Beiträge

Rückblick ProA PlayOffs Spiel 4

Die Hamburg Towers stehen das erste Mal in ihrer Vereinsgeschichte im Halbfinale der ProA PlayOffs.  Mit dem Sieg in Rostock ziehen die Towers mit 3:1 weiter.  Die Rostock Seawolves erzielten mit dem Viertelfinaleinzug eine beachtliche Leistung in ihrer ersten ProA Saison. In der nächsten Runde warten auf Hamburg die Chemnitzer. Das erste Spiel steigt am Samstag, 20.04.19.

Spiel 4

15.04.2019 19:30 Uhr ROSTOCK SEAWOLVES vs. Hamburg Towers  85:91

Die erste Saison in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA ist für die ROSTOCK SEAWOLVES beendet. Im vierten Playoff-Viertelfinalspiel gegen die Hamburg Towers mussten sich die Wölfe vor 3.500 Zuschauern in der StadtHalle Rostock mit 85:91 (48:47) geschlagen geben und verloren die Best-of-Five-Serie mit 1-3. In einem hochklassigen Nordderby konnte sich kein Team auf mehr als acht Zähler absetzen. Am Ende führten die erstligaerfahrenen Towers-Spieler Max Montana und Malik Müller die Entscheidung zugunsten der Hamburger herbei.

 

 

 

ProA PlayOffs Spiel 3 –> Spiel 4

Gleich 3 Serien endeten im PlayOff Viertelfinale im dritten Spiel. Die Teams mit Heimrecht setzen sich durch und somit stehen Nürnberg, Heidelberg und Chemnitz bereits im Halbfinale der ProA. Vorab war klar, dass Hamburg zu Spiel 4 in Rostock antreten muss. Die Hamburger haben die Chance am Montag ins Halbfinale einzuziehen oder die Rostocker erzwingen Spiel 5. Unabhängig vom Ausgang des Nordderbys – warten die NINERS auf ihren Gegner.

Spiel 3

12.04.2019 19:30 Uhr Nürnberg Falcons BC vs. RÖMERSTROM Gladiators Trier  91:64

Halbfinal-Einzug für die Nürnberg Falcons in der BARMER 2. Basketball Bundesliga. Durch ein nie gefährdetes 91:64 (47:24) in Spiel 3 der Viertelfinal-Serie gegen die RÖMERSTROM Gladiators Trier, machte die Mannschaft von Coach Ralph Junge im dritten von fünf möglichen Spielen alles klar und steht damit in der nächsten Runde. Dort warten ab dem Osterwochenende die MLP Academics Heidelberg auf die Mittelfranken. Vor erneut fast ausverkauften Haus fuhr Nürnberg den 13. Sieg in Folge ein. 

12.04.2019 19:30 Uhr NINERS Chemnitz vs. PS Karlsruhe LIONS  86:75

Die NINERS Chemnitz haben den Sprung ins Playoff-Halbfinale der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA geschafft. Am Freitagabend holte das Team von Trainer Rodrigo Pastore mit einem 86:75 (42:40) den dritten Sieg im dritten Spiel gegen die PS Karlsruhe Lions und machte so das Weiterkommen perfekt. Vor über 2.800 Zuschauern avancierte Kapitän Malte Ziegenhagen in der heimischen Richard-Hartmann-Halle mit 28 Zählern zum Matchwinner, aber auch Robin Lodders (15), Ivan Elliott (12) und Lukas Wank (11) punkteten zweistellig.

12.04.2019 19:30 Uhr MLP Academics Heidelberg vs. TEAM EHINGEN URSPRING 89:64

Die MLP Academics Heidelberg konnten auch das dritte Spiel der Viertelfinalserie gegen das TEAM EHINGEN URSPRING für sich entscheiden und ziehen damit erstmals ins Halbfinale der BARMER 2. Basketball Bundesliga ein (89-64).

