Beiträge

Tryouts bei den EN Baskets Schwelm!

Am 13.05., 15.05. und 20.05.2015 laden die EN Baskets Schwelm zu den diesjährigen Tryouts ein. Alle interessierten Spieler ab Regionalliga und ambitionierte Jugendspieler sind zu den Veranstaltungen herzlich eingeladen. Anmeldungen werden unter info@en-baskets.de entgegen genommen.

Es wird gebeten, zu den Tryouts ein schwarzes und ein weißes Trainingsshirt mitzubringen!

Termine/Adresse:

Mi 13.05.2015 19:00 Uhr

Fr  15.05.2015 18:30 Uhr

Mi 20.05.2015 19:00 Uhr

Adresse: Halle des Märkischen Gymnasiums Schwelm (Präsidentenstr. 1, 58332 Schwelm)

(Die Veranstaltungen finden unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.)

 

(EN Baskets Schwelm)

EN Baskets in Zukunft ohne Kramer und Lange!

Die Planungen und Aktivitäten für die Spielzeit 2015/2016 sind bei den EN Baskets in vollem Gange. Priorität hat ganz klar die Trainersuche, die in den nächsten Wochen zu einem Ergebnis führen soll. Nachdem vermeldet werden konnte, dass Lukas Erdhütter und Mathias Perl weiterhin zum Baskets-Kader gehören, werden zwei Spieler der vergangenen Saison die EN Baskets verlassen.

Niklas Lange und Max Kramer werden in der Spielzeit 2015/2016 nicht mehr zum Team der EN Baskets Schwelm gehören.

Die EN Baskets danken beiden Spielern für ihre Verdienste und wünschen ihnen für die weitere Zukunft alles Beste.

 

(EN Baskets Schwelm)

EN Baskets Schwelm trennen sich von Coach Thorsten Morzuch

Die EN Baskets Schwelm geben die sofortige Trennung von Coach Thorsten Morzuch bekannt.

Derzeitig belegen die Baskets zwar Platz 5 in der Tabelle und sind bezogen auf die sportliche Zielsetzung der laufenden Saison sicherlich im Soll.

Aber das Auftreten des Teams in den letzten 7 Spielen hat dem Vorstand Anlass zur Sorge gegeben, so dass Befürchtungen entstanden unser sportliches Ziel (Play-Off-Platz) zu verfehlen.

Nach vielen Gesprächen und Abstimmungen in den zwei Tagen nach dem letzten Spiel entschied sich der Vorstand einstimmig für eine Trennung.

Keine leichte Entscheidung, da alle handelnden Personen den Menschen Thorsten Morzuch und sein Engagement sehr schätzen.

Die Suche nach einem neuen Trainer ist im vollen Gange. Ein schwieriges Unterfangen, da mitten in der Saison die meisten Coaches eine Mannschaft führen und sich das Trainerkarussell erst zum Ende der Saison zu drehen beginnt.

Sicherlich wird ein Trainer gesucht, der die Mannschaft auch in die nächste Saison führt. Bewerbungen werden gerne entgegen genommen.

Um einen Schnellschuß vermeiden zu können hat sich Omar Rahim als Interimstrainer zur Verfügung gestellt. Da Herr Rahim zugleich auch als Geschäftsführer der Baskets arbeitet wurden Teile seiner Aufgaben auf andere Vorstandsmitglieder verteilt.

Direkt am Montag übernahm der neue Trainer das Training, um die Mannschaft auf das schwere Spiel in Langen am nächsten Wochenende vorzubereiten.

Omar Rahim verfügt als Diplom Sportwissenschaftler sowohl über die geforderte B-Lizenz als auch über eine große Erfahrung als Trainer, die er in den letzten 20 Jahren sowohl im Herrenbereich als auch im Jugendleistungssport sammelte.

Wir danken Thorsten Morzuch für seine Arbeit in Schwelm und wünschen ihm für seinen weiteren sportlichen Werdegang alles Gute.

 

(EN Baskets Schwelm)

EN Baskets holen Max Massing aus Speyer!

