Beiträge

Rückblick ProB Halbfinale Spiel 3

Das Finale der ProB steht. Im dritten Spiel setzt sich Münster durch und tritt gegen Leverkusen im Finale an. Im Finalmodus gibt es ein Hin-und ein Rückspiel. Das Team mit den meisten Punkten wird ProB Meister 2019. Die Spiele finden am 01.05. (Mittwoch) in Münster und am 03.05. (Freitag) in Leverkusen statt.

27.04.2019 19:30 Uhr WWU Baskets Münster vs. wiha Panthers Schwenningen 86:83

Die WWU BASKETS stehen im Playoff-Finale! Das 86:83 (43:37) gegen die wiha Panthers Schwenningen vor 3.000 Zuschauern (ausvk.) war die erneute Energieleistung in allen Bereichen, die das Team von Philipp Kappenstein noch benötigte, um das Finalticket zu lösen. Sensationell. „Es war wirklich ein unglaublich intensives Spiel. Ich bin sehr stolz aufs Team, wie es die Challenge angenommen hat“, so Philipp Kappenstein, bei dem sich die Emotionen nach dem spannenden Finish in pure Freude und Erleichterung kanalisierten. Der Finalgegner heißt: Bayer Giants Leverkusen.

 

ProA PO 1/2 Finale Spiel 3 –> Spiel 4

Im dritten Spiel setzen sich die NINERs erneut in eigener Halle durch und führen die Serie 2:1 an. Nürnberg gelingt erneut der Auswärtserfolg in Heidelberg. Somit haben Chemnitz und die Falcons im vierten Spiel Matchball, die Chance ins Finale einzuziehen und in die 1. Basketball Bundesliga aufzusteigen.

Spiel 3

26.04.2019 19:30 Uhr NINERS Chemnitz vs. Hamburg Towers  84:63

Die NINERS Chemnitz haben am Freitagabend das Tor zur ersten Bundesliga ganz weit aufgestoßen. Mit einer grandiosen Leistung setzte sich das Team um Kapitän und Topscorer Malte Ziegenhagen (16 Punkte) vor 3.000 begeisterten Zuschauern in der restlos ausverkauften Richard-Hartmann-Halle gegen die Hamburg Towers mit 84:63 (45:31) durch. Es war der zweite Chemnitzer Sieg im dritten Playoff-Halbfinal-Duell der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA und so fehlt den NINERS nur noch ein einziger weiterer Triumph, um erstmals in der Vereinsgeschichte den Aufstieg in Deutschlands höchste Spielklasse perfekt zu machen.

27.04.2019 18:00 Uhr MLP Academics Heidelberg vs. Nürnberg Falcons BC 71:76

Es hat erneut nicht für einen Heimsieg für die MLP Academics gereicht. Mit 71-76 musste man sich wie bereits vor einer Woche denkbar knapp den Nürnberg Falcons geschlagen geben. Vor allem ein offensiv zu schwaches letztes Viertel der Heidelberger nutzen die Franken gnadenlos aus und gehen damit mit 2-1 in der Halbfinalserie in Führung.

Spiel 4

28.04.2019 17:00 Uhr Hamburg Towers vs. NINERS Chemnitz

29.04.2019 19:30 Uhr Nürnberg Falcons BC vs. MLP Academics Heidelberg

 

Vorschau ProB Halbfinale Spiel 3

In den ProB PlayOffs wird noch ein Finalteilnehmer gesucht.  Nachdem die Bayer Giants Leverkusen letztes Wochenende bereits nach Spiel 2 sportlich in die ProA aufgestiegen sind, geht es zwischen Münster und Schwenningen noch ins Spiel 3. In der best-of-three Serie setzt sich das Team durch, welches zuerst 2 Siege erzielt.

27.04.2019 19:30 Uhr WWU Baskets Münster vs. wiha Panthers Schwenningen

Die ersten beiden Aufeinandertreffen beider Teams hätten unterschiedlicher nicht sein können. Nach dem hart erarbeiteten Sieg der WWU BASKETS in Spiel 1 in Münster, legte Schwenningen daheim ein regelrechtes Offensivfeuerwerk hin, nutzte seinerseits die Kulisse und vermied letztlich deutlich das Ausscheiden aus den Playoffs. Mit Tsvetkov, Borekambi, Karamatskos, Moore und Pakamanis punkteten gleich 5 Spieler zweistellig. „Wir haben daraus natürlich unsere Lehren gezogen“, kündigt Philipp Kappenstein die Rückbesinnung seines Teams auf die zermürbende Defense, eines der Aushängeschilder der WWU BASKETS an.

