Beiträge

Spieltag 18 ProB Süd Vorschau

In der ProB Süd stehen mit dem 18. Spieltag noch fünf Spieltage im Playoffkampf zur Verfügung, bevor es in die heiße Phase der Endrunde geht. Bis dahin kann man sich auf den ein oder anderen Basketballleckerbissen im Kampf um die wichtigen Playoffpunkte freuen. Eins steht fest, es bleibt bis zum letzten Spieltag spannend –  derzeit haben fast alle Teams der Liga eine realistische Chance auf den Einzug in die Endrunde.

01.02.2020 19:00 Uhr FRAPORT SKYLINERS Juniors – Depant GIESSEN 46ers Rackelos

Nach dem knappen Heimsieg am vergangenen Wochenende gegen die MORGENSTERN BIS Baskets Speyer behalten die FRAPORT SKYLINERS Juniors die Playoff-Plätze weiterhin fest im Visier. Da auch die punktgleichen Teams vom FC Bayern Basketball II und der OrangeAcademy aus Ulm punkten konnten, bleibt das Rennen um Platz acht weiterhin spannend.

01.02.2020 19:00 Uhr EBBECKE WHITE WINGS Hanau – FC Bayern Basketball II

Mit einem Heimsieg gegen Baunach hat sich die zweite Mannschaft der Münchener im Kampf um die Playoffs zurückgemeldet. Nun will das junge Team von Trainer Demond Greene auch auswärts gegen die EBBECKE WHITE WINGS Hanau nachlegen. Diese spielen bislang noch unter ihren Möglichkeiten.

01.02.2020 19:00 Uhr TSV Oberhaching Tropics – Basketball Löwen

Am kommenden Samstag kommt es zum Showdown im Abstiegskampf der BARMER 2.Basketball Bundesliga ProB. Sowohl für die Tropics als auch für die Basketball Löwen Erfurt zählt an diesem Spieltag nur ein Sieg.

01.02.2020 19:30 Uhr MORGENSTERN BIS Baskets Speyer scanplus baskets Elchingen

Die Saison befindet sich auf der Zielgeraden in Richtung Playoffs. Gegen den souveränen Tabellenführer Elchingen gelten die Baskets jedoch als der Außenseiter und können Bonuspunkte sammeln. Die Gäste haben bisher erst einmal verloren, auch das Hinspiel Anfang November ging mit 85:77 an Elchingen.

02.02.2020 16:00 Uhr BBC Coburg – TG s.Oliver Würzburg

Die Vorzeichen vor dem Spiel gegen die TG s.Oliver Würzburg erinnern an das Hinspiel. Als der BBC Coburg zum Saisonauftakt bei den Unterfranken antreten musste, fehlte mit Princeton Onwas ein wichtiger Spieler. Wenn die Würzburger am Sonntagauf der Lauterer Höhe gastieren, sind die Vestestädter ebenfalls durch die Verletzten Wolf und Keita (Einsatz noch fraglich) dezimiert.

Spieltag 18 ProB Nord Vorschau

Mit dem 18. Spieltag geht die ProB am bevorstehenden Wochenende so langsam auf die Zielgerade der regulären Hauptrunde. Die Liga ist in diesem Jahr so ausgeglichen wie nie, der Kampf um die begehrten Playoffplätze entsprechend hart und spannend geführt. Mit den Spielbegegnungen gegen den Tabellenführer aus Itzehoe und willensstarke Münsteranern dürfte es für die 49ers und Iserlohn Kangaroos im Kampf um den Klassenerhalt zu einer kräftezehrenden Herausforderung werden.

01.02.2020 18:00 Uhr TKS 49ers – Itzehoe Eagles

Nach dem überzeugenden 77:99 in Bochum am letzten Sonntag sind die 49ers heiß auf die Begegnung gegen den Tabellenführer aus Itzehoe. Das Ziel: den großen Favoriten so gut es geht ärgern.

01.02.2020 18:00 Uhr Dresden Titans – EN BASKETS Schwelm

Mit ihrem 93:76 Triumph gegen die Kangaroos aus Iserlohn kletterten die „Titanen“ am vergangenen Spieltag auf Tabellenplatz Sechs und verschafften sich Luft im Kampf um die Playoffs. Der positive Trend von mittlerweile drei Erfolgen in Serie soll auch diesen Samstag gegen die EN Baskets Schwelm fortgesetzt werden.

01.02.2020 19:00 Uhr LOK Bernau – SC Rist Wedel

Als Tabellenfünfter treffen die Bernauer am kommenden Samstag in einem direkten Duell um die Playoffplätze auf den Tabellenachten SC Rist Wedel. In den Statistiken trennt die beiden Teams dabei nur ein Sieg. Es bleibt also spannend, wer sich die wichtigen Punkte für die Playoffs sichern kann.

01.02.2020 19:00 Uhr ART Giants Düsseldorf – Baskets Juniors Oldenburg

Nach der ernüchternden Niederlage in Münster geht es für die Giants in die entscheidende Phase um den Klassenerhalt. Am kommenden Samstag empfangen die Rheinländer mit den Baskets Juniors Oldenburg nicht nur einen direkten Konkurrenten im Kampf gegen den Abstieg. Oldenburg konnte in den letzten vier Spielen ganze drei Spiele für sich entscheiden und dürfte mit viel Selbstvertrauen in die Partie gehen.

