Ehemaliger Nationalspieler und gebürtiger Gießener Johannes Lischka kehrt zu den GIESSEN 46ers zurück

Johannes Lischka wird in der kommenden Saison für die GIESSEN 46ers in der 2. Basketball-Bundesliga ProA spielen. Der gebürtige Gießener, dessen Bruder Benjamin Lischka bereits seit vergangener Saison wieder im 46ers-Dress aufläuft, wechselt somit nach der Vertragsauflösung am Dienstag beim Mitteldeutschen BC zurück in seine Heimatstadt. Für die 46ers ging der 13-malige Nationalspieler zwischen den Jahren 2006 und 2010 in 87 Spielen in der Beko BBL auf Korbjagd. Am Donnerstag steigt er erstmals in das Mannschaftstraining des Teams von Coach Denis Wucherer ein.

„Nach dem verkündeten Karriereende von Thierno Agne hatten wir eine unbesetzte Position in unserem Kader“, sagte Denis Wucherer, Trainer der GIESSEN 46ers. „Die Entwicklung, dass sich Johannes und der MBC trennen, kam für uns sehr überraschend. Wir freuen uns sehr, dass wir die entstandene Lücke in unserem Aufgebot mit Johannes schließen können und er die 46ers in der ProA als richtigen nächsten Schritt ansieht. Hier in Gießen möchten wir ihm nun nach einer schwierigen Zeit auch ein sportliches Zuhause bieten. Wir wollen eine Situation für ihn schaffen, in der er in aller Ruhe für sich herausfinden kann, ob er wieder an seine alten Leistungen anknüpfen kann. Mit seiner Spielstärke wird er uns mehr Tiefe und Qualität im Kader geben.“

„Nach der Vertragsauflösung mit dem MBC war für mich klar, dass ich nur zu Hause bei der Familie in Gießen spielen möchte“ sagte Johannes Lischka. „Es ist schön, dass sich diese Möglichkeit nun für mich aufgetan hat. Die Alternative nach der schweren Zeit zuletzt wäre eine Auszeit gewesen. Ich freue mich natürlich besonders mit meinem Bruder Benni zusammenzuspielen und bin sicher, dass wir ein gutes Tandem bilden werden. Auch freue ich mich auf die Zusammenarbeit mit Denis, den ich 2009 bei der A2-Nationalmannschaft erlebt habe. Ich hoffe, wir können in der nächsten Saison auf der Entwicklung aufbauen, die in der letzten Spielzeit begonnen hat, und möchte meinen Teil dazu beitragen.“

Johannes Lischka begann seine Spielerkarriere beim TSV Langgöns. Über die Stationen VfB 1900 Gießen und den TV Lich gab Lischka in der Saison 2006/2007 seinen Beko BBL-Einstand im Dress der 46ers. Nach seinen 87 Partien auf Seiten der Lahnstädter führte ihn sein Weg über die EnBW Ludwigsburg und die WALTER Tigers Tübingen im Sommer zum Mitteldeutschen BC, wo er nach seiner Tumorerkrankung im November 2013 wieder zu alter Stärke finden sollte. Dies gelang jedoch nicht, der Vertrag wurde einvernehmlich zu Beginn dieser Woche aufgelöst.

Spielerdaten:
Johannes Lischka
Geboren am 02.04.1987 in Gießen

Position: Small Forward / Power Forward
Größe: 203 cm
Gewicht: 110 kg
Nationalität: deutsch

Stationen als Spieler:
2014: Mitteldeutscher Basketball Club
2012 – 2014: WALTER Tigers Tübingen (Beko BBL)
2010 – 2012: EnBW Ludwigsburg (Beko BBL)
2006 – 2010: GIESSEN 46ers (Beko BBL)
2005 – 2007: TV Lich (2. Basketball-Bundesliga Süd)
Bis 2005: VfB 1900 Gießen, TSV Langgöns

Aktueller Kader der GIESSEN 46ers (ProA-Saison 2014/2015, Stand 10.09.2014):
Johannes Lischka, Niklas Bilski, Deon McDuffie, Björn Schoo, Eric James Palm, Besnik Bekteshi, Cameron Wells, Jonathan Malu, Andre Marhold, Yorman Polas Bartolo, TJ DiLeo, Benjamin Lischka, Denis Wucherer (Trainer)

 

(GIESSEN 46ers)

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. ccn2785xdnwdc5bwedsj4wsndb

    […]Wonderful story, reckoned we could combine a handful of unrelated data, nevertheless seriously worth taking a search, whoa did one learn about Mid East has got additional problerms too […]

Kommentare sind deaktiviert.