Beiträge

Spieltag 7 ProB Süd Rückblick

Der siebte Spieltag der ProB Süd ist abgeschlossen. Die TG s.Oliver Würzburg haben im Topspiel die Baunach Young Pikes geschlagen und sind der neue Tabellenführer. Am Samstag konnten die scanplus baskets Elchingen ihr Heimspiel gegen die MORGENSTERN BIS Baskets Speyer gewinnen und befinden sich jetzt auf dem dritten Tabellenplatz.

02.11.2019 14:00 Uhr FC Bayern Basketball II – BBC Coburg 66:74

Die zweite Mannschaft des FC Bayern Basketball hat ihr ProB-Heimspiel gegen den BBC Coburg 66:74 (32:43) verloren. Ein gutes drittes Viertel (22:11) reichte den ersatzgeschwächten FCBB-Talenten am Ende nicht. Das Team von Trainer Demond Greene steht damit bei drei Siegen und vier Niederlagen und rutscht vorerst aus den Playoff-Rängen der BARMER 2. Bundesliga ProB Süd. In einer Woche empfangen die Bayern das Würzburger Farmteam.

02.11.2019 19:00 Uhr scanplus baskets Elchingen – MORGENSTERN BIS Baskets Speyer 85:77

Am Ende war es ein 17:0-Lauf, der die scanplus baskets auf die Siegerstraße brachte. Die Elche stellten vor der Halbzeit von 34:34 auf 51:34 und gewannen am Ende mit 85:77 (51:36) gegen die Morgenstern BIS Baskets Speyer. Nun stehen die Elche mit fünf Siegen und zwei Niederlagen unter den ersten drei Teams der ProB-Süd.

02.11.2019 19:00 Uhr OrangeAcademyDepant GIESSEN 46ers Rackelos 85:88

Das Warten auf den ersten Heimsieg der Saison geht weiter: Trotz einer guten ersten Hälfte kann sich die OrangeAcademy am Ende nicht gegen die Depant GIESSEN 46ers Rackelos behaupten und verliert das Spiel trotz später Aufholjagd vor allem aufgrund eines Leistungseinbruchs in der zweiten Halbzeit. „Wir haben es heute nicht geschafft, die gute Leistung aus der ersten Hälfte konstant über 40 Minuten zu zeigen. Ausschlaggebend war vor allem das dritte Viertel, in dem wir nicht mehr aggressiv und physisch genug waren. Gießen konnte in der Phase viele Offensivrebounds sammeln und insgesamt zu einfach punkten“, analysiert Head Coach Anton Gavel die Leistung seiner Mannschaft nach dem Spiel.

02.11.2019 19:00 Uhr EBBECKE WHITE WINGS Hanau –  Basketball Löwen 80:71

Diesen Abend hatten sich viele Fans wohl ein wenig anders ausgemalt. Am siebten Spieltag empfingen die EBBECKE WHITE WINGS Hanau das Ligaschlusslicht Basketball Löwen – und erlebten eine Überraschung. Über weite Strecken gelang es den Hanauern nicht, ein Momentum aufzubauen, geschweige denn, den außergewöhnlich starken Rückkehrer Maximilian Kuhle unter Kontrolle zu bringen. Erst in den letzten 3 Minuten blühte das Team auf und sicherte sich mit 80:71 einen knappen Sieg.

02.11.2019 19:00 Uhr TSV Oberhaching TropicsFRAPORT SKYLINERS Juniors 71:89

Neben dem verletzten Trio Grujic, Walter und Hustert stand auch Janosch Kögler seinem Team aufgrund beruflicher Verpflichtungen nicht zur Verfügung. Dafür gaben die beiden Neuzugänge Sebastian Rauch und Justin Hedley Ihr Debüt im Tropics-Trikot. Die rund 250 Zuschauer, die trotz der Niederlagenserie weiterhin treu hinter ihrem Team stehen, erlebten von Anfang an eine einseitige Partie. Die Hessen übernahmen bereits im ersten Viertel die Kontrolle und bestraften individuelle Fehler in der Verteidigung der Gastgeber. Vor allem US-Profi Nigel Pruitt (6-8 Dreier, 20 Punkte) fand schnell seinen offensiven Rhythmus. Mit einem 12-21 Rückstand ging es in die erste Viertelpause.

