Spieltag 12 ProA Rückblick

Der 12. Spieltag der 2. BARMER Basketball Bundesliga ist vorbei und die Science City Jena um Julius Wolf konnten das Spiel gegen die Tigers Tübingen und damit das Bruderduell für sich entscheiden. Die RÖMERSTROM Gladiators Trier konnten zuhause gegen die Bayer Giants Leverkusen gewinnen. Am Sonntag sorgte der FC Schalke 04 Basketball mit seinem Auswärtssieg bei den MLP Academics Heidelberg für eine Überraschung.

23.11.2019 19:00 Uhr Phoenix Hagen – VfL Kirchheim Knights 103:70

Es hat eine gefühlte Ewigkeit gedauert. Der erste Heimsieg des Jahres 2019 schien nie kommen zu wollen – bis zum 23. November. Phoenix Hagen gewinnt am 12. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga 103:70 (51:37) gegen die VfL Kirchheim Knights und lässt den Heimfluch endlich hinter sich. Eine bärenstarke Teamleistung und nicht zuletzt Dominik Spohr, der an diesem Abend wieder in seine Form fand und 5 seiner 6 Dreier versenkte, schenkten Fans, Verantwortlichen und dem Team den befreienden Sieg.

23.11.2019 19:00 Uhr TEAM EHINGEN URSPRING – PS Karlsruhe LIONS 63:91

Das TEAM EHINGEN URSPRING hat eine bittere 63:91 Niederlage im Heimspiel der BARMER 2. Basketball-Bundesliga gegen die PS Karlsruhe Lions eingesteckt. Mit 8:34 ging das dritte Viertel an die Gäste, die dort aus allen Lagen trafen – alleine Philmore Beck traf in diesen zehn Minuten fünf Mal aus der Distanz. Teilweise wuchs der Rückstand auf über 30 Punkte an. Vor dem Spiel war schon klar, dass es eine schwere Aufgabe werden würde. Zwar spielte Cullen Neal – auch direkt in der Starting Five – doch auf die anderen Guards Darnell Foreman (Grippe) und Gianni Otto (Zerrung) musste das Team verzichten. So ging es, abgesehen vom jungen Franklyn Aunitz, ohne Point Guard in die Partie.

23.11.2019 19:00 Uhr Science City Jena – Tigers Tübingen 86:78

Mit einem gleichermaßen umkämpften wie emotionalen 86:78-Sieg gegen die Tigers aus Tübingen bleibt Science City Jena in der BARMER 2.Basketball Bundesliga in der Erfolgsspur. Die Saalestädter bezwangen die Gäste aus Baden-Württemberg am Samstagabend vor 2015 Zuschauern in der Sparkassen-Arena schlussendlich verdient und feierten ihren zehnten Sieg im 12 Spiel. Nach dem vierten Sieg in Folge setzen sich die Saalestädter im Spitzentrio der ProA fest und rangieren nach dem Bremerhavener Auswärtserfolg in Nürnberg punktgleich mit den Nordseestädtern hinter Tabellenführer Chemnitz.

23.11.2019 19:30 Uhr RÖMERSTROM Gladiators Trier – Bayer Giants Leverkusen 78:69

Souveräner Sieg gegen Aufsteiger aus dem Rheinland. Beste Werfer für Trier: Jordan Geist (30 Punkte) und Till Gloger (12). Nächstes Spiel am 7. Dezember auswärts gegen die Artland Dragons in Quakenbrück. Rupert Hennen, Jordan Geist, Kyle Dranginis, Stefan Ilzhöfer und Till Gloger, so lautete die Starting Five, die Triers Headcoach Christian Held im Heimspiel gegen die Bayer Giants Leverkusen aufs Parkett schickte. Im Samstagsspiel in der BARMER 2. Basketball Bundesliga mussten die Trierer zwar auf ihren Kapitän Simon Schmitz (Ödem am Sprunggelenk) verzichten, konnten aber Thomas Grün nach überstandenem Muskelfaserriss zurück auf dem Spielfeld begrüßen.

23.11.2019 19:30 Uhr Uni Baskets Paderborn – Artland Dragons 92:83

Mit 83:92 (40:43) verlieren die Artland Dragons ihr Gastspiel bei den Uni Baskets Paderborn. Am 12. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA war die Partie am Maspernplatz über lange Strecken hinweg äußerst eng, im dritten Viertel schafften es die Hausherren jedoch sich ein zweistelliges Polster zu erspielen. In einer durch viele Fouls und damit einhergehenden Freiwürfen geprägten Begegnung, war es am Ende außerdem das Wurfpech von ebenda, welches den Quakenbrücker Sieg in Ostwestfalen verhinderte.

23.11.2019 20:00 Uhr wiha Panthers Schwenningen – ROSTOCK SEAWOLVES 70:81

Die wiha Panthers Schwenningen kassieren eine bittere 70:81-Heimniederlage im Nord-Süd-Duell gegen die Rostock Seawolves. Vor 720 Zuschauern können die Schwenninger nur phasenweise das Spiel bestimmen und müssen sich einem insgesamt souveräner auftretenden Gegner geschlagen geben. Rostock und Schwenningen trennen auf der Landkarte satte 950 Kilometer. Im deutschen Basketball stellt das die größte Distanz zwischen zwei Standorten dar. Entgegen der geographischen Entfernung wiesen beide Mannschaften vor dem Nord-Süd-Duell eine identische Bilanz auf von 3 Siegen aus den ersten zehn Spielen. Dementsprechend hoch war für beide Klubs der Stellenwert der Partie.

24.11.2019 17:00 Uhr Nürnberg Falcons BCEisbären Bremerhaven 77:98

Bittere Heimniederlage für die Nürnberg Falcons. Im verflixten siebten Saisonspiel 2019/2020 in der Halle am Airport kassierte die Mannschaft von Vytautas Buzas die erste Niederlage 77:98 (38:54). Gegen starke Gäste aus Bremerhaven konnten die Mittelfranken nur streckenweise mithalten. Der BBL-Absteiger traf hochkarätig von außen und führte zwischenzeitlich mit 25 Punkten. Die Falcons gaben vor 1067 Zuschauern alles, konnten den Rückstand im Schlussabschnitt aber nicht mehr verkleinern. Trotz der dritten Saisonniederlage bleiben die Falken mit 16 Punkten auf Tabellenplatz 4 der BARMER 2. Basketball Bundesliga. Nächste Woche ist für alle ProA-Teams spielfrei.

24.11.2019 18:00 Uhr MLP Academics HeidelbergFC Schalke 04 Basketball 67:79

Die MLP Academics Heidelberg verlieren am 12. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga gegen FC Schalke 04 Basketball mit 67–79, präsentiert von SNP. Dass die MLP Academics Heidelberg eine Reaktion auf die überflüssige Niederlage gegen Kirchheim zeigen wollten, war schnell ersichtlich. Ein 8-0 Lauf sorgte bereits nach drei Minuten für die erste Auszeit Schalkes. Einzig alleine eine frühe Oberarm Verletzung von Niklas Würzner trübte die Anfangseuphorie. Offensiv blieben die Academics weiterhin am Ball und kamen immer wieder zum freien Abschluss.

NINERS Chemnitz spielfrei