Beiträge

Spieltag 5 ProB Süd Rückblick

Der fünfte Spieltag der ProB Süd ist vorbei. Der FC Bayern Basketball II konnte sein Heimspiel gegen die MORGENSTERN BIS Baskets Speyer gewinnen und und fügte somit den Gästen ihre erste Niederlage in dieser Saison zu. Zeitgleich konnte der BBC Coburg einen Auswärtssieg bei den scanplus baskets Elchingen erzielen und seinen ersten Sieg in dieser Saison feiern. Am Sonntag konnten die beiden Heimteams EBBECKE WHITE WINGS Hanau und die TG s.Oliver Würzburg ihre Spiele gewinnen.

19.10.2019 18:00 Uhr Basketball Löwen – FRAPORT SKYLINERS Juniors 77:87

Die FRAPORT SKYLINERS Juniors gewinnen in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB Süd ihr drittes Spiel in Folge und stehlen die Punkte bei den Basketball Löwen aus Erfurt. Nigel Pruitt erzielt 30 Punkte, während auch Jaz Bains mit 16 Punkten und Cosmo Grühn mit 13 Punkten zweistellig scoren können.19.10.2019 19:00 Uhr scanplus baskets Elchingen – Baunach Young Pikes 59:68

19.10.2019 19:00 Uhr scanplus baskets ElchingenBaunach Young Pikes 59:68

Die drei Spiele andauernde Siegserie der scanplus baskets Elchingen ist gerissen. Gegen die Baunach Young Pikes gab es eine 59:68 (23:33)-Niederlage am Ende. Am fünften Spieltag der Barmer 2. Basketball Bundesliga ProB Süd schickte Headcoach Igor Perovic folgende Fünf auf das Feld: Karlo Miksic, Jacob Mampuya, C.J. Oldham Jr., Lamar Mallory und Kristian Kuhn. Die Gäste begannen mit Marvin Heckel, Moritz Plescher, Brandon Tischler, Mateo Seric und Leo Saffer. Nachdem die Franken mit einem 2:5 in die Partie starteten, antworteten die Elche bis zur fünften Spielminute mit einem 9:0-Lauf und führten mit 11:5. Als es so aussah, dass die Elche mit einer Führung in die erste Viertelpause gehen würden, traf Leon Bulic per Dreier mit Buzzer zum 16:17-Viertelende.

 

19.10.2019 19:00 Uhr OrangeAcademyBBC Coburg 53:58

Auch nach dem fünften Spieltag wartet die OrangeAcademy weiter auf den ersten Heimsieg der Saison: Gegen den BBC Coburg verfallen die Ulmer in alte Muster und verlieren ein am Ende enges Spiel mit 53:58. „Leider haben wir uns mit dem zwischenzeitlichen Rückstand heute wieder ein Loch gegraben, aus dem wir am Ende nicht heraus gekommen sind. Auch wenn wir defensiv insgesamt eine verbesserte Leistung gezeigt haben, können wir mit unserem Offensiv-Spiel nicht zufrieden sein. Ausschlaggebend war am Ende auch unsere schwache Freiwurfquote“, analysiert Head Coach Anton Gavel nach dem Spiel. Mit nur zwei von 24 getroffenen Dreiern und 15 von 30 getroffenen Freiwürfen bleiben die Donaustädter im Angriff weit unter ihren Möglichkeiten und müssen nach fünf Spielen zum ersten Mal in der Saison eine negative Bilanz verbuchen (zwei Siege, drei Niederlagen).

19.10.2019 19:00 Uhr FC Bayern Basketball II –  MORGENSTERN BIS Baskets Speyer 69:61

Die junge zweite Mannschaft des FC Bayern Basketball hat dem bis dato unbesiegten ProB-Tabellenführer Speyer die erste Niederlage zugefügt. Das Team von Trainer Demond Greene gewann im Audi Dome nach einem beherzten Finish 69:61 (29:31). Kapitän Viktor Frankl-Maus glänzte mit 27 Punkten, auch der 17-jährige Youngster Sasha Grant (12) und Erol Ersek (10) punkteten zweistellig für die kampfstarken Gastgeber. Sie stehen nun bei 3:2 Siegen.