 12.04.2019 19:30 Uhr Hamburg Towers vs. ROSTOCK SEAWOLVES 84:74

K.o.-Duell abgewendet. Vorerst. Durch den 84:74 (58:58, 46:40, 31:15)-Sieg über die ROSTOCK SEAWOLVES können die Hamburg Towers stattdessen im vierten Viertelfinal-Duell bereits den Halbfinaleinzug perfekt machen. Großen Anteil an der 2:1-Führung in der Serie besaß das treffsichere Triumvirat aus Malik Müller, Beau Beech und Cha Cha Zazai.

 

Spiel 4

15.04.2019 19:30 Uhr ROSTOCK SEAWOLVES vs. Hamburg Towers

Mit einem Sieg erzwingen die SEAWOLVES ein entscheidendes fünftes Spiel am Mittwoch, bei einer Niederlage endet ihre beeindruckende Saison als Aufsteiger in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA. Die Towers wankten in Spiel 3, fielen aber nicht. So traten die Rostocker die Rückreise in ihr Revier zwar mit einer erneuten Niederlage an, hatten aber dennoch gezeigt, dass sie den Hamburgern auf Augenhöhe begegnen können und mit mehr Konzentration wie auch Kampfgeist durchaus Chancen haben, die Towers weiter zu ärgern.

 

 

 

ProA PlayOffs Spiel 2 –> Spiel 3

Die Serie zwischen Hamburg und Rostock geht auf jeden Fall in Spiel 4. Die anderen drei Serien könnten bereits Morgen beendet werden. Ehingen, Trier und Karlsruhe liegen 0:2 zurück und stehen in Spiel 3 mit dem Rücken zur Wand. Das kann für ein Team zu viel Druck aufbauen oder den Kampfgeist für einen ersten Befreiungsschlag hervorkitzeln.  In der Vergangenheit wurden bereits Serien auch nach 2 Siegen in Führung noch gedreht. Chemnitz dürfte dies gegen Gotha vor 2 Jahren noch in schmerzhafter Erinnerung sein.

Aktuelle Wettquoten der ProA auf  

Spiel 2

09.04.2019 18:30 Uhr TEAM EHINGEN URSPRING vs.  MLP Academics Heidelberg 79:90

Serie 0:2

09.04.2019 19:30 Uhr ROSTOCK SEAWOLVES vs. Hamburg Towers 94:79

Serie 1:1

10.04.2019 19:30 Uhr RÖMERSTROM Gladiators Trier vs. Nürnberg Falcons BC 72:84

Serie 0:2

10.04.2019 19:30 Uhr PS Karlsruhe LIONS vs. NINERS Chemnitz 77:88

Serie 0:2

Spiel 3

12.04.2019 19:30 Uhr Nürnberg Falcons BC vs. RÖMERSTROM Gladiators Trier 

Erstes Matchball-Spiel für die Nürnberg Falcons. Mit einem Heimsieg in Spiel 3 gegen die RÖMERSTROM Gladiators Trier am Freitagabend, würde das Team von Head Coach Ralph Junge den Halbfinal-Einzug perfekt machen. Drei Siege wären dann noch nötig für den sportlichen Aufstieg in die easyCredit BBL. 

12.04.2019 19:30 Uhr NINERS Chemnitz vs. PS Karlsruhe LIONS 

Sachsens beste Korbjäger stehen kurz vor dem Einzug ins Playoff-Halbfinale der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA. Am Mittwochabend holten sich die NINERS mit einem 88:77-Erfolg in Karlsruhe den zweiten Sieg und können die Serie nun bereits am morgigen Freitag in der heimischen Richard-Hartmann-Halle beenden.

12.04.2019 19:30 Uhr MLP Academics Heidelberg vs. TEAM EHINGEN URSPRING 

Die Vorzeichen vor dem dritten Spiel der Viertelfinalserie zwischen den MLP Academics Heidelberg und dem Team Ehingen Urspring könnten nicht viel anders sein. Nach dem 79-90 Auswärtserfolg der Academics am Dienstagabend sind die Heidelberger nur noch einen Sieg vom Halbfinaleinzug entfernt. Für das Team Urspring würde dagegen die nächste Niederlage das Saisonaus bedeuten.

