Beiträge

Herzlich willkommen an Jenas Seitenlinie, Domenik Reinboth

Weißer Rauch über der Sparkassen-Arena. Die wichtige Personalie des Cheftrainers bei Science City Jena ist geklärt und wird mit Domenik Reinboth besetzt. Der 38-Jährige übernimmt die Position an der Seitenlinie der Ostthüringer wird sich sofort der Zusammenstellung seines neuen Kaders widmen. Während sich die Clubverantwortlichen des Thüringer Basketball-Bundesligisten mit dem gebürtigen Düsseldorfer auf einen 2-Jahresvertrag plus Option verständigten, hatte Science City bereits im Vorfeld Zielstellung und Ausrichtung formuliert, die von dem ehrgeizigen Rheinländer vollumfänglich mitgetragen werden.

„Die Freude meinerseits ist natürlich immens groß. Wer mich kennt weiß, wie sehr ich für den Basketball und die Arbeit im Profilbereich sowie mit jungen Nachwuchsspielern brenne. Insofern ist es jetzt genau der Schritt, den ich nach dem Abschied in Urspring machen wollte. Die offene Kommunikation des Vereins hat mir von Beginn an gut gefallen und auch die Atmosphäre hat sich sehr harmonisch angefühlt“, so Domenik Reinboth nach seiner Ankunft in Jena. „Wir werden den Anspruch haben, in der ProA um den Aufstieg zu spielen. Auch wenn sich die Ausrichtung im Vergleich zu Ehingen auf einem ganz anderen Level bewegt, geht es darum, als Mannschaft unser volles Potential auszuschöpfen. Natürlich wird es zunächst Teil der Arbeit sein, Spieler zu verpflichten, die unsere Abgänge kompensieren. Sobald das Team steht, werden wir gemeinsam daran arbeiten, um uns sportlich leistungsfähig mit Blickrichtung easyCredit BBL aufzustellen. Dies umfasst einen jungen, motivierten und ambitionierten Kader, der sich neben seiner sportlichen Qualität durch Verbundenheit zu der Region und den Fans auszeichnen soll,“ so Reinboth.

„Wir haben uns im Verlauf des Bewerbungsprozesses bewusst viel Zeit genommen. Domenik Reinboth hat sowohl durch seine Arbeit in den zurückliegenden Jahren, aber auch in den persönlichen Gesprächen, einen sehr guten Eindruck vermittelt,“ sagt Jenas Geschäftsführer Lars Eberlein. „Er passt perfekt zu unseren Vorstellungen und konnte sich vollumfänglich mit unserem Konzept identifizieren. Domenik ist ein junger, ambitionierter und hochmotivierter Trainer, der die Liga bestens kennt und über ein sehr gutes Netzwerk verfügt. Er hat klare Vorstellungen von dem künftigen Kader und der Spielphilosophie. Er wird mit uns den nächsten Schritt in seiner Karriere machen und wir sind überzeugt, dass wir viel Freude mit und an ihm haben werden.“

Der verheiratete, zweifache Familienvater, durchlief seit 2012 als Trainer und Sportlicher Leiter die unterschiedlichen Altersklassen (JBBL, NBBL, ProB, ProA) des speziell im Nachwuchsbereich erfolgreichen Ehinger Basketball-Programms. Während sein Vertrag bei den Baden-Württembergern im Mai 2021 auslief, trifft der über eine A-Trainerlizenz verfügende 38-Jährige mit Stephan Haukohl auf einen seiner Schützlinge aus gemeinsamen Urspring-Zeiten.

Quelle: Science City Jena

Foto: Christoph Worsch

Domenik Reinboth verlässt Ehingen/Urspring

Die Leitung der Urspringschule als Träger der Urspring Basketball Akademie und Domenik Reinboth, der Sportliche Leiter der Basketball Akademie, haben gemeinsam vereinbart, den zum Sommer auslaufenden Vertrag nicht zu verlängern.

