Mathias Perl zweiter Neuzugang der Baskets!

Mathias Perl beim Spiel EWE Baskets Oldenburg-LTi Giessen 46ers der Beko BBLLange blieb es ruhig um den lokalen Basketball. Aber nun gibt es einige Dinge zu vermelden. Zunächst einmal freuen sich die Baskets über einen hochkarätigen sportlichen Zuwachs. Denn mit dem bundesligaerfahrenen Mathias Perl können die Fans in der Halle West einen weiteren neuen Spieler willkommen heißen. Der 25-jährige ehemalige Juniorennationalspieler wechselt vom zukünftigen Liga-Konkurrenten der ProB-Südstaffel, Licher BasketBären, für 3 Jahre an die Schwelme und soll für Sicherheit und Organisation im Backcourt der Baskets sorgen. Perl spielte 3 Jahre für die Gießen 46ers in der Beko-BBL, ehe er zur Saison 2012/2013 nach Lich wechselte und dort mit 8,3 Punkten und 3 Assists gleich seine Fähigkeiten als Playmaker beweisen konnte. Auch Coach Thorsten Morzuch freut sich auf den Neuzugang: „Ich freue mich sehr auf die zukünftige Zusammenarbeit. Mathias verkörpert genau den Spielertypen, den wir als deutschen Point-Guard haben wollten!“

Neben Mathias Perl werden außerdem Lucas Falkenrath und Mike Kramer aus der Basketball-Basis zum Point-Guard-Block des Teams gehören. Bisher sind neben den erwähnten Akteuren noch Jens Winterberg, Max Kramer und Niklas Lange fest im Kader der Mannschaft 2014/2015.“ Wir waren in den letzten Wochen ein wenig zur Verschwiegenheit verdammt. Das gaben bestimmte Regularien vor!“ so die Verantwortlichen, fügen jedoch hinzu: „Aber in Zukunft wird es News in wesentlich kürzeren Abständen geben.“

Auch die lokale Fan-Szene soll in Zukunft die Möglichkeit erhalten, ab und an Informationen aus erster Hand zu bekommen. Regelmäßige Treffen der Spieler, Management und Trainer mit den Fan-Gruppierungen, sollen als entsprechende Kommunikations-Plattformen dienen.

(Schwelmer Baskets)

 

Spielplan ProB Süd Online!

Der Spielplan der ProB Süd ist online. Im Süden werden in der kommenden Saison regulär 12 Teams starten. Insgesamt gibt es 22 Spieltage in der Hauptrunde.

HEBEISEN WHITE WINGS Hanau suchen Assistant Coach

Da Helmut Wolf in der neuen Saison als Sportdirektor der HEBEISEN WHITE WINGS fungieren wird, sind die Hanauer Basketballer auf der Suche nach einem neuen Assistant Coach, der gemeinsam mit Head Coach Ty Shaw und Assistant Coach Hubert Gibson das ProB-Team betreuen wird. „Wir suchen einen jungen Trainer, der dem Head Coach zuarbeitet und idealerweise aus der Region stammt“, sagt Manager Thorsten Wünschmann. Die Ergänzung des Trainerteams soll insbesondere eine intensivere Trainingsarbeit ermöglichen, Erfahrungen im Athletiktraining sind daher wünschenswert. Zudem soll der Assistant Coach bei der Spielvorbereitung und Analyse der Kontrahenten mitwirken.

Interessenten wenden sich an Thorsten Wünschmann, per E-Mail an thorsten.wuenschmann@whitewings.de, möglichst mit einer Kurzvita.

Dayton Flyer Matt Kavanaugh verstärkt die NOMA Iserlohn Kangaroos

Der US – Amerikaner Matthew Kavanaugh von der Dayton University (NCAA 1) wird in der kommenden Saison die NOMA Iserlohn Kangaroos unter den Körben enorm verstärken. Der 23 –jährige Center konnte mit seinem Team, den Dayton Flyers, vor allem in der letzten Saison für Furore sorgen. Sein Team schaffte es bis unter die letzten 8  Mannschaften aller amerikanischen Collegeteams beim weltberühmten „March Madness“.

Dayton's Matt Kavanaugh puts up a shot against Lasalle in the first half at UD ArenaDer 2,08m große Kavanaugh ist vor allem für seine enorme Präsenz unter den Körben bekannt und konnte in seinem letzten Jahr mit 5,7 Punkten und 3,5 Rebounds pro Spiel überzeugen.