03.11.2019 18:00 Uhr TG s.Oliver WürzburgBaunach Young Pikes 99:73

Wer im Spitzenspiel der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB Süd eine enge und spannende Partie erwartet hatte, wurde am Sonntagabend in der Würzburger Feggrube schnell eines Besseren belehrt: Die TG s.Oliver Würzburg hat am 7. Spieltag ihre Siegesserie fortgesetzt und im Frankenderby gegen die Baunach Young Pikes das nächste Ausrufezeichen gesetzt. Der Spitzenreiter warf sich auf dem Weg zu einem souveränen 99:73-Heimsieg bereits im ersten Viertel einen zweistelligen Vorsprung heraus, der in den folgenden 30 Spielminuten nicht mehr ernsthaft in Gefahr geriet. Sechs Würzburger Spieler punkteten zweistellig, allen voran Cameron Hunt, der nach dem Spiel neben seinen 31 Punkten auch sechs Rebounds, drei geblockte Würfe und zwei Ballgewinne auf dem Statistikbogen stehen hatte.

Spieltag 7 ProB Nord Rückblick

Der siebte Spieltag der ProB Nord ist vorbei. Die BSW Sixers gewinnen ihr Heimspiel gegen den SC Rist Wedel und bleiben Tabellenführer. Die EN BASKETS Schwelm gewinnen bei den Vfl SparkassenStars Bochum und bleiben an den Sixers dran.

02.11.2019 16:00 Uhr TKS 49ers – LOK BERNAU 74:79

Kleinmachnow. Im Brandenburg-Derby der BARMER 2.Basketball Bundesliga ProB unterlagen die heimischen TKS 49ers in einem spannenden und phasenweise hochklassigen Duell dem SSV LOK BERNAU mit 74:79 (25:24). Während die Barnimer damit ihren ersten Auswärtssieg erzielten, bleiben die 49ers mit nur einem Sieg bei jetzt sechs Niederlagen am Tabellenende.

02.11.2019 19:00 Uhr VfL SparkassenStars Bochum – EN BASKETS Schwelm 70:72

Buchstäblich in letzter Sekunde haben die VfL SparkassenStars Bochum das Derby gegen die EN Baskets Schwelm mit 70:72 verloren. Nachdem Lars Kamp mit einem Wahnsinnsdreier die Bochumer scheinbar in die Verlängerung gebracht hatte, war es ausgerechnet Monty Scott, der mit der Schlusssirene den Sieg der Gäste sicherstellte. Ein überzeugendes Debüt beim VfL gab Neuzugang Conner Washington, der gleich mit sechzehn Punkten und sieben Rebounds glänzte, obwohl er erst wenige Einheiten mit der Mannschaft absolvieren konnte.

02.11.2019 19:00 Uhr ART Giants Düsseldorf – Iserlohn Kangaroos 90:89

Mit einem 90:89-Heimerfolg gegen die Iserlohn Kangaroos konnten die Schützlinge der ART Giants Düsseldorf ihren vierten Saisonsieg feiern. Nach anfänglichen Schwierigkeiten in der Verteidigung drehte die Mannschaft von Headcoach Jonas Jönke im Schlussviertel auf und entschied die Partie wenige Sekunden vor Spielende für sich.

02.11.2019 19:30 Uhr Itzehoe Eagles – Baskets Juniors Oldenburg 87:72

Es war eigentlich ein richtig schöner Basketball-Abend für die Itzehoe Eagles. Ihren Gegner, die Baskets Juniors Oldenburg, hatten sie gut im Griff und holten sich vor sehr gut gefüllten Rängen einen sicheren Heimsieg: 87:72 (19:15, 31:18, 19:19, 18:20). Doch diese Szene zweieinhalb Minuten vor Schluss trübte die Party: Bei einer Aktion unter dem eigenen Korb knickte Eagles-Kapitän Flavio Stückemann um und musste direkt ins Krankenhaus. Von dort sorgte er bald darauf allerdings für kollektives Aufatmen im Eagles-Lager: keine schlimme Verletzung, voraussichtlich nur wenige Tage Pause.

03.11.2019 16:00 Uhr BSW Sixers – SC Rist Wedel 70:64

Was in Münster zum Erfolgsrezept in der BARMER 2. Basketball Bundesliga wurde, sollte sich auch in Sandersdorf gegen Wedel bewähren. Und so begann Headcoach Sebastian Ludwig wieder mit Winterstein, Rahn, Smith, Krstanovic und Petkovic. Wedel schnappte sich den Sprungball und ließ einen erfolgreichen Dreier folgen. Die Randhamburger blieben auch weiter am Drücker, kombinierten schnell und waren im Abschluss erfolgreicher und lagen erst einmal mit 5:0 in Front.

