Entwarnung bei Joos

Auf diese Nachricht haben einige Ritter-Fans gebannt gehofft. Nach der Knie-Verletzung, die sich Kirchheims Center am Samstag im Duell mit Paderborn zugezogen hatte, brachte die heutige Untersuchung in der Sportklinik Stuttgart die erlösende Entwarnung.

Bei der Verletzung handelt es sich wohl „nur“ um einen schweren Bluterguss. Somit könnte ein Einsatz noch vor der Weihnachtspause wieder realistisch werden.
Erleichtert sei er. So die erste Reaktion von Knights-Trainer Michael Mai nach der Nachricht seines Schützlings, der sich sofort nach Verlassen der Klink telefonisch bei Trainer und Geschäftsführer Chris Schmidt gemeldet hatte.

„Wir haben uns schon große Sorgen gemacht. Knie-Verletzungen sind besonders bei den großen Jungs sehr kritisch. Ich bin sehr froh, das JJ so gute Nachrichten übermitteln konnte, “ sagte Kirchheims Head-Coach.

Joos selbst hofft, dass er bereits in den kommenden Tagen oder Wochen wieder ins Training einsteigen kann. Eine genaue Prognose ist dabei nicht möglich, da es auf den Heilungsprozess ankommt. „So etwas kann nach ein paar Tagen wieder ok sein, sich aber auch ein paar Wochen ziehen. Das müssen wir einfach abwarten, “ erklärt Mai.

Das nächste Spiel der Knights findet am Samstag in Trier statt. Spielbeginn ist um 20 Uhr. Das Spiel wird per Livestream übertragen.

(VfL Kirchheim Knights)