Kurz vor Wechselfrist sind die EN Baskets Schwelm noch einmal auf dem Transfermarkt aktiv geworden und haben Max Massing, zuletzt BIS Baskets Speyer, verpflichtet. Massing ist auf den Positionen 4-5 einsetzbar und soll die Riege um Sebastian, Schröter, Julius Dücker und Lukas Erdhütter entlasten. „Wir haben in der jüngeren Vergangenheit festgestellt, dass wir auf der Position 4-5 Probleme bekamen, wenn einer unserer Großen angeschlagen oder krank war oder gänzlich ausgefallen ist. Max kann sowohl auf dem Powerforward- oder Center-Spot agieren. Das wird uns ungemein helfen.“ erklärt EN Baskets-Geschäftsführer Omar Rahim.

Massing ist NRW kein Unbekannter. Seine basketballerische Ausbildung genoss er der gebürtige Düsseldorfer am Schloss Hagerhof in Rhöndorf und spielte anschließend bei den Giants in Düsseldorf. Danach schnupperte er bei Chemnitz und später in Essen ProA-Luft. Zur Saison 2014/2015 ging er dann zu den BIS Baskets Speyer.

Massing ist schon in Schwelm und absolvierte die ersten Trainingseinheiten bei seinem neuen Team.

 

(EN Baskets Schwelm)

Trainingslager, Team-Building im Kletterwald/Wetter und zum Abschluss ein Testspiel!

Der Terminkalender der EN Baskets Schwelm war am vergangenen Wochenende restlos voll gepackt! Trainer Thorsten Morzuch stellte im Vorfeld ein Programm zusammen, das den Spielern einiges abverlangte. Das Trainingslager begann bereits am Freitag mit einer intensiven Einheit. Danach trafen sich die EN Baskets am Samstagmorgen wieder und es hieß erneut Team-Training. Nach einem gemeinsamen Mittagessen und einer weiteren Trainingseinheit, ging es am Nachmittag in den Kletterwald/Wetter. Am Harkortberg stand eine Team-Building-Maßnahme an, bei der die Spieler gemeinschaftlich Parcours, die bis zu 18m hoch waren, bewältigten. So mancher Akteur lernte seine Höhenangst dann mal richtig kennen! Der Abend sollte dann bei einem gemeinsamen Essen abklingen.

Testspielniederlage gegen die VFL AstroStars Bochum

Am Sonntag stand dann das Testspiel beim ProB-Nord-Ligisten VFL AstroStars Bochum an. Sichtlich müde begannen die Schwelmer das Spiel und liefen von Beginn an einem Rückstand hinterher. Aufgrund der Trainingsstrapazen, lief in den ersten beiden Vierteln nicht viel zusammen. Die Müdigkeit war zu sehr präsent und maßgeblich für viele Timingfehler in Verteidigung und Angriff verantwortlich. Bochum war bis zur Halbzeitpause mit 47:27 davon gezogen und glänzte in den ersten 20 Minuten mit einer hohen Trefferquote aus der Distanz.

Wesentlich aggressiver und entschlossener als in der 1.Hälfte kamen die EN Baskets aus der Kabine und deuteten ein wenig ihre Qualitäten an. Punkt um Punkt holten sie auf und ließen den AstroStars kaum noch Entfaltungsmöglichkeiten. Der zweistellige Vorsprung der Gastgeber schmolz bis zur 39.Minute auf einen Zähler. Leider reichte die Kraft am Ende nicht mehr aus, um das Spiel zu drehen. Am Ende stand ein hart umkämpftes 72:66 zu Gunsten des Gastgebers auf der Anzeigetafel.

 

(EN Baskets Schwelm)

Zwei Siege am „LA Diner-Testspiel-Wochenende“

Die Testspiele am Wochenende gegen UBC Münster und DT Ronsdorf powered by LA Diner, konnten die EN Baskets Schwelm für sich entscheiden. Gegen den 1.Regionalliga-Vertreter aus der Domstadt hatten die Baskets erhebliche Mühe ihr Spiel vernünftig umzusetzen. Viele leichte Fehler hielten den UBC fast durchgehend im Spiel, bis die Schwelmer in den letzten 4.Minuten der Partie das Tempo anzogen und entscheidend davon zogen. Am Ende stand ein mühsames 79:72 für die EN Baskets an der Anzeigetafel des Pascal-Gymnasiums zu Münster.

