Beiträge

SEAWOLVES verlängern mit Michael Jost

Die ROSTOCK SEAWOLVES verlängern den Vertrag mit Michael Jost um eine weitere Spielzeit bis zum Saisonende 2019/2020.

„Mitch war mit seiner Erfahrung ein Grundpfeiler in unserer ersten ProA-Saison“, sagt SEAWOLVES-Manager Jens Hakanowitz. „Ich freue mich, dass sich Mitch in Rostock so wohlfühlt und wir auch in der kommenden Saison auf seine Verteidigung und Energie setzen können.“

Jost spielte in den letzten zehn Jahren überwiegend in der 2. Basketball-Bundesliga ProA. Zwischenzeitlich konnte der gebürtige Berliner auch in der 1. Liga Erfahrung sammeln; in der Saison 2009/2010 spielte er beim MBC Weißenfels und in der Saison 2015/2016 war er für die Crailsheim Merlins aktiv. Vor seinem Wechsel nach Rostock im Sommer 2018 war der Power Forward für die Merlins in der ProA aktiv und feierte im Mai 2018 die Vizemeisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg in die easyCredit BBL.

In seinem ersten Jahr bei den ROSTOCK SEAWOLVES entwickelte sich Jost mit seinem intensiven, körperbetonten aber auch cleveren Spielstil schnell zum Publikumsliebling. In 30 Einsätzen kam er im Schnitt auf 6,6 Zähler und 3,2 Rebounds in knapp 25 Minuten.

Der 30-Jährige freut sich auf ein weiteres Jahr in der Hansestadt.

„Ich mag Rostock und bin froh, eine weitere Saison für die SEAWOLVES auflaufen zu dürfen“, sagt Jost, der mitten in seiner Aufnahmeprüfung zur Ausbildung als Feuerwehrmann steckt. „Wenn alles klappt, könnte ich im Mai 2020 in Rostock mit der Ausbildung zum Brandmeister beginnen.“

 

Spielerprofil Michael Jost

Geboren: 26.09.1988

Größe: 2,04 m
Position: Power Forward

Stationen:
seit 2018 ROSTOCK SEAWOLVES (ProA)
2015-2018 Crailsheim Merlins (BBL, ProA)
2014-2015 ETB Wohnbau Essen (ProA)
2013-2014 USC Heidelberg (ProA)
2011-2013 Paderborn Baskets (ProA)
2010-2011 USC Freiburg (ProA)
2009-2010 Mitteldeutscher BC (BBL)
2009-2010 Science City Jena (ProA)
2007-2009 RSV Eintracht (ProB)

Durchschnittliche Statistiken 2018/2019:
30 Spiele; 25:12 Minuten; 6,6 Punkte; 3,2 Rebounds; 1,2 Assists

 

(ROSTOCK SEAWOLVES)

 

SEAWOLVES verpflichten BBL-Aufsteiger im Doppelpack

Vom BBL-Aufsteiger zum ProA-Aufsteiger: Die ROSTOCK SEAWOLVES nehmen Martin Bogdanov und Michael Jost vom BBL-Aufsteiger Crailsheim Merlins unter Vertrag. Die beiden Deutschen erhalten jeweils einen Einjahresvertrag bei den Ostseestädtern.

„Die Erfahrung von Martin und Michael auf höchstem ProA-Niveau wird für uns als Aufsteiger von enormem Wert sein. Beide haben in den vergangenen zwei Jahren zusammen in Crailsheim gespielt und kennen die 2. Basketball-Bundesliga ProA sehr gut. Wir freuen uns sehr, dass sie von der Crailsheimer Stierkampfarena in die Rostocker Wolfshöhle wechseln“, sagt SEAWOLVES-Manager Jens Hakanowitz.

Jost spielte in den letzten neun Jahren überwiegend in der 2. Basketball-Bundesliga ProA. Erfahrung im deutschen Oberhaus des Basketball konnte der gebürtige Berliner in der Saison 2009/2010 beim MBC Weißenfels und in der Saison 2015/2016 bei den Crailsheim Merlins sammeln. In jener Saison spielte er in Crailsheim auch mit SEAWOLVES-Schütze Chris Frazier zusammen und kam in 31 Einsätzen auf 3,4 Punkte und 1,3 Punkte in 12 Minuten pro Spiel. In den vergangenen beiden Spielzeit war der 29-jährige Power Forward für die Merlins in der ProA aktiv und feierte im Mai die Vizemeisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg in die easyCredit BBL.

