualifikation. Den Platz an der Sonne festigten weiterhin die WWU Baskets Münster mit einem ungefährdeten 75:51 Sieg vor 3000 Zuschauern.

09.02.2019 19:00 Uhr VfL SparkassenStars Bochum –  Dresden Titans 69:82

Die VfL SparkassenStars haben durch eine verdiente 69:82-Heimniederlage gegen die Dresden Titans einen Big Point im Kampf um die letzten Play-Off-Plätze verpasst und sich damit unter erheblichen Zugzwang gebracht. Nach einem berauschenden ersten Viertel verloren die Bochumer komplett die Kontrolle über die Begegnung und gestatteten den Gästen zuviele einfache Korberfolge vor allem aus der Distanz.

09.02.2019 19:30 Uhr EN BASKETS SchwelmBSW Sixers 83:73

Routinier Fiorentino avancierte sich im Duell gegen das Farmteam des MBC zum Matchwinner. Nächste Woche reisen die EN Baskets nach Dresden. Es wird eine sehr spannende und heiße Partie erwartet, da auch die Titans noch eine Chance auf die Playoff-Teilnahme haben.

09.02.2019 19:30 Uhr Iserlohn Kangaroos LOK BERNAU 70:92

Der SSV LOK BERNAU lässt sich in der BARMER 2. Basketball Bundesliga aktuell nicht aufhalten. Die Brandenburger holten am Samstag bei den Iserlohn Kangaroos mit 92:72 (38:35) trotz dünner Personaldecke mit einer starken Mannschaftsleistung den siebten Sieg in Folge. Bennet Hundt war mit 26 Zählern sowie 8 Assists bester Bernauer.

09.02.2019 19:30 Uhr Itzehoe Eagles – ETB Wohnbau Baskets Essen 77:60

Die Itzehoe Eagles haben ihre Hausaufgaben gemacht. Pflicht erfüllt – mehr war es nicht gegen die ETB Wohnbau Baskets in der BARMER 2. Basketball Bundesliga. Aber das 77:60 (13:15, 18:13, 21:18, 25:14) reichte für den Sprung zurück in die Playoff-Ränge.

09.02.2019 19:30 Uhr WWU Baskets Münster MTV Herzöge Wolfenbüttel 75:51

Die WWU BASKETS sind ihrer Favoritenrolle im Spiel gegen die Herzöge vom MTV Wolfenbüttel gerecht geworden. Mit 75:51 (43:22) behauptete Münster den ersten Platz der BARMER 2. Basketball Bundesliga, ProB Nord. 3.000 Zuschauer sahen am Berg Fidel ausnahmsweise mal keinen Krimi, sondern einen souveränen Sieg des Teams von Philipp Kappenstein, der mit seiner Mannschaft derzeit eine hervorragende Ausgangslage für den Start in die Playoffs hat. Am kommenden Samstag bestreiten die WWU BASKETS das letzte Auswärtsspiel der regulären Saison, beim Nachwuchs-Team der EWE Baskets Oldenburg.

 

10.02.2019 18:00 Uhr Baskets Juniors/Oldenburger TBSC Rist Wedel 100:65

Die Baskets Juniors/Oldenburger TB haben ihre hervorragenden letzten Monate gekrönt und sind vorzeitig in die Playoffs eingezogen. Mit einer Gala-Vorstellung deklassierten die Oldenburger den Tabellenzweiten SC Rist Wedel geradezu und verdienten sich den 100:65-Erfolg.

ProB Nord – Vorschau Spieltag 20

Die ProB Nord geht in die 20. Runde. Der Kampf um die Playoffs ist mitten im Gange und zwischen Platz 4 und 10 kann es jeden treffen (im positiven Sinn). Für die große Anzahl an Mannschaften die es noch schaffen können ist jedes Spiel ist in dieser Phase gefühlt ein KO-Spiel und das wird auf den Rängen und dem Parkett deutlich zu spüren sein.

09.02.2019 19:00 Uhr VfL SparkassenStars Bochum Dresden Titans

Spannung pur ist am Samstag in der Bochumer Rundsporthalle garantiert, wenn ab 19.00 Uhr die heimischen SparkassenStars auf die Dresden Titans treffen. Für die Bochumer gilt es, den vielleicht schon entscheidenden Schritt in die Play-Offs 2019 vor heimischem Publikum zu bewältigen und einen direkten Konkurrenten hinter sich zu lassen. Die Gäste aus Sachsen wollen ihrerseits nach der unglücklichen Heimniederlage nach Verlängerung gegen die WWU Baskets aus Münster ihre letzte Chance wahren, der ungeliebten Abstiegsrunde zu entgehen.

