Beiträge

Spieltag 21 ProA Rückblick

Der 21. Spieltag der ProA ist vorbei. Die Science City Jena kehren mit dem Sieg über den FC Schalke 04 Basketball wieder in die Erfolgsspur zurück. Die NINERS Chemnitz holen sich gegen das TEAM EHINGEN URSPRING den 17. Sieg in Folge. Zur Überraschung kam es in Quakenbrück, wo die Artland Dragons die Eisbären Bremerhaven im Derby geschlagen haben. Am Sonntag holten sich die Bayer Giants Leverkusen gegen die RÖMERSTROM Gladiators Trier einen wichtigen Sieg im Kampf um die Playoff-Plätze.

18.01.2020 19:00 Uhr Science City Jena – FC Schalke 04 Basketball 88:77

Mit einem wichtigen und von zahlreichen Highlights eingerahmten 88:77-Sieg kehrte Science City Jena am Samstagabend in die Erfolgsspur zurück. Die Thüringer bezwangen die Basketballabteilung des FC Schalke 04 vor 1924 Zuschauern in der Sparkassen-Arena am Ende gleichermaßen souverän wie verdient und zementieren mit dem achten Heimsieg der Saison ihren 3. Platz in der BARMER 2. Basketball Bundesliga.

18.01.2020 19:00 Uhr NINERS Chemnitz –  TEAM EHINGEN URSPRING 104:72

Sachsens beste Korbjäger wurden am Samstagabend ihrer Favoritenrolle mehr als nur gerecht. Vor fast 3.300 Zuschauern spielten sich die NINERS Chemnitz in der heimischen Messehalle phasenweise in einen Rausch und fertigten den Tabellenletzten TEAM EHINGEN URSPRING mit 104:72 (53:37) ab.

18.01.2020 19:00 Uhr VfL Kirchheim Knights – Uni Baskets Paderborn 91:87

Den zweiten Sieg aus drei Spielen innerhalb einer Woche feierten die Kirchheim Knights am Samstagabend in der Sporthalle Stadtmitte. Gegen den Tabellensechsten aus Paderborn setzten sich die Teckstädter mit 91:87 durch und festigten ihren Platz in den Playoff Rängen (8.). Erneut glänzte das Team mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung in der sechs Spieler zweistellig punkteten. Mit 17 Zählern wurde Mitch Hahn Topscorer der Partie.

18.01.2020 19:30 Uhr Artland Dragons – Eisbären Bremerhaven 99:87

Gegen den Tabellenzweiten, die Eisbären Bremerhaven, gelingt dem Team von Headcoach Tuna Isler in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA der 99:87 (64:45)-Überraschungserfolg gegen den im Nordduell favorisierten Gast. Vor 2011 Zuschauern überzeugten die Quakenbrücker an beiden Enden des Feldes, Chase Griffin avancierte mit 25 Punkten zum Topscorer der Gastgeber.

18.01.2020 20:00 Uhr Tigers Tübingen – wiha Panthers Schwenningen 73:88

Die Tigers Tübingen treten weiter auf der Stelle. Gegen die wiha Panthers Schwenningen verlor die Mannschaft von Trainer Andy Hipsher vor 1.850 Zuschauer in der Paul Horn-Arena mit 73:88 (46:44). Damit geht auch das Rückspiel an die Gäste aus dem Schwarzwald. Den Zuschauern wurde dabei über weite Strecken eine sehr interessante Partie geboten. Kampf und Leidenschaft waren Trumpf auf beiden Seiten. Spieler des Tages war Schwenningens Leon Friederici mit 26 Zählern. Dazu konnten vier weitere Akteure zweistellig punkten. Bei den Tigers Tübingen war Kapitän Enosch Wolf mit 15 Punkten bester Punktesammler.

19.01.2020 16:00 Uhr ROSTOCK SEAWOLVES – PS Karlsruhe LIONS 80:70

Die ROSTOCK SEAWOLVES haben das dritte Heimspiel in Folge gewonnen. Vor 3.273 Zuschauern in der StadtHalle Rostock besiegte das Team von Coach Dirk Bauermann die PS Karlsruhe LIONS mit 80:70 (44:35). Vor allem Grant Sitton (22 Punkte, 5/8 3FG) und Donte Nicholas (21 Punkte, 14 Rebounds, 4 Assists) waren seitens der Wölfe nicht aufzuhalten. Rostock klettert nach diesem Sieg auf den zehnten Tabellenplatz der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA.

19.01.2020 17:00 Uhr MLP Academics Heidelberg  – Nürnberg Falcons BC 91:77

Die MLP Academics Heidelberg gewinnen am 21. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga mit 91-77 gegen die Nürnberg Falcons BC. Schlüssel zum Erfolg waren die 31 Punkte und 4 Assists von Zamal Nixon, der vielleicht sein bestes Spiel im Trikot der Academics absolvierte.

19.01.2020 18:00 Uhr Bayer Giants Leverkusen – RÖMERSTROM Gladiators Trier 71:63

71:63 Niederlage in Leverkusen. Bester Trierer Werfer: Kyle Dranginis (15 Punkte). Kevin Smit kehrt aufs Parkett zurück. Nächstes Spiel am Samstag gegen Kirchheim. Nach der Niederlage in Chemnitz am Anfang der Woche erwartete die RÖMERSTROM Gladiators mit Leverkusen der nächste unangenehme Gegner. Die Bayer Giants, als Aufsteiger in die BARMER 2. Basketball Bundesliga gestartet, zählen zu den großen Überraschungen der aktuellen Spielzeit und standen vor dem Spiel gegen Trier auf dem siebten Tabellenplatz. Vor allem in der heimischen Ostermann Arena gewannen die Giants sieben ihrer acht Spiele. Bereits im Vorfeld der Partie warnte Gladiators Headcoach Christian Held vor der Qualität des Aufsteigers: „Jeder Spieler im Leverkusener Kader füllt seine Rolle extrem gut aus. Sie sind in der Offensive sehr variabel und treffen fast immer die richtigen Entscheidungen.“ Von seinen Spielern erwartete Held, „dass wir aus unseren Fehlern im Spiel gegen Chemnitz lernen und von Beginn an hellwach sind“.

