Beiträge

Citybasket verpflichtet Boadu und Breca

Zwei weitere Neuverpflichtungen kann Citybasket für sein ProB-Team präsentieren: Marvin Boadu und Fahri Breca wechseln vom Lokalrivalen Hertener Löwen zur Vestischen Arena. Vor dem Sanitätshaus Lückenotto – einem bewährten Partner des Vereins  – wurden die beiden Neuzugänge von Geschäftsführer Thomas Lückenotto (links) und Citybaskets-Vorsitzender Bärbel Gohrke offiziell begrüßt. Beide Spieler arbeiten gleichzeitig im Sanitätshaus.

Mit Boadu und Breca sind die Recklinghäuser Korbjäger im Backcourt schon recht beachtlich aufgestellt, da beide Akteure auf der Position eins und zwei zum Eiinsatz kommen können. Während der 29-jährige Kroate Breca jedoch eher als Backup auf der Spielmacher-Position vorgesehen ist, setzt der Verein im Falle von Boadu vor allem auf dessen Scorer-Qualitäten. Der 25-Jährige gilt als einer der besten deutschen Spieler in der ProB und kann einem guten Tag schon einmal 15 bis 20 Punkte auflegen. In Herten hatte er zuletzt einen Schnitt von 12,5 Punkten pro Spiel aufzuweisen.

Während der Kader also langsam Formen annimmt, ist man bei Citybasket zuversichtlich, in Kürze auch die Trainerfrage angemessen beantworten zu können.

 

(Citybasket Recklinghausen)

 

Löwen trennen sich von Marvin Boadu – Franklin-Entscheidung bis zum 31. Januar

Kurz vor dem Auswärtsspiel bei den Uni-Riesen Leipzig geben die Hertener Löwen zwei Personalentscheidungen bekannt: Die Hertener Löwen und Marvin Boadu gehen ab sofort getrennte Wege. „Gemäß unseres Vorstandsbeschlusses wird der Vertrag mit Marvin Boadu in dieser Woche gekündigt“, sagt Löwen-Präsident Hermann Zechel. Auch ein Engagement in der neuen Saison wird es für Boadu in Herten nicht geben.

„Ich hätte persönlich mit Boadu weitergearbeitet, aber ich trage die Entscheidung des Vorstandes selbstverständlich mit. Wir haben uns dazu entschieden, weil wir sauberen Sport wollen und die ProB-Spieler ihrer Vorbildfunktion gerecht werden müssen“, erklärt Zechel für seine Vorstandskollegen.

Der Spieler musste sich im Rahmen der Partie bei den Itzehoe Eagles einer Dopingkontrolle unterziehen. Hierbei wurde ein erhöhter Tetrahydrocannabinol-Wert (THC) nachgewiesen. In Folge dessen wurde Boadu von der Anti-Dopingkommission (ADK) des Deutschen Basketball Bundes e.V. bis zum 1. Mai 2015 gesperrt.
Ob Robert Franklin noch nach Herten zurückkehren wird, kann noch nicht mit Sicherheit bestätigt werden. Franklin ist auch persönlichen Gründen noch in seiner Heimat. „Wenn alles klappt, ist Franklin nächste Woche in Herten“, hofft Zechel. Sollte der Power Forward bis zum 31. Januar nicht zurück in Herten sein, wird der Vertrag aufgelöst.
Der Vorstand der Löwen steht dabei weiter zu 100 Prozent hinter der Mannschaft und dem Trainerteam. „Wir sind überzeugt, dass die Mannschaft die Klasse halten wird und vertrauen auch unsern Coaches. Da gibt es keine Diskussionen“, sagt Zechel.

Fragen der Fans wird der Vorstand nach dem nächsten Heimspiel im Rahmen der Pressekonferenz beantworten.

