Beiträge

Auf dem Sprung: Jens Großmann steht vor seiner dritten ProA-Saison im Trikot der Uni Baskets Paderborn

Paderborn, 11. Juni 2021 – Jens Großmann ist der zweite Spieler im Kader der kommenden ProA-Saison 2021/22, den die Uni Baskets Paderborn bekanntgeben: Der junge Small Forward wird für die Ostwestfalen seine dritte Spielzeit in der Barmer 2. Basketballbundesliga absolvieren.

Großmann kam 2019 von der Internationalen Basketball Akademie München als vielversprechendes Talent nach Paderborn. Mit einer tollen Einstandssaison überzeugte er direkt Trainer, Fans und Mitspieler, auch eine zwischenzeitliche Verletzung konnte ihn nicht aus dem Tritt bringen. In der vergangenen Spielzeit setzte sich seine positive Entwicklung fort: Der 21jährige überzeugte in vielen Partien und hat sich mit über 20 Minuten durchschnittlicher Spielzeit pro Match einen festen Platz im Baskets-Kader erarbeitet – bei im Schnitt 5,2 Punkten und 2,3 Rebounds pro Partie. Auch an seiner Physis hat der „Big Man“ gearbeitet und seit seiner Ankunft bei den Ostwestfalen ordentlich Muskelmasse zugelegt: Mit 98 Kilogramm und 2,04 Körpergröße besitzt er mittlerweile ideale Voraussetzungen für seine agile Flügelposition, auf der er sich richtig wohl fühlt.

Für Baskets-Headcoach Steven Esterkamp zählt Jens Großmann zu den verlässlichen Konstanten im Team, auch in der kommenden Saison: „Ich bin sehr beeindruckt von der Entwicklung, die Jens in den vergangenen beiden Spielzeiten gezeigt hat. Er wird über den Sommer weiter hart an sich und seinen Stärken arbeiten und ich bin wirklich gespannt, seine bisherigen schnellen Fortschritte eine weitere Saison beobachten zu können. Jens hat sich in den vergangenen beiden Jahren zu einem Spieler entwickelt, auf den wir im Kader nicht mehr verzichten wollen.“

Geschäftsführer Dominik Meyer fühlt sich durch die Entwicklung Großmanns in seiner Entscheidung bestätigt, den jungen Physikstudenten vor zwei Jahren nach Paderborn gelotst zu haben: „Jens ist einfach ein toller Spieler und – nicht zu vergessen – auch menschlich ein großartiger Typ mit einem einwandfreien Charakter. Wir freuen uns einfach, dass er vor zwei Jahren den Weg zu uns gefunden und bisher eine solche richtig gute Entwicklung hingelegt hat, trotz seiner Verletzung in der ersten Saison. Er geht jetzt in seine dritte Spielzeit hier bei den Baskets und tut alles dafür, kontinuierlich in allen Bereichen besser zu werden. Jens wird von Jahr zu Jahr stärker und füllt seine Rolle immer besser aus. Deswegen bin nicht nur ich froh, ihn in unserem Kader zu sehen und ich hoffe zugleich, dass er noch lange hierbleibt. Wir freuen uns auf das nächste Jahr mit ihm!“

Jens Großmann selbst geht mit hoher Motivation in die neue Saison. „Ich freue mich sehr auf die kommende Saison und bin absolut gespannt, welches schlagkräftige Team die Verantwortlichen um Coach Steven Esterkamp zusammenstellen werden. Für mich persönlich gelten die folgenden Ziele: Ich möchte meine bisher beste Saison für Paderborn spielen und mich kontinuierlich und fokussiert weiterentwickeln. Gemeinsam im Team wollen wir ebenfalls einen Schritt nach vorn machen und wieder um die Playoffs kämpfen. Das werden wir mit den Qualitäten, die uns schon in den vergangenen beiden Jahren ausgezeichnet haben, auch schaffen: Einsatz, Spielfreude und eine ganz eigene Spielphilosophie, die der Coach uns vorgibt.“ Eine Sache wünscht sich das Nachwuchstalent zum Abschluss dann noch ganz besonders: „Es wäre großartig, wieder vor unseren tollen Fans in der Maspernhalle spielen zu können. Diese ganz spezielle Atmosphäre hier fehlt einfach so sehr – nicht nur bei uns, auch in den anderen Hallen bei den Auswärtsspielen!“

Quelle | Foto: Uni Basktes Paderborn

Das nächste deutsche Nachwuchstalent kommt nach Paderborn: Jens Großmann wechselt zu den UNI BASKETS

Verstärkung mit Perspektive: Die UNI BASKETS haben sich das nächste deutsche Talent für ihren Kader gesichert. Mit Jens Großmann wechselt ein bekannter Nachwuchsspieler zu den Ostwestfalen. Der 19jährige Small Forward kommt von der Internationalen Basketball Akademie München und unterzeichnete in Paderborn einen langfristigen Vertrag.

 Jens Großmann machte sich als vielversprechendes Talent bereits in der JBBL einen Namen, unter anderem im Kader der Piraten Hamburg, dem Jugendbundesligateam der Hamburg Towers. 2018 wechselte der „Big Man“ (2,04 Körpergröße, 94 Kilogramm Gewicht) nach München an die Internationale Basketball Akademie und legte dort in der vergangenen Saison im Schnitt gute 9,3 Punkte und 4,1 Rebounds pro Spiel auf.

Paderborns Headcoach Steven Esterkamp traut dem jungen Basketballcrack einiges zu:

„Jens ist ein junger, sehr talentierter, großer Spieler, der speziell von draußen eine tolle Trefferquote aufzuweisen hat. Ich bin glücklich,dass wir ihn nun hier bei uns haben, mit ihm arbeiten und sein Talent weiterentwickeln können, so dass er zu einem richtig guten Profi heranreifen wird. Der Transfer ist ein gutes Signal dafür, dass Paderborn als Basketballstandort auch und gerade für junge, hungrige Nachwuchsleute immer attraktiver wird. Der Junge wird uns noch viel Spaß machen!“

BASKETS-Geschäftsführer Dominik Meyer ist froh, dass Großmann sich für das Engagement in Paderborn entschieden hat: „Um ehrlich zu sein, hätten wir Jens bereits im vergangenen Jahr gern als NBBL-Spieler verpflichtet. Ich bin überzeugt, dass er Finn Fleute gut ersetzen kann und glaube daher, dass wir nun auf den deutschen Positionen sehr gut aufgestellt sind. Jens wird sich bei uns gut weiterentwickeln und ist deshalb perspektivisch eine klasse Verstärkung für unseren Kader.“

BASKETS-Sportdirektor Uli Naechster freut sich über den gelungenen Transfer: „Jens ist ein toller Nachwuchsspieler, den nicht nur wir auf dem Schirm hatten. Seine Verpflichtung ist nicht zuletzt durch unsere starke Partnerschaft mit der Universität Paderborn zustande gekommen. Wir sind froh, dass er hier die Möglichkeit bekommt, sein Studium zu beginnen und sich gleichzeitig als Basketballer weiterzuentwickeln.“

Großmann selbst zeigt sich sehr gespannt auf seine neue Station: „Ich freue mich sehr auf Paderborn! Es wird viel Neues auf mich zukommen und ich werde viele positive Erfahrungen machen, da bin ich mir sicher. Als ich Coach Steven und das Team getroffen habe, hatte ich sofort ein gutes Gefühl. Wir haben hier tolle Spieler und ein Umfeld mit großartigen Fans an einem absoluten Basketballtraditionsstandort – nichts steht einer Supersaison im Weg!“

 

(UNI BASKETS Paderborn)