Beiträge

Engagement wird fortgesetzt: Sparkasse Hanau bleibt Premium Partner

Seit Jahren setzen die EBBECKE WHITE WINGS Hanau auf ein großes Netzwerk starker Partner. Viele Unterstützer sind dabei schon seit vielen Jahren Teil der White-Wings-Familie. Dazu zählt auch die Sparkasse Hanau, die auch für die Saison 2020/21 wieder ihre Unterstützung zugesagt hat. „Wir freuen uns, dass die Sparkasse Hanau mit ihrer Unterstützung zur Stärkung der Marke der White Wings beitragen kann. Es ist eine Partnerschaft, die über Jahre hinweg gewachsen ist“, so der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse, Dr. Ingo Wiedemeier. „Wir sind stolz, mit unserem Engagement die Mannschaft mit prägen zu können. Daher werden wir auch in der kommenden Saison die White Wings begleiten.“

Somit konnten die Hanauer Basketballer erneut einen Big Player der Region an sich binden. Die Zusammenarbeit mit dem starken regionalen Partner hat Tradition und ist für die Fans beim Betreten der Halle sofort sichtbar. So ziert der Mittelkreis des Spielfelds und auch die Rückseite der Trikothose das Branding der Sparkasse Hanau.

Auf Basis einer gelebten Partnerschaft verwaltet die Mehrzahl der Spieler und Coaches der White Wings ihre Finanzen über ein Konto der Sparkasse. Der Premium Partner wiederum ist nicht nur durch ein Sponsoring vertreten: Ein großer Teil der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Sparkasse Hanau kommt zu vielen Heimspielen in der Main-Kinzig-Halle und feuert das Team an. Und auch die Fans der EBBECKE WHITE WINGS Hanau profitieren von dieser Kooperation: So erhalten alle Inhaber einer Grimmcard einen Euro Rabatt auf Tagestickets sämtlicher Heimspiele.

Geschäftsführer Sebastian Lübeck dazu: “Wir sind der Sparkasse und allen voran Herrn Dr. Wiedemeier und seinem Team sehr dankbar, dass sie sich weiterhin klar zu den White Wings bekennen. Als einer der ersten Partner hat die Sparkasse Hanau signalisiert, uns auch in der kommenden Saison zu unterstützen und an unserer Seite stehen zu wollen. Das ist in der aktuellen Zeit alles andere als selbstverständlich.“

Quelle: EBBECKE WHITE WINGS Hanau

Identifikationsfigur bleibt für mindestens eine weitere Saison: Josef Eichler verlängert Vertrag in Hanau

Zum jetzigen Zeitpunkt ist für sämtliche Clubs der BARMER 2. Basketball Bundesliga noch unklar, wann die Saison 2020/21 beginnen wird. Trotz einer gewissen Unsicherheit für Clubs und Spieler konnten die EBBECKE WHITE WINGS Hanau einen immens wichtigen Spieler erneut unter Vertrag nehmen: Josef Eichler, seit Jahren Leistungsträger und eine absolute Identifikationsfigur für Fans, Stadt und Team gleichermaßen, hat auch für die kommende Spielzeit erneut unterschrieben.
Bereits seit der Saison 2014/15 steht Eichler ununterbrochen im Aufgebot der White Wings. Der dienstälteste Spieler hat sowohl den glorreichen Aufstieg in die ProA im Jahr 2015 als auch den Einzug in die Playoffs in der Saison 2017/18 entscheidend mitgestaltet. Trotz des schmerzhaften Abstiegs in die ProB blieb Eichler dem Team treu und sieht Hanau mittlerweile als seine zweite Heimat an.

Besonders in der vergangenen Spielzeit entwickelte sich Eichler als Teil des Mannschaftskapitän-Duos zu einem der wichtigsten Spieler und konnte dank seiner starken Präsenz unter dem Korb sowohl offensiv wie auch defensiv immer wieder Akzente setzen. Mit 13,5 Punkten pro Spiel war er der drittbeste Scorer der Mannschaft mit einer Trefferquote von 57,5 Prozent aus kurzer Distanz. Zudem holte er pro Spiel 5,3 Rebounds.

