Beiträge

LETZTER IMPORT-SPIELER FÜR BREMERHAVEN – QYIDAR DAVIS WECHSELT AN DIE NORDSEE

Weiteren Vollzug können die Verantwortlichen der Eisbären Bremerhaven in der Kaderplanung melden. Mit Qyidar Davis ist das letzte Puzzleteil gefunden. Der Guard war zuletzt bei Reales LV in der Dominikanischen Republik aktiv und unterschreibt einen Vertrag über die Spielzeit 2021-2022 in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA.

Mit Qyidar Davis ist der letzte Neuzugang im Kader von Coach Michael Mai verpflichtet. Der in Atlanta geborene US-Amerikaner unterschreibt einen Einjahresvertrag über die bevorstehende Spielzeit. Der Guard war zuletzt bereits als Tryout-Spieler in Training und Testspielen aktiv und konnte sich den letzten Kaderplatz erspielen.

Starke Statistiken in der Dominikanischen Republik

In seiner letzten Station war Davis in der Karibik aktiv. Für das Team von Reales LV konnte der Shooting Guard durchschnittlich 13,1 Punkte sowie 3,3 Rebounds erzielen. Auch sein sicheres Handgelenk stellte er mit 39% Trefferquote aus dem Dreierbereich unter Beweis. Von diesen Fähigkeiten konnte sich auch bereits Michael Mai überzeugen, denn der US-Amerikaner war in den letzten Wochen bereits als Trainingsspieler Teil des Teams: „Qyidar bringt Athletik, Energie und Variabilität mit. Er kann die Positionen von 1 bis 4 verteidigen, werfen und ist stark beim Reboundig. Damit ergänzt er unseren Kader optimal und ist ein toller Mitspieler – wir freuen uns, ihn der Eisbären-Familie willkommen zu heißen.“

Profistationen in fünf Ländern

Zuerst war Davis am Indian Hills Community Junior College aktiv. Danach schloss er sich der Louisiana Tech University an. Für die Bulldogs lief er in insgesamt drei Spielzeiten von 2014 bis 2017 in der ersten Division der NCAA auf. Diese waren jedoch sehr verletzungsgeprägt. In seinem ersten Jahr bestritt er noch 29 Spiele, bevor eine Knieverletzung seine Saison beendete. Auch in den beiden darauffolgenden Spielzeiten wiederholte sich dieses Pech. In seiner zweiten Saison konnte er noch in sieben Spielen auflaufen und im letzten Jahr an der Louisiana Tech University sogar nur noch in fünf Spielen. Anschließend wechselte er an die Indiana State University. Für das Team der Indiana State Sycamores bestritt der Guard 29 Spiele. In seiner Senior Season am College erzielte er durchschnittlich 10,6 Punkte und 4,8 Rebounds sowie 1,6 Steals. In der Saison 2018-2019 startete er bei Al Karkh in der Iraq Superleague seine Profikarriere. Dabei konnte er beeindruckende Statistiken auflegen. Mit 30,1 Punkten und 12,2 Rebounds sowie 5,1 Assists pro Spiel dominierte er die Liga. 2019 war er noch für Al Gharafa in Katar und Club 25 de Agosto in Uruguay aktiv. Dabei konnte er jeweils über 20 Punkte und knapp zehn Rebounds erzielen. Ebenfalls war er noch für das Team von Titanes de Barranquilla in Kolumbien aktiv. Zur Spielzeit 2019-2020 wechselte er dann in die Dominikanische Republik zu Reales LV. Nun folgt die erste Station in Europa für den US-Amerikaner.

Das ist Qiydar Davis:

Name: Qiydar Davis
Geburtsdatum: 05.12.1993
Größe: 1,96 cm
Gewicht: 98 kg
Position: Shooting Guard
Nationalität: USA


Bisherige Stationen:

2014 – 2017 Louisiana Tech Bulldogs
2017 – 2018 Indiana State Sycamores
2018 – 2019 Al Karkh
2019 Al Gharafa
2019 Club 25 de Agosto
2019 Titanes de Barranquilla
2019 – 2020 Reales LV

WEITERER NEUZUGANG FÜR DIE EISBÄREN BREMERHAVEN – ETHAN ALVARO WECHSELT AN DIE NORDSEE

Weiteren Vollzug können die Verantwortlichen der Eisbären Bremerhaven in der Kaderplanung melden. Mit Ethan Alvano ist ein weiteres Puzzleteil gefunden. Der Guard war zuletzt bei Hi-Tech Bangkok in Thailand unter Vertrag.

