Spieltag 17 ProB Nord Rückblick

Am 17. Spieltag der ProB Nord schlägt der LOK BERNAU den Tabellenführer EN Baskets Schwelm. Die direkten Verfolger Itzehoe Eagles gewinnen auswärts beim SC Rist Wedel und übernehmen die Tabellenführung. Im unteren Teil der Tabelle bleibt es weiterhin eng. Die WWU Baskets Münster, Dresden Titans und LOK BERNAU untermauern mit ihren Siegen ihre Playoff-Ambitionen im harten Kampf zwischen sechs Teams, die nur maximal ein Sieg trennt.

25.01.2020 19:00 Uhr Baskets Juniors Oldenburg – BSW Sixers 79:85

Die Baskets Juniors haben einen Rückschlag im Kampf um die Playoffs erlitten. Am Samstagabend unterlagen die Oldenburger dem Tabellendritten aus Sandersdorf mit 79:85. In einem emotionalen Spiel verpassten sie dabei ein Comeback nur knapp. Nach einem 15 Punkte Rückstand im letzten Viertel kamen die Gastgeber noch einmal auf zwei Punkte heran, der Sieg allerdings gelang nicht mehr. Das Team von Headcoach Sebastian Ludwig setzte mit großer Disziplin in Offense und Defense den Meilenstein im dritten Viertel. Ohne einige Stammspieler hielten „die jungen Wilden“ Marcel Kessen, der für Oldenburg eine Woche zuvor in Bernau 33 Punkte warf, bei 8 Punkten.

25.01.2020 19:30 Uhr EN BASKETS Schwelm – LOK BERNAU 67:68

Gegen das talentierte Team der LOK Bernau zeigten die EN Baskets Schwelm eine recht glanzlose Vorstellung, die auch nicht ein Happy-End aus Sicht der Heimmannschaft hatte. Dafür fehlten im Spiel der Baskets wichtige Komponenten wie das Zusammenspiel und offensive Ideen, die in der sehr ausgeglichenen ProB-Nord Voraussetzungen sind, um eine Partie erfolgreich zu gestalten. Die Youngsters der LOK hingegen schafften es immer wieder ihre Big-Men gut in Szene zu setzen und hielten den Abstand der Anfangsphase lange konstant. Am Ende wurde es noch einmal richtig knapp, jedoch schafften es die Schwelmer nicht mehr, den letzten Wurf innerhalb der Zeit zu nehmen, um das Spiel für sich zu entscheiden.

25.01.2020 19:30 Uhr Iserlohn KangaroosDresden Titans 76:93

Die Iserlohn Kangaroos mussten einen Rückschlag im Kampf um den Klassenerhalt hinnehmen. Gegen die Dresden Titans verloren die Iserlohner Basketballer ihr drittletztes Heimspiel der Hauptrunde der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB mit 76:93. Ein 18:4-Lauf der Titans im dritten Viertel sorgte für eine zweistellige Führung der Gäste, von denen sich die Iserlohner nicht mehr erholten, weil sie weiterhin keinen Rhythmus in ihrem Offensivspiel fanden und vor allem die Kraft nicht mehr für eine Aufholjagd reichte. „Ich kann meinen Spielern nichts vorwerfen, wir haben alles gegeben. Wir hatten sehr großes Verletzungspech und haben uns einfach viel zu viele Ballverluste geleistet,“ resümiert Stankovic.

25.01.2020 19:30 Uhr WWU Baskets MünsterART Giants Düsseldorf 75:65

Die WWU Baskets bleiben weiter in der Erfolgsspur und verteidigen mit ihrem dritten Sieg in Folge den vierten Tabellenplatz in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB. Gegen ART Giants Düsseldorf dominierten die Münsteraner die ersten drei Viertel und feierten vor 2.720 Zuschauern einen verdienten 75:65-Erfolg. Während den Rheinländern im Offensivspiel im letzten Spielabschnitt nur noch wenig gelingen wollte, brachten die WWU Baskets die nötige Geduld aufs Parkett und sicherten ihre Führung. Für die Düsseldorfer gab es in Münster dennoch einen Grund zur Freude: Nachdem US-Boy Deshaun Cooper rund sechs Monate verletzungsbedingt ausfiel, gab er ein beachtliches Debüt in die Saison.

