Beiträge

Vorschau Spieltag 14 und Nachholspiel 11. Spieltag

02.01.2021 17:00 Uhr VfL Kirchheim Knights vs. Nürnberg Falcons BC ( Nachholspiel 11. Spieltag)

Nur wenige Tage nach dem lang ersehnten Erfolg im Duell gegen Ehingen, geht’s für die Korbjäger aus Kirchheim direkt weiter. Nächster Gegner der Mannschaft von Head-Coach Igor Perovic sind die Nürnberg Falcons.

. Nürnbergs Trainer weiß um die Stärken der Ritter: „Kirchheim hat den starken deutschen Kern behalten und auf den Import-Positionen viel Qualität und Erfahrung. Sie spielen sehr physisch. Das müssen wir matchen, um dort zu bestehen und mal wieder eins zu klauen.“

„Die Falcons sind ein eingespieltes und gut organisiertes Team. Natürlich fehlt ihnen noch der Rhythmus, aber solche Spiele sind extrem gefährlich. Sie haben erfahrene und abgezockte Spieler in ihren Reihen, die sich seit Jahren kennen und bestens aufeinander abgestimmt sind, “ warnt Knights-Geschäftsführer Chris Schmidt. Doch nicht nur der Gegner bereitet den Rittern Sorgenfalten. Erneut mussten Max Mahoney und Karlo Miksic im Training aufgrund von Verletzungen pausieren. Weiterhin plagt den US-Amerikaner sein Knie, während bei Miksic der operierte Fuß auf die Folgen der jetzigen Belastungen reagiert und Pausen benötigt. Ob beide eingesetzt werden können wird sich erst am Spieltag entscheiden.

02.01.2021 19:00 Uhr Science City Jena vs. TEAM EHINGEN URSPRING

Mit einer Ausgangslage, die klarer nicht sein könnte, starten beide Kontrahenten in das neue Basketball-Jahr. Science City, seit Mittwochabend aufgrund eines 93:71-Heimsieges gegen Tübingen und der Bremerhavener 91:93-Niederlage in Hagen, auf den 2. Platz hinter Spitzenreiter Rostock geklettert, erwartet die „Rote Laterne“ der BARMER 2. Basketball Bundesliga. Doch genau dieser Sachverhalt birgt die Gefahr, mit einer zu entspannten Einstellung ins Spiel zu gehen und sich von einem Gegner überraschen zu lassen, der nichts zu verlieren hat und bereits in der Vorsaison über 25 Minuten für lange Gesichter auf den Arena-Tribünen sorgte.

Es war der Heimspielauftakt des zurückliegenden Spieljahres am 28. September 2019, als sich die Saalestädter im Verlauf einer gebrauchten ersten Hälfte überraschen ließen, zur Halbzeit bereits mit 23:42 in Rückstand lagen und nur aufgrund einer enormen Leistungssteigerung das Spiel noch in einen 80:70-Erfolg umwandeln konnten.

02.01.2021 19:30 Uhr Artland Dragons vs. Phoenix Hagen

Am Samstag um 19:30 Uhr treffen die Quakenbrücker in der Artland Arena auf die Feuervögel und wollen dabei an die starken Leistungen der vergangenen Wochen anknüpfen, das Parkett im Gegensatz zur Begegnung mit den Eisbären Bremerhaven dieses Mal jedoch als Sieger verlassen.

Hagen belegt mit einer 3-4-Bilanz aktuell den elften Rang in einer durch Spielverlegungen recht durcheinandergewirbelten Tabelle der ProA. In den Heimspielen gegen Paderborn und Schwenningen kassierte Phoenix zwei Niederlagen mit je 30 Zählern Differenz, aufgrund zweier Erfolge nach Weihnachten zeigt die Formkurve der Harris-Schützlinge derzeit dennoch nach oben. Am vergangenen Sonntag unterlag zunächst Nürnberg mit 86:88 in der Krollmann-Arena, drei Tage später sorgte schließlich der Buzzer Beater von Zachary Haney für den 93:91-Überaschungserfolg gegen die Eisbären Bremerhaven. Eine der prägnanten Figuren im Phoenix-Spiel ist Kapitän Dominik Spohr, der sein Team mit durchschnittlichen 16 Punkten pro Partie im Scoring anführt. Verzichten müssen die Feuervögel hingegen weiterhin auf Javon Baumann. Der Center laboriert derzeit an einer Stirnhöhlenentzündung und steht seiner Mannschaft am Samstag nicht zur Verfügung.

03.01.2021 16:00 Uhr Bayer Giants Leverkusen vs. Tigers Tübingen

Nach dem wichtigen 81:74-Erfolg über die Uni Baskets Paderborn, haben sich die „Giganten“ mit insgesamt sechs Siegen und fünf Niederlagen im oberen Bereich der Tabelle der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA festgesetzt. Nun möchten J.J. Mann, Haris Hujic & Co. auch Saisonsieg Nummer Sieben einfahren. Damit dies gelingt, gilt es einen Gegner zu bezwingen, der schwer zu bezwingen ist.

Zwar stehen die Tigers Tübingen mit zwei Siegen und sechs verlorenen Partien auf dem vorletzten Platz in der ProA, dennoch verfügen die Süddeutschen über große Qualität in den eigenen Reihen. Gleich sechs Akteure in der Mannschaft von Headcoach Danny Jansson erzielen mehr als 9,6 Punkte pro Partie. Dabei ragt vor allem das Trio der US-Amerikaner Joshua Sharkey (16,0 Zähler pro Spiel), Isaiah Crawley (15,6) und Troy Simons (13,0) heraus, welches als „brandgefährlich“ zu beschreiben ist. Doch auch bekannte einheimische Spieler wie Enosch Wolf, Roland Nyama oder Daniel Keppeler prägen das Bild des Tübinger Spiels. GIANTS-Trainer Hansi Gnad blickt einer Begegnung entgegen, in der es von Anfang an gilt, hellwach zu sein: „Die Tabellenplatzierung der Tübinger täuscht. Uns erwartet eine Mannschaft, die über große Offensivpower verfügt. Auf den Guard-Positionen ist Tübingen sehr flink besetzt und auch am Brett überzeugen sie mit harter Arbeit. Die Tigers sind im Angriff vielseitig aufgestellt und vor allem von „Downtown“ treffsicher. Dort verwandeln sie als Team 45 Prozent ihrer Dreierversuche. Diese Stärke von außen dürfen wir, ähnlich wie gegen Paderborn, nicht zur Entfaltung kommen lassen. Wir werden sicherlich nicht den Fehler machen, die Gäste zu unterschätzen!“

03.01.2021 16:00 Uhr Rostock Seawolves vs. PS Karlsruhe LIONS

Nach knapp dreiwöchiger Pause ohne Pflichtspiele brennen die Wölfe auf einen erfolgreichen Start in das neue Jahr. Die Siegsträhne im eigenen Revier soll nach den erfolgreichen Beutezügen gegen Heidelberg und Trier weiter anhalten. Ganz oben auf der Jagdliste steht der sechste Heimsieg in Folge. Doch das Team von Coach Dirk Bauermann ist gewarnt, konnten die Karlsruher zuletzt den Tabellenzweiten Eisbären Bremerhaven mit 89:88 bezwingen.