09.02.2019 19:30 Uhr EN BASKETS Schwelm – BSW Sixers

In den letzten Wochen will so recht nichts mehr klappen bei den EN Baskets Schwelm. Ausgerechnet jetzt, wo sich die Saison 2018/ 19 dem Ende zuneigt und die wichtigen Play-Off Plätze schon längst gesichert sein könnten, wird es mehr als knapp. Noch haben es die Blau-Gelben in der eigenen Hand, wenn am Samstag um 19:30 Uhr die BSW Sixers in der Schwelm ArENa auflaufen. Nichts anderes als ein Sieg des Gastgebers muss her, um die Niederlagenserie endlich zu durchbrechen – und noch eine Chance auf die Play-Offs zu haben.

09.02.2019 19:30 Uhr Iserlohn Kangaroos LOK BERNAU 

Wichtiges Heimspiel für die Iserlohn Kangaroos! Mit einem Erfolg gegen den Tabellendritten LOK Bernau will das Team von Coach Milos Stankovic den Grundstein für den Einzug in die Playoffs legen. Jetzt gibt es keine Ausreden mehr! Noch drei Spiele sind in der Hauptrunde der BARMER 2. Basketball Bundesliga zu spielen und die Iserlohn Kangaroos haben als Tabellensechster weiterhin gute Chancen auf den Einzug in die Aufstiegsrunde. Am Samstagabend wartet auf die Iserlohner Basketballer ein absolutes Schlüsselduell, denn mit LOK Bernau kommt das „Team der Stunde“ in die Matthias-Grothe-Halle.

09.02.2019 19:30 Uhr Itzehoe Eagles – ETB Wohnbau Baskets Essen

Der Tabellenletzte kommt. Manchmal müssen Trainer ihr Team vor so einem Spiel immer wieder warnen. Patrick Elzie  hat es seinen Itzehoe Eagles nur einmal gesagt: „Die sind nicht zu unterschätzen.“  Mehr ist nicht nötig vor der Partie der BARMER 2. Basketball Bundesliga gegen die ETB Wohnbau Baskets Essen: „Die Mannschaft weiß das.“ Spielbeginn ist Sonnabend um 19.30 Uhr im Sportzentrum am Lehmwohld.

09.02.2019 19:30 Uhr WWU Baskets MünsterMTV Herzöge Wolfenbüttel

Nach dem Erreichen der Playoffs geht es für die WWU BASKETS nun um eine gute Startposition für die K.O.-Phase. Dafür will das Team von Philipp Kappenstein am Samstag unbedingt einen Heimsieg gegen den MTV Herzöge Wolfenbüttel landen – den Kooperationspartner des Bundesligisten Basketball Löwen Braunschweig. „Es ist das einzige Team, was wir noch nicht geschlagen haben“, demonstriert der Headcoach des Tabellenführers aus Münster weiterhin allergrößten Ehrgeiz.

10.02.2019 18:00 Uhr Baskets Juniors/Oldenburger TB – SC Rist Wedel 

Als Schütze braucht man Selbstbewusstsein. Man braucht das Gefühl und die Zuversicht, dass der Ball ins Ziel findet, wenn man aus mehr als 6,75 Meter abdrückt. Lars Kamp tut dies so oft wie kein anderer Rister. 44 seiner 132 Würfe von jenseits der Dreierlinie hat der 22-Jährige im Saisonverlauf vor dem Auswärtsspiel in Oldenburg am Sonntag (10. Februar, 18:00 Uhr) getroffen. Jüngst gegen Iserlohn hieß es „drei von fünf“, seine Bestmarke in der laufenden Spielzeit: Ende September schoss Kamp die Herzöge Wolfenbüttel mit acht Dreiern ab – bei gerade einmal zwölf Ferndistanzwürfen.

