Beiträge

Nick Hornsby und Nino Celebic bleiben „Giganten“!

Den BAYER GIANTS Leverkusen ist für die Saison 2019/20 ein ganz besonderer Coup gelungen. Nick Hornsby und Nino Celebic werden auch in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA für den Rekordmeister spielen.

Dass gleich zwei Importspieler ihren Vertrag bei den „Riesen vom Rhein“ verlängern, war zuletzt 2014/15 der Fall, als mit Marc Sonnen und Jake Koch zwei US-Amerikaner den GIANTS treu blieben. Nun tun es Nick Hornsby und Nino Celebic den beiden Ex-Leverkusenern gleich und werden auch künftig für die Farbenstädter in der BARMER 2. Basketball Bundesliga 2019/20 auflaufen.

Dies wird im Leverkusener Fanlager sicherlich mit Freude aufgenommen werden, wussten beide Akteure in der abgelaufenen Saison schnell die Anhänger der „BAYER Boys“ von sich zu überzeugen. Hornsby wurde unter der Woche zum „MVP“ der ProB gekürt und war im Kampf um den Aufstieg in die ProA einer der wichtigsten Spieler des 14maligen Meisters. Der aus Kalifornien stammende Forward erzielte in neun Partien in der Endrunde durchschnittlich 14,6 Punkte und sicherte sich 8,4 Rebounds pro Spiel. Der daraus resultierende Effektivitätswert von 19,2 gehört zu den höchsten der gesamten Playoffs. Höhepunkt seiner überragenden Leistungen war sicherlich der „Buzzerbeater“ des 23-Jährigen im Finale gegen die WWU Baskets Münster, als er in letzter Sekunde den Leverkusener Sieg (89:86) in der Universitätsstadt sicherte. Auch neben dem Spielfeld präsentierte sich Nick seinen Fans als offene Person, der nie einem Gespräch aus dem Weg ging. Gerade dies machte den Amerikaner schnell zu einem Publikumsliebling an der Bismarckstraße.

Auch Nino Celebic wurde schnell zum Helden vieler junger Unterstützer der BAYER GIANTS. Ob ein persönliches Gewinnspiel auf seinem Instagram-Account oder einem Selfie nach dem Spiel: Der Serbe spielte sich auf direktem Wege in die Herzen seiner Anhänger. Auf dem Parkett bewies der Aufbauspieler ebenfalls sein Gespür für die besonderen Momente. Nino gab seinem Team stets das, was es in den verschiedensten Situationen benötigte. Dabei gelang es dem Point Guard vor allem seine Mitspieler bestens in Szene zu setzen, was seine durchschnittlich 4,3 Assists pro Spiel (insgesamt 124 Korbvorlagen) unter Beweis stellen. Neben seinem Auge wusste Celebic aber auch als Scorer zu überzeugen und erzielte im Schnitt pro Begegnung 10,7 Zähler.

Abteilungsleiter Frank Rothweiler zeigte sich über den Verbleib seiner beiden Führungsspieler hocherfreut.

„Nick und Nino waren bei unserem Aufstieg in die ProA zwei absolute Leistungsträger auf ihren Positionen und sind auch durch ihre Persönlichkeiten Vorbilder. Auch abseits des Feldes haben sie das positive Image unserer Mannschaft durch ihr Verhalten unterstützt. Ich bin sicher, dass sie uns auch in 2019/20 enorm helfen werden und freue mich sehr, dass sie sich für eine weitere Saison bei den BAYER GIANTS entschieden haben!“ Geschäftsführer Achim Kuczmann ergänzt: „Es ist immer sehr schwierig, Imports nach einer guten Saison zu halten. Dass uns dies mit Celebic und Hornsby gleich bei zwei Spielern gelungen ist, ist etwas ganz Besonderes. Ich freue mich darüber, dass die beiden der Mannschaft erhalten bleiben.“

In der kommenden Woche hoffen die GIANTS der Öffentlichkeit den ersten Neuzugang für die ProA präsentieren zu können. Auch weitere Vertragsverlängerungen wollen die „Riesen vom Rhein“ in Kürze bekanntgeben.

Bisheriger Kader der BAYER GIANTS Leverkusen für die Saison 2019/20:
Nick Hornsby, Nino Celebic, Tim Schönborn, Michael Kuczmann und Valentin Blass

 

(BAYER GIANTS Leverkusen)

Nick Hornsby zieht es von den Depant GIESSEN 46ers Rackelos nach Leverkusen

Die Depant GIESSEN 46ers Rackelos verabschieden mit Nick Hornsby nach Marian Schick einen weiteren Akteur aus der Premieren-Saison. Der US-Amerikaner wechselt, wie Center Schick zuvor, zum Ligakonkurrenten Bayer Giants Leverkusen.

Der Power Forward kam frisch von der Sacramento State University zu den Mittelhessen, wo er seine erste Profisaison bestritt. Der 22-jährige Rookie war mit 26 absolvierten Partien ein fester Bestandteil der Rackelos-Formation in der 2. Basketball-Bundesliga ProB-Saison 2017/18. Bei durchschnittlich knapp 32 Minuten Einsatzzeit verbuchte Hornsby im Durchschnitt 13.8 PpS, 7.5 RpS und 2.3 ApS.

