Beiträge

Spieltag 27 ProA Vorschau

Der 27. Spieltag der ProA beginnt morgen/am Samstag 19:00 Uhr, wenn die Phoenix Hagen die PS Karlsruhe LIONS empfangen. Am Sonntag um 16:00 Uhr sind die NINERS Chemnitz bei den Tigers Tübingen zu Gast. Die Tigers Tübingen haben 2 Punkte Rückstand auf Rang 8, der die Teilnahme in den Playoffs berechtigt. Die ROSTOCK SEAWOLVES und Uni Baskets Paderborn kämpfen um einen Playoff-Platz. Dabei kämpfen die Science City Jena und RÖMERSTROM Gladiators Trier um den 3. Tabellenplatz.

(((Beide Teams brauchen den Sieg in Kampf um die Playoffs. Um 20:00 Uhr kommt es zum Duell der Tabellennachbarn, die Tigers Tübingen gegen die Artland Dragons. Am Sonntag empfangen die MLP Academics Heidelberg Phoenix Hagen und wollen sich für die Niederlage im Hinspiel revanchieren.)))

29.02.2020 19:00 Uhr Phoenix HagenPS Karlsruhe LIONS

Die Spiele gegen Karlsruhe scheinen in der Vergangenheit unter keinem guten Stern gestanden zu haben. Phoenix Hagen musste sich seit Wiederbeginn in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA den PS Karlsruhe LIONS gleich fünf Mal geschlagen gegeben. Zuletzt gingen die Punkte nach einer knappen 83:84-Niederlage an die Löwen. Am Samstag, 29. Februar 2020, hat man nun die Chance, der Serie ein Ende zu setzen: Sprungball gegen Karlsruhe ist um 19 Uhr in der Krollmann Arena. Spieltagssponsor ist die Allianz Agentur Matthes und Soltan.

29.02.2020 19:00 Uhr VfL Kirchheim Knights  – Bayer Giants Leverkusen

Der Schlussphase der Saison 2019/2020 in der BARMER 2.Basketball Bundesliga nimmt nun volle Fahrt auf. Noch sieben Spiele stehen auf dem Terminplan der Kirchheim Knights. Vier davon in der heimischen Sporthalle Stadtmitte, beginnend mit dem Duell gegen Leverkusen am Samstagabend. Mit genügend Abstand zur Abstiegsregion, geht es für die Ritter nun um die Playoffs.

29.02.2020 19:30 Uhr Artland Dragons  – Nürnberg Falcons BC

Nach einem spielfreien Wochenende in der BARMER 2. Basketball Bundesliga beginnt für die Nürnberg Falcons und die anderen Mannschaften in der ProA der Saisonendspurt. Die Playoff-Teilnahme ist für die Mittelfranken noch nicht in trockenen Tüchern, was auch für den Klassenerhalt der Artland Dragons gilt. Beide Mannschaften treffen am kommenden Samstag in Quakenbrück aufeinander.

29.02.2020 19:30 Uhr FC Schalke 04 Basketball  – wiha Panthers Schwenningen

Knapp zwei Wochen hatten die Basketballer des FC Schalke 04 Zeit, die bittere Niederlage gegen Nürnberg aufzuarbeiten und sich auf die nächste, schwierige Aufgabe vorzubereiten. Am 27. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA gastieren die wiha Panthers Schwenningen in der Oberhausener Willy-Jürissen-Halle. Das Duell beginnt am kommenden Samstag (29.02.) um 19:30 Uhr.

29.02.2020 20:00 Uhr Eisbären Bremerhaven  – MLP Academics Heidelberg

Die Eisbären Bremerhaven empfangen die MLP Academics Heidelberg zum Spitzenspiel des 27. Spieltags der BARMER 2. Basketball Bundesliga. Tip-Off der Partie ist am Samstag, dem 29.02., um 20.00 Uhr in der Stadthalle Bremerhaven. Das Hinspiel in Heidelberg vor rund vier Monaten konnten die Eisbären ganz knapp mit 77:75 für sich entscheiden.

01.03.2020 16:00 Uhr Science City Jena  – RÖMERSTROM Gladiators Trier

Am 27. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga treten die RÖMERSTROM Gladiators Trier gegen Science City Jena an. Das von Frank Menz trainierte Team aus Thüringen gilt als einer der Favoriten auf den Aufstieg. Mit fünf Siegen in Folge in die Saison 2019/2020 gestartet, zeigte die Mannschaft aus Jena schnell, dass sie dieser Favoritenrolle gerecht werden kann

01.03.2020 16:00 Uhr ROSTOCK SEAWOLVES  – Uni Baskets Paderborn

Nach zweiwöchiger Pause gehen die ROSTOCK SEAWOLVES wieder auf Korbjagd. Am Sonntag, den 1. März, um 16:00 Uhr empfangen die Wölfe die Uni Baskets Paderborn in der StadtHalle Rostock. Es werden etwa 3.500 Zuschauer erwartet. Die Partie wird präsentiert vom Premiumsponsor VW Autohaus Rostock. Beide Mannschaften kämpfen um einen Playoff-Platz.

01.03.2020 17:00 Uhr Tigers Tübingen  – NINERS Chemnitz

Am Sonntag empfangen die Tigers Tübingen den Tabellenführer NINERS Chemnitz in der heimischen Paul Horn-Arena. Bereits um 17 Uhr ist Spielbeginn beim Duell gegen den Spitzenreiter der BARMER 2. Basketball Bundesliga. Innerhalb von nur 35 Tagen müssen Sachsens Spieler noch insgesamt acht Hauptrundenpartien bestreiten, ehe sie vor dem Auftakt der Playoffs eine letzte kleine Verschnaufpause erhalten.

 

TEAM EHINGEN URSPRING spielfrei

ProA – Rückblick – Spieltag 27

Mit Ablauf des 27. Spieltages war das sicher was sich schon die letzten Wochen angebahnt hatte, die MLP Academics Heidelberg und die Hamburg Towers sehen wir im April wieder !

Beide Teams hatten am Wochenende die Chance sich mit einem Sieg frühzeitig für die PlayOffs zu qualifizieren und nutzten diese auch. Selbige Chance war den SEAWOLVES geboten, die jedoch von den Gladiators mit 82:74 nach Hause geschickt worden und die vorzeitige Endrundenqualifikation verschieben mussten.

Nach PlayOffs sieht aus auch beim Team der Stunde aus Nürnberg aus, die Falcons siegten bereits zum 7. Mal in Serie und bekleiden nun den 5. Platz. Derweil wird die Schlinge um Hanau immer enger, auch am 27. Spieltag konnten die White Wings keinen Befreiungsschlag landen.

Spieltag 27

09.03.2019 19:00 Uhr Phoenix Hagen Nürnberg Falcons BC 81:87

Der 27. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga bescherte Phoenix Hagen die sechste Heimniederlage in Folge. Gegen die Nürnberg Falcons BC unterliegen die Feuervögel 81:87 (43:44).