 

Vorschau PO 1/2 Finale Spiel 3

Es wird immer spannender im ProA Halbfinale. In Spiel 3 wird zwar noch nichts final entschieden, aber für die Teams geht es darum ein Zeichen zu setzen, Stärke zu demonstrieren und den unbedingten Willen zu zeigen als Sieger aus der Serie hervorzugehen, um den Aufstieg in die 1. Basketball Bundesliga zu erreichen. In beiden Serien steht es 1:1.

Aktuelle Wettquoten der ProA auf  

26.04.2019 19:30 Uhr NINERS Chemnitz vs. Hamburg Towers 

Im Playoff-Halbfinale der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA liefern sich die NINERS Chemnitz und die Hamburg Towers momentan ein wahrhaft episches Duell. Konnten Sachsens beste Korbjäger letzten Samstag im Schlussviertel der ersten Partie einen Zehn-Punkte-Rückstand in einen 87:81-Sieg drehen, so trieb Hamburg am Dienstag mit einem „Buzzerbeater-Dreier“ zum 81:78-Erfolg die Spannung weiter Richtung Siedepunkt. Am Freitag kommt es nun zum dritten Kräftemessen beider Teams und das Basketballfieber steigt in ungeahnte Höhen. Schon 48 Stunden vor der Partie waren alle 2.900 zur Verfügung stehenden Plätze in der Chemnitzer Richard-Hartmann-Halle restlos ausverkauft, weshalb erstmals in dieser Saison auch an der Abendkasse keine Tickets mehr erhältlich sind.

27.04.2019 18:00 Uhr MLP Academics Heidelberg vs. Nürnberg Falcons BC

Die Academics sind zurück in der Halbfinalserie nach dem 67-62 Erfolg in Nürnberg. Hätte man das Spiel am Dienstag verloren, so stände man mit dem Rücken zur Wand. Der Sieg hat die Lage bei den Academics wieder etwas entspannt, jedoch ist ein Ausruhen nicht erlaubt. Denn bereits am Samstag können die Heidelberger Basketballer den ersten Matchball für das Finale der BARMER 2. Basketball Bundesliga erspielen.

 

 

Rückblick ProA PlayOffs Spiel 4

Die Hamburg Towers stehen das erste Mal in ihrer Vereinsgeschichte im Halbfinale der ProA PlayOffs.  Mit dem Sieg in Rostock ziehen die Towers mit 3:1 weiter.  Die Rostock Seawolves erzielten mit dem Viertelfinaleinzug eine beachtliche Leistung in ihrer ersten ProA Saison. In der nächsten Runde warten auf Hamburg die Chemnitzer. Das erste Spiel steigt am Samstag, 20.04.19.

Spiel 4

15.04.2019 19:30 Uhr ROSTOCK SEAWOLVES vs. Hamburg Towers  85:91

Die erste Saison in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA ist für die ROSTOCK SEAWOLVES beendet. Im vierten Playoff-Viertelfinalspiel gegen die Hamburg Towers mussten sich die Wölfe vor 3.500 Zuschauern in der StadtHalle Rostock mit 85:91 (48:47) geschlagen geben und verloren die Best-of-Five-Serie mit 1-3. In einem hochklassigen Nordderby konnte sich kein Team auf mehr als acht Zähler absetzen. Am Ende führten die erstligaerfahrenen Towers-Spieler Max Montana und Malik Müller die Entscheidung zugunsten der Hamburger herbei.

 

 

 

ProA PlayOffs Spiel 3 –> Spiel 4

Gleich 3 Serien endeten im PlayOff Viertelfinale im dritten Spiel. Die Teams mit Heimrecht setzen sich durch und somit stehen Nürnberg, Heidelberg und Chemnitz bereits im Halbfinale der ProA. Vorab war klar, dass Hamburg zu Spiel 4 in Rostock antreten muss. Die Hamburger haben die Chance am Montag ins Halbfinale einzuziehen oder die Rostocker erzwingen Spiel 5. Unabhängig vom Ausgang des Nordderbys – warten die NINERS auf ihren Gegner.

Spiel 3

12.04.2019 19:30 Uhr Nürnberg Falcons BC vs. RÖMERSTROM Gladiators Trier  91:64

Halbfinal-Einzug für die Nürnberg Falcons in der BARMER 2. Basketball Bundesliga. Durch ein nie gefährdetes 91:64 (47:24) in Spiel 3 der Viertelfinal-Serie gegen die RÖMERSTROM Gladiators Trier, machte die Mannschaft von Coach Ralph Junge im dritten von fünf möglichen Spielen alles klar und steht damit in der nächsten Runde. Dort warten ab dem Osterwochenende die MLP Academics Heidelberg auf die Mittelfranken. Vor erneut fast ausverkauften Haus fuhr Nürnberg den 13. Sieg in Folge ein. 