“Karlsruhe hat gegen Bremerhaven seine stärkste Saisonleistung abgerufen und ist deshalb besonders gefährlich”, warnt Bauermann, der seinem Team über die Feiertage drei Tage frei gegeben hat. Seit Anfang der Woche laufen die Vorbereitung auf das Spiel gegen die LIONS. “Das Training verlief in den letzten Tagen sehr engagiert und konzentriert”, berichtet der 63-Jährige Cheftrainer.

Trotz der längeren spielfreien Zeit stehen am Sonntag weiterhin Fragezeichen hinter einigen SEAWOLVES. “Wir hoffen auf den Einsatz von Rain Veideman und Stefan Ilzhöfer. Ob Chris Carter spielen kann, entscheidet sich kurzfristig”, sagt Bauermann. Veideman plagen weiterhin Rückenprobleme, Ilzhöfer ist nach überstandener Blinddarm-OP erst kürzlich zurück im Mannschaftstraining und Carter laboriert weiterhin an einer Knöchelverletzung.

Gegen Karlsruhe kommt es erneut auf eine geschlossene Teamleistung an, denn die Löwen sind bissig und schwer ausrechenbar. Der Tabellenneunte aus Baden-Württemberg hat bislang fünf von elf Spielen gewonnen, verwandelte im bisherigen Saisonverlauf jedoch als einziges Team der Liga weniger als 30 Prozent seiner Dreipunktewürfe.

Alle Spiele werden wie gewohnt LIVE und kostenlos auf Sportdeutschland.TV übertragen.

Spieltag 11 ProB Süd Rückblick

Der elfte Spieltag der Prob Süd ist vorbei und die scanplus baskets Elchingen sind nach ihrem knappen Sieg im Topspiel gegen den BBC Coburg neuer Tabellenführer. Die TSV Oberhaching Tropics konnten sich in ihrem Heimspiel gegen die Baunach Young Pikes durchsetzen und holten sich ihren zweiten Sieg in Folge. Am Sonntag konnten die Depant GIESSEN 46ers Rackelos gegen die MORGENSTERN BIS Baskets Speyer ihren sechsten Sieg in dieser Saison einfahren.

07.12.2019 15:00 Uhr FRAPORT SKYLINERS JuniorsBBC Coburg 86:98

Die FRAPORT SKYLINERS Juniors unterliegen nach furioser Aufholjagd im letzten Heimspiel des Jahres in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB Süd dem BBC Coburg. Topscorer der jungen Frankfurter wird Bruno Vrcic mit 20 Punkten. Neben ihm punkten vier weitere Spieler zweistellig, während NBBL-Spieler Risto Vasiljevic sein Debüt feiert.

07.12.2019 19:00 Uhr scanplus baskets Elchingen – TG s.Oliver Würzburg 80:79

Dieses Duell hat alles eingehalten, was versprochen wurde. In der ersten Halbzeit ein Offensivfeuerwerk, in der zweiten Hälfte eine Defensivschlacht. Nach 40 intensiven Minuten gewannen die scanplus baskets das Herzschlagfinale mit 80:79 (45:46). Erstmals seit dem ersten Spieltag konnte Headcoach Igor Perovic auf seinen kompletten Kader zurückgreifen und startete mit Karlo Miksic, Jacob Mampuya, C.J. Oldham, Luka Kamber und Lamar Mallory. Die Gäste, die krankheitsbedingt auf die beiden Center Fynn Fischer und Jonas Weitzel sowie auf Joshua Obiesie (BBL) verzichten mussten, begannen mit Lennart Stechmann, Philipp Hadenfeldt, Cameron Hunt, Julian Albus und Rytis Pipiras.

07.12.2019 19:00 Uhr  EBBECKE WHITE WINGS HanauOrangeAcademy 59:61

Eigentlich hatten es sich die EBBECKE WHITE WINGS Hanau fest vorgenommen, sich nach der hohen Niederlage gegen Würzburg im nächsten Heimspiel mit einem Sieg zurückzumelden. Gegen die OrangeAcademy tat sich das Hanauer Team allerdings überraschend schwer. Schlechte Entscheidungen im Abschluss und ein insgesamt zu statisches Offensivspiel verhagelten den White Wings das Spiel. Am Ende unterlagen sie gegen die Gäste aus Ulm knapp mit 59:61.

07.12.2019 19:00 Uhr TSV Oberhaching Tropics –  Baunach Young Pikes 85:73

Kein guter Abschluss der bisher so erfolgreichen Hinrunde gelang den Baunach Young Pikes in der BARMER 2. Basketball Bundesliga. Sie unterlagen am 11. Spieltag der ProB beim Vorletzten TSV Oberhaching Tropics mit 85:73 und müssen nun in den nächsten Spielen aufpassen, dass sie nicht durch das enge Mittelfeld der Tabelle nach unten durchgereicht werden. Dabei hatten die Baunacher eigentlich einen recht guten Start zu verzeichnen: Bis zur fünften Minute zogen sie auf 14:6 davon, wobei vor allem Daniel Keppeler im ersten Abschnitt mit sieben Punkten erfolgreich war. Allerdings war bereits zu diesem Zeitpunkt absehbar, dass die Gäste ein Problem mit dem Münchner Routinier Moritz Wohlers bekommen würden, der unter dem Korb recht unbedrängt schalten und walten konnte. Da aber Brandon Tischler einige Schnellangriffe erfolgreich abschloss, lag man nach dem ersten Viertel immer noch mit 25:19 vorne.

08.12.2019 16:00 Uhr Basketball Löwen – FC Bayern Basketball II 76:92

Die zweite Mannschaft der Bayern um Trainer Demond Greene hat in Erfurt mit 1500 Zuschauern in ausverkaufter Halle den erhofften Befreiungsschlag geschafft. Trotz 16 Ballverlusten allein in der ersten Spielhälfte gelang dem FCBB II mit dem 92:76 (46:45) nach vielen frustrierenden Wochen wieder ein Sieg, der vierte im elften Spiel. Den entscheidenden Schritt machte die junge Münchner Reserve, die auch auf Jacob Knauf verzichten mussten (auf der Bank der ersatzgeschwächten Profis), im dritten Viertel: Es wurde 23:9 gewonnen. Schon nächsten Sonntag (16 Uhr) startet für den FCBB II im Audi Dome die ProB-Rückrunde, erneut ist dann Erfurt der Gegner im Re-match.

08.12.2019 18:00 Uhr Depant GIESSEN 46ers Rackelos – MORGENSTERN BIS Baskets Speyer 102:78

Sechster Sieg im elften Spiel: Nach dem deutlichen Punktgewinn über die BIS Baskets Speyer schließen die Depant GIESSEN 46ers Rackelos die Hinrunde in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB Süd auf dem fünften Platz ab. Gegen die nur zu acht angereisten Rheinland-Pfälzer erwischten die Jungs von der Lahn einen Kickstart, der sie durchs gesamte Spiel tragen sollte. Von außen durfte sich das Team über eine Trefferquote von sehr starken 56% (15/27) freuen. Unter lautem Jubel trugen sich auch einige Nachwuchsspieler in die Scorerliste ein. Es war zugleich der höchste Sieg in der laufenden Saison.

Spieltag 11 ProB Nord Rückblick

Der elfte Spieltag der Prob Nord ist vorbei und bereits am Freitag konnten sich die Dresden Titans zuhause gegen den LOK BERNAU durchsetzen. Am Samstag konnten die VfL SparkassenStars Bochum das Derby bei den WWU Baskets Münster für sich entscheiden und sind jetzt punktgleich mit den WWU Baskets. Das Topspiel Erster gegen Zweiter am Sonntag konnten die EN BASKETS Schwelm gewinnen und sind damit neuer Tabellenführer.