 12.04.2019 19:30 Uhr Hamburg Towers vs. ROSTOCK SEAWOLVES

Erneut hat die Unbeständigkeit auf fremdem Terrain den Hamburg Towers das Leben erschwert. Anstatt die Chance zu besitzen, die Viertelfinal-Serie gegen die ROSTOCK SEAWOLVES am Freitag, 12. April, bereits in trockene Tücher zu bringen, stehen die Wilhelmsburger nach der Auswärtsniederlage an der Ostsee unter Druck. Beginn der richtungsweisenden dritten Playoff-Begegnung in der edel-optics.de Arena ist um 19.30 Uhr.

 

 

 

 

Vorschau ProA PO 1/4 Finale Spiel 2

Nachdem in Spiel 1 alle Heimteams in Führung gingen, steht Dienstag und Mittwoch schon Runde 2 des PlayOff Viertelfinals an. Setzen sich diesmal die Auswärtsteams durch, kann schon am Freitag die Serie entschieden werden. Das Team, welches zuerst 3 Siege erzielt, kommt im best-of-five Modus eine Runde weiter.

09.04.2019 18:30 Uhr TEAM EHINGEN URSPRING – MLP Academics Heidelberg

Nur wenig Zeit zur Erholung bleibt den beiden Mannschaften vor dem so wichtigen zweiten Spiel am Dienstagabend. Während sich die MLP Academics Heidelberg mit einem Erfolg in der JVG-Halle schon den Matchball für kommenden Freitag erspielen können, will das TEAM EHINGEN URSPRING dies unbedingt verhindern. Mit den eigenen Fans im Rücken und toller Unterstützung von den Rängen der vollen Halle soll der Ausgleich der Serie gelingen.

09.04.2019 19:30 Uhr ROSTOCK SEAWOLVESHamburg Towers

Im zweiten Spiel der Viertelfinalserie, die im Format „Best of Five“ (das Team, das zuerst drei Siege hat, erreicht die nächste Runde) ausgetragen wird, stehen die SEAWOLVES unter Druck. Den Serienauftakt am Sonnabend hatten sie in Hamburg mit 64:79 (32:45) verloren. Die wesentlichen Gründe lagen sowohl in der Trefferquote von der Dreipunktelinie (2/14; 14,3%) und von der Freiwurflinie (12/24; 50,0%) als auch bei den Rebounds (Rostock: 28 (davon 6 offensiv), Hamburg: 41 (10)).

10.04.2019 19:30 Uhr RÖMERSTROM Gladiators Trier – Nürnberg Falcons BC

Am Mittwochabend steigt Spiel 2 der Playoff-Viertelfinalserie zwischen den Nürnberg Falcons und den RÖMERSTROM Gladiators Trier. Schon am Dienstag macht sich das Team von Head Coach Ralph Junge auf den Weg nach Rheinland-Pfalz, um für das zweite Duell mit den Gladiators fit und ausgeruht zu sein. Mit einem Sieg hätten die Mittelfranken Matchball. Bei einer Niederlage beginnt die Serie quasi von vorne. Die Partie steigt um 19.30 Uhr in der Arena zu Trier. In Nürnberg findet für Fans und Partner zeitgleich ein Public Viewing statt. 

10.04.2019 19:30 Uhr PS Karlsruhe LIONS – NINERS Chemnitz

An diesem Mittwoch steht das zweite Aufeinandertreffen in der Best-of-five-Serie an. Die LIONS stehen im heimischen Löwenkäfig der Europahalle unter Zugzwang, denn bei einer weiteren Niederlage könnten die NINERS Chemnitz das Viertelfinal-Duell bereits am kommenden Wochenende in Chemnitz endgültig zu ihren Gunsten entscheiden. Alles wird davon abhängen, ob der ohnehin ausgedünnte LIONS-Kader, insbesondere die deutschen Spieler, am 10. April um 19:30 Uhr komplett auf dem Parkett stehen und die taktischen Vorgaben von Trainerfuchs Rudež effektiv umsetzen können.