02.02.2020 17:00 Uhr BSW SixersVfL SparkassenStars Bochum

Mit einer mannschaftlich geschlossenen Leistung wollen die Bitterfeld-Sandersdorf-Wolfener an das Spiel in Oldenburg anknüpfen und mit einem Sieg gegen Bochum den Weg in die Playoffs freimachen. Im Gegensatz zum erfolgreichen Hinspiel, wird der damals verletzte Topscorer Ferdinand Zylka seine Mannschaft nun auch verstärken.

02.02.2020 16:00 Uhr WWU Baskets Münster Iserlohn Kangaroos

Ein intensiver Fight erwartet alle Zuschauer definitiv. Im NRW-Duell treffen am kommenden Samstag die WWU Baskets Münster auf die Kangaroos aus Iserlohn. Für beide Teams heißt es an diesem Woche aufs Ganze zu gehen. Die Münsteraner wollen sich ihren Platz in den Playoffs sichern. Iserlohn möchte den Klassenerhalt erkämpfen.

Spieltag 17 ProB Süd Rückblick

In der ProB Süd geht am 17. Spieltag die Siegesserie der scanplus baskets Elchingen auch gegen den BBC COBURG weiter. Im Rennen um den letzten Playoff-Platz gewinnen die FRAPORT SKYLINERS Juniors, der FC Bayern Basketball II und die OrangeAcademy allesamt und bleiben punktgleich.

25.01.2020 14:00 Uhr FC Bayern Basketball IIBaunach Young Pikes 80:72

Die zweite Mannschaft der FC Bayern Basketballer hat nach drei Niederlagen in Serie zurück in die Erfolgsspur gefunden: Nach einer insgesamt guten Leistung besiegte die Mannschaft von Trainer Demond Greene trotz eines Hängers im Schlussviertel daheim im Audi Dome die Baunach Young Pikes 80:72. Die letzten zehn Minuten waren trotz einer komfortablen Führung  nervenaufreibend: Punkt um Punkt verringerte das von Verletzungssorgen geplagte Bamberger Farmteam den Rückstand, kam sogar in der in der 39. Spielminute zum Ausgleich. Doch in der letzten Minute hatten dann die Gastgeber die besseren Nerven und entschieden das Spiel durch zwei weitere Dreier und einen Dunking durch Jacob Knauf. Für die jungen Bayern sind die Chancen auf die Playoffs somit intakt. Auch für die Baunacher ist das Erreichen der Play-Offs möglich, da sie zumindest den direkten Vergleich für sich entscheiden konnten.

25.01.2020 18:00 Uhr FRAPORT SKYLINERS Juniors – MORGENSTERN BIS Baskets Speyer 75:74

Die FRAPORT SKYLINERS Juniors gewinnen ohne die fehlenden Leistungsnachwuchs-Talente Richard Freudenberg und Bruno Vrcic gegen die MORGERNSTERN BIS Baskets aus Speyer mit 75:74. Bis eine Minute vor dem Ende führten die Baskets noch mit 74:73, ehe Frankfurt in den letzten 20 Sekunden mit einem 2-Punkte-Wurf das Spiel doch noch auf ihre Seite drehte. Die Gastgeber waren an diesem Tag statistisch besser, hatten mit 33% die deutlich bessere Trefferquote von der 3-Punkte-Linie und holten mehr Rebounds. Topscorer in Basketball City Mainhattan wird Nigel Pruitt mit 23 Punkten, während Aaron Kayser ein Double-Double auflegte.

25.01.2020 19:00 Uhr scanplus baskets ElchingenBBC Coburg 87:65

Am 17. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB Süd trafen die scanplus baskets Elchingen beim Topspiel auf den BBC Coburg und gewannen am Ende deutlich mit 87:65. Vor allem defensiv zeigten die scanplus baskets eine herausragende Leistung. Coburg bekam keine einfachen Würfe. In den ersten zweieinhalb Minuten der zweiten Halbzeit gelang den Elchen ein 10:0-Run und auf einmal stand ein 50:25 auf der Anzeigetafel. Danach stockte die Partie. Mann des Abends war Darian Cardenas. Der 24-Jährige, der laut Igor Perovic „sein bestes Spiel“ machte, war wortwörtlich „on fire“ und traf 10/17 aus dem Feld, darunter 7/13 Dreier. Elchingen war damit zu stark für die Coburger, die erstmals seit Oktober ohne Punkte die Heimreise antreten mussten.

