Beiträge

Rückblick Nachholspiel ST 10

16.02.2021 19:30 Uhr Artland Dragons vs. Science City Jena 93:89

Die Wiedergutmachung auf die bittere Niederlage gegen Ehingen ist den Artland Dragons gelungen. Die Thüringer unterlagen beim Tabellenvierten der Artland Dragons trotz zeitweilig komfortabler Führung in der Crunchtime.

Steven Clauss (Coach Science City Jena): „Wir haben durch den Ausfall von Marcus leider erneut unsere Rotation ändern müssen, sind dennoch gut ins Spiel gestartet und konnten uns eine komfortable Führung erspielen. Diesen Vorteil haben wir durch Unkonzentriertheiten wieder leichtsinnig verspielt. Nach dem guten Start ins dritte Viertel hatten wir das Spiel eigentlich in der Hand. Uns ist es jedoch nicht gelungen, den Rebound zu kontrollieren. Speziell die Offensiv-Rebounds haben wir mit unserer Verteidigung nicht in den Griff bekommen und den Dragons zu viele Würfe ermöglicht. Des weiteren konnten wir am Ende die Schüsse der Schlüsselspieler nicht wegnehmen. Wenn man das nicht schafft, hat man auch nicht verdient zu gewinnen und so haben wir uns am Ende noch die Butter vom Brot nehmen lassen.“

Julius Wolf (Science City Jena): „Ich denke, dass wir phasenweise sehr guten Basketball gespielt haben. Nachdem wir die Partie im ersten und dritten Viertel eigentlich klar im Griff hatten, gab es immer wieder Momente, in denen wir uns zu sehr von Dingen ablenken lassen haben, welche wir nicht beeinflussen können. Dadurch haben wir endgültig den Faden verloren. Wir müssen uns ankreiden lassen, dass wir den Dragons die Gelegenheit für ein Comeback gegeben haben, um das Duell am Ende sogar noch zu gewinnen. Nachdem Simmons in der Schlussphase heiß lief und wir ihn nicht stoppen konnten, ist das Spiel gekippt. Vorn haben wir im Gegenzug unglücklich agiert und dann verloren. Wenn wir über 40 Minuten unser Spiel spielen geht das anders aus. Zwei gute Viertel reichen in dieser Liga aber eben nicht aus, um so eine Begegnung zu gewinnen.“

Dragons-Headcoach Tuna Isler: „Es ist uns gelungen, Jenas Teamplay komplett zu zerstören, sie bei lediglich zehn Assists zu halten, spricht darüber hinaus für unsere Defense. Die Würfe, die wir ihnen gegeben haben, haben sie zwar getroffen, damit muss man gegen ein so starkes Team allerdings immer rechnen. Im Verlauf des Spiels ließ die offensive Jenaer Power jedoch immer weiter ab, unsere Defense wurde stärker, sodass wir stets im Spiel geblieben sind und uns die Chance auf den Sieg erhalten haben. Das lag vor allem an unserem engagierten Rebounding, wodurch wir unsere Schwäche beim Wurf gut kompensieren konnten. Robert Oehle hat ein großes Spiel gezeigt, Gerel Simmons hat dazu in den Momenten effektiv gescort, als wir es gebraucht haben. Dazu möchte ich Zach Ensminger und Leon Okpara hervorheben. Die Jungs haben richtig gut verteidigt, Zach hat das Team dazu hervorragend organisiert. Beide haben im vierten Viertel extrem wichtige Dreier getroffen, weshalb ich sehr stolz darauf bin, dass diese jungen Spieler das Spiel für uns gewonnen haben.“


Nachberichte Nachholspiel ProB Süd

17.02.2021 19:30 Uhr Fraport Skyliners JUNIORS vs. Ahorn Camp BIS Baskets Speyer 67:64

Die JUNIORS sichern sich gegen Speyer den vierten Sieg in Folge!

Die Gäste finden zunächst besser in die Partie und kontern eine 4:0 Führung der Frankfurter mit einem 17:2 Lauf. So muss Headcoach Miran Cumurija nach sieben gespielten Minuten bereits die erste Auszeit der Partie nehmen. Im weiteren Verlauf können sich die Juniors wieder etwas stabilisieren und den Rückstand bis zum Ende des Viertels auf 12:19 verkürzen. Zu Beginn des nächsten Abschnitts finden die Juniors immer besser in die Partie und zwingen die Gäste nach zwei gespielten Minuten bereits zu einer Auszeit (18:21). Bis zur Halbzeitpause entwickelt sich eine ausgeglichene Partie und keines der beiden Teams kann sich entscheidend absetzen. Nach dem Seitenwechsel verlieren die Juniors ihren Rhythmus und leisten sich auf beiden Seiten des Feldes zu viele Fehler. Zwei Minuten vor Schluss führen die Gäste weiterhin mit zwei Punkten und es entwickelt sich eine spannende Schlussphase. Eine Minute vor Schluss gehen die Juniors erneut durch Len Schoormann das erste Mal seit dem ersten Viertel wieder in Führung. Die Gäste können jedoch erneut ausgleichen (64:64). Die Juniors haben jedoch 10 Sekunden vor Schluss noch einmal Ballbesitz. Drei Sekunden vor dem Ende der Partie bekommt Jordan Samare den Ball in der Ecke und verwandelt den spielentscheidenden Dreier eiskalt.

Miran Cumurija (Headcoach FRAPORT SKYLINERS Juniors): „Das war heute ein starkes Spiel von uns. Die Jungs haben sich trotz des Rückstandes nicht unterkriegen lassen und haben weiterhin an sich geglaubt. Ich bin froh darüber, dass wir das vierte Heimspiel in Folge gewinnen konnten. Den Gästen aus Speyer müssen wir für ihre starke Leistung Respekt zollen.“

Spieltag 10 ProB Süd Rückblick

Der zehnte Spieltag der ProB Süd ist vorbei. Am Samstagmittag konnten die EBBECKE WHITE WINGS Hanau einen Auswärtssieg beim FC Bayern Basketball II feiern. Die TSV Oberhaching Tropics waren auswärts beim BBC Coburg erfolgreich und holte sich ihren zweiten Sieg der Saison. Am Sonntag wurde der Tabellenführer die TG s.Oliver Würzburg ihrer Favoritenrolle im Heimspiel gegen die Basketball Löwen gerecht und gewann mit 97:70.

