Beiträge

Spieltag 4 ProB Süd Rückblick

Am Samstag des vierten Spieltags der ProB Süd konnten die MORGENSTERN BIS Baskets Speyer einen 93:64 gegen OrangeAcademy feiern und sind damit weiterhin ungeschlagener Tabellenführer. Ebenfalls am Samstag konnten sich die FRAPORT SKYLINERS Juniors mit 68:62 gegen den FC Bayern Basketball II im Duell der Farmteams durchsetzten.  Am Sonntag unterlag der BBC Coburg Zuhause gegen die scanplus baskets Elchingen und bleibt somit sieglos. Im anderen Sonntagsspiel konnten die Basketball Löwen Auswärts bei Depant GIESSEN 46ers Rackelos ihren ersten Sieg der Saison einfahren.

12.10.2019 15:00 Uhr FRAPORT SKYLINERS JuniorsFC Bayern Basketball II 68:62

Die FRAPORT SKYLINERS Juniors gewinnen den ersten Double-Header des Wochenendes gegen den FC Bayern Basketball II in der BARMER 2. Basketball Bundesliga mit 68:62. Bruno Vrcic wird mit 16 Punkten Topscorer, während Aaron Kayser mit 13 Punkten und 11 Rebounds ein Double-Double auflegt.

12.10.2019 19:00 Uhr Baunach Young Pikes – EBBECKE WHITE WINGS Hanau 66:63

Einen unerwarteten 66:63 Heimsieg errangen die Baunach Young Pikes in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB gegen die EBBECKE White Wings Hanau. Knapp 400 Zuschauer, die trotz des herrlichen Wetters in das Basketball Center Hauptsmoor nach Strullendorf gekommen waren, sahen ein spannendes und hart umkämpftes Spiel mit einem Herzschlagfinale und dem besseren Ende für die Gastgeber. Vor allem in der Anfangsphase taten sich beide Teams sehr schwer in den Rhythmus zu kommen, vor allem die jungen Hechte vergaben reihenweise klare Chancen, sodass sie in der 5. Minute mit 7:2 zurücklagen. Erst langsam kämpfte sich das Team über eine starke Verteidigung wieder ins Spiel und verkürzte nach und nach den Rückstand. Brandon Tischler und Mateo Seric wendeten das Blatt und verschafften den Baunachern sogar eine knappe 13:12 Führung nach zehn Minuten.

12.10.2019 19:00 Uhr TSV Oberhaching Tropics – TG s.Oliver Würzburg 87:101

Drei Minuten vor Ende der Partie verkürzte das Team um die beiden Kapitäne Wohlers/Kögler den Rückstand nochmal auf 82-84. Dann jedoch nutzten die Gäste im nächsten Angriff ein unsportliches Foul der Tropics zu fünf Punkten und erhöhten ihrerseits auf 89-82. Es war der spielentscheidende Moment in der Grundschule Deisenhofen. Das Momentum war wieder auf Seiten der Gäste, die letzlich am Ende verdient die Oberband behielten. Die Tropics, die zuvor einen 12 Punkte Rückstand aufgeholt hatten, konnten nicht mehr kontern. Die Aufholjagd hatte zuviel Kraft gekostet und Boyer & Co fanden nicht mehr in Spiel zurück. Ein Blick auf das Endergebnis zeigt, woran in den kommenden Tagen zu arbeiten sein wird für das Trainerteam Matic/Kandzic.

12.10.2019 19:30 Uhr MORGENSTERN BIS Baskets Speyer – OrangeAcademy 93:64

Am vierten Spieltag musste die OrangeAcademy am Samstag ihre erste Auswärtsniederlage einstecken. Trotz eines ausgeglichenen Beginns (19:13, erstes Viertel) gerieten die jungen Ulmer in der Folge immer weiter ins Hintertreffen und unterlagen dem Tabellen-Primus Speyer am Ende deutlich. Mit Wurfquoten von 60 Prozent aus dem Feld (21 von 35) und 50 Prozent von jenseits der Drei-Punkte-Linie (15 von 30), stellten die Pfälzer Hausherren dabei eindrucksvoll unter Beweis, warum sie auch nach vier Spielen weiterhin unbesiegt bleiben. „Speyer hat das Spiel heute hochverdient gewonnen. Wir waren insgesamt nicht bissig genug und haben in vielen Situationen die nötige Physis vermissen lassen. Bei einem so erfahrenen Team reicht die Leistung, die ich heute von meiner Mannschaft gesehen habe, nicht aus“, erklärt Head Coach Anton Gavel im Anschluss an die Partie.

13.10.2019 16:00 Uhr BBC Coburg – scanplus baskets Elchingen 63:78

Der BBC Coburg muss in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB Süd weiter auf den ersten Saisonsieg warten. Beim 63:78 (27:45) gegen die scanplus baskets Elchingen zeigten die Vestestädter aber insbesondere in der zweiten Hälfte eine ansprechende Leistung, auf die man in den kommenden Wochen aufbauen kann. Ohne Jevon Perschnick (Hand), Nico Wenzl, der bei medi bayreuth gefragt war, und mit einem angeschlagenen Christopher Wolf (Daumen) starteten die Coburger gegen den Topfavoriten auf den Titel stark ins Spiel: Ein Dreier von Princeton Onwas besorgte das 10:4 (4.). Danach allerdings nutzten die Gäste aus Schwaben die Schwächen der Coburger gnadenlos aus: Mit schnellen Abschlüssen erzielten sie immer wieder leichte Punkte und führtennach dem ersten Viertel mit 30:15.

13.10.2019 18:00 Uhr Depant GIESSEN 46ers Rackelos – Basketball Löwen 70:73

Am Ende haben den Depant GIESSEN 46ers Rackelos ein paar Prozentpunkte gefehlt, um den zweiten Sieg in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB-Süd einzufahren. Mit 48:61 lagen die Mittelhessen im dritten Viertel bereits im Hintertreffen, bevor beinahe noch ein Comeback gelungen wäre. Sowohl Tim Uhlemann als auch Leon Okpara hatten in den verbliebenen sieben Sekunden die Chance, per Dreier die Verlängerung zu erzwingen. Am Ende waren es aber die Basketball Löwen aus Erfurt, die sich über ihren ersten Saisonsieg beim 70:73 freuen durften.

 

Spieltag 4 ProB Nord Rückblick

Der vierte Spieltag der ProB Nord ist beendet und die EN BASKETS Schwelm stehen nach ihrem 91:86 Erfolg gegen die ART Giants Düsseldorf ungeschlagen an der Tabellenspitze.  Am Sonntag konnten die Baskets Juniors Oldenburg ihren ersten Sieg in dieser Saison einfahren. Dadurch sind die VfL SparkassenStars Bochum, die Zuhause gegen die BSW Sixers verloren haben, das letzte sieglose Team in der ProB Nord.