25.01.2020 20:15 Uhr TG s.Oliver WürzburgTSV Oberhaching Tropics 71:63

Fünf Spieltage vor dem Ende der Hauptrunde der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB hat sich die Ausgangslage der TG s.Oliver Würzburg für die Playoffs weiter verbessert: Nach einem 71:63-Erfolg gegen die TSV Oberhaching Tropics und Niederlagen von Coburg und Gießen ist der Vorsprung des Tabellenzweiten auf die beiden Verfolger auf drei Siege angewachsen. „Schön war es nicht. Es war ein enges Spiel und bis zum Schluss ein harter Kampf. Phasenweise haben wir gut verteidigt und das umgesetzt, was wir wollten“, sagte Center Jonas Weitzel nach dem Spiel. 40 Minuten lang zeigten die Oberhachinger sowohl spielerisch als auch kämpferisch eine starke Vorstellung, konnten aus der Schlagdistanz aber nie an den Würzburgern vorbeiziehen.

26.01.2020 16:00 Uhr Basketball LöwenEBBECKE WHITE WINGS Hanau 91:93

Die über 1.200 Zuschauer in der Erfurter Riethsporthalle erlebten am Sonntagnachmittag ein außergewöhnlich spannendes Spiel in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB. Die Partie zwischen den Thüringer Löwen und den EBBECKE WHITE WINGS Hanau startete von beiden Mannschaften sehr offensiv ausgerichtet und stand nach dem ersten Viertel 27:30. Bis zur Halbzeit gelang es den Gästen sogar auf 40:52 davon zu ziehen. Doch die Löwen kamen mit viel Schwung aus der Pause. Dabei zeigte sich die Mannschaft erneut offensiv sehr vielseitig und mit sehenswertem Zusammenspiel.Der Schlussabschnitt verlief hochspannend und wurde tatsächlich erst mit der letzten Sekunde entschieden, als ein letzter Wurf der Löwen erst in den Ring fiel, dann jedoch wieder heraus rollte und auf der Anzeige ein 91:93-Sieg für die Gastmannschaft stehen blieb.

26.01.2020 18:00 Uhr Depant GIESSEN 46ers RackelosOrangeAcademy 93:76

Am Sonntagabend mussten die Depant GIESSEN 46ers Rackelos in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB-Süd ihre siebte Saisonniederlage quittieren. Gegen gallige Ulmer der OrangeAcademy gestalteten die Mittelhessen das Match bis zur 25. Minute auf Augenhöhe. Danach geriert der Offensivmotor ins Stocken: Die von Anton Gavel trainierten Gäste zogen erbarmungslos davon. Dennoch rangieren die Rackelos weiterhin auf dem vierten Tabellenplatz, da mit Ausnahme von Hanau die ärgsten Konkurrenten zwischen Platz drei und sieben ausnahmslos ebenfalls patzten. Rolf Scholz (Cheftrainer Depant GIESSEN 46ers Rackelos): „Ulm war uns heute in fast allen Bereichen überlegen. Gegen die aggressive und körperliche Spielweise haben wir heute nur zu selten Lösungen gefunden und so am Ende, auch in dieser Höhe, verdient verloren.“

Spieltag 17 ProB Nord Rückblick

Am 17. Spieltag der ProB Nord schlägt der LOK BERNAU den Tabellenführer EN Baskets Schwelm. Die direkten Verfolger Itzehoe Eagles gewinnen auswärts beim SC Rist Wedel und übernehmen die Tabellenführung. Im unteren Teil der Tabelle bleibt es weiterhin eng. Die WWU Baskets Münster, Dresden Titans und LOK BERNAU untermauern mit ihren Siegen ihre Playoff-Ambitionen im harten Kampf zwischen sechs Teams, die nur maximal ein Sieg trennt.

25.01.2020 19:00 Uhr Baskets Juniors Oldenburg – BSW Sixers 79:85

Die Baskets Juniors haben einen Rückschlag im Kampf um die Playoffs erlitten. Am Samstagabend unterlagen die Oldenburger dem Tabellendritten aus Sandersdorf mit 79:85. In einem emotionalen Spiel verpassten sie dabei ein Comeback nur knapp. Nach einem 15 Punkte Rückstand im letzten Viertel kamen die Gastgeber noch einmal auf zwei Punkte heran, der Sieg allerdings gelang nicht mehr. Das Team von Headcoach Sebastian Ludwig setzte mit großer Disziplin in Offense und Defense den Meilenstein im dritten Viertel. Ohne einige Stammspieler hielten „die jungen Wilden“ Marcel Kessen, der für Oldenburg eine Woche zuvor in Bernau 33 Punkte warf, bei 8 Punkten.

25.01.2020 19:30 Uhr EN BASKETS Schwelm – LOK BERNAU 67:68

Gegen das talentierte Team der LOK Bernau zeigten die EN Baskets Schwelm eine recht glanzlose Vorstellung, die auch nicht ein Happy-End aus Sicht der Heimmannschaft hatte. Dafür fehlten im Spiel der Baskets wichtige Komponenten wie das Zusammenspiel und offensive Ideen, die in der sehr ausgeglichenen ProB-Nord Voraussetzungen sind, um eine Partie erfolgreich zu gestalten. Die Youngsters der LOK hingegen schafften es immer wieder ihre Big-Men gut in Szene zu setzen und hielten den Abstand der Anfangsphase lange konstant. Am Ende wurde es noch einmal richtig knapp, jedoch schafften es die Schwelmer nicht mehr, den letzten Wurf innerhalb der Zeit zu nehmen, um das Spiel für sich zu entscheiden.