03.11.2019 16:00 Uhr Dresden Titans – WWU Baskets Münster 86:76

Zum mittlerweile siebten Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga empfingen die Dresden Titans diesmal die WWU Baskets Münster. Und vor knapp 1400 Zuschauern zeigten die Gastgeber gegen den Vizemeister und Favoriten eine beherzte Leistung. Mit 86:76 setzten sich die Titans verdient gegen die Gäste um Rückkehrer Helge Baues durch und verbesserten ihre Heimbilanz auf drei Siege aus vier Spielen. Zudem konnten die „Titanen“ im dritten Anlauf endlich gegen den letztjährigen Aufsteiger gewinnen und diesen „Angstgegner“ ad acta legen. In der Tabelle der Nordstaffel stehen die „Elberiesen“ jetzt mit einer Bilanz von drei Siegen bei vier Niederlagen auf dem achten und damit auf einem Playoff-Platz.

Spieltag 7 ProB Süd Vorschau

Der siebte Spieltag der ProB Süd beginnt am Samstag um 14 Uhr, wenn der FC Bayern Basketball den BBC Coburg zum direkten Duell empfängt. Am Sonntag kommt es dann zum Topspiel der ProB Süd. Der Tabellenführer, die TG s.Oliver Würzburg empfangen den Tabellenzweiten Baunach Young Pikes zum Frankenderby.

02.11.2019 14:00 Uhr FC Bayern Basketball II – BBC Coburg

Im Fußball fällt es außerordentlich schwer, und auch im Basketball ist es kein Zuckerschlecken, beim FC Bayern München zu gewinnen. Für den BBC Coburg steht in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB Süd nun exakt diese Herausforderung an, wenn die Vestestädter am Samstagnachmittag (14 Uhr, Audi Dome München) an der Isar antreten müssen.

02.11.2019 19:00 Uhr scanplus baskets Elchingen – MORGENSTERN BIS Baskets Speyer

Nachdem die scanplus baskets Elchingen mit dem deutlichen 64:84-Auswärtserfolg bei den Fraport Skyliners Juniors zurück auf die Siegerspur gekommen sind, steht nun der nächste Härtetest an. Am Samstag (Tip-off: 19 Uhr) geht es in der Brühlhalle gegen die Morgenstern BIS Baskets Speyer.

02.11.2019 19:00 Uhr OrangeAcademyDepant GIESSEN 46ers Rackelos

Drei Siege, drei Niederlagen – so lautet die Bilanz der OrangeAcademy vor dem siebten Spieltag in der Kuhberghalle. Erfolgreich waren die jungen Ulmer dabei bisher jedoch nur auswärts. Zuletzt gewann die Mannschaft von Head Coach Anton Gavel am vergangenen Samstag mit 69:81 bei den TSV Oberhaching Tropics. Um im dritten Anlauf endlich auch den ersten Heimsieg der Saison verbuchen zu können, müssen die Schwaben am Samstag die Depant GIESSEN 46ers Rackelos in Schach halten.
Im Gegensatz zu den Ulmern konnte die Mannschaft von Trainer Rolf Scholz ihre einzigen Siege bisher in eigener Halle verbuchen. Nachdem die Hessen ihr Auftaktspiel gegen die zweite Garde der FRAPORT SKYLINERS gewannen, folgten danach vier Niederlagen am Stück. Am vergangenen Wochenende konnten die Lahnstädter ihr Negativserie jedoch mit einem eindrucksvollen 77:73-Heimerfolg über die EBBECKE WHITE WINGS Hanau beenden.

02.11.2019 19:00 Uhr EBBECKE WHITE WINGS Hanau –  Basketball Löwen

Nach der knappen und ärgerlichen Niederlage gegen Gießen wollen die EBBECKE WHITE WINGS Hanau in dieser Woche vor heimischem Publikum wieder einen Sieg einfahren. Dabei treffen sie auf das derzeitige Tabellenschlusslicht – die Basketball Löwen aus Erfurt. „Das Spiel der Löwen setzt vor allem auf zwei Schlüsselspieler. Oliver Pahnke ist ein Point Guard, der gute Pässe verteilt und zu ihren Topscorern gehört. Er ist gerade mal 21 Jahre alt, aber ein sehr talentierter Spieler. Robert Franklin hingegen ist eigentlich ein Power Forward, aber man könnte ihn quasi als Point Power Forward bezeichnen. Er wird ebenfalls Spielzüge ansagen und den Ball ins Spiel bringen“, analysiert Hanaus Headcoach Simon Cote. Ansonsten verteilen sich die Treffer relativ gleichmäßig über diverse Spieler, die im Schnitt 6 bis 8 Punkte erzielen.