 

 

Rückblick ProB PlayOffs VF – Spiel 3

Nach Spiel 3 im Viertelfinale der ProB PlayOffs ziehen die Bayer Giants Leverkusen und die wiha Panthers Schwenningen weiter ins Halbfinale und spielen dort um den sportlichen Aufstieg in die ProA.

06.04.2019 20:00 Uhr Bayer Giants Leverkusen vs. Baskets Juniors/Oldenburger TB 81:68

Trainer Hansi Gnad erhoffte sich vor der Partie eine gut gefüllte Ostermann-Arena und er konnte spätestens zum Spielbeginn mit dem Resultat zufrieden sein. Rund 1.600 Zuschauer sorgten für Playoffs-Atmosphäre an der Bismarckstraße und hofften auf den Einzug der Farbenstädter ins Halbfinale. Doch zunächst mussten de Fans zwei Hiobsbotschaften verkraften, denn Dennis Heinzmann und Ron Mvouika werden in der aktuellen Saison nicht mehr zum Einsatz kommen.

6.04.2019 20:00 Uhr Depant GIESSEN 46ers Rackelos vs. wiha Panthers Schwenningen 100:101

Sie tanzten, lagen sich in den Armen und rissen sich die Jerseys vom Leib: Die im entscheidenden dritten Viertelfinalspiel siegreichen wiha Panthers Schwenningen feierten ihren Last-Minute-Sieg nach Verlängerung ausgelassen, während die Akteure der Depant GIESSEN 46ers Rackelos bedröppelt zu Boden gingen.

 

 

Rückblick ProA PlayOffs Viertelfinale Spiel 1

Im ersten Spiel der PlayOffs 18/19 setzten sich die Heimteams klar durch und führen die Serie mit 1:0 an. Chance auf Revanche und den Ausgleich der Serie gibt es bereits am kommenden Dienstag und Mittwoch mit Spiel 2. Das Team welches als erstes 3 Siege erzielen kann, kommt im best-of-five Modus eine Runde weiter.

06.04.2019 19:00 Uhr NINERS Chemnitz vs. PS Karlsruhe LIONS 89:77

Was war das für ein Kampf! Die Karlsruher Löwen zeigten hoch motiviert ihr Potential im ersten Playoff-Spiel in einer ausverkauften Arena bei den NINERS Chemnitz. Nach 40 überaus intensiven Spielminuten flimmert der Endstand von 89:77 für die Gastgeber aus dem Osten. Nun gilt die komplette Konzentration dem zweiten PO-Game im Best-of-Five Modus am Mittwoch, 10.04. in der legendären Europahalle.

06.04.2019 19:30 Uhr Nürnberg Falcons BC vs. RÖMERSTROM Gladiators Trier 92:74

Die Nürnberg Falcons haben Spiel 1 der Playoff-Viertelfinal-Serie gegen die RÖMERSTROM Gladiators Trier mit 92:74 (50:37) klar und verdient gewonnen. Nach einem durchwachsenen Auftakt kam das Team von Ralph Junge gegen Ende des ersten Viertels immer besser in die Partie, glich aus und dominierte Durchgang 2 und 3. Am Ende wurde das erste Playoff-Spiel der Klubgeschichte vor einer so gut wie ausverkauften Halle zu einer einzigen großen Party. Spiel 2 steigt am Mittwoch in Trier. Dazu wird es am Airport Nürnberg ein Public Viewing geben.