26.01.2020 17:00 Uhr VfL SparkassenStars Bochum – TKS 49ers 77:99

Die VfL SparkassenStars Bochum haben sich eine auch in dieser Höhe verdiente 77:99-Heimiederlage gegen die TSK49ers eingefangen und damit einen wichtigen Big Point im Kampf um die Play-Offs liegen lassen. Den Brandenburgern gelang im vierten Anlauf das ersehnte erste Erfolgserlebnis in 2020. Von Beginn an wirkten die SparkassenStars nicht fokussiert genug und gerieten  vorentscheidend ins Hintertreffen. Die Nachwirkungen eines desolaten ersten Viertels aus Sicht der Bochumer waren letztlich nicht mehr zu kompensieren. Dies freute dagegen den Stahnsdorfer Coach Coputerco: „Wir sind sehr konzentriert ins Spiel gekommen und haben im ersten Viertel gleich 10 von 12 Würfen getroffen.“

26.01.2020 17:00 Uhr SC Rist Wedel – Itzehoe Eagles 80:77

Am Ende jubelten die Itzehoe Eagles: In einem engen wie umkämpften Spiel verloren die Rister am frühen Sonntagabend gegen den Tabellenzweiten aus dem Nachbarkreis mit 77:80. Für die Entscheidung in den Schlusssekunden sorgte Chris Hooper. Es war der wichtigste, aber nicht der einzige Augenblick, in dem der US-Amerikaner im Adler-Hemd auftrumpfte. Insgesamt war das Spiel durchgehend umkämpft, knapp und spannend. Auch bei den Verlierern bleibt viel Gutes im Gedächtnis. „Wir haben den jetzigen Tabellenführer über weite Strecken des Spiels kontrolliert und über weite Strecken geführt.“ Die Eagles brachte der Derbysieg nach der Schwelmer Heimniederlage an die Spitze der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB Nord.

Spieltag 17 ProB Nord Vorschau

Der 17. Spieltag der ProB Nord beginnt morgen um 19 Uhr, wenn die Baskets Juniors Oldenburg die BSW Sixers zum direkten Duell empfangen. Die an der Tabellenspitze stehenden EN BASKETS Schwelm bekommen um 19:30 Uhr LOK BERNAU in die Halle. Zeitgleich wollen die WWU Baskets Münster mit einem Sieg gegen die ART Giants Düsseldorf den nächsten Schritt in Richtung der vordersten Playoff-Plätze machen. Am Sonntag empfängt der SC Rist Wedel die Itzehoe Eagles in einer möglichen Playoff-Preview.

25.01.2020 19:00 Uhr Baskets Juniors Oldenburg – BSW Sixers

Die Baskets Juniors sind wieder zurück im Playoff-Rennen und können am Samstag (19 Uhr) einen weiteren wichtigen Schritt machen. Dann ist mit den BSW Sixers der aktuelle Tabellendritte der 2. Basketball Bundesliga ProB Nord zu Gast in der OTB-Sporthalle Haarenufer.

25.01.2020 19:30 Uhr EN BASKETS Schwelm – LOK BERNAU

Das Spiel gibt es im kostenlosen Livestream auf sportdeutschland.tv zusehen.

Die EN Baskets Schwelm treten am kommenden Wochenende wieder zuhause an. Die letzten beiden Heimspiele gingen gegen Wedel und Bochum verloren. Es folgte ein wichtiger Erfolg bei den ART Giants Düsseldorf, der hoffentlich wieder Kräfte freisetzt, um den nächsten Sieg in eigener Halle zu holen.

25.01.2020 19:30 Uhr Iserlohn KangaroosDresden Titans

Am Samstagabend (19.30 Uhr) gastieren die Dresden Titans in der Matthias-Grothe-Halle. Die Sachsen überraschten am Wochenende mit einem unerwartet deutlichen 95:80-Erfolg gegen Bochum. Angeführt werden die Gäste von einem überragenden Trio. Topscorer ist Eric Palm mit 16,9 Punkten im Schnitt, der 2,13 Meter große Center Georg Voigtmann glänzt mit einem Double Double (15,4 Punkten, 11 Rebounds) und Lennard Larysz erzielt 14,4 Punkte, zuletzt gegen Bochum war er mit 34 Zählern der Matchwinner. Dieses Trio gilt es zu kontrollieren. „Allerdings haben wir manchmal das Problem, uns zu sehr auf solche Akteure zu fokussieren, und dann springt auf einmal jemand anders in die Bresche. Dafür gibt es genug Beispiele“, warnt Dahmen. Wichtiger sei es, im Kollektiv die Fehlerquote weiter zu minimieren.

25.01.2020 19:30 Uhr WWU Baskets MünsterART Giants Düsseldorf

Der Rahmen für ein weiteres „Basketballfest“ in Münster steht: Für die Partie der WWU Baskets am Samstag (19:30 Uhr) gegen die ART Giants Düsseldorf gibt es nur noch wenige Tickets. In der Halle am Berg Fidel will das Team von Philipp Kappenstein für das sportliche Highlight sorgen. Mit dem Sieg bei den BSW Sixers hat sich Münster eindrucksvoll im Kampf um die vordersten Playoff-Plätze zurückgemeldet. Diese Punkte gilt es nun in den NRW-Duellen daheim gegen Düsseldorf und Iserlohn zu vergolden. Die Abendkasse öffnet am Samstag um 18:30 Uhr.