Trainer Matthias Grothe ist deshalb auch überzeugt, dass „Big Kav“ die Idealbesetzung für die zweite Ausländerposition ist:  „Ich bin sehr froh, dass die Verpflichtung von Matt geklappt hat. Er ist ein Winnertyp, spielt hart in der Defense, reboundet sehr gut und wird uns mit seinen 2,08 m sehr viel Stabilität defensiv und offensiv unter dem Korb verleihen. Er ist genau der  Spielertyp, den wir gesucht haben und ich bin zuversichtlich, dass er sich schnell an den europäischen Basketball gewöhnen wird.“

Der Neuzugang der Kangaroos hat seine gesamte College -Karriere in seiner Heimatstadt Dayton verbracht und wurde mit seinem Team 2010 NIT Champion und gehörte 2014 zu den 8 besten Collegeteams der USA.

„Wir sind sehr glücklich, dass Matt sich für uns entschieden hat, denn wir wollten Ihn unbedingt in unserem Team haben, weil wir von seinen Qualitäten sehr überzeugt sind und auch wissen, dass sich Matt noch weiter entwickeln wird“, ist Manager Dahmen froh über den zweiten großen Transfercoup der Kangaroos.

Matt Kavanaugh wird Mitte August in Iserlohn erwartet und zeigt bereits große Vorfreude, seinen neuen Lebensabschnitt zu starten: „Ich freue mich sehr ein Teil der NOMA Iserlohn Kangaroos zu werden und mein Hauptziel ist es sehr hart zu arbeiten. Ich möchte mein Spiel weiter verbessern und dem Team helfen eine möglichst große Anzahl von Spielen zu gewinnen. Ich bin begeistert, dass ich meine Europa Karriere in einer sehr guten Organisation und in einem tollen Land beginnen kann.“

Damit sind die Planungen der Iserlohner sehr weit fortgeschritten, da in der nächsten Woche die Gespräche mit Kooperationspartner Phoenix Hagen über die Doppellizenzspieler zum Abschluss gebracht werden sollen.

NOMA Iserlohn Kangaroos Team 14 / 15:
Kris Schwarz, Yannick Opitz, Ruben Dahmen, Olaf Rostek, Joshua Dahmen, Orlan Jackman, Matt Kavanaugh,

 

(Pressemitteilung NOMA Iserlohn Kangaroos)

Sascha Tratnjek weiter in Rhöndorf – Dienstältester Drache verlängert

Der dienstälteste Drache bleibt im Rheinland. Shooting Guard Sascha Tratnjek, seit 2008 Spieler der ersten Mannschaft, wird auch im kommenden Jahr das Rhöndorfer Trikot tragen und mit seiner aggressiven Verteidigung die gegnerischen Aufbauspieler unter Druck setzen.

„Das Rheinland ist für mich zu meinem Zuhause geworden und die Fans sowie der Verein haben einen enorm großen Anteil daran“, erklärt Tratnjek. „Da es auch möglich war, mein für das Studium anstehende Praktikum in der Region durchführen zu können, fiel mir die Entscheidung sehr leicht. Ich freue mich schon auf die kommende Saison und kann es kaum noch erwarten mir das Trikot wieder überzustreifen. Mit meinen neuen und alten Teamkollegen will ich wieder für guten Teambasketball und super Stimmung im DragonDome sorgen.“

Sascha TratnjekFür Dragons-Headcoach Boris Kaminski ist der 23-Jährige nicht nur auf dem Parkett ein wichtiger Bestandteil des Teams: „Ich bin wahnsinnig froh, dass wir Sascha ein weiteres Jahr an Bord haben. Er ist für mich der „Klebstoff“ der Mannschaft, der mit seiner positiven Einstellung die Jungs zusammenhält. Ich wünsche ihm, dass er dieses Jahr verletzungsfrei bleibt, damit er noch wertvoller für das Team werden und auch auf dem Spielfeld noch mehr Impulse geben kann.“

Der Dragons-Kader 2014/2015: Florian Wendeler, Viktor Frankl-Maus, Fabian Thülig, Tim Schönborn, Stelios Kyriakides, Bastian Winterhalter, Remigijus Untulis, Ian Carter, Savo Milovic, Sascha Tratnjek