06.04.2019 19:30 Uhr MLP Academics Heidelberg vs. TEAM EHINGEN URSPRING 75:66

Für Heidelberg scorte Shyron Ely mit 22 Punkten am besten. Bei Ehingen punktete Kevin Yebo mit 14 Punkten am häufigsten und sammelte zudem 9 Rebounds ein. Der Schlüssel zum Erfolg war im Nachhinein eine konsequente Verteidigung Heidelbergs, die vor allem in der zweiten Halbzeit das Team Urspring vor große Probleme stellte. Die Academics nutzten zudem die 15 Ballverluste optimal aus und gewannen somit das Duell der Fastbreakpunkte deutlich mit 12-2.

06.04.2019 19:30 Uhr Hamburg Towers vs. ROSTOCK SEAWOLVES 79:64

Nur noch fünf. So viele Siege fehlen den Hamburg Towers nun noch, um den von Headcoach Mike Taylor ausgegebenen Slogan „Let’s play in May“, also im Finale, real werden zu lassen. Bis dahin ist es jedoch ein weiter Weg, auf dem die Wilhelmsburger ihre erste Etappe erfolgreich absolviert haben. Zum Auftakt des Playoff-Viertelfinales gegen die ROSTOCK SEAWOLVES triumphierte der Hauptrundenvierte mit 79:64 (62:54, 45:32, 19:13) und geht in der Serie mit 1:0 in Führung.

 

 

Vorschau ProB PlayOffs VF – Spiel 3

Im Viertelfinale der ProB PlayOffs steht noch Spiel 3 für Leverkusen, Oldenburg, Gießen und Schwenningen aus. Die Teams haben es versäumt sich direkt eine Runde weiter zu schießen und bekommen nun am morgigen Samstag die letzte Chance aufs Halbfinale. Die 2 Nordteams Münster und Oldenburg setzten sich bereits nach 2 Spielen durch und warten nun auf ihre Gegner.

06.04.2019 20:00 Uhr Bayer Giants Leverkusen vs. Baskets Juniors/Oldenburger TB

Dass das Spiel in Oldenburg kein gutes seiner Mannschaft war, gab Trainer Hansi Gnad nach der 68:79-Niederlage unumwunden zu: „Die Baskets haben intensiv verteidigt und uns mit disziplinierten Teambasketball die Grenzen aufgezeigt. Uns ist es in den gesamten 40 Minuten der Begegnung nicht gelungen, uns auf die Stärke der Gastgeber einzustellen, beziehungsweise ihnen diese zu nehmen, welche schlussendlich für die Niederlage gesorgt haben. Diese Leistung kann nicht unser Anspruch sein.“ Dementsprechend laufen die Vorbereitungen auf die kommende Partie: „Die Trainingswoche läuft bis dato sehr anständig“, so Gnad „wir bereiten uns gewissenhaft auf den Gegner vor und wissen natürlich, dass wir unser bestmögliches Spiel abliefern müssen, um am Samstag als Sieger das Feld zu verlassen.“

6.04.2019 20:00 Uhr Depant GIESSEN 46ers Rackelos vs. wiha Panthers Schwenningen

Wenn am Samstagabend um 20.00 Uhr in der Sporthalle Gießen-Ost die Lichter ausgehen, wollen die Mittelhessen durch einen Sieg gegen den Aufsteiger den Einzug ins Playoff-Halbfinale der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB perfekt machen. „Die Unterstützung war schon im ersten Spiel hervorragend. Wir freuen uns auf eine volle Kulisse“, geht Kapitän Johannes Lischka hochmotiviert in die Partie. Aufgrund der großen Nachfrage werden dabei erstmals beide Ränge der Sporthalle Gießen-Ost geöffnet.

 

Vorschau ProA PlayOffs Viertelfinale Spiel 1

Die PlayOffs stehen vor der Tür. Nach 30 spannenden Spieltagen stehen die besten 8 Teams der Saison 18/19 fest. Am Samstag (06.04.) startet das Viertelfinale. In der Endrunde wird das Viertel-und Halbfinale im Modus best-of-five ausgespielt. Das Team, welches zuerst 3 Siege erzielt, kommt eine Runde weiter. Wie gewohnt können alle Spiele bei airtango.live verfolgt werden.