23.11.2019 14:00 Uhr FC Bayern Basketball II – EBBECKE WHITE WINGS Hanau 75:89

Die EBBECKE WHITE WINGS Hanau trafen am 10. Spieltag auf ein weiteres Farmteam der BAMRER 2. Basketball Bundesliga ProB. Gegen den FC Bayern Basketball II holten die Südhessen dabei mit 75:89 einen über weite Strecken ungefährdeten Auswärtssieg. Im ersten Viertel erwischten die White Wings einen optimalen Start: Bereits in der vierten Minute führte das Team mit 10:2, am Ende ging es mit 14:28 in die erste Pause. „Wir haben in dieser Phase sehr gut gescort und gegen Ende auch unsere Dreier getroffen“, sagt Hanaus sichtlich zufriedener Coach Michael Luprich.

23.11.2019 19:00 Uhr OrangeAcademy – scanplus baskets Elchingen 80:95

80:95-Derbyniederlage: Vor 650 Zuschauern am Kuhberg, die für eine außergewöhnliche Atmosphäre sorgten, verliert die OrangeAcademy eine von Beginn an kampfbetonte Partie gegen den Donau-Rivalen scanplus baskets Elchingen. Mit Mate Fazekas im Lineup, der in seinem ersten Spiel nach auskurierter Hüftverletzung insgesamt starke 13 Punkte markierte, zeigten die Ulmer von Beginn an zwar Einsatz und Willen, konnten abgebrühte Elchinger aber nicht ins Wanken bringen. „Zunächst einmal Glückwunsch an Elchingen. Ich bin trotz der Niederlage stolz auf meine Mannschaft. Sie haben heute Charakter gezeigt und bis zum Ende toll gekämpft. Leider konnten wir die Läufe am Ende nicht stoppen“, analysiert Coach Anton Gavel im Anschluss der Partie.

23.11.2019 19:00 Uhr  BBC Coburg – TSV Oberhaching Tropics 68:76

Allen Warnungen zum Trotz – die Siegesserie des BBC Coburg in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB Süd ist nach fünf Spielen gerissen. Gegen Aufsteiger TSV Oberhaching Tropics verloren die Vestestädter am Samstagabend in der HUK-COBURG arena mit 68:76 (37:29) das Spiel – und, noch schlimmer, Center Shore Adenekan. Nicht einmal fünf Minuten waren gespielt, als der Brite plötzlich am Boden lag. Auftreten war nicht mehr möglich, für den 2,06-Meter-Riesen ging es direkt ins Krankenhaus. Dort kam die Schock-Diagnose: Verdacht auf Riss derAchillessehne. Die Saison ist für den werdenden Familienvater aller Voraussicht nach beendet. Von dieser Stelle aus wünscht der BBC Coburg seinem Spieler eine gute, schnelle und vollständige Genesung und wird den 28-Jährigen bei seinem Weg selbstverständlich nach Kräften unterstützen. Get well soon, Shore!

23.11.2019 19:30 Uhr MORGENSTERN BIS Baskets Speyer –  FRAPORT SKYLINERS Juniors 101:95

Die FRAPORT SKYLINERS Juniors haben am 10. Spieltag in der BARMER 2. Basketball Bundesliga die nächste Auswärtsniederlage hinnehmen müssen. In Speyer verlor die Mannschaft von Miran Cumurija mit 95:101, Topscorer wurde Len Schoormann mit 30 Punkten.

24.11.2019 17:00 Uhr Baunach Young Pikes – Depant GIESSEN 46ers Rackelos 85:92

In einer spannenden und kampfbetonten Partie in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB unterlagen die Baunach Young Pikes vor 300 Zuschauern mit 85:92 nach Verlängerung gegen die Gießen 46ers Rackelos. Nach dem 10. Spieltag liegen die Baunacher jetzt mit sieben Siegen und drei Niederlagen auf dem dritten Tabellenplatz. Den besseren Start in die Begegnung hatten die Hessen zu verzeichnen, denn sie zogen nach drei Minuten mit 9:5 in Front. Die Gastgeber antworteten mit einem 6:0 Lauf und nach zehn Minuten war die Partie beim Stand von 21:21 wieder völlig ausgeglichen.

24.11.2019 18:00 Uhr TG s.Oliver Würzburg – Basketball Löwen 97:70

Zwanzig bärenstarke Minuten genügten, um der Favoritenstellung gerecht zu werden und die Gäste deutlich in die Schranken zu weisen: Im Heimspiel am 10. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB gegen die Basketball Löwen aus Erfurt dominierte die TG s.Oliver Würzburg das zweite (27:11) und dritte Viertel (31:11) und setzte sich unter dem Strich mit 97:70 deutlich gegen das Schlusslicht durch. Top-Scorer der Begegnung waren Cameron Hunt und Joshua Obiesie mit jeweils 19 Punkten. Weiter geht es für den Spitzenreiter der ProB Süd bereits am Mittwoch um 20:00 Uhr mit dem Nachholspiel des 9. Spieltags bei den EBBECKE White Wings Hanau.

Spieltag 10 ProB Nord Rückblick

Der zehnte Spieltag der ProB Nord ist vorbei. Im Derby EN BASKETS Schwelm gegen die WWU Baskets Münster konnten sich die Schwelmer durchsetzen und sind dank des Sieges des LOK BERNAU über die BSW Sixers nun punktgleich an der Tabellenspitze mit den Sixers. Die Baskets Juniors Oldenburg konnten sich zuhause deutlich gegen die Dresden Titans durchsetzten.

23.11.2019 19:00 Uhr VfL SparkassenStars Bochum – Itzehoe Eagles 93:78

Die VfL SparkassenStars Bochum haben mit einem 93:78 gegen die Itzehoe Eagles ihren Aufwärtstrend fortgesetzt und die knapp 900 Zuschauer in der Bochumer Rundsporthalle restlos begeistert. Angetrieben von Lars Kamp, Conner Washington und Tim Lang steckten die Bochumer auch einen 18-Punkte-Rückstand weg und demontierten die bis dahin stark aufspielenden Eagles im Schlussabschnitt mit 33:12. Mit breiter Brust fahren die Bochumer somit zum Abschluss der Hinrunde nach der einwöchigen Pause zum letztjährigen Nordmeister WWU Münster.

23.11.2019 19:00 Uhr SC Rist Wedel – Iserlohn Kangaroos 64:74

Die Rister nach dem 64:74 gegen die Iserlohn Kangaross und mit vier Niederlagen in Folge in der Krise? Trainer Benka Barloschky wurde deutlich: „Mit aller Vehemenz: Keinesfalls fühlen wir uns in einer Krise. Weder wir als Mannschaft, die Trainer, noch der Vorstand, noch der Sportdirektor. Wir gucken von Spiel zu Spiel. Ich bin superenttäuscht, dass wir dieses Spiel verloren haben, weil wir gewinnen wollten. Und wir hatten die Chance zu gewinnen. Aber wir gucken nicht auf die letzten drei Spiele davor“, betonte er.