06.12.2019 20:00 Uhr Dresden Titans – LOK BERNAU 88:81

Zum Nikolaus Gameday und 11. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga fanden sich satte 1878 ZuschauerInnen in Dresden Margon Arena ein, um die Titans gegen die Gäste von LOK Bernau zu unterstützen. Ein beherzter Auftritt und ein starkes drittes Viertel legten unter anderem den Grundstein für den mittlerweile vierten Heimsieg in Serie. Dresdens „Big Three“ um Lennard Larysz, Eric Palm und Georg Voigtmann erzielte dabei zusammen starke 61 Zähler und war entscheidend für den fünften Saisonerfolg.

07.12.2019 19:00 Uhr ART Giants DüsseldorfSC Rist Wedel 57:74

Zur letzten Begegnung der Hinrunde in der ProB Nord empfingen die ART Giants Düsseldorf den direkten Tabellennachbarn SC Rist Wedel. Beim Debüt von Neuzugang Sven Jeuschede erwischten die Giganten einen schlechten Tag und unterlagen den Norddeutschen letztlich verdient mit 57:74.

07.12.2019 19:30 Uhr Iserlohn Kangaroos – Baskets Juniors Oldenburg 85:58

Zum Abschluss der Hinrunde in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB zeigten die Iserlohn Kangaroos vor heimischem Publikum gegen die Baskets Juniors aus Oldenburg ihre bislang überzeugendste Saisonleistung und besiegten die bis dato punktgleichen Niedersachsen vor allem aufgrund einer überragenden zweiten Halbzeit sehr deutlich mit 85:58.

07.12.2019 19:30 Uhr Itzehoe EaglesTKS 49ers 100:68

Wie ein Ergebnis täuschen kann! 100:68 für die Itzehoe Eagles gegen die TKS 49ers, das klingt nach einem entspannten Abend in der BARMER 2. Basketball Bundesliga. Tatsächlich aber war es eine Achterbahnfahrt, die fast nichts ausließ. Sie endete in einer rauschenden Basketball-Party mit einem Sonderlob für den überragenden Chris Hooper: Der Amerikaner führte sein Team in allen Statistikbereichen an mit dem Effektivitätswert 47. Enorm hoch – und nur zwei Punkte unter dem Wert des gesamten Gästeteams.

07.12.2019 19:30 Uhr WWU Baskets MünsterVfL SparkassenStars Bochum 65:66

Die WWU Baskets brennen nach der bitteren 65:66 (36:30) -Niederlage gegen die Sparkassenstars Bochum auf Revanche. Die bekommen sie schon am kommenden Samstag in Bochum. Am heimischen Berg Fidel reichte es für das Team von Philipp Kappenstein trotz guter Defense, nach allerdings schwachem dritten Viertel und verpassten Freiwurfpunkten in der Crunchtime nicht zum Sieg, weil zudem Connor Washington Sekunden vor Schluss seinen ersten Distanztreffer des Abends landete und beim größten Teil der 2.475 Zuschauern für Ernüchterung sorgte. Münster beendet die Hinrunde mit der positiven Bilanz von sechs Siegen, bei fünf Niederlagen in der BARMER 2. Basketball Bundesliga, ProB Nord.

08.12.2019 18:00 Uhr BSW SixersEN BASKETS Schwelm 79:82

Die Korbjäger aus der 30 Tausend Einwohner Stadt in Nordrhein – Westfalen haben ein klares Ziel: in drei Jahren Aufstieg in die ProA! Dafür will das Team  schon in der laufenden Saison in die Spitzengruppe der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB aufrücken. Mit acht Siegen bei nur zwei Niederlagen ist das bislang eindrucksvoll gelungen. Punktgleich liegen die EN Baskets Schwelm auf Platz zwei hinter den Sixers, die ein um 38 Punkte besseres Korbverhältnis haben.

Spieltag 11 ProB Nord Vorschau

Der elfte Spieltag der Prob Nord beginnt am Freitag den 06.12.2019 um 20 Uhr, wenn die Dresden Titans den LOK BERNAU empfängt. Am Samstag kommt es dann um 19:30 Uhr zum Duell der Westfalenrivalen WWU BASKETS Münster und den VfL SparkassenStars Bochum. Am Sonntag treffen im Topspiel der Prob Nord Erster gegen Zweiter aufeinander. Die BSW Sixers wollen gegen die EN Baskets Schwelm ihre Tabellenführung verteidigen.

06.12.2019 20:00 Uhr Dresden Titans – LOK BERNAU

Wir sind mittendrin in der Adventszeit und auch der Heimspielkalender der Dresden Titans rückt unaufhaltsam gen Jahresende. Zum letzten Spiel der Hinrunde empfangen Dresdens Korbjäger am Freitag LOK Bernau. Beim Nikolaus Gameday wird es dabei um 20:00 Uhr einen ungewöhnlich späten Tipoff geben, der dieses ganz besondere Vorweihnachts-Highlight für alle Titans-Fans und ZuschauerInnen gebührend einläuten soll. Zudem möchten die Gastgeber am 11. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga natürlich ihre positive Heimbilanz ausbauen und den vierten Sieg in Serie in der heimischen Margon Arena „aus dem Stiefel holen“.

07.12.2019 19:00 Uhr ART Giants DüsseldorfSC Rist Wedel

Das Spiel gibt es im kostenlosen Livestream auf sporttotal.tv.

Zum Start der Adventszeit treffen die Schützlinge der ART Giants Düsseldorf am letzten Spieltag der Hinrunde in der heimischen Comenius-Halle auf den SC Rist Wedel. Dabei empfangen die Giganten ein junges Team, das den eigenen Erwartungen im bisherigen Saisonverlauf noch hinterher rennt.

07.12.2019 19:30 Uhr Iserlohn Kangaroos – Baskets Juniors Oldenburg

Nach dem ersten Auswärtssieg und dem Ende der Negativserie hoffen die Iserlohn Kangaroos, die Trendwende in der BARMER 2. Basketball Bundesliga endlich geschafft zu haben. Ob es tatsächlich so ist, werden die nächsten beiden Begegnungen zeigen, wenn es zum Hinrundenende am Samstag (19.30 Uhr) in der Matthias-Grothe-Halle und eine Woche später zum Auftakt der Rückrunde jeweils gegen das aktuelle Schlusslicht Baskets Juniors Oldenburg geht. Die Gäste haben ebenfalls wie die Kangaroos drei Siege auf ihrem Konto – dementsprechend sind es für beide Teams zwei richtungsweisende Duelle.

07.12.2019 19:30 Uhr Itzehoe EaglesTKS 49ers

Das Spiel gibt es im kostenlosen Livestream auf sportdeutschland.tv.

Der begeisternde Heimsieg gegen die EN Baskets Schwelm liegt drei Wochen zurück. Höchste Zeit also, dass die Itzehoe Eagles in der BARMER 2. Basketball Bundesliga wieder in eigener Halle auflaufen. Zum Abschluss der Hinrunde erwarten sie Sonnabend um 19.30 Uhr im Sportzentrum am Lehmwohld die TKS 49ers vom Berliner Rand. Die schlechte Nachricht gleich vorneweg: Marko Boksic und Lars Kröger werden nicht mitspielen. Boksic laboriert weiter an einer Muskelverletzung, der Einsatz in Bochum vor zwei Wochen kam zu früh. „Jetzt ist das Risiko einfach zu groß“, sagt Eagles-Coach Patrick Elzie. So werden die Itzehoer auf ihren zweitbesten Punktesammler verzichten müssen. Das Stichwort Risiko gilt auch bei Lars Kröger: Der Center hatte sich vor zwei Wochen in Bochum die Nase gebrochen. Dafür rückt erstmals Tobias Möller in den Kader. Der Center, 19 Jahre alt und 2,09 Meter groß, war vor der Saison als Freiwilligendienstler zu den Eagles zurückgekehrt und nach einer Pause aus gesundheitlichen Gründen bisher für die zweite Mannschaft im Einsatz.

