Will Barnes vervollständigt den Youngstars-Kader

Zwei Tage vor dem Familienduell gegen ratiopharm ulm haben die Weißenhorn Youngstars ihren Kader vervollständigt. In Will Barnes hat der ProB-Ligist einen erfahrenen US-Amerikaner für sich gewinnen können, der von Position eins aus für Stabilität im jungen Weißenhorner Kader sorgen soll. „Will soll bei uns das Tempo kontrollieren und uns da helfen, wo es die Situation erfordert“, erläutert der Sportliche Leiter Artur Kolodziejski.

Dass der 27-Jährige über genug Erfahrung verfügt, um das Youngstars-Spiel zu leiten, hat er zuletzt bei den Hamburg Towers und den Finke Baskets Paderborn in der Zweiten Basketball Bundesliga ProA unter Beweis gestellt. „Ich bin glücklich, dass wir in Will einen Guard mit viel Erfahrung gefunden haben, der dazu auch noch weiß, wie es in Deutschland funktioniert“, sagt Youngstars Head Coach Danny Jansson über seinen neuen Point Guard, der aber auch auf der Position zwei einsetzbar ist.

Nach der beendeten College-Karriere an der Lee University entwickelte sich Barnes in seiner ersten Saison (2013/14) in Deutschland bei den Finke Baskets zum drittbesten Scorer der ProA (18,8 Punkte) – in der Hansestadt wusste er vergangene Saison daran anzuknüpfen und überzeugte mit einem Allround-Programm (13,8 Punkte, 3,1 Rebounds, 2,5 Assists, 1,2 Steals). „Will hatte zwei tolle Jahre in der ProA hingelegt. In Hamburg hat er sich zuletzt in der Defensive weiterentwickelt. Überhaupt hatten die Towers nur Positives von Will zu berichten“, so Artur Kolodziejski.

Will Barnes in Zahlen & Fakten
Geburtsdatum: 02.05.1988
Nationalität: USA
Größe/Gewicht: 1,85 m / 86 kg
Position: Guard

Bisherige Stationen: Hamburg Towers (ProA, 2014-2015), Finke Baskets Paderborn (ProA, 2013-2014), Lee University (College, 2012-2013), Tennessee Tech University (NCAA, 2006-2010)

Stats 2014/15: 13,8 Punkte / 50,3 % 2er, 28,8% 3er, 77,1% FT / 3,1 Rebounds / 2,5 Assists

Kai Schlüter ist wieder zurück

Zurück an alter Wirkungsstätte: Kai Schlüter trägt ab sofort wieder das Trikot der ratiopharm akademie und der Weißenhorn Youngstars. „Es ist toll, dass wir Kai als erfahrenen und vorbildlichen Spieler überzeugen konnten, zu uns zurückzukehren. Er hat absolut das Level, in der ProB auszuhelfen und ist ein wichtiger Baustein in unserem Regionalliga-Team“, sagt Kolodziejski. Schlüter war 2012 nach vier Jahren im ratiopharm-Dress (NBBL/U18/Regionalliga) studienbedingt in den hohen Norden gewechselt und hatte parallel beim ProB-Ligisten SC Rist Wedel seine nächsten Schritte als Basketballer getan. Nun ist der mittlerweile 22-Jährige in seine alte Heimat zurück gekehrt, um an der Hochschule Ulm Energiewirtschaft zu studieren. Und, um nach einer Saison bei ProB-Aufsteiger Oberelchingen wieder beim alten Verein aktiv zu sein. „Es ist ein gutes Gefühl nach 3 Jahren hierher zurück zu kehren. Einige der Jungs kenne ich noch von früher, als ich sie selbst als Co-Trainer betreut habe“, erinnert sich Kai Schlüter zurück. Jetzt nimmt sich der Student vor, nach einem Jahr mit wenigen Spielanteilen, „wieder richtig viel zu spielen“: „Ich mag die Ulmer Struktur, die es mir ermöglicht, in der Regionalliga und in der ProB zu spielen.“

Youngstars vs. ratiopharm ulm: Am Mittwoch in der Dreifachturnhalle!

Die erste Gelegenheit, Will Barnes, Kai Schlüter und die Youngstars in Aktion zu erleben, ergibt sich am Mittwoch, wenn Weißenhorn im ersten Spiel der Preseason ratiopharm ulm in der Dreifachturnhalle empfängt. Tipoff ist um 19.30 Uhr, Tickets aller Kategorien (Courtside bis Stehplatz) gibt es noch an der Abendkasse (ab 17.30 Uhr geöffnet).

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. ccn2785xdnwdc5bwedsj4wsndb

    […]The data talked about inside the write-up are several of the most effective readily available […]

Kommentare sind deaktiviert.