20.10.2019 16:30 Uhr EBBECKE WHITE WINGS Hanau – TSV Oberhaching Tropics 78:59

Noch vor zwei Wochen hatten die EBBECKE WHITE WINGS Hanau bei ihrer Heimpremiere gegen Speyer gepatzt und aufgrund fehlender Disziplin einen klaren Vorsprung verspielt. Gegen Oberhaching hat es nun geklappt mit dem Erfolg vor Heimpublikum: Mit 78:59 gingen die Hanauer als klare Sieger vom Platz. Den besseren Start legten allerdings die einsatzgeschwächten Gäste hin, die auf Schlüsselspieler John Boyer verzichten mussten. Zunächst zog das Team von Trainer Mario Matic auf 11:4 davon und provozierte die erste Auszeit der White Wings. Diese hatte glücklicherweise den Gewünschen Effekt und die Hanauer kamen in der Folge besser in ihren Spielrhythmus. So sicherten sie sich im ersten Viertel einen knappen 24:21-Vorsprung. Und während das zweite Viertel schon deutlich besser lief für die Gastgeber, dominierte das Team vor allem im dritten Spielabschnitt.

20.10.2019 18:00 Uhr TG s.Oliver Würzburg – Depant GIESSEN 46ers Rackelos 87:74

Auswärtsniederlage für die Depant GIESSEN 46ers Rackelos am fünften Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB-Süd: In Würzburg hielt man die Partie über drei Viertel lang offen. Ein starker Run der Gastgeber vor der Halbzeitpause legte aber den Grundstein für den 87:74-Sieg aus fränkischer Perspektive. Der wiedergenesene Wyatt Lohaus hielt mit 25 Zählern bis zur letzten Minute dagegen. Für die TG zeigte Jonas Weitzel eine Sahneleistung mit 29 Punkten und 15 Rebounds in gerade mal 21 Minuten Einsatzzeit.

Spieltag 5 ProB Nord Rückblick

Alle Spiele des 5. Spieltags in der ProB Nord sind gespielt und es gibt kein ungeschlagenes Team mehr. Der Heimsieg von LOK BERNAU über die EN BASKETS Schwelm sorgte für die erste Niederlage des bis dato ungeschlagenen Tabellenführers. Am Sonntag konnten sich die VfL SparkassenStars Bochum Auswärts bei den TKS 49ers durchsetzen und holten dadurch ihren ersten Sieg in dieser Saison.

19.10.2019 18:00 Uhr BSW Sixers – Baskets Juniors Oldenburg 84:68

Vor dem Anpfiff war für die Fans der Sixers in der gut gefüllten Halle die Welt in Ordnung: Luka Petkovic und Ferdinand Zylka, die im letzten Spiel der BARMER 2. Basketball Bundesliga in Bochum fehlten, saßen wieder auf der Bank. Luka stand dann auch in der Startingfive, während Ferdinand wegen Problemen im Sprunggelenk nicht zum Einsatz kam. Der Sprungball ging an die Gäste, die ersten Punkte aber markierte Luka Petkovic für die Sixers.

19.10.2019 19:00 Uhr Dresden TitansIserlohn Kangaroos 82:74

Beim zweiten Heimspiel in Folge konnten die Dresden Titans am Samstagabend zum 5. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB gegen die Iserlohn Kangaroos ihren zweiten Saisonsieg feiern. Nach packenden 40 Spielminuten hieß es 82:74 (37:38) zugunsten der Elberiesen, die damit 1.168 Zuschauer in der Margon Arena zum Jubeln brachten. Dabei zählte der Erfolg jedoch in die Kategorie „Arbeitssieg“, wie Head Coach Christian Steinberg nach Spielende zugab: „Wir haben uns heute wirklich durch die Partie gekämpft. Ein großer Dank an die Zuschauer, die uns gerade im zweiten Viertel, als das Ganze in die falsche Richtung zu kippen drohte, mit ihrer Unterstützung zurück ins Spiel gebracht haben.“

19.10.2019 19:00 Uhr ART Giants DüsseldorfWWU Baskets Münster 87:93

In einer spannenden Partie gegen die WWU Baskets Münster mussten sich die Schützlinge der ART Giants Düsseldorf nach einer unglücklichen zweiten Halbzeit mit 87:93 geschlagen geben. Die zweistellige Führung zur Halbzeitpause konnten die Giganten nicht ins Ziel bringen. Headcoach Jonas Jönke sprach nach der Heimniederlage von einer unkonzentrierten Schlussphase.