23.11.2019 19:30 Uhr EN BASKETS Schwelm – WWU Baskets Münster 98:91

EN Baskets Schwelm – WWU Baskets Münster (45:36, 80:80) 98:91 In einem sehenswürdigen und spannenden Spiel gewannen die EN Baskets Schwelm in einer gut gefüllten Schwelm-ArENa gegen die WWU Baskets Münster. Allerdings benötigten die Blau-Gelben die reguläre Spielzeit und die Verlängerung, um als Sieger vom Platz zu gehen. In der Vorwoche verloren die EN Baskets noch gegen die Itzehoe Eagles und standen vor der Partie gegen die Münsteraner mächtig unter Druck.

24.11.2019 16:00 Uhr TKS 49ers – ART Giants Düsseldorf 84:77

Kleinmachnow. Die TKS 49ers in der BARMER 2.Basketball Bundesliga ProB einen wichtigen 84:77 (41:40) Heimsig gegen den Mitaufsteiger ART Giants Düsseldorf bejubeln dürfen. Grundstein legte eine gute Defensivleistung, welche der besten Ligaoffensive nur 77 Punkte erlaubte. Im zweiten Spiel unter der Leitung des neuen Trainers Nicolai Coputerco ist den TKS 49ers der erste Erfolg geglückt. Im Duell der beiden Regionalligaaufsteiger setzten sich die Brandenburger gegen die ART Giants Düsseldorf mit 84:77 (41:40) durch. In der Tabelle der ProB verbleibt man zwar unverändert auf dem 11. Platz, jedoch beträgt der Rückstand zum angepeilten Playoff-Rang jetzt nur noch zwei Punkte.

24.11.2019 17:00 Uhr LOK BERNAU – BSW Sixers 73:71

Der SSV LOK BERNAU setzte sich am Sonntag in der BARMER 2. Basketall Bundesliga ProB gegen die BSW Sixers mit 73:71 (30:42) durch. Die Bernauer kämpften sich nach einer schwachen ersten Spielhälfte und einem 12-Punkte-Rückstand zurück und drehten das Spiel gegen den Tabellenführer. Neben Alexander Blessig (19 Punkte) und Dan Oppland (16 Punkte) reihte sich Evans Rapieque (12 Punkte) mit einer persönlichen Saisonbestleistung ein.

24.11.2019 18:00 Uhr Baskets Juniors Oldenburg – Dresden Titans 90:71

Im fünften Anlauf wollten die Dresden Titans endlich auswärts den berüchtigten „Bock umstoßen“. Denn zum 10. und damit vorletzten Spieltag der Hinrunde in der BARMER 2. Basketball Bundesliga sollte beim Gastgeber der Baskets Juniors in Oldenburg die Niederlagenserie fern der Heimat reißen. Doch das Farmteam von Erstligist EWE Baskets Oldenburg trat in voller Stärke mit vielen Doppellizenzspielern an und münzte den Rückhalt der heimischen Fans in einen ungefährdeten 91:70-Sieg um.

Spieltag 10 ProB Süd Vorschau

Der zehnte Spieltag der ProB Süd startet diesen Samstag um 14 Uhr, wenn der FC Bayern Basketball II die EBBECKE WHITE WINGS Hanau empfängt. Um 19:30 Uhr treffen die MORGENSTERN BIS Baskets Speyer Zuhause auf die FRAPORT SKYLINERS Juniors, zum Duell Fünfter gegen Sechster. Der Tabellenführer aus Würzburg empfängt am Sonntag den Tabellenletzten die Basketball Löwen aus Erfurt.

23.11.2019 14:00 Uhr FC Bayern Basketball IIEBBECKE WHITE WINGS Hanau

Die Aufgaben bleiben anspruchsvoll, der Kader unvollständig: Eine Woche nach der aufopferungsvollen Leistung eines verblieben, noch gesunden Septetts in Elchingen, hat die zweite Mannschaft des FC Bayern Basketball am Samstag (23.11., 14 Uhr) ProA-Absteiger Hanau zu Gast im Audi Dome. Die Hessen sind naturgemäß in der Favoritenrolle, doch sie hinken derzeit mit einer ausgeglichenen Bilanz von vier Siege und vier Niederlagen (FCBB II: 3:6) etwas hinterher. Wohn auch deshalb haben die White Wings vergangene Woche die Trennung von ihrem bisherigen Coach Simon Cote bekanntgegeben. Somit wird der bisherige Assistent Michael Luprich in München seine Premiere an der Seitenlinie geben.

23.11.2019 19:00 Uhr OrangeAcademy – scanplus baskets Elchingen

Nach den jüngsten Erfolgen gehen beide Teams dabei mit Selbstvertrauen ins Schwaben-Derby: Während die Elchinger am vergangenen Wochenende ihr Heimspiel gegen die zweite Garde des FC Bayern München gewannen (79:68), setzten sich die Ulmer gegen Frankfurt durch und feierten den ersehnten ersten Heimsieg der Saison. Beim 87:58-Erfolg über die FRAPORT SKYLINERS Juniors überzeugte die OrangeAcademy mit einer konzentrierten und geschlossenen Teamleistung: 20 Team-Assists und insgesamt fünf Spieler mit zweistelligen Scores sorgten offensiv für einen dominanten Auftritt. Besonders angetan zeigte sich Head Coach Anton Gavel aber von der defensiven Leistung seiner Spieler: „Der Grundstein für den Sieg wurde in der Verteidigung gelegt. Darauf wollen wir in den kommenden Spielen aufbauen“, so der Deutsch-Slowake.

23.11.2019 19:00 Uhr  BBC Coburg – TSV Oberhaching Tropics

Fünf Mal in Folge gewann der BBC Coburg zuletzt in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB Süd. Da sollte es doch kein Problem sein, gegen Aufsteiger TSV Oberhaching Tropics den sechsten Sieg in Serie einzufahren. Doch wer so denkt, könnte am Samstag (19 Uhr) in der HUK-COBURG arena eine böse Überraschung erleben. Zwar konnte der Münchener Vorstadtklub bislang in dieser Saison nur einmal gewinnen, doch fast immer schnupperte die erfahrene Truppe von CoachMario Matic lange am Sieg und könnte mit ein wenig mehr Glück auch problemlos weiter oben in der Tabelle zu finden sein. Erstmals in ihrer Geschichte spielen die „Tropics“ in dieser Saison in der ProB, in Coburg waren sie jedoch bereits zu Gast: Als die Coburger 2017 ihren Meistertitel in der Regionalliga Südost feierten, hieß der Gegner am letzten Spieltag Oberhaching – vor der Meisterfeier gab es damals einen 94:67-Sieg für den BBC.

