Offizieller Saisonauftakt mit Charity-Spiel gegen Cottbus

Am Samstag den 19. September 2015 präsentiert der RSV Eintracht Teltow / Kleinmachnow / Stahnsdorf gemeinsam mit dem Premiempartner AOK Nordost – Die Gesundheitskasse in der Sporthalle der Heinrich-Zille-Grundschule in Stahnsdorf, Friedrich-Naumann-Straße 74, einen sportlichen Benefiz-Tag. Alle Einnahmen der Veranstaltung gehen, wie bereits in den vergangenen Jahren, an die Stiftung „Ernährung-Bildung-Gesundheit“, kurz: „yum me“. Zu diesem offiziellen Saisonauftakt 2015/2016 stehen unmittelbar nacheinander die Heimspiele der 1. Männermannschaften im Handball und Basketball auf dem sportlichen Programm.

Gestartet wird dabei zunächst mit dem Handball. Um 16:00 Uhr ist Anwurf im Brandenburgliga-Spiel der 1. Herren der HSG (Handball Spielgemeinschaft RSV Eintracht 1949 und SV Ruhlsdorf) gegen den HC Spreewald. Nach einer kurzen Umbauphase geht es dann um 19:00 Uhr mit dem letzten Vorbereitungsspiel unserer 2. Basketball Bundesliga Pro B Mannschaft gegen die White Devils Cottbus weiter. Dies ist zugleich die erste Möglichkeit das neue Team für seine inzwischen neunte Bundesligasaison um den neuen Trainer Jan Sauerbrey zu sehen, ehe am 27.September um 17:30 Uhr in der Halle der BBIS in Kleinmachnow gegen die EN Baskets Schwelm der 1. Spieltag mit einem Heimspiel beginnt. Unterdessen ist nun auch eine weitere Personalie in trockenen Tüchern, denn Flügelspieler Dmitrij Hasenkampf, der vor kurzem seinen 29. Geburtstag feierte, hat seinen Vertrag für die neue Saison verlängert und wird durch seine Physis wieder eine wichtige Rolle unter den Körben spielen.

Der Gegner aus Cottbus ist seit Jahren eine Größe auf der brandenburgischen Basketballkarte. Die Lausitzer agieren seit einiger Zeit in der 1.Regionalliga Nord. Das Team von Trainer Steven Herfurth besteht aus einer Mischung von Eigengewächsen, wobei Kapitän Daniel Krausche und Center Michael Möbes hier die Konstanten darstellen, und gezielten Verstärkungen. Mit dem US-Amerikaner Christopher Iles steht auch ein Importspieler als Playmaker im Kader der Südbrandenburger.

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. ccn2785xdnwdc5bwedsj4wsndb

    […]just beneath, are numerous absolutely not associated web sites to ours, on the other hand, they are surely worth going over[…]

Kommentare sind deaktiviert.