20.10.2019 16:00 Uhr TKS 49ers – VfL SparkassenStars Bochum 81:91

Im Kellerduell der zweiten Barmer Basketball Bundesliga empfingen die TKS 49ers die SparkassenStars aus Bochum. In einer bis zur Halbzeit sehr ausgeglichenen Partie, zogen die Brandenburger zum Schluss mit einem Endstand von 81:91 (52:50) doch den Kürzeren. Ein Spiel, das aus Sicht beider Teams gewonnen werden musste, endete nach dem ersten Viertel mit einem Gleichstand von 25:25. Der Spannungsbogen verlor auch im zweiten Viertel, welches die 49ers knapp für sich entscheiden konnten (27:25), nicht an Höhe. Nach einem starken 8-0 Lauf (41:33) und der höchsten 49ers Führung von 9 Punkten im zweiten Viertel (44:35), gelang es den Gästen aus Bochum wieder den Anschluss an die Partie zu finden. Mit einem 3-Punkte-Treffer, Sekunden vor Ende der ersten Halbzeit, gelang es Bochum noch, nur mit einem zwei Punkte Rückstand in die Kabine zu gehen.

20.10.2019 17:00 Uhr LOK BERNAUEN BASKETS Schwelm 91:69

Der SSV LOK BERNAU holte am Sonntagabend in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB gegen die bis dato ungeschlagenen EN Baskets Schwelm mit 91:69 (52:29) den dritten Saisonsieg. Vorangegangen war eine geschlossene Mannschaftsleistung der Bernauer, die zwischenzeitlich sogar mit 30 Punkten vorn lagen. Dan Oppland führte die Offensive von LOK mit 19 Punkten sowie 7 Rebounds an.

20.10.2019 17:00 Uhr Itzehoe EaglesSC Rist Wedel 85:93

Am Ende sangen wieder die Fans in Grün. Der SC Rist Wedel hat das Nordderby in der BARMER 2. Basketball Bundesliga gewonnen. Die Itzehoe Eagles unterlagen dem Landesrivalen mit 85:93 (25:26, 22:19, 20:23, 18:25). 93 Punkte für den Gast, das sagt schon viel aus. „Unsere Verteidigung hat das Spiel für Wedel entschieden“, sagte Eagles-Coach Patrick Elzie. In den vergangenen Partien war die Defensive der Itzehoer immer besser geworden, doch im Derby war davon nicht viel zu sehen. Elzie stellte fest, was jeder in der Halle – teils aufstöhnend – während der 40 Minuten hatte sehen können: Die Offensivrebounds für Wedel waren der entscheidende Faktor. 22 Rebounds unter dem Eagles-Korb nannte Elzie „rekordverdächtig“, gefühlt waren es noch viel mehr. Logische Folge: Die Gäste durften 71 Mal auf den Korb werfen, die Itzehoer nur 56 Mal, wozu auch ihre 21 Ballverluste beitrugen.

 

Spieltag 5 ProB Nord Vorschau

Der fünfte Spieltag der ProB Nord beginnt diesen Samstag um 18 Uhr. Dabei empfangen die BSW Sixers die Baskets Juniors Oldenburg. Die Sixers stehen momentan an zweiter Stelle in der Tabelle und wollen ihre Position in der Tabelle mit einem Sieg unterstreichen. Am Sonntag trifft der Tabellenführer EN BASKETS Schwelm Auswärts auf LOK BERNAU. Ebenfalls am Sonntag führt die Suche nach dem ersten Sieg die VfL SparkassenStars Bochum zu den TKS 49ers.