23.11.2019 19:30 Uhr MORGENSTERN BIS Baskets Speyer –  FRAPORT SKYLINERS Juniors

Im kommenden Spiel am Samstagabend haben es die MORGENSTERN BIS Baskets mit den FRAPORT SKYLINERS Juniors zu tun. Anpfiff ist um 19:30 Uhr in der Speyerer Nordhalle. Die Baskets können nach dem Sieg über Oberhaching und dem damit verbundenen Ende ihrer Niederlagenserie mit Selbstvertrauen in das Spiel gegen das Farmteam des Bundesligisten gehen. Aktuell sind beide Teams nach neun absolvierten Spielen punktgleiche Tabellennachbarn auf den Plätzen fünf und sechs. Beide Teams gewannen fünf und verloren vier ihrer bisherigen Matches. Die Hessen unterlagen am vergangenen Wochenende der Orange Academy Ulm recht deutlich mit 87:58. Ein Selbstläufer wird das Spiel für die Baskets aber sicher dennoch nicht. Die Mannschaft von Coach Carl Mbassa hat die Möglichkeit, mit einem weiteren Sieg eine kleine Positivserie zu starten und Abstand zu den Playdown-Plätzen von derzeit zwei Punkten zumindest zu halten oder sogar zu vergrößern.

24.11.2019 17:00 Uhr Baunach Young Pikes – Depant GIESSEN 46ers Rackelos

Am Sonntag empfangen die Baunach Young Pikes mit dem Tabellenachten aus Gießen eines der unberechenbarsten Teams der BARMER 2. Basketball Bundesliga. Jump ist in der Strullendorfer Hauptsmoorhalle um 17 Uhr. Im Farmteam der Gießener Bundesligamannschaft stehen gleich sechs Spieler, die mit einer Doppellizenz ausgestattet sind. Allerdings haben Bjarne Kraushaar und Alen Pjanic bisher noch keinen Einsatz in der ProB zu verzeichnen, da sie in der BBL mit 19 beziehungsweise 18 Minuten genügend Spielzeit bekommen. Dagegen haben Leon Okpara und Jugend-Nationalspieler Tim Köpple noch nicht in Deutschlands höchster Liga gespielt. So sind US-Guard Wyatt Lohaus und Tim Uhlemann die einzigen Spieler, die in dieser Saison bereits für die erste Mannschaft der 46ers in Liga eins aufliefen und regelmäßig in der ProB eingesetzt werden.

24.11.2019 18:00 Uhr TG s.Oliver Würzburg – Basketball Löwen

Auch mit einem Spiel weniger als die Konkurrenz ist die TG s.Oliver Würzburg Spitzenreiter der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB Süd geblieben: Der beste Angriff der Liga bekam am vergangenen Wochenende eine Pause, weil beim Gegner Hanau zu viele Spieler krank waren und die Partie daher verschoben werden musste. Weiter geht es für den Tabellenführer am Sonntag mit einem Heimspiel gegen das Schlusslicht aus Erfurt – Sprungball im TGW-Sportzentrum Feggrube wird um 18:00 Uhr sein. Die Partie bei den EBBECKE WHITE WINGS Hanau wird am kommenden Mittwoch um 20:00 Uhr nachgeholt.

Spieltag 10 ProB Nord Vorschau

Der zehnte Spieltag der ProB Nord beginnt am Samstag um 19 Uhr, mit dem Duell des SC Rist Wedel gegen die Iserlohn Kangaroos. Um 19:30 Uhr kommt es dann zum Derby zwischen den EN BASKETS Schwelm und den WWU Baskets Münster. Die Schwelmer wollen das Derby zur Wiedergutmachung nach der deutlichen Niederlage gegen die Itzehoe Eagles nutzen. Der Tabellenführer die BSW Sixers spielen am Sonntag Auswärts beim LOK BERNAU.

23.11.2019 19:00 Uhr VfL SparkassenStars Bochum – Itzehoe Eagles

Zum Aufeinandertreffen zweier formstarker Mannschaften kommt es am Samstag in der Bochumer Rundsporthalle, wenn die VfL SparkassenStars Bochum um 19.00 Uhr die Itzehoe Eagles aus dem hohen Norden empfangen. Die Mannschaft von Headcoach Pat Elzie hat aus den letzten acht Spielen sieben Siege einfahren können und kommt sicher mit breiter Brust nach Bochum. Aber auch die heimischen SparkassenStars haben vier ihrer letzten fünf Begegnungen für sich entschieden und befinden sich deutlich im Aufwärtstrend. Nimmt man die letzten Spieltage zum Maßstab könnte man sicher von einem richtungsweisenden Spitzenspiel reden, auch wenn nur der Achte den Dritten empfängt.

23.11.2019 19:00 Uhr SC Rist Wedel – Iserlohn Kangaroos

Drei Niederlagen in Folgen stehen auf Wedeler Seite zu Buche, die Iserlohn Kangaroos warten sogar bereits seit Mitte Oktober auf einen Sieg – macht fünf Punktverluste in Folge, darunter ganz knappe Angelegenheiten wie zuletzt gegen Bochum oder Anfang des Monats in Düsseldorf. Am Sonnabend (23. November, 19:00 Uhr, Steinberghalle) sind die laut Iserlohner Pressemitteilung „als Mitfavorit im Titelkampf“ in die Saison gegangenen Sauerländer in Wedel zu Gast. Somit kommt es auch zum Wiedersehen zweier Männer, die jetzt hüben und drüben als Trainer tätig sind und sich bereits seit Spielerzeiten kennen. Iserlohns Milos Stankovic und Rist-Trainer Benka Barloschky bildeten im NBBL-Premierenspieljahr 2006/07 in Oldenburg ein Gespann auf den Positionen eins und zwei. „Wir haben sehr viele Minuten zusammen auf dem Feld verbracht. Ich freue mich darauf, ihn mal wiederzusehen“, sagt Barloschky.

23.11.2019 19:30 Uhr EN BASKETS Schwelm – WWU Baskets Münster

Wenn am kommenden Samstag um 19:30 Uhr der Schiedsrichter den Ball zum Tip-Off hochwirft, beginnt das nächste NRW-Derby der laufenden Saison 2019/2020 in der BARMER 2.Basketball-Bundesliga ProB-Nord. Die EN Baskets Schwelm stehen dann den WWU Baskets Münster gegenüber und wollen in eigener Halle, nach der enttäuschenden Vorstellung in Itzehoe, einen Sieg einfahren. Das wird aber gegen den amtierenden Meister der ProB-Nord nicht ganz so einfach werden!