02.11.2019 19:00 Uhr TSV Oberhaching Tropics – FRAPORT SKYLINERS Juniors

Die FRAPORT SKYLINERS Juniors gastieren in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB Süd am kommenden Samstag, den 02.11.2019 beim Aufsteiger TSV Oberhaching Tropics. Tipp-Off ist um 19:00 Uhr. Nach der Heimspielniederlage gegen die scanplus baskets Elchingen (64:84) will der Frankfurter Leistungsnachwuchs die Punkte aus Oberhaching mit an den Main nehmen.

03.11.2019 18:00 Uhr TG s.Oliver WürzburgBaunach Young Pikes

ProA-Absteiger, Farmteam von Brose Bamberg und Tabellenzweiter der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB Süd: Die Baunach Young Pikes sind aus mehreren Gründen der wahrscheinlich interessanteste Gegner, den die TG s.Oliver Würzburg in der laufenden Saison in der Feggrube zu Gast haben wird. Beide Teams haben bisher fünf Siege und eine Niederlage auf dem Konto, im Frankenderby geht es also auch die Tabellenführung. Sprungball im TGW-Sportzentrum Feggrube zum Abschluss des siebten Spieltags ist am Sonntag um 18:00 Uhr.

Spieltag 7 ProB Nord Vorschau

Der siebte Spieltag der ProB Nord beginnt am Samstag um 16 Uhr, wenn der Tabellenletzte, die TKS 49ers den LOK aus BERNAU empfangen. Ab 19 Uhr empfangen die VfL SparkassenStars Bochum die EN Baskets Schwelm zum Derby. Am Sonntag trifft der Tabellenführer, die BSW Sixers auf den SC Rist Wedel zum Topspiel,

02.11.2019 16:00 Uhr TKS 49ers – LOK BERNAU

Nach einem Jahr Pause gibt es am Samstag um 16:00 Uhr in der Sporthalle der Berlin Brandenburg International School auf dem Kleinmachnower Seeberg endlich wieder das Lokalderby der beiden seit Jahren den Brandenburgischen Basketball dominierenden Vereine. In Zahlen treffen 12 Jahre in der 2. Bundesliga auf 7 Jahre in dieser Spielklasse aufeinander, wobei Bernau der erste Zweitliga-Aufstieg bereits 2003 gelang, man aber zweimal (2004 und 2012) abstieg. Der RSV Eintracht war von 2007 bis 2018 durchweg in der ProB vertreten, ehe man aber den direkten Wiederaufstieg realisierte und nun unter dem neuen Namen TKS 49ers zurückkehrte.

02.11.2019 19:00 Uhr VfL SparkassenStars Bochum – EN BASKETS Schwelm

Am Samstag kommt es in der Rundsporthalle zum ersten Westderby der Saison, wenn die VfL SparkassenStars um 19.00 Uhr den Tabellenzweiten EN Baskets Schwelm zu einer sicher stimmungsvollen Partie empfangen. Die Schwelmer sind mit vier Siegen in die Saison gestartet, bevor es bei LOK Bernau eine empfindliche Niederlage gab. Die Erfahrung wie schwer es ist in Bernau zu spielen, hatten die SparkassenStars am ersten Spieltag gemacht. Mit einem Sieg gegen die TSK49ers kehrten die Schwelmer jedoch auf die Erfolgsspur zurück und gehören zu den positiven Überraschungen der Saison, basierend auf einen starken und erfahrenen Kader.

02.11.2019 19:00 Uhr ART Giants Düsseldorf – Iserlohn Kangaroos

Mit sechs Punkten auf dem eigenen Konto belegen die ART Giants Düsseldorf nach dem 6. Spieltag den fünften Tabellenplatz. Die drei jüngsten Niederlagen wollen die Giganten im Heimspiel gegen die Iserlohn Kangaroos wieder vergessen machen und wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt sammeln.