26.01.2020 17:00 Uhr VfL SparkassenStars Bochum – TKS 49ers

Schaut man auf die Tabelle der ProB wird jedem blitzschnell klar, dass es ein erbitterter Kampf um Play-Off-Platzierungen und Teilnahme wird. Den Dritten trennen vom Neunten gerade mal zwei Siege. Vor diesem Hintergrund gilt es für die Bochumer hochkonzentriert in die Begegnung gegen das Tabellenschlusslicht TSK49ers zu gehen und den Sieg vor heimischer Kulisse einzufahren.

26.01.2020 17:00 Uhr SC Rist Wedel – Itzehoe Eagles

Das Spiel gibt es im kostenpflichtigen Livestream auf solidsport.com zusehen.

Wenn Benka Barloschky über den kommenden Gegner spricht, ist viel von Erfahrung die Rede. Am Sonntag (26. Januar, 17:00 Uhr) empfängt der SC Rist die Itzehoe Eagles zum stets stimmungsvollen und umkämpften Holstein-Duell in der Steinberghalle. Die Steinburger Adler kommen als Tabellenzweiter nach Wedel – und mit einer Mannschaft, die Rist-Trainer Barloschky wie folgt einschätzt: „Tief besetzt und vor allem sehr, sehr erfahren: Da ist eine ganze Menge an Bundesliga-Erfahrung, ProB-Erfahrung, ein ganz, ganz erfahrener Trainer, der genau weiß, wie er mit solchen erfahrenen Mannschaften umgehen muss.“

Spieltag 16 ProB Nord Rückblick

Der 16. Spieltag der ProB Nord ist vorbei. Der Tabellenführer, die EN BASKETS Schwelm gewannen bei den ART Giants Düsseldorf und holen ihren 12. Sieg in dieser Saison. Die direkten Verfolger, die Itzehoe Eagles gewannen ebenfalls bei den Iserlohn Kangaroos und bleiben an den Schwelmern dran. Am Sonntag holten sich die Dresden Titans den Sieg über die VfL SparkassenStars Bochum und machen einen weiteren Schritt in Sachen Playoffs.

18.01.2020 19:00 Uhr ART Giants Düsseldorf – EN BASKETS Schwelm 89:98

Vor einer großen Kulisse mussten sich die ART Giants Düsseldorf am 16. Spieltag dem Tabellenführer EN Baskets Schwelm mit 89:98 geschlagen geben. Trotz der Niederlage zeigten die Giganten um ihren neuen Headcoach Kevin Magdowski eine starke Leistung, die Mut macht für die anstehenden Aufgaben im Abstiegskampf.

18.01.2020 19:30 Uhr Itzehoe Eagles – Iserlohn Kangaroos 79:60

Es bleibt dabei: Eine solch erfolgreiche Saison haben die Itzehoe Eagles noch nicht gespielt in der BARMER 2. Basketball Bundesliga. Gegen die Iserlohn Kangaroos legten sie einen Start-Ziel-Sieg hin und gewannen mit 79:60 (19:11, 22:19, 16:19, 22:11). Den ersten Angriff der Eagles schloss Johannes Konradt per Sprungwurf ab. Einmal glichen die Gäste noch aus, doch mit dem 4:2 durch Lars Kröger übernahmen die Itzehoer die Führung und gaben sie nicht mehr her. Kröger war an diesem Tag besonders gefordert, da Center-Kollege Stefan Schmidt mit Wadenverletzung passen musste – und er spielte gut mit den meisten Rebounds für sein Team.

19.01.2020 16:00 Uhr TKS 49ers – SC Rist Wedel  75:82

Die TKS 49ers verbleiben in der BARMER 2.Basketball Bundesliga ProB im Jahr 2020 ohne Sieg. Gegen den SC Rist Wedel verlor man auch im ersten Heimspiel des neuen Jahres knapp mit 75:82 (36:44) und bleibt damit mit vier Punkten Rückstand auf das rettende Ufer am Tabellenende.

19.01.2020 16:00 Uhr BSW Sixers – WWU Baskets Münster 78:83

Die WWU Baskets haben sich beim Tabellendritten, den BSW Sixers in Sandersdorf (bei Leipzig), einen wichtigen Auswärtssieg im Rennen um eine gute Playoff-Platzierung geholt. Mit 83:78 (39:39) siegte das Team von Philipp Kappenstein in einer schwierigen Partie. Münster drohte im dritten Viertel kurzzeitig den Anschluss zu verlieren, offenbarte Richtung Crunchtime aber wieder die Stärken, die es braucht, um knappe Spiele zu gewinnen. Jan König vollendete die entschlossene Aufholjagd mit einem „Dreier“ Sekunden vor Spielende. Für das Team um den Kapitän geht es nun mit Heimspielen gegen Düsseldorf und Iserlohn weiter.