09.03.2019 19:00 Uhr FC Schalke 04 Basketball – NINERS Chemnitz 63:76

Am 27. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA empfingen die Schalker Basketballer den Tabellenführer aus Chemnitz. Die NINERS bewiesen gegen die Königsblauen, warum sie zurecht an der Tabellenspitze stehen und gewannen das Spiel am Ende verdient mit 63:76.

09.03.2019 19:00 Uhr EBBECKE WHITE WINGS Hanau – VfL Kirchheim Knights 58:67

Im Vorfeld war bereits klar: Die EBBECKE WHITE WINGS Hanau brauchen noch mindestens zwei Siege, um eine Chance auf den Klassenerhalt zu haben. Allerdings standen die Vorzeichen schlecht: Mit Jeramie Woods, Bryan Smithson und Kalidou Diouf musste Headcoach Simon Cote auf drei wichtige Stammkräfte verzichten. Aufgrund vieler Fehler und Ballverluste reichte es am Ende dann nicht für die zwei wichtigen Punkte. Die White Wings unterlagen mit 58:67.

09.03.2019 19:30 Uhr Artland DragonsTigers Tübingen 98:94

Mitte des zweiten Viertels hatten die Tigers Tübingen bereits mit 17 Zählern geführt, knapp sechs Minuten vor dem Ende immerhin noch mit 12.Die Fans ließen sich im vorletzten Heimspiel vom Kampfgeist und vom Sieg der Dragons begeistern. Fotos: Christian Wüst Den Artland Dragons war es egal, mit einem furiosen Auftritt fahren die Quakenbrücker vor 2617 Zuschauern in der Artland Arena den 98:94 (36:52)-Comeback-Sieg ein.

09.03.2019 19:30 Uhr Uni Baskets PaderbornMLP Academics Heidelberg 101:107

In einer denkwürdigen Partie mussten sich die Uni Baskets am 27. Spieltag der BARMER Basketball Bundesliga den MLP Academics Heidelberg mit 101:107 (48:57) geschlagen geben. Das intensive Duell mit dem Tabellenzweiten verfolgten 1738 Zuschauer im Sportzentrum Maspernplatz – Saisonrekord.

09.03.2019 19:30 Uhr PS Karlsruhe LIONS – Baunach Young Pikes 80:61

Dank eines 80:61-Erfolgs in der heimischen Europahalle am 9. März gegen die Baunach Young Pikes bleiben die PS Karlsruhe LIONS weiter im Rennen um die PlayOff-Plätze in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA. Der 27. Und drittletzte Spieltag brachte indes keine deutlich verbesserte Ausgangssituation für die Korbjäger aus der Fächerstadt, die aufgrund der Ergebnisse in den anderen Hallen zwar in der Tabelle auf Rang acht kletterten, die Konkurrenz jedoch weiterhin im Nacken haben.

09.03.2019 20:00 Uhr RÖMERSTROM Gladiators TrierROSTOCK SEAWOLVES 82:74

Es war ein Basketballabend der begeisternden Sorte. Die RÖMERSTROM Gladiators Trier konnten sich am Samstagabend vor 4087 Zuschauern in der Arena Trier mit 82:74 gegen die Rostock Seawolves durchsetzen. Die Gladiatoren zeigten dabei vor allem in der ersten Hälfte eine starke Partie und gewannen das Spiel insgesamt absolut verdient.

10.03.2019 17:00 Uhr TEAM EHINGEN URSPRINGHamburg Towers 70:83

Durch die 70:83-Niederlage im Heimspiel gegen die Hamburg Towers fällt das TEAM EHINGEN URSPRING in der Tabelle auf Rang sieben. Dabei entscheidend war vor allem die höhere Trefferquote der Gäste aus der Distanz, die insgesamt 13 Dreipunktewürfe versenkten.

ProA – Vorschau Spieltag 27

Nach dem kräftezehrenden Doppelspieltag am letzten Wochenende, steht für die Mannschaften der BARMER 2. Basketball Bundesliga nun der 27. Spieltag auf dem Programm, somit befinden sich die 16 Teams mitten in der „crunchtime“ der Saison und im Kampf um die PlayOffs.

Für die besagten PlayOffs könnten sich Heidelberg, Hamburg und Rostock bereits dieses Wochenende qualifizieren. Jedes der benannten Teams bräuchte einen Sieg um es den NINERS Chemnitz gleich zu machen und das Endrunden-Ticket zu lösen.

Im Klassenerhalt wird es langsam um die EBBECKE White Wings Hanau sehr eng, bei 4 verbleibenden Partien haben die Hessen 4 Punkte Rückstand auf den 14. Tabellenplatz.

ProA Tabelle

 

Aktuelle Wettquoten der ProA auf

 

 

Spieltag 27

09.03.2019 19:00 Uhr Phoenix HagenNürnberg Falcons BC

LIVESTREAM

Der 27. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA steht in Hagen ganz im Zeichen der Lüfte: Die Feuervögel bekommen am Samstag, 9. März, um 19 Uhr Besuch von den Nürnberg Falcons. Und somit vom momentanen ProA-Team der Stunde.

09.03.2019 19:00 Uhr FC Schalke 04 BasketballNINERS Chemnitz 

LIVESTREAM

Am 27. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA empfangen die Schalker Basketballer den Tabellenführer. Um 19 Uhr gastieren am kommenden Samstag (9.03.) die ambitionierten NINERS Chemnitz in der Oberhausener Willy-Jürissen-Halle. Dort wollen die Königsblauen den nächsten Favoriten stürzen.

09.03.2019 19:00 Uhr EBBECKE WHITE WINGS HanauVfL Kirchheim Knights

LIVESTREAM

Es war ein schweres Wochenende für die EBBECKE WHITE WINGS Hanau. Während des Freitagsspiels präsentierte sich das Team von Headcoach Simon Cote vor heimischem Publikum noch kämpferisch und vor allem defensiv sehr stark, verlor aber am Ende denkbar knapp mit 85:90. Am Sonntag hingegen wollte es einfach nicht gelingen, aus dem Tief, in das sich die Mannschaft zwischenzeitlich gespielt hatte, wieder herauszuholen. Am Ende gewannen die ROSTOCK SEAWOLVES mit 86:55.

09.03.2019 19:30 Uhr Artland DragonsTigers Tübingen 

LIVESTREAM

Seit vergangenem Sonntag steht fest: Die Artland Dragons haben den Klassenerhalt trotz der 76:89-Niederlage bei den Hamburg Towers bereits vier Partien vor dem Ende der regulären Spielzeit sicher, das Saisonziel „Nicht-Abstieg“ wurde also vorzeitig erreicht. Ein Grund die Akkus bereits frühzeitig herunterzufahren, besteht für Dragons-Headcoach Florian Hartenstein jedoch noch lange nicht: „Es bleibt unser Anspruch die Saison so gut wie möglich zu Ende zu spielen.