Mit Ethan Alvano ist der nächste Neuzugang im Kader von Coach Michael Mai verpflichtet. Der US-Amerikaner unterschreibt einen Vertrag über die kommende Spielzeit 2021-2022 in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA. Das Team befindet sich gerade mitten in der Vorbereitung für die am 18. September startende Saison.

Season-High mit 39 Punkten

Letzte Saison spielte der Linkshänder in der MIKASA Thailand Basketball Super League für Hi-Tech Bangkok. Dabei konnte er durchschnittlich 19,8 Punkte sowie 4,8 Punkte erzielen. Sein Highlight waren dabei 39 Punkte gegen NS Matrix, wo er zudem noch 13 Rebounds verbuchen konnte. Nun freut sich Coach Michael Mai, den Guard in Bremerhaven begrüßen zu dürfen: „Mit Alvano bekommen wir einen der besten Eins-gegen-Eins-Verteidiger der Liga. Zusammen mit Love und Konga haben wir jetzt sehr starke Guards im Team. Seine Schnelligkeit, Team-Mentalität und sein gefährlicher Wurf zeichnen ihn auch in der Offensive aus. Wir haben das Gefühl, dass wir in Ethan ein Juwel gefunden haben!“.

Vom College nach Asien

In der High-School war der mittlerweile 25-Jährige für die Corona High School aktiv. In seiner Zeit dort wurde er auch zum MVP seiner Altersklasse im Bundesstaat Kalifornien geehrt. Danach ging er an das Eastern Michigan College in die erste Division der US-College Liga. Für die Eagles war der Linkshänder zwei Spielzeiten aktiv. Zur Saison 2016-2017 folgte ein Wechsel an die California State University San Marcos in die zweite Division der NCAA. Hier startete der US-Amerikaner in allen Spielen und konnte seine Statistiken deutlich steigern. Außerdem konnte er mit einem Buzzer-Beater-Dreipunktewurf zum Sieg gegen Chico State sein persönliches Highlight setzen. Zudem konnte er einige universitätsinterne Rekorde brechen. Auch in seinem zweiten Jahr an der California State University San Marcos konnte Alvano seine Statistiken weiter verbessern. So führte er die gesamte Liga mit durchschnittlich 20,5 Punkten und 5,9 Assists sowie 2,6 Steals an. Diese Leistungen wurden auch belohnt. So wurde der 25-Jährige als CCAA-Spieler des Jahres gekürt und in das First-team gewählt. Anschließend startete er seine Profikarriere in der Saison 2018-2019 bei San Miguel Alab Pilipinas auf den Philippinen. Im Westpazifik konnte er durchschnittlich 7,3 Punkte und starke 6,9 Assists sowie 4,2 Rebounds verbuchen. Darauf folgte der Wechsel zu Hi-Tech Bangkok nach Thailand. Nun steht in Bremerhaven die erste Station in Europa für den Guard bevor.

Das ist Ethan Alvano:

Name: Ethan Herrera Alvano
Geburtsdatum: 28.07.1996
Größe: 1,85 cm
Gewicht: 77 kg
Position: Point Guard
Nationalität: USA


Bisherige Stationen:

2014 – 2016 Eastern Michigan
2016 – 2018 California State University San Marcos
2018 – 2019 San Miguel Alab Pilipinas
2019 – 2021Hi-Tech Bangkok

Der Kader der Eisbären Bremerhaven 2021-2022:

Johannes Heiken, Mitja Kruhl, Armani Moore, Jarelle Reischel, Robert Oehle, Konstantin Konga, Kevin Yebo, Robert Drijenčić, D.J. Laster, Carrington Love, Ethan Alvano.

US-IMPORT FÜR DIE FORWARD POSITION: DANIEL LASTER VERSTÄRKT DIE EISBÄREN BREMERHAVEN

Nächster Big-Man für die Seestädter. D.J. Laster wechselt aus der Dominikanischen Republik an die Nordsee. Der US-Amerikaner unterschreibt ein Arbeitspapier über die kommende Spielzeit 2021-2022 in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA.

Nach der Verpflichtung von Robert Oehle und der Vertragsverlängerung von Kevin Yebo ist der nächste Spieler unter dem Korb gefunden. Power Forward D.J. Laster wechselt von Los Prados de Santa Domingo zu den Eisbären Bremerhaven. Der Import-Spieler unterschreibt einen Einjahresvertrag über die kommende Spielzeit.