19.01.2020 16:00 Uhr Dresden TitansVfL SparkassenStars Bochum 95:80

Nach dem unvergesslichen Overtime-Drama vergangene Woche gegen die BSW Sixers bestritten die Dresden Titans am Sonntagnachmittag direkt das nächste Heimspiel. Zum „TS-Personaldienstleistung- Spieltag“ empfingen die Dresdner die VfL SparkassenStars Bochum und boten Fans und ZuschauerInnen erneut ein Spektakel. Beim ungefährdeten 95:80-Heimerfolg kontrollierten die Gastgeber von Beginn an Tempo und Spiel.

19.01.2020 17:00 Uhr LOK BERNAU – Baskets Juniors Oldenburg  75:94

Gegen die Baskets Juniors Oldenburg war für LOK BERNAU am Sonntag nichts zu holen. Die Bernauer kassierten in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB eine herbe 75:94 (37:48) Niederlage. Vor allem der Oldenburger Marcel Keßen war mit seinen 33 Punkten nicht zu stoppen. LOK rutscht in der Tabelle auf den sechsten Platz und ist im engen Mittelfeld nun punktgleich mit gleich fünf Mannschaften.

Kevin Magdowski übernimmt als Headcoach bei den ART Giants Düsseldorf

Der 42-jährige Kevin Magdowski ist ab sofort neuer Cheftrainer der ART Giants Düsseldorf. Der ProB-Aufsteiger aus Düsseldorf und Magdowski haben sich zunächst auf eine Zusammenarbeit bis zum Saisonende geeinigt.

Düsseldorf, den 17.01.2020. Kevin Magdowski ist ab sofort der neue Headcoach der ART Giants und tritt damit die Nachfolge des zuvor zurückgetretenen Jonas Jönke an. Den gebürtigen Berliner zieht es aus Luxemburg ins Rheinland, zuletzt betreute er den luxemburgischen Erstligisten BBC Sparta Bertrange. In Deutschland ist Magdowski ebenfalls kein unbekanntes Gesicht. Im Jahr 2017 übernahm er das Traineramt beim Zweitligisten Phoenix Hagen in der ProA, wo er rund ein Jahr aktiv war. Zuvor sammelte der 42-Jährige zudem in Kolumbien sowie bei weiteren Vereinen in Luxemburg Erfahrung als Trainer. Unterstützt wird Magdowski auch künftig vom bisherigen Co-Trainer Abd Elhadi Saou.

Dr. Tim Uhden (1. Vorsitzender): „Wir sind glücklich, dass wir mit Kevin in so kurzer Zeit einen neuen Headcoach für unser ProB-Team finden konnten. Er hat die Erfahrung, die man unseres Erachtens braucht, um eine solche sportliche Krise zu meistern und unseren Spielern wieder mehr Selbstvertrauen zu geben. Das hat er bereits bei anderen Clubs bewiesen. Gemeinsam mit ihm an der Seitenlinie wollen wir in den anstehenden Wochen den Turnaround schaffen und den Klassenerhalt perfekt machen.“

Kevin Magdowski: „Ich freue mich auf meine neue Aufgabe bei den ART Giants. Der erste Eindruck ist durchweg positiv. Ich habe eine gut zusammengestellte und sehr homogene Mannschaft vorgefunden, die willig ist, das große Ziel ‚Klassenerhalt‘ mit mir gemeinsam anzugehen. Trotz des Rückstands auf den Tabellenachten werden wir alles dafür geben, noch auf einen Playoff-Platz zu springen.“

Schon im anstehenden Heimspiel gegen die EN Baskets Schwelm (18. Januar, 19:00 Uhr) wird Kevin Magdowski erstmals auf der Trainerbank der ART Giants Platz nehmen.

(ART Giants Düsseldorf)

Spieltag 16 ProB Nord Vorschau

Der 16. Spieltag der ProB Nord beginnt morgen um 19 Uhr, wenn die ART Giants Düsseldorf den Tabellenführer, die EN BASKETS Schwelm empfangen. Der Tabellenzweite, die Itzehoe Eagles spielen um 19:30 Uhr Zuhause gegen die Iserlohn Kangaroos. Am Sonntag geht es dann um 16 Uhr weiter, unter anderem mit dem Spiel der BSW Sixers gegen die WWU Baskets Münster. Zum Abschluss des Spieltages empfängt LOK BERNAU die Baskets Juniors Oldenburg.