09.03.2019 19:30 Uhr Uni Baskets PaderbornMLP Academics Heidelberg

LIVESTREAM

Das vorletzte Heimspiel der Saison hält für die Uni Baskets in der BARMER 2. Basketball Bundesliga einen echten Härtetest bereit. Am Samstag (19.30 Uhr) gastieren die MLP Academics Heidelberg im Sportzentrum Maspernplatz. „Heidelberg ist wohl das solideste Team der Liga. Sie verfügen über sehr viel Erfahrung und machen sehr wenige Fehler“, lobt Baskets-Headcoach Uli Naechster den Tabellenzweiten, der diesen Rang am vergangenen Doppelspieltag von den Hamburg Towers erobert hat.

09.03.2019 19:30 Uhr PS Karlsruhe LIONSBaunach Young Pikes

LIVESTREAM

Am 27. und viertletzten Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA geht es um viel für die PS Karlsruhe LIONS. Denn der Doppelspieltag am vergangenen Wochenende brachte neben einem tollen Heimerfolg gegen die Rostock Seawolves auch eine krachende Niederlage bei den Nürnberg Falcons BC.

09.03.2019 20:00 Uhr RÖMERSTROM Gladiators TrierROSTOCK SEAWOLVES

LIVESTREAM

Die Crunchtime der Saison steht an. Am Samstag, den 09. März 2019 erwarten die RÖMERSTROM Gladiators Trier am Sparkasse Trier-Spieltag mit den ROSTOCK SEAWOLVES eines der Top Teams der Liga in der Arena Trier. Ein Sieg vor heimischer Kulisse wäre ein wichtiger Schritt auf dem Weg in die Playoffs der BARMER 2. Basketball Bundesliga-Saison 2018/2019. Sprungball zur Partie ist um 20:00 Uhr (Livestream auf airtango.live).

10.03.2019 17:00 Uhr TEAM EHINGEN URSPRINGHamburg Towers 

LIVESTREAM

Nach der Niederlage gegen die Niners Chemnitz am vergangenen Sonntag, beherrschte der dortige Besuch der Bundeskanzlerin Angela Merkel die darauffolgenden Tage. Dennoch geht es nach einer Niederlage in „einem unserer schwächsten Spiele“, wie es Trainer Domenik Reinboth bezeichnete in den endgültigen Endspurt der Saison. Die weiteren vier Partien der Hauptrunde entscheiden nicht nur auf welchem Platz das TEAM EHINGEN URSPRING die Saison beendet, sondern mit welcher Platzierung es potentiell in die Playoffs geht. 

 

Vorschau ProA Spieltag 27

Noch 4 Spieltage bis zum Hauptrundenende. Bisher sicher in den PlayOffs: Vechta, Crailsheim und Heidelberg. Chancen auf die Runde der besten 8 haben noch die momentanen Tabellenplätze 4 bis 11. Auch die Absteiger sind noch nicht in Stein gemeißelt. Es wird aber eng für Ulm und Baunach – und auch Ehingen hat den Klassenerhalt noch nicht in der Tasche.

09.03.2018 19:30 Uhr RheinStars Köln – TEAM EHINGEN URSPRING

Einen weiteren großen Schritt in Richtung Playoff-Teilnahme können die RheinStars am kommenden Freitag machen. Im Endspurt der 2. Basketball-Bundesliga ProA erwarten die Kölner in der LANXESS arena (19.30 Uhr/live auf airtango.live) Ehingen Urspring zum vorletzten Heimspiel der Hauptrunde. Für beide Teams geht es um viel: Die RheinStars brauchen jeden Sieg, um sich von Tabellenplatz sechs vielleicht doch noch ein Stückchen vorzuarbeiten. Ehingen braucht den Erfolg, um als Drittletzter den Abstand auf die Abstiegsränge zu wahren.

10.03.2018 19:00 Uhr Baunach Young Pikes – PS Karlsruhe LIONS

Wieder zu gewohnter Zeit, am Samstag um 19 Uhr, gastiert die Überraschungsmannschaft der 2. Basketball-Bundesliga ProA in der altehrwürdigen Graf-Stauffenberg-Halle. Die Karlsruhe Lions spielen als Aufsteiger eine überragende Saison und liegen im Moment mit 16 Siegen punktgleich mit Heidelberg auf dem 4. Tabellenplatz, welcher für die 1. Playoffrunde Heimrecht bedeuten würde.

10.03.2018 19:30 Uhr Nürnberg Falcons BC – Hamburg Towers

Im dritten Auswärtsspiel in Folge trifft das Team von Headcoach Benka Barloschky auf einen Tabellennachbarn. Das Saisonziel Klassenerhalt ist den zwölfplatzierten Franken (9:17 Siege) bei vier Erfolgen Vorsprung auf einen Abstiegsrang in den verbleibenden vier Begegnungen sicher. Dementsprechend befreit kann die von Nachwuchsförderer Ralph Junge gecoachte Mannschaft aufspielen.

10.03.2018 19:30 Uhr VfL Kirchheim KnightsOrangeAcademy

Am kommenden Samstag treffen Kirchheims Zweitligabasketballer auf die Orange Academy aus Ulm. Beim Duell gegen die Nachwuchstruppe des Bundesligisten Ratiopharm Ulm benötigen die Korbjäger einen Sieg um im Rennen um die Playoffs zu bleiben. Doch die Grippewelle schlägt im Knights-Team zu.

10.03.2018 19:30 Uhr RASTA Vechta – Phoenix Hagen

Im zum zehnten Mal in dieser Saison ausverkauften RASTA Dome in Vechta empfängt der Tabellenführer am Samstag (19.30 Uhr, www.airtango.live) Phoenix Hagen. RASTA will gegen die um einen Platz in den Playoffs kämpfenden Westfalen trotz einer Grippewelle bestehen, strebt den neunten Sieg in Serie an.

10.03.2018 20:00 Uhr RÖMERSTROM Gladiators TrierNINERS Chemnitz

Im Platzierungskampf um die Playoff-Ränge treffen die RÖMERSTROM Gladiators auf den nächsten Konkurrenten. Auch die NINERS Chemnitz wollen noch auf den Playoff-Zug aufspringen. Doch dafür müssen die Gäste zwingend am kommenden Samstag, den 10. März 2018 (um 20:00 Uhr, Arena Trier oder www.airtango.live) in der Arena Trier gewinnen.

Die letzten 2 verbleibenden ProA Spiele von Spieltag 27 finden am Mittwoch, 14.03.18, statt:

14.03.2018 19:00 Uhr MLP Academics Heidelberg – HEBEISEN WHITE WINGS Hanau

14.03.2018 19:30 Uhr Crailsheim Merlins – Uni Baskets Paderborn

Spieltag 28 Vorschau ProA

Nur noch 3 Spieltage bis zum Hauptrundenende in der ProA. Wenn der MBC am Wochenende gewinnt, ist der 1. Platz sicher. Heidelberg, Gotha und Trier sind bei Siegen sicher in den PlayOffs. Die Rockets müssen dabei auf David Hicks verzichten, der nach einer Disqualifikation am Mittwoch für mindestens das kommende Spiel gesperrt ist. Nach endgültiger Prüfung des Falls wird die finale Strafe bekanntgegeben.