Geschäftsführer Sebastian Lübeck zur Verpflichtung: “Wir sind froh, mit Josef einen wichtigen Anker für das Team der kommenden Saison weiterhin in Hanau begrüßen zu können. Mit seiner ruhigen, aber beeindruckenden Ausstrahlung und Präsenz wird er das zukünftige junge Team nach vorne bringen und seine Erfahrung im Training und Spiel weitergeben können. Er hatte andere Angebote vorliegen, hat sich aber bewusst für einen Verbleib in Hanau entschieden.“

A. Ebbecke Verfahrenstechnik AG verlängert Engagement bei den White Wings

Nachdem die EBBECKE WHITE WINGS Hanau die Lizenz für die BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB beantragt haben, gibt es nun die ersten positiven Nachrichten zu verkünden: Axel Ebbecke, Hauptgesellschafter und Namensgeber der Ebbecke White Wings, hat sein Engagement verlängert. Entsprechend wird die Mannschaft auch in der kommenden Saison wieder mit dem „e“ der A. Ebbecke Verfahrenstechnik AG auf der Trikotbrust beflügelt. Zusätzlich wird er auch mit seinem neuesten Produkt, dem Sandreinigungsspezialisten „Der Sandfuchs“, als neuer Werbepartner das Team unterstützen.

Basketballfans aus Hanau kennen Ebbecke vor allem für die unter dem White-Wings-Label herausgebrachten Sport-Supplemente. Die A. Ebbecke Verfahrenstechnik AG ist führender technischer Dienstleister im Bereich der Lohnverarbeitung für namhafte internationale Konzerne aus den Bereichen Lebensmittel, Kosmetik, Pharma, Animal Nutrition und Health sowie Chemicals und Personal Care.

Das neue Produkt „Der Sandfuchs“ ist eine innovative Neuentwicklung aus dem Hause Ebbecke als Sand-Reinigungssystem für Spielplätze, Beach-Volleyballfelder, Reit- und Sportböden. So können mit einem besonders feinen Sieb von nur 4 mm auch kleinste Glassplitter, Tierkot oder auch Metalle u.a. als einziges System vollständig entfernt werden.

Axel Ebbecke: “Als ein regional verpflichteter Unternehmer, der seinen Betrieb im Gründer- und Technologiezentrum in Hanau gegründet hat, freut es mich besonders, dem einzigen Profi-Club in der Region Hanau und Main-Kinzig langfristig zu unterstützen und damit die Region zu einem Zentrum des Basketballsports werden zu lassen. Wir hoffen, dass wir gemeinsam mit der Stadt Hanau die White Wings gemeinsam fortentwickeln können. Hierfür erforderlich ist längerfristig für die nächsthöheren Ligen eine größere Halle, eine große Begeisterung in der Bevölkerung, ein deutlich wachsender Fanclub Dunking-Swans Hanau e.V. sowie eine breite Unterstützung der Unternehmen in der Region. Gemeinsam werden wir fortlaufend hieran arbeiten, die White Wings zu einem wichtigen Aushängeschild in der gesamten Bundesrepublik für die Region zu machen.

Geschäftsführer Marcus Stützer begrüßt das starke Signal für den Sport. Der Dank der White Wings gilt allen Zuschauern und Fans, freiwilligen Helfern, den Gesellschaftern, der Stadt Hanau und unseren regionalen und überregionalen Partnern aus der Wirtschaft. Eine Aufzählung aller Partner mit Verlinkung findet sich unter www.whitewings.de .