Variabler Big-Man mit vielfältigen Fähigkeiten

Die letzte Saison begann der Power Forward für Stella Azzurra Roma in der zweiten italienischen Liga. Dort kam der US-Amerikaner in insgesamt sieben Partien zum Einsatz, in welchen er durchschnittlich 11,1 Punkte und 4,9 Rebounds sowie 1,1 Steals erzielen konnte. Daraufhin folgte im Mai ein Wechsel in die Dominikanische Republik zu Los Prados de Santa Domingo. In der Karibik konnte er seine Statistiken deutlich auf 20,2 Punkte und 6,2 Rebounds bei einer herausragenden Dreierquote von 47,8% verbessern. Auf diese Fähigkeiten will nun Coach Michael Mai an der Nordsee aufbauen: „Daniel bringt Charakterstärke, Athletik und eine Siegermentalität mit zu uns. Mit seiner Vielseitigkeit aus Geschwindigkeit und Kraft passt er auf der Forward-Position sehr gut zu Kevin und Robert und wird uns viele Variationsmöglichkeiten eröffnen.“

Fünfte Station als Profi

Seine basketballerische Grundausbildung erhielt der 25-Jährige an der Pensacola Catholic High School in Florida. Daraufhin war er vier Spielzeiten am College für die Gardner-Webb Runnin‘ Bulldogs aktiv. Für diese bestritt er insgesamt 114 Partien. In seiner Senior-Season in der US-College Liga NCAA konnte er als Starter durchschnittlich 13,6 Punkte und 5,4 Rebounds erzielen. Dabei präsentierte er mit 41% Dreierquote sein sicheres Handgelenk. Als Meister der Big South Conference zogen die Bulldogs in das legendäre NCAA-Tournament ein. Hier verlor das Team von D.J. Laster jedoch in der ersten Runde mit 56-71 gegen den späteren Meister, die Virginia Cavaliers. Anschließend startete der Power Forward seine Profikarriere bei Salon Vilpas in Finnland, wo er für die Saison 2019-2020 unterschrieb. Zum Ende der Saison verstärkte er noch Basket T71 Dudelange in der luxemburgischen Liga. Zur Spielzeit 2020-2021 schloss sich der 1,98 Meter große Big Man Stella Azzurra Rom in der zweiten italienischen Liga an, welche er Mitte Januar 2021 wieder verließ. Im Mai bestritt er insgesamt sieben Partien für Los Prados de Santa Domingo in der Dominikanischen Republik, wo er mit seinen starken Statistiken zu überzeugen wusste. In Bremerhaven geht der 25-Jährige nun in seine fünfte Station als Profi.

Das ist D.J. Laster:

Name: Daniel Ray Laster Jr.
Geburtsdatum: 16.08.1996
Größe: 1,98 m
Gewicht: 104 kg
Position: Power Forward
Nationalität: USA

Bisherige Stationen:

2015 – 2019 Gardner-Webb Runnin‘ Bulldogs
2019 – 2020 Salon Vilpas
2020 Basket T71 Dudelange
2020 – 2021 Stella Azzurra Roma
2021 Los Prados de Santa Domingo

EIN WEITERES PUZZELSTÜCK IST GEFUNDEN: CARRINGTON LOVE VERSTÄRKT DIE POINT GUARD POSITION

Der Kader der Eisbären Bremerhaven nimmt für die Saison 2021-22 in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA weiter Form an. Carrington Love wechselt aus den Niederlanden von ZZ Leiden für eine Spielzeit an die Nordsee.

Das nächste Puzzleteil für die Point Guard Position ist gefunden: Carrington Love verstärkt die Eisbären Bremerhaven für die kommende Spielzeit, in welcher er zusammen mit Konstantin Konga sowie Robert Drijenčić den Spielaufbau leiten wird. Der US-Amerikaner kommt aus den Niederlanden von ZZ Leiden an die Nordsee und geht in seine sechste Saison als Profi.

Spielmacher mit Leader-Qualitäten

Letzte Saison war der US-Amerikaner in der niederländischen Dutch Basketball League für das Team von ZZ Leiden aktiv. Zu diesem stieß er Ende Oktober 2020 als Nachverpflichtung. Dieses Engagement währte jedoch nur von kurzer Dauer. Nach nur drei Spielen verließ er Leiden aus persönlichen Gründen wieder. In diesen Partien konnte er jedoch mit durchschnittlich 16 Punkten sowie 3,7 Assists überzeugen. Nun will der 27-Jährige wieder voll durchstarten und sein ganzes Potential ausschöpfen. Über diese Verpflichtung freut sich auch Trainer Michael Mai, unter dem Carrington Love in der Saison 2016-17 bereits bei den Kirchheim Knights spielte: „Ich durfte Carrington bereits als Rookie trainieren. In der damaligen Saison war er einer der besten Point Guards der ProA, der das Team bis ins Halbfinale geführt hat. Er macht alles, was ein Coach sich wünschen kann und ist immer auch bei Steals und Assists produktiv gewesen, was seinen Charakter als starker Verteidiger und guter Teamspieler verdeutlicht. Ich freue mich, Carrington wieder coachen zu dürfen.“