 

Aktuelle Wettquoten der ProA auf

 

06.04.2019 19:00 Uhr NINERS Chemnitz vs. PS Karlsruhe LIONS

30 kräftezehrende Spieltage liegen hinter den Mannschaften der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA. Doch für die acht besten Teams der laufenden Saison war das allenfalls der halbe Weg. Denn am Samstag startet die heiß ersehnte Meisterschaftsrunde, welche letztlich über den Aufstieg in Deutschlands höchste Spielklasse, die easyCredit Basketball Bundesliga, entscheidet. Dank ihrer beeindruckenden 24 Hauptrundensiege, bei lediglich sechs Niederlagen, gehen die NINERS Chemnitz als Spitzenreiter in die sogenannten Playoffs und treffen im Viertelfinale auf die achtplatzierten PS Karlsruhe Lions.

06.04.2019 19:30 Uhr Nürnberg Falcons BC vs. RÖMERSTROM Gladiators Trier

Sie ist da, die schönste Zeit des Jahres, in Basketball-Kreisen auch Playoffs genannt. Die Nürnberg Falcons haben sich als Tabellendritter dafür qualifiziert und somit in der ersten Runde gegen die RÖMERSTROM Gladiators Trier Heimrecht. Das garantiert Klub und Fans zwei Heimspiele und mindestens eine Auswärtsfahrt an die Mosel.

06.04.2019 19:30 Uhr MLP Academics Heidelberg vs. TEAM EHINGEN URSPRING

Die Academics müssen gegen das Team Ehingen Urspring antreten, gegen das man im Laufe der Saison sowohl ein Spiel gewinnen konnte als auch eines verlor. „Leichte Gegner gibt es nicht mehr in den Playoffs“, lies Trainer Branislav Ignjatovic auf der Pressekonferenz nach der Partie gegen Hagen verlauten.

06.04.2019 19:30 Uhr Hamburg Towers vs. ROSTOCK SEAWOLVES

Das Motto lässt keine Zweifel zu. „Let’s play in May“, hat Mike Taylor als Marschroute ausgegeben. Im Mai finden bekanntlich die Finalspiele der BARMER 2. Basketball Bundesliga statt, deren Teilnehmer als Aufsteiger feststehen. „Unser Traumziel lebt, jetzt kämpfen und arbeiten wir dafür“, sagt der Headcoach der Hamburg Towers, dessen Schützlinge am Samstag, 6. April, mit einem Heimspiel gegen die ROSTOCK SEAWOLVES ins Abenteuer Aufstieg starten.

 

 

ProB PlayOffs 18/19 V2 – Rückblick

Nach dem 2. Viertelfinalspiel sind 2 Teams bereits im Halbfinale 2 ausgeschieden und 4 noch im Rennen.

Jeweils Auswärts konnten die WWU Baskets Münster und die LOK Bernau ihre Gegner besiegen und somit mit 2:0 aus der K.o.-Runde schmeißen. Die Oldenburger Juniors fackelten eine klasse Leistung gegen Leverkusen ab und forcierten somit das Entscheidungsspiel gegen die Giants. Ebenfalls die Serie ausgleichen konnten die Giessen 46ers, die in einem denkbar knappen Spiel in Schwenningen letztendlich die Oberhand behielten.

ProB PlayOff Spielplan

ProB Nord Tabelle inkl. PlayOff-Baum

ProB Süd Tabelle inkl. PlayOff-Baum

PlayOff Viertelfinale 2

30.03.2019 18:00 Uhr FRAPORT SKYLINERS Juniors – LOK BERNAU 76:84

Nach einem packenden Spiel in dem sich die FRAPORT SKYLINERS Juniors von einem 14-Punkte-Rückstand zurück ins Spiel kämpfen wird die Aufholjagd des Frankfurter Leistungsnachwuchs nicht belohnt. Die Saison 2018/2019 endet für das Team von Headcoach Sebastian Gleim im zweiten Spiel des Achtelfinales auf dem heimischem Parkett gegen LOK Bernau.