Hamburg und Nürnberg müssen auf jeden Fall gewinnen um noch Chancen auf die besten 8 zu haben. Um den Verbleib in der Liga kämpfen Ehingen, Baunach und Essen. Wenn Ehingen bzw. Baunach gewinnt – Essen verliert –  kann das jeweilige Team nicht mehr absteigen.

18.03.2017 18:00 Uhr Baunach Young Pikes – TEAM EHINGEN URSPRING

Zu einer weiteren sehr wichtigen Begegnung im Abstiegskampf kommt es am Samstag um 18 Uhr, wenn die Baunach Young Pikes das punktgleiche Team Ehingen Urspring in der Graf-Stauffenberg-Halle erwartet. Die Gäste um Trainer Domenik Reinboth haben genau wie die Baunacher acht Siege auf der Habenseite und müssen ebenfalls noch um den Klassenerhalt bangen, da beiden Teams die ETB Wohnbau Baskets durch ihren Sieg am vergangenen Wochenende gefährlich nahe gekommen sind.

18.03.2017 19:00 Uhr NINERS ChemnitzMLP Academics Heidelberg

„Wir haben die Chance, einen großen Schritt Richtung Playoff-Heimrecht zu machen und hoffen dabei auf die volle Unterstützung unserer grandiosen Fans“, blickt der 44-Jährige Coach dem Match seiner viertplatzierten NINERS gegen den direkten Verfolger MLP Academics Heidelberg entgegen, welches diesen Samstag ab 19 Uhr in der Richard-Hartmann-Halle ausgetragen wird. Tickets sind im Vorverkauf und an der Abendkasse erhältlich.

18.03.2017 19:30 Uhr ETB Wohnbau Baskets EssenRÖMERSTROM Gladiators Trier

LIVESTREAM

Gibt der 77:55-Auswärtssieg bei den Hebeisen White Wings Hanau den ETB Wohnbau Baskets Essen den nötigen Schub im Kampf um den Klassenerhalt in der 2. Basketsball-Bundesliga ProA? Wie sehr die Essener der Erfolg beflügelt hat, können sie am Samstagabend (19.30 Uhr, Sporthalle „Am Hallo“) gegen die Römerstrom Gladiators Trier unter Beweis stellen.

18.03.2017 19:30 Uhr Nürnberg Falcons BCOettinger Rockets

Head Coach Ralph Junge nennt es „die Kür“, auf den Postern und Flyern der Nürnberg Falcons wird derweil vom Saisonendspurt am Berliner Platz gesprochen. Gemeint sind die letzten drei Heimspiele der Saison. Den Anfang macht das Duell mit den OeTTINGER Rockets Gotha am kommenden Samstag, dem 28. Spieltag der 2. Basketball-Bundesliga ProA. Dabei wird vor allem ein Spieler der Gäste im Fokus stehen – Robert Oehle.

18.03.2017 19:30 Uhr Uni Baskets PaderbornHEBEISEN WHITE WINGS Hanau

LIVESTREAM

„Ein klassisches Vier-Punkte-Spiel“ (Headcoach Uli Naechster) erwartet die Uni Baskets Paderborn am Samstagabend. Mit den White Wings Hanau, die ebenso wie die Paderborner dreizehn Siege auf dem Konto haben, gastiert ein direkter Konkurrent im Kampf um die Endrunde im Sportzentrum.

18.03.2017 19:30 Uhr VfL Kirchheim KnightsMitteldeutscher Basketball Club

LIVESTREAM

Der 28.Spieltag hat für Kirchheims Zweitligabasketballer einen besonderen Gast parat. Mit dem MBC kommt der unangefochtene Tabellenführer der. 2.Basketball-Bundesliga in die Teckstadt. Es ist das erste Duell zwischen den Rittern und den Wölfen in Kirchheim, seit dem legendären Finalspiel 2012. Während der MBC die Tabellenführung in die Playoffs mitnehmen möchte, kämpfen Kirchheims Korbjäger um das Heimrecht in der ersten Playoff Runde.

18.03.2017 19:30 Uhr Hamburg TowersRheinStars Köln

LIVESTREAM

Der Hamburger ProA-Ligist konnte zuletzt zwei Siege in Folge feiern. Im letzten Heimspiel wurden die MLP Academics Heidelberg mit 81:72 besiegt und gestern gingen Anthony Canty und seine Teamkollegen bei den Oettinger Rockets als Sieger vom Feld (71:80).

19.03.2017 16:00 Uhr Dresden TitansCrailsheim Merlins

Auch wenn das Abenteuer in der 2. Basketball-Bundesliga ProA für die Dresdens Titans bereits nach nur einer Saison enden wird, gilt es dennoch für Dresdens Kobjäger mit der nötigen Professionalität die laufende Spielzeit zu beenden. In den letzten vier Spielen warten jedoch auf die „Elberiesen“ noch einige Kracher – so gastiert etwa zum vorletzten Heimspiel am kommenden Sonntag um 16:00 Uhr mit den Crailsheim Merlins der Tabellenzweite in Sachsens Landeshauptstadt.

Rückblick ProA Spieltag 27

Am 27. Spieltag der ProA konnten sich die RheinStars in der heimischen LANXESS arena erstmals unter der Leitung von Matt Dodson mit 70:65 durchsetzen. Die Kölner hatten erst kurz vor der Partie die Trennung von Headcoach Arne Woltmann bekannt gegeben. Mit Trier, Paderborn und Hanau sind gleich drei weitere PlayOff Kandidaten ohne Punkte geblieben. Gegen letztere Mannschaft setzte sich der Tabellenvorletzte aus Essen überraschend deutlich mit 55:77 durch und hat somit nur noch zwei Punkte Rückstand auf einen Nicht-Abstiegsplatz. Den sportlichen Klassenerhalt konnten die Nürnberg Falcons am Sonntagabend feiern: Sie setzten sich in Baunach mit 75:77 durch und können bis zum Hauptrundenschluss nicht mehr auf einen Abstiegsplatz zurückfallen. An der Tabellenspitze feierte der MBC den 24. Saisonsieg im 27. Spiel.

09.03.2017 19:30 Uhr RheinStars KölnTEAM EHINGEN URSPRING 70:65

RELIVE

Mit Erfahrung, Kampfgeist und einer Brise Fortuna haben die RheinStars Köln eine neuerliche schwierige Klippe in dieser Saison gemeistert. Wie schon im Hinspiel behielt der Tabellenzehnte gegen das TEAM EHINGEN URSPRING am 27. Spieltag der 2. Basketball-Bundesliga ProA mit 70:65 (30:31) knapp die Oberhand.