 

Spieltag 16 ProB Nord Rückblick

Der 16. Spieltag der ProB Nord ist vorbei. Der Tabellenführer, die EN BASKETS Schwelm gewannen bei den ART Giants Düsseldorf und holen ihren 12. Sieg in dieser Saison. Die direkten Verfolger, die Itzehoe Eagles gewannen ebenfalls bei den Iserlohn Kangaroos und bleiben an den Schwelmern dran. Am Sonntag holten sich die Dresden Titans den Sieg über die VfL SparkassenStars Bochum und machen einen weiteren Schritt in Sachen Playoffs.

18.01.2020 19:00 Uhr ART Giants Düsseldorf – EN BASKETS Schwelm 89:98

Vor einer großen Kulisse mussten sich die ART Giants Düsseldorf am 16. Spieltag dem Tabellenführer EN Baskets Schwelm mit 89:98 geschlagen geben. Trotz der Niederlage zeigten die Giganten um ihren neuen Headcoach Kevin Magdowski eine starke Leistung, die Mut macht für die anstehenden Aufgaben im Abstiegskampf.

18.01.2020 19:30 Uhr Itzehoe Eagles – Iserlohn Kangaroos 79:60

Es bleibt dabei: Eine solch erfolgreiche Saison haben die Itzehoe Eagles noch nicht gespielt in der BARMER 2. Basketball Bundesliga. Gegen die Iserlohn Kangaroos legten sie einen Start-Ziel-Sieg hin und gewannen mit 79:60 (19:11, 22:19, 16:19, 22:11). Den ersten Angriff der Eagles schloss Johannes Konradt per Sprungwurf ab. Einmal glichen die Gäste noch aus, doch mit dem 4:2 durch Lars Kröger übernahmen die Itzehoer die Führung und gaben sie nicht mehr her. Kröger war an diesem Tag besonders gefordert, da Center-Kollege Stefan Schmidt mit Wadenverletzung passen musste – und er spielte gut mit den meisten Rebounds für sein Team.

19.01.2020 16:00 Uhr TKS 49ers – SC Rist Wedel  75:82

Die TKS 49ers verbleiben in der BARMER 2.Basketball Bundesliga ProB im Jahr 2020 ohne Sieg. Gegen den SC Rist Wedel verlor man auch im ersten Heimspiel des neuen Jahres knapp mit 75:82 (36:44) und bleibt damit mit vier Punkten Rückstand auf das rettende Ufer am Tabellenende.

19.01.2020 16:00 Uhr BSW Sixers – WWU Baskets Münster 78:83

Die WWU Baskets haben sich beim Tabellendritten, den BSW Sixers in Sandersdorf (bei Leipzig), einen wichtigen Auswärtssieg im Rennen um eine gute Playoff-Platzierung geholt. Mit 83:78 (39:39) siegte das Team von Philipp Kappenstein in einer schwierigen Partie. Münster drohte im dritten Viertel kurzzeitig den Anschluss zu verlieren, offenbarte Richtung Crunchtime aber wieder die Stärken, die es braucht, um knappe Spiele zu gewinnen. Jan König vollendete die entschlossene Aufholjagd mit einem „Dreier“ Sekunden vor Spielende. Für das Team um den Kapitän geht es nun mit Heimspielen gegen Düsseldorf und Iserlohn weiter.

19.01.2020 16:00 Uhr Dresden TitansVfL SparkassenStars Bochum 95:80

Nach dem unvergesslichen Overtime-Drama vergangene Woche gegen die BSW Sixers bestritten die Dresden Titans am Sonntagnachmittag direkt das nächste Heimspiel. Zum „TS-Personaldienstleistung- Spieltag“ empfingen die Dresdner die VfL SparkassenStars Bochum und boten Fans und ZuschauerInnen erneut ein Spektakel. Beim ungefährdeten 95:80-Heimerfolg kontrollierten die Gastgeber von Beginn an Tempo und Spiel.

19.01.2020 17:00 Uhr LOK BERNAU – Baskets Juniors Oldenburg  75:94

Gegen die Baskets Juniors Oldenburg war für LOK BERNAU am Sonntag nichts zu holen. Die Bernauer kassierten in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB eine herbe 75:94 (37:48) Niederlage. Vor allem der Oldenburger Marcel Keßen war mit seinen 33 Punkten nicht zu stoppen. LOK rutscht in der Tabelle auf den sechsten Platz und ist im engen Mittelfeld nun punktgleich mit gleich fünf Mannschaften.

Spieltag 16 ProB Süd Rückblick

Der 16. Spieltag der ProB Süd ist vorbei und die Basketball Löwen konnten sich gegen die TG s.Oliver Würzburg durchsetzen und holten dabei ihren zweiten Sieg in dieser Saison. Die an der Tabellenspitze stehenden scanplus baskets Elchingen gewannen bei den Baunach Young Pikes ihr 11. Spiel in Folge. Am Sonntag gewann der BBC Coburg deutlich gegen OrangeAcademy und macht damit einen weiteren Schritt in richtig Playoffs.

18.01.2020 18:00 Uhr Basketball Löwen – TG s.Oliver Würzburg 104:91

Klartext vom Kapitän: „Wir sind mit zu wenig Energie und zu unkonzentriert ins Spiel gestartet und konnten Erfurt defensiv nicht stoppen“, sagte Julian Albus nach der deutlichen 91:104 Niederlage der TG s.Oliver Würzburg am 16. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB Süd. Die gastgebenden Basketball Löwen trafen vor allem ihre Dreier hochprozentig und setzten sich verdient gegen Tabellenzweiten durch.

18.01.2020 19:00 Uhr Baunach Young Pikes – scanplus baskets Elchingen 82:103

Keine Blöße gab sich der souveräne Tabellenführer der BARMER 2. Basketball Bundesliga scanplus Baskets Elchingen, denn er gewannen bei den Baunach Young Pikes deutlich mit 103:82. Nach der überraschenden Niederlage der Würzburger beim Tabellenletzten in Erfurt konnten die Elchinger sogar ihre Tabellenführung noch ausbauen, während die Baunacher sechs Spieltage vor Schluss weiterhin mindestens drei Siege mehr auf dem Konto haben als die letzten vier Teams, die nach Abschluss der Hauptrunde in die Abstiegsrunde müssen.