25.01.2020 19:30 Uhr Iserlohn KangaroosDresden Titans 76:93

Die Iserlohn Kangaroos mussten einen Rückschlag im Kampf um den Klassenerhalt hinnehmen. Gegen die Dresden Titans verloren die Iserlohner Basketballer ihr drittletztes Heimspiel der Hauptrunde der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB mit 76:93. Ein 18:4-Lauf der Titans im dritten Viertel sorgte für eine zweistellige Führung der Gäste, von denen sich die Iserlohner nicht mehr erholten, weil sie weiterhin keinen Rhythmus in ihrem Offensivspiel fanden und vor allem die Kraft nicht mehr für eine Aufholjagd reichte. „Ich kann meinen Spielern nichts vorwerfen, wir haben alles gegeben. Wir hatten sehr großes Verletzungspech und haben uns einfach viel zu viele Ballverluste geleistet,“ resümiert Stankovic.

25.01.2020 19:30 Uhr WWU Baskets MünsterART Giants Düsseldorf 75:65

Die WWU Baskets bleiben weiter in der Erfolgsspur und verteidigen mit ihrem dritten Sieg in Folge den vierten Tabellenplatz in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB. Gegen ART Giants Düsseldorf dominierten die Münsteraner die ersten drei Viertel und feierten vor 2.720 Zuschauern einen verdienten 75:65-Erfolg. Während den Rheinländern im Offensivspiel im letzten Spielabschnitt nur noch wenig gelingen wollte, brachten die WWU Baskets die nötige Geduld aufs Parkett und sicherten ihre Führung. Für die Düsseldorfer gab es in Münster dennoch einen Grund zur Freude: Nachdem US-Boy Deshaun Cooper rund sechs Monate verletzungsbedingt ausfiel, gab er ein beachtliches Debüt in die Saison.

26.01.2020 17:00 Uhr VfL SparkassenStars Bochum – TKS 49ers 77:99

Die VfL SparkassenStars Bochum haben sich eine auch in dieser Höhe verdiente 77:99-Heimiederlage gegen die TSK49ers eingefangen und damit einen wichtigen Big Point im Kampf um die Play-Offs liegen lassen. Den Brandenburgern gelang im vierten Anlauf das ersehnte erste Erfolgserlebnis in 2020. Von Beginn an wirkten die SparkassenStars nicht fokussiert genug und gerieten  vorentscheidend ins Hintertreffen. Die Nachwirkungen eines desolaten ersten Viertels aus Sicht der Bochumer waren letztlich nicht mehr zu kompensieren. Dies freute dagegen den Stahnsdorfer Coach Coputerco: „Wir sind sehr konzentriert ins Spiel gekommen und haben im ersten Viertel gleich 10 von 12 Würfen getroffen.“

26.01.2020 17:00 Uhr SC Rist Wedel – Itzehoe Eagles 77:80

Am Ende jubelten die Itzehoe Eagles: In einem engen wie umkämpften Spiel verloren die Rister am frühen Sonntagabend gegen den Tabellenzweiten aus dem Nachbarkreis mit 77:80. Für die Entscheidung in den Schlusssekunden sorgte Chris Hooper. Es war der wichtigste, aber nicht der einzige Augenblick, in dem der US-Amerikaner im Adler-Hemd auftrumpfte. Insgesamt war das Spiel durchgehend umkämpft, knapp und spannend. Auch bei den Verlierern bleibt viel Gutes im Gedächtnis. „Wir haben den jetzigen Tabellenführer über weite Strecken des Spiels kontrolliert und über weite Strecken geführt.“ Die Eagles brachte der Derbysieg nach der Schwelmer Heimniederlage an die Spitze der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB Nord.

Spieltag 17 ProB Süd Vorschau

Der 17. Spieltag der ProB Süd beginnt diesen Samstag um 14 Uhr, mit dem Duell des FC Bayern Basketball II gegen die Baunach Young Pikes. Zum Topspiel der ProB Süd kommt es um 19 Uhr, wenn die an der Tabellenspitze stehenden scanplus baskets Elchingen den Tabellendritten BBC Coburg empfängt. Zum Abschluss des Spieltages empfangen die Depant GIESSEN 46ers Rackelos OrangeAcademy. Die Ulmer wollen mit einem Sieg einen weiteren Schritt in Sachen Playoffs machen.

25.01.2020 14:00 Uhr FC Bayern Basketball II – Baunach Young Pikes

Am Samstag müssen die Baunacher Basketballer in der BARMER 2. Basketball Bundesliga um 14 Uhr bei den „kleinen“ Bayern im Audi Dome antreten. Die Münchner liegen mit 12 Punkten auf dem 10. Platz der ProB und kämpfen mit aller Macht um den Einzug in die Play-Offs, den die ersten acht Mannschaften schaffen. Die Mannschaft von Demond Greene verlor ersatzgeschwächt am letzten Samstag in Speyer mit 76:67, wobei Julius Düh mit 16 Punkten ihr Topscorer war, gefolgt von Kapitän Viktor Frankl-Maus mit 12 Punkten und Jacob Knauf mit sieben Punkten. Jason George, der vor zwei Jahren auch bei Baunach im Gespräch war, erzielte sechs Punkte und Dino Dizdarevic, der in 78 Spielen das Baunacher Trikot trug, kam auf zwei Punkte.