24.11.2019 16:00 Uhr TKS 49ers – ART Giants Düsseldorf

Zwei bittere Niederlagen mussten die Schützlinge der ART Giants Düsseldorf zuletzt hinnehmen. Am kommenden Sonntag erwartet den Aufsteiger aus dem Rheinland eine wichtige Aufgabe im Kampf um den Klassenerhalt. Im brandenburgischen Stahnsdorf treffen die Giganten auf den Mitaufsteiger TKS 49ers. Wenn sich die Mannschaft von Headcoach Jonas Jönke am Sonntagmorgen um 6:30 Uhr auf den Weg ins 543 Kilometer weit entfernte Stahnsdorf macht, steht den Giganten eine rund sechsstündige Busfahrt bevor. Denn am Nachmittag (16 Uhr) steht das wichtige Duell der beiden Aufsteiger in der ProB Nord an. „Natürlich hat so eine lange Anreise in gewisser Weise einen Einfluss auf das Spielgesehen in der Halle, aber das betrifft andere Teams in der Liga genauso.

24.11.2019 17:00 Uhr LOK BERNAU – BSW Sixers

Für den SSV LOK BERNAU steht an diesem Wochenende in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB ein Ost-Derby gegen die BSW Sixers an. Der aktuelle Tabellenführer aus Sandersdorf (Sachsen-Anhalt) gastiert am Sonntag (Spielbeginn 17.00 Uhr) in der Hussitenstadt und kommt mit einer Hypothek von zuletzt sieben Siegen in Serie. Die BSW Sixers stehen mit acht Siegen und nur einer Niederlage an der Tabellenspitze in der ProB Nord. Das Team aus Sandersdorf hat dabei sogar die letzten sieben Spiele gewonnen und erst vor einer Woche die alleinige Tabellenführung übernommen. Davor teilten sich die Sachsen-Anhalter den Thron mit den EN BASKETS Schwelm.

24.11.2019 18:00 Uhr Baskets Juniors Oldenburg – Dresden Titans

Der Tabellenletzte die Baskets Juniors Oldenburg empfängt am Sonntag um 18 Uhr die Titans aus Dresden. Die Dresdener kommen von ihrem Heimsieg gegen den SC Rist Wedel, während die Baskets Juniors am letzten Spieltag eine knappe Niederlage bei den WWU Baskets Münster hinnehmen mussten.

Spieltag 10 ProA Rückblick

Der zehnte Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ist vorbei. Die Kirchheim Knights schlagen die PS Karlsruhe LIONS Basketball und holen ihren zweiten Sieg der Saison. Am Sonntag gewannen die Eisbären Bremerhaven dank einer starken zweiten Hälfte deutlich gegen Phoenix Hagen.

09.11.2019 19:00 Uhr VfL Kirchheim Knights – PS Karlsruhe LIONS 84:65

Der Bann ist gebrochen. Im fünften Heimspiel der BARMER 2. Basketball Bundesliga Saison 2019/2020 feiern die Kirchheim Knights ihren ersten Heimsieg. Dank einer ausgeglichenen Teamleistung und einer starken zweiten Halbzeit, setzen sich die Teckstädter mit 84:65 deutlich gegen die Lions aus Karlsruhe durch. Gleich sechs Ritter erzielen eine zweistellige Punkteausbeute.

09.11.2019 19:30 Uhr RÖMERSTROM Gladiators Trier – ROSTOCK SEAWOLVES 68:73

Knappe Niederlage gegen nervenstarke Rostocker. Beste Werfer für Trier: Till Gloger (17 Punkte) und Simon Schmitz (12). Nächstes Spiel für die Gladiators am kommenden Samstag in Nürnberg. Rupert Hennen, Jordan Geist, Kyle Dranginis, Jermaine Bucknor und Till Gloger – so lautete die Starting Five, mit der Headcoach Christian Held seine RÖMERSTROM Gladiators ins Kräftemessen mit den ROSTOCK SEAWOLVES in der BARMER 2. Basketball Bundesliga schickte. 3:2 hieß es nach den ersten beiden Angriffen der Partie, leichten Punkten unter dem Brett für Rostocks Kalidou Diouf und einem Dreier von Jermaine Bucknor auf Trierer Seite.

09.11.2019 19:30 Uhr Bayer Giants LeverkusenTigers Tübingen 94:84

Die BAYER GIANTS Leverkusen haben am 10. Spieltag der Saison 2019/20 ihren fünften Sieg in Serie einfahren können. Das Team von Headcoach Hansi Gnad bezwang die Tigers Tübingen mit 94:84 (50:33) und festigte mit dem Erfolg den sechsten Tabellenplatz in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA. Die rund 1.000 Zuschauer in der Ostermann-Arena sahen dabei stark aufspielende GIANTS, die gleich in der Anfangsphase für Furore sorgten. Angeführt vom bockstarken Brettspieler Dennis Heinzmann (erzielte insgesamt 21 Zähler), gelang es dem Rekordmeister, sich von den Tigers abzusetzen.

09.11.2019 19:30 Uhr Artland Dragons FC Schalke 04 Basketball 93:92

Am 10. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA besiegen die Quakenbrücker den FC Schalke 04 Basketball in einer extrem spannenden Begegnung mit 93:92 (45:50), nachdem sie 2:22 Minuten vor dem Ende noch mit sieben Zählern zurückgelegen hatten. Jannes Hundt avancierte von der Dreier- und Freiwurflinie zum Matchwinner, Chase Griffin und Robert Oehle waren mit jeweils 18 Punkten Topscorer der Drachen.

09.11.2019 19:30 Uhr Uni Baskets PaderbornScience City Jena 88:98

Die Siegesserie ist gerissen: Nach drei Erfolgen am Stück mussten die UNI BASKETS am 10. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga eine Niederlage hinnehmen. Gegen Science City Jena verloren die Paderborner mit 88:98 (38:56). Headcoach Steven Esterkamp hatte nach der Partie gemischte Gefühle: „In der ersten Halbzeit haben wir defensiv keinen Zugriff bekommen. Nach der Pause haben wir deutlich intensiver gespielt. Ich bin stolz darauf, dass sich die Jungs so zurückgekämpft haben, aber traurig, dass wir uns gegen eine starke Mannschaft aus Jena nicht belohnen konnten.“

09.11.2019 20:00 Uhr wiha Panthers SchwenningenMLP Academics Heidelberg 61:85

Nach zwei Siegen in Folge kassieren die wiha Panthers in der heimischen Deutenberghalle eine deutliche 61:85-Niederlage gegen die MLP Academics Heidelberg. Vor 650 Zuschauern finden die Doppelstädter zunächst kein Mittel gegen die starken Distanzwürfe der Gäste und bleiben offensiv glück- und ideenlos.