18.01.2020 19:00 Uhr EBBECKE WHITE WINGS Hanau – FRAPORT SKYLINERS Juniors 77:65

Nach zuletzt drei Niederlagen in Folge haben die EBBECKE WHITE WINGS Hanau sich endlich wieder zwei wichtige Punkte im Rennen um die Playoffs gesichert. Im Heimspiel gegen die FRAPORT SKYLINERS Juniors gelang es dem Team um Headcoach Stephan Völkel, den Gegner am Ende – trotz einer zwischenzeitlich starken Aufholjagd – auf Distanz zu halten. Mit 77:65 gewannen die Hanauer das Spiel.

18.01.2020 19:00 Uhr TSV Oberhaching Tropics – Depant GIESSEN 46ers Rackelos 61:95

Auch ohne Tim Uhlemann und Tim Köpple, die im Aufgebot der JobStairs GIESSEN 46ers gegen Bonn standen, konnten die Depant GIESSEN 46ers Rackelos am Samstagabend einen überzeugenden Sieg feiern. Mit 95:61 (46:34) behielten die Mittelhessen beim Aufsteiger TSV Oberhaching Tropics die Oberhand. Während jedes Viertel zu Gunsten der Gäste ausging, war es der Schlussabschnitt, der endgültig den Deckel draufmachen sollte: Dieser ging mit 30:11 an die Rackelos. Die Feierlichkeiten trübte eine schwere Verletzung, die sich Felix Schweizer zuzog. Mit viel Energie war dieser in der Schlussminute zum Korb gezogen und hatte sich dabei am Knie verletzt. Noch in der Halle musste Schweizer mehrere Minuten behandelt werden.

18.01.2020 19:30 Uhr MORGENSTERN BIS Baskets Speyer – FC Bayern Basketball II 76:67

Die zweite Mannschaft der Bayern-Basketballer unterlag am Samstagabend bei den Baskets Speyer 67:76 (30:37). Mit 6:10 Siegen hat sich die Ausgangsposition im Kampf um einen Platz in den ProB-Playoffs somit nicht verbessert. Den Rückstand handelte sich der FCBB II im zweiten Viertel (9:16) ein, eine Dreierquote von 21 Prozent (6/28) war insgesamt deutlich zu wenig. Trainer Demond Greene musste allerdings den Kader vor der Partie umstellen und auf Sasha Grant und Mohamed Sillah verzichten, die beide im Aufgebot der Münchener beim ANGT im Audi Dome stehen.

19.01.2020 16:00 Uhr BBC Coburg – OrangeAcademy  93:70

Der BBC Coburg bleibt eines der heißesten Teams der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB Süd, daran konnte am 16. Spieltag auch die OrangeAcademy nichts ändern. Bei der 93:70-Niederlage spielten die jungen Ulmer am Sonntagabend nur in Phasen auf Augenhöhe mit dem Tabellenvierten.

Spieltag 20 ProA Rückblick

 

Der 20. Spieltag in der ProA hat sich lange gestreckt. Am Samstag konnten sich die Tigers Tübingen Zuhause gegen die MLP Academics Heidelberg durchsetzen und bleiben im Rennen um die Playoff-Plätze. Die Uni Baskets Paderborn konnten ihren positiven Trend gegen die PS Karlsruhe LIONS fortsetzen und haben sieben ihrer letzten zehn Spiele gewonnen. Zum Abschluss des 20. Spieltags holten sich die ROSTOCK SEAWOLVES bei der Heimpremiere von Dirk Bauermann den Sieg über die VfL Kirchheim Knights

12.01.2020 17:00 Uhr Tigers TübingenMLP Academics Heidelberg 88:80

Die Tigers Tübingen haben ihre Negativserie mit zuletzt fünf Niederlagen aus sechs Spielen vorerst beendet. Vor 2.000 Zuschauern in der Paul Horn-Arena hat die Mannschaft von Tigers-Interimstrainer Andy Hipsher die MLP Academics Heidelberg mit 88:80 (53:41) bezwungen. Für die Kürpfälzer war es gleichzeitig die vierte Niederlage in Serie. Schlüsselspieler bei den Raubkatzen war Marvin Smith, der mit 27 Punkten und zehn Rebounds sein bisher bestes Spiel für die Schwaben ablieferte.

12.01.2020 17:00 Uhr TEAM EHINGEN URSPRINGPhoenix Hagen 92:103

Nach der Niederlage am Freitagabend in Trier, hat das TEAM EHINGEN URSPRING am Sonntag 92:103 gegen Phoenix Hagen verloren. In der Offensive verbesserte sich die Mannschaft und erzielte so viele Punkte wie in bisher noch keinem Spiel in dieser Saison. Die Defense war nicht gut genug für seinen Sieg: Zum vierten Mal in dieser Spielzeit kassierte das TEAM mehr als 100 Punkte.

12.01.2020 17:30 Uhr Eisbären BremerhavenNürnberg Falcons BC 86:78

Die Eisbären besiegen auch die Nürnberg Falcons und fahren damit ihren fünften Sieg in Serie ein. Topscorer des Spiels war Sid-Marlon Theis mit 21 Punkten. Des Weiteren überzeugten Kasey Hill mit 18 Punkten und 7 Assists sowie Will Vorhees mit einem Double Double (11 Punkte und 10 Rebounds).

12.01.2020 17:30 Uhr wiha Panthers SchwenningenBayer Giants Leverkusen 89:58

Keine 48 Stunden nach dem Auswärtssieg in Heidelberg gelingt den wiha Panthers auch gegen die Bayer Giants Leverkusen ein beeindruckender Sieg. Vor knapp 800 Zuschauern liefern die Schwarzwälder in der Deutenberghalle eine überzeugende Vorstellung ab und feiern durch das 89:58 ihren siebten Saisonsieg.