19.10.2019 18:00 Uhr BSW Sixers – Baskets Juniors Oldenburg

Die Baskets Juniors Oldenburg starteten mit drei Niederlagen in die neue Saison der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB Nord. Gegen Lok Bernau gelang letzten Sonntag mit 74:66 der Befreiungsschlag. Für Sixers Headcoach Sebastian Ludwig kam der Sieg des Oldenburger Farmteams über Bernau nicht überraschend: „Die Mannschaft hat sehr viel Potential und ist auf allen Positionen sehr gut besetzt. Die Truppe wird nicht mehr lange unten stehen!“

19.10.2019 19:00 Uhr Dresden TitansIserlohn Kangaroos

Vergangenen Samstag unterlagen die Dresden Titans im Heimspiel gegen die Itzehoe Eagles (77:86). Zum fünften Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga dürfen Dresdens Korbjäger nun aber erneut zu Hause den Heimvorteil in der Margon Arena genießen. Diesmal wollen sie ihn gegen die Iserlohn Kangaroos auch nutzen. Tipoff ist wieder am Samstagabend um 18:00 Uhr und passend zum Semesterbeginn an der Exzellenz-Universität TU Dresden laden die Gastgeber alle Studierenden kostenfrei zur Heimspielsause ein. Freigetränk inklusive.

19.10.2019 19:00 Uhr ART Giants DüsseldorfWWU Baskets Münster

Wenn es am 5. Spieltag zur Begegnung zwischen den ART Giants Düsseldorf und den WWU Baskets Münster kommt, dann treffen zwei Clubs aufeinander, die sich aus vergangenen Tagen ziemlich gut kennen. Aus sportlicher Sicht gilt der letztjährige ProB-Vizemeister aus Münster als klarer Favorit.

20.10.2019 16:00 Uhr TKS 49ersVfL SparkassenStars Bochum

Im dritten Heimspiel der Saison treffen die TKS 49ers am Sonntag um 16:00 Uhr in der Sporthalle der Berlin Brandenburg International School auf dem Kleinmachnower Seeberg auf die bisher noch sieglosen SparkassenStars des Traditionsvereins VfL Bochum. Die Westdeutschen sind ein inzwischen langjähriger und damit etablierter Teilnehmer in der BARMER 2.Basketball Bundesliga ProB. Umso überraschender, dass der Verein aus dem Herzen des Ruhrgebiets als einziger bisher noch ohne Sieg dasteht. Für beide Teams geht es also ganz klar darum, mit einem Sieg den Anschluss an die Playoff-Plätze zu halten.

20.10.2019 17:00 Uhr LOK BERNAUEN BASKETS Schwelm

Auf die Basketballer der SSV LOK BERNAU wartet an diesem Sonntag in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB ein wahres Topspiel. Die Bernauer empfangen in der Erich-Wünsch-Halle (Spielbeginn 17.00 Uhr) den bisher ungeschlagenen Tabellenführer EN BASKETS Schwelm. Viel Zeit blieb LOK-Coch René Schilling nicht, sich lange über die Niederlage vom letzten Sonntag in Oldenburg zu ärgern: „Wir haben das Spiel natürlich analysiert und ausgewertet. Der Blick ging aber schnell nach vorn. Am Wochenende kommt mit Schwelm ein echter Brocken nach Bernau.“

20.10.2019 17:00 Uhr Itzehoe Eagles – SC Rist Wedel

Duelle zwischen den Itzehoe Eagles und dem SC Rist Wedel waren in den vergangenen Jahren in schöner Regelmäßigkeit nicht nur äußerst umkämpft, sondern mitunter auch hochdramatisch. Am Sonntag (20. Oktober, 17:00 Uhr) bitten die Itzehoer zum nächsten Duell, man darf davon ausgehen, dass die Halle Am Lehmwohld wieder sehr gut gefüllt sein wird, wenn die Jungs von Trainer Benka Barloschky die Adler seines in Wedel bestens bekannten Kollegen Pat Elzie herausfordern.

 

Spieltag 5 ProB Süd Vorschau

Der fünfte Spieltag der ProB Süd beginnt diesen Samstag um 18 Uhr, mit dem Duell der Basketball Löwen Zuhause gegen die FRAPORT SKYLINERS Juniors. Der Tabellenführer die MORGENSTERN BIS Baskets Speyer muss Auswärts beim FC Bayern Basketball II im Audi Dome ran. Zeitgleich hofft der BBC Coburg bei OrangeAcademy ihren ersten Sieg der Saison einzufahren.