18.01.2020 19:00 Uhr ART Giants Düsseldorf – EN BASKETS Schwelm

Das Spiel gibt es im kostenlosen Livestream auf sporttotal.tv  zusehen.

Nach turbulenten Tagen mit einigen Personalwechseln und der Niederlage in Wedel wollen die ART Giants Düsseldorf den Fokus nun wieder voll auf das sportliche Geschehen richten. Und die nächste Hürde ist die wohl schwerste in der Liga: Am kommenden Samstag (18. Januar, 19:00 Uhr) empfangen die Giganten den Tabellenführer EN Baskets Schwelm.

18.01.2020 19:30 Uhr Itzehoe Eagles – Iserlohn Kangaroos

Das Spiel gibt es im kostenlosen Livestream auf sportdeutschland.tv zusehen.

Der erste Platz wäre drin gewesen. Mit einem Sieg in Oldenburg wären die Itzehoe Eagles in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ganz nach vorn gerückt. Nach dem 80:85 blieben sie Zweiter, immer noch eine sehr angenehme Situation. Um sie zu erhalten, wollen die Eagles gegen die Iserlohn Kangaroos ganz schnell zurück in die Spur: Sonnabend um 19.30 Uhr beginnt die Begegnung im Sportzentrum am Lehmwohld.

19.01.2020 16:00 Uhr TKS 49ers – SC Rist Wedel

Der 9. November vergangenen Jahres ist noch in frischer Erinnerung: Mit 85:89 mussten sich die Rister an jenem Sonnabend dem RSV Eintracht (TKS 49ers) geschlagen geben. Auswärts soll es am Sonntag (19. Januar, 16:00 Uhr) jetzt besser laufen. Aber: „Stahnsdorf spielt zu Hause und wird alles daran setzen zu gewinnen“, sagt Rist-Trainer Benka Barloschky.

19.01.2020 16:00 Uhr BSW Sixers – WWU Baskets Münster

Im Hinspiel haben die Sixers auswärts Münster mit 88:78 geschlagen. Ein glänzend
aufgelegter Ferdinand Zylka steuerte sagenhafte 36 Punkte zum Sieg bei. Wenn der
Topscorer seine Wadenprobleme überwunden hat, die einen Einsatz bei den Titans
verhinderten, dann dürfte er auflaufen. Anthony Okao und Justin Smith sollten ihre
Blessuren ebenfalls auskuriert haben.

19.01.2020 16:00 Uhr Dresden TitansVfL SparkassenStars Bochum

Zum 16. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB genießen die Dresden Titans kommenden Sonntag gegen die VfL SparkassenStars Bochum erneut Heimvorteil. Nach dem dramatischen 101:97-Zittersieg gegen die BSW Sixers in dreifacher Verlängerung wollen Dresdens Korbjäger ihre Siegesserie in der Margon Arena weiter ausbauen. Seit mittlerweile sechs Partien konnten die Titans vor eigenem Publikum nicht mehr geschlagen werden.

19.01.2020 17:00 Uhr LOK BERNAU – Baskets Juniors Oldenburg

Am kommenden Sonntag treten die Basketballer von LOK BERNAU in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB wieder zu Hause an. Im Heimspiel erwartet die Bernauer mit den Baskets Juniors Oldenburg ein unangenehmer Gegner, der sich gerade wieder Aufwind befindet. Dabei wird es ein doppeltes Wiedersehen geben: Hendrik Drescher (Oldenburg) und Till Isemann (Bernau) treffen jeweils auf ihre ehemaligen Mannschaftskollegen.

Jonas Jönke mit sofortiger Wirkung nicht mehr Trainer der ART Giants

Die ART Giants Düsseldorf und Headcoach Jonas Jönke haben sich auf eine sofortige Beendigung der Trainertätigkeit der 1. Mannschaft verständigt. Nach knapp drei Jahren beenden der ProB-Aufsteiger und Jönke die Zusammenarbeit in Bezug auf die Bundesliga-Mannschaft.

Düsseldorf, den 11.01.2020. Jonas Jönke ist nicht mehr Trainer der ersten Mannschaft der ART Giants Düsseldorf. Aufgrund unterschiedlicher Auffassungen hinsichtlich der sportlichen Reaktion auf die derzeitige Tabellensituation, tritt Jönke mit sofortiger Wirkung von seinem Amt als Trainer der Bundesliga-Mannschaft zurück. Der 35-Jährige wird sich ab sofort ausschließlich auf seine Aufgaben als sportlicher Leiter der ART Giants konzentrieren.

