Beiträge

BG Karlsruhe tritt nicht in der ProB an – Eintracht rückt nach – Iserlohn spielt im Süden

Das Schiedsgericht der 2. Basketball-Bundesliga hat die Berufung bezüglich der Nicht-Lizenzerteilung der BG Karlsruhe zurückgewiesen. Der RSV Eintracht Stahnsdorf rückt im Norden nach und die Iserlohn Kangaroos treten im Süden an. 

Während des Lizenzierungsprozesses im April/ Mai erteilte die Geschäftsführung der 2. Basketball-Bundesliga der BG Karlsruhe keine Lizenz. Auch nach Widerspruch lagen keine hinreichenden Informationen vor, die die Erteilung einer Lizenz für die kommende Spielzeit zugelassen hätten. Daraufhin nahm die BG das Recht zur Berufung war. In der Verhandlung des Schiedsgerichts am 23.07.2017 wurde die vorher getroffene Entscheidung bestätigt und die Berufung zurückgewiesen. Folglich nimmt die BG Karlsruhe in der Saison 17/18 nicht am Spielbetrieb der ProB teil.

Der freie Platz in der ProB wird durch den RSV Eintracht im Norden besetzt. Um zahlenmäßig zwei gleich starke Staffeln zu stellen, wird die Nord-/Südaufteilung angepasst, wodurch die Iserlohn Kangaroos in den Süden wechseln. Die Teams wurden mit ausreichend Vorlauf über diese möglichen Szenarien informiert.

Im Laufe der Woche wird der Spielplan sowie die Website der 2. Basketball-Bundesliga hinsichtlich dieser Änderungen angepasst.

 

Update: BG Karlsruhe Berufung zurückgewiesen

Das Schiedsgericht der 2. Basketball-Bundesliga hat die Berufung bezüglich der Nicht-Lizenzerteilung der BG Karlsruhe zurückgewiesen. Weitere Informationen dazu und daraus resultierende Konsequenzen für das Teilnehmerfeld der ProB und die Ligeneinteilung folgen wahrscheinlich im Laufe des Dienstags, 25.07.17.

Berufung der HEBEISEN WHITE WINGS Hanau zurückgewiesen – ProA Play-Off-Paarungen stehen fest

Das Schiedsgericht der 2. Basketball-Bundesliga hat die Berufung der HEBEISEN WHITE WINGS Hanau als zulässig aber unbegründet zurückgewiesen. Der Regelverstoß im ersten Spielviertel hat den Ausgang des Spiels nach Auffassung des Schiedsgerichts nicht wesentlich beeinflusst.
Damit hat die Wertung des Spiels vom 5. Spieltag weiterhin Bestand und es kommt zu keiner Neuansetzung der Partie. Die aktuelle Tabelle der 2. Basketball-Bundesliga sowie die Paarungen der Play-Offs sind damit rechtskräftig.

Die betreffende Partie wurde am 17.10.2015 um 19:30 Uhr ausgetragen und endete mit einem 78:61 Sieg der Gastgeber. In der ersten Halbzeit kam es zu einem technischen Fehler der Spieluhr, woraufhin die HEBEISEN WHITE WINGS Hanau Protest einlegten.
Aus Sicht der 2. Basketball-Bundesliga geschah dies nicht frist- und formgerecht. Der Protest wurde daher von der Spielleitung abgewiesen. Der Bundesligist aus Hanau hatte gegen diese Entscheidung Berufung eingelegt und eine Neuansetzung des Spiels beantragt. Die Berufung wurde heute, 31.03.16, zurückgewiesen.

Folglich stehen die Play-Off-Paarungen 2015/16 fest. Die Aufstiegsrunde beginnt ab dem 08.04.2016.

Play-Offs 15/16