19.10.2019 18:00 Uhr Basketball Löwen – FRAPORT SKYLINERS Juniors

Nach dem Heimsieg der FRAPORT SKYLINERS Juniors gegen den FC Bayern Basketball II (68:62) am vergangenen Samstag, geht es in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB Süd für den Frankfurter Leistungsnachwuchs am kommenden Samstag, den 19.10.2019, um 18:00 Uhr bei den Basketball Löwen in Erfurt weiter.

19.10.2019 19:00 Uhr scanplus baskets Elchingen – Baunach Young Pikes

Nach dem dritten Sieg in Serie wartet der nächste Showdown auf die scanplus baskets Elchingen. Am Samstag (Tip-off: 19 Uhr) empfangen die Elche zum 5. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB Süd die Baunach Young Pikes, ProA-Absteiger und Farmteam des ehemaligen Serienmeisters Brose Bamberg.

19.10.2019 19:00 Uhr OrangeAcademy – BBC Coburg

Schon im letzten Jahr kam es in der ProB Süd zum Aufeinandertreffen zwischen Ulm und Coburg, wobei sich die Schwaben in beiden Duellen durchsetzen konnten (82:61 | 85:76). Doch seitdem hat sich viel getan in der Mannschaft von Cheftrainer Ulf Schabacker: Im Zuge des im Sommer vollzogenen Kaderumbruchs sind mit Louis Herbst und Kapitän Christopher Wolf lediglich zwei Spieler aus der vergangenen Saison an Bord geblieben. Ansonsten hat sich das Aufgebot der Vestestädter im Vergleich zum Vorjahr deutlich verjüngt, was auch mit der in der Off-Season geschlossenen Kooperation mit Bundesligist medi bayreuth zusammenhängt. In dieser Saison können die Coburger dadurch nämlich auch auf junge Doppellizenz-Spieler zurückgreifen, die für beide Vereine spielberechtigt sind. Der auffälligste Akteur in den Reihen des BBC ist zurzeit Point Guard Constantin Ebert. Der 23-Jährige kam im Sommer aus Kirchheim und erzielte bisher im Schnitt 16,5 Punkte und verteilte vier Assists. Auch der amerikanische Forward Princeton Onwas hat zuletzt durch seine Leistungen einen positiven Eindruck hinterlassen (13 PpS).

19.10.2019 19:00 Uhr FC Bayern Basketball II –  MORGENSTERN BIS Baskets Speyer

Vor einer schweren Aufgabe stehen die jungen ProB-Basketballer des FC Bayern München: Beim dritten Heimspiel an diesem Samstag (19.10.) gastiert in den Morgenstern Baskets Speyer der Tabellenführer im Audi Dome, der Aufsteiger ist mit 4:0 Siegen gestartet und somit das einzige Team ohne Niederlage. Der FCBB II (2:2) hatte nach einer anstrengenden Woche mit drei Spielen in sechs Tagen diesmal immerhin ausreichend Zeit, zu regenerieren und sich gut vorzubereiten.

20.10.2019 16:30 Uhr EBBECKE WHITE WINGS Hanau – TSV Oberhaching Tropics

Die Stadt Hanau ist in Deutschland nicht nur bekannt wegen den Brüdern Grimm, sondern verfügt zudem mit den White Wings über ein absolutes sportliches Aushängeschild. Die Hessen spielten zuletzt mehrere Saisons erfolgreich in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA und hatten sogar konkrete Pläne geäußert, das Projekt Richtung BBL voranzutreiben. Vergangene Spielzeit folgte ein sportlicher Rückschlag und der enttäuschende Abstieg. Der Verein hielt trotz des Misserfolgs weiterhin am anerkannten Fachmann Simon Cote, der in Giessen und bei Frankfurt Skyliners bereits in der ersten Liga coachte, als Cheftrainer fest und strebt den sofortigen Wiederaufstieg an.

20.10.2019 18:00 Uhr TG s.Oliver Würzburg – Depant GIESSEN 46ers Rackelos

Nachdem die Depant GIESSEN 46ers Rackelos an den ersten vier Spieltagen der BARMER 2. Basketball-Bundesliga ProB-Süd dreimal in der heimischen Osthalle antreten durften, steht nun die nächste Auswärtshürde auf dem Programm. Am Sonntag (20.10., 18:00 Uhr) geht es zur TG s.Oliver Würzburg. Im Sportzentrum Feggrube wollen die Rackelos der Niederlagenserie ein Ende setzen und den zweiten Saisonsieg einfahren.