02.11.2019 19:30 Uhr Itzehoe Eagles – Baskets Juniors Oldenburg

„Es wäre schön, wenn wir zu Hause gewinnen könnten.“ Bei diesem Satz kann Patrick Elzie sogar ein wenig lachen – dem wichtigen Auswärtssieg in Iserlohn am vergangenen Wochenende sei Dank. Doch der Coach der Itzehoe Eagles weiß nach zwei Niederlagen bei drei Partien in eigener Halle natürlich auch: „Bisher ist unsere Heimbilanz nicht berauschend. Wenn wir unsere Ziele erreichen wollen, müssen wir unsere Heimspiele gewinnen.“ Deshalb zählt nur ein Sieg gegen die Baskets Juniors Oldenburg: Sonnabend um 19.30 Uhr beginnt die Partie im Sportzentrum am Lehmwohld.

03.11.2019 16:00 Uhr BSW Sixers – SC Rist Wedel

Das letzte Wochenende der BARMER 2. Basketball Bundesliga war für beide Teams sehr erfolgreich. Der SC Rist Wedel landete zu Hause seinen vierten Heimsieg gegen starke Bernauer mit 67:59 und die Sixers kamen vor 2700 Zuschauern in Münster zu einem tollen 88:78 Erfolg. Headcoach Sebastian Ludwig hält darum nicht viel von der Favoritenrolle seines Teams: „Wedel spielt sehr unkonventionell und hält sich wenig an Systeme, das macht das Team sehr schwer ausrechenbar!

03.11.2019 16:00 Uhr Dresden Titans – WWU Baskets Münster

Erste Erfahrungen hatten die WWU Baskets mit Sonntags-Heimspielen in der vergangenen Saison gesammelt. Gegen den Tabellenzweiten SC Rist Wedel kamen 1.648 Zuschauer, zum Derby gegen die Iserlohn Kangaroos 2.750 Zuschauer – bis dahin neue Rekordkulisse – seinerzeit in die Halle Berg Fidel. Und konnte ein ausverkauftes Playoff-Viertelfinale gegen den großen Namen Bayern München repräsentativ sein? Vor der Partie gegen Tabellenführer BSW Sixers am vergangenen Sonntag (zum Extrabericht) war Manager Helge Stuckenholz deshalb „gespannt, ob unsere Heimspiele vielleicht ‚nur‘ als Party-Event am Samstagabend von den Fans angenommen werden”.

Spieltag 7 ProA Rückblick

Der siebte Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ist vorbei. Die Eisbären Bremerhaven sind nach ihrem Heimsieg über die Artland Dragons weiter ungeschlagen an der Tabellenspitze. Die Verfolgergruppe um Heidelberg, Chemnitz, Jena und Nürnberg konnten ebenfalls alle einen Sieg feiern. Die Uni Baskets Paderborn konnten bei den Tigers Tübingen ihren zweiten Sieg in dieser Saison holen.

26.10.2019 19:00 Uhr Eisbären Bremerhaven – Artland Dragons 75:70

Enge Kiste vor 980 Zuschauern im Eisbärenkäfig: Die Eisbären Bremerhaven bezwingen die Artland Dragons aus Quakenbrück und bleiben damit auch am siebten Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ohne Niederlage. Bester Werfer auf Seiten der Eisbären war Kasey Hill mit 13 Punkten. Während der Anfangsminuten begegneten sich beide Mannschaft auf Augenhöhe und es gelang keinem der beiden Teams, sich abzusetzen. Gerade die Defense der Gäste aus Niedersachsen machte den Eisbären das Leben schwer und so trafen die Gastgeber nur 31 Prozent ihrer Feldwürfe. Aber auch in der Offense ließen die Dragons den Ball gut laufen und konnten sich nach den ersten zehn gespielten Minuten mit sechs Punkten absetzen.

26.10.2019 19:00 Uhr TEAM EHINGEN URSPRING – RÖMERSTROM Gladiators Trier 69:76

Wichtiger Auswärtssieg gegen TEAM EHINGEN URSPRING. Beste Werfer für Trier: Till Gloger (22 Punkte) und Jordan Geist (13). Am Donnerstag, 31.10.2019, folgt das Heimspiel gegen Schalke 04 Basketball, präsentiert von der Sparkasse Trier. Schmitz, Geist, Dranginis, Bucknor, Gloger – so unverändert die Startformation, die Headcoach Christian Held auch beim Spiel gegen das TEAM EHINGEN URSPRING für die RÖMERSTROM Gladiators Trier ins Rennen schickte. Das 6. Saisonspiel in der BARMER 2. Basketball Bundesliga begann für Trier mit zwei Punkten von Kyle Dranginis per Layup. Den Dunking von Akim-Jamal Jonah zum Anschluss auf der Gegenseite konterte Triers Kapitän Simon Schmitz per Dreier (2:5) – der Start war geglückt. Bis zur Mitte des ersten Viertels ließen sich die Gastgeber aus Ehingen jedoch nicht abschütteln (8:8), sondern kamen durch schnelles Passspiel und gute Arbeit am offensiven Brett ihrerseits immer wieder zu Punkten.