12.10.2019 18:00 Uhr Dresden TitansItzehoe Eagles 77:86

1015 Zuschauer fanden zur neuen und ungewohnten Zeit am Samstagabend den Weg in die Margon Arena, um den Dresden Titans beim zweiten Heimspiel in der BARMER 2. Basketball Bundesliga zuzujubeln. Leider waren die mannschaftlichen Bemühungen Dresdens im zweiten Anlauf zu Hause nicht von Erfolg gekrönt. Am Ende setzten sich bissig verteidigende Gäste aus Itzehoe mit 86:77 durch. Vor allem die auffällige Diskrepanz in der Dreierquote beider Teams war spielentscheidend (Eagles 10 Dreier bei 40 Prozent, Titans 5 Dreier bei 19 Prozent).

12.10.2019 19:00 Uhr VfL SparkassenStars BochumBSW Sixers  72:77

Den VfL SparkassenStars Bochum ist der erhoffte Befreiungsschlag nicht gelungen. Gegen die BSW Sixers gab es eine verdiente aber durchaus vermeidbare 72:77-Niederlage. Lars Kamp deutete mit zehn Punkten und zehn Vorlagen gleich sein Potential an, wird aber nach der zweimonatigen Verletzungspause noch etwas Zeit brauchen, um es auch über die komplette Spielzeit abzurufen. Auffälligster Bochumer war Mark Gebhardt, der sowohl kämpferisch überzeugte und mit sechzehn Zählern Topscorer der Gastgeber war.

12.10.2019 19:30 Uhr EN BASKETS Schwelm – ART Giants Düsseldorf 91:86

In einer packenden Partie mussten sich die ART Giants Düsseldorf am 4. Spieltag beim Tabellenführer EN Baskets Schwelm zum ersten Mal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Trotz großen Kampfes unterlag der Aufsteiger um Headcoach Jonas Jönke mit 86:91. Vor einer großen Kulisse von rund 1.300 Zuschauern in der Schwelm Arena fanden die ART Giants gut in die Partie und gingen durch zwei schnelle Drei-Punkte-Würfe von Scharfschütze Faton Jetullahi früh in Führung (2:6). Nachdem die Hausherren ein paar Minuten brauchten um ins Spiel zu finden, entwickelte sich ein Duell auf Augenhöhe.

12.10.2019 19:30 Uhr Iserlohn Kangaroos – TKS 49ers 93:79

Mit einem überragenden letzten Viertel sicherten sich die Iserlohn Kangaroos in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB im zweiten Heimspiel der Saison den zweiten Sieg. Aufsteiger TKS 49ers ärgerte die Gastgeber aber phasenweise mehr als es ihnen lieb war. Das war vor allem im dritten Viertel der Fall. Hier kamen die Hausherren nicht in Tritt. Nachdem sie im zweiten Viertel zwischenzeitlich eine 37:26-Führung herausgespielt hatten (16.), arbeiteten sich die Gäste noch der vor der Pause auf fünf Zähler heran. In der zweiten Halbzeit übernahmen die Brandenburger nach dem 46:40 der Gastgeber (22.) die Initiative. In dieser Phase leisteten sich die Kangaroos einige Fehler und verteidigten nicht intensiv genug. Das nutzten die 49ers, um die Partie binnen drei Minuten zum 46:53 zu drehen.

12.10.2019 19:30 Uhr WWU Baskets Münster – SC Rist Wedel 69:68

„Ein Traum-Comeback, es war für uns auch tabellarisch sehr wichtig, den nächsten Sieg einzufahren“, gibt WWU-Baskets-Headcoach Philipp Kappenstein noch ein wenig ungläubig nach dem 69:68 (36:37) gegen den SC Rist Wedel zu Protokoll. 27 Punkte von Rückkehrer JoJo Cooper in einem nervenraubenden Spiel, in dem Malcolm Delpeche drei Sekunden vor dem Ende aber cool seine Nerven behält, von der Linie den Matchball verwandelt und die rund 2.650 Zuschauer für schwierige Minuten entschädigt. Am kommenden Wochenende steht für die WWU Baskets nun das Spitzenspiel bei den punktgleichen ART Giants Düsseldorf an.

13.10.2019 18:00 Uhr Baskets Juniors Oldenburg – LOK BERNAU 77:68

Der SSV LOK BERNAU blieb am 4. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB auswärts weiterhin ohne Punkte. Die Bernauer verloren nach einer schwachen zweiten Halbzeit bei den Baskets Juniors Oldenburg mit 68:77 (40:38), die damit ihren ersten Saisonsieg bejubeln konnten. LOK hat nun nach vier Spielen zwei Siege auf dem Konto und reiht sich in der Tabelle der ProB Nord auf dem 5. Platz ein.

 

Spieltag 5 ProA Rückblick

Nach fünf Spieltagen in der ProA stehen die Eisbären Bremerhaven und Science City Jena jeweils ungeschlagen an der Tabellenspitze. Jena setzte sich am Samstag Auswärts gegen Kirchheim durch. Die Eisbären gewannen das Topspiel am Sonntag bei den MLP Academics Heidelberg. Bereits am Samstag konnten die NINERS Chemnitz ihren deutlichsten Sieg seit 18 Jahren feiern. Dabei hatten die NINERS gleich sieben Spieler die zweistellig punkteten. Am unteren Ende der Tabelle sind die VfL Kirchheim Knights das letzte Team ohne Sieg in dieser Saison.

 

12.10.2019 19:00 Uhr TEAM EHINGEN URSPRING – Bayer Giants Leverkusen 74:71

Nach zwei Siegen in Folge mussten die BAYER GIANTS am 5. Spieltag ihre dritte Saisonniederlage in der ProA hinnehmen. Das Team von Headcoach Hansi Gnad verlor beim TEAM EHINGEN URSPRING mit 71:74 (35:30). Es gibt Anfangsphasen in einer Partie, in der nichts so recht zusammenlaufen möchte. Der Ball fällt einfach nicht in den Korb des Gegners und der ein oder andere Turnover macht der Mannschaft ebenfalls das Leben schwer. So einen Start erwischten die GIANTS am Samstag in Ehingen.

12.10.2019 19:00 Uhr VfL Kirchheim Knights – Science City Jena 87:98

Die Niederlagenserie zu Beginn der Saison 2019/2020 in der BARMER 2. Basketball Bundesliga bleibt für die Knights weiter bestehen. Auch gegen BBL Absteiger Jena war nach einer tollen Partie nichts zu holen. Mit 21 Punkten wird Jalan McCloud Topscorer der Partie. In der Sporthalle Stadtmitte spielen sich bemerkenswerte Szenen ab.