11.03.2017 19:00 Uhr RÖMERSTROM Gladiators TrierVfL Kirchheim Knights 72:74

RELIVE

Die RÖMERSTROM Gladiators Trier mussten am Samstagabend die insgesamt dritte Heimniederlage der aktuellen Spielzeit hinnehmen. Gegen die VfL Kirchheim Knights verloren die Moselaner vor 2.813 Zuschauern in der Arena Trier mit 72:74 (30:36) und stehen damit weiterhin auf dem siebten Tabellenplatz der ProA.

11.03.2017 19:00 Uhr HEBEISEN WHITE WINGS HanauETB Wohnbau Baskets Essen 55:77

RELIVE

Die HEBEISEN WHITE WINGS verlieren am 27. Spieltag der 2. Basketball-Bundesliga ProA das Heimspiel gegen die ETB Wohnbau Baskets Essen. Die Gäste gingen von Beginn an in Führung, erlaubten den Hanauer nur einmal den Ausgleich und sicherten sich mit dem 77:55-Sieg verdient zwei Punkte.

11.03.2017 19:30 Uhr Mitteldeutscher Basketball Club – NINERS Chemnitz 88:74

Der Mitteldeutsche BC ist für die PlayOffs gerüstet: In einem packenden Ostderby besiegte der Spitzenreiter der 2. Basketball-Bundesliga ProA die viertplatzierten NINERS Chemnitz nach einer spielerisch und kämpferisch bemerkenswerten Leistung mit 88:74 (44:38). Die Wölfe nehmen bei drei verbleibenden Spieltagen mit nunmehr 48 Punkten Kurs auf ihre ProA-Bestmarke aus der Saison 2008/09. Damals hatten sie die Hauptrunde mit 52 Punkten abgeschlossen.

12.03.2017 17:00 Uhr Crailsheim MerlinsUni Baskets Paderborn 91:72

Unter den Augen von Finnlands Nationalcoach Henrik Dettmann empfingen die Crailsheim Merlins die Uni Baskets Paderborn. Die Gäste erwiesen sich als der erwartet schwere Gegner für die Zauberer. Erst eine starke zweite Halbzeit brachte den Merlins den 91:72-Sieg.

12.03.2017 20:00 Uhr Baunach Young PikesNürnberg Falcons BC 75:77

In einer spannenden Begegnung der 2. Basketball-Bundesliga ProA unterlagen die Baunach Young Pikes den Falcons aus Nürnberg ganz knapp mit 75:77 und müssen weiterhin um den Klassenerhalt bangen. Durch den überraschenden 77:55 Sieg von Essen in Hanau hat sich die Situation im Abstiegskampf wieder verschärft, denn nun liegt die Mannschaft aus dem Ruhrpott drei Spieltage vor Saisonende nur einen Sieg hinter Baunach, wobei allerdings der direkte Vergleich für die Young Pikes spricht.

 

Die weiteren Partien des Spieltags 27 folgen in KW 11/12

15.03.2017 19:30 Uhr Oettinger Rockets – Hamburg Towers

22.03.2017 19:30 Uhr MLP Academics Heidelberg – Dresden Titans

Spieltag 27 Vorschau ProA

Spieltag 27 in der ProA beginnt schon am Donnerstag in der LANXESS arena in Köln. Alle weiteren Spiele folgen ab Samstag und die letzten beiden Partien von Spieltag 27 finden jeweils eine Woche bzw. zwei Wochen später statt.

Vor dem kommenden Spieltag ist sicher, dass Dresden erster sportlicher Absteiger der ProA ist. Die Plätze 1 bis 11 können nicht mehr absteigen. Die ersten 4 der Tabelle sind sicher in den PlayOffs und die Teams von 5 bis 12 müssen noch weiterhin um den Einzug in die Endrunde kämpfen, wobei die Chancen von Nürnberg eher theoretischer Natur sind.

 

09.03.2017 19:30 Uhr RheinStars Köln – TEAM EHINGEN URSPRING

LIVESTREAM

Den Weg zurück in die Erfolgsspur wollen und müssen die RheinStars Köln so schnell wie möglich finden, um ihre Hoffnungen auf die Playoff-Teilnahme aufrecht zu halten. Am morgigen Donnerstag gastiert mit dem Team Ehingen Urspring (19.30 Uhr/live auf sportdeutschland.tv) zum Auftakt des 27. Spieltags, der vom  RheinStars-Partner RheinEnergie präsentiert wird, eine Mannschaft in der LANXESS arena, die schon einmal einen Wendepunkt in der Saison 2016/2017 in der 2. Basketball-Bundesliga ProA markierte. Aber auch Ehingen braucht als Tabellen-13. die Punkte, um weiter an ihrer Mission Klassenerhalt zu arbeiten.

11.03.2017 19:00 Uhr RÖMERSTROM Gladiators TrierVfL Kirchheim Knights

LIVESTREAM

Durch einen Erfolg beim Heimspiel am kommenden Samstag wäre sie für die RÖMERSTROM Gladiators so gut wie sicher – die zweite Playoff-Qualifikation hintereinander. Doch das Unterfangen „Fünfter Sieg in Folge“ wird kein einfaches – denn: mit den VfL Kirchheim Knights gastiert ab 19:00 Uhr der aktuelle Tabellendritte der ProA an der Mosel. Die Ritter erneut vom Pferd stoßen – das wollen die RÖMERSTROM Gladiators Trier am Samstag beim Duell mit den VfL Kirchheim Knights.

11.03.2017 19:00 Uhr HEBEISEN WHITE WINGS HanauETB Wohnbau Baskets Essen

LIVESTREAM

Am 27. Spieltag der 2. Basketball-Bundesliga ProA steht das vorletzte Heimspiel für die HEBEISEN WHITE WINGS Hanau in der Hauptrunde an. Zu Gast sind am Samstag (19 Uhr) in der Main-Kinzig-Halle die ETB Wohnbau Baskets Essen.  Die kämpfen an den verbleibenden Spieltagen gegen Baunach und Ehingen/Urspring im Fernduell um den Klassenerhalt.

11.03.2017 19:30 Uhr Mitteldeutscher Basketball ClubNINERS Chemnitz

Das Schlagerspiel des Wochenendes in der 2. Basketball-Bundesliga ProA steigt einmal mehr in der Stadthalle Weißenfels: Am Samstag (19.30 Uhr) empfängt Spitzenreiter Mitteldeutscher BC die viertplatzierten NINERS Chemnitz. In der entscheidenden Phase der Saison wird die Wölfe der Claim „Biss zum Titel!“ begleiten.

12.03.2017 17:00 Uhr Crailsheim Merlins – Uni Baskets Paderborn

Ein echter Prüfstein steht also für die Crailsheim Merlins an, wenn sie es mit dem aufstrebenden, jungen Team (Durchschnittalter 23 Jahre) von Uli Naechster zu tun bekommen. Im Hinspiel konnten sich die Merlins erst im Schlussspurt durchsetzen und gewannen mit 83:89. Zuletzt siegten die Ostwestfalen dreimal am Stück und kämpften sich so bis auf Rang acht vor – mit dieser Platzierung wären sie am Ende der Hauptrunde für die PlayOffs qualifiziert.