12.01.2020 17:30 Uhr PS Karlsruhe LIONS – Uni Baskets Paderborn 95:114

Die UNI BASKETS bleiben im Jahr 2020 in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ungeschlagen. Zum Abschluss des Doppelspieltags zeigten die Paderborner bei den Karlsruhe Lions eine herausragende Leistung und gewannen mit 114:95 (58:36). Es war das zweite Mal in der laufenden Saison – nach dem 112:97-Hinspielsieg gegen Karlsruhe – dass die BASKETS mehr als 100 Punkte erzielten. Vor allem die Dreierquote war einmal mehr außergewöhnlich gut: Die Gäste verwandelten 61 Prozent ihrer Versuche von außen.

13.01.2020 19:30 Uhr FC Schalke 04 BasketballArtland Dragons  62:46

Am vergangenen Montagabend (13.01) empfingen die Basketballer des FC Schalke 04 die Artland Dragons in der Oberhausener Willy-Jürissen-Halle. Am Ende eines zerfahrenen Spiels behielten die Königsblauen die Oberhand und gewannen mit 62:46 nicht nur das Spiel, sondern auch den wichtigen direkten Vergleich gegen die Dragons.

14.01.2020 19:30 Uhr NINERS ChemnitzRÖMERSTROM Gladiators Trier 99:92

Die atemberaubende Siegesserie der Chemnitzer Korbjäger hält weiter an. Vor fast 3.000 Zuschauern feierten die NINERS am Dienstagabend in der heimischen Messehalle beim 99:92 gegen Trier den nunmehr 16. Erfolg in Serie und nahmen zugleich Revanche für die 92:97-Hinspielniederlage, die weiterhin einzige im bisherigen Saisonverlauf.

15.01.2020 19:30 Uhr ROSTOCK SEAWOLVESVfL Kirchheim Knights  71:68

Dirk Bauermanns Premiere in eigener Halle endete mit einem 71:68-Sieg der ROSTOCK SEAWOLVES über die Kirchheim Knights. In einem Spiel, das von Defensive und zahlreichen Ballverlusten auf beiden Seiten geprägt war, behielten die Hausherren am Ende vor 2.317 Zuschauern in der StadtHalle Rostock die besseren Nerven. Nach dem achten Saisonsieg bleiben die Wölfe auf dem zwölften Tabellenplatz der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA.

Science City Jena spielfrei

 

Spieltag 15 ProB Süd Rückblick

Der 15. Spieltag der ProB Süd ist vorbei. Die an der Tabellenspitze stehenden scanplus baskets Elchingen holten sich Zuhause gegen die TSV Oberhaching Tropics einen deutlichen Sieg und haben damit ihre letzten zehn Spiele in Folge gewonnen. Dem BBC Coburg gelang am Samstagabend der Auswärtssieg bei den EBBECKE WHITE WINGS Hanau. Damit stehen die Coburger auf dem dritten Tabellenplatz, punktgleich mit den Depant GIESSEN 46ers Rackelos, die ihr Spiel gegen die Baunach Young Pikes ebenfalls gewinnen konnten.

11.01.2020 15:00 Uhr FRAPORT SKYLINERS Juniors – Basketball Löwen 94:81

Die FRAPORT SKYLINERS Juniors haben den ersten Sieg im Jahr 2020 eingefahren. Gegen die Basketball Löwen Erfurt gewann die Mannschaft von Miran Cumurija mit 94:81. Mit von der Partie war der kroatische Neuzugang Bruno Peric, der direkt 9 Punkte und 5 Assists zum Sieg beisteuerte. Topscorer wurde Richard Freudenberg, dem mit 25 Punkten und 12 Rebounds ein Double-Double gelang.

11.01.2020 19:00 Uhr scanplus baskets Elchingen – TSV Oberhaching Tropics 92:70

Auch wenn man als krasser Außenseiter in die Partie ging, hat sich die Truppe um Janosch Kögler viel vorgenommen für das Gastspiel beim schwäbischen Ligakrösus. Ohne Kapitän Moritz Wohlers, der beruflich immer noch in den USA weilt, erwischten die Gelbhemden einen perfekten Start ins Spiel. Mit wechselnden Verteidigungen brachte man die Baskets aus dem Rhytmus und im Angriff wurde immer wieder Miljan Grujic gesucht.

11.01.2020 19:00 Uhr OrangeAcademy – MORGENSTERN BIS Baskets Speyer 92:83

Der Bann ist gebrochen: Nach drei Spielen ohne Sieg kehrte die OrangeAcademy am Samstagabend in die Erfolgsspur zurück und feierte den ersehnten Heimsieg über die MORGENSTERN BIS Baskets Speyer. Die knapp 300 Zuschauer am Ulmer Kuhberg bekamen dabei ein spannendes Spiel geboten, das nach 40 Minuten keinen Sieger hervorbringen konnte (75:75) und folglich in die Verlängerung ging.

11.01.2020 19:00 Uhr EBBECKE WHITE WINGS Hanau – BBC Coburg 67:78

Es war ein Spiel zweier Hälften, das sich die EBBECKE WHITE WINGS Hanau und der BBC Coburg geliefert haben. Während beide Teams in der ersten Halbzeit noch weitestgehend auf Augenhöhe spielten und dicht beieinander lagen, entglitt den White Wings das Spiel in der zweiten Hälfte. Hin und wieder konnten die Hanauer den Rückstand zwar verkürzen, unterlagen am Ende aber mit 67:78.

11.01.2020 20:15 Uhr TG s.Oliver WürzburgFC Bayern Basketball II 94:78

Auch das erste Heimspiel im neuen Jahr ist für die TG s.Oliver Würzburg erfolgreich verlaufen: Am 15. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB Süd trotzte das Würzburger Farmteam zahlreichen widrigen Umständen und setzte sich souverän mit 94:78 (50:34) gegen die zweite Mannschaft des FC Bayern München durch.