12.10.2019 19:30 Uhr FC Schalke 04 BasketballNINERS Chemnitz 70:114

Die Basketballer des FC Schalke 04 unterlagen den NINERS Chemnitz am vergangenen Samstag (13.10.) mit 70:114. Die Königsblauen hatten dem Favoriten aus Sachsen an diesem Abend wenig entgegenzusetzen und gaben die Partie bereits im ersten Viertel aus der Hand. Weiter geht’s am kommenden Sonntag (20.10.) mit einem Auswärtsspiel bei den Rostock Seawolves.

12.10.2019 19:30 Uhr Uni Baskets Paderbornwiha Panthers Schwenningen 96:75

Der Bann ist gebrochen: Am 5. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga bezwangen die UNI BASKETS die Panthers Schwenningen in der heimischen Maspernhalle mit 96:75. Paderborns Headcoach Steven Esterkamp war nach seinem ersten ProA-Sieg als BASKETS Trainer erleichtert: „Es tut gut, dass wir jetzt gewonnen haben. Ich bin stolz auf meine Mannschaft, sie hat eine starke Reaktion gezeigt auf das schlechte Spiel am Mittwoch.“ Als Gründe für den Erfolg nannte Esterkamp „unsere gute Wurfquote und Kendale McCullum. Ich könnte jeden Spieler loben, aber was Kendale heute gezeigt hat, war außergewöhnlich.“ Der US-Amerikaner dominierte das Spiel von Beginn an und verzeichnete mit 22 Punkten, 13 Assists und 10 Rebounds ein Triple-Double. Schwenningens Trainer Alen Velcic war nach der Partie dagegen „sprachlos“: „Wir haben heute den Arsch voll bekommen. Wenn man 96 Punkte kassiert, kann man kein Spiel gewinnen.“

12.10.2019 19:30 Uhr PS Karlsruhe LIONS – Nürnberg Falcons BC 85:86

Zweiter Auswärtssieg 2019/2020 für die Nürnberg Falcons in der BARMER 2. Basketball Bundesliga. Am Samstagabend gewann die Mannschaft von Head Coach Vytautas Buzas bei den PS Karlsruhe LIONS nach einer dramatischen Schlussphase mit 85:86 (41:46). Gegen einen starken Gegner präsentierten sich die Mittelfranken einmal mehr als Einheit und nur so war es möglich, der Schlussoffensive der Lions zu trotzen und den zweiten Sieg innerhalb von vier Tagen perfekt zu machen. Nach fünf Spieltagen haben sich die Falcons vorerst in der oberen Tabellenhälfte festgesetzt und gehen optimistisch in die kommende Trainingswoche, an deren Ende das Heimspiel gegen die wiha Panthers Schwenningen am Freitag steht.

12.10.2019 20:00  Uhr Tigers Tübingen – ROSTOCK SEAWOLVES 96:87

Vierter Sieg im fünften Spiel. Die Tigers Tübingen haben auch das zweite Heimspiel gegen die ROSTOCK SEAWOLVES nach einer konzentrierten Leistung über die gesamte Spieldauer mit 96:87 (50:42) gewonnen. Die Partie wurde von beiden Kontrahenten erbittert und mit hohem Einsatz geführt. Nach anfänglichen Schwierigkeiten kamen die Schützlinge von Tigers-Trainer Doug Spradley immer besser in Fahrt. Nach der 33:32-Führung durch Sven Stammberger lag man bis zur finalen Sirene nicht mehr in Rückstand.

13.10.2019 17:00  Uhr RÖMERSTROM Gladiators Trier – Phoenix Hagen 81:85

Trierer beschließen „englische Woche“ mit Niederlage. Knappes Spiel in der Arena Trier mit dem besseren Ende für Hagen. Am nächsten Wochenende haben die Gladiatoren spielfrei. Schmitz, Geist, Dranginis, Bucknor und Gloger – so lautete unverändert die Starting Five, die Christian Held, Headcoach der RÖMERSTROM Gladiators Trier, gegen Phoenix Hagen aufs Parkett schickte. Wiedergutmachung, so das Trierer Ziel nach der deutlichen Niederlage (104:84) gegen Bremerhaven am Mittwoch dieser „englischen Woche“ in der BARMER 2. Basketball Bundesliga.

13.10.2019 17:00 Uhr MLP Academics HeidelbergEisbären Bremerhaven 75:77

Die Eisbären Bremerhaven gewinnen das Spitzenspiel bei den MLP Academics Heidelberg mit 75:77 und bleiben damit auch am fünften Spieltag der BARMER 2. Basketballbundesliga ohne Niederlage. Bester Werfer war Rohndell Goodwin mit 19 Punkten. Die Eisbären Bremerhaven begannen die Partie mit viel Energie. Dennoch gelang es dem Team von Michael Mai nicht, sich entscheidend abzusetzen. So zeichnete sich bereits im ersten Viertel eine ausgeglichene Partie ab. Gerade die schlechte Quote aus der Zweier- (18 Prozent) und aus der Dreierdistanz (29 Prozent) machte den Eisbären das Leben schwer.

Artland Dragons spielfrei

 

Spieltag 4 ProA Rückblick

Der vierte Spieltag der ProA, der erste Teil des Doppelspieltag ist absolviert. Nach den Spielen vom Mittwoch gibt es mit Bremerhaven, Jena und Heidelberg weiterhin drei Teams die ungeschlagen sind. Dabei holten Bremerhaven und Heidelberg beide deutliche Siege. Schalke konnte das Duell der bisher sieglosen Teams mit Kirchheim für sich entscheiden. Die VfL Kirchheim Knights stehen jetzt mit vier Niederlagen aus vier Spielen da.

 

09.10.2019 19:30 Uhr Bayer Giants LeverkusenROSTOCK SEAWOLVES 89:85

Die BAYER GIANTS Leverkusen haben am 4. Spieltag der Saison 2019/20 für eine Überraschung in der ProA gesorgt. Das Team von Headcoach Hansi Gnad bezwang die ROSTOCK SEAWOLVES in der heimischen Ostermann-Arena mit 89:85. Zufriedene Gesichter wohin das Auge reicht, gute Stimmung in jeder Ecke der Rundsporthalle – Die GIANTS hatten am Mittwochabend eine Menge zu feiern. Für die Leverkusener war es der verdiente Lohn nach 40 intensiven Spielminuten.