12.04.2019 19:30 Uhr NINERS Chemnitz vs. PS Karlsruhe LIONS  86:75

Die NINERS Chemnitz haben den Sprung ins Playoff-Halbfinale der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA geschafft. Am Freitagabend holte das Team von Trainer Rodrigo Pastore mit einem 86:75 (42:40) den dritten Sieg im dritten Spiel gegen die PS Karlsruhe Lions und machte so das Weiterkommen perfekt. Vor über 2.800 Zuschauern avancierte Kapitän Malte Ziegenhagen in der heimischen Richard-Hartmann-Halle mit 28 Zählern zum Matchwinner, aber auch Robin Lodders (15), Ivan Elliott (12) und Lukas Wank (11) punkteten zweistellig.

12.04.2019 19:30 Uhr MLP Academics Heidelberg vs. TEAM EHINGEN URSPRING 89:64

Die MLP Academics Heidelberg konnten auch das dritte Spiel der Viertelfinalserie gegen das TEAM EHINGEN URSPRING für sich entscheiden und ziehen damit erstmals ins Halbfinale der BARMER 2. Basketball Bundesliga ein (89-64).

 12.04.2019 19:30 Uhr Hamburg Towers vs. ROSTOCK SEAWOLVES 84:74

K.o.-Duell abgewendet. Vorerst. Durch den 84:74 (58:58, 46:40, 31:15)-Sieg über die ROSTOCK SEAWOLVES können die Hamburg Towers stattdessen im vierten Viertelfinal-Duell bereits den Halbfinaleinzug perfekt machen. Großen Anteil an der 2:1-Führung in der Serie besaß das treffsichere Triumvirat aus Malik Müller, Beau Beech und Cha Cha Zazai.

 

Spiel 4

15.04.2019 19:30 Uhr ROSTOCK SEAWOLVES vs. Hamburg Towers

Mit einem Sieg erzwingen die SEAWOLVES ein entscheidendes fünftes Spiel am Mittwoch, bei einer Niederlage endet ihre beeindruckende Saison als Aufsteiger in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA. Die Towers wankten in Spiel 3, fielen aber nicht. So traten die Rostocker die Rückreise in ihr Revier zwar mit einer erneuten Niederlage an, hatten aber dennoch gezeigt, dass sie den Hamburgern auf Augenhöhe begegnen können und mit mehr Konzentration wie auch Kampfgeist durchaus Chancen haben, die Towers weiter zu ärgern.

 

 

 

ProA PlayOffs Spiel 2 –> Spiel 3

Die Serie zwischen Hamburg und Rostock geht auf jeden Fall in Spiel 4. Die anderen drei Serien könnten bereits Morgen beendet werden. Ehingen, Trier und Karlsruhe liegen 0:2 zurück und stehen in Spiel 3 mit dem Rücken zur Wand. Das kann für ein Team zu viel Druck aufbauen oder den Kampfgeist für einen ersten Befreiungsschlag hervorkitzeln.  In der Vergangenheit wurden bereits Serien auch nach 2 Siegen in Führung noch gedreht. Chemnitz dürfte dies gegen Gotha vor 2 Jahren noch in schmerzhafter Erinnerung sein.

Aktuelle Wettquoten der ProA auf  

Spiel 2

09.04.2019 18:30 Uhr TEAM EHINGEN URSPRING vs.  MLP Academics Heidelberg 79:90

Serie 0:2

09.04.2019 19:30 Uhr ROSTOCK SEAWOLVES vs. Hamburg Towers 94:79

Serie 1:1

10.04.2019 19:30 Uhr RÖMERSTROM Gladiators Trier vs. Nürnberg Falcons BC 72:84

Serie 0:2

10.04.2019 19:30 Uhr PS Karlsruhe LIONS vs. NINERS Chemnitz 77:88

Serie 0:2

Spiel 3

12.04.2019 19:30 Uhr Nürnberg Falcons BC vs. RÖMERSTROM Gladiators Trier 

Erstes Matchball-Spiel für die Nürnberg Falcons. Mit einem Heimsieg in Spiel 3 gegen die RÖMERSTROM Gladiators Trier am Freitagabend, würde das Team von Head Coach Ralph Junge den Halbfinal-Einzug perfekt machen. Drei Siege wären dann noch nötig für den sportlichen Aufstieg in die easyCredit BBL. 