Rookie-Saison unter Michael Mai

Seine Basketballkarriere begann Carrington Love an der University of Wisconsin im Green Bay Phoenix Men’s Basketball Team, für welche er insgesamt vier Jahre lang in der ersten Division der US-College Liga auflief. Nachdem er im NBA-Draft 2016 nicht ausgewählt wurde, schloss er sich den VfL Kirchheim Knights in der ProA an. Mit den Baden-Württembergern schaffte es der 27-Jährige in seiner Rookie-Saison unter seinem damaligen und aktuellen Head-Coach Michael Mai, bis ins Playoff-Halbfinale, wo man sich jedoch dem Mitteldeutschen BC geschlagen geben musste. In dieser Spielzeit stellte er bereits seine Fähigkeiten unter Beweis. Mit durchschnittlich 14 Punkten und 6,9 Assists trat er nicht nur als Punktegarant, sondern auch als bester Vorlagengeber der gesamten Liga in Erscheinung. Zu diesen Werten kamen noch 4,3 Rebounds und 2,2 Steals hinzu, was die Vielseitigkeit des Guards unterstreicht. Danach zog es den Spielmacher in die Niederlande zu seinem ersten Engagement bei ZZ Leiden. In dieser Saison reichte es zwar nicht für einen Mannschaftstitel, jedoch konnte der US-Amerikaner einige persönliche Auszeichnungen einfahren. So wurde er nicht nur ins All-Team der gesamten Liga sowie All-Defense-Team gewählt, sondern war auch noch zweiter im MVP-Voting. Hierauf folgte ein Engagement bei den Kangoeroes Basket Willebroek in der belgischen Pro Basketball League. Nach einer Saison zog es den College-Absolventen jedoch wieder in die Niederlande zu Donar Groningen, für welche er jedoch aufgrund der Covid-19 Pandemie die Spielzeit nicht wie geplant beenden konnte. Ebenfalls nur von kurzer Dauer blieb sein erneutes Engagement bei ZZ Leiden, welches nach nur drei Spielen aufgrund persönlicher Gründe wieder beendet wurde. Nun zieht es den US-Amerikaner zurück nach Deutschland.

Buyout-Option beendet Vertrag vorzeitig

Nicht mehr auf der Point Guard Position für die Eisbären Bremerhaven auflaufen wird dagegen Marvin Heckel. Der gebürtige Krefelder nutzt die Buyout-Option in seinem Arbeitspapier und wechselt die Liga. Gerne hätten die Verantwortlichen aus Bremerhaven den Point Guard auch kommende Saison im Trikot der Eisbären gesehen, denn mit 8,2 Punkten und 3,5 Assists bei einer Dreierquote von 41,9% über die gesamte Spielzeit wusste der 24-Jährige zu überzeugen. Die Eisbären Bremerhaven bedanken sich herzlich bei Marvin Heckel für seinen Einsatz und wünschen ihm für seine Zukunft sowohl privat als auch sportlich alles Gute. Mit Carrington Love, Robert Drijenčić sowie Konstantin Konga stehen damit drei etatmäßige Point Guards im Kader der Eisbären Bremerhaven für die Spielzeit 2021-22 in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA.

Das ist Carrington Love:

Name: Carrington Quilin Love
Geburtsdatum: 06.01.1994
Größe: 1,86 m
Gewicht: 78 kg
Position: Point Guard
Nationalität: USA


Bisherige Stationen:

2016 – 2017 VfL Kirchheim Knights
2017 – 2018 ZZ Leiden
2018 – 2019 Kangoeroes Mechelen
2019 – 2020 Donar Groningen
2020 – 2021 ZZ Leiden

Quelle: Eisbären Bremerhaven

Stellenausschreibung Eisbären Bremerhaven

Die Eisbären Bremerhaven suchen neues Personal im Bereich Marketing und Vertrieb (m/w/d).

Mehr Informationen finden Sie hier:

https://www.2basketballbundesliga.de/karriere/

Eigengewächs bleibt an der Nordseeküste: Johannes Heiken verlängert bei den Eisbären Bremerhaven

Nach der Verpflichtung von Robert Drijenčić können die Verantwortlichen der Seestädter auf einen weiteren deutschen Guard zählen. Johannes Heiken verlängert seinen Vertrag um eine Saison und läuft auch in der kommenden Spielzeit 2021-2022 in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA für Bremerhaven auf.
Positive Nachrichten für die Fans der Eisbären: Youngster Johannes Heiken verlängert seinen Vertrag um eine Spielzeit und schnürt seine Basketballschuhe somit weiterhin im Eisbären-Käfig. Die Kaderplätze für die Mitte September startende Saison werden kontinuierlich gefüllt.