Kommentar Sebastian Lübeck: “Mit der Zusage unseres Namenssponsors sowie weiteren Premium-Partner konnten wir in den vergangenen Wochen den Grundstein für die kommende Saison legen. Auch wenn wie bereits bekannt, einiges noch unklar ist in Bezug auf die kommende Saison, so gehen wir mit vollem Elan an die weitere Saisonvorbereitung. Im Fokus stehen aktuell Themen wie Kaderplanung, Besetzung der Trainerstelle aber auch die Suche und Gespräche mit zukünftigen Partnern. In den kommenden Tagen und Wochen werden wir sowohl im wirtschaftlichen als auch sportlichen Bereich weitere Mitteilungen kommunizieren.“

Quelle: Ebbecke White Wings Hanau

Aktuelle Situation der EBBECKE WHITE WINGS Hanau

Am gestrigen Montag, den 01.06.2020, hat die Geschäftsführung der Ebbecke White Wings fristgerecht die einzureichenden Unterlagen für eine weitere ProB Saison per Mail in Richtung Köln an die Ligazentrale geschickt. Der Antrag beinhaltet die Bewerbung ausschließlich für die ProB. Nach internen Sitzungen hat man einstimmig entschieden, den vor der letzten Saison eingeschlagenen Weg der Konsolidierung fortzusetzen und keine finanziellen Abenteuer zu wagen. Als Gesamttabellensechster der ProB hätte es unter Umständen eine Nachrückmöglichkeit gegeben, sofern die besser platzierten Teams auf einen Aufstieg nach Lizenzerteilung verzichtet hätten. Dazu Sebastian Lübeck: “Wir haben in dieser Saison den ersten Schritt in die richtige Richtung gemacht. Diesen Weg wollen wir weiter bestreiten. Bedingt durch das abrupte Ende der letzten Saison sowie die erschwerte Budgetaufstellung aufgrund der Corona-Pandemie macht es keinen Sinn, sich mit Dingen zu beschäftigen, die nicht realistisch sind. Wir tun gut daran, unsere Ideen und Planungen weiter umzusetzen.

Nachdem der Grundetat nun steht, geht es im nächsten Schritt darum, alte und neue Partner für die White Wings zu begeistern. Hier sind wir auf verschiedenen Pfaden unterwegs. Zum einen arbeitet Michael Graf intensiv an der Gewinnung von neuen Partnern, zum anderen sprechen wir bereits seit längerer Zeit mit den langjährigen und treuen Partnern aus dem Netzwerk. Klar ist aber auch, dass ein Signal seitens der Stadt Hanau kommen muss. Wir brauchen die Unterstützung sowohl aus der
Wirtschaft, aber auch von Seiten der Stadt.“

Der derzeitige Kader umfasst lediglich Kapitän Till-Joscha Jönke und Guard Felix Hecker. Beide besitzen noch einen Vertrag für die kommende Spielzeit 2020/2021. Gespräche mit potenziellen Trainern und Spielern laufen bereits. Erschwert werden diese Gespräche zum einen durch den erwähnten reduzierten Etat, zum anderen aber auch durch dieUngewissheit, wann die Saison starten kann und ob Zuschauer
dabei erlaubt sind. Sebastian Lübeck: “Ich bin der Meinung, dass wir den Start der Saison um einige Wochen nach hinten schieben sollten, um allen Teams Klarheit in der Planung zu verschaffen. Die aktuellen Entwicklungen sind ja zum Glück positiv, sodass ein verspäteter Saisonstart bei gleichbleibender positiven Corona Entwicklung die Chancen erhöhen, unter Einhaltung von bestimmten Auflagen die Spiele mit Zuschauern zu bestreiten. Ein Spiel ohne Zuschauer ist für uns nur schwer vorstellbar. Die Liga macht hier aber einen sehr guten Job und die Teams sind in regelmäßigen Austausch und werden demnächst die weiteren Schritte besprechen und verabschieden.“ Wann der Trainingsstart wieder anläuft ist derzeit aber noch nicht absehbar. Derzeit sind die Hygieneauflagen einfach zu umfangreich. Dazu befindet man sich derzeit sowieso in der Saisonpause. Für einen regulären Start in die Saisonvorbereitung im August erarbeitet man derzeit auf Basis der Vorgaben ein entsprechendes Konzept, dass dem zukünftigen Trainer und seinem Team einen reibungslosen Saisonstart ermöglichen soll.