12.04.2019 19:30 Uhr NINERS Chemnitz vs. PS Karlsruhe LIONS 

Sachsens beste Korbjäger stehen kurz vor dem Einzug ins Playoff-Halbfinale der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA. Am Mittwochabend holten sich die NINERS mit einem 88:77-Erfolg in Karlsruhe den zweiten Sieg und können die Serie nun bereits am morgigen Freitag in der heimischen Richard-Hartmann-Halle beenden.

12.04.2019 19:30 Uhr MLP Academics Heidelberg vs. TEAM EHINGEN URSPRING 

Die Vorzeichen vor dem dritten Spiel der Viertelfinalserie zwischen den MLP Academics Heidelberg und dem Team Ehingen Urspring könnten nicht viel anders sein. Nach dem 79-90 Auswärtserfolg der Academics am Dienstagabend sind die Heidelberger nur noch einen Sieg vom Halbfinaleinzug entfernt. Für das Team Urspring würde dagegen die nächste Niederlage das Saisonaus bedeuten.

 12.04.2019 19:30 Uhr Hamburg Towers vs. ROSTOCK SEAWOLVES

Erneut hat die Unbeständigkeit auf fremdem Terrain den Hamburg Towers das Leben erschwert. Anstatt die Chance zu besitzen, die Viertelfinal-Serie gegen die ROSTOCK SEAWOLVES am Freitag, 12. April, bereits in trockene Tücher zu bringen, stehen die Wilhelmsburger nach der Auswärtsniederlage an der Ostsee unter Druck. Beginn der richtungsweisenden dritten Playoff-Begegnung in der edel-optics.de Arena ist um 19.30 Uhr.

 

 

 

 

Rückblick ProB PlayOffs VF – Spiel 3

Nach Spiel 3 im Viertelfinale der ProB PlayOffs ziehen die Bayer Giants Leverkusen und die wiha Panthers Schwenningen weiter ins Halbfinale und spielen dort um den sportlichen Aufstieg in die ProA.

06.04.2019 20:00 Uhr Bayer Giants Leverkusen vs. Baskets Juniors/Oldenburger TB 81:68

Trainer Hansi Gnad erhoffte sich vor der Partie eine gut gefüllte Ostermann-Arena und er konnte spätestens zum Spielbeginn mit dem Resultat zufrieden sein. Rund 1.600 Zuschauer sorgten für Playoffs-Atmosphäre an der Bismarckstraße und hofften auf den Einzug der Farbenstädter ins Halbfinale. Doch zunächst mussten de Fans zwei Hiobsbotschaften verkraften, denn Dennis Heinzmann und Ron Mvouika werden in der aktuellen Saison nicht mehr zum Einsatz kommen.

6.04.2019 20:00 Uhr Depant GIESSEN 46ers Rackelos vs. wiha Panthers Schwenningen 100:101

Sie tanzten, lagen sich in den Armen und rissen sich die Jerseys vom Leib: Die im entscheidenden dritten Viertelfinalspiel siegreichen wiha Panthers Schwenningen feierten ihren Last-Minute-Sieg nach Verlängerung ausgelassen, während die Akteure der Depant GIESSEN 46ers Rackelos bedröppelt zu Boden gingen.

 

 

Vorschau ProB PlayOffs VF – Spiel 3

Im Viertelfinale der ProB PlayOffs steht noch Spiel 3 für Leverkusen, Oldenburg, Gießen und Schwenningen aus. Die Teams haben es versäumt sich direkt eine Runde weiter zu schießen und bekommen nun am morgigen Samstag die letzte Chance aufs Halbfinale. Die 2 Nordteams Münster und Oldenburg setzten sich bereits nach 2 Spielen durch und warten nun auf ihre Gegner.