„Es waren tolle gemeinsame neun Jahre, in denen Domenik, die letzten Jahre auch als ProA-Trainer in Ehingen, die Basketball Akademie entscheidend mitgestaltet hat“ sagt Hans-Martin Meth, Vorstandsmitglied in Urspring und beim Bundesligisten Team Ehingen/Urspringschule e.V. „Domenik hat als Mentor und Jugendtrainer in Urspring angefangen und hat Urspring seitdem quasi geatmet. Als JBBL- und NBBL-Trainer ist er letztlich aus Urspring heraus als Chefcoach nach Ehingen gewandert“, so Hans-Martin Meth und fährt fort: „Auf Anhieb gelang ihm dort der ProB-Meistertitel in der Saison 2015/16 und der damit verbundene sofortige Wiederaufstieg in die ProA, was ihm richtigerweise auch die Auszeichnung zum „Trainer des Jahres“ einbrachte. 2018/19 dann gelang ihm die nächste Erfolgsgeschichte, als eine überragende Hauptrunde auf dem siebten Tabellenplatz abgeschlossen werden konnte und damit die bis dato erst dritte ProA-Playoff Teilnahme überhaupt von TEAM EHINGEN URSPRING gefeiert werden konnte. Diese Erfolge werden sicherlich für immer in Erinnerung bleiben und mit Domenik in Verbindung gebracht werden – genauso wie die jederzeit von ihm gelebte „Urspring DNA“: junge Talente zu formen, auf ihrem Weg zu begleiten und ihnen zu helfen, ihre Träume und Ziele zu verwirklichen. Natürlich wird Domenik fehlen, wenn er jetzt seinen eingeschlagenen Weg weitergeht. Aber auch hier freuen wir uns, seine weiteren Schritte in seiner Karriere mitzuerleben. Nach Ralph Junge, Michael Spöcker und Domenik Reinboth wird das ProA-Team in der neuen Saison somit von einem neuen Chefcoach trainiert werden. Mit Merlin Opitz, Oliver Heptner und Johannes Hübner stehen Nico Drmota als Operativem Leiter der Basketball Akademie und Manager der ProA in Urspring auch in der neuen Saison erstklassige Jugendtrainer beiseite.“ Nico Drmota ergänzt: „Im Namen aller Urspringer und Ehinger möchte ich mich bei Domenik von ganzem Herzen für sein Geleistetes bedanken. Er hat die vergangenen Jahre maßgeblich mitgeprägt, sich dem Programm verschrieben und dafür immer 150% gegeben. Er hat sich weit über das Normalmaß hinaus auch in der Organisation der Basketball Akademie und dem Management des TEAM EHINGEN URSPRING eingebracht. Wir sind zuversichtlich, kurzfristig personelle wie organisatorische Entscheidungen präsentieren zu können, die unter anderem die sportliche Entwicklung sowohl für das Team Ehingen Urspring, als auch für die Basketball Akademie in Urspring sicherstellen.“

„Urspring wird für immer einen besonderen Platz in meinem Herzen haben. Ich nehme so viel mit für meinen weiteren Weg, dafür bin ich unendlich dankbar. Hervorhebend möchte ich Ralph Junge erwähnen, der mich vor neun Jahren nach Urspring holte. Außerdem Manager Nico Drmota und Hans Martin Meth als Vorstand des TEAM EHINGEN URSPRING und als Wirtschaftsleiter der Urspringschule. Er gab einem damals jungen unerfahrenen Trainer in der Saison 2015/16 die Chance als Headcoach und Sportlicher Leiter. Es gibt so viele Menschen die mir, dem Team und dem Verein in den letzten Jahren geholfen haben, dass ich leider nicht alle einzeln aufzählen kann. Ich möchte von Herzen allen Mitarbeitern und Schülern der Urspringschule, den Mitgliedern des Vereins TEAM EHINGEN URSPRING, allen Partnern und Sponsoren, den Green Infernos und allen Fans, den Jumping Mosquitos, allen Helfern und Freiwilligen, all meinen Kollegen der letzten Jahre und besonders allen ehemaligen und aktuellen Spielern meinen Dank aussprechen. Es ist nicht in Worte zu fassen, was mir eure Unterstützung und Zusammenarbeit bedeutet hat. Ehingen und Urspring wird auch immer ein besonderer Ort für meine Familie und mich sein und ist in den letzten neun Jahren zu einer zweiten Heimat geworden. Jetzt freue ich mich auf eine neue Herausforderung, doch werde immer ein Unterstützer dieses einzigartigen Programms sein. Es war wirklich keine leichte Entscheidung, aber es ist Zeit. Wir sehen uns wieder! Vielen Dank“, ergänzte Domenik Reinboth abschließend.

Quelle: TEAM EHINGEN URSPRING