07.12.2019 19:30 Uhr WWU Baskets Münster VfL SparkassenStars Bochum

Für die WWU Baskets steht ein Doppelpack gegen den Westfalenrivalen VfL SparkassenStars Bochum bevor: Binnen sieben Tagen treffen beide Teams in Hin- und Rückspiel der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB aufeinander. „Ich habe Bochum vor der Saison zu den absoluten Topfavoriten gezählt, das tue ich weiterhin“, sagt Headcoach Philipp Kappenstein zur „Mannschaft der Stunde“. Der VfL reist mit fünf Siegen aus den letzten sechs Partien nach Münster. Hochball in der Halle Berg Fidel ist am Samstag um 19.30 Uhr, in der Neuzugang José Medina erstmals im Dress der WWU Baskets aufläuft. Restkarten aus Rückläufern gibt es am Samstag ab 12.00 Uhr im Online-Ticketshop und an der Abendkasse ab 18.30 Uhr.

08.12.2019 18:00 Uhr BSW SixersEN BASKETS Schwelm

Die Korbjäger aus der 30 Tausend Einwohner Stadt in Nordrhein – Westfalen haben ein klares Ziel: in drei Jahren Aufstieg in die ProA! Dafür will das Team  schon in der laufenden Saison in die Spitzengruppe der 2. BARMER Bundesliga ProB aufrücken. Mit acht Siegen bei nur zwei Niederlagen ist das bislang eindrucksvoll gelungen. Punktgleich liegen die EN Baskets Schwelm auf Platz zwei hinter den Sixers, die ein um 38 Punkte besseres Korbverhältnis haben.

Spieltag 11 ProB Süd Vorschau

Der elfte Spieltag der Prob Süd beginnt am Samstag um 15 Uhr mit dem Spiel der FRAPORT SKYLINERS Juniors gegen den BBC Coburg. Um 19 Uhr kommt es dann zum Topspiel, wenn der zweite scanplus baskets Elchingen den Tabellenersten TG s.Oliver Würzburg empfängt. Am Sonntag um 16 Uhr empfangen die Basketball Löwen den FC Bayern München Basketball II, und um 18 Uhr empfangen die Depant GIESSEN 46ers Rackelos die MORGENSTERN BIS Baskets Speyer.

07.12.2019 15:00 Uhr FRAPORT SKYLINERS JuniorsBBC Coburg

Das Spiel wird kostenlos im Livestream auf dem Youtubekanal der FRAPORT SKYLINERS übertragen.

Am 11. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB-Süd empfangen die FRAPORT SKYLINERS Juniors die Mannschaft des BBC Coburg. Nach zwei Niederlagen in Folge möchte die Mannschaft um Headcoach Miran Cumurija vor heimischem Publikum einen weiteren Sieg sichern und den Schwung in die beiden verbleibenden Auswärtsspiele im Jahr 2019 mitnehmen. Tip-Off in Basketball City Mainhattan ist am Samstag, den 07.12.2019, um 15:00 Uhr.

07.12.2019 19:00 Uhr scanplus baskets Elchingen – TG s.Oliver Würzburg

Das Spiel wird kostenlos im Livestream auf dem Youtubekanal der scanplus baskets Elchingen übertragen.

Zweiter gegen den Ersten – das Duell an der Tabellenspitze. Eine Mannschaft mit fünf Siegen in Serie, die andere mit sieben. Die Einen mit einer 8:2-Bilanz, die Anderen stehen bei 9:1. Liebe Basketballfans, nehmt euch am Samstagabend nichts vor! Die scanplus baskets Elchingen treffen am 11. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB Süd am Samstag Uhr) auf die TG s.Oliver Würzburg (Tip-off: 19 Uhr).

07.12.2019 19:00 Uhr  EBBECKE WHITE WINGS HanauOrangeAcademy

Nachdem die Teams der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB vergangene Woche pausiert haben, greifen sie in dieser Woche wieder an. Erneut treffen die EBBECKE WHITE WINGS Hanau dabei auf ein Farmteam der Liga: Am kommenden Samstag empfängt das Team die Ulmer OrangeAcademy. Ähnlich wie auch Bayern München verfügen die Ulmer über einen vergleichsweise ausgeglichenen Kader. „Sie sind ein klassisches Farmteam, das den Fokus auf Teambasketball und die Ausbildung junger Talente legt. Sie spielen keine hochkomplexen Systeme, sondern versuchen häufig mit einem schnellen Pick-and-Roll den Ball in Bewegung zu bringen, dann zu attackieren und so freie Würfe zu erspielen“, erklärt White-Wings-Interimscoach Michael Luprich. In der Verteidigung setzt Ulm überwiegend auf ein Mann-Mann-Verteidigung.

07.12.2019 19:00 Uhr TSV Oberhaching Tropics –  Baunach Young Pikes

Nachdem die Truppe von Trainerteam Matic/Kandzic beim BBC Coburg einen überraschenden Auswärtssieg landen konnte, soll es am kommenden Samstag nun auch endlich mit dem langersehnten ersten Heimsieg in der 2. BARMER Basketball Bundesliga klappen. Doch mit den Young Pikes Baunach wartet ein schwerer Brocken auf die Gelbhemden. Nicht ohne Grund steht das Farmteam vom deutschen Serienmeister Brose Bamberg auf dem dritten Tabellenplatz und ist mit einer Bilanz von 7-3 Siegen eine der positiven Überraschungen dieser Spielzeit.

08.12.2019 16:00 Uhr Basketball Löwen – FC Bayern Basketball II

Leider müssen wir vor dem Wochenende noch die verletzungsbedingten Ausfälle von zwei wichtigen Spielern verzeichnen. Tobias Bode zog sich eine Fraktur in der Augenhöhle zu und wird voraussichtlich erst nach der Weihnachtspause wieder ins Spielgeschehen eingreifen können. Unser Mannschaftskapitän Robert Franklin zog sich bei der letzten Partie in Würzburg eine Verletzung am Meniskus zu, was einen arthroskopischen Eingriff notwendig machte. Die Operation fand gestern in der sportklinik.ERFURT statt. Die erste Nachuntersuchung zeigt einen erfolgreichen Operationsverlauf, was Hoffnung auf ein schnelles Comeback in ca. 4 Wochen macht. An dieser Stelle gilt unser Dank sowohl unseren Team-Ärzten Dr. Gerald Lutz und Constanze Sakriß, sowie der Unterstützung der behandelnden Ärzte in der sportklinik.ERFURT (im Fall von Robert Franklin) und im Helios Klinikum Erfurt (im Fall von Tobias Bode) für die hervorragende Arbeit. In den nächsten Wochen werden die beiden natürlich täglich in der Praxis von physio4me zu Besuch sein um so schnell wie möglich wieder spielen zu dürfen.