„Ich freue mich sehr auf die Zeit und Herausforderung bei den ROSTOCK SEAWOLVES. Bei meinem ersten Besuch hat mir das Projekt schon direkt gefallen, sodass es für mich eine recht einfache Entscheidung war, mich für diesen Verein zu entscheiden“, sagt Jost.

Auch Bogdanov war in den vergangenen beiden Spielzeiten für die Merlins in der ProA aktiv. Als Aufbauspieler kam er in der Saison 2017/2018 im Schnitt auf knapp 18 Minuten Einsatzzeit (7,0 Punkte und 3,4 Assists pro Spiel). Zuvor ging der 25-jährige Berliner mit ukrainischen Wurzeln drei Jahre lang für Braunschweig in der BBL bzw. ProB auf Korbjagd, nachdem er zur Saison 2011/2012 seine Heimat verließ und sich für ein Spieljahr dem damaligen ProA-Ligisten Cuxhaven BasCats anschloss.

„Ich habe mich für Rostock entschieden, weil der Club ambitioniert ist und nächstes Jahr oben mitspielen möchte. Außerdem habe ich von der tollen Fanbase gehört und freue mich, vor 4.000 möglichen Zuschauern zu spielen“, sagt Bogdanov.

Spielerprofil Martin Bogdanov

Geboren: 06.10.1992
Größe: 1,83 m
Position: Point Guard

Stationen:
2016-2018 Crailsheim Merlins (ProA)
2013-2016 Basketball Löwen Braunschweig (BBL)
2013-2015 SG Braunschweig (ProB)
2011-2012 Cuxhaven BasCats (ProA)
2008-2011 Central Hoops (NBBL)
2008-2011 SSV Lok Bernau

Durchschnittliche Statistiken 2017/2018:
36 Spiele; 17:52 Minuten; 7,0 Punkte; 1,4 Rebounds; 3,4 Assists

Spielerprofil Michael Jost

Geboren: 26.09.1988
Größe: 2,04 m
Position: Power Forward

Stationen:
2015-2018 Crailsheim Merlins (BBL, ProA)
2014-2015 ETB Wohnbau Essen (ProA)
2013-2014 USC Heidelberg (ProA)
2011-2013 Paderborn Baskets (ProA)
2010-2011 USC Freiburg (ProA)
2009-2010 Mitteldeutscher BC (BBL)
2009-2010 Science City Jena (ProA)
2007-2009 RSV Eintracht (ProB)

Durchschnittliche Statistiken 2017/2018:
39 Spiele; 12:31 Minuten; 3,7 Punkte; 1,8 Rebounds; 0,9 Assists

 

(ROSTOCK SEAWOLVES)

Energizer Michael Jost bleibt den Merlins treu

Auf einen echten Publikumsliebling können die Fans der Crailsheim Merlins auch in der ProA-Saison 2017/2018 zählen. Power Forward Michael Jost wird weiterhin für die Hohenloher auflaufen. Der Berliner geht bereits in seine dritte Saison an der Jagst.

Crailsheim, 12.06.2017. Die Crailsheim Merlins freuen sich, Michael Jost auch in der kommenden Saison in der 2. Basketball-Bundesliga in ihren Reihen zu haben. Der 28-jährige wird bereits seine dritte Spielzeit im Trikot der Zauberer bestreiten und ist somit eine echte Identifikationsfigur der Merlins. Im vergangenen Jahr kam er in rund 18 Minuten Einsatzzeit pro Partie auf durchschnittlich 7 Punkte und 2,6 Rebounds.

Crailsheims sportlicher Leiter Ingo Enskat schätzt Josts Qualitäten abseits der reinen Zahlenspiele: „Mitch ist eine tolle Mischung aus einem einfach guten Typen und trotzdem hartem Kämpfer auf dem Feld, der immer vollen Einsatz zeigt. Damit hat er völlig zurecht die große Zuneigung und Unterstützung durch die Fans gewinnen können.“

Über die Fortsetzung der Zusammenarbeit mit dem Big Man sind nicht nur Fans und Verein glücklich, sondern natürlich auch „Mitch“ selbst: „Ich freue mich riesig über ein weiteres Jahr bei den Merlins und ebenso über das Vertrauen seitens des Vereins. Ich fühle mich super wohl hier und bin einfach happy, Teil dieser Family sein zu dürfen.“

Nimrod Hilliard wechselt nach Schweden

Derweil verabschieden sich die Merlins von einem anderen Akteur der vergangenen Saison. Nimrod Hilliard wird seinen Weg beim schwedischen Club Boras Basket fortsetzen. Die Crailsheim Merlins wünschen dem jungen Point Guard bei dieser neuen Herausforderung alles erdenklich Gute.