26.10.2019 19:00 Uhr VfL Kirchheim Knights – NINERS Chemnitz 75:79

Der erste Heimsieg in der Sporthalle Stadtmitte bleibt den Kirchheim Knights auch im vierten Anlauf verwehrt. Gegen den Aufstiegsfavoriten aus Chemnitz mussten sich die Teckstädter denkbar knapp mit 79:75 geschlagen geben. Mit 16 Punkten wurde Keith Rendleman Topscorer der Partie. Durch die Niederlage verharren die Knights weiter am Tabellenende.

26.10.2019 19:30 Uhr Nürnberg Falcons BC – Phoenix Hagen 92:91

Vierter Heimerfolg für die Nürnberg Falcons in der BARMER 2. Basketball Bundesliga. Am Samstagabend setzten sich die Mittelfranken in einer packenden Begegnung vor heimischer Kulisse mit 92:91 (48:46) gegen Phoenix Hagen durch. Nach einem mäßigen Auftakt fand das Team von Coach Vytautas Buzas immer besser in die Partie und führte zwischenzeitlich mit 13 Punkten. In der spannenden Schlussphase kam Hagen noch einmal heran. Die Falcons behielten aber die Nerven und machten letztendlich den sechsten Saisonsieg perfekt. In der kommenden Woche geht es auswärts gegen Leverkusen und daheim gegen Kirchheim.

26.10.2019 19:30  Uhr FC Schalke 04 BasketballScience City Jena 75:84

Am vergangenen Samstag (26.10.) war Science City Jena zu Gast am 7. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga in der Willy-Jürissen-Halle. Der Bundesliga-Absteiger ging als klarer Favorit in die Partie, die Schalker waren dennoch lange Zeit auf Augenhöhe und schnupperten an einer Überraschung. Ein starkes Schlussviertel reichte den Thüringern aber um die Partie am Ende für sich zu entscheiden. Für die Königsblauen geht es bereits am kommenden Donnerstag (31.10) mit einem Auswärtsspiel in Trier weiter, bevor am Sonntag (03.11.) beim nächsten Heimspiel die Bayer Giants Leverkusen in Oberhausen zu Gast sind.

26.10.2019 19:30 Uhr PS Karlsruhe LIONSBayer Giants Leverkusen 81:92

Löwenrudel verliert gegen BAYER GIANTS Leverkusen. Die Karlsruher Raubkatzen ziehen erneut den Kürzeren. Zwischenzeitlich zogen die Giants mit 19 Punkten davon. Im letzten Viertel zeigten sich die Lions noch mal bissig und entschieden zumindest das letzte viertel mit 3 Punkten für sich. Nach 40 Minuten Spielzeit leuchtet der Endstand von 81:92 von der Anzeigentafel in der Europahalle. Topscorer an diesem Abend ist Fimore Beck mit 19 Punkten auf seinem Konto.

26.10.2019 20:00  Uhr Tigers TübingenUni Baskets Paderborn 75:77

Die Tigers Tübingen haben am 7. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga die erste Heimniederlage hinnehmen müssen. Gegen die Uni Baskets Paderborn verlor die Mannschaft von Head Coach Doug Spradley zwar knapp, aber verdient, mit 75:77 (41:40). Vor 2300 Zuschauern in der Paul Horn-Arena hatten die Tübinger den letzten Angriff, doch der spielentscheidende Wurf von Diante Baldwin verpasste sein Ziel. Justin Strings tippte den Ball zwar noch durch die Reuse, doch da war die Spielzeit bereits abgelaufen. Für die Tigers erzielte Baldwin 17 Zähler und verteilte fünf Vorlagen. Auf Seiten der Gäste avancierte Christopher Trapp mit ebenfalls 17 Punkten und fünf erfolgreichen Drei-Punkte-Würfen zum Matchwinner.