25.01.2020 18:00 Uhr FRAPORT SKYLINERS Juniors – MORGENSTERN BIS Baskets Speyer

Am Samstag, dem 25.01.2020 treffen die FRAPORT SKYLINERS Juniors auf dem heimischen Parkett in Basketball City Mainhattan auf die MORGENSTERN BIS Baskets aus Speyer. TippOff ist um 18:00 Uhr. Die Playoffplätze im Visier behalten lautet die Devise der FRAPORT SKYLINERS Juniors. Als Tabellen Neunter, Punktgleich mit dem Tabellen Achten, der OrangeAcademy aus Ulm und dem Tabellen Zehnten, dem FC Bayern Basketball II, ist besonders der letzte Playoff-Platz hart umkämpft. Juniors Headcoach Miran Cumurija und seine junge Mannschaft wollen auf heimischem Parkett gegen die MORGENSTERN BIS Baskets aus Speyer zwei Punkte sichern, um das Rennen um die Playoffs weiter spannend zu halten.

25.01.2020 19:00 Uhr scanplus baskets ElchingenBBC Coburg

Am 17. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB Süd treffen die scanplus baskets Elchingen am Samstag in der heimischen Brühlhalle den BBC Coburg. Tip-off ist um 19 Uhr. Die scanplus baskets sind Spitzenreiter, bauten die Siegesserie auf elf aus und stehen nun bei 14 Siegen und zwei Niederlagen. Der Vorsprung auf den Zweiten aus Würzburg beträgt mittlerweile zwei Siege. Der BBC Coburg, der die ersten vier Partien der Saison verlor, startete dann voll durch, gewann fünf Partien in Serie und ist mit 10 Siegen und 6 Niederlagen mittlerweile Tabellendritter.

25.01.2020 20:15 Uhr TG s.Oliver Würzburg – TSV Oberhaching Tropics

Die Niederlage gegen Giessen, bei der die Truppe von Trainerteam Matic/Kandzic eine schwache Vorstellung bot, ist mittlerweile aufgearbeitet und der Fokus liegt auf der schweren Aufgabe in Würzburg. Das Team von Trainer Eric Detlev spielt eine überragende Saison und steht zu Recht auf dem zweiten Tabellenplatz. Neben eine Reihe starker deutscher Spieler wie zum Beispiel NBA-Prospect Joshua Obisie, Nils Haßfurther, Julian Albus, Tim Eisenberger, Fynn Fischer und Centerspieler Jonas Weitzel konnten die Unterfranken auch auf den Ausländerposition zwei Volltreffer landen. Mit US-Boy Cameron Hunt und dem Litauer Rytis Piparis hat der erfahrene Headcoach Detlev zwei Ausnahmespieler im Kader, die ein Spiel jederzeit im Alleingang entscheiden können.

26.01.2020 16:00 Uhr Basketball LöwenEBBECKE WHITE WINGS Hanau

Mit den EBBECKE WHITE WINGS Hanau kommt ein attraktiver Gegner in die Erfurter Riethsporthalle (am Sonntag, den 26. Januar um 16 Uhr). Die Hanauer Mannschaft gehört eher zu den erfahreneren Teams der Liga und steht aktuell auf dem 7. Tabellenplatz. Mit Till-Joscha Jönke verfügen die Hessen über einen sehr starken Aufbauspieler, der sein Können auch schon höherklassig unter Beweis stellte und zugleich Topscorer seines Teams ist. Der spanische Guard Rodriguez, sowie die beiden Center Beverly und Eichler punkten ebenfalls zweistellig. Insgesamt sind die Hanauer eine sehr große Mannschaft, die gerade auch korbnah und im Rebound stark aufgestellt ist. Das verspricht im Duell mit den Löwen eine sehr intensive und körperbetonte Partie.

26.01.2020 18:00 Uhr Depant GIESSEN 46ers RackelosOrangeAcademy

Richtungsweisende Wochen warten auf die Depant GIESSEN 46ers Rackelos in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB Süd. Drei Duelle gegen Farmteams stehen auf dem Programm, die derzeit punktgleich an der Kante zwischen Playoff- und Relegationsplätzen stehen. Den Auftakt macht die Ulmer OrangeAcademy, die am Sonntag (18.00 Uhr) in der Sporthalle Gießen-Ost zum Tanz bittet. Der gegenwärtige Ligaachte wird von einem alten Bekannten trainiert.

Spieltag 17 ProB Nord Vorschau

Der 17. Spieltag der ProB Nord beginnt morgen um 19 Uhr, wenn die Baskets Juniors Oldenburg die BSW Sixers zum direkten Duell empfangen. Die an der Tabellenspitze stehenden EN BASKETS Schwelm bekommen um 19:30 Uhr LOK BERNAU in die Halle. Zeitgleich wollen die WWU Baskets Münster mit einem Sieg gegen die ART Giants Düsseldorf den nächsten Schritt in Richtung der vordersten Playoff-Plätze machen. Am Sonntag empfängt der SC Rist Wedel die Itzehoe Eagles in einer möglichen Playoff-Preview.