08.12.2019 18:00 Uhr Depant GIESSEN 46ers RackelosMORGENSTERN BIS Baskets Speyer

Gleich zwei Partien gegen die Mannschaft von MORGENSTERN BIS Baskets Speyer stehen für die Depant GIESSEN 46ers Rackelos als nächstes auf dem Programm. Traditionell tragen die Teams der ProB ihr letztes Hin- und erstes Rückrundenspiel gegen denselben Gegner aus. Mit den Reichskammergerichtsstädtern bekommen es die Rackelos dabei mit einem besonders reizvollen Opponenten zu tun – nicht nur, weil die Baskets als Aufsteiger erstmals ihre Visitenkarte in der Osthalle abgeben. Spielbeginn ist am Sonntag (8. Dezember) um 18.00 Uhr.

Spieltag 11 ProA Rückblick

Der elfte Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ist vorbei und hatte ein paar Überraschungen dabei. Am Samstag konnten sich die Tigers Tübingen Zuhause gegen die Eisbären Bremerhaven durchsetzen. Die NINERS konnten die Niederlage der Eisbären ausnutzen und sich mit ihrem Sieg über die Uni Baskets Paderborn an der Tabellenspitze leicht absetzten. Am Sonntag holten die VfL Kirchheim Knights den Auswärtssieg bei den vor dem Spiel favorisierten MLP Academics Heidelberg.

16.11.2019 19:00 Uhr Science City Jena – Bayer Giants Leverkusen 95:68

Einen fast perfekten Abend erwischte Science City Jena am 11. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga gegen die Bayer Giants aus Leverkusen. Die Ostthüringer bezwangen am Samstagabend die Gäste vom Rhein nach 40 dominanten Minuten am Ende deutlich mit 95:68, präsentierten sich vor 1878 Zuschauern in der Sparkassen-Arena enorm spielfreudig und treffsicher.

16.11.2019 19:00 Uhr NINERS ChemnitzUni Baskets Paderborn 102:68

Die NINERS Chemnitz bleiben auf beeindruckende Weise in der Erfolgsspur. Am Samstagabend fegte der Tabellenführer die Uni Baskets Paderborn mit 102:68 (54:40) vom Parkett und feierte so den achten Sieg in
Folge. Zugleich war es das dritte Spiel hintereinander, in dem Sachsens beste Korbjäger die magische 100-Punkte-Marke durchbrachen. Zur Krönung eines perfekten Abends strömten 3.503 Zuschauer in die Messe
Chemnitz – ein neuer Saisonbestwert in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA.

16.11.2019 19:30 Uhr Artland Dragonswiha Panthers Schwenningen 86:84

Nach dem Last-Minute-Sieg gegen Schalke machen es die Artland Dragons auch gegen die wiha Panthers Schwenningen spannend – wieder mit dem besseren Ende für die Quakenbrücker. Mit 86:84 (41:47) gewinnt das Team von Drachen-Headcoach Florian Hartenstein am 11. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA gegen den Aufsteiger aus Baden-Württemberg und feiert so den zweiten Sieg in Serie. Beim insgesamt dritten Erfolg der Saison war Malik Dunbar mit 28 Punkten Topscorer seiner Mannschaft, unterstützt wurde er vor allem von den Routiniers Robert Oehle und Chase Griffin.

16.11.2019 19:30 Uhr Nürnberg Falcons BCRÖMERSTROM Gladiators Trier 91:79

Die Nürnberg Falcons bleiben in der BAMRER 2. Basketball Bundesliga zu Hause eine Macht. Gegen die RÖMERSTROM Gladiators Trier drehten sie nach der Pause das Spiel und gewannen vor 875 Zuschauern am Ende verdient 91:79 (36:40). Mit acht Siegen aus zehn Spielen bleiben die Mittelfranken in der Spitzengruppe der ProA und empfangen am kommenden Wochenende die Eisbären Bremerhaven am Airport.

16.11.2019 20:00 Uhr Tigers TübingenEisbären Bremerhaven 76:72

Die Tigers Tübingen sind zurück in der Erfolgsspur! Vor 2600 Zuschauern feierten die Raubkatzen am 11. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga mit 76:72 gegen die Eisbären Bremerhaven den sechsten Saisonsieg. Dabei war Diante Baldwin mit 23 Zählern bester Akteur auf dem Parkett. Mit Besnik Bekteshi (11), Marvin Smith (10), und Kris Davis (10) konnten drei weitere Akteure des Gastgebers zweistellig punkten. Bei den Gästen war Adrian Brautlauch (19) bester Punktesammler. Für die Gäste war es im elften Saisonspiel erst die zweite Niederlage.

17.11.2019 16:00 Uhr ROSTOCK SEAWOLVES – TEAM EHINGEN URSPRING 80:85

Nach zwei Siegen in Folge mussten die ROSTOCK SEAWOLVES eine bittere Heimniederlage einstecken. Vor 2.837 Zuschauern in der StadtHalle Rostock gaben die Wölfe einen 17-Punkte-Vorsprung (74:57, 33. Min) noch aus der Hand und mussten sich mit 80:85 dem TEAM EHINGEN URSPRING geschlagen geben. Mauricio Marin (17 Punkte) und Kalidou Diouf (20) punkteten zweistellig für die Rostocker. Die SEAWOLVES stehen nach dem 11. Spieltag auf dem 15. Tabellenplatz der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA.

17.11.2019 17:00 Uhr MLP Academics Heidelberg – VfL Kirchheim Knights 69:80

Die MLP Academics Heidelberg verlieren am 11. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga mit 69-80 gegen die Kirchheim Knights. Die als Außenseiter in die Partie gestarteten Knights, zeigten keinerlei Anlaufschwierigkeiten in die Partie gegen die MLP Academics. Vor allem offensiv versuchte Kirchheim durch schnelle Ballrotationen, Unruhe in der Hintermannschaft Heidelbergs zu entwickeln.

17.11.2019 18:00 Uhr FC Schalke 04 Basketball – Phoenix Hagen 79:76

Das NRW-Derby zwischen Phoenix Hagen und dem FC Schalke 04 Basketball am 11. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA lieferte die erwartete Spannung und einen knappen Spielverlauf, am Ende stand aber wieder eine Niederlage für Phoenix auf dem Block. Die Feuervögel verlieren 76:79 (41:44) und bleiben mit zwei Siegen und 9 Niederlagen auf dem letzten Tabellenplatz.

PS Karlsruhe LIONS spielfrei

 

Spieltag 11 ProA Vorschau

Der elfte Spieltag der 2. BARMER Basketball Bundesliga steht vor der Tür. Zum Start des Spieltages empfängt der Tabellenführer aus Chemnitz die Uni Baskets Paderborn. Nach ihrer Niederlage im letzten Spiel empfangen die Tigers Tübingen die Eisbären Bremerhaven, die nach dem Verlust der Tabellenführung am neuten Spieltag am zehnten Spieltag wieder einen Sieg holen konnten. Am Sonntag kommt es zum direkten Duell im Tabellenkeller. Der Phoenix Hagen reist zum FC Schalke 04 Basketball. Beide Teams konnten bislang nur einen Sieg in dieser Saison holen.