30.03.2019 18:00 Uhr FC Bayern Basketball II – WWU Baskets Münster 64:68

„Ich bin grad einfach ein sehr stolzer Trainer“, gibt Philipp Kappenstein am Samstagabend um kurz vor 20 Uhr mit merklich strapazierter Stimme im Audi Dome in München zu Protokoll. Sein Team, die WWU Baskets aus Münster, haben soeben die zweite Mannschaft des FC Bayern München bezwungen und somit das Ticket für die Playoff-Semifinals der BARMER 2. Basketball Bundesliga, ProB, gelöst. Beim 68:64 (26:27) drehen Kapitän Jan König & Co nach offensiv schwachem Start die Partie in der zweiten Halbzeit und spielen in der Crunchtime ihre Klasse aus.

30.03.2019 19:00 Uhr Baskets Juniors/Oldenburger TB – Bayer Giants Leverkusen 79:68

Die Haarenuferhalle stand am Samstagabend Kopf! Wieder einmal! Mit ihrem wohl besten Spiel in dieser Saison haben die Baskets Juniors vor 420 Zuschauern gegen den großen Favoriten ein drittes Spiel in dieser Viertelfinal-Serie erzwungen. Denn: Die zweite Partie in dieser Best-of-Three-Serie haben die Baskets Juniors/Oldenburger TB mit einer so nicht zu erwartenden überlegenen Manier mit 79:68 gegen die Bayer Giants Leverkusen gewonnen und die Playoff-Serie gegen das Top-Team der ProB, das zuvor erst ein Saisonspiel verloren hatte, zum 1:1 ausgeglichen, nachdem die Oldenburger am vergangenen Dienstag in Leverkusen Spiel 1 deutlich verloren hatten. Nun kommt es am kommenden Samstag in Leverkusen (Tipoff 20 Uhr) zum alles entscheidenden Spiel 3 um den Halbfinal-Einzug.

30.03.2019 20:00 Uhr wiha Panthers Schwenningen – Depant GIESSEN 46ers Rackelos 76:81

Wille und Leidenschaft kennzeichneten die Depant GIESSEN 46ers Rackelos beim zweiten Viertelfinalspiel gegen Schwenningen. Am Deutenberg behaupteten sich die Mittelhessen vor 1.400 Heimfans und trugen mit 81:76 den Sieg davon. In der Serie steht es damit 1:1. Das entscheidende dritte Spiel findet am kommenden Samstag (20:00 Uhr) in der Sporthalle Gießen-Ost statt.

ProB PlayOffs 18/19 V2 – Vorschau

Im 2. Viertelfinalspiel lautet es für die Hälfte der Teams „do-or-die“. Der Leverkusener Giants, die erst am vergangenen Dienstag den 1. Viertelfinalsieg eintüten konnten, werden versuchen den Schwung mitzunehmen und in Oldenburg die Nachwuchsmannschaft aus der K.o.-Phase zu schmeißen. Der Heimvorteil sollte hier aber nicht zu unterschätzen sein, genau auf diesen Trumph hoffen auch die SKYLINERS Juniors und der FCB II die vor eigenen Fans ein Entscheidungsspiel erzwingen wollen.

Einzig und alleine sind die wiha Panthers Schwenningen, die die luxuriöse Ausgangslage haben sich den Halbfinaleinzug in heimischer Halle klar zu machen. Allerdings hatte sich dies der Aufsteiger auch im Hinspiel in Giessen verdient.