25.01.2020 19:00 Uhr Baskets Juniors Oldenburg – BSW Sixers

Die Baskets Juniors sind wieder zurück im Playoff-Rennen und können am Samstag (19 Uhr) einen weiteren wichtigen Schritt machen. Dann ist mit den BSW Sixers der aktuelle Tabellendritte der 2. Basketball Bundesliga ProB Nord zu Gast in der OTB-Sporthalle Haarenufer.

25.01.2020 19:30 Uhr EN BASKETS Schwelm – LOK BERNAU

Das Spiel gibt es im kostenlosen Livestream auf sportdeutschland.tv zusehen.

Die EN Baskets Schwelm treten am kommenden Wochenende wieder zuhause an. Die letzten beiden Heimspiele gingen gegen Wedel und Bochum verloren. Es folgte ein wichtiger Erfolg bei den ART Giants Düsseldorf, der hoffentlich wieder Kräfte freisetzt, um den nächsten Sieg in eigener Halle zu holen.

25.01.2020 19:30 Uhr Iserlohn KangaroosDresden Titans

Am Samstagabend (19.30 Uhr) gastieren die Dresden Titans in der Matthias-Grothe-Halle. Die Sachsen überraschten am Wochenende mit einem unerwartet deutlichen 95:80-Erfolg gegen Bochum. Angeführt werden die Gäste von einem überragenden Trio. Topscorer ist Eric Palm mit 16,9 Punkten im Schnitt, der 2,13 Meter große Center Georg Voigtmann glänzt mit einem Double Double (15,4 Punkten, 11 Rebounds) und Lennard Larysz erzielt 14,4 Punkte, zuletzt gegen Bochum war er mit 34 Zählern der Matchwinner. Dieses Trio gilt es zu kontrollieren. „Allerdings haben wir manchmal das Problem, uns zu sehr auf solche Akteure zu fokussieren, und dann springt auf einmal jemand anders in die Bresche. Dafür gibt es genug Beispiele“, warnt Dahmen. Wichtiger sei es, im Kollektiv die Fehlerquote weiter zu minimieren.

25.01.2020 19:30 Uhr WWU Baskets MünsterART Giants Düsseldorf

Der Rahmen für ein weiteres „Basketballfest“ in Münster steht: Für die Partie der WWU Baskets am Samstag (19:30 Uhr) gegen die ART Giants Düsseldorf gibt es nur noch wenige Tickets. In der Halle am Berg Fidel will das Team von Philipp Kappenstein für das sportliche Highlight sorgen. Mit dem Sieg bei den BSW Sixers hat sich Münster eindrucksvoll im Kampf um die vordersten Playoff-Plätze zurückgemeldet. Diese Punkte gilt es nun in den NRW-Duellen daheim gegen Düsseldorf und Iserlohn zu vergolden. Die Abendkasse öffnet am Samstag um 18:30 Uhr.

26.01.2020 17:00 Uhr VfL SparkassenStars Bochum – TKS 49ers

Schaut man auf die Tabelle der ProB wird jedem blitzschnell klar, dass es ein erbitterter Kampf um Play-Off-Platzierungen und Teilnahme wird. Den Dritten trennen vom Neunten gerade mal zwei Siege. Vor diesem Hintergrund gilt es für die Bochumer hochkonzentriert in die Begegnung gegen das Tabellenschlusslicht TSK49ers zu gehen und den Sieg vor heimischer Kulisse einzufahren.

26.01.2020 17:00 Uhr SC Rist Wedel – Itzehoe Eagles

Das Spiel gibt es im kostenpflichtigen Livestream auf solidsport.com zusehen.

Wenn Benka Barloschky über den kommenden Gegner spricht, ist viel von Erfahrung die Rede. Am Sonntag (26. Januar, 17:00 Uhr) empfängt der SC Rist die Itzehoe Eagles zum stets stimmungsvollen und umkämpften Holstein-Duell in der Steinberghalle. Die Steinburger Adler kommen als Tabellenzweiter nach Wedel – und mit einer Mannschaft, die Rist-Trainer Barloschky wie folgt einschätzt: „Tief besetzt und vor allem sehr, sehr erfahren: Da ist eine ganze Menge an Bundesliga-Erfahrung, ProB-Erfahrung, ein ganz, ganz erfahrener Trainer, der genau weiß, wie er mit solchen erfahrenen Mannschaften umgehen muss.“

Spieltag 17 ProA Rückblick

Der 17. Spieltag der ProA und das Basketballjahr 2019 sind abgeschlossen. Phoenix Hagen kann sich Zuhause gegen die Bayer Giants Leverkusen durchsetzen und haben jetzt fünf Siege in Folge geholt. Die wiha Panthers Schwenningen konnten bei ihrem Super Slam die Tigers Tübingen schlagen. Am Sonntag holten die NINERS Chemnitz ihren 13. Sieg in Folge.