16.11.2019 19:00 Uhr Science City Jena – Bayer Giants Leverkusen

Nachdem Science City Jena den Basketball-November 2019 mit einem am Ende überaus dramatischen 103:101-Overtime-Sieg gegen Phoenix Hagen eröffnen konnte, zuletzt verdient in Paderborn gewann, steht am Samstagabend mit den Bayer Giants Leverkusen die nächste sportliche Heimspielhürde unmittelbar bevor. Die Mannschaft von Headcoach Frank Menz empfängt die Riesen vom Rhein am 16. November um 19.00 Uhr im Rahmen des 11. Spieltages der BARMER 2. Basketball Bundesliga auf dem Parkett der Sparkassen-Arena. Auch Streaming-Anbieter Airtango ist natürlich wieder vor Ort und wird die Begegnung aus Jena-Burgau live übertragen.

16.11.2019 19:00 Uhr NINERS ChemnitzUni Baskets Paderborn

Am Samstag bestreiten die NINERS ihr zunächst einmal letztes Pflichtspiel in der BARMER 2. Basketball
Bundesliga ProA, bevor es anschließend in eine dreiwöchige Spielpause geht. Grund für jene Unterbrechung
ist die Tatsache, dass man am folgenden zwölften Spieltag aufgrund der ungeraden ProA-Teilnehmeranzahl
ohne Gegner pausiert und daraufhin eine vom Basketballweltverband FIBA vorgegebene spielfreie Woche
folgt. So wird die „Orange Army“ dann erst am 08. Dezember zum Derby gegen Jena wieder auf das Parkett der
Messe Chemnitz zurückkehren. Vorher will man sich jedoch an selber Stelle mit einem Sieg gegen die Uni
Baskets Paderborn in den Kurzurlaub verabschieden und gleichzeitig die Tabellenführung verteidigen.

16.11.2019 19:30 Uhr Artland Dragonswiha Panthers Schwenningen

Nach dem Last-Minute-Erfolg gegen Schalke 04 gieren die Artland Dragons nun nach dem zweiten Sieg in Folge. An diesem Samstag um 19:30 Uhr sind die wiha Panthers Schwenningen im Rahmen des 11. Spieltages der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA zu Gast in der Quakenbrücker Artland Arena, und geben als Aufsteiger erstmals ihre Visitenkarte in der Burgmannsstadt ab.

16.11.2019 19:30 Uhr Nürnberg Falcons BCRÖMERSTROM Gladiators Trier

Nach einem spielfreien Wochenende sind die Nürnberg Falcons am Samstag in der BARMER 2. Basketball Bundesliga wieder im Einsatz. Am Airport kommt es zur Neuauflage des letztjährigen Playoff-Viertelfinal-Duells mit den RÖMERSTROM Gladiators Trier. Während die Falcons den Anschluss an die Spitzengruppe halten wollen, möchten sich die Gäste dieser wieder annähern. Die Partie wird um 19.30 Uhr angepfiffen und vom offiziellen Automobilpartner der Nürnberg Falcons präsentiert – der Metropol Automobile Jochen Scharf Gruppe.

16.11.2019 20:00 Uhr Tigers Tübingen – Eisbären Bremerhaven

Nach sechs Auswärtsspielen aus den ersten neun Saisonspielen treten die Tigers Tübingen wieder vor den eigenen Fans an. Am Samstag (20 Uhr, Paul Horn-Arena) erwartet die Mannschaft von Trainer Doug Spradley die Eisbären Bremerhaven. Der Absteiger aus der höchsten deutschen Spielklasse geht mit klaren Aufstiegsambitionen in die Spielzeit 2019/2020. In der vergangenen Saison konnten die Gäste aus dem hohen Norden lediglich acht von 34 Spielen im deutschen Oberhaus für sich entscheiden. Nach 14 Jahren Erstliga-Zugehörigkeit greifen die Eisbären nun also in der ProA an. Für die Tigers gilt es hingegen nicht den Anschluss an die Top Teams zu verlieren. Mit fünf Siegen aus neun Spielen finden sich die Raubkatzen auf dem siebten Rang wieder. Jedoch konnte das Spradley-Team lediglich eine der vergangenen vier Partien für sich entscheiden. Die Niederlagen gegen die Spitzenmannschaften aus Heidelberg und Chemnitz musste man jedoch in fremder Halle hinnehmen. Heute gilt es, die Energie der heimischen Arena zu nutzen, um dem Favoriten ein Bein zu stellen. Die Partie wird auf airtango.live ab 19:45 Uhr aus der Tübinger Paul Horn-Arena übertragen.

17.11.2019 16:00 Uhr ROSTOCK SEAWOLVES – TEAM EHINGEN URSPRING

Am Sonntag, den 17. November um 16:00 Uhr sind die ROSTOCK SEAWOLVES wieder in der StadtHalle Rostock im Einsatz. Zum 5. Heimspiel der Saison 2019/2020 in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA werden über 2.500 Zuschauer gegen das TEAM EHINGEN Urspring erwartet. Für einen Spieler der SEAWOLVES kommt es beim Duell gegen Ehingen zu einer Premiere: Tony Hicks wird sich nach 217 Tagen wieder das Heimtrikot der Wölfe überstreifen. Der US-amerikanische Spielgestalter wurde in der vergangenen Woche nachverpflichtet und kam bereits beim letzten Spiel in Trier zu einem Kurzeinsatz. In der StadtHalle lief Hicks zuletzt am 15. April im Viertelfinal-Playoff-Spiel gegen die Hamburg Towers auf.

17.11.2019 17:00 Uhr MLP Academics Heidelberg – VfL Kirchheim Knights

Nach dem ersten Heimsieg der Saison reisen Kirchheims Zweitligabasketballer am kommenden Sonntag nach Heidelberg. Dort wartet der Tabellendritte auf die Ritter. Nach den verbesserten Leistungen der vergangenen Wochen können die Knights selbstbewusst ins Spiel gehen. Nur zwei Niederlagen und acht Siege stehen auf dem Konto der MLP Academics aus Heidelberg. Damit wäre die Favoritenrolle für das Aufeinandertreffen der Knights mit den Academics am 11.Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga schnell geklärt. Doch die Kirchheimer Korbjäger wollen selbstbewusst in Heidelberg auftreten.

17.11.2019 18:00 Uhr FC Schalke 04 BasketballPhoenix Hagen

Auch am 11. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA geht es für die Königsblauen gegen den Tabellenletzten. Die Artland Dragons konnten die rote Laterne mit dem Sieg gegen den S04 am vergangenen Wochenende an die Feuervögel abgegeben. Für die Schalker gilt es, mit einem Sieg im Derby eine Reaktion auf die Niederlage in Quakenbrück zu zeigen und nicht tiefer in den Tabellenkeller zu rutschen.

PS Karlsruhe LIONS spielfrei

 

ProB Nord Rückblick Spieltag 11

Einen ganz wichtigen Sieg erzielten die Hertener Löwen am Samstag gegen den SC Rist Wedel. Die Löwen siegten auswärts mit nur einem Punkt denkbar knapp. Trotz des Erfolges bleiben sie mit nur 5 Punkten am Tabellenende. Aber der Sieg gibt Selbstvertrauen, um weiter anzugreifen.

22.11.2014 19:00 Uhr SC Rist WedelHertener Löwen 72:73

Weder die Saisonrekordkulisse von 650 Zuschauern in der Steinberghalle noch die 40-minütige leidenschaftliche Anfeuerung durch Mädchen und Jungen der Wedeler Altstadtschule konnte die 1. Herren vor der ersten Heimniederlage in der Saison 2014/15 bewahren. Mit 72:73 (34:37) unterlag das Team von Headcoach Michael Claxton dem Tabellenletzten Hertener Löwen.