(Dragons Rhöndorf)

Rittinger wechselt zu den BIS Baskets Speyer

Aus den Worten von Carl Mbassa klingt Wertschätzung. „Das ist ein sehr talentierter junger Mann“, sagt der Trainer der BIS Baskets Speyer über den ersten Neuzugang für die nächste Saison in der Zweiten Basketball-Bundesliga Pro B: Martin Rittinger. Der 22 Jahre alte Aufbauspieler kommt von der SG Heidelberg-Kirchheim und war beim Aufsteiger in der Ersten Regionalliga effektivster Akteur und mit durchschnittlich 19 Punkten erfolgreichster Werfer.

„Martin hat ein gutes Spielverständnis und ist ein sehr sicherer Schütze, der uns von außen noch gefährlicher machen wird“, versichert Mbassa. Der 1,80 Meter große Rittinger, der in Heidelberg Sport und Geschichte für das Lehramt an Gymnasien studiert, ist zuversichtlich, dass er sich bei den BIS Baskets weiter verbessern kann. „Ich will diese Chance nutzen“, betont er.

 

(BIS Baskets Speyer)

 

Hebeisen Küchen verlängert Engagement bei den White Wings

Eine Partnerschaft, die Maßstäbe in Hanau setzt und daher folgerichtig fortgesetzt wird. Hebeisen Küchen bleibt Namenssponsor der White Wings. „So wie sich der Geschäftsführer Andy Hebeisen und sein gesamtes Team mit dem Projekt identifizieren, das geht weit über normales Sponsorenengagement hinaus“, zeigt sich Thorsten Wünschmann vom Management begeistert. „Man könnte meinen, dass diese Partnerschaft seit Jahren besteht.“

Dabei wollen Hebeisen Küchen und die Hanauer Basketballer immer wieder besondere Events auf die Beine stellen. Die Präsentation des Namenssponsorings in den umgebauten und modernisierten Ausstellungsräumen des Küchenexperten in Klein-Auheim soll dabei nur ein Anfang gewesen sein. „Wir wollen zeigen, was wir zu bieten haben – und das meine ich mit Blick auf den Court, aber auch abseits des Spielfeldes“, sagt Andy Hebeisen, Geschäftsführer von Hebeisen Küchen. „Auch wenn die Saison überraschend und abrupt endete, wir stehen zu dem Projekt und wollen mit den White Wings noch viel erreichen“, ergänzt er. Ihm sei egal, ob es kleine Aktionen wie beim Videodreh anlässlich der Wahl zum Team der Saison sind oder die großen Highlights wie dem Neujahrsempfang. „Wichtig ist, dass wir immer wieder etwas bieten und für Unterhaltung in Hanau sorgen.“

Das geht freilich nur, wenn sich Partner so engagieren wie es der Küchengigant macht, heißt es seitens des Managements. „Umso wichtiger, dass diese Partnerschaft fortgesetzt wird“, sagt Wünschmann und freut sich gemeinsam mit Andy Hebeisen, auch in dieser Saison wieder das eine oder andere Bonbon versprechen zu können. In der vergangenen Spielzeit war es das Namenssponsoring. Man darf gespannt sein, was sich die Verantwortlichen in der neuen Saison einfallen lassen…

 

Hebeisen White Wings Management

(vl.n.r.): Geschäftsführer Sebastian Bartholomäus, Manager Thorsten Wünschmann, Geschäftsführer Hebeisen Küchen Andy Hebeisen und Manager Jens Gottwald

 

(HEBEISEN WHITE WINGS Hanau)

Alles zu den Teams der ProB Süd

Zukünftig werden im Bereich „News ProB Süd“ alle Informationen zu den Teams der ProB Süd zu lesen zu sein. Die Berichte über einzelne Teams werden jeweils mit dem entsprechenden Teamlogo gekennzeichnet. Sobald die neue Saison beginnt sind dort auch Zusammenfassungen der Spieltage zu finden. Diese Beiträge werden durch unseren „Pokal-Ball“ markiert:

Soweit zur Verfügung gestellt, werden im Bereich „News ProB Süd“ ebenfalls Spieltagsfotos, Hintergrundberichte, Portraits etc. zu finden sein.

Mit dem Start der neuen Website werden alle relevanten News ab dem 01.07.14 eingepflegt.