Seine persönliche Bestleistung erreichte der 2.01 m große US-Amerikaner im Playoffs-Achtelfinale gegen die Baskets Akademie Weser/Ems OTB. Beim 90:84-Sieg der Rackelos erzielte er 30 Zähler und erkämpfte 13 Rebounds.

Neben seinen Auftritten in der 2.Basketball-Bundesliga konnte Hornsby auch im Oberhaus – der easyCredit Basketball Bundesliga – erste Erfahrungen sammeln und zwei Begegnungen für die GIESSEN 46ers bestreiten.

Die GIESSEN 46ers wünschen Nick alles Gute für seine weitere Zukunft!

 

(Depant GIESSEN 46ers Rackelos)

Nick Hornsby besetzt den US-Spot bei den GIANTS

Die BAYER GIANTS Leverkusen gehen mit dem US-Amerikaner Nick Hornsby in die Spielzeit 2018/19. Der Power Forward war zuletzt einer der Erfolgsgaranten bei den Depant GIESSEN 46ers Rackelos.

Es war der 08.10.2017 als ein US-Amerikaner auf Seiten des Gegners für Aufruhr in der Ostermann-Arena sorgte. Die Depant GIESSEN 46ers Rackelos waren bei den „Giganten“ an der Bismarckstraße zu Gast und machten es unseren Jungs in eigener Halle verdammt schwer. Immer wieder setzten die Mittelhessen Nadelstiche ins Leverkusener Herz und vor allem einer war nicht zu bremsen: Nick Hornsby. Der Brettspieler traf aus der Nahdistanz so ziemlich alles was er in der Hände bekam und auch Außerhalb der Zone lief der Absolvent der Sacramento State University (NCAA I) heiß. Am Ende verließen die 46ers mit einer knappen 75:83-Niederlage das Parkett, doch Hornsby wusste mit 20 Punkten und 11 Rebounds zu überzeugen. Jetzt, knapp acht Monate später, wechselt der aus Irvine, Kalifornien, stammende Vierer die Seiten und wird 2018/19 für den Rekordmeister aus der Farbenstadt auflaufen. Bei den „Riesen vom Rhein“ erhält der US-Boy die Trikotnummer 33.

Von 2013 bis 2017 durchlief Nick Hornsby seine Hochschulzeit an der Sacramento State University (NCAA I). Unter Headcoach Brian Katz gehörte der athletische Forward in seiner letzten Spielzeit 2016/17 zu den Leistungsträgern der „Hornets“. Nick erzielte durchschnittlich 11,3 Punkte pro Spiel und sicherte sich 8,0 Rebounds. Der 22-Jährige schrammte nur hauchdünn am Saison-„Double-Double“ vorbei. Im Anschluss wurde der US-Amerikaner Profi und verstärkte die Zweitvertretung der GIESSEN 46ers in der ProBSüd. Viel Zeit brauchte Hornsby nicht um sich in Deutschland anzupassen, denn mit guten Leistungen spielte sich „NH“ in die Herzen der Giessener Fans.

Als Tabellenzweiter schlossen die 46ers Rackelos die reguläre Spielzeit 2017/18 ab und marschierten dort bis ins Viertelfinale der Playoffs vor. Während die Mannschaft von Trainer Rolf Scholz im Achtelfinale gegen die Baskets Akademie Weser-Ems/OTB mit 2:0 die Serie für sich entscheiden konnte, zog man gegen den späteren Aufsteiger, die ROSTOCK SEAWOLVES, mit 1:2 den kürzeren. In insgesamt 26 Partien kam Nick Hornsby in der ProB zum Einsatz, erzielte durchschnittlich 13,8 Punkte und griff 7,5 Rebounds ab.

GIANTS-Headcoach Hansi Gnad freut sich über die Verpflichtung des Kaliforniers:

„Nick Hornsby ist ein sehr flexibler Spieler, der vor allem von seiner Vielseitigkeit auf dem Basketballfeld lebt. Er verfügt über einen hohen Basketball-IQ und versucht seine Mitspieler besser zu machen. Diese Art schätze ich sehr an Spielern, daher musste ich auch nicht lange überlegen, als die Möglichkeit bestand Nick zu verpflichten. Ich bin absolut optimistisch, dass er auf und neben dem Parkett eine feste Stütze unserer Mannschaft sein kann.“

Die Suche nach einem EU-Spieler auf der Position des Point Guard steht ebenfalls kurz vor dem Abschluss. Das Trainerteam hat dabei einige interessante Kandidaten genauer unter die Lupe genommen und hofft, dass der Wunschkandidat noch in dieser Woche einen Vertrag bei den BAYER GIANTS Leverkusen unterschreiben wird.

Steckbrief Nick Hornsby

Geburtsdatum: 21.06.1995

Geburtsort: Irvine (Kalifornien, USA)

Position: Power Forward

Größe: 2,01 Meter

Trikotnummer: #33

Letzter Verein: Depant GIESSEN 46ers Rackelos (2017/18), Sacramento State University (NCAA I, 2013 bis 2017), Tustin Highschool

GIANT seit: 2018

Statistiken 2017/18 (Giessen / ProB): 13,8 Punkte pro Spiel / 7,5 Rebounds pro Partie

 

(BAYER GIANTS Leverkusen)