 

Spieltag 5 ProA Rückblick

Nach fünf Spieltagen in der ProA stehen die Eisbären Bremerhaven und Science City Jena jeweils ungeschlagen an der Tabellenspitze. Jena setzte sich am Samstag Auswärts gegen Kirchheim durch. Die Eisbären gewannen das Topspiel am Sonntag bei den MLP Academics Heidelberg. Bereits am Samstag konnten die NINERS Chemnitz ihren deutlichsten Sieg seit 18 Jahren feiern. Dabei hatten die NINERS gleich sieben Spieler die zweistellig punkteten. Am unteren Ende der Tabelle sind die VfL Kirchheim Knights das letzte Team ohne Sieg in dieser Saison.

 

12.10.2019 19:00 Uhr TEAM EHINGEN URSPRING – Bayer Giants Leverkusen 74:71

Nach zwei Siegen in Folge mussten die BAYER GIANTS am 5. Spieltag ihre dritte Saisonniederlage in der ProA hinnehmen. Das Team von Headcoach Hansi Gnad verlor beim TEAM EHINGEN URSPRING mit 71:74 (35:30). Es gibt Anfangsphasen in einer Partie, in der nichts so recht zusammenlaufen möchte. Der Ball fällt einfach nicht in den Korb des Gegners und der ein oder andere Turnover macht der Mannschaft ebenfalls das Leben schwer. So einen Start erwischten die GIANTS am Samstag in Ehingen.

12.10.2019 19:00 Uhr VfL Kirchheim Knights – Science City Jena 87:98

Die Niederlagenserie zu Beginn der Saison 2019/2020 in der BARMER 2. Basketball Bundesliga bleibt für die Knights weiter bestehen. Auch gegen BBL Absteiger Jena war nach einer tollen Partie nichts zu holen. Mit 21 Punkten wird Jalan McCloud Topscorer der Partie. In der Sporthalle Stadtmitte spielen sich bemerkenswerte Szenen ab.

12.10.2019 19:30 Uhr FC Schalke 04 BasketballNINERS Chemnitz 70:114

Die Basketballer des FC Schalke 04 unterlagen den NINERS Chemnitz am vergangenen Samstag (13.10.) mit 70:114. Die Königsblauen hatten dem Favoriten aus Sachsen an diesem Abend wenig entgegenzusetzen und gaben die Partie bereits im ersten Viertel aus der Hand. Weiter geht’s am kommenden Sonntag (20.10.) mit einem Auswärtsspiel bei den Rostock Seawolves.

12.10.2019 19:30 Uhr Uni Baskets Paderbornwiha Panthers Schwenningen 96:75

Der Bann ist gebrochen: Am 5. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga bezwangen die UNI BASKETS die Panthers Schwenningen in der heimischen Maspernhalle mit 96:75. Paderborns Headcoach Steven Esterkamp war nach seinem ersten ProA-Sieg als BASKETS Trainer erleichtert: „Es tut gut, dass wir jetzt gewonnen haben. Ich bin stolz auf meine Mannschaft, sie hat eine starke Reaktion gezeigt auf das schlechte Spiel am Mittwoch.“ Als Gründe für den Erfolg nannte Esterkamp „unsere gute Wurfquote und Kendale McCullum. Ich könnte jeden Spieler loben, aber was Kendale heute gezeigt hat, war außergewöhnlich.“ Der US-Amerikaner dominierte das Spiel von Beginn an und verzeichnete mit 22 Punkten, 13 Assists und 10 Rebounds ein Triple-Double. Schwenningens Trainer Alen Velcic war nach der Partie dagegen „sprachlos“: „Wir haben heute den Arsch voll bekommen. Wenn man 96 Punkte kassiert, kann man kein Spiel gewinnen.“

12.10.2019 19:30 Uhr PS Karlsruhe LIONS – Nürnberg Falcons BC 85:86

Zweiter Auswärtssieg 2019/2020 für die Nürnberg Falcons in der BARMER 2. Basketball Bundesliga. Am Samstagabend gewann die Mannschaft von Head Coach Vytautas Buzas bei den PS Karlsruhe LIONS nach einer dramatischen Schlussphase mit 85:86 (41:46). Gegen einen starken Gegner präsentierten sich die Mittelfranken einmal mehr als Einheit und nur so war es möglich, der Schlussoffensive der Lions zu trotzen und den zweiten Sieg innerhalb von vier Tagen perfekt zu machen. Nach fünf Spieltagen haben sich die Falcons vorerst in der oberen Tabellenhälfte festgesetzt und gehen optimistisch in die kommende Trainingswoche, an deren Ende das Heimspiel gegen die wiha Panthers Schwenningen am Freitag steht.