12.01.2020 18:00 Uhr Depant GIESSEN 46ers Rackelos – Baunach Young Pikes 94:62

4:62 (46:34) hieß es am Ende des 15. Spieltags für die Depant GIESSEN 46ers Rackelos in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB Süd. Gegen dezimiert angereiste Baunacher waren nur die ersten beiden Viertel ausgeglichen. Danach nahm der 46ers-Express an Fahrt auf und bescherte den Rackelos einen Kantersieg. Mit dem so gewonnen direkten Vergleich rücken die Mittelhessen vorbei an den Young Pikes und stehen nun auf dem vierten Rang. Bester Werfer am Sonntagabend war Johannes Lischka, der zwei Kunststücke vollbrachte.

Spieltag 15 ProB Nord Rückblick

Der 15. Spieltag der ProB Nord hatte viel zu bieten. Gleich zwei Spiele gingen in die Overtime. Schon am Freitag holten sich die Dresden Titans Zuhause gegen die BSW Sixers den 101:97 Sieg in der dreifachen Overtime. Am Samstag kam es dann in Schwelm zur doppelten Overtime, in der sich die VfL SparkassenStars Bochum durchsetzen konnten. Spannend bis zur letzten Sekunde war es auch beim Auswärtssieg des LOK BERNAU bei den Iserlohn Kangaroos.

10.01.2020 20:00 Uhr Dresden Titans – BSW Sixers 101:97

Es sollte ein ganz besonderer Freitagabend für die Dresden Titans und deren Fans in der heimischen Margon Arena werden. Denn zum 15. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga gastierten die BSW Sixers als designierter Derby-Gegner in der sächsischen Landeshauptstadt. Und das Ost-Derby wurde den Erwartungen vollends gerecht. Vor allem die Schlussphase war dramatisch und nicht arm an Highlights.

11.01.2020 19:00 Uhr Baskets Juniors Oldenburg – Itzehoe Eagles 85:80

„Wir haben unsere Chance gehabt – wir haben sie nicht genutzt.“ Deshalb fuhren Coach Patrick Elzie und sein Team mit einer Niederlage im Gepäck nach Hause. Bei den Baskets Juniors Oldenburg verloren die Itzehoe Eagles in der BARMER 2. Basketball Bundesliga mit 80:85 (26:23, 21:22, 12:17, 21:23). Eigentlich habe seine Mannschaft die Partie recht gut im Griff gehabt, stellte Elzie fest. Doch 20 Ballverluste und nur drei Treffer bei 20 Versuchen von der Drei-Punkte-Linie, „da wird es schwierig, wenn man in Oldenburg spielt“. Denn die Niedersachsen müssen hart kämpfen um einen Playoff-Platz, das sei zu sehen gewesen, so Elzie. Seine Mannschaft habe kämpferisch gut dagegen gehalten, „aber wir haben den Lohn selbst aus der Hand gegeben“.

11.01.2020 19:30 Uhr EN BASKETS Schwelm – VfL SparkassenStars Bochum 109:115

Was war das für ein Spiel? Wahnsinn! Das Derby in der ProB Nord zwischen den heimischen EN Baskets Schwelm und den VfL SparkassenStars Bochum hatte wahrhaftig das Prädikat Spitzenspiel verdient. Es trafen sich zwei Teams, die auf Augenhöhe agierten und sich kaum Spielraum gaben.

11.01.2020 19:30 Uhr Iserlohn Kangaroos – LOK BERNAU 84:86

Es war ein bis zur letzten Sekunde spannender Abend.
Doch leider endete mit einer Heimniederlage für die Iserlohn Kangaroos in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB das erste Heimspiel des neuen Jahres gegen den SSV Lok Bernau.

12.01.2020 17:00 Uhr SC Rist WedelART Giants Düsseldorf 80:66

Die Rister bleiben im neuen Jahr verlustpunktfrei. Am Sonntagnachmittag bezwangen sie die ART Giants Düsseldorf in der Steinberghalle mit 80:66. Die Düsseldorfer hatten am Vortag der Partie die Trennung von Trainer Jonas Jönke bekanntgegeben und mit Jamal Smith (US-amerikanisch-niederländischer Doppelbürger) einen Leistungsträger der vergangenen Saison zurückgeholt. Anstelle von Jönke wurde die Mannschaft in Wedel vom bisherigen Co-Trainer Abd Elhadi Saou betreut.

12.01.2020 17:00 Uhr WWU Baskets Münster – TKS 49ers 85:59

Zum Jahresauftakt am Berg Fidel haben sich die WWU Baskets keine Blöße gegeben: Mit 85:59 (41:28) siegte das Team von Philipp Kappenstein gegen die TKS 49ers. Rund 2.600 Zuschauer sahen den bisher höchsten Sieg der Saison und zudem ein ebenso individuell gelungenes Heimdebüt des neuen Aufbauspielers Jasper Günther. Nach dem 15. Spieltag belegt Münster Rang 6 der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB. Am kommenden Wochenende geht es zu den BSW Sixers nach Sandersdorf.

Spieltag 19 ProA Rückblick

Der 19. Spieltag in der ProA ist vorbei und die NINERS Chemnitz setzten sich bei Science City Jena im Ostderby durch. Die NINERS haben jetzt 15. Siege in Folge geholt. Die VfL Kirchheim Knights konnten ihr Derby ebenfalls gewinnen und schlugen die Tigers Tübingen mit 89:74.

10.01.2020 19:30 Uhr RÖMERSTROM Gladiators Trier – TEAM EHINGEN URSPRING 90:66

Fünf Trierer punkten vor 3.063 Zuschauern zweistellig. Beste Werfer für Trier: Jordan Geist (19 Punkte) und Stefan Ilzhöfer (15). Nächstes Spiel bereits am Dienstag, 14.01.20 in Chemnitz. Geburtstagskind Jordan Geist, Kyle Dranginis, Till Gloger, Rupert Hennen und Stefan Ilzhöfer – so hieß die Starting Five von Headcoach Christian Held gegen das TEAM EHINGEN URSPRING. Die Trierer begannen das Spiel vor 3.063 Zuschauern mit konzentrierter und körperbetonter Defense, die die Gäste vor große Probleme stellte. Den Ehingern gelang es nur selten, in ihre offensiven Systeme zu finden, immer wieder zwangen die Trierer sie zu wilden Würfen und Pässen. Auf Seiten der RÖMERSTROM Gladiators sorgte vor allem Stefan Ilzhöfer mit zwei verwandelten Dreiern und insgesamt acht Punkten im ersten Viertel für die verdiente 25:18 Führung.