Keine 24 Stunden später reisten die Morzuch-Schützlinge nach einem Gang übers Heimatfest und einigen Foto-Stopps zu den DT Ronsdorf Baskets. Bei der Saison-Eröffnungsparty des Gastgebers kam das Team aus dem EN-Kreis nach anfänglichem Beschnuppern dann doch gut ins Spiel und erarbeitete sich einen kleinen Vorsprung. Die Zonen-Verteidigung der Ronsdorfer schmeckte den EN Baskets mal gar nicht. Der Ball wurde auf Schwelmer Seite nicht gut bewegt und freie Mitspieler zu selten gefunden. Punkt um Punkt holten die Wuppertaler auf und konnten kurz nach der Pause auch in Führung gehen. Kapitän Schröter und seine Mannen erhöhten das Tempo und zogen zwischen der 28. und 33.Minute auf 72:52 davon. Das Spiel war da bereits entschieden. Leider plätscherte die Begegnung nur noch vor sich hin. Jody Johnson mit 36 Punkten und 19 Rebounds, konnte statistisch einige Akzente setzen, war aber auch nicht durchgehend überragend und erlaubte sich zu viele Ballverluste.
Leo Padberg zeigte eine sehr stabile Leistung. Am Ende nahmen die EN Baskets einen 93:74 nach Hause und trafen sich abends erneut auf dem Heimatfest.

EN Baskets-Geschäftsführer Omar Rahim hatte nach dem Spiel in Ronsdorf gemischte Eindrücke gewonnen: „Die Leistungen der beiden Spiele waren nicht immer gut. Das liegt aber daran, dass alle Spieler unter der Woche unheimlich engagiert und gut trainiert haben. Ich bin sehr stolz darauf, wie die Jungs sich trotz der schweren Beine einigermaßen gut präsentiert haben. Keiner hat hier irgendein Spiel abgeschenkt. Leider gab es immer wieder Höhen und Tiefen im Spiel. Aber das ist in dieser Phase der Preseason normal. Nun kommen die entscheidenden Wochen der Vorbereitung. Wir spielen noch gegen Mannschaften aus der ProB, der ProA oder einem Erstligisten aus Luxemburg. Dann wissen wir noch besser, wo wir stehen!“

 

(EN Baskets Schwelm)

EN Baskets Schwelm leiten die Vorbereitungsphase ein!

Am kommenden Montag, den 11.08. beginnt die Vorbereitung der EN Baskets. Zwar werden noch nicht alle Spieler dabei sein können, stoßen aber im Laufe der kommenden Woche zum Team. US-Import Jody Johnson wird am Dienstag in Schwelm erwartet, Leo Padberg am nächsten Freitag.
Auf dem Trainingsplan werden zunächst grundlegende konditionelle und athletische Übungen stehen, um allmählich in den basketballerischen Bereich über zu gehen. Am Ende der Trainingswoche präsentieren sich die Spieler dann zum ersten Mal in der Öffentlichkeit und sind am 15.08.2014 bei der Summer Party Schwelm im Berghauser Hof (Hattinger Str. 121) anzutreffen.
Am 23.08. gibt es dann noch ein „Meet and Greet“ mit den Spielern in der Schwelmer Innenstadt. Die genaue Location wird noch bekannt gegeben.

Die ersten Vorbereitungsspiele sind ebenfalls terminiert. Die genauen Sprungballzeiten sind aber nicht bei allen Begegnungen bereits klar vereinbart.

Testspiele:

23.08. Auswärts bei Rheinstars Köln
30/31.08. Auswärts Turnier bei BG Hagen
05.09. Auswärts bei UBC Münster
06.09. Auswärts bei DT Ronsdorf
14.09 Auswärts bei VFL Astrostars Bochum
20./21.09 Auswärts Turnier bei Hertener Löwen
27.09. Heimspiel gegen BBC Etzella Ettelbruck (1.Liga Luxemburg)

Mögliche weitere Termine werden noch veröffentlicht!