27.10.2019 17:00 Uhr MLP Academics HeidelbergROSTOCK SEAWOLVES 78:72

Die MLP Academics Heidelberg gewinnen am 7. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga gegen die Rostock SEAWOLVES mit 78-72 nach Verlängerung. Das Spiel war zu Beginn kein sprichtwörtlicher Leckerbissen.Vor allem offensiv taten sich die Academics sehr schwer, zu guten Abschlüssen zu kommen. Zu viele Einzelaktionen fanden in den ersten sechs Minuten zu lediglich fünf Heidelberger Punkten. Da sich jedoch auch Rostock schwer tat, entstand kein größerer Rückstand Heidelbergs (8-9). Ein kurzer Zwischenspurt Rostocks sorgte für eine 12-18 Führung für die Seawolves, die mit einem Buzzer Beater von der Mittellinie zum Ende des Schlussviertels von Zamal Nixon gekontert wurde.

wiha Panthers Schwenningen spielfrei

 

Spieltag 7 ProA Vorschau

Der siebte Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga steht bevor. Gleich sieben Spiele finden am Samstag statt. Der Tabellenführer Bremerhaven empfängt die Artland Dragons, welche das erste Team seinen wollen, die gegen die Eisbären einen Sieg holt. Nach ihrem ersten Sieg letzte Woche bekommen die VfL Kirchheim Knights mit den NINERS Chemnitz diese Woche eine harte Nuss zu knacken. Das Sonntagspiel bestreiten die ROSTOCK SEAWOLVES bei den MLP Academics Heidelberg.

26.10.2019 19:00 Uhr Eisbären Bremerhaven – Artland Dragons

Am Samstag (19 Uhr) steht für die Eisbären Bremerhaven das erste Derby gegen die Artland Dragons aus Niedersachsen an. Das Team von Michael Mai will vor heimischen Publikum die weiße Weste in der BARMER 2. Basketball Bundesliga bewahren. Ein Blick auf die Tabelle lässt vorab eine klare Rollenverteilung vermuten.

26.10.2019 19:00 Uhr TEAM EHINGEN URSPRING – RÖMERSTROM Gladiators Trier

Erstes Spiel nach dem spielfreien Wochenende für die Trierer. Ehingen erreichte trotz überschaubarem Budget in der vergangenen Saison die Playoffs. Womöglich erstes Saisonspiel für Triers Kilian Dietz. Dass sie nicht zu unterschätzen sind, das haben die Basketballer vom Team Ehingen Urspring in der vergangenen Saison gezeigt: Von vielen als Abstiegskandidat gehandelt, erkämpfte sich die Mannschaft von Headcoach Domenik Reinboth den siebten Tabellenplatz – und damit die Playoff-Teilnahme. Dort war zwar bereits in der ersten Runde mit einem 0:3 gegen die MLP Academics Heidelberg Schluss, dennoch war die Saison 2018/2019 ein voller Erfolg für die Schwaben. Denn die Playoffs sind für Ehingen eher Bonus als Pflichtaufgabe, liegt der Fokus beim Klub doch auf der Ausbildung deutscher Nachwuchsspieler.

26.10.2019 19:00 Uhr VfL Kirchheim Knights – NINERS Chemnitz

Die ersten Punkte sind auf dem Konto und die Negativserie durchbrochen. Nun wollen Kirchheims Zweitligabasketballer auch vor heimischem Publikum die ersten Punkte einfahren. Die Aufgabe könnte jedoch kaum schwerer sein. Am kommenden Samstag treffen die Knights auf die Niners aus Chemnitz und damit auf ein Schwergewicht der BARMER 2. Basketball Bundesliga. Hinter dem einen oder anderen Spieler steht erneut ein Fragezeichen.

26.10.2019 19:30 Uhr Nürnberg Falcons BC – Phoenix Hagen

Viertes Heimspiel für die Nürnberg Falcons in der BARMER 2. Basketball Bundesliga. Am Samstag, den 26. Oktober empfangen die Mittelfranken Phoenix Hagen am Airport Nürnberg. In der Tabelle befinden sich die Gäste nach sechs Spielen im Niemandsland. Davon dürfen sich die Falcons aber nicht täuschen lassen. „Hagen ist physisch stark, spielt schnell und intensiv“, weiß Head Coach Vytautas Buzas, der nach einer harten Trainingswoche nun weitere Fortschritte seiner Mannschaft sehen will. Tip-off ist am Samstag um 19.30 Uhr.