09.10.2019 19:30 Uhr Nürnberg Falcons BC – Uni Baskets Paderborn 92:83

Dritter Saisonsieg für die Nürnberg Falcons. Das Team von Vytautas Buzas gewann am 4. Spieltag der BAMRER 2. Basketball Bundesliga vor heimischem Publikum gegen die Uni Baskets Paderborn mit 92:83 (48:42). Nach leichten Anlaufschwierigkeiten im ersten Viertel konnten sich die Mittelfranken im weiteren Spielverlauf steigern und sich ein Übergewicht erspielen. Zwar ging das Schlussviertel an die Gäste, der Sieg war jedoch nicht mehr in der Gefahr. Am Samstag gastiert der neue Tabellensechste der ProA bei den PS Karlsruhe LIONS, die sich zeitgleich nur knapp Absteiger Jena geschlagen geben mussten.

09.10.2019 19:30 Uhr Phoenix HagenArtland Dragons 81:88

Der vierte Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga hielt für die Feuervögel ein Mittwochsspiel gegen die Artland Dragons bereit. Eine desaströse Leistung in der ersten Halbzeit sorgte jedoch dafür, dass Phoenix Hagen erneut ein Heimspiel vergab und 81:88 (34:48) unterlag.

09.10.2019 19:30 Uhr Science City JenaPS Karlsruhe LIONS 76:74

Aufgrund einer unglaublichen Energieleistung bleibt Science City Jena auch nach dem Start in die ersten englische Woche der BARMER 2. Basketball Bundesliga ungeschlagen. Das Team von Cheftrainer Frank Menz bezwang die PS Karlsruhe Lions vor 1706 Zuschauern nach 40 wechselhaften Minuten inkl. einer hochdramatischen Schlussphase final mit 76:74, drehte das Duell mit enorm hoher Schlussphasenkompetenz trotz eines 70:74-Rückstandes 107 Sekunden vor Ende noch in die gewünschte Richtung.

09.10.2019 19:30 Uhr NINERS Chemnitzwiha Panthers Schwenningen 86:81

Das war nichts für schwache Nerven. Am Mittwochabend lieferten sich die gastgebenden NINERS und die wiha
Panthers Schwenningen vor fast 2.400 Zuschauern in der Messe Chemnitz einen bis zur letzten Sekunde
hochspannenden Schlagabtausch. Dabei hatte der Aufsteiger aus dem Schwarzwald lange Zeit die Nase vorn,
führte zeitweise sogar mit neun Punkten Vorsprung. Doch angetrieben von ihren leidenschaftlichen Fans
kämpften sich die NINERS zurück ins Match, bewiesen in der Schlussphase die größere Nervenstärke und
durften so den dritten Erfolg im vierten Saisonspiel der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA bejubeln.
„Schwenningen hat uns wirklich alles abverlangt und wir brauchten heute auch etwas Glück, um das Feld als
Sieger zu verlassen“, zeigte sich Cheftrainer Rodrigo Pastore nach der Partie sehr erleichtert.

09.10.2019 19:30  Uhr MLP Academics HeidelbergTigers Tübingen 95:79

Ohne den angeschlagenen Kapitän Phillipp Heyden attackierten die Tigers in Person von Enosch Wolf den neu in die Starting Five gerückten Armin Trtovac. So gelangen dem deutschen Big Men sechs Punkte in den ersten drei Angriffen. Beide Teams schienen offensiv aber einen guten Rhythmus zu haben. Zwei Dreier von Niklas Würnzer sorgten für einen Zwischenstand von 14-14 nach sieben gespielten Minuten. In einer ausgeglichenen Partie setzte Stephon Jelks mit einem Dunk den Schlusspunkt, wobei Tübingen mit einer 1-Punkteführung in die Viertelpause ging.

09.10.2019 20:00  Uhr VfL Kirchheim KnightsFC Schalke 04 Basketball 75:80

Die Zweitligabasketballer der Kirchheim Knights kommen einfach nicht in Fahrt. Zum 4.Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga mussten sich die Teckstädter Schalke 04 denkbar knapp mit 80:75 geschlagen geben. In einer wechselhaften Partie rehabilitierten sich die Schwaben für den luftleeren Auftritt von Leverkusen, doch zwei Schwächephasen kosten den wichtigen Sieg. Ein alter Bekannter soll nun für die Wende sorgen.

09.10.2019 20:00 Uhr Eisbären BremerhavenRÖMERSTROM Gladiators Trier 104:84

Die Eisbären Bremerhaven gewinnen ihr Heimspiel gegen die RÖMERSTROM Gladiators Trier. Vor 886 Zuschauern siegte die Mannschaft von Eisbären-Headcoch Michael Mai souverän mit 104:84 und bescherte den Eisbären die ProA-Tabellenführung. Mit 18 Punkten war Adrian Breitlauch der beste Werfer der Eisbären.

TEAM EHINGEN URSPRING spielfrei

 

Spieltag 3 ProB Nord Rückblick

Der dritte Spieltag der ProB Nord brachte direkt zu Beginn einen knappen Heimsieg für die TKS 49ers gegen die Baskets Juniors Oldenburg. Die BSW Sixers konnten in einen ebenfalls knappen Spiel den Derbysieg gegen die Titans aus Dresden holen. Nach drei Spieltagen stehen Schwelm und Düsseldorf jeweils ungeschlagen an der Tabellenspitze.

05.10.2019 16:00 Uhr TKS 49ersBaskets Juniors Oldenburg 96:91

Nach den ersten beiden Spielen waren die TKS 49ers noch die offensivschwächste Mannschaft in der BARMER 2.Basketball Bundesliga ProB, was vermutlich auch einer der Gründe für die beiden Auftaktniederlagen war. Am dritten Spieltag ist nun aber beim Heimspiel gegen die Baskets Juniors Oldenburg der sprichwörtliche Knoten geplatzt. Dank einer offensiven Glanzleistung setzte sich die Mannschaft von Trainer Kai Buchmann mit 96:91 (60:36) in der heimischen BBIS-Sporthalle auf dem Kleinmachnower Seeberg durch.

05.10.2019 18:00 Uhr BSW Sixers Dresden Titans 74:71

Den ersten Beifall des Abends verdiente sich das „Bodenpersonal“ vom Sixerstross. In luftiger Höhe reparierte es den am Ende der Erwärmung entstandenen Schaden an der Korbanlage, so dass etwas verspätet das zweite Heimspiel der Sixers in der BARMER 2. Basketball Bundesliga beginnen konnte.
Headcoach Sebastian Ludwig schenkte zunächst Zylka, Petkovic, Smith, Rahn und Krstanovic das Vertrauen.