12.10.2019 20:00  Uhr Tigers Tübingen – ROSTOCK SEAWOLVES 96:87

Vierter Sieg im fünften Spiel. Die Tigers Tübingen haben auch das zweite Heimspiel gegen die ROSTOCK SEAWOLVES nach einer konzentrierten Leistung über die gesamte Spieldauer mit 96:87 (50:42) gewonnen. Die Partie wurde von beiden Kontrahenten erbittert und mit hohem Einsatz geführt. Nach anfänglichen Schwierigkeiten kamen die Schützlinge von Tigers-Trainer Doug Spradley immer besser in Fahrt. Nach der 33:32-Führung durch Sven Stammberger lag man bis zur finalen Sirene nicht mehr in Rückstand.

13.10.2019 17:00  Uhr RÖMERSTROM Gladiators Trier – Phoenix Hagen 81:85

Trierer beschließen „englische Woche“ mit Niederlage. Knappes Spiel in der Arena Trier mit dem besseren Ende für Hagen. Am nächsten Wochenende haben die Gladiatoren spielfrei. Schmitz, Geist, Dranginis, Bucknor und Gloger – so lautete unverändert die Starting Five, die Christian Held, Headcoach der RÖMERSTROM Gladiators Trier, gegen Phoenix Hagen aufs Parkett schickte. Wiedergutmachung, so das Trierer Ziel nach der deutlichen Niederlage (104:84) gegen Bremerhaven am Mittwoch dieser „englischen Woche“ in der BARMER 2. Basketball Bundesliga.

13.10.2019 17:00 Uhr MLP Academics HeidelbergEisbären Bremerhaven 75:77

Die Eisbären Bremerhaven gewinnen das Spitzenspiel bei den MLP Academics Heidelberg mit 75:77 und bleiben damit auch am fünften Spieltag der BARMER 2. Basketballbundesliga ohne Niederlage. Bester Werfer war Rohndell Goodwin mit 19 Punkten. Die Eisbären Bremerhaven begannen die Partie mit viel Energie. Dennoch gelang es dem Team von Michael Mai nicht, sich entscheidend abzusetzen. So zeichnete sich bereits im ersten Viertel eine ausgeglichene Partie ab. Gerade die schlechte Quote aus der Zweier- (18 Prozent) und aus der Dreierdistanz (29 Prozent) machte den Eisbären das Leben schwer.

Artland Dragons spielfrei

 

Spieltag 5 ProA Vorschau

Der fünfte Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga steht an. Am Samstag reisen die Bayer Giants Leverkusen nach Ehingen und wollen ihren positiven Trend der letzten zwei Siege fortsetzen. Das TEAM EHINGEN URSPRING ist bislang noch Sieg und wird dies zu Hause ändern wollen. Ebenso geht es den Uni Baskets Paderborn und den VfL Kirchheim Knights. Am Sonntag kommt es dann zum Topspiel, zwischen den noch jeweils ungeschlagenen MLP Academics Heidelberg und den Eisbären Bremerhaven.

 

12.10.2019 19:00 Uhr TEAM EHINGEN URSPRING – Bayer Giants Leverkusen

In der vergangenen Saison gab es den ersten Sieg des TEAM EHINGEN URSPRING im vierten Spiel. Ob das auch für diese Partie ein gutes Omen ist, wird sich am Samstagabend (19 Uhr) zeigen, wenn die Bayer Giants Leverkusen in der JVG-Halle gastieren. Wie auch die Ehinger Mannschaft, haben die Rheinländer den Klassenerhalt als Ziel. Dabei trifft Headcoach Domenik Reinboth das erste Mal an der Seitenlinie auf seinen früheren Verein.