20.12.2019 19:00 Uhr TEAM EHINGEN URSPRING – Artland Dragons 64:89

Die vorgezogene Partie des 17. Spieltags gegen die Artland Dragons ist für das TEAM EHINGEN URSPRING am Freitagabend in der JVG-Halle (19 Uhr) von zentraler Bedeutung. Denn zuvor gab es in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA einen knappen 73:72-Erfolg beim FC Schalke 04. Weil die Quakenbrücker einen Tag später in Jena verloren, tauschten sie mit dem Ehinger Team die Plätze. Die Dragons stehen jetzt mit drei Siegen auf dem letzten Tabellenplatz, Ehingen verbesserte sich um zwei Plätze auf Rang 15. Beide Teams trennt allerdings nur ein Sieg.

28.12.2019 19:00 Uhr Phoenix Hagen –  Bayer Giants Leverkusen 99:81

Es wurde das Derby, das sich beide Teams, Verantwortliche und Fans gewünscht hatten: Am 17. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga kochte die ausverkaufte Krollmann Arena und 3145 Fans sahen einen bärenstarken 99:81-Teamsieg ihrer Feuervögel gegen die Bayer Giants Leverkusen.

28.12.2019 19:30 Uhr Nürnberg Falcons BC – Science City Jena 87:69

Versöhnlicher Jahres- und Hinrundenabschluss für die Nürnberg Falcons. Am 17. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga bezwangen die Mittelfranken BBL-Absteiger Science City Jena überraschend deutlich mit 87:69 (43:37). Vor über 1100 Zuschauern am Airport Nürnberg zeigte sich die Mannschaft von Ralph Junge stark verbessert im Vergleich zu den letzten Partien und überzeugte in Sachen Einsatz, Moral und Siegeswillen. Schon in einer Woche treffen beide Teams in Jena erneut aufeinander.

28.12.2019 19:30 Uhr RÖMERSTROM Gladiators TrierUni Baskets Paderborn 91:76

Rekordkulisse am Silvesterlauf-Spieltag (4.187 Zuschauer). Fünf Trierer Spieler punkten zweistellig: Adams (11 Punkte), Dranginis (17), Bucknor (14), Geist (11) und Gloger (18). Nächstes Spiel am 4. Januar 2020 in Karlsruhe. Rupert Hennen, Jordan Geist, Kyle Dranginis, Stefan Ilzhöfer und Till Gloger, so lautete auch am Silvesterlauf-Spieltag unverändert die Starting Five der RÖMERSTROM Gladiators Trier, im Spiel gegen die Uni Baskets Paderborn, in der BARMER 2. Basketball Bundesliga. Es hieß Siebter (Trier) gegen Achter (Paderborn), an diesem Samstagabend in der Arena Trier.

28.12.2019 19:30 Uhr PS Karlsruhe LIONS – FC Schalke 04 Basketball 78:74

Am 17. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA trafen die Basketballer des FC Schalke 04 am vergangenen Samstagabend (29.12.) auf die PS Karlsruhe Lions. Nach einer starken ersten Halbzeit gaben die Königsblauen das Spiel im dritten Viertel aus der Hand und mussten sich am Ende mit 78:74 geschlagen geben.

28.12.2019 20:00 Uhr wiha Panthers SchwenningenTigers Tübingen 72:65

Vor einer Rekordkulisse von 4060 Zuschauern feiern die wiha Panthers Schwenningen zum Jahresabschluss einen 72:65-Heimsieg gegen die Tigers Tübingen. Der Super Slam wird zum rundum gelungenen Mega-Event, bei dem in der Helios Arena Werbung für den Basketball gemacht wird und die Zuschauer ein bis in die Schlussphase spannendes Spiel erleben.

29.12.2019 16:00 Uhr ROSTOCK SEAWOLVES – NINERS Chemnitz 91:101

Die ROSTOCK SEAWOLVES haben ihr letztes Spiel des Jahres 2019 in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA mit 91:101 (43:49) gegen den Tabellenführer NINERS Chemnitz vor 4.002 Zuschauern in der StadtHalle Rostock verloren. Dabei holten die Wölfe im dritten Viertel einen 18-Punkte-Rückstand auf, hatten am Ende jedoch das Nachsehen, weil Chemnitz insgesamt 24 mal mehr auf den Korb warf, resultierend aus Offensiv-Rebounds und Rostocker Ballverlusten. Grant Sitton war mit 23 Punkten bester Werfer der Wölfe, die weiterhin auf dem zwölften Tabellenplatz stehen.

29.12.2019 17:30 Uhr Eisbären Bremerhaven – VfL Kirchheim Knights 102:79

Die Eisbären Bremerhaven fahren ihren vierten Sieg in Serie ein und gewinnen vor heimischem Publikum (1.571 Zuschauer) mit 102:79 gegen die VfL Kirchheim Knights. Topscorer der Partie war erneut Rohndell Goodwin mit 26 Punkten. Des Weiteren überzeugten Kasey Hill mit 17 Punkten und 8 Assists sowie Sid-Marlon Theis mit 16 und Will Vorhees mit 14 Punkten.