12.03.2017 20:00 Uhr Baunach Young PikesNürnberg Falcons BC

Zu etwas ungewohnter Zeit kommt es am Sonntagabend um 20 Uhr zum Derby gegen die Nürnberg Falcons, das von Spieltagspartner Anton Guck Hallstadt präsentiert wird. Da die Halle bis 15 Uhr belegt ist und Brose Bamberg um 18 Uhr in Oldenburg antritt, gibt man so den Fans die Möglichkeit, nach der Liveübertragung bei Telekombasketball anschließend noch in die altehrwürdige Graf-Stauffenberg-Halle zu kommen.

Die weiteren Partien des Spieltags 27 folgen in KW 11/12

15.03.2017 19:30 Uhr Oettinger Rockets – Hamburg Towers

22.03.2017 19:30 Uhr MLP Academics Heidelberg – Dresden Titans

 

 

Zwischenfazit Doppelspieltag ProA

12.03.2015 19:30 Uhr Bayer Giants Leverkusen – Hamburg Towers 74:53

Im Größen-Duell Türme gegen Riesen müssen die Hamburg Towers eine bittere 53:74 (27:37) bei den Bayer GIANTS Leverkusen einstecken. Hamburgs Basketballer konnten am Rhein lediglich das zweite Viertel zu eigenen Gunsten entscheiden und erzielten nach dem Halbzeitpfiff magere 22 Zähler. Während Kapitän Will Barnes angeschlagen in die Partie ging, musste Headcoach Hamed Attarbashi neben den Langzeitverletzten Bazou Kone (Knie), Janis Stielow (Rücken) auch auf Robert Ferguson (Zerrung) verzichten. Bester Scorer für die Nordlichter waren Steffen Kiese (17 Punkte) und Terry Thomas (15 Punkte, 6 Rebounds).

13.03.2015 19:30 Uhr finke basketsNINERS CHEMNITZ 69:62

Die finke baskets können sich im Kampf gegen den Tabellennachbarn aus Chemnitz behaupten und gewinnen in einem wahren Nervenkrimi am Ende mit 69 zu 62. Für beide Mannschaften hatte das Spiel eine wichtige Bedeutung, denn durch zwei Siege von Leverkusen und der erst Heute durch Würzburg gestoppten Siegesserie von Cuxhaven, wurde die Luft im Abstiegskampf der ProA immer dünner. Nun gilt es für Chemnitz, jenen herben Rückschlag umgehend wegzustecken und am Sonntag gegen Cuxhaven die nächste Chance auf einen bitter benötigten Sieg mit aller Macht zu ergreifen.

13.03.2015 20:00 Uhr Bike-Cafe Messingschlager Baunach – TEAM EHINGEN URSPRING 100:85

Die Basketballer von Bike-Cafe Messingschlager werden auch in der kommenden Saison definitiv in der 2. Liga ProA an den Start gehen. Am Freitagabend bezwang der Aufsteiger vor 760 Zuschauern in der Bamberger Graf-Stauffenberg-Halle den Tabellenletzten, das Team Ehingen Urspring,  mit 100:85 (52:49). Damit ist für die Jungs von Trainer Ivan Pavic drei Spieltage vor Saisonende auch rein rechnerisch der Klassenerhalt unter Dach und Fach. Die Ehinger stehen dagegen als erster Absteiger fest. Theoretisch ist für die Baunacher sogar noch die Play-off-Teilnahme drin, aber das ist angesichts  des schweren Restprogramms ziemlich unwahrscheinlich, denn mit Nürnberg, Gotha und Gießen warten noch drei schwere Brocken auf den Neuling. Bereits am Sonntag (17 Uhr, BBZ-Halle am Berliner Platz) kommt es zum fränkischen Derby in Nürnberg, in dem die Gastgeber Revanche für die 70:74-Hinspielniederlage nehmen wollen.

13.03.2015 20:00 Uhr Cuxhaven BasCatss.Oliver Baskets 68:95

Am Freitagabend gab sich der Tabellenführer in Cuxhaven die Ehre.  Nach einem Start mit guter Defense und wenig Punkten auf beiden Seiten gestaltete sich das Spiel intensiv und spannend. Das  knappe Ergebnis bei ausgeglichenem Spiel feierte das Cuxhavener Publikum die Mannschaft euphorisch. Die s.Oliver Baskets hingegen kehren mit ihrem 15. Sieg in Folge von der längsten Auswärtsfahrt der Saison zurück: Am Freitagabend gewann der ProA-Spitzenreiter bei den Cuxhaven BasCats nach einer bärenstarken zweiten Halbzeit souverän mit 95:68 (40:43). Alle elf Würzburger Spieler trugen sich in die Scorerliste ein, am besten trafen Scharfschütze Jeremy Dunbar (18 Punkte), Darren Fenn (14) und Carlos Medlock.

13.03.2015 20:00 Uhr RASTA VechtaGIESSEN 46ers 79:72

RASTA Vechta hat sich am Samstagabend im zum 50. Mal in Serie ausverkauften RASTA Dome gegen den bis dato Tabellenzweiten GIESSEN 46ers durchgesetzt. Vor 3.140 Zuschauern siegt RASTA mit 79:72 (39:35) und ließ so neue Hoffnungen auf eine Playoff-Teilnahme aufkommen. 46ers-Cheftrainer Wucherer konnte bei dem ersten Gastspiel in Vechta auf seinen kompletten Kader zurückgreifen. Lediglich Nachwuchsakteur Niklas Bilski trat nicht die Reise nach Niedersachsen an und so standen elf einsatzfähige Spieler auf dem Spielberichtsbogen. Es waren allerdings die Gastgeber, die den deutlich besseren Start auf ihrer Seite hatten. So traf Kevin Smit mit seinem zweiten Dreier zum 12:3 (3.). Die 46ers hatten besonders mit der körperlichen Spielweise des Gegners ihre Probleme. Der Schachzug von RASTA-Coach Patrick Elzie, mit Donald Lawson und Oliver Mackeldanz gleich zwei Center auf das Spielfeld zu schicken, zahlte sich aus. Zwar kämpfte sich die Mannschaft von Headcoach Denis Wucherer im Spielverlauf wieder heran, am Ende sollte es aber auch durch deutliche Nachteile im Rebound-Duell (22:39) nicht reichen. Durch den zeitgleichen Sieg des Teams aus Nürnberg rutschen die 46ers auf den dritten Tabellenplatz.