Tim Uhden (1. Vorsitzender): „Wir sind Jonas sehr dankbar für alles, was er für unseren Verein getan hat. Mit viel Leidenschaft und Herzblut arbeitet er täglich für die ART Giants. Ohne ihn wären wir heute nicht da, wo wir sind.“

Jönke übernahm in der Saison 2016/17 bei den Giganten den Trainerposten, zusätzlich zu seinem Amt als sportlicher Leiter. Während seiner Zeit führte er die ART Giants zur Regionalliga-Meisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg in die BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB.

Die ART Giants Düsseldorf bedanken sich bei Jonas Jönke für seinen Einsatz und seine bestehende Identifikation mit dem Verein. Bis die Giganten einen Nachfolger als Headcoach gefunden haben, wird Co-Trainer Abd Elhadi Saou die Mannschaft betreuen.

(ART Giants Düsseldorf)

ART Giants holen Ex-Gigant Jamal Smith zurück

Kurz vor Ende der Transferperiode haben die ART Giants Düsseldorf ihren ProB-Kader nochmals verstärkt. Der ehemalige Düsseldorfer Jamal Smith kehrt zurück in die Landeshauptstadt und wird die Giganten ab sofort im Kampf um den Klassenerhalt unterstützen.

Düsseldorf, den 11.01.2020. Nach drei Monaten beim Regionalligisten Grevenbroich Elephants ist der 27-jährige Jamal Smith zurück bei den ART Giants. Mit seiner Verpflichtung reagieren die Verantwortlichen im Verein auf den plötzlichen Abgang des Litauers Dainius Zvinklys. Bevor es Smith zu Beginn der aktuellen Spielzeit nach Grevenbroich zog, trug der US-Amerikaner mit niederländischem Pass in der Vorsaison bereits das Trikot der Giganten. Bei den Düsseldorfern zählte Smith in der Regionalliga zu den Leistungsträgern und hatte großen Anteil am Aufstieg in die BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB. In 23 Regionalliga-Spielen markierte er durchschnittlich 14,3 Punkte und 4,4 Rebounds für die Düsseldorfer. Dabei wusste sich Smith mit viel Kampfgeist immer in den Dienst der Mannschaft zu stellen. Zuletzt war Smith bei den Grevenbroich Elephants mit 24,1 Punkten pro Partie zweitbester Werfer der 1. Regionalliga-West.

Tim Uhden (1. Vorsitzender): „Wir freuen uns sehr, dass wir Jamal zurück nach Düsseldorf holen konnten. Er ist ein flexibler Spieler, der über einen guten Distanzwurf verfügt und einen energischen Zug zum Korb mitbringt. Im Abstiegskampf in der ProB wird er enorm wichtig sein für uns.“

Jamal Smith: „Es ist schön, wieder zurück in Düsseldorf zu sein. Ich freue mich auf spannende Spiele in der ProB und auf unsere tollen Fans. Gemeinsam mit den Teamkollegen möchte ich bei den ART Giants da weitermachen, wo ich aufgehört hatte – mit erfolgreichem Basketball.“

(ART Giants Düsseldorf)

Tauch verstärkt die Giganten / Zvinklys verlässt Düsseldorf

Mit dem 21-jährigen Yannik Tauch verpflichten die ART Giants Düsseldorf einen weiteren Akteur für das ProB-Team. Zeitgleich müssen sich die Giganten von Litauer Dainius Zvinklys verabschieden.

Düsseldorf, den 10.01.2020. Von der Ruhr an den Rhein: Nach fünf erfolgreichen Jahren in Essen geht Yannik Tauch künftig für die ART Giants auf Korbjagd. In seinen jungen Jahren sammelte der Guard bei den ETB Baskets Essen bereits Erfahrung in der zweitklassigen ProA sowie der ProB. Nach dem Abstieg in die 1. Regionalliga-West, wirkte Tauch dort zuletzt als Leistungsträger in der vierthöchsten Spielklasse mit. Bei den Giganten soll er nun für weitere Tiefe des Kaders sorgen und auch persönlich den nächsten Schritt machen.

Yannik Tauch: „Ich sehe den Wechsel für mich als persönlichen Neuanfang. Zuletzt habe ich fünf Jahre beim gleichen Verein gespielt und nun möchte ich die Chance ergreifen, auf hohem Niveau nochmal anzugreifen. Gemeinsam mit dem Team werde ich alles dafür tun, um den Klassenerhalt zu realisieren.“

Neben der Verpflichtung des deutschen Guards müssen die ART Giants künftig jedoch auf die Dienste von Dainius Zvinklys verzichten. Aus privaten Gründen einigten sich Verein und Spieler einvernehmlich auf eine vorzeitige Vertragsauflösung. Zvinklys wird Düsseldorf verlassen und sich einem Club in der 1. Regionalliga anschließen.

