Beiträge

Josipovic und BG gehen getrennte Wege

Schon vor dem Spiel in Elchingen kam es zum Paukenschlag. Nach einer längeren Unterredung kamen Coach Nenad Josipovic und die Geschäftsführung zu dem Ergebnis, dass eine weitere Zusammenarbeit unter den gegebenen Umständen für beide Seiten keinen Sinn mehr macht und man einigte sich einverständlich auf eine Beendigung der Zusammenarbeit.

 

 

Die BG bedankt sich bei Nenad Josipovic, der immerhin insgesamt fast vier Jahre in Karlsruhe tätig war, für seine geleistete Arbeit. Er hat nicht nur in der Jugendarbeit Akzente gesetzt, sondern wäre im vergangenen Jahr beinahe wieder in die ProA aufgestiegen, scheiterte aber nach einer tollen Hauptrunde im Viertelfinale an Dresden. Nun gilt es, einen neuen Trainer zu finden, der in das Profil der BG Karlsruhe passt. Überstürzen wird man nichts. Bis auf weiteres wird Assistenztrainer Horst Schmitz die Mannschaft betreuen, legt aber Wert darauf, dass dies keine Dauerlösung sein kann.

(BG Karlsruhe)