(Crailsheim Merlins)

ETB Wohnbau Baskets verpflichten Heidelberger Leistungsträger

Den Essener Basketballprofis ist der nächste Coup auf dem Transfermarkt gelungen. Michael „Mitch“ Jost wechselt vom Ligakonkurrenten Heidelberg zu den Baskets. „ Der nächste Glücksfall für uns“, sagt ETB-Trainer Igor Krizanovic zu Neuverpflichtung. „Mitch ist ein extrem erfahrener und guter Spieler. Mit ihm sind wir extrem gut besetzt und haben den nächsten potenziellen Starter verpflichtet.“ Michael Jost hat in dieser Woche seinen Arbeitsvertrag in Essen unterschrieben. Er wird erst einmal für die kommende Saison verpflichtet und ist schon heiß auf sein neues Team: „Ich freue mich sehr in Essen zu spielen. In der letzten Saison lief es gegen die Baskets leider gar nicht gut. Umso glücklicher bin ich, dass ich in diesem Jahr auf der anderen Seite spiele. Ich hatte eine tolle Zeit in Heidelberg, will jetzt aber mit Essen eine gute Saison spielen, mich weiterentwickeln und die Play-Offs erreichen.“

Michael JostMichael Jost spielt seit 2009 in der 2. Basketball-Bundesliga ProA, damals wurde er vom Mitteldeutschen BC an Science City Jena ausgeliehen. Es folgten Freiburg, zwei Jahre Paderborn und im vergangenen Jahr Heidelberg. Fast in jedem Verein gehörte er zur Starting five und war deutscher Leistungsträger. In der vergangenen Saison machte er für Heidelberg 10,9 Punkte pro Spiel, holte 4,3 Rebounds und sorgte für 1,5 Korbvorlagen. Michael Jost ist ein Basketballer, der das Spiel der Essener noch variabler machen soll. „Er ist sehr schnell, hat ein gutes Auge und kann die gegnerische Verteidigung auseinanderziehen, so schafft er Räume für andere oder punktet selbst. Er wird unser Spiel noch einmal beschleunigen“, sagt Krizanovic. Mit Blick auf den Kader ist er deshalb schon sehr zufrieden: „Wir haben fast jede Position mit guten deutschen Spielern besetzt. Das gibt uns eine Menge zusätzliche Möglichkeiten, vor allem bei den Spielerwechseln.“ An der Mannschaft für die kommende Saison wird natürlich weiter gebastelt, es herrscht aber keine große Eile: „Ab jetzt geht es nur noch um ausländische Pässe. Wir suchen einen echten Allrounder, der die 2,3 und auch die 4 abdecken kann. Diese Spieler sind für unser Budget aber im Moment noch nicht erreichbar. Wir führen Gespräche, warten ab was der Markt macht und werden zur rechten Zeit zuschlagen. Genau so sieht es auch bei der zweiten Position aus, die wir noch besetzen wollen. Wir suchen noch einen großen Spieler mit einem guten Wurf, der unsere Center entlastet aber auch auf der 4 spielen kann. Die Fans können sicher sein, dass da noch weitere Top-Spieler kommen.“

Damit sieht der aktuelle Kader der Baskets so aus: Michael Jost, Marco Buljevic, Christoph Hackenesch, Robin Christen, Gary Johnson, Thomas Baudinet, Marvin Jahn, Lukas Klöß, Carsten Bartels, Mark Gebhardt

Michael Jost in Zahlen:
Position: Forward
Größe/ Gewicht: 2,04 m / 99 kg
Stats Heidelberg: 10,9 Punkte, 4,3 Rebounds, 1,5 Assists / 2-Punkte Quote: 54 %, 3-Punkte Quote: 36,7 % , Freiwurf-Quote: 84,3 %
Geburtstag: 26.09.1988

 

(ETB Wohnbau Baskets)