ProB PlayOff Spielplan

ProB Nord Tabelle inkl. PlayOff-Baum

ProB Süd Tabelle inkl. PlayOff-Baum

Nachtrag Viertelfinale 1

26.03.2019 19:30 Uhr Bayer Giants Leverkusen –  Baskets Juniors/Oldenburger TB 106:85

Die BAYER GIANTS Leverkusen haben das erste Spiel im Playoff-Viertelfinale der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB für sich entscheiden können. Der Rekordmeister bezwang die Baskets Juniors / Oldenburger TB mit 106:85 (44:41) und fährt mit einem 1:0 am Samstag zum Auswärtsspiel an die Hunte. Lange Schlangen an der Abendkasse und am Catering, lachende und zufriedene Gesichter wohin man sah: Es war gut was los in der Ostermann-Arena. Fast 1.400 Zuschauer fanden sich am Dienstagabend an der Bismarckstraße ein um dem ersten Viertelfinalspiel zwischen den „Giganten“ und den Baskets Juniors beizuwohnen.

PlayOff Viertelfinale 2

30.03.2019 18:00 Uhr FRAPORT SKYLINERS JuniorsLOK BERNAU

Die FRAPORT SKYLINERS Juniors stehen am kommenden Samstag, dem 30.03.2019, um 18:00 Uhr in Basketball City Mainhattan vor einem Do-or-Die-Spiel. Im Playoff-Viertelfinale der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB liegen sie gegen LOK Bernau in der Best-of-Three Serie mit 0:1 zurück. Nur mit einem Sieg auf dem eigenen Parkett erzwingt der Frankfurter Leistungsnachwuchs ein entscheidendes drittes Spiel in Bernau.

30.03.2019 18:00 Uhr FC Bayern Basketball IIWWU Baskets Münster

Nach der 65:77-Niederlage am vergangenen Sonntag vor 3000 Zuschauern bei den WWU Baskets Münster ist die Ausgangslage für die zweite Mannschaft der Bayern-Basketballer klar: Die ProB-Talente um Trainer Demond Greene benötigen im zweiten Duell des Playoff-Viertelfinales am Samstag im Audi Dome (30.3., 18 Uhr) einen Sieg, um in ein Entscheidungsspiel der Best-of-three-Serie gehen zu können. Dies würde dann wieder beim favorisierten Nordgruppen-Gewinner Münster stattfinden.

30.03.2019 19:00 Uhr Baskets Juniors/Oldenburger TBBayer Giants Leverkusen

Die Baskets Juniors/Oldenburger TB benötigen am Samstag (19 Uhr) einen Erfolg, um ein drittes Spiel in der Viertelfinalserie zu erzwingen. Gegen die BAYER GIANTS Leverkusen setzen die Oldenburger auf Intensität, Toughness und den Faktor Haarenuferhalle.Wie wichtig ein Heimvorteil sein kann, hatte sich nicht zuletzt am Dienstag in Leverkusen gezeigt. Die Gastgeber brachten nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit Emotionen in die Begegnung und somit die Zuschauer auch immer stärker in das Spiel. Mannschaft und Fans trieben sich gegenseitig an, Leverkusen spielte sich in einen Rausch, den die Baskets Juniors nicht mehr stoppen konnten.

30.03.2019 20:00 Uhr wiha Panthers Schwenningen – Depant GIESSEN 46ers Rackelos

Fast auf den Tag genau ist es ein Jahr her, als die Depant GIESSEN 46ers Rackelos zum zweiten Spiel der damaligen Viertelfinalserie nach Rostock reisten. Die erste Partie wurde zu Hause mit 93:86 verloren. An der Ostsee erwartete die 46ers eine der stimmungsvollsten Arenen der ProB. Das Team ließ sich aber nicht beirren: Beobachtet von hundert Fans in der Sporthalle Gießen-Ost, die sich zum Rudelgucken vor einer Leinwand im Foyer versammelt hatten, behielten die Rackelos in einem umkämpften Match mit 69:68 die Oberhand.Die vielen verbliebenen Gießener Spieler der diesjährigen Mannschaft tun gut daran, sich diese Wendung in Erinnerung zu rufen. Auch am Samstag (20:00 Uhr) erwartet sie am Schwenninger Deutenberg eine große Kulisse mit Gänsehautatmosphäre. Wie im Vorjahr gilt es, die Serie zurück nach Gießen zu holen.