10.11.2019 17:00 Uhr Phoenix HagenEisbären Bremerhaven 70:89

Was in der ersten Halbzeit so aussah, als hätte man gegen BBL-Absteiger Bremerhaven eine Siegchance, endete in der höchsten Saisonniederlage der Feuervögel. Phoenix Hagen unterliegt den Eisbären Bremerhaven 79:89 (43:35). Chris Harris schickte am zehnten Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga Pro A als Erstes Jonas Grof, Joel Aminu, Kyle Leufroy, Dominik Spohr und Javon Baumann aufs Parkett. Die ersten Punkte des Abends verschaffte Leufroy den Feuervögeln.

10.11.2019 17:00 Uhr TEAM EHINGEN URSPRINGNINERS Chemnitz 83:103

Das TEAM EHINGEN URSPRING hat gegen den Tabellenführer Niners Chemnitz 83:103 verloren. Greg Malinowski erwischte erneut einen starken Tag und Neuzugang Cullen Neal überzeugte bei seinem Debüt vor allem aus der Distanz. Der Meisterschaftsanwärter stellte sich am Ende allerdings als zu abgeklärt und routiniert heraus.

Nürnberg Falcons BC spielfrei

 

Spieltag 10 ProA Vorschau

Der zehnte Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga steht an. Unter Anderem mit den Baden-Württemberg Derby zwischen den VfL Kirchheim Knights und den PS Karlsruhe LIONS. Der neue Tabellenführer die NINERS Chemnitz müssen am Sonntag zum TEAM EHINGEN URSPRING. Zeitgleich um 17 Uhr treffen die Eisbären Bremerhaven Auswärts auf den Phoenix Hagen.

09.11.2019 19:00 Uhr VfL Kirchheim Knights – PS Karlsruhe LIONS

Am kommenden Samstag treffen Kirchheims Zweitligabasketballer auf die Karlsruher Lions. Beim Derby in der Sporthalle Stadtmitte stehen vor allem die Hausherren unter Druck, während der Tabellenelfte aus Karlsruhe relativ entspannt ins Spiel gehen kann. Die BARMER 2. Basketball Bundesliga Saison 2019/2020 scheint eine große Herausforderung für Kirchheims Korbjäger zu werden. Nachdem bereits das Topspiel gegen Chemnitz äußerst knapp verloren wurde, kam es am vergangenen Wochenende noch einen Deut dicker für die schwäbischen Ritter.

09.11.2019 19:30 Uhr RÖMERSTROM Gladiators Trier – ROSTOCK SEAWOLVES

Gladiatoren empfangen Aufstiegsaspiranten. Headcoach Held warnt trotz durchwachsenem Rostocker-Saisonstart vor dem Gegner. Thomas Grün fällt verletzt aus, doch Trierer Lazarett lichtet sich zum Heimspiel zumindest etwas. Trotz harten Kampfes hat es am Sonntag leider nicht gereicht, um sich gegen den Tabellendritten in der Heidelberger Halle am Olympiastützpunkt durchzusetzen. Ohne Punkte kehrten die RÖMERSTROM Gladiators Trier zurück an die Mosel. Abhaken, analysieren und trainieren steht nun für die Jungs von Christian Held nach dem schweren Spiel gegen die MLP Academics Heidelberg auf dem Programm.

09.11.2019 19:30 Uhr Bayer Giants LeverkusenTigers Tübingen

Die BAYER GIANTS Leverkusen empfangen am Samstag, 09.11.2019 um 19:30 Uhr, die Tigers Tübingen in der Ostermann-Arena. Die Farbenstädter bekommen es am 10. Spieltag in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA mit einem direkten Tabellennachbarn zu tun. Leverkusen Rang 6, Tübingen Platz 7 – Wenn das Spiel zwischen den BAYER GIANTS und den Tigers beginnt, treffen zwei Mannschaften aufeinander, die in der Tabelle gleichauf sind. Die Gäste aus dem Süden haben ein Spiel weniger absolviert als der 14malige Deutsche Meister aus dem Rheinland und werden alles dafür tun um die Rundsporthalle als Sieger zu verlassen. Mannschaftskapitän Tim Schönborn warnt dementsprechend vor einem gefährlichen Gegner: „Tübingen ist unser direkter Verfolger und verfügt über eine starke Mannschaft. Als langjähriger Bundesligist sind sie sehr ambitioniert, wir müssen also von Beginn an wach sein, denn permanent einem Rückstand hinterherzulaufen kostet auf Dauer doch einige Körner.“

09.11.2019 19:30 Uhr Artland DragonsFC Schalke 04 Basketball

Am 10. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA wartet eine richtungsweisende Partie auf die Artland Dragons. Das Team von Headcoach Florian Hartenstein empfängt am Samstag um 19:30 Uhr den FC Schalke 04 Basketball in der Artland Arena und will dabei mit verbesserter Personalsituation über Einsatz und Arbeitseifer zum ersten Heimsieg der Saison kommen.

09.11.2019 19:30 Uhr Uni Baskets Paderborn – Science City Jena

Seriensieger gegen Erstliga-Absteiger heißt es in Paderborn am Samstag, 9. November 2019, um 19.30 Uhr: Das Duell des 10. Spieltags der BARMER 2. Basketball Bundesliga zwischen den UNI BASKETS und Science City Jena verspricht große Spannung. Die Paderborner gehen nach drei Erfolgen am Stück selbstbewusst in die Partie gegen den auswärts ungeschlagenen Tabellenfünften, Trainer Steven Esterkamp hat trotzdem großen Respekt vor den Ostdeutschen: „Jena wird das gesamte Spiel über mit sehr harter Defense agieren. Sie haben viele Spieler in ihren Reihen, die über BBL- und ProA-Erfahrung verfügen. Wir müssen von Beginn an bereit sein und mit sehr hoher Disziplin und Energie spielen. Ich erwarte ein sehr körperliches Duell.“

09.11.2019 20:00 Uhr wiha Panthers SchwenningenMLP Academics Heidelberg

Nach der erfolgreichen letzten Woche mit Siegen gegen Ehingen und Karlsruhe empfangen die wiha Panthers Schwenningen am Samstag (20 Uhr) den nächsten Gegner aus Baden-Württemberg. Mit den MLP Academics Heidelberg kommt eine Mannschaft in die Deutenberghalle, die mit sieben Siegen aktuell auf Platz 3 steht und von Experten zu den Spitzenteams der Liga gezählt wird. „Für uns fängt die Saison jetzt erst richtig an“, verkündete Panthers-Trainer Alen Velcic seiner Mannschaft vor dem letztwöchigen Heimspiel gegen Ehingen – und sollte mit seiner Prognose recht behalten. Denn nach dem deutlichen Sieg über das Team Ehingen Urspring (101:67) folgte auch im Auswärtsspiel gegen die PS Karlsruhe Lions ein Erfolg, der die Schwenninger auf Platz 10 der Tabelle katapultierte.