 

 

ProB Nord – Rückblick Spieltag 19

Am 21. Spieltag wurden, dank siegen der Top 3 Teams, die ersten 3 Playoff-Tickets vergeben. Das erste schnappten sich die Korbjäger des SC Rist Wedels, welche Iserlohn souverän besiegten. Die Münsteraner Baskets durften, zwar erst nach OT gegen Dresden jubeln, aber auch für sie geht es in die Endrunde. Und zu guter Letzt konnten die Bernauer ihren 6. Sieg in Serie einfahren und wurden dafür, gleichzeitig mit der vorzeitigen Sicherheit es in die PO’s geschafft zu haben, belohnt.

Durch die Niederlage der Herzöge Wolfenbüttel steht nun fest, dass die Niedersachsen in die Abstiegsrunde müssen.

02.02.2019 19:00 Uhr SC Rist WedelIserlohn Kangaroos 92:68

Der überzeugende 92:68-Heimsieg der 1. Herren gegen die Iserlohn Kangaroos hatte eine erfreuliche „Nebenwirkung“: Die Playoff-Teilnahme ist der Mannschaft von Trainer Felix Banobre nicht mehr zu nehmen, somit ist auch der Klassenerhalt geschafft.

02.02.2019 19:30 Uhr ETB Wohnbau Baskets Essen – BSW Sixers 74:88

Fazit des Abends in Essen: Mit den zwei Punkten auswärts bei den ETB Wohnungsbau Baskets sind die Sixers ihrem Saisonziel, in die Playoff der BARMER 2. Basketball Bundesliga zu gelangen, ein gutes Stück näher gekommen. Gelingt ebenfalls ein Sieg kommende Woche in Schwelm, dann kann schon langsam ein Blick auf potentielle Gegner aus der Süd-Staffel geworfen werden!

02.02.2019 19:30 Uhr EN BASKETS SchwelmVfL SparkassenStars Bochum 70:80

Die EN Baskets Schwelm empfingen am 19. Spieltag in einer sehr gut gefüllten Heimhalle die Gäste aus Bochum. Die Ausgangslage in der Meisterschaft war vor der Partie recht einfach. Beide Teams hatten gleich viele Siege wie Niederlagen. Der Sieger der Partie konnte sich eine gute Ausgangslage für die Playoffs sichern.

03.02.2019 16:00 Uhr Dresden TitansWWU Baskets Münster 67:75

Zum Webneo-Gameday und 19. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga fanden sich über 1200 basketballbegeisterte Zuschauer in der Margon Arena ein, um die Dresden Titans im Heimspiel gegen die WWU Baskets Münster lautstark zu unterstützen. Und streckenweise spielten die „Titanen“ gegen den Tabellenführer hervorragenden Basketball.

03.02.2019 17:00 Uhr MTV Herzöge WolfenbüttelBaskets Juniors/Oldenburger TB 71:81

Es läuft nicht mehr bei den MTV Herzögen Wolfenbüttel. Auch gegen die EWE Baskets Juniors aus Oldenburg unterlagen die Schützlinge von Trainer Steven Esterkamp, das heutige 71:81 war bereits die siebte Niederlage in Folge.

03.02.2019 17:00 Uhr LOK BERNAUItzehoe Eagles 86:71

Die Basketballer des SSV LOK BERNAU wahren ihre weiße Weste im Jahr 2019 und holen in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB den sechsten Sieg in Folge. Am Sonntag gewannen die Bernauer gegen die Itzehoe Eagles mit 86:71 (46:32) und sicherten sich damit vorzeitig einen Platz in Playoffs. Bennet Hundt war mit 25 Punkten (davon fünf Dreier) Topscorer der LOK.

ProB Nord – Vorschau Spieltag 19

Nachdem sich die WWU Baskets letztes Wochenende bereits das Ticket für die Play-offs gesichert haben, geht es jetzt bei den Münsteranern um die Tabellenplatzierung und den Heimvorteil in den KO-Runden. Die restlichen Teams wollen es dem Spitzenreiter gleich tun und streben am Wochenende 2 Zähler an.

02.02.2019 19:00 Uhr SC Rist WedelIserlohn Kangaroos 

Die 1. Herren des SC Rist Wedel stehen vor einer schweren Aufgabe: Am Sonnabend (2. Februar, 19:00 Uhr) sind die Iserlohn Kangaroos in der Steinberghalle zu Gast. Um möglichst den zehnten Heimsieg in Folge einzufahren, werden die Rister auch wieder die Dienste von Aurimas Adomaitis benötigen.