10.01.2020 19:30 Uhr Artland Dragons –  Phoenix Hagen 104:68

In der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA gewinnt das Team von Headcoach Tuna Isler mit 104:68 (50:36) gegen Phoenix Hagen und fährt so den fünften Sieg der laufenden Spielzeit ein. Die Quakenbrücker entschieden jedes Viertel mit mindestens sechs Punkten Differenz für sich, Topscorer vor 1911 Zuschauern in der Artland Arena war Malik Dunbar mit 20 Zählern.

10.01.2020 19:30 Uhr Eisbären Bremerhaven – ROSTOCK SEAWOLVES 82:79

Die Eisbären besiegen die Rostock Seawolves mit 82:79 und fahren damit ihren vierten Sieg in Serie ein. Mit sehr starken 14 Siegen aus 17 Spielen stehen sie weiter auf dem zweiten Tabellenplatz. Mann des Spiels war Kasey Hill mit 24 Punkten, 5 Assists und dem spielentscheidenden Block.

10.01.2020 19:30 Uhr Nürnberg Falcons BC  – PS Karlsruhe LIONS 82:79

1. Sieg für die Nürnberg Falcons im neuen Jahr. Gegen die PS Karlsruhe LIONS zeigte sich die Mannschaft von Head Coach Ralph Junge von der turbulenten Woche in der BARMER 2. Basketball Bundesliga und dem angedrohten Punktabzug unbeeindruckt und gewann vor 878 Zuschauern mit 82:79 (37:39). Es war der elfte Saisonsieg der Mittelfranken, die sich schon heute Morgen auf den Weg nach Bremerhaven machen werden, wo sie am Sonntag zu Teil 2 des Doppelspieltags antreten müssen. Rückkehrer Jackson Kent kam bei seinem Comeback am Airport auf acht Zähler. Topscorer war der starke Kapitän Basti Schröder mit 16 Punkten.

10.01.2020 19:30 Uhr MLP Academics Heidelbergwiha Panthers Schwenningen 79:83

Ohne den noch auf der Bank sitzenden DaVonté Lacy hatte Schwenningen einen guten Start in die Partie und sammelte gleich die ersten fünf Zähler der Partie. Doch die Academics zeigten sich unbeeindruckt vom guten Start der Panthers und zeigten insbesondere viel Energie auf dem Parkett. Offensiv wirkte das Spiel Heidelbergs dennoch etwas behäbig, weshalb es verpasst wurde, eine Führung zu erspielen. So waren es die Panthers, die ein umkämpftes erstes Viertel mit 13-12 für sich entscheiden konnten.

10.01.2020 20:00 Uhr Uni Baskets Paderborn – FC Schalke 04 Basketball 94:81

Am 19. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA waren die Basketballer des FC Schalke 04 am Freitagabend (10.01.) bei den Uni Baskets Paderborn zu Gast. Nach einem guten Start der Königsblauen unterlagen sie am Ende aber verdient mit 81:94.

10.01.2020 20:00 Uhr Science City Jena – NINERS Chemnitz 68:97

Über drei Viertel lieferten sich die beiden stärksten Basketball-Teams aus Thüringen und Sachsen einen enorm intensiven Schlagabtausch, bevor Science City Jena erst den Faden und dann das Spiel verlor. Die Saalestädter unterlagen dem Tabellenführer der BARMER 2. Basketball Bundesliga in einer mit 3125 Zuschauern restlos ausverkauften Sparkassen-Arena schlussendlich mit 68:97, fanden in den letzten zehn Minuten keine Antworten, um den energischen Schlussspurt der Gäste zu stoppen.

10.01.2020 20:00 Uhr VfL Kirchheim KnightsTigers Tübingen 89:74

Im zweiten Spiel der Rückrunde trafen Kirchheims Zweitligabasketballer am vergangenen Freitag auf die Tigers aus Tübingen. Mit 89:74 setzten sich die Ritter durch und richten nach einer Serie von acht Siegen aus den letzten zehn Spielen ihren Blick auf die Top acht der Tabelle. Eine erneut geschlossene Mannschaftsleistung und über 1.400 Zuschauer sorgen in der Sporthalle Stadtmitte für mehrere Gänsehautmomente.

 

Bayer Giants Leverkusen spielfrei

Spieltag 18 ProA Rückblick

Der 18. Spieltag der ProA ist vorbei. Am Samstag setzte sich Science City Jena Zuhause gegen die Nürnberg Falcons BC durch. Die an der Tabellenspitze stehenden NINERS Chemnitz holten sich gegen Phoenix Hagen ihren 14. Sieg in Folge. Am Sonntag konnten sich die ROSTOCK SEAWOLVES Zuhause gegen die wiha Panthers Schwenningen durchsetzen. Zum Abschluss des Spieltages holte sich der FC Schalke 04 Basketball den Heimsieg in der Overtime gegen die MLP Academics Heidelberg.

04.01.2020 19:00 Uhr Science City JenaNürnberg Falcons BC 86:84

Atemberaubender Basketball, starkes Finish: Mit einem gleichermaßen knappen wie hart umkämpften 86:84-Sieg ist Science City Jena erfolgreich in das Basketball-Jahr 2020 gestartet. Die Thüringer revanchierten sich am Samstagabend zum Rückrundenauftakt vor 2325 lautstark mitgehenden Zuschauern in der Sparkassen-Arena bei den Falcons aus Nürnberg für die Vorrundenniederlage Ende Dezember in Franken.

04.01.2020 19:00 Uhr NINERS Chemnitz –  Phoenix Hagen 103:88

Am 18. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ging es für die Feuervögel aus Hagen zum Spitzenreiter nach Chemnitz. Eine Serie musste enden, die des Tabellenführers aus Chemnitz, die in dieser Saison noch kein Heimspiel verloren haben, oder die Siegesserie von Phoenix Hagen, die mit 5 Siegen in Folge nach Chemnitz reisten.