Fan-Bus fährt nach Dresden
Wenn die ProB-Korbjäger der Hertener Löwen am 7. März zum letzten Spiel der Hauptrunde bei den Dresden Titans antreten, müssen DeShaun Cooper und seine Teamkollegen nicht auf die lautstarke Unterstützung der Fans verzichten.
Die Löwen werden zu diesem Spiel einen Fan-Bus einsetzen und eine Nacht in der Elbmetropole bleiben. Die Übernachtung im Doppelzimmer incl. Frühstück kostet pro Person 27,50 €. Der Preis für den Bus ohne Eintritt kostet 35 €.

Der Bus mit den Löwen-Fans wird sich am Morgen des 7. März auf den Weg nach Dresden machen.

Anmeldungen nimmt Yvonne Flöter ab sofort telefonisch (0157 53175656) oder per E-Mail (yvonne.floeter@yahoo.de) entgegen

 

(Hertener Löwen)

Sperre Marvin Boadu

Die Anti-Dopingkommission (ADK) des Deutschen Basketball Bundes e.V. hat Marvin Boadu (Hertener Löwen) aufgrund eines Verstoßes gegen Art. 2.1 in Verbindung mit Art. 10.2 des Anti-Doping-Codes des Deutschen Basketball-Bundes e.V. bis zum 1. Mai 2015 gesperrt.

Der Spieler musste sich im Rahmen der Partie seines Clubs bei den Itzehoe Eagles einer Dopingkontrolle unterziehen. Hierbei wurde ein erhöhter Tetrahydrocannabinol-Wert (THC) nachgewiesen.

 

Kurzmeldung: Marvin Boadu aus Rist-Kader ausgeschieden

Der SC Rist Wedel (2. Basketball-Bundesliga ProB) und Marvin Boadu gehen getrennte Wege.

Boadu kam in den ersten beiden Saisonspielen gegen Oldenburg und Leipzig zum Einsatz. Der 25-Jährige gehört ab sofort nicht mehr zum Wedeler ProB-Kader. Der SC Rist wünscht Marvin für die Zukunft alles Gute.

 

(SC Rist Wedel)

Noch ein Rückkehrer: Marvin Boadu spielt wieder für den SC Rist

Marvin Boadu ist wieder da. Der 25-Jährige verstärkt den SC Rist Wedel (2. Basketball-Bundesliga ProB) in der kommenden Saison, nachdem er bereits 2009 mit den Ristern den Meistertitel in der 1. Regionalliga Nord gewann sowie in der Spielzeit 2012/13 entscheidend zum Vorstoß ins Playoff-Viertelfinale beitrug.

„Mit Marvin haben wir einen sehr dynamischen Spieler hinzugewonnen, der im Aufbau und auf der Flügelposition eingesetzt werden kann“, sagt Headcoach Michael Claxton erfreut. Dass Boadu im Training auch auf alte Bekannte traf, mit denen er bereits Seite an Seite im Rist-Trikot auflief, habe man gleich gemerkt, so Claxton.

In der vergangenen Saison stand Boadu zunächst bei den Otto Baskets Magdeburg unter Vertrag und kam in zwölf ProA-Spielen zum Einsatz. Dabei erzielte er im Schnitt 4,4 Punkte, griff sich 2,3 Rebounds und verteilte einen Assist. Ende Januar schloss er sich dann den Gotha Rockets an und spielte elf ProA-Partien (1,6 Punkte, 1,4 Rebounds, 1 Assist pro Spiel) für die Thüringer.

Noch in frischer Erinnerung sind Boadus starke Leistungen der Saison 2012/13, als er im Verlaufe der Spielzeit drei Double-Doubles verbuchte und großen Anteil daran besaß, dass die Rister mit sieben Siegen in Folge in die Saison starteten und später das Playoff-Viertelfinale erreichten. Seine Bestleistung damals: Gegen die BG Bitterfeld-Sandersdorf-Wolfen 06 kam er in 40 Minuten Spielzeit auf 22 Zähler, acht Assists, sieben Rebounds, vier Steals und zwei Blocks.

 

(SC Rist Wedel)