22.11.2014 19:30 Uhr Citybasket RecklinghausenDresden Titans 59:47

Das war überraschend souverän: Mit 59:47 (37:25) setzten sich die ProB-Herren gegen die stark eingeschätzten Dresden Titans durch. Topsccorer der Hausherren war Joe Scott (21, Foto), ihm nur wenig nach stand Citybaskets effektivster Spieler Carl Hipp (19), der mit neun Blocks eine neue Saisonbestmarke aufstellte und mit elf  von zwölf verwandelten Freiwürfen eine bisher nicht gekannte Konstanz von der Linie an den Tag legte.

22.11.2014 19:30 Uhr ROSTOCK SEAWOLVESUni-Riesen Leipzig 72:85

Die ROSTOCK SEAWOLVES mussten im fünften Heimspiel der Saison 2014/2015 die erste Niederlage einstecken und verloren vor 857 Zuschauern in der OSPA | Arena mit 72:85 (30:40) gegen die Uni-Riesen Leipzig. Die Gäste aus Sachsen kontrollierten das Spiel ab dem Ende des ersten Viertels, setzten sich zweistellig ab und verwalteten den Vorsprung bis zum Spielende. Die SEAWOLVES bleiben weiterhin Tabellenzweiter. Sven Hellmann (14 Punkte) und Tim Vogt (11) punkteten zweistellig bei den Rostockern. Falko Theilig dirigierte das Spiel der Uni-Riesen mit 13 Zählern und zehn Korbvorlagen.

22.11.2014 19:30 Uhr SC Itzehoe Eagles – DRUFF! Baskets Braunschweig 74:70

So etwas geht, wenn ein Team einen Lauf hat. Lange sahen die Sport-Club Itzehoe Eagles gegen die DRUFF! Baskets Braunschweig wie die Verlierer aus. Doch dann rissen sie die Partie der 2. Basketball-Bundesliga ProB aus dem Feuer mit einem begeisternden Schlussviertel inklusive Dreierserie. Endstand: 74:70 (19:22, 13:20, 13:15, 29:13).

22.11.2014 20:30 Uhr Otto Baskets MagdeburgRSV Eintracht 80:67

Die Basketballer der Otto Baskets Magdeburg kamen durch den 80:67 (42:31) Heimsieg  vor über eintausend Zuschauern gegen den RSV Stahnsdorf zum fünften Erfolg im zehnten Saisonspiel. Dieser wichtige Erfolg gegen einen direkten Play-off Mitbewerber bedeutet den zwischenzeitlichen sechsten Tabellenplatz.

23.11.2014 18:00 Uhr Baskets Akademie Weser-Ems/OTBVfL AstroStars Bochum 96:58

Die beste Saisonleistung zeigte das Team der Baskets Akademie Weser Ems/Oldenburger TB am Sonntagabend gegen die VfL AstroStars Bochum. Beim 96:58-Sieg überzeugte das Pro-B Team in allen Belangen und legte den Grundstein für den deutlichen Erfolg bereits in einer furiosen ersten Halbzeit (54:22). Topscorer der Partie wurde Jan Niklas Wimberg mit 21 Punkten.

BSW Sixers spielfrei

 

 

Rückblick ProA Spieltag 11

Würzburg siegt gegen Hamburg +++ Heidelberg setzt sich in Jena durch +++ Chemnitz entführt knapp die Punkte aus Baunach +++ Essen unterliegt Kirchheim +++ Vechta siegt mit Buzzerbeater gegen Paderborn +++ Giessen stielt Nürnberg die Punkte +++ Ehingen holt den zweiten Saisonsieg und gewinnt gegen Cuxhaven +++ Leverkusen verliert in eigener Halle gegen Gotha.

Neben den Spieltagsereignissen premierte der Trailer der 2. Basketball-Bundesliga auf Sportdeutschland.TV – hier noch einmal zum anschauen.

22.11.2014 19:00 Uhr s.Oliver BasketsHamburg Towers 74:61

RELIVE

Mit einem hart erkämpften Heimsieg gegen die Hamburg Towers haben die s.Oliver Baskets ihre gute Position an der Spitze der ProA weiter verbessert: Die Unterfranken gewannen gegen die Norddeutschen mit 74:61 (38:33) in der mit 3.140 Zuschauern zum ersten Mal in dieser Saison restlos ausverkauften s.Oliver Arena. Der härteste Verfolger ETB Wohnbau Baskets Essen musste sich kurze Zeit später den Kirchheim Knights mit 76:87 geschlagen geben und hat jetzt zwei Spiele Rückstand. Herausragender Punktesammler bei den s.Oliver Baskets war Carlos Medlock mit 24 Punkten. Auch Basti Betz (14), Darren Fenn (13) und Jason Dourisseau (10) trafen zweistellig.

22.11.2014 19:00 Uhr Science City JenaMLP Academics Heidelberg 84:89

RELIVE

Eine bittere 84:89-Niederlage kassierte Science City Jena am Samstagabend vor 1810 Zuschauern in der Sparkassen-Arena gegen die MLP Academics aus Heidelberg. Die Thüringer unterlagen den Neckarstädtern nach überwiegend ausgeglichenem Spielverlauf erst in einer fünfminütigen Verlängerung, kassierten mit Blick auf das 79:81 am vergangenen Wochenende gegen Tabellenführer Würzburg die zweite knappe Niederlage in Folge. Nachdem es am gestrigen Abend  gegen Heidelberg zum Ende der regulären Spielzeit 73:73 gestanden hatte, präsentierte sich die Gäste aus Baden-Württemberg in der Extra-Schicht letztendlich abgezockter, trafen offensiv die besseren Entscheidungen.

22.11.2014 19:30 Uhr Bike-Cafe Messingschlager BaunachNINERS CHEMNITZ 91:93

Die letzte Aktion der Partie war bezeichnend für das Spiel der Baunacher Zweitliga-Basketballer in diesen Wochen: Anstatt sich noch einmal eine Wurfchance zu erarbeiten, um vielleicht einen Sieg in letzter Sekunde zu feiern oder eine zweite Verlängerung zu erzwingen, unterlief Alex Engel ein Fehlpass. Damit war die zweite knappe Heimniederlage in Folge besiegelt. Mit 91:93 nach Verlängerung verlor der Aufsteiger am Samstagabend gegen die Niners Chemnitz. Während die rund 30 mitgereisten Fans der Sachsen den ersten Auswärtserfolg in dieser Saison überschwänglich feierten, gingen die Baunacher, denen derzeit das Pech an den Händen zu kleben scheint, zum sechsten Mal in Folge als Verlierer vom Parkett. In der Tabelle rutschten sie auf den 13. Platz ab.