04.01.2020 19:30 Uhr Artland DragonsVfL Kirchheim Knights 80:94

Das Jahr 2020 startet für die Artland Dragons mit einem weiteren Dämpfer. Gegen die Kirchheim Knights verliert das Team von Headcoach Tuna Isler in der BARMER 2. Basketball Bundesliga mit 80:94 (46:44) und verweilt so zunächst weiter im Tabellenkeller der ProA.

04.01.2020 19:30 Uhr Uni Baskets Paderborn – TEAM EHINGEN URSPRING 99:75

Mit einem am Ende überzeugenden 99:75 (49:41)-Erfolg gegen Team Ehingen Urspring starteten die UNI BASKETS Paderborn vor einem begeisterten Heimpublikum ins neue Jahr in der BARMER 2. Basketball Bundesliga. Der vierte Heimsieg in Folge hält die Paderstädter aktuell auf einem Playoffplatz. „Das erste Viertel haben wir ein bisschen verpennt. 27 Punkte für den Gegner sind einfach zu viel. Aber danach haben wir die Aufgabe als Team super gelöst und auch noch fast unser Ziel erreicht, Ehingen unter 70 Punkten zu halten“, freute sich ein zufriedener Kapitän Ivan Buntic.

04.01.2020 19:30 Uhr PS Karlsruhe LIONS – RÖMERSTROM Gladiators Trier 99:76

Deutliche Niederlage bei starken Karlsruhern. Beste Werfer für Trier: Jordan Geist (22 Punkte) und Stefan Ilzhöfer (15). Nächstes Spiel am Freitagabend (19:30 Uhr) gegen Ehingen in der Arena Trier. Sechster gegen Vierzehnter hieß es am Samstagabend in der Karlsruher Europahalle. Dort begegneten sich zum Auftakt von neuem Jahrzehnt und Rückrunde in der BARMER 2. Basketball Bundesliga die PS Karlsruhe LIONS und die RÖMERSTROM Gladiators Trier. Folgende, unveränderte, Starting Five schickte Headcoach Christian Held für die sechstplatzierten Trierer gegen den 14. aus Karlsruhe in die Partie: Rupert Hennen, Jordan Geist, Kyle Dranginis, Stefan Ilzhöfer und Till Gloger. Verzichten mussten die Trierer auf Guard Kevin Smit, der mit einer Schulterverletzung ausfiel. Bei Karlsruhe fehlte Scharfschütze Filmore Beck.

04.01.2020 20:00 Uhr Tigers TübingenBayer Giants Leverkusen 83:88

Die Tigers Tübingen haben das erste Spiel nach der Ära von Doug Spradley gegen die Bayer Giants Leverkusen vor 2.150 Zuschauern in der Paul Horn-Arena mit 83:88 (40:35) verloren. Damit ist der Einstand von Interimstrainer Andy Hipsher missglückt. Über weite Strecken hatten die Hausherren die Partie im Griff, erst in der 34. Minute gingen die Schützlinge von Giants-Trainer Hansi Gnad durch einen Dreier von Colter Lasher mit 67:65 in Führung. Zwar gab es noch einige Führungswechsel in der Partie, doch am Ende brachten die Rheinländer das Spiel sicher nach Hause.

05.01.2020 16:00 Uhr ROSTOCK SEAWOLVESwiha Panthers Schwenningen 82:72

Zum Start der Rückrunde haben die ROSTOCK SEAWOLVES einen 82:72-Heimsieg über die wiha Panthers Schwenningen eingefahren. Vor 2.792 Zuschauern in der StadtHalle Rostock führten die Ostseestädter phasenweise mit bis zu 17 Punkten. Donte Nicholas, Haris Hujic und Kalidou Diouf waren die auffälligsten Rostocker, die nach dem 18. Spieltag in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA weiterhin auf dem 12. Tabellenplatz stehen.

06.01.2020 19:30 Uhr FC Schalke 04 Basketball – MLP Academics Heidelberg 83:82

Die MLP Academics Heidelberg verlieren am 18. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga mit 83–82 gegen FC Schalke 04 Basketball. Zwar schon mit in Oberhausen dabei, aber noch ohne Spielerlaubnis war Neuzugang DaVonté Lacy. Um dennoch mit einem vollen Kader aus 10 Spielern anzureisen, war der 17-jährige Jonas Ihle im Kader der Academics. Die Academics hatten mit den Knappen aus Schalke noch eine offene Rechnung, hatte man im November noch recht deutlich vor heimischem Publikum gegen den Gast aus dem Ruhrpott verloren. Die Devise war daher von Beginn an klar – Wiedergutmachung.

Eisbären Bremerhaven spielfrei

 

Spieltag 14 ProB Süd Rückblick

Der 14. Spieltag der ProB Süd ist vorbei. Am Samstag holten sich die TSV Oberhaching Tropics den Auswärtssieg bei OrangeAcademy und damit ihren vierten Sieg in dieser Saison. Die scanplus baskets Elchingen holten sich beim FC Bayern Basketball II ihren neunten Sieg in Folge.  Am Sonntag konnten sich die Baunach Young Pikes Zuhause gegen die Basketball Löwen durchsetzen. Damit haben die Baunach Young Pikes neun Siege in dieser Saison geholt.

04.01.2020 19:00 Uhr OrangeAcademyTSV Oberhaching Tropics 71:78

Dämpfer zum Jahresbeginn: Ein starker Auftakt in die zweite Halbzeit und jeweils 15 Punkte von Igor Milicic und Zach Ensminger reichten am Samstagabend nicht aus, um abgebrühte Oberhachinger zu bezwingen. In einer hektischen Schlussphase zog die OrangeAcademy den Kürzeren und wartet damit weiterhin auf den zweiten Heimsieg der Saison.

04.01.2020 19:00 Uhr FC Bayern Basketball II – scanplus baskets Elchingen 69:77

Auf dem Euroleague-Parkett und vor den Augen von Nationalspieler Danilo Barthel konnten die scanplus baskets Elchingen am 14. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB Süd einen 69:77-Auswärtserfolg beim FC Bayern Basketball II einfahren.

