Beiträge

Flavio Stückemann ist zurück!

Die Nachricht von Frederik Henningsens Achillessehnenriss war ein Schock für die Itzehoe Eagles. Jetzt ist ein Ersatz für die kommende Saison in der BARMER 2. Basketball Bundesliga gefunden – und diese Nachricht freut den gesamten Verein: Flavio Stückemann ist zurück! Nach der Saison 2016/17 hatte er seine Karriere beendet, nun holt er seine Basketballschuhe doch noch einmal zurück vom berühmten Nagel.

„Es ist eine Herzensangelegenheit“, sagt der 33-Jährige. Henningsens Verletzung habe eine tiefe Lücke gerissen, zu seinem Comeback sei es dann sehr plötzlich gekommen. „Feuerwehrmann“ sei da wohl die richtige Bezeichnung. Sein Startup – mit einem Partner vertreibt Stückemann die  beMOOKY-Box mit gesünderen und fitteren Snacks für Unternehmen – sei auf einem guten Weg, und was noch wichtiger sei, auch seine Frau habe zugestimmt. So könne er den Aufwand leisten, denn: „Ich komme sicherlich nicht zurück, um mich als Dienstältester auf irgendetwas auszuruhen. Ich selbst stelle den Anspruch an mich, dem Team mit alter Stärke und neuer Frische zu helfen auf den Gebieten, wie Pat und Timo es vorsehen.“

Eagles-Coach Pat Elzie, der Stückemann seit Kindertagen kennt, wäre selbst nicht auf die Idee gekommen, ihn zu reaktivieren, wie er sagt. Den Anstoß gab Stückemanns Freund Timo Völkerink, Co-Trainer der Eagles, und die Freude bei Elzie ist groß: „Wie ein Familienmitglied“ sei der 33-Jährige für ihn. Nüchtern betrachtet sei es wichtig gewesen, einen deutschen Spieler für die Eagles zu gewinnen, sodass jetzt in einer schwierigen Situation noch mit der Verpflichtung eines EU-Spielers reagiert werden könne. Der aber hätte aufgrund der Bestimmungen in der Liga den jungen deutschen Akteuren Spielzeit genommen, die ihre Chance bekommen sollen.

Er hoffe, dass Stückemann nach gut einem Jahr Basketball-Pause an seine Leistungen anknüpfen könne, sagt Elzie. Eine gute Verpflichtung sei er allemal: „Wie er trainiert, ist vorbildlich für alle jungen Leute.“ Der 33-Jährige, der auf der Aufbauposition und auf dem Flügel zu Hause ist, sei bei allen beliebt und bringe Führungsqualitäten mit. Er wird neben Stefan Schmidt Co-Kapitän, beide sind ehemalige A2-Nationalspieler. Elzie ist sich sicher: „Flavio wird der Mannschaft gut tun.“

Und ganz nebenbei läuft ein Publikumsliebling wieder für die Eagles auf.

 

(Itzehoe Eagles)

Neuzugang bei den Itzehoe Eagles

Paukenschlag bei den Itzehoe Eagles: Mit Flavio Stückemann kommt ein bekannter Name des deutschen Basketballs – als Spieler und als eine zentrale Figur im Nachwuchsprogramm des Teams aus der 2. Basketball-Bundesliga ProB.

Der 30-Jährige wurde im brasilianischen Sao Paulo geboren, kam mit drei Jahren nach Deutschland. Und zwar nach Bramsche in Niedersachsen, damals Basketball-Hochburg und Bundesligist. Entscheidende Schritte in seiner Basketball-Karriere machte Stückemann in seinen fünf Jahren in Braunschweig, wurde Kapitän der U20-Nationalmannschaft und spielte danach im A2-Nationalteam. Bei den Artland Dragons spielte er 1. Bundesliga, wechselte nach einer Verletzung zu Karlsruhe in die ProA und kam dann zu Rasta Vechta – zum heutigen Eagles-Coach Pat Elzie. Beide kennen sich seit Stückemanns Kindertagen, „ich bin mit Pat über Jahre immer wieder in Kontakt gewesen“, sagt der Neuzugang. Er war Kapitän des Teams aus Vechta, das es mit Elzie aus der ProB bis in die Beko Basketball-Bundesliga schaffte. Nach einem Jahr beim Erstligisten Bremerhaven ging Stückemann nach Ibbenbüren in die 1. Regionalliga, in ein Umfeld mit vielen Freunden.

Denn seine berufliche Entwicklung hat Priorität für den 30-Jährigen. Er ist Industriekaufmann, studierte Betriebswirtschaft, jetzt sei er in der Existenzgründung, sagt Stückemann. Als Personal Coach will er Menschen auf vielfältige Weise in ihrer Entwicklung unterstützen – „genau das Richtige für ihn“, findet Pat Elzie, der oft erlebt hat, wie Stückemann mit Menschen umgeht.
Darauf setzt der Coach auch in der Nachwuchsarbeit der Eagles. Schon in Vechta hatte er Stückemann in das Schul- und Jugendprogramm eingebunden, denn: „Er kann das einfach, geht richtig toll mit Kindern um.“ So hat er dem Deutsch-Brasilianer auch in Itzehoe eine wichtige Rolle zugedacht.

„Aber auch als Spieler können wir ihn mehr als gut gebrauchen“, sagt Elzie. Der 1,87 Meter große Stückemann ist Point Guard und kommt den Eagles im Spielaufbau gerade recht: „Er schließt die Lücke, die die Verletzungen von Kosta Karamatskos und zuvor Nick Tienarend gerissen haben“, sagt sein Coach. Zuletzt musste der 30-Jährige wegen eines Bänderrisses pausieren, jetzt ist er wieder fit. Und zu was er in der Lage ist, haben die Eagles erst vor kurzem erlebt: In einem Vorbereitungsspiel in Ibbenbüren versenkte Stückemann acht Dreier.

„Ich freue mich, wieder mit Flavio zusammenarbeiten zu können“, sagt Elzie. Und der Neu-Eagle ist voll motiviert: „Ich bin nach Itzehoe gekommen, um mir hier etwas aufzubauen.“

 

(Itzehoe Eagles)