MLP Academics Heidelberg spielfrei

 

Spieltag 17 ProA Vorschau

Der 17. Spieltag der ProA begann schon letzten Freitag mit der vorgezogenen Partie des TEAM EHINGEN URSPRING gegen die Artland Dragons (64:89). Den Startschuss für die restlichen Spiele gibt es morgen um 19 Uhr mit dem Derby Phoenix Hagen gegen die Bayer Giants Leverkusen.

20.12.2019 19:00 Uhr TEAM EHINGEN URSPRING – Artland Dragons 64:89

Die vorgezogene Partie des 17. Spieltags gegen die Artland Dragons ist für das TEAM EHINGEN URSPRING am Freitagabend in der JVG-Halle (19 Uhr) von zentraler Bedeutung. Denn zuvor gab es in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA einen knappen 73:72-Erfolg beim FC Schalke 04. Weil die Quakenbrücker einen Tag später in Jena verloren, tauschten sie mit dem Ehinger Team die Plätze. Die Dragons stehen jetzt mit drei Siegen auf dem letzten Tabellenplatz, Ehingen verbesserte sich um zwei Plätze auf Rang 15. Beide Teams trennt allerdings nur ein Sieg.

28.12.2019 19:00 Uhr Phoenix Hagen –  Bayer Giants Leverkusen

Der 17. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga hat in Hagen bereits seine Schatten vorausgeworfen. Das diesjährige After-Christmas-Game gegen die Bayer Giants Leverkusen wurde nachgefragt wie bislang keine andere Begegnung der Saison und so erwartet man am 28. Dezember eine gut gefüllte Krollmann Arena. Tip-Off ist um 19 Uhr.

28.12.2019 19:30 Uhr Nürnberg Falcons BC – Science City Jena

Letztes Heimspiel für die Nürnberg Falcons im Kalenderjahr 2019. Am Samstag, den 28. Dezember empfängt der Tabellenfünfte der BARMER 2. Basketball Bundesliga das nächste ProA-Top Team am Airport Nürnberg. Es geht gegen Science City Jana – einen BBL-Absteiger auf der Durchreise.

28.12.2019 19:30 Uhr RÖMERSTROM Gladiators Trier – Uni Baskets Paderborn

Letztes Heimspiel des Jahres und zugleich Abschluss der Hinrunde für die RÖMERSTROM Gladiators Trier. Silvesterlauf Trier e.V. präsentiert Heimspieltag. Im Anschluss an das Spiel beginnt die große Benefiz-Auktion #Hilfe für Nick. Im letzten Heimspiel vor dem Jahreswechsel empfangen die RÖMERSTROM Gladiators Trier am Samstag die Uni Baskets Paderborn in der BARMER 2. Basketball Bundesliga. Das 17. Saisonspielt stellt zugleich den Abschluss der Hinrunde in der Spielzeit 2019/2020 dar, Paderborn ist die einzige Mannschaft, gegen die Trier noch nicht gespielt hat. Nicht nur deshalb verspricht die Partie – präsentiert vom Silvesterlauf Trier e.V. – große Spannung. Es ist auch das Duell Siebter (Trier) gegen Achter (Paderborn) und damit das Aufeinandertreffen zweier Playoff-Aspiranten.

28.12.2019 19:30 Uhr PS Karlsruhe LIONS – FC Schalke 04 Basketball

Kurz vor Silvester kommt es in der BARMER 2. Basketball Bundesliga zum Duell der PS Karlsruhe LIONS gegen den FC Schalke 04 Basketball. Beide Mannschaften stehen mit vier Siegen aus fünfzehn Spielen im Tabellenkeller und wollen das Jahr mit einem Sieg positiv beenden.

28.12.2019 20:00 Uhr wiha Panthers SchwenningenTigers Tübingen

Endlich ist es soweit! Mit dem Basketball Super Slam findet am Samstag (28.12., 20 Uhr) das größte Spiel in der Schwenninger Basketballgeschichte statt. Gegen die Tigers Tübingen soll in der 6200 Zuschauer fassenden Helios Arena nicht nur ein großes Basketballfest gefeiert werden, sondern auch mit einem Sieg im Neckarderby der große Wurf gelingen.

29.12.2019 16:00 Uhr ROSTOCK SEAWOLVES – NINERS Chemnitz

Zum Abschluss der Hinrunde in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA empfangen die ROSTOCK SEAWOLVES den seit zwölf Spielen ungeschlagenen Tabellenführer NINERS Chemnitz. Am 29. Dezember um 16:00 Uhr treffen beide Teams in der StadtHalle Rostock aufeinander. Der Spieltag wird präsentiert vom Premium-Sponsor WIRO – Wohnen in Rostock. Für das letzte Spiel des Jahres sind bereits über 3.000 Tickets verkauft worden.

29.12.2019 17:30 Uhr Eisbären Bremerhaven – VfL Kirchheim Knights

Die Eisbären Bremerhaven empfangen in ihrem letztem Heimspiel des Jahres die VfL Kirchheim Knights. Die Knights konnten ihre letzten vier Spiele in Folge gewinnen und können auf die Playoff-Plätze blicken. Die Eisbären sind momentan Zweiter in der Tabellen und wollen den Anschluss an den Tabellenführer halten.

MLP Academics Heidelberg spielfrei