Quelle: Ebbecke White Wings Hanau

Spielleitung: Das Spiel der ProB Süd Hanau vs. Würzburg wurde verschoben

Das Spiel der EBBECKE WHITE WINGS Hanau gegen die TG s.Oliver Würzburg findet am Samstag nicht statt. 
Das ProB Spiel EBBECKE WHITE WINGS Hanau gegen TG s.Oliver Würzburg (ursprgl. am 16.11.2019) wurde kurzfristig durch die Spielleitung verlegt. Die betroffenen Bundesligisten aus Hanau und Würzburg haben sich auf einen Nachholtermin für die abgesagte Partie am 27.11.2019 um 20:00 Uhr in der Main-Kinzig-Halle in Hanau geeinigt.

 

Spielleitung: Spielsperre und Geldstrafe für F. Krämer (Giessen)

Spielsperre und Geldstrafe für Filip Krämer (Depant GIESSEN 46ers Rackelos)
Im ProB Spiel Depant GIESSEN 46ers Rackelos gegen EBBECKE WHITE WINGS Hanau (26.10.2019) wurde der Spieler F. Krämer in der 39. Spielminute von den Schiedsrichtern disqualifiziert. Nach Auswertung des Schiedsrichterberichts, der Stellungnahmen des Spielers sowie der Spielaufzeichnung, kommt die Spielleitung zu dem Ergebnis, dass der Spieler Krämer eine minderschwere Tätlichkeit begangen hat. Er wird für die Dauer von einem Pflichtspiel gesperrt und gegen ihn wird eine geringe Geldstrafe verhängt.

 

Spielleitung: Spielsperre und Geldstrafe für T. Jönke (Hanau) und J. Geist (Trier)

Spielsperre und Geldstrafe für Till-Joscha Jönke (EBBECKE WHITE WINGS Hanau)
Im ProB Spiel BBC Coburg gegen EBBECKE WHITE WINGS Hanau (29.09.2019) wurde der Spieler T. Jönke in der 32. Spielminute von den Schiedsrichtern disqualifiziert. Nach Auswertung des Schiedsrichterberichts, der Stellungnahmen der beteiligten Spieler sowie der Spielaufzeichnung, kommt die Spielleitung zu dem Ergebnis, dass der Spieler Jönke eine grobe Unsportlichkeit begangen hat. Er wird für die Dauer von einem Pflichtspiel gesperrt und gegen ihn wird eine geringe Geldstrafe verhängt.

Geldstrafe für Jordan Geist (RÖMERSTROM Gladiators Trier)
Im ProA Spiel VfL Kirchheim Knights gegen RÖMERSTROM Gladiators Trier (28.09.2019) wurde der Spieler J. Geist in der 30. Spielminute von den Schiedsrichtern disqualifiziert. Nach Sichtung der Unterlagen kommt die Spielleitung zu dem Ergebnis, dass der Spieler Geist gegen die Sportdisziplin verstoßen hat, indem er sich unsportlich verhalten hat. Er wird gemäß den geänderten Statuten der BARMER 2. Basketball Bundesliga nicht für ein Pflichtspiel gesperrt , sondern mit einer angemessenen Geldstrafe belegt.

 

Welcome from Australia!

Der neue Forward der White Wings hatte eine lange Anreise, ehe er das erste Mal deutschen bzw. europäischen Boden betrat. Von Australien über China nach Deutschland, insgesamt knapp 27 Stunden war der 24jährige Ryan Beisty unterwegs! Trotzdem wirkte er am Samstagmorgen um 6 Uhr am Frankfurter Flughafen fit und glücklich, dass das Abenteuer ProB nun endlich losgehen kann.

Der knapp 2m große Forward, der auch einen britischen Pass besitzt und somit als EU-Spieler zählt, ist sonst im Südosten Australiens in Newcastle zuhause, hat noch eine Schwester und verbringt seine Zeit ansonsten gerne mit Schwimmen und Musik hören. Beisty verbrachte die letzte Saison bei den Sandringham Sabres in der 2. australischen Liga. Davor war er 4 Jahre in den USA beim Division 2 College der Regis University in Denver aktiv. Dort legte er in 4 Jahren durchschnittlich knapp 8 Punkte und 6 Rebounds auf. Dazu beeindruckte er mit einer sehr starken 3er Quote von über 38%.