05.10.2019 19:00 Uhr LOK BERNAUIserlohn Kangaroos 83:66

Der SSV LOK BERNAU setzte sich am Samstagabend im Heimspiel in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB gegen die Iserlohn Kangaroos mit 83:66 (41:35) durch. Ausschlaggebend für den zweiten Saisonsieg war eine starke Mannschaftsleistung, insbesondere im vierten Viertel der Partie. Kresimir Nikic ragte bei LOK mit 15 Punkte sowie 11 Rebounds heraus.

05.10.2019 19:00 ART Giants Düsseldorf – VfL SparkassenStars Bochum 82:74

Auch im dritten Anlauf ist den VfL SparkassenStars Bochum nicht der erhoffte erste Saisonsieg gelungen. Bei den Giants Düsseldorf unterlagen die Bochumer am Ende verdient mit 82:74.

05.10.2019 19:30 Uhr Itzehoe Eagles – WWU Baskets Münster 80:72

Das Aufatmen am Lehmwohld war deutlich zu spüren – es entlud sich in Riesenjubel. Die Itzehoe Eagles haben im dritten Anlauf den ersten Sieg in der BARMER 2. Basketball Bundesliga eingefahren. Gegen die WWU Baskets Münster gewann das Team von Patrick Elzie mit 80:72 (24:17, 14:24, 21:13, 21:18). Die Partie sei sehr hart umkämpft gewesen, stellte der Eagles-Coach fest. Wohl wahr, mehrfach war Blut im Spiel. Doch sein Team habe sich dem Kampf gestellt und in dieser Hinsicht voll überzeugt.

06.10.2019 17:00 Uhr SC Rist WedelEN BASKETS Schwelm 60:80

„Heute Abend können sie traurig sein, morgen ist frei, da vielleicht auch noch etwas, aber am Dienstag geht es wieder an die Arbeit“, sagte Benka Barloschky nach der 60:80-Niederlage seiner Mannschaft gegen die EN Baskets Schwelm. Köpfe hängenlassen ist verboten und dazu gibt es auch gar keinen Anlass, selbst wenn das Ergebnis gegen die noch ungeschlagenen Gäste letztlich deutlich ausfiel.

 

Spieltag 3 ProB Süd Rückblick

Der dritte Spieltag der ProB Süd ist vorbei. Baunach holt sich im Derby gegen den BBC aus Coburg einen deutlichen Sieg. Der BBC steht jetzt zusammen mit den Basketball Löwen als die einzigen sieglosen Teams der ProB Süd da. Am anderen Ende der Tabelle grüßen die MORGENSTERN BIS Baskets Speyer mit drei Siegen aus drei Spielen.

05.10.2019 18:00 Uhr Basketball Löwen- TSV Oberhaching Tropics 64:78

Mit einem beeindruckenden Start-Ziel Sieg bei den XXL Baskets, den man sich so hätte nicht erträumen können, verbuchte die Truppe um die beiden Kapitäne Moritz Wohlers und Janosch Kögler die ersten Punkte in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB. Grundstein für den ersten Bundesligasieg in der Geschichte des TSV Oberhaching war eine bärenstarke Verteidung

05.10.2019 19:00 Uhr scanplus baskets ElchingenDepant GIESSEN 46ers Rackelos 69:61

Nach dem Sieg bei den TSV Oberhaching Tropics hält der Aufwärtstrend der scanplus baskets Elchingen an. Gegen die Depant Gießen Rackelos kamen die Elche zu einem mühevollen 69:61 (29:27) Sieg. Headcoach Igor Perovic schickte folgende Fünf zum Start der dritten Partie in der noch jungen Saison 19/20 in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB auf das Feld: Karlo Miksic, Jacob Mampuya, C.J. Oldham Jr., Lamar Mallory und Kristian Kuhn. Die Gäste aus Hessen begannen mit dem ehemaligen Elchinger Tim Köpple, Leon Okpara, Julian Pesava, Johannes Lischka und Filip Krämer.

05.10.2019 19:00 Uhr Baunach Young PikesBBC Coburg 78:57

Mit einem klaren 78:57 Erfolg setzten sich die Baunach Young Pikes im oberfränkischen Derby in der ProB der BARMER 2. Basketball Bundesliga gegen den BBC Coburg durch. 600 Zuschauer sahen im nahezu ausverkauften Basketball Center Hauptsmoor in Strullendorf einen Start-Ziel-Sieg der Gastgeber, die sich damit ins Mittelfeld absetzen konnten, während die Coburger weiterhin sieglos am Tabellenende festkleben.

05.10.2019 19:00 Uhr EBBECKE WHITE WINGS Hanau – MORGENSTERN BIS Baskets Speyer 73:82

Erstmalig in dieser Saison betraten die EBBECKE WHITE WINGS Hanau am Wochenende vor heimischem Publikum den Basketballcourt. Nach einer vielversprechenden ersten Halbzeit gegen die MORGENSTERN BIS Baskets Speyer gelang es den Hanauern allerdings nicht, die zwischenzeitlich starke 20-Punkte-Führung zu halten. Speyer kämpfte sich in der zweiten Hälfte zurück und fuhr mit 73:82 den dritten Saisonsieg ein.

06.10.2019 17:00 Uhr FC Bayern Basketball IIOrangeAcademy 72:74

Für die zweite Mannschaft des FC Bayern Basketball endete der Heimauftakt in die ProB-Saison 2019/20 mit einer unglücklichen wie überflüssigen Niederlage: Gegen die von Anton Gavel trainierte Orange Academy aus Ulm verlor der FCBB II am Ende noch 72:74 (47:30), eine gute erste Halbzeit und zwischenzeitlich 25 Punkte Vorsprung (55:30/22.) reichten nicht zum Sieg. Topscorer des Gastgebers war Moritz Noeres mit 17 Punkten (4/5 Dreier) gefolgt von Jakob Knauf und Sasha Grant (je 13). Für die Münchner war es nach dem Auftaktsieg in Gießen die erste Niederlage, Ulm hat ein Spiel mehr absolviert (2:1).

06.10.2019 18:00 Uhr TG s.Oliver Würzburg – FRAPORT SKYLINERS Juniors 94:101

Die FRAPORT SKYLINERS Juniors zünden ein Offensiv-Feuerwerk und sichern sich den ersten Saisonsieg bei der TG s.Oliver Würzburg. Topscorer wird Bruno Vrcic mit 30 Punkten, während auch Cosmo Grühn (28), Aaron Kayser (14) und Neuzugang Jaz Bains (13) zweistellig punkten.

 

Spieltag 3 ProA Rückblick

Der dritte Spieltag der ProA ist vorbei und es gibt weiterhin vier ungeschlagene Teams in der ProA. Die Eisbären aus Bremerhaven holten einen deutlichen Sieg in Ehingen. Ebenfalls einen deutlichen Sieg konnten die Tigers aus Tübingen in Karlsruhe einfahren. Zum Abschluss des Spieltages am Sonntag, blieb die späte Aufholjagd der NINERS unbelohnt und es gab eine knappe Niederlage gegen die RÖMERSTROM Gladiators aus Trier.