02.02.2019 19:30 Uhr ETB Wohnbau Baskets Essen BSW Sixers 

Die ETB Wohnbau Baskets empfangen am Samstag um 19:30 Uhr „Am Hallo“ die BSW Sixers. Das Team aus Sandersdorf steht derzeit im Mittelfeld der BARMER 2. Basketball Bundesliga.

02.02.2019 19:30 Uhr EN BASKETS SchwelmVfL SparkassenStars Bochum 

Schon in der Hinrunde rangieren die beiden Revier-Kontrahenten auf benachbarten Tabellenplätzen in der ProB Nord. Ein ähnliches Bild präsentiert sich auch jetzt, wenn die EN Baskets Schwelm die VfL SparkassenStars Bochum am kommenden Samstag um 19:30 Uhr in der Schwelm ArENa empfangen.

03.02.2019 16:00 Uhr Dresden TitansWWU Baskets Münster

Noch vier Spiele stehen in der regulären Saison der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB aus. Dann entscheidet sich, welche acht Mannschaften der Nordstaffel in den Playoffs um die Meisterschaft antreten und welche vier Teams in den Playdowns gegen den Abstieg spielen.

03.02.2019 17:00 Uhr MTV Herzöge Wolfenbüttel – Baskets Juniors/Oldenburger TB

Für die Herzöge wird es eine wahre Herkulesaufgabe sich noch in die Play-offs zu retten. Die Korbjäger aus Wolfenbüttel müsste alle 4 Spiele gewinnen und auf ordentliche Untersützung hoffen.

03.02.2019 17:00 Uhr LOK BERNAU – Itzehoe Eagles

Der Kampf um die Playoffplätze in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB geht vier Spieltage vor Ende der Hauptrunde in die entscheidende Phase. Der SSV LOK BERNAU trifft im vorletzten Heimspiel am Sonntag um 17.00 Uhr in der Erich-Wünsch-Halle auf die Itzehoe Eagles. Die Partie verspricht viel Spannung, denn auch die Eagles sind nach zuletzt zwei Siegen wieder auf Playoffkurs.

ProB Nord – Rückblick Spieltag 18

Am 18. ProB-Spieltag jubelten die Fans der Wedeler, der Kangaroos und der Eagles in ihren eigenen Halle. Relativ knappe aber letztendlich verdiente Auswärtserfolge fuhren die Baskets Münster und die LOK Bernau ein. Im Abschlussspiel am Sonntagabend gelang es den Oldenburgern auch die 4. Partie in Folge siegreich zu gestalten.

26.01.2019 19:00 Uhr SC Rist WedelMTV Herzöge Wolfenbüttel 91:62

Mit einem klaren 91:62-Sieg über die Herzöge Wolfenbüttel haben die Rister auf die Erfolgsstraße zurückgefunden und gleichzeitig auch ihr neuntes Saisonheimspiel gewonnen.

26.01.2019 19:30 Uhr Iserlohn Kangaroos – ETB Wohnbau Baskets Essen 92:86

Ein Auf und Ab der Emotionen durchlebten die Iserlohner beim Heimderby gegen Essen, denn der Tabellenletzte machte den Kangaroos über weite Strecken das Leben sehr schwer. Die von Verletzungen und Krankheiten geschwächten Gäste aus dem Ruhrpott hatten mit ihren sieben verbliebenen Akteuren nichts zu verlieren und spielten von Anfang an unbeschwert auf.

26.01.2019 19:30 Uhr Itzehoe Eagles EN BASKETS Schwelm 93:85

„Hoffentlich auch mal wieder zu Hause!“ Ein Stoßseufzer, aufgeschnappt vor dem Spiel der Itzehoe Eagles. Nach der Partie der BARMER 2. Basketball Bundesliga tanzte der Fan in der Halle: Die Eagles haben endlich wieder ein Heimspiel gewonnen – mit 93:85 (21:13, 18:22, 21:26, 33:24) gegen die EN Baskets Schwelm.

27.01.2019 16:00 Uhr BSW SixersWWU Baskets Münster 78:87

Hallengastsprecher Matthias Voss hatte am Ende der Partie die passenden Worte: „Kopf hoch Sixers, Ihr habt tapfer gekämpft!“ Und weil das so war, konnten die Gastgeber das Spiel auch lange offenhalten. Die Sixers starteten mit Petkovic, Williams, Niedermanner, Zylka und Turudic.