04.01.2020 19:30 Uhr MORGENSTERN BIS Baskets Speyer – EBBECKE WHITE WINGS Hanau 81:78

Das erste Spiel des neuen Jahres ist für die EBBECKE WHITE WINGS Hanau mit einer ärgerlichen Niederlage zu Ende gegangen. Nachdem das Hanauer Team über weite Strecken einen kleinen Vorsprung auf Speyer hatte, schwächelte die Mannschaft in den letzten 2 Minuten und verpasste es so, sich mit Punkten zu belohnen. Der Endstand lautete 81:78.

05.01.2020 17:00 Uhr Baunach Young Pikes – Basketball Löwen 77:73

Einen enorm wichtigen Sieg im Kampf um die Playoff-Teilnahme errangen die Baunach Young Pikes in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB gegen die Basketball Löwen aus Erfurt und konnten damit wieder auf den dritten Platz nach vorne rücken. Vor knapp 500 begeisterten Zuschauern siegten die Gastgeber in einer fesselnden und bis zum Schluss spannenden Partie knapp mit 77:73 und stürzten damit die Erfurter noch tiefer in den Abstiegsstrudel.

05.01.2020 18:00 Uhr FRAPORT SKYLINERS Juniors – TG s.Oliver Würzburg 67:99

Mit einer Heimniederlage sind die FRAPORT SKYLINERS Juniors in das neue Jahr gestartet. Beim 67:99 gegen die TG s.Oliver Würzburg zeigte Frankfurts Nachwuchs dennoch eine ansprechende Leistung in der ersten Halbzeit, auf der die Mannschaft aufbauen kann.

05.01.2020 18:00 Uhr Depant GIESSEN 46ers RackelosBBC Coburg 82:88

Mit einem 82:88 (41:46) riss die Siegesserie der Depant GIESSEN 46ers Rackelos am Sonntagabend. Am vierzehnten Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB-Süd lieferten sich die Mittelhessen einen engagierten Kampf mit dem angereisten BBC. Eine Coburger Dreiersalve gleich nach dem Seitenwechsel brachte die Rackelos auf die Verliererstraße. Im Gegensatz zum Hinspiel, das nach ähnlichem Verlauf am Ende deutlich an den BBC ging, kämpfte das Team um Trainer-Duo Rolf Scholz und Lutz Mandler am Sonntagabend aber bis zum Schluss.

Spieltag 14 ProB Nord Rückblick

Der 14. Spieltag der ProB Nord ist vorbei und die Baskets Juniors Oldenburg konnten ihr Heimspiel gegen die WWU Baskets Münster gewinnen. Der SC Rist Wedel setzte sich beim Tabellenführer den EN BASKETS Schwelm durch. Am Sonntag gelang den Iserlohn Kangaroos Auswärts bei den BSW Sixers der knappe 88:89 Sieg. Im Brandenburg-Derby konnte sich LOK BERNAU Zuhause gegen die TKS 49ers durchsetzen.

04.01.2020 19:00 Uhr VfL SparkassenStars Bochum – ART Giants Düsseldorf 86:69

Die VfL SparkassenStars Bochum reiten weiter auf der Erfolgswelle. Vor der Saisonrekordkulisse von 1176 Zuschauern in der fast ausverkauften Bochumer Rundsporthalle gewannen die Bochumer das Westderby gegen die ART Giants Düsseldorf sicher mit 86:69 und reisen nun mit breiter Brust zum aktuellen Tabellenführer EN Baskets Schwelm.

04.01.2020 19:00 Uhr Baskets Juniors Oldenburg – WWU Baskets Münster 73:68

Mit Standing Ovations wurden die Baskets Juniors Oldenburg von 400 begeisterten Zuschauern in der OTB-Sporthalle am Haarenufer in den Samstagabend verabschiedet. Denn zwischenzeitlich hatten wohl einige Beobachter Oldenburgs 73:68-Sieg gegen WWU Baskets Münster am 14. Spieltag der ProB Nord nicht mehr für möglich gehalten.

04.01.2020 19:30 Uhr EN BASKETS Schwelm – SC Rist Wedel 80:85

Die EN Baskets Schwelm traten im 1.Heimspiel des Jahres 2020 gegen den SC Rist Wedel an. Die Ausgangslage war für die Hausherren weitestgehend gut. Lediglich der verletzte Dario Fiorentino musste passen. Aber mit Krume und Mayr waren ausreichend „Big Men“ mit von der Partie.

04.01.2020 19:30 Uhr Itzehoe Eagles – Dresden Titans 75:72

Gewonnen! Aber warum sahen die Spieler der Itzehoe Eagles so geknickt aus? Ganz einfach: Die Partie der BARMER 2. Basketball Bundesliga gegen die Dresden Titans hatten sie sich anders vorgestellt. Sie endete mit einem am Ende glücklichen 75:72 (21:8, 17:24, 17:17, 20:23) für die Gastgeber. Und die passende Bemerkung war direkt danach auf der Eagles-Bank zu hören: So hässlich dürfe man ein Jahr nicht anfangen.

05.01.2020 16:00 Uhr BSW Sixers – Iserlohn Kangaroos 88:89

Noch 23 Sekunden zeigt die neue Anzeigetafel (informativer Hingucker!) an. Die Gastgeber liegen mit 88:86 im ersten Spiel des Jahres in der BARMER 2. Basketball Bundesliga vorn. Den Kangaroos gelingt ein Dreier, während die Hausherren in den Restsekunden nicht mehr in eine gute Wurfposition kommen. Schlusspfiff.

05.01.2020 17:00 Uhr LOK BERNAU – TKS 49ers 65:58

Die Basketballer von LOK BERNAU sind in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB mit einem Heimsieg in das neue Jahr gestartet. Im heiß umkämpften Brandenburg-Derby gegen die TKS 49ers setzten sich die Bernauer vor gut 600 Zuschauern mit 65:58 (33:28) durch. Für LOK punkteten Alexander Blessig (14) und Dan Oppland (15) zweistellig.