05.10.2019 19:00 Uhr TEAM EHINGEN URSPRINGEisbären Bremerhaven 70:92

Nach den zwei starken Spielen zum Auftakt, sah Trainer Domenik Reinboth seine Mannschaft auf einem guten Weg das nächste Spitzenteam in Bredouille zu bringen. Doch am Ende stand eine deutliche 70:92-Niederlage auf der Anzeigetafel in der JVG-Halle. Der 15:32 Rückstand nach dem ersten Viertel war eine zu große Hypothek, der man die gesamten weiteren 30 Minuten hinterher lief. Das zweite Viertel verlief kaum besser, denn weiterhin war im Ehinger Spiel zu wenig Bewegung und die Offensive stockte immer wieder. Unter dem Korb erzielten die Gäste zu viele einfache Punkte und so ging es mit 34:48 in die Halbzeitpause. Dann folgte die kurze Aufholjagd. Bis zum 49:54 und einer deutlich verbesserten Defensive kämpfte sich das #teamingreen wieder heran. Vor dem Schlussviertel betrug der Abstand wieder 17 Punkte und die Mannschaft von der Nordsee behielt die Ruhe und brachte den verdienten Sieg nach Hause.

05.10.2019 19:30Uhr Uni Baskets PaderbornPhoenix Hagen 85:97

Am Ende hat es dann leider doch nicht ganz gereicht: Die UNI BASKETS haben ihren Heimspielauftakt gegen Phoenix Hagen nach spannenden 40 Minuten mit 85:97 verloren. Bei den über 1600 Zuschauern im Sportzentrum Maspernplatz brandete bereits vor dem Tip-Off das erste Mal großer Jubel auf, als Präsident Christoph Schlösser den neuen Headcoach Steven Esterkamp offiziell in der Maspernhölle begrüßte.

05.10.2019 19:30 Uhr ROSTOCK SEAWOLVES – Nürnberg Falcons BC 94:73

Im zweiten Saisonspiel haben die ROSTOCK SEAWOLVES ihren ersten Sieg in der Saison 2019/2020 in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA eingefahren. Vor 2.408 Zuschauern in der StadtHalle Rostock besiegte das Wolfsrudel den amtierenden ProA-Vizemeister Nürnberg Falcons mit 94:73 (45:34). Topscorer der Gastgeber war Grant Sitton mit 18 Punkten. Die Nachwuchsspieler Filip Škobalj und Nicolas Buchholz kamen in dieser Partie zu ihren allerersten ProA-Punkten. Bei Nürnberg erzielte Moritz Sanders 20 Zähler.

05.10.2019 19:30 Uhr PS Karlsruhe LIONSTigers Tübingen 73:98

Einen besseren Start in die Saison 2019/2020 hätten sich Fans und Umfeld der Tigers Tübingen wohl kaum vorstellen können! Der 98:73-Sieg vor in etwas 1200 Zuschauern bei den PS Karlsruhe LIONS bedeutete den dritten Erfolg im dritten Spiel. Dabei zeigten die Raubkatzen von Anfang an ein extrem bissiges Gesicht und hielten die Löwen während der gesamten Partie auf Abstand. Zum Topscorer avancierte Besnik Bekteshi mit 16 Punkten.

05.10.2019 20:00 Uhr Bayer Giants LeverkusenVfL Kirchheim Knights 103:86

Die BAYER GIANTS Leverkusen haben am 3. Spieltag der Saison 2019/20 ihren ersten Sieg einfahren können. Der Rekordmeister bezwang die VfL Kirchheim Knights vor 762 Zuschauern mit 103:86 (46:36) und verlässt damit die Abstiegsplätze der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA. Die „Giganten“ starteten mit Luca Kahl, Eric Cooper Jr., Valentin Blass, Nick Hornsby und Dennis Heinzmann in die Partie. Die Leverkusener Starting-Five legte gleich gut los und konnte sich von den Gästen absetzen. Dies lag vor allem an Nick Hornsby, der für die ersten neun Zähler seiner Mannschaft verantwortlich zeichnete (9:5 – 4.Spielminute). Auch in der Folge spielte BAYER weiter konzentriert auf.

05.10.2019 20:00  Uhr Artland DragonsMLP Academics Heidelberg 88:94

Am 3. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA liegen die Artland Dragons gegen die MLP Academics Heidelberg lange Zeit hinten, kämpfen sich eindrucksvoll zurück und verlieren schlussendlich dennoch 88:94 (40:51/79:79) nach Verlängerung.

05.10.2019 20:00  Uhr wiha Panthers SchwenningenScience City Jena 74:80

Wiha Panthers Schwenningen – Science City Jena 74:80 (10:22, 15:25, 27:20, 22:13).
Die wiha Panthers Schwenningen müssen sich nach zwei völlig unterschiedlichen Halbzeiten dem letztjährigen Bundesligisten Science City Jena knapp mit 74:80 geschlagen geben. Nachdem die Mannschaft von Alen Velcic zunächst die gesamte erste Halbzeit verschläft, folgt im zweiten Durchgang eine Aufholjagd, die trotz großem Kampf aber ohne Happy End für die Schwarzwälder bleibt.

06.10.2019 17:00 Uhr RÖMERSTROM Gladiators TrierNINERS Chemnitz 97:92

Starke Teamleistung vor hervorragender Kulisse. Jordan Geist (24 Punkte) und Kyle Dranginis beste Trierer Werfer. Bereits am Mittwoch (09. Oktober) geht es in Bremerhaven weiter. Simon Schmitz, Jordan Geist, Kyle Dranginis, Jermaine Bucknor und Till Gloger – so lautete die Startformation, welche Headcoach Christian Held für die RÖMERSTROM Gladiators Trier gegen Chemnitz auf das Parkett schickte. Die Gäste der NINERS mussten derweil auf ihren deutschen Big Man Jan-Niklas Wimberg verzichten.

FC Schalke 04 Basketball spielfrei

 

Spieltag 2 ProB Nord Rückblick

Nach dem zweiten Spieltag in der ProB Nord stehen Schwelm, Münster und Wedel jeweils ungeschlagen an der Tabellenspitze. Die WWU Baskets aus Münster mussten dabei bis zum letzten Wurf bangen bis sie den knappen Sieg feiern durften. Am anderen Ende der Tabelle stehen Bochum, Oldenburg und Stahnsdorf noch ohne Sieg da.

