Spieltag 11 ProA Rückblick

Der elfte Spieltag der 2. BARMER Basketball Bundesliga ist vorbei und hatte ein paar Überraschungen dabei. Am Samstag konnten sich die Tigers Tübingen Zuhause gegen die Eisbären Bremerhaven durchsetzten. Die NINERS konnten die Niederlage der Eisbären ausnutzen und sich mit ihrem Sieg über die Uni Baskets Paderborn an der Tabellenspitze leicht absetzten. Am Sonntag holten die VfL Kirchheim Knights den Auswärtssieg bei den vor dem Spiel favorisierten MLP Academics Heidelberg.

16.11.2019 19:00 Uhr Science City Jena – Bayer Giants Leverkusen 95:68

Einen fast perfekten Abend erwischte Science City Jena am 11. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga gegen die Bayer Giants aus Leverkusen. Die Ostthüringer bezwangen am Samstagabend die Gäste vom Rhein nach 40 dominanten Minuten am Ende deutlich mit 95:68, präsentierten sich vor 1878 Zuschauern in der Sparkassen-Arena enorm spielfreudig und treffsicher.

16.11.2019 19:00 Uhr NINERS ChemnitzUni Baskets Paderborn 102:68

Die NINERS Chemnitz bleiben auf beeindruckende Weise in der Erfolgsspur. Am Samstagabend fegte der
Tabellenführer die Uni Baskets Paderborn mit 102:68 (54:40) vom Parkett und feierte so den achten Sieg in
Folge. Zugleich war es das dritte Spiel hintereinander, in dem Sachsens beste Korbjäger die magische 100-
Punkte-Marke durchbrachen. Zur Krönung eines perfekten Abends strömten 3.503 Zuschauer in die Messe
Chemnitz – ein neuer Saisonbestwert in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA.

16.11.2019 19:30 Uhr Artland Dragonswiha Panthers Schwenningen 86:84

Nach dem Last-Minute-Sieg gegen Schalke machen es die Artland Dragons auch gegen die wiha Panthers Schwenningen spannend – wieder mit dem besseren Ende für die Quakenbrücker. Mit 86:84 (41:47) gewinnt das Team von Drachen-Headcoach Florian Hartenstein am 11. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA gegen den Aufsteiger aus Baden-Württemberg und feiert so den zweiten Sieg in Serie. Beim insgesamt dritten Erfolg der Saison war Malik Dunbar mit 28 Punkten Topscorer seiner Mannschaft, unterstützt wurde er vor allem von den Routiniers Robert Oehle und Chase Griffin.

16.11.2019 19:30 Uhr Nürnberg Falcons BCRÖMERSTROM Gladiators Trier 91:79

Die Nürnberg Falcons bleiben in der BAMRER 2. Basketball Bundesliga zu Hause eine Macht. Gegen die RÖMERSTROM Gladiators Trier drehten sie nach der Pause das Spiel und gewannen vor 875 Zuschauern am Ende verdient 91:79 (36:40). Mit acht Siegen aus zehn Spielen bleiben die Mittelfranken in der Spitzengruppe der ProA und empfangen am kommenden Wochenende die Eisbären Bremerhaven am Airport.

16.11.2019 20:00 Uhr Tigers TübingenEisbären Bremerhaven 76:72

Die Tigers Tübingen sind zurück in der Erfolgsspur! Vor 2600 Zuschauern feierten die Raubkatzen am 11. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga mit 76:72 gegen die Eisbären Bremerhaven den sechsten Saisonsieg. Dabei war Diante Baldwin mit 23 Zählern bester Akteur auf dem Parkett. Mit Besnik Bekteshi (11), Marvin Smith (10), und Kris Davis (10) konnten drei weitere Akteure des Gastgebers zweistellig punkten. Bei den Gästen war Adrian Brautlauch (19) bester Punktesammler. Für die Gäste war es im elften Saisonspiel erst die zweite Niederlage.

17.11.2019 16:00 Uhr ROSTOCK SEAWOLVES – TEAM EHINGEN URSPRING 80:85

Nach zwei Siegen in Folge mussten die ROSTOCK SEAWOLVES eine bittere Heimniederlage einstecken. Vor 2.837 Zuschauern in der StadtHalle Rostock gaben die Wölfe einen 17-Punkte-Vorsprung (74:57, 33. Min) noch aus der Hand und mussten sich mit 80:85 dem TEAM EHINGEN URSPRING geschlagen geben. Mauricio Marin (17 Punkte) und Kalidou Diouf (20) punkteten zweistellig für die Rostocker. Die SEAWOLVES stehen nach dem 11. Spieltag auf dem 15. Tabellenplatz der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA.

17.11.2019 17:00 Uhr MLP Academics Heidelberg – VfL Kirchheim Knights 69:80

Die MLP Academics Heidelberg verlieren am 11. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga mit 69-80 gegen die Kirchheim Knights. Die als Außenseiter in die Partie gestarteten Knights, zeigten keinerlei Anlaufschwierigkeiten in die Partie gegen die MLP Academics. Vor allem offensiv versuchte Kirchheim durch schnelle Ballrotationen, Unruhe in der Hintermannschaft Heidelbergs zu entwickeln.

17.11.2019 18:00 Uhr FC Schalke 04 Basketball – Phoenix Hagen 79:76

Das NRW-Derby zwischen Phoenix Hagen und dem FC Schalke 04 Basketball am 11. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA lieferte die erwartete Spannung und einen knappen Spielverlauf, am Ende stand aber wieder eine Niederlage für Phoenix auf dem Block. Die Feuervögel verlieren 76:79 (41:44) und bleiben mit zwei Siegen und 9 Niederlagen auf dem letzten Tabellenplatz.

PS Karlsruhe LIONS spielfrei