13.03.2015 20:00 Uhr OeTTINGER Rockets GothaMLP Academics Heidelberg 47:53

Es kommt höchst selten vor, dass ein Basketball-Team in einem Spiel mehr Rebounds einsammelt als Punkte markiert. Die Oettinger Rockets Gotha haben dieses Kunststück heute fertig gebracht. Im Heimspiel gegen den neuen Tabellensiebten MLP Academics Heidelberg standen unterm Strich 50 Rebounds zu Buche, aber nur 47 Zähler. Hingegen kam der Gegner auf vier Abpraller weniger, aber sechs Punkte mehr. Mit anderen Worten: Die Gothaer haben die Partie mit 47:53 (22:24) verloren, die erste Heimniederlage im Jahr 2015 kassiert und somit einen denkbar schlechten Start in den letzten Doppelspieltag der Hauptrunde erwischt. Damit beenden die Heidelberger ihren Negativlauf und haben nun mit zwei Heimspielen in Folge das Momentum in Sachen Playoffs auf ihrer Seite. Nach sieben Niederlagen in Serie gab es endlich wieder ein Erfolgserlebnis für die Heidelberger. In einem intensiv geführten Spiel beendet die Mannschaft von Frenki Ignjatovic damit die sportliche Talfahrt und klettert auf Tabellenplatz sieben. Eine geschlossene Teamleistung sowie eine schwache Trefferquote des Gegners machen diesen Sieg erst möglich.

13.03.2015 20:00 Uhr VfL Kirchheim KnightsETB Wohnbau Baskets Essen 57:56

Wieder einmal wurde es richtig spannend unter der Teck. Die Schlusssekunden mussten wieder einmal den Sieger ermitteln. Doch anders wie bei den vorangegangenen Partien gegen Jena und Cuxhaven, hatten dieses Mal die Korbjäger das Glück auf ihrer Seite. Bereits in der ersten Hälfte zeichnete sich ein enges und kampfbetontes Spiel ab. Ohne Bryan Smithson, der aufgrund einer Oberschenkelverletzung aussetzen musste, stockte das Kirchheimer Angriffsspiel. Auch bei Essen funktionierte zu Beginn nicht allzu viel, weshalb vor allem unter den Körben um jeden cm gekämpft wurde. Während die Knights im letzten Spiel noch den Buzzerbeater zur Niederlage kassierten, traf Sensley diesmal einen fast unmöglichen Dreier und den Baskets blieben nur noch 1,7 Sekunden für den letzten Angriff. Der Rest ist schnell erzählt, Devin White bekommt den Ball, vergibt den Wurf und die Baskets bleiben auswärts weiter sieglos.

13.03.2015 20:00 Uhr Science City Jena – rent4office Nürnberg 77:85

Mit einer 77:85-Niederlage endete am späten Freitagabend die Siegesserie von Science City Jena. Die Thüringer unterlagen vor 2460 Zuschauern in der Sparkassen-Arena gegen den Tabellendritten aus Nürnberg, vergaben die große Chance, weiteren Boden gutzumachen. Dennoch überzeugte das Harmsen-Team gegen die starken Gäste aus Franken, holte einen zwischenzeitlichen 19-Punkterückstand auf und glich kurz vor Ultimo auf 77:77 aus. Am Ende sicherten sich jedoch die Pegnitzstädter zwei sicher glückliche letztendlich aber nicht unverdiente Punkte.

 

 

Weiter geht es direkt am Sonntag mit Spieltag 28 und folgenden Partien:

15.03.2015 17:00 Uhr Hamburg Towers – OeTTINGER Rockets Gotha

LIVESTREAM

15.03.2015 17:00 Uhr ETB Wohnbau Baskets Essen – finke baskets

LIVESTREAM

15.03.2015 17:00 Uhr MLP Academics Heidelberg – RASTA Vechta

15.03.2015 17:00 Uhr s.Oliver Baskets – Bayer Giants Leverkusen

LIVESTREAM

15.03.2015 17:00 Uhr rent4office Nürnberg – Bike-Cafe Messingschlager Baunach

15.03.2015 17:00 Uhr GIESSEN 46ers – Science City Jena

15.03.2015 18:00 Uhr NINERS CHEMNITZ – Cuxhaven BasCats

15.03.2015 18:00 Uhr TEAM EHINGEN URSPRING – VfL Kirchheim Knights

LIVESTREAM

 

Vorschau Doppelspieltag ProA

Doppelspieltag in der ProA und Startschuss ist bereits am 12.03. mit der Partie Bayer Giants Leverkusen vs. Hamburg Towers. Langsam aber sicher geht es in den Schlussspurt der Saison und sowohl im Kampf um die Play-Offs als auch im Kampf gegen den Abstieg ist es noch spannend.

Mit unseren neuen Tabellenrechner können alle Konstellationen bereits jetzt ausgetestet werden. Erstellt und präsentiert von unserem Partner Best Western Hotels Deutschland. –>  Tabellenrechner ProA

 

12.03.2015 19:30 Uhr Bayer Giants Leverkusen – Hamburg Towers

Wegen des am Freitagabend stattfindenden Bundesligaspiels von Bayer 04 Leverkusen, eröffnen die Bayer Giants Leverkusen schon am Donnerstagabend (19.30 Uhr, Smidt-Arena) den 27. Spieltag der 2. Basketball-Bundesliga mit dem Heimspiel gegen die Hamburg Towers. Der Sieg gegen Mitkonkurrent Chemnitz sorgte im Lager der Giants für eine positive Grundstimmung. Doch auf den Erfolg dürfen sich die Giants keineswegs ausruhen.

13.03.2015 19:30 Uhr finke basketsNINERS CHEMNITZ

Im letzten Spiel des Heim-Triples treffen die finke baskets am Freitag, den 13. März, um 19:30 Uhr auf ein interessantes Team aus Chemnitz, das trotz begrenzter Mittel einige bekannte Gesichter aus der ProA und ProB aufweisen kann. Nach deren jüngsten Niederlage beim direkten Verfolger aus Leverkusen steht man nun gegen die punktgleichen Rivalen aus Ostwestfalen und Niedersachsen gewissermaßen unter Zugzwang. Mindestens ein Sieg sollte aus dem anstehenden Doppelspieltag herausspringen, will Chemnitz weiterhin alle Chancen auf den Klassenerhalt wahren.

13.03.2015 20:00 Uhr Bike-Cafe Messingschlager Baunach – TEAM EHINGEN URSPRING

Der momentane 9. Tabellenplatz der Pavic-Truppe vermittelt ein trügerisches Bild der absoluten Sicherheit, doch der Klassenerhalt ist noch nicht zu 100% sicher für das Baunacher ProA-Team. Zwar ist die Konstellation mit bisher elf Siegen mehr als günstig und es müsste schon mit dem Teufel zugehen, sollte es nicht klappen mit dem Klassenerhalt, doch dass in dieser Liga alles möglich ist, hat man erst am letzten Wochenende gesehen. Um allen Rechenbeispielen aus dem Wege zu gehen, sollte man bereits die nächste Möglichkeit nutzen, um den noch fehlenden Sieg einzufahren. Gegen den Tabellenletzten vom Team Ehingen Urspring dürfte dies auch möglich sein, wobei man die Gäste keinesfalls unterschätzen sollte. Zwar wird das Team von Trainer Michael Spöcker den Abstieg wohl nicht mehr vermeiden können, doch der überraschende 76:72 Sieg der Ehinger am letzten Wochenende gegen die starken Oettinger Rockets Gotha sollte Warnung genug sein für das Team um Kapitän Steffen Hamann.