Tim Uhden (1. Vorsitzender): „Wir sind Dainius sehr dankbar für seine Zeit bei unserem Verein. Er hat sich immer in den Dienst der Mannschaft gestellt und hundert Prozent gegeben. Wir wünschen ihm beruflich und vor allem privat alles erdenklich Gute für die Zukunft.“

Dainius Zvinklys: „Ich möchte mich beim Verein und den Fans in Düsseldorf ganz herzlich bedanken. Ich hatte hier eine tolle Zeit und war gerne ein Teil des Clubs. Ich wünsche der Mannschaft für den Rest der Saison viel Erfolg.“

 

(ART Giants Düsseldorf)

Spieltag 15 ProB Nord Rückblick

Der 15. Spieltag der ProB Nord hatte viel zu bieten. Gleich zwei Spiele gingen in die Overtime. Schon am Freitag holten sich die Dresden Titans Zuhause gegen die BSW Sixers den 101:97 Sieg in der dreifachen Overtime. Am Samstag kam es dann in Schwelm zur doppelten Overtime, in der sich die VfL SparkassenStars Bochum durchsetzen konnten. Spannend bis zur letzten Sekunde war es auch beim Auswärtssieg des LOK BERNAU bei den Iserlohn Kangaroos.

10.01.2020 20:00 Uhr Dresden Titans – BSW Sixers 101:97

Es sollte ein ganz besonderer Freitagabend für die Dresden Titans und deren Fans in der heimischen Margon Arena werden. Denn zum 15. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga gastierten die BSW Sixers als designierter Derby-Gegner in der sächsischen Landeshauptstadt. Und das Ost-Derby wurde den Erwartungen vollends gerecht. Vor allem die Schlussphase war dramatisch und nicht arm an Highlights.

11.01.2020 19:00 Uhr Baskets Juniors Oldenburg – Itzehoe Eagles 85:80

„Wir haben unsere Chance gehabt – wir haben sie nicht genutzt.“ Deshalb fuhren Coach Patrick Elzie und sein Team mit einer Niederlage im Gepäck nach Hause. Bei den Baskets Juniors Oldenburg verloren die Itzehoe Eagles in der BARMER 2. Basketball Bundesliga mit 80:85 (26:23, 21:22, 12:17, 21:23). Eigentlich habe seine Mannschaft die Partie recht gut im Griff gehabt, stellte Elzie fest. Doch 20 Ballverluste und nur drei Treffer bei 20 Versuchen von der Drei-Punkte-Linie, „da wird es schwierig, wenn man in Oldenburg spielt“. Denn die Niedersachsen müssen hart kämpfen um einen Playoff-Platz, das sei zu sehen gewesen, so Elzie. Seine Mannschaft habe kämpferisch gut dagegen gehalten, „aber wir haben den Lohn selbst aus der Hand gegeben“.

11.01.2020 19:30 Uhr EN BASKETS Schwelm – VfL SparkassenStars Bochum 109:115

Was war das für ein Spiel? Wahnsinn! Das Derby in der ProB Nord zwischen den heimischen EN Baskets Schwelm und den VfL SparkassenStars Bochum hatte wahrhaftig das Prädikat Spitzenspiel verdient. Es trafen sich zwei Teams, die auf Augenhöhe agierten und sich kaum Spielraum gaben.

11.01.2020 19:30 Uhr Iserlohn Kangaroos – LOK BERNAU 84:86

Es war ein bis zur letzten Sekunde spannender Abend.
Doch leider endete mit einer Heimniederlage für die Iserlohn Kangaroos in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB das erste Heimspiel des neuen Jahres gegen den SSV Lok Bernau.

12.01.2020 17:00 Uhr SC Rist WedelART Giants Düsseldorf 80:66

Die Rister bleiben im neuen Jahr verlustpunktfrei. Am Sonntagnachmittag bezwangen sie die ART Giants Düsseldorf in der Steinberghalle mit 80:66. Die Düsseldorfer hatten am Vortag der Partie die Trennung von Trainer Jonas Jönke bekanntgegeben und mit Jamal Smith (US-amerikanisch-niederländischer Doppelbürger) einen Leistungsträger der vergangenen Saison zurückgeholt. Anstelle von Jönke wurde die Mannschaft in Wedel vom bisherigen Co-Trainer Abd Elhadi Saou betreut.