10.11.2019 17:00 Uhr Phoenix Hagen – Eisbären Bremerhaven

Die Eisbären Bremerhaven reisen trotz der Niederlage und verlorenen Tabellenführung im letzten Spiel als klarer Favorit nach Hagen. Phoenix Hagen kommt von einer knappen 103:101 Niederlage gegen Jena und will gegen die Eisbären, das nächste Topteam diesmal einen Sieg holen.

10.11.2019 17:00 Uhr TEAM EHINGEN URSPRING – NINERS Chemnitz

Die NINERS Chemnitz gastieren diesen Sonntag beim TEAM EHINGEN URSPRING und die Rollen scheinen vor dem Match klar verteilt. Als neuer Spitzenreiter der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA und mit zuletzt
sechs Siegen in Serie sind Sachsens beste Korbjäger zweifellos favorisiert, während der Tabellenvierzehnte aus Schwaben auf eine Überraschung und den ersten Erfolg nach drei sieglosen Spielen hofft. „Wir müssen
dennoch auf der Hut sein und 40 Minuten Vollgas geben. Andernfalls kann es ähnlich knapp wie bei unseren Partien in Kirchheim, Hagen oder Trier werden“, mahnt Pastore, den nächsten Gegner ja nicht auf die leichte
Schulter zu nehmen. Wer selbst sehen möchte, ob die NINERS an ihre zuletzt starken und konzentrierten Leistungen anknüpfen, kann das Match in Ehingen ab 17:00 Uhr kostenlos auf www.airtango.live verfolgen.

Nürnberg Falcons BC spielfrei

 

Rückblick ProA Spieltag 10

Mit dem ein oder anderen Spielausgang oder knappem Sieg bzw. Niederlage hätte Experten wohl nicht gerechnet: Cuxhaven sorgt für die Sensation und besiegt die RASTAs in eigener Halle mit einem Punkt und erzielt damit den 2. Saisonsieg. Auch Tabellenführer Würzburg musste ein bisschen länger kämpfen und siegte in Jena nur knapp mit 2 Punkten.

Wie gewohnt können die Livestream-Spiele vom Wochenende im Laufe des Vormittags auf dem Channel der 2. Basketball-Bundesliga im Relive angeschaut werden.

15.11.2014 19:00 Uhr NINERS CHEMNITZ – Bayer Giants Leverkusen 87:78

Die NINERS CHEMNITZ konnten im Kampf um den Klassenerhalt in der 2. Basketball-Bundesliga einen enorm wichtigen Heimsieg feiern. Vor fast 1.900 Zuschauern setzte sich die Mannschaft von Cheftrainer Kai Buchmann am Samstag gegen ihren direkten Verfolger Bayer Giants Leverkusen mit 87:78 (41:41) durch. Mann des Tages war US-Guard Levi Knutson, der nach dreiwöchiger Verletzungspause an seinem 26. Geburtstag ins Team zurückkehrte und mit 24 Punkten zum Topscorer der NINERS avancierte. „Wir mussten einige schlechtere Phasen überstehen, doch die Spieler haben im richtigen Moment angezogen und verdient gewonnen“, kommentierte Buchmann.

15.11.2014 19:00 Uhr OeTTINGER Rockets Gotha – rent4office Nürnberg 82:73

Es gibt Basketball-Spiele, die sich jedem, der live dabei gewesen ist, unwiderruflich ins Gedächtnis brennen. In diese Kategorie fällt das Höllen-Spektakel zwischen den Oettinger Rockets und rent4office Nürnberg. Deshalb wiederholte Gothas Head Coach Chris Ensminger gestern noch lange nach der Schlusssirene immer wieder dieses eine Wort: „Unbelievable!“

15.11.2014 19:00 Uhr Science City Jenas.Oliver Baskets 79:81

An einem Abend, an dem Wladimir Klitschko seinen Gegenüber Kubrat Pulew mit einem echten K.O. auf die Bretter schickte, kassierte auch Science City Jena eine schmerzliche Niederlage, konnte dabei allerdings erhobenen Hauptes das Parkett der Sparkassen-Arena verlassen. Nicht durch Knockout besiegt, sondern mit einem knappen und tatsächlich erst in der Schlusssekunde feststehenden Punktsieg der Würzburger, mussten sich Jenas Riesen ohne Erfolgserlebnis in die Kabinen verabschieden.

15.11.2014 19:30 Uhr VfL Kirchheim Knights – TEAM EHINGEN URSPRING 98:76

Zehn starke Minuten, zwei Punkte mehr auf dem Konto. Beim 98:76-Heimerfolg gegen das Team Ehingen Urspring entschied eine spielerische Demonstration der VfL Kirchheim Knights zu Beginn der zweiten Hälfte die bis dato ausgeglichene Partie, brachte den Teckstädtern so bereits Erfolg Nummer fünf in der ProA-Saison 2014.

15.11.2014 20:00 Uhr RASTA VechtaCuxhaven BasCats 73:74

RASTA Vechta hat am 10. Spieltag der 2. Basketball-Bundesliga ProA eine überraschende Niederlage erlitten. Am Samstagabend unterlag der Beko BBL-Absteiger gegen den Tabellenletzten mit 73:74 (38:39). Die Entscheidung vor 3.140 Zuschauern im RASTA Dome fiel erst in der letzten Sekunde, als Chase Griffins Wurfversuch nicht das Ziel fand.

15.11.2014 20:00 Uhr GIESSEN 46ersETB Wohnbau Baskets Essen 78:80

Es war ein Basketballfest mit höchstem Unterhaltungswert an diesem Abend in der Sporthalle Gießen-Ost. Die GIESSEN 46ers empfingen die ETB Wohnbau Baskets aus Essen im Verfolgerduell der 2. Basketball-Bundesliga ProA, mussten nach einer spannenden und intensiven Partie auf Augenhöhe vor 2.347 Zuschauern den Gästen jedoch die Punkte mit auf die Heimreise geben.

