Max Rockmann kommt – Nico Adamczak geht

Die MLP Academics Heidelberg treiben die Vorbereitungen für die kommende Saison weiter voran und können bereits erste Ergebnisse vermelden.  Von den Hamburg Towers wechselt Max Rockmann in die Universitätsstadt. Wie bereits der Presse zu entnehmen war, wird Kapitän Nico Adamczak dagegen nicht mehr im Dress der Heidelberger auflaufen.

Die MLP Academics haben den ersten Neuzugang für die Saison 2015/2016 zu vermelden: In Max Rockmann wechselt ein ehemaliger Bundesligaspieler von den Hamburg Towers nach Heidelberg. Der 1,98 Meter große Small Forward lief in der vergangenen Saison sowohl in der Basketball Bundesliga für die Crailsheim Merlins als auch in der ProA für die Hamburg Towers auf. Dabei absolvierte Rockmann 16 Partien für die Elbstädter. Nach der etwas suboptimalen vergangenen Saison, will der Small Forward in der kommenden Saison wieder voll durchstarten. Der gebürtige Berliner und Academics Coach Frenki Ignjatovic kennen sich bereits bestens: In der Saison 2012/2013 standen beide bei den Kirchheim Knights unter Vertrag. Aus diesem Grund freut sich Ignjatovic auch über die Verpflichtung seines ehemaligen Schützlings: „Ich schätze Max´ Arbeitseinstellung sehr – er ist ein super Teamplayer. Dazu hat er einen guten Wurf, ist variabel auf der Zwei und Drei einsetzbar und ein sehr guter Verteidiger. Ich wollte ihn bereits letzte Saison haben, er hat sich dann aber doch für die erste Liga und die Crailsheim Merlins entschieden. Umso glücklicher bin ich, dass es die kommende Saison 2016/2016 geklappt hat. Da wir uns schon kennen denke ich, dass es leicht wird, ihn in das neue Team und den Verein zu integrieren“, so der Headcoach der MLP Academics. Der 26-Jährige erhält in Heidelberg einen Einjahresvertrag. „Nach einer für mich persönlich schwierigen Saison 2014/2015, bin ich dankbar dafür, dass mir die MLP Academics die Chance für einen Neuanfang geben. Außerdem freue ich mich sehr darauf wieder mit Frenki Ignjatovic zusammenarbeiten zu können und hoffe, dass wir an die Heidelberger Erfolge der letzten Saison anknüpfen können“, gab sich auch Rockmann erfreut.

Dagegen wird der Vertrag von Nico Adamczak nicht verlängert. Der in den letzten zwei Jahren unter Vertrag stehende Kapitän war maßgeblich an der positiven Entwicklung beteiligt, die im Erreichen der Playoffs mündete. Die Heidelberger bedanken sich bei Adamczak für den großen Einsatz, die enorme Leidenschaft und das Engagement für den Verein, welches er in den letzten zwei Jahren auf und neben dem Parkett zeigte. Für seine berufliche und private Zukunft wünschen die MLP Academics Nico Adamczak alles Gute.

Bisherige Karrierestationen (von neu nach alt):

2015 Hamburg Towers

2014 – 2015 Crailsheim Merlins

2013 – 2014 Kirchheim Knights

2012 – 2013 Cuxhaven BasCats

2011 – 2012 Phoenix Hagen

2009 – 2011 UMKC Kangoroos (NCAA)

2006 – 2007 Alba Berlin (NBBL)

2006 – 2009 TuS Lichterfelde

 

(MLP Academics Heidelberg)

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. ccn2785xdnwdc5bwedsj4wsndb

    […]here are some links to web sites that we link to for the reason that we think they are worth visiting[…]

Kommentare sind deaktiviert.