12.01.2020 17:00 Uhr WWU Baskets Münster – TKS 49ers 85:59

Zum Jahresauftakt am Berg Fidel haben sich die WWU Baskets keine Blöße gegeben: Mit 85:59 (41:28) siegte das Team von Philipp Kappenstein gegen die TKS 49ers. Rund 2.600 Zuschauer sahen den bisher höchsten Sieg der Saison und zudem ein ebenso individuell gelungenes Heimdebüt des neuen Aufbauspielers Jasper Günther. Nach dem 15. Spieltag belegt Münster Rang 6 der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB. Am kommenden Wochenende geht es zu den BSW Sixers nach Sandersdorf.

Spieltag 15 ProB Nord Vorschau

Der 15. Spieltag der ProB Nord beginnt heute um 20 Uhr, wenn die Dresden Titans die BSW Sixers empfangen. Am Samstag um 19 Uhr kommt es zur Partie der Baskets Juniors Oldenburg gegen die Itzehoe Eagles. Die an der Tabellenspitze stehenden EN BASKETS Schwelm kriegen die VfL SparkassenStars Bochum zum Derby zu Gast. Am Sonntag um 17 Uhr sind die ART Giants Düsseldorf beim SC Rist Wedel zu Gast.

10.01.2020 20:00 Uhr Dresden Titans – BSW Sixers

Diesen Freitag kommt es nach der Feiertagspause zum Wiedersehen der Dresden Titans mit ihren Fans. Vor heimischer Kulisse in der Margon Arena empfangen die „Elberiesen“ alte Bekannte. Derby-Rivale Sandersdorf reist nämlich zum 15. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga in die sächsische Landeshauptstadt und fordert die Titans erneut zum ostdeutschen Prestige-Duell. Dabei konnten die BSW Sixers neben dem Hinspiel (74:71) auch die vier vorangegangenen Auflagen des Derbys für sich entscheiden.

11.01.2020 19:00 Uhr Baskets Juniors Oldenburg – Itzehoe Eagles

Die Heimstärke der Baskets Juniors wird am Samstag (19 Uhr) in der OTB-Sporthalle Haarenufer erneut auf den Prüfstand gestellt. Dann ist mit den Itzehoe Eagles der Tabellenzweite und das Team der Stunde in der BARMER 2. Basketball Bundesliga zu Gast.

11.01.2020 19:30 Uhr EN BASKETS Schwelm – VfL SparkassenStars Bochum

Das Spiel gibt es im kostenlosen Livestream auf sportdeutschland.tv zusehen.

Die Vorstellung der EN Baskets Schwelm am vergangenen Wochenende gegen Wedel, die schließlich zu einer vermeidbaren Niederlage geführt hatte, wurde von den Coaches und dem Team analysiert. Alle waren sich einig: „Wir haben mit einer sehr schlechten Einstellung gespielt!“ Entsprechend intensiv wurden die Trainingseinheiten gestaltet, bei der alle mitgezogen haben, um sich akribisch auf die kommende Partie gegen die VfL SparkassenStars Bochum vorzubereiten.

11.01.2020 19:30 Uhr Iserlohn Kangaroos – LOK BERNAU

Nach dem gelungenen Jahresauftakt mit dem durchaus als Überraschung zu bewerteten 89:88-Sieg beim Tabellenzweiten BSW Sixers wollen die Kangaroos Iserlohn in der BARMER 2. Basketball Bundesliga jetzt den Reset-Knopf drücken und 2020 neu durchstarten. „Das haben sich Mannschaft und Trainer fest vorgenommen“, versichert Manager Michael Dahmen. Der Sieg in Sachsen-Anhalt sei sehr wichtig und mit Blick auf die Playoffs zwingend notwendig gewesen.

12.01.2020 17:00 Uhr SC Rist WedelART Giants Düsseldorf

Der SC Rist Wedel überträgt das Spiel im kostenpflichtigen Livestream auf solidsport.com.

Benka Barloschky warnt. Vor dem ersten Heimspiel des Jahres gegen die ART Giants Düsseldorf (Sonntag, 12. Januar, 17:00 Uhr, Steinberghalle) will er möglichen Leichtsinn im Keim ersticken. Dass man die Rheinländer Anfang Dezember deutlich bezwang, habe natürlich längst keinen Einfluss mehr, betont er. „Trainer haben da immer ein mulmiges Gefühl, weil das die Gefahr birgt, das nächste Spiel auf die leichte Schulter zu nehmen. Wir haben Super-Erinnerungen an das Hinspiel, dürfen uns aber darauf nicht verlassen. Es wird ein ganz anderes Spiel“, verdeutlicht Barloschky.

12.01.2020 17:00 Uhr WWU Baskets Münster – TKS 49ers

Die WWU Baskets Münster empfangen nach ihrer Niederlage in der letzten Woche die TKS 49ers. Für beide Teams gab es zuletzt mehrere Niederlagen in Folge (Münster: 2, 49ers: 4).