27.01.2019 17:00 Uhr VfL SparkassenStars BochumLOK BERNAU 69:80

Die VfL SparkassenStars warten weiter auf den ersten Sieg im Kalenderjahr 2019. Gegen LOK Bernau unterlagen die Bochumer mit 69:80 und müssen nun um den Einzug in die Playoffs bangen. Nach einer lange Zeit ausgeglichenen Partie setzte Bernaus Ex-Bundesligaspieler Robert Kulawick die entscheidenden Dreier zum Sieg der Gäste.

27.01.2019 18:00 Uhr Baskets Juniors/Oldenburger TBDresden Titans 88:63

Die Baskets Juniors/Oldenburger TB bleiben neben Bernau das Team der Stunde in der BARMER 2. Basketball Bundesliga. Am Sonntag besiegten die Oldenburger die Dresden Titans auch in der Höhe verdient mit 88:63, feierten den sechsten Erfolg aus den letzten sieben Partien und kletterten auf den vierten Tabellenplatz.

 

ProB Nord – Vorschau Spieltag 18

Mit dem bevorstehenden 18. Spieltag beginnt spätestens jetzt der Hauptrunden-Endspurt. Die ETB Wohnbau Baskets müssen sicher in die Play-Downs, sonst ist noch alles offen. Der Spielplan beschert uns an diesem Sonntag ein wahres Spitzenspiel, die Tabellenführer aus Münster müssen nämlich bei den Sixers ran.

26.01.2019 19:00 Uhr SC Rist WedelMTV Herzöge Wolfenbüttel

Er gehört zu den Dauerläufern der Rister: Annähernd 31 Minuten steht Malo Valérien pro Begegnung auf dem Feld. Kein Problem, sagt der 26-Jährige im Vorfeld des Heimspiels der 1. Herren am Sonnabend (26. Januar, 19:00 Uhr, Steinberghalle) gegen die Herzöge Wolfenbüttel.

26.01.2019 19:30 Uhr Iserlohn Kangaroos – ETB Wohnbau Baskets Essen

Mit einem Heimspiel gegen den ETB Wohnbau Baskets Essen läuten die Iserlohn Kangaroos den Endspurt der Hauptrunde ein und wollen sich mit einem Sieg in den Playoff-Rängen festsetzen. „Jedes Spiel hat jetzt Playoff-Charakter“, betonte Manager Michael Dahmen bereits umgehend nach der Niederlage in Dresden.

26.01.2019 19:30 Uhr Itzehoe Eagles – EN BASKETS Schwelm

Das Spiel müssen wir gewinnen, wenn wir unsere Playoff-Chancen bewahren wollen.“ So beschreibt Coach Patrick Elzie die Ausgangslage vor dem Heimspiel seiner Itzehoe Eagles gegen die EN Baskets Schwelm, präsentiert von JP Immobilien. Sonnabend um 19.30 Uhr heißt es im Sportzentrum am Lehmwohld: Zehnter gegen Achter.

27.01.2019 16:00 Uhr BSW SixersWWU Baskets Münster

Binnen einer Woche erlebt das Sport- und Freizeitzentrum Sandersdorf, die Heimstätte der BSW Sixers, zwei Topspiele in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB. Wurde letzte Woche der damalige Spitzenreiter, Rist Wedel, mit 89:66 geschlagen, so kommt am Sonntag mit Münster der neue Tabellenführer in die Sixers-Heimstätte.

27.01.2019 17:00 Uhr VfL SparkassenStars Bochum LOK BERNAU

Die Lage in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB spitzt sich im Kampf um die Play-Off-Plätze weiter zu. In diesem Umfeld steht für die VfL SparkassenStars Bochum die extrem wichtige Heimpartie gegen die formstarken Gäste von LOK Bernau an, die auf eine Serie von vier Siegen zurückblicken können. Anwurf zu dieser Partie in der Bochumer Rundsporthalle ist am Sonntag um 17.00 Uhr.

27.01.2019 18:00 Uhr Baskets Juniors/Oldenburger TB – Dresden Titans

Zum 18. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga verschlägt es die Dresden Titans ins ferne Niedersachsen. Dort gastieren die Mannen von Headcoach Markus Röwenstrunk bei den Baskets Juniors/Oldenburger TB. Das Farmteam von Bundesligist EWE Baskets Oldenburg konnte über die letzten drei Wochen einen kleinen Lauf starten und drei Begegnungen in Folge gewinnen.