13.03.2015 20:00 Uhr Cuxhaven BasCats – s.Oliver Baskets

 LIVESTREAM

Am Freitag den 13. kommt ausgerechnet der Tabellenführer mit einem Kader voller Topspieler nach Cuxhaven. Aber schlimmer kann es ja eigentlich nicht mehr werden, denn das Hinspiel gegen den Favorit auf die Meisterschaft beförderte die BasCats nach hoffnungsvollen Testspielen direkt auf den unbequemen Boden der Tatsachen und der Tabelle. Mit 114:63 endete das zerfahrene Spiel aus Cuxhavener Sicht. Nach der längsten Auswärtsfahrt der Saison an die Nordseeküste tritt der Spitzenreiter am Freitag um 20 Uhr bei den Cuxhaven BasCats an. Im Rückspiel erwartet die Schützlinge von Doug Spradley sicher ein völlig anderer Gegner als am 1. Spieltag: Nach sechs Erfolgen aus den letzten sieben Partien, darunter ein 81:80-Heimsieg gegen die Gotha Rockets, dürften die BasCats viel Selbstvertrauen geschöpft und sich vorgenommen haben, den s.Oliver Baskets um jeden Preis Paroli zu bieten.

13.03.2015 20:00 Uhr RASTA Vechta – GIESSEN 46ers

Vor erneut ausverkauftem Haus treffen morgen Abend um 20 Uhr die Basketballer von RASTA Vechta auf die GIESSEN 46ers. Der RASTA Dome ist mit 3.140 Zuschauern zum 50. Mal in Folge ausverkauft. Im Kampf um die Playoffs haben sich die RASTAner nicht aufgegeben – auch wenn die Ausgangslage bei zwei Siegen Rückstand auf Platz acht nicht die beste ist. „Wir haben bei noch vier Spielen immer noch eine realistische Chance. Ich kann nur an die Fans appellieren, dass wir alle gemeinsam diese Chance wahrnehmen und bis zum Ende kämpfen sollten“, stellt RASTAs Kapitän Axel Jarchow klar.

13.03.2015 20:00 Uhr OeTTINGER Rockets GothaMLP Academics Heidelberg

Endspurt in der 2. Basketball-Bundesliga ProA: Am kommenden Wochenende steht der vierte und somit letzte Doppelspieltag der Hauptrunde auf dem Programm. Für die Oettinger Rockets Gotha heißt das: Am morgigen Freitag empfangen sie zunächst den Tabellenachten MLP Academics Heidelberg in der „Blauen Hölle“ (Tip-Off: 20 Uhr), ehe sie am Sonntag auswärts beim Tabellensiebten Hamburg Towers antreten (Tip-Off: 17 Uhr). Das Team von Coach Chris Ensminger will mittelfristig den Weg in die Basketball-Bundesliga gehen, besticht jedoch bereits diese Saison mit dauerhaft starken Leistungen. Der Tabellenplatz ist keinesfalls nur eine Momentaufnahme, sondern die bereits über die Saison gebrachte und konstant gute Leistung. In den letzten 14 Partien gewann Gotha alle Partien gegen schlechter platzierte Mannschaften – einzige Ausnahmen dabei, waren die beiden knappen Niederlagen gegen die Cuxhaven BasCats und Ehingen/Urpsirng In den Spielen mit Beteiligung der drei Erstplatzierten Teams aus Würzburg, Gießen und Nürnberg gab es hingegen ausschließlich Niederlagen. Die MLP Academics haben mit einer Serie von sieben Niederlagen in Folge den schlechtesten Lauf aller Mannschaften der ProA. Am kommenden Wochenende will die Mannschaft aus Heidelberg diesen Lauf endlich beenden.

13.03.2015 20:00 Uhr VfL Kirchheim KnightsETB Wohnbau Baskets Essen

LIVESTREAM

Das vierte Heimspiel innerhalb von vier Wochen beschert den Kirchheim Knights am Freitagabend die Wohnbau Baskets aus Essen. Wenn um 20 Uhr der Tip-Off ertönt gilt für die Ritter nur eins: Ein Sieg muss her. Bei noch vier ausstehenden Partien stehen die Ritter weiter im grauen Mittelfeld der 2.Basketball-Bundesliga. Sowohl eine Qualifikation für die Playoffs, wie auch ein Abrutschen auf Platz 14 ist immer noch möglich. Kirchheim und Essen verbindet eine sehr lange Geschichte in der 2. Basketball-Bundesliga. Zum 19. Mal werden beide Teams an diesem Freitag aufeinandertreffen. Nach der Pleite im Hinspiel zählt für die Baskets nur ein Sieg. Der wäre besonders wichtig, um den frühesten Playoff-Einzug in der Vereinsgeschichte klarzumachen. Davor steht allerdings ein ganz hartes Stück Arbeit. Schon in der vergangenen Saison war das Rückspiel in Kirchheim ein echter Krimi, der erst nach einer Verlängerung entschieden wurde.

13.03.2015 20:00 Uhr Science City Jenarent4office Nürnberg

LIVESTREAM

Während Science City am Freitagabend ab 20.00 Uhr in der Sparkassen-Arena den aktuellen Tabellendritten aus Nürnberg empfängt gastieren die Thüringer bereits am Sonntag ab 17.00 Uhr beim Zweitliga-Vize in Gießen. Doch auch in dieser angespannten Phase der Saison bleibt Jenas Trainer seiner Maxime treu, will und wird nur von Spiel zu Spiel zu denken. „Unsere volle Konzentration gilt in dieser Trainingswoche dem Duell gegen Nürnberg am Freitag“, sagt Harmsen. „Wir haben unser primäres Saisonziel erreicht, haben uns für die Playoffs qualifiziert und treffen nun auf zwei Top-Teams der Liga, die in der Tabelle verdientermaßen da stehen wo sie stehen.“  Die Thüringer selbst haben sieben Spiele in Folge gewonnen und dabei Playoff-Kandidaten wie Heidelberg und Essen besiegt. Verdientermaßen steht Jena aktuell auf Platz 5 der Tabelle mit 32 Punkten auf dem Konto und lediglich einem Sieg Rückstand auf Platz 4. Die sieben Siege kommen nicht von ungefähr. Das Team hat sich nach der durchwachsenen Hinrunde gefunden und mit David Hicks und Brady Morningstar ein Guard-Duo in seinen Reihen, das zusammen für rund 34 Punkte pro Partie gut ist.