12.10.2019 19:00 Uhr VfL Kirchheim Knights – Science City Jena

Die nächste schwere Herausforderung, die nächste lange Fahrt. Mit einem Gastspiel im 425 Kilometer entfernten Kirchheim unter Teck endet am Samstagabend die erste englische Woche für Science City Jena. Die Mannschaft von Trainer Frank Menz gastiert am 12. Oktober um 19.00 Uhr zum dritten Spiel innerhalb der letzten sieben Tage in der Sporthalle Stadtmitte, will auch bei den Kirchheim Knights seine noch makellos weiße Weste verteidigen.

12.10.2019 19:30 Uhr FC Schalke 04 Basketball – NINERS Chemnitz

Der FC Schalke 04 Basketball empfängt nach dem Auswärtssieg bei den VfL Kirchheim Knights, am Samstag die NINERS Chemnitz. Die NINERS konnten sie am Mittwoch ebenfalls einen Sieg sichern. Der 86:81 Erfolg konnte durch eine gute Performance in der Crunchtime gesichert werden.

12.10.2019 19:30 Uhr Uni Baskets Paderbornwiha Panthers Schwenningen

Gegen den Aufsteiger aus der ProB wollen die Paderborner nach dem ordentlichen Auftritt im ersten Heimspiel gegen Hagen den ersten Heimsieg der Saison einfahren. „Das ist ein wichtiges Spiel für uns und auch für unsere Fans. Wir wollen mit der gleichen Einstellung und Leidenschaft an die Partie herangehen, wie zuletzt gegen Hagen, müssen aber disziplinierter agieren“, meint BASKETS Headcoach Steven Esterkamp vor seinem zweiten Spiel im Sportzentrum als Paderborner Cheftrainer. Nach seiner Premiere hatte sich der US-Amerikaner beeindruckt gezeigt: „Die Fans waren so laut, die Stimmung war großartig. Ich bin froh, wieder hier zu sein!“

12.10.2019 19:30 Uhr PS Karlsruhe LIONS – Nürnberg Falcons BC

Nach „bounce back“ heißt es für die Nürnberg Falcons nun „onto the next“. Drei Tage nach dem 92:83-Heimsieg gegen Paderborn am Mittwoch müssen die Mittelfranken in der BARMER 2. Basketball Bundesliga bei den PS Karlsruhe LIONS antreten. Diese sind mit zwei knappen Siegen in die neue Saison gestartet, mussten sich danach aber Tübingen und Jena geschlagen geben. Die Partie am Samstag in der Europahalle wird um 19.30 Uhr angepfiffen und LIVE auf airtango übertragen.

12.10.2019 20:00  Uhr Tigers Tübingen – ROSTOCK SEAWOLVES

Nach der 85:89-Niederlage gegen die Bayer Giants Leverkusen bleibt den ROSTOCK SEAWOLVES keine Zeit, den vergebenen Chancen nachzutrauern. Schon am Samstag (12.10.) um 20:00 Uhr steht der nächste Härtetest für den Tabellenzehnten der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA auf dem Programm. Die Wölfe treten am 5. Spieltag bei den Tigers Tübingen an.

13.10.2019 17:00  Uhr RÖMERSTROM Gladiators Trier – Phoenix Hagen

Beide Vereine mussten am letzten Spieltag eine Niederlage einstecken und wollen in dieser Woche wieder auf der Siegerstraße sein. Die RÖMERSTROM Gladiators Trier mussten Auswärts bei den Eisbären Bremerhaven eine deutliche Niederlage einstecken und wollen vor heimischen Publikum eine bessere Leistung zeigen.

13.10.2019 17:00 Uhr MLP Academics Heidelberg – Eisbären Bremerhaven

Das Aufeinandertreffen der beiden noch ungeschlagenen Teams verspricht ein Highlight des fünften Spieltages zu werden. Die MLP Academics Heidelberg kommen frisch von ihrem 95:79 Heimsieg gegen die Tigers Tübingen. Die Eisbären Bremerhaven konnten ebenfalls einen deutlichen Sieg verbuchen. Sie setzten sich mit 104:84 gegen die RÖMERSTROM Gladiators Trier durch.

Artland Dragons spielfrei