 

(EN Baskets Schwelm)

Sebastian Schröter verlängert

Sebastian Schröter verlängert

Bereits in der kommenden Woche nehmen die EN Baskets Schwelm das Mannschaftstraining auf, um sich auf die Spielzeit 2014/2015 vorzubereiten. Dabei sein wird auch Kapitän Sebastian Schröter, der sein Engagement bei den EN Baskets um ein weiteres Jahr verlängert. Somit bleibt neben Max Kramer auch der Leitwolf des Kaders 2013/2014 dem neu strukturierten Kader erhalten. „Wir freuen uns riesig, dass Sebastian uns erhalten bleibt. Er ist ein wichtiger Stützpfeiler unserer Mannschaft und wird den jungen Spielern mit seiner Erfahrung vieles beibringen können.“ erklärt Geschäftsführer Michael Kersthold. Mit der Weiterverpflichtung des Team-Kapitäns ist die Garde der „Großen“ komplett. Die EN Baskets Schwelm sind auf der Suche nach einem weiteren amerikanischen Spieler, der der Mannschaft noch mehr spielerische Qualität geben soll.

Die Vertragsverlängerung Schröters erfolgte im Gebäude der Fa. Mehra Tec GbR

Mehra Tec-Geschäftsführer Sebastian Bötzel freute sich über die Tatsache, dass Sebastian Schröter auch in 2014/2015 das Trikot der EN Baskets tragen wird. Gleichzeitig verlängerte auch die Fa. Mehra Tec die Zusammenarbeit mit den EN Baskets Schwelm um ein weiteres Jahr. Als Dank für die gute Zusammenarbeit, überreichten die EN Baskets Schwelm,  Sebastian Bötzel ein von Schröter signiertes Trikot.

(EN Baskets Schwelm)

 

Schwelmer Baskets im Wandel!

Die Schwelmer Baskets vermelden große Änderungen!

Aus der ehemaligen Schwelmer Baskets Event UG wurde im Juli eine GmbH. Gleichzeitig wurden neben der Änderung der Gesellschaftsform auch der Name sowie das Logo geändert. Ab sofort starten die ehemaligen Baskets unter dem Namen EN Baskets Schwelm.

Mit dieser Änderung sollen vor allem die benachbarten Städte des EN-Kreises in das Projekt Basketball einbezogen werden.
Auf wirtschaftlicher Ebene leitet die neue Führung einen Weg ein, der mittel- fristig eine erheblich sicherere finanzielle Basis schaffen soll, um aus dieser stabilen  Ausgangssituation dann den sportlichen Erfolg zu erarbeiten.

Eine konzeptionell regionale Ausrichtung aus sportlicher und wirtschaftlicher Sicht sollen die Chancen für die ambitionierte Zielsetzung deutlich erhöhen. Der EN-Kreis wird einen eigenen Basketball-Bundesligisten haben, der sich durch die Neuorientierung auch verbesserte Vermarktungschancen für potenziellen Sponsoren und für sich verspricht.

Der sportliche Erfolg soll verstärkt durch die Integration von Nachwuchskräften aus der eigenen Jugend und Spielern aus dem nahen Umfeld erzielt werden. Die Zusammenarbeit zwischen den EN Baskets und dem Hauptverein RE Baskets Schwelm sowie anderen Vereinen aus dem EN-Kreis soll intensiver gelebt werden. Die Zielsetzung für die kommende Saison mit der neuen Mannschaft ist klar definiert. „Wir wollen die Play-Offs erreichen.

Was dann passiert steht bekanntlich in den Sternen. Da kann jeder jeden schlagen! Das haben die Baunacher in den vergangenen Play-Offs als Achter der Südgruppe nach der regulären Saison bewiesen. Jetzt treten sie in der ProA an.“ sagt Geschäftsführer Omar Rahim.

Die „Hölle West“, Spielstätte der EN Baskets war in den vergangenen Jahren nicht immer ausverkauft. Sie bietet ca. 680 Zuschauern Platz ihr Team anzufeuern. Die neue Halle, die in Schwelm errichtet wird, soll mind. 1500 Plätze haben.

Eine lokal ausgerichtete Konzeption würde das ambitionierte Ziel, solch eine ProA taugliche Sportstätte zu füllen, sehr schwierig machen.

(EN Baskets Schwelm)