28.09.2019 19:00 Uhr VfL SparkassenStars Bochum – SC Rist Wedel 64:72

Die Heimpremiere auf dem neuen Parkettboden ist den VfL SparkassenStars Bochum vor rund 750 Zuschauern misslungen. Im Duell der Emotionen gegen den SC Rist Wedel unterlagen die Bochumer verdient mit 64:72. Zudem verletzte sich noch Zach Haney am Oberschenkel, eine Untersuchung bei Teamarzt Dr. Falarzik soll bereits am heutigen Sonntag erfolgen.

28.09.2019 19:00 Uhr Baskets Juniors Oldenburg – EN BASKETS Schwelm  77:83

Die Baskets Juniors haben ihren Heimauftakt in der BARMER 2. Basketball Bundesliga verloren. Gegen die EN Baskets Schwelm unterlagen die Oldenburger am Samstagabend in der OTB-Sporthalle Haarenufer mit 77:83 und bleiben noch ohne Sieg.

28.09.2019 19:30 Uhr Iserlohn Kangaroos – BSW Sixers 79 :68

Am 2. Spieltag der BARMER 2. Basketball-Bundesliga ProB feierten die Iserlohn Kangaroos ihren ersten Sieg. Gegen die zum Auftakt gegen Itzehoe erfolgreichen BSW Sixers aus Sandersdorf war die Partie allerdings bis in die Schlussminute hinein offen. Erst ein starker Schlussspurt, angeführt vom Topwerfer der Partie, Chris Frazier, brachte den Erfolg endgültig unter Dach und Fach. Mit seinen beiden Dreiern binnen 30 Sekunden zum 77:66 beseitigte der Neuzugang der Iserlohner letzte Zweifel.

28.09.2019 19:30 Uhr Itzehoe Eagles – ART Giants Düsseldorf 81:76

In eigener Halle sollte der erste Saisonsieg in der BARMER 2. Basketball Bundesliga her. Doch die Itzehoe Eagles haben es vermasselt mit einem missratenen letzten Viertel und miserabler Trefferquote aus der Distanz. Die ART Giants Düsseldorf gewannen am Lehmwohld mit 81:76 (12:18, 21:19, 21:24, 27:15).

28.09.2019 19:30 Uhr WWU Baskets Münster – LOK BERNAU 78:76

Elektrisierende Spannung, siedende Emotionen, pure Leidenschaft – das 78:76 (39:47) der WWU Baskets bei der Saison-Heimpremiere gegen Lok Bernau lieferte im Grunde alles, was man sich von einem solchen Basketball-Event versprechen darf. Einen 14-Punkte-Rückstand drehten die Gastgeber mit Spielfilm-Timing, hauten ein Schlussviertel raus, das die Halle am Berg Fidel zur einer „Party-Hölle“ werden ließ. 2.075 begeisterte Zuschauer feierten mit. Münster ist mit zwei Siegen in die neue Saison gestartet. Am kommenden Wochenende (05.09.) wartet Itzehoe.

29.09.2019 16:00 Uhr Dresden Titans – TKS 49ers

Es war der Heimauftakt der Dresden Titans in die Saison 2019/2020 der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB. Und die Gastgeber sorgten vor über 1200 Zuschauern für Partystimmung. Die Gäste der TKS 49ers kamen von Beginn an nicht mit dem druckvollen Angriffsspiel der selbstbewussten Dresdner zurecht. Vor allem Spielmacher Lennard Larysz wusste mit klugen Anspielen und steter Spielkontrolle zu gefallen.

Spieltag 2 ProB Süd Rückblick

Der zweite Spieltag der ProB Süd brachte am Samstag knappe Siege für den FC Bayern Basketball und den MORGENSTERN BIS Baskets Speyer.  Auch die Würzburger konnten am Sonntag einen knappen Erfolg in Ulm bei OrangeAcademy einfahren. Hanau schaffte gegen Coburg den zweiten Sieg in zweiten Spiel. Die Coburger stehen am anderen Ende der Tabelle mit zwei Niederlagen aus den ersten beiden Spieltagen.

28.09.2019 18:00 Uhr FRAPORT SKYLINERS JuniorsBaunach Young Pikes 66:77

Am zweiten Spieltag in der BARMER 2. Basketball Bundesliga verlieren die FRAPORT SKYLINERS Juniors auf dem heimschen Parkett gegen die Baunach Young Pikes mit 66:77. Topscorer wird Bruno Vrcic mit 21 Punkten.

28.09.2019 19:00 Uhr TSV Oberhaching Tropicsscanplus baskets Elchingen 73:82

Rund 250 Zuschauer, davon ca. 50 lautstarke Gästefans, sollten ihr Kommen nicht bereuen. Die Tropics verkauften sich bei ihrer Premiere in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB sehr teuer und boten den hochgehandelten Gästen aus Elchingen einen großen Kampf.

28.09.2019 19:30 Uhr MORGENSTERN BIS Baskets Speyer – Basketball Löwen 75:72

Den MORGENSTERN BIS Baskets Speyer gelang in der gut besuchten Nordhalle der erste Heimsieg gegen die Löwen aus Erfurt mit 75:72. Trotz des zweiten Sieges im zweiten Spiel war Coach Carl Mbassa sehr unzufrieden mit seiner Mannschaft. Er bemängelte vor allem die Einstellung seiner Spieler, „wir spielen nicht mehr in der Regionalliga, mein Team hat heute katastrophal gespielt und zu wenig Kampfgeist gezeigt“, so der Speyerer Coach. Die junge Mannschaft aus Erfurt war von ihrem Trainer Florian Gut bestens eingestellt worden und lies den Gastgebern wenig Platz für freie Würfe aus der Distanz. Auch unter den Körben machten die Löwenspieler einen guten Job und gewannen knapp das Reboundduell.

28.09.2019 20:00 Uhr Depant GIESSEN 46ers Rackelos – FC Bayern Basketball II 76:80

Viermal gingen die Depant GIESSEN 46ers Rackelos gegen den FC Bayern Basketball II in der 2. Barmer Basketball Bundesliga ProB-Süd bislang als Gewinner vom Parkett. Diese Siegesserie riss am Samstagabend. In einer vom Kampf geprägten Partie hatten die Isarstädter den längeren Atem.

29.09.2019 16:00 Uhr BBC CoburgEBBECKE WHITE WINGS Hanau 60:82

Misslungenes Heimdebüt für den BBC Coburg in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB Süd: Gegen ProA-Absteiger EBBECKE WHITE WINGS Hanau kassierten die Oberfranken am Sonntagabend eine 60:82 (23:42)-Niederlage in der heimischen HUK–Coburg arena. Bevor es losging hieß es aber erst einmal warten: Die beiden Schiedsrichter waren auf dem Weg zum Spiel in eine Vollsperrung geraten, die Partie konnte erst mit 30 Minuten Verspätung starten.