16.11.2014 17:00 Uhr Hamburg TowersBike-Cafe Messingschlager Baunach 86:73

Nach drei Niederlagen in Serie feiern die Hamburg Towers am 10. Spieltag der 2. Basketball-Bundesliga einen 86:73 (37:35)-Heimerfolg gegen Bike-Cafe Messingschlager Baunach. Im Duell der beiden ProA-Neulinge setzten sich die Hausherren vor 3.000 Zuschauern in Start-Ziel-Sieg-Manier durch. Mit Terry Thomas (18 Punkte), Vincent Kittmann (17), Bazou Koné (12), Will Barnes (16) und Michael Wenzl (11) trugen sich gleich fünf Akteure in den zweistelligen Punktebereich ein. Mit sechs Siegen bei vier Niederlagen führen Hamburgs Basketballer nun gemeinsam mit rent4office Nürnberg das breite Mittelfeld der Tabelle an.

16.11.2014 17:00 Uhr MLP Academics Heidelbergfinke baskets 96:83

Mit einem Start-Ziel Sieg setzten sich die MLP Academics mit 96-83 verdient gegen die finke Baskets Paderborn durch. Durch eine konzentrierte Teamleistung sorgte das Team für eine Wiedergutmachung für die Heimniederlage am vergangenen Wochenende gegen Gotha. Aus einer funktionierenden Mannschaft stach dabei vor allem Bradley Tinsley mit 28 Zählern hervor.

Vorschau ProA Spieltag 10

Spieltag 10 in der ProA: Anführer der momentanen längsten Siegesserie (+4) sind die GIESSEN 46ers – Baunach hingegen hat viermal in Serie verloren. Chancen und Herausforderungen in der ProA ab Morgen 19 Uhr. Die Begegnungen von Jena vs. Würzburg sowie Kirchheim vs. Ehingen können via Livestream auf dem Channel der 2. Basketball-Bundesliga verfolgt werden.

15.11.2014 19:00 Uhr NINERS CHEMNITZ – Bayer Giants Leverkusen

Am Samstag treffen die NINERS CHEMNITZ um 19 Uhr in der heimischen Richard-Hartmann-Halle auf die Bayer Giants Leverkusen. Beide Mannschaften befinden sich auf Rang 13 beziehungsweise 14 liegend momentan nur knapp vor der Abstiegszone der 2. Basketball-Bundesliga, weshalb der Partie eine ganz besondere Bedeutung zukommt. „Man kann es mit Hinblick auf den Kampf um den Klassenerhalt als Vier-Punkte-Spiel bezeichnen. Dementsprechend wollen wir unseren Heimvorteil nutzen und unbedingt einen Sieg einfahren“, kündigt NINERS-Headcoach Kai Buchmann an.

15.11.2014 19:00 Uhr OeTTINGER Rockets Gotha – rent4office Nürnberg

SC Rasta Vechta, Hamburg Towers, Team Ehingen Urspring und Cuxhaven BasCats: So heißen die Mannschaften, gegen die die Oettinger Rockets Gotha in dieser Saison schon in der „Blauen Hölle“ triumphieren konnten. Nächster Kandidat für einen Platz in dieser Aufzählung ist das Team von rent4office Nürnberg, das am Samstag in Gotha gastiert (Tip-Off: 19 Uhr).Fest steht: Nach vier Heimsiegen in Folge und dem allerersten Auswärtserfolg der Saison 2014/2015 am vergangenen Sonntag bei den MLP Academics Heidelberg ergibt sich das Ziel für das anstehende Spiel von selbst.

15.11.2014 19:00 Uhr Science City Jena – s.Oliver Baskets

Livestream

Mit den Gastspiel des amtierenden Tabellenführers der ProA erwartet Science City am Samstag ab 19.00 Uhr ein ganz spezielles Schmankerl der launigen Abendunterhaltung in der Jenaer Sparkassen-Arena. Der Auftritt der s.Oliver Baskets, ihres Zeichens Erstliga-Absteiger und Aufstiegsfavorit Nummer Eins, beschert Jenas Korbjägern das erste von zwei aufeinanderfolgenden Herausforderungen, beide (Würzburg, Heidelberg) jeweils an einem Samstagabend. Im Duell mit den Unterfranken trifft das zuletzt in Kirchheim siegreicher Harmsen-Team auf einen Kontrahenten, der weder Mittel noch Wege gescheut hat, um einen namenhaften und qualitativ breiten Kader zusammenzustellen.

15.11.2014 19:30 Uhr VfL Kirchheim Knights – TEAM EHINGEN URSPRING

Livestream

Am kommenden Samstag empfangen die Kirchheimer Korbjäger mit Erdgas Ehingen den momentanen Tabellenletzten der 2.Basketball-Bundesliga. Für die Ritter ist dies eine neue Situation, denn zum ersten Mal geht die Mai-Truppe als Favorit in ein Spiel. Doch wie so oft im Sport haben die Spiele ihre eigenen Gesetze. Ganz besonders, wenn es sich dabei um langjährige Derbys handelt.

15.11.2014 20:00 Uhr RASTA Vechta – Cuxhaven BasCats

Wenn am 10. Spieltag der 2. Basketball-Bundesliga ProA RASTA Vechta auf die Cuxhaven BasCats trifft, ist die Favoritenrolle klar verteilt. Gegen das Tabellenschlusslicht von der Elbmündung zählt für den Beko BBL-Absteiger nur ein Sieg. Jump im mit 3.140 Zuschauern ausverkauften RASTA Dome ist am Samstag um 20 Uhr.

15.11.2014 20:00 Uhr GIESSEN 46ersETB Wohnbau Baskets Essen

Am kommenden Samstag (20 Uhr) duellieren sich in der Sporthalle Gießen-Ost zwei der größten Jäger des Tabellenführers aus Würzburg: Die GIESSEN 46ers empfangen die ETB Wohnbau Baskets Essen zum heißen Verfolgerduell, das von den Stadtwerken Gießen präsentiert wird. Während die Mittelhessen mittlerweile mit einer Serie von vier Siegen in Serie aufwarten können und sich auf Platz vier vorgearbeitet haben, trennen das Team aus Essen lediglich ein Platz und zwei Zähler von Tabellenplatz eins.

16.11.2014 17:00 Uhr Hamburg Towers – Bike-Cafe Messingschlager Baunach

Nach drei Niederlagen in Folge wollen die Hamburg Towers am kommenden Sonntag (16.11., 17.00 Uhr) vor heimischer Kulisse zurück in die Erfolgsspur finden. Zu Gast im Wilhelmsburger InselPark ist Bike-Cafe Messingschlager Baunach, Kooperationspartner der Brose Baskets Bamberg.

16.11.2014 17:00 Uhr MLP Academics Heidelbergfinke baskets

Zur dritten Heimpartie in Serie kommen die finke Baskets an den Neckar. Gegen das Team aus Paderborn erwartet die MLP Academics ein schwieriges Spiel, nachdem es für die Heidelberger jüngst eine Niederlage gegen Gotha setzte. In der Halbzeitpause heizen dem Publikum zwei Harlem Globetrotter ein.