Der vielseitige Beisty überzeugte Coach Cote anhand von Videos und persönlichen Gesprächen und wird die Forward-Rotation in der kommenden Saison verstärken. Coach Cote dazu:

“Ryan arbeitet sehr hart an sich. Als Power Forward hat er seine Stärken in der Verteidigung und beim Rebound. Dennoch verfügt er für seine Position über einen exzellenten Dreipunktewurf. Er passt von seiner Mentalität und Arbeitseinstellung perfekt zu unserem Team in dieser Saison. Wir sind sehr froh, dass Ryan sich für uns entschieden hat.“

 

(EBBECKE WHITE WINGS Hanau)

Neuer Spieler bei den EBBECKE WHITE WINGS Hanau

Guard Justin Hedley schließt sich den EBBECKE White Wings an

Ein weiterer Spieler hat unterschrieben! Mit dem 1,91m großen Guard wechselt der nächste junge deutsche Spieler in die Gebrüder-Grimm-Stadt. Der in München geborene Hedley, der zusätzlich auch die britische Staatsangehörigkeit besitzt, verstärkt die Guard-Rotation von Coach Simon Cote. Zuletzt war der 23-jährige für den MTSV Schwabing in der Regionalliga Südost aktiv, wo er in knapp 30 Minuten 13 Punkte, starke 5 Rebounds und 3 Assists im Schnitt auflegte.

Wenn er nicht gerade in der Trainingshalle oder auf dem Court steht, fokussiert sich das Leben seit einiger Zeit auf den Familiennachwuchs. Seit 16 Monaten bestimmt sein Sohn große Teile des Tages. Die meiste Zeit verbringen die drei auf Spielplätzen und an der frischen Luft. Das wird sich auch in Hanau nicht ändern. Coach Simon Cote zur Verpflichtung:

“Justin ist noch jung, hat aber bereits einiges an Erfahrung sammeln können. Unter anderem bekam er in Kirchheim 2 Jahre lang regelmäßige Spielzeit in der ProA. Seine Schnelligkeit und sein Abschluss in Brettnähe gehören zu seinen absoluten Stärken. Er wird unsere Guard-Rotation auf jeden Fall stärken. Wir freuen uns, mit ihm einen weiteren Baustein für eine erfolgreiche Saison dem Team hinzufügen zu können.“

Derzeit umfasst der Kader folgende Spieler: Till Jönke, Justin Hedley, Felix Hecker, Jonas Niedermanner, Benedikt Nikolay und Josef Eichler.

 

(EBBECKE WHITE WINGS Hanau)

Jonas Niedermanner verstärkt den Frontcourt der EBBECKE White Wings

Der 23-jährige Forward verstärkt die Gebrüder-Grimm-Städter in der kommenden ProB-Saison.

Der gebürtige Hallenser absolvierte die letzten drei Jahre seiner Profikarriere beim Bundesligisten syntainics-mbc sowie bei deren Kooperationspartner BSW Sixers. Für das Team aus der ProB-Nord stand Niedermanner in der vergangenen Saison im Schnitt 28 Minuten auf dem Parkett. In dieser Zeit legte er im Schnitt knappe 7 Punkte, 4 Rebounds und 2 Assists auf. Der Familienmensch, der neben Basketball Beachvolleyball als seine weitere Leidenschaft angibt, freut sich bereits sehr auf seine neue Herausforderung in der kommenden Saison. Derzeit verbringt er die basketballfreie Zeit noch mit seiner Familie in Leipzig, bevor es am 01.08. nach Hanau geht. Coach Simon Cote:

“Wir sind froh, mit Jonas einen jungen Spieler zu bekommen, der motiviert ist, weiter an sich zu arbeiten. Seine gute Basketball Grundausbildung hilft da enorm. Auch, dass er bei einem Bundesligisten aktiv war und mittrainieren durfte, ist eine sehr gute Ausgangsbasis, sich bei uns weiterzuentwickeln und den nächsten Schritt zu machen. Wir trauen ihm einiges zu und freuen uns auf das kommende gemeinsame Jahr!“

 

(EBBECKE White Wings Hanau)