22.11.2014 19:30 Uhr ETB Wohnbau Baskets EssenVfL Kirchheim Knights 76:87

RELIVE

Am Samstagabend verloren die ETB Wohnbau Baskets gegen Kirchheim mit 76 zu 87. Dank der guten Saisonbilanz von acht Siegen in elf Spielen, bleiben die Essener aber auf dem zweiten Tabellenplatz in der 2. Basketball-Bundesliga ProA. ETB-Kapitän Christoph Hackenesch war nach dem Spiel sehr enttäuscht und versuchte sich an einer ersten Analyse: „Wir haben einfach nicht ins Spiel gefunden. Kirchheim hat 40 Minuten gekämpft und verdient gewonnen. Bei uns war es ein gebrauchter Tag.“ ETB-Trainer Krizanovic fand noch deutlichere Worte: „Es hat heute nichts gepasst. Alles Schlechte der bisherigen Spiele, haben wir heute gezeigt. Das war einfach nichts und dann auch noch zu Hause. Wir haben unsere Fans definitiv enttäuscht. Jetzt müssen wir daraus lernen und es wieder besser machen. Die Reaktion des Teams erwarte ich im Training.“

22.11.2014 19:30 Uhr finke basketsRASTA Vechta 66:68

Die finke baskets unterliegen trotz einer besonders in der Defensive ansprechenden Leistung gegen RASTA Vechta mit 66:68. Die Entscheidung  brachte ein dramatischer Buzzerbeater von Vechtas Aufbauspieler Derek Wright Jr von weit hinter der Dreierlinie mit Ablauf der regulären Spielzeit. Zuvor brachte Thomas Bropleh die Baskets dank einem schönen Korbleger nach Offensivrebound mit einem Punkt in Führung, allerdings machte die individuelle Klasse der “Rastas” am Ende den Unterschied. Neben Derek Wright, der 14 seiner 19 Punkte in der zweiten Halbzeit beisteuerte, sorgte besonders Vechta-Topscorer Vincent Bailey  für große Probleme und war Hauptgarant dafür, dass sich die Gäste über das gesamte Spiel nicht abschütteln ließen. Der Power-Forward erzielte an diesem Abend 20 Punkte, schnappte sich 7 Rebounds und verteilte 4 Assists.

23.11.2014 17:00 Uhr rent4office NürnbergGIESSEN 46ers 82:85

Es war spannend, es war dramatisch, aber es hat am Ende nicht gereicht. Das Team von rent4office Nürnberg hat am Sonntagabend sein Heimspiel gegen die Gießen 46ers mit 82:85 (31:45) verloren. Die Gäste aus Hessen bestimmten in der ersten Hälfte über weite Strecken das Spielgeschehen und erspielten sich zwischenzeitlich einen 19 Punkte-Vorsprung. Nach dem Seitenwechsel kam Nürnberg zurück und kämpfte sich im letzten Viertel noch einmal heran. Doch die Mannschaft von Coach Denis Wucherer erwies sich an diesem Abend als zu clever und konnte den Vorsprung über die Zeit retten. Durch die Niederlage rutschte rent4office Nürnberg in der Tabelle auf Rang 6 ab.

23.11.2014 18:00 Uhr TEAM EHINGEN URSPRINGCuxhaven BasCats 75:55

RELIVE

Mit dem zweiten Saisonsieg haben die Ehinger ProA-Basketballer erstmals die Abstiegszone verlassen. Die Steeples bezwangen Cuxhaven mit 75:55 (38:24). Neuzugang Devon Moore fügte sich gut in die Mannschaft ein. Ehingen traf 48 Prozent aus dem Feld und hatte eine starke 3er-Quote von 47%. In der Tabelle steht Ehingen jetzt auf Platz 14, dem ersten Nichtabstiegsplatz, auch bedingt durch die 75:82-Niederlage von Leverkusen gegen Gotha. Topscorer war Cuxhavens Keith Sherrill (24). Das nächste Spiel ist in Hamburg.

23.11.2014 18:00 Uhr Bayer Giants Leverkusen OeTTINGER Rockets Gotha 75:82

Die Zweitligabasketballer der Bayer Giants Leverkusen unterliegen in eigener Halle mit 75:82 (30:39) gegen die OeTTINGER Rockets Gotha. Ein schwaches zweites Viertel (9:22) brachte die Giants für den Rest des Spiels ins Hintertreffen. Auch Willy Manigat, der gegen Gotha ein überraschend frühes Comeback feierte und mit 18 Punkten zum Topscorer der Partie avancierte, konnte die Niederlage nicht verhindern.

ProB Nord Vorschau Spieltag 11

11. Spieltag in der ProB Nord: nicht mehr lang und die Hinrunde ist Geschichte. Besonders bitter sieht es momentan für die Hertener Löwen aus, die erst 3 Punkte in der Wertung haben. Aber auch die Sixers mit 6 Wertungspunkten verharren in einer Niederlagenserie von 5 in Folge und einer unkomfortablen Tabellensituation. Ganz oben thront Wedel und wer hätte vor Saisonstart gedacht, dass gleich darauf die Aufsteiger Rostock und Itzehoe folgen.

22.11.2014 19:00 Uhr SC Rist WedelHertener Löwen

Die 1. Herren sind am Sonnabend (22. November, 19:00 Uhr) wieder im heimischen Revier unterwegs, die Mannschaft von Trainer Michael Claxton trifft am Steinberg auf die Hertener Löwen. Die Gäste verstärkten sich jüngst unter anderem mit Marvin Boadu, der zu Saisonbeginn bekanntermaßen zwei Partien für die Rister absolvierte.

22.11.2014 19:30 Uhr Citybasket Recklinghausen – Dresden Titans

Als ob die nächste Heimaufgabe für Dorian McDaniel (Foto) und  Citybaskets ProB-Herren gegen die Dresden Titans am Samstag (22. November, 19.30 Uhr, V-Arena) nicht ohnehin schon anspruchsvoll genug wäre, haben die Sachsen vor Wochenfrist noch zweimal personell nachgelegt: Combo-Guard Guy Aud und Center Jaroslav Tyrna waren gleich bei ihrem Einsatz gegen Leipzig die effektivsten Spieler ihres Teams und werden die Recklinghäuser Verteidigung vor zusätzliche  Anforderungen stellen.

22.11.2014 19:30 Uhr ROSTOCK SEAWOLVESUni-Riesen Leipzig

Nach dem starken Auftritt in Braunschweig (95:70) am vergangenen Wochenende wollen die Wölfe eine neue Siegesserie starten. Leipzig hingegen jagt nach drei Niederlagen in Folge einem Erfolgserlebnis hinterher. Das Team von der Ostsee wird alles daran setzen, seine makellose Bilanz von vier Siegen in vier Heimspielen in der fast ausverkauften Arena zu wahren.

22.11.2014 19:30 Uhr SC Itzehoe Eagles – DRUFF! Baskets Braunschweig

Sechs Siege, drei Niederlagen – mit starker Bilanz gehen die Sport-Club Itzehoe Eagles Sonnabend in das nächste Heimspiel in der 2. Basketball-Bundesliga ProB. Der Gegner allerdings steht genauso da: Spielbeginn gegen die DRUFF! Baskets Braunschweig ist um 19.30 Uhr im Sportzentrum am Lehmwohld.

22.11.2014 20:30 Uhr Otto Baskets Magdeburg – RSV Eintracht

Die Otto Baskets Magdeburg wollen unbedingt das zweite Heimspiel  gewinnen, um auch zu Hause Glücksmomente wie bei den bisherigen drei Auswärtssiegen zu genießen. Coach Dimitris Polychroniadis kann gegebenenfalls auf alle Doppellizenzler zurückgreifen. Der Einsatz von Joe Buck ist fraglich.

23.11.2014 18:00 Uhr Baskets Akademie Weser-Ems/OTB – VfL AstroStars Bochum

Erinnerungen an die Premierensaison in der 2. Basketball-Bundesliga werden wach, wenn die VfL AstroStars am Sonntag (18.00) bei der Baskets-Akademie Weser-Ems in Oldenburg antreten. Die Niedersachsen setzten sich im Play-Off-Viertelfinale gegen den VfL durch und feierten später verdient die Meisterschaft.

BSW Sixers spielfrei