06.04.2019 20:00 Uhr Bayer Giants Leverkusen vs. Baskets Juniors/Oldenburger TB

Dass das Spiel in Oldenburg kein gutes seiner Mannschaft war, gab Trainer Hansi Gnad nach der 68:79-Niederlage unumwunden zu: „Die Baskets haben intensiv verteidigt und uns mit disziplinierten Teambasketball die Grenzen aufgezeigt. Uns ist es in den gesamten 40 Minuten der Begegnung nicht gelungen, uns auf die Stärke der Gastgeber einzustellen, beziehungsweise ihnen diese zu nehmen, welche schlussendlich für die Niederlage gesorgt haben. Diese Leistung kann nicht unser Anspruch sein.“ Dementsprechend laufen die Vorbereitungen auf die kommende Partie: „Die Trainingswoche läuft bis dato sehr anständig“, so Gnad „wir bereiten uns gewissenhaft auf den Gegner vor und wissen natürlich, dass wir unser bestmögliches Spiel abliefern müssen, um am Samstag als Sieger das Feld zu verlassen.“

6.04.2019 20:00 Uhr Depant GIESSEN 46ers Rackelos vs. wiha Panthers Schwenningen

Wenn am Samstagabend um 20.00 Uhr in der Sporthalle Gießen-Ost die Lichter ausgehen, wollen die Mittelhessen durch einen Sieg gegen den Aufsteiger den Einzug ins Playoff-Halbfinale der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB perfekt machen. „Die Unterstützung war schon im ersten Spiel hervorragend. Wir freuen uns auf eine volle Kulisse“, geht Kapitän Johannes Lischka hochmotiviert in die Partie. Aufgrund der großen Nachfrage werden dabei erstmals beide Ränge der Sporthalle Gießen-Ost geöffnet.

 

ProB PlayDowns Spieltag 4 – Rückblick

Durch die jeweiligen Niederlagen der RheinStars und Dragons Rhöndorf stehen beide Teams nun als sportliche Absteiger fest. Gleichbedeutend ist damit der Klassenerhalt der TG s. Oliver Würzburg.

Die Kölner boten einen erbitterten Kampf gegen Würzburg und auch die Hoffnung starb in der ASV-Halle zuletzt, denn bis zu den Schlußsekunden konnte man mithalten. Letztendlich verloren die RheinStars knapp mit 66:71 und Köln war somit abgestiegen. Für die Dragons ergab sich somit die Drucksituation, dass sie bei einer Niederlage am Sonntag in Coburg sicher 2. sportlicher Absteiger sein würden. Dieses Szenario trat durch die 90:99-Niederlage ein.

Im Norden krallten sich die BSW Sixers in einem ausgeglichenen Ost-Derby  den 4. Saisonsieg gegen die Dresden Titans, Endstand: 77:71.

 

PlayDown Tabelle – ProB Nord

PlayDown Tabelle – ProB Süd

ProB Nord

 

 31.03.2019 16:00 Uhr BSW SixersDresden Titans 77:71

Es war über weite Strecken ein Spiel auf Augenhöhe, mit einem am Ende verdienten Sieg der „glorreichen Sieben“ aus Sandersdorf. Den besseren Start hatten allerdings die Gäste, die bereits nach fünf Minuten mit 11:3 führten. Zu schwach stand die Defense der Gastgeber, die aber unter dem Eindruck der nur mit sieben Leuten besetzten Bank (Kooperationspartner MBC spielte zeitgleich in Frankfurt) das letzte Risiko in der Verteidigung scheuten, um nicht schon früh eine hohe Foulbelastung zu haben. So konnten die Titans souverän kombinieren und führten nach dem ersten Viertel mit 24:10.

ProB Süd

30.03.2019 18:00 Uhr RheinStars Köln – TG s.Oliver Würzburg 66:71

Nun ist es passiert. Die RheinStars sind am Samstagabend sportlich aus der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB. Mit 66:71 (37:34) unterlagen die Kölner der TG s.Oliver Würzburg vor 700 Zuschauern in der ASV-Sporthalle und halten weiterhin die rote Laterne des Tabellenschlusslichts. „Das ist ein bitterer Abend für uns, keine Frage“, sagte Manager Stephan Baeck. „Wir werden jetzt einmal tief Durchschnaufen und uns sammeln. Denn wir wollen uns mit erhobenem Haupt aus der Saison verabschieden – und möglichst nicht als Tabellenletzter.“ Am kommenden Sonntag spielen die RheinStars beim BBC Coburg bevor die Saison in den Süd-Playdowns mit dem Derby bei den Dragons Rhöndorf endet.

31.03.2019 16:00 Uhr BBC Coburg – Dragons Rhöndorf 99:90

Mit einem 99:90 (45:44) über die Dragons Rhöndorf ist der BBC Coburg in die letzten drei Heimspiele der Playdowns in der BARMER 2. Basketball-Bundesliga ProB Süd gestartet. Vor 628 Zuschauern in der HUK-Coburg-Arena war Dino Dizdarevic mit 20 Punkten Coburger Topscorer – doch im Schlussviertel drehte ein Spieler auf, der bis dahin blass geblieben war.