29.09.2019 17:00 Uhr OrangeAcademy – TG s.Oliver Würzburg 56:60

Nach dem Auftaktsieg in der vergangenen Woche in Erfurt (72:75), verliert die OrangeAcademy ihr erstes Heimspiel der Saison mit 56:60 gegen Würzburg. Vor 450 Zuschauern am Kuhberg laufen die jungen Ulmer fast über die gesamte Partie einem Rückstand hinterher und können sich nach einer kräftezehrenden Aufholjagd am Ende nicht belohnen. „Wir hatten im gesamten Spiel nur acht Assists und haben in der Offensive zu oft das Eins-gegen-eins gesucht. Gegen die Switch-Defense der Würzburger haben wir uns insgesamt sehr schwer getan“, analysiert Head Coach Anton Gavel im Anschluss an die Partie.

 

Spieltag 2 ProA Rückblick

Der zweite Spieltag ist abgeschlossen. Nachdem es letzte Woche fast nur Auswärtssiege gab, waren es diese Woche die Heimteams, die den Spieltag dominierten. Nur Trier schaffte es einen Auswärtssieg zu holen und sorgte dabei für die zweite Niederlage im zweiten Spiel für die Kirchheimer. Das gleiche Schicksal musste der Aufsteiger aus Leverkusen hinnehmen, nachdem sie in Chemnitz mit 99:71 verloren.

 

28.09.2019 19:00 Uhr Eisbären Bremerhaven – wiha Panthers Schwenningen 98:90

Die Eisbären Bremerhaven gewinnen ihr erstes Heimspiel der ProA-Saison gegen den ProB-Aufsteiger wiha Panthers Schwenningen mit 98:90. Eisbären-Headcoach Michael Mai musste auf Center Moses Pölking verzichten, der aufgrund einer leichten Verletzung an der Ferse ausfiel. Ein wichtiger Faktor für den Heimerfolg waren die 1.225 Eisbären-Fans als sechster Mann im Rücken der Mannschaft.

28.09.2019 19:00 Uhr Science City Jena – TEAM EHINGEN URSPRING 80:70

Arena-Auftakt gelungen, Ehingen bezwungen, Science City Jena startete am Samstagabend mit einem hart erkämpften 80:70-Erfolg gegen das TEAM EHINGEN URSPRING in die Heimspielsaison 2019/2020. Die Mannschaft von Trainer Frank Menz schlug die Donaustädter am 2. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga nach einer deutlichen Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte vor 2007 Zuschauern drehte die zur Halbzeit bereits verloren geglaubte Partie mit einer leidenschaftlichen Aufholjagd in der zweiten Hälfte.

28.09.2019 19:00 Uhr NINERS ChemnitzBayer Giants Leverkusen 99:71

Den NINERS ist am Samstagabend ein perfekter Start in ihrem neuen Wohnzimmer gelungen. Vor 3.347
Zuschauern, einem neuen Rekordwert für ein Auftaktheimspiel der Chemnitzer Korbjäger, setzte sich das
Team von Cheftrainer Rodrigo Pastore gegen die Bayer Giants Leverkusen souverän mit 99:71 (54:34) durch.

28.09.2019 19:00 Uhr VfL Kirchheim KnightsRÖMERSTROM Gladiators Trier 76:92

Auch in der heimischen Sporthalle Stadtmitte will der Knoten für die Kirchheim Knights in der BARMER 2.Basketball Bundesliga noch nicht aufgehen. Im zweiten Saisonspiel setzte es gegen eine abgezockte Trierer Mannschaft die zweite Niederlage. Ein überragender Jermaine Bucknor, der 26 Punkte und 13 Rebounds erzielte, ist für die Ritter Defensive letztlich zu viel.

28.09.2019 19:30 Uhr Nürnberg Falcons BCArtland Dragons 95:81

Nürnberg – Zweiter Sieg im zweiten Spiel für die Nürnberg Falcons in der BARMER 2. Basketball Bundesliga. Am Samstagabend gelang den Mittelfranken in eigener Halle ein viel umjubelter Punktgewinn gegen die Artland Dragons aus Quakenbrück. Den Grundstein dafür legte das Team von Vytautas Buzas im ersten Viertel, das mit 30:18 an die Falken ging. Danach sahen 887 Zuschauer über weite Strecken ein Duell auf Augenhöhe, in dem sich die Hausherren erst in der Schlussphase entscheidend absetzen konnten. Am Ende gewannen die Nürnberg Falcons verdient mit 95:81 (48:44) und konnten gemeinsam mit ihren Fans feiern.

28.09.2019 19:30 Uhr PS Karlsruhe LIONS – Phoenix Hagen 83:84

Der zweite Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA führte die Feuervögel in den Löwenkäfig aka. in die Europahalle zu den PS Karlsruhe LIONS. Coach Harris hatte seine erste 10 mit in den Süden genommen und als Ersatz für den erkrankten Assistant-Coach Alex Nolte stand Individualtrainer und Juniors-Headcoach Stanley Witt mit an der Seitenlinie. Was zunächst verdächtig nach dem ersten Sieg der neuen Saison aussah, endete in einer ganz bitteren 83:84-Niederlage.

28.09.2019 20:00 Uhr Tigers TübingenFC Schalke 04 Basketball 88:81

Perfekter Auftakt für die Tigers Tübingen in der heimischen Paul Horn-Arena. Vor 2.400 Zuschauern hat die Mannschaft von Trainer Doug Spradley auch das zweite Saisonspiel siegreich gestaltet. Gegen den FC Schalke 04 Basketball gelang den Raubkatzen ein hart umkämpfter 88:81 (36:40)-Sieg. Mit 19 Punkten und 11 Rebounds erzielte Enosch Wolf nicht nur die meisten Punkte für die Tigers, sondern legte auch ein Double-Double auf das Parkett.

29.09.2019 17:00 Uhr MLP Academics Heidelberg – Uni Baskets Paderborn 85:83

Die Uni Baskets Paderborn zeigten keinerlei Schwierigkeiten durch den verspäteten Saisonstart und spielten mit viel Geduld in der Offensive. Immer wieder arbeiteten sich die Uni Baskets gute Möglichkeiten und gingen nach zwei erfolgreichen Freiwürfen von Martin Seiferth mit 15-9 in Führung (7.) Mit der Einwechslung von Stephon Jelks nahm die Intensität der Partie sichtlich zu und die Academics fanden besser ins Spiel. Bis zum Viertelende verkürzte Heidelberg den Vorsprung auf 19-20.

ROSTOCK SEAWOLVES spielfrei