26.10.2019 19:30  Uhr FC Schalke 04 BasketballScience City Jena

Nach dem Spiel ist vor dem Spiel: Am kommenden Samstag (26.10.) haben die Basketballer des FC Schalke 04, nach dem fulminanten Sieg in Rostock, das nächste Schwergewicht der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA vor der Brust. Um 19.30 Uhr empfangen die Königsblauen Science City Jena in der Oberhausener Willy-Jürissen-Halle. Der Absteiger aus der easyCredit Basketball Bundesliga startete sensationell mit fünf Siegen in die Saison und unterstrich seine Ambitionen, auf direktem Wege in das Oberhaus zurückzukehren. Am vergangenen Wochenende erhielt die Euphorie in Jena jedoch einen kleinen Dämpfer. Mit 88:68 unterlagen die bis dato an der Tabellenspitze stehenden Jenaer deutlich gegen die MLP Academics Heidelberg.

26.10.2019 19:30 Uhr PS Karlsruhe LIONS – Bayer Giants Leverkusen

Am Samstag, 26.10.2019 um 19:30 Uhr, geht es für die BAYER GIANTS Leverkusen in der Fremde weiter. Der Rekordmeister reist zu den PS LIONS nach Karlsruhe. Die Schützlinge von Headcoach Hansi Gnad wollen in Baden Württemberg ihren ersten Auswärtssieg in 2019/20 einfahren. Tabellenplatz 7, eine ausgeglichene Bilanz: Für die „Giganten“ verläuft die Saison aktuell nach Plan. Doch trotz all der Erfolgserlebnisse fehlt den Farbenstädter noch ein wichtiger Punkt auf ihrer Agenda – Ein Auswärtssieg! Damit es auch endlich in fremder Halle klappt, arbeiten die GIANTS hochkonzentriert im Training: „Wir bereiten uns fokussiert vor, denn es gilt für uns auch auswärts Siege einzufahren“, so Coach Gnad „dennoch wissen wir, dass der kommende Gegner eine harte Nuss werden wird, die wir erst einmal knacken müssen.“

26.10.2019 20:00  Uhr Tigers TübingenUni Baskets Paderborn

Auch am kommenden Samstagabend (20 Uhr, Paul Horn-Arena) soll die weiße Heim-Weste der Tigers Tübingen unbefleckt bleiben, wenn die Uni Baskets Paderborn im Tübinger Dschungel zu Gast sind. Dieses Vorhaben könnte jedoch deutlich schwieriger werden, als die Tabelle vermuten lässt. Denn während die Raubkatzen mit aktuell vier Siegen aus sechs Spielen auf dem sechsten Rang stehen, konnten die Ostwestfalen bislang nur eine von fünf Begegnungen für sich entscheiden – aktuell gut genug für Rang 14. Wie so oft im Sport, erzählt diese Bilanz allerdings nur die halbe Wahrheit: Die Mannschaft von Trainer Steven Esterkamp unterlag in der noch jungen Saison schon zweimal mit fünf oder weniger Zählern Differenz und muss verletzungsbedingt zudem auf einige Spieler wie Daniel Mixich verzichten. Insbesondere der Ausfall von Combo-Guard Grant Benzinger, der 2018/2019 im Uni Baskets-Trikot hervorragend in seine Profi-Karriere startete, wiegt wegen einer Kreuzbandverletzung sehr schwer. Die Partie wird ab 19:15 Uhr auf airtango.live exklusiv aus der Paul Horn-Arena übertragen. Mit den Eintrittskarten kann man wie immer den öffentlichen Nahverkehr im gesamten naldo-Gebiet (Shuttle-Service Heimspiele 2019-2020) nutzen.

27.10.2019 17:00 Uhr MLP Academics HeidelbergROSTOCK SEAWOLVES

Eine lange und intensive Trainingswoche liegt hinter den Spielern der MLP Academics. Wer dachte, dass die Spieler nach dem überzeugenden Sieg in Jena eine erholsame Woche genießen durften, der sieht sich getäuscht. Headcoach Branislav Ignjatovic versammelte seine Mannschaft am Montagabend im Olympiastützpunkt. Die Stimmung war gut in der Mannschaft, schließlich lieferte man in Jena die bisher beste Leistung der Saison ab.

wiha Panthers Schwenningen spielfrei