Einsatz in neun ProA-Spielen
Sein Debüt in der ProA konnte der 21-Jährige in der Saison 2019-2020 feiern. Seitdem wurde er insgesamt neun Mal in der zweithöchsten deutschen Spielklasse eingesetzt. Dabei konnte er stets durch sein Spielverständnis und seine Arbeitseinstellung überzeugen. In der letzten Spielzeit konnte er durchschnittlich 0,7 Punkte sowie 0,5 Rebounds verbuchen. Seinen nächsten Karriereschritt will der Shooting Guard weiterhin mit Coach Michael Mai gehen, der ihn bereits bestens kennt: „Johannes war die letzten Jahre ein wichtiger Bestandteil der Eisbären-Familie. Es hat Spaß gemacht, mit ihm an seinem Spiel zu arbeiten und sein Spielverständnis zu stärken. Diese Saison wollen wir uns auf seine Guard-Skills fokussieren und weiter an seinen Fähigkeiten als Playmaker arbeiten.“

Über JBBL und NBBL in die ProA

Den Start seiner Basketballkarriere machte der 1,88 Meter große Shooting Guard beim TuS Zetel. Da dort aber kein Spielbetrieb zustande kam, wechselte er zur TSG Westerstede. Über ein Probetraining schaffte Heiken dann den Sprung in die JBBL-Mannschaft der Eisbären Bremerhaven. An insgesamt vier Tagen die Woche reiste er aus Zetel nach Bremerhaven zum Training, exklusive Spielbetrieb. Über die JBBL schaffte er schließlich den Sprung in die NBBL-Mannschaft der Eisbären. Durch seine starken Leistungen konnte er sich für die ProB Mannschaft des Oldenburger Programms der Baskets Juniors/Oldenburger TB empfehlen. Für diese lief der Linkshänder in der Saison 2018-2019 auf. Nun trifft er auf einen alten Bekannten. Ebenfalls in dieser Spielzeit im Kader der Niedersachsen stand Eisbären-Neuzugang Robert Drijenčić, mit welchem er wieder gemeinsam auf Korbjagd gehen wird. In der darauffolgenden Saison zog es den 21-Jährigen zurück an die Nordseeküste, wo er kurz vor Weihnachten 2019 bei einem Auswärtssieg gegen Schalke sein ProA-Debüt feierte. Seine ersten Punkte konnte Heiken dann in der vergangenen Spielzeit gegen das TEAM EHINGEN URSPRING verbuchen. Nun brennt der 21-Jährige darauf, mehr Verantwortung zu übernehmen.


Das ist Johannes Heiken:
Name: Johannes Heiken

Geburtsdatum: 13.08.2000

Größe: 1,88 m

Gewicht: 82 kg

Position: Shooting Guard

Nationalität: GER

Bisherige Stationen:
2016 – 2018 Eisbären Bremerhaven

2018 – 2019 Baskets Juniors / Oldenburger TB

seit 2019 Eisbären Bremerhaven

Quelle: Eisbären Bremerhaven

Allen Ray Smith bleibt Assistant-Coach

Im Trainerstab setzen die Eisbären Bremerhaven auf Kontinuität: Assistant-Coach Allen Ray Smith verlängert seinen Vertrag und bildet zusammen mit Headcoach Michael Mai auch in der nächsten Saison das Trainergespann der Eisbären. Somit geht das Coaching-Duo in seine dritte gemeinsame Saison in Bremerhaven. Das eingespielte Team befindet sich derzeit im Trainingsauftakt für die bevorstehende Spielzeit in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA. In die Seestadt kam der Deutsch-Amerikaner zur Saison 2019-2020 von den Neustadt Tempt Shooters, für welche er drei Jahre lang als Head-Coach in der Regionalliga verantwortlich war. Neben der Gegnervorbereitung ist der Sympathieträger für das Individualtraining der Eisbären-Profis verantwortlich. Nach zwei von Corona eingeschränkten Spielzeiten freut er sich, weiter bei den Eisbären Bremerhaven mit an Bord zu sein: „Ich bin sehr dankbar, weiterhin Teil des Projektes Eisbären Bremerhaven Basketball zu sein. Wir arbeiten daran, den Club voranzubringen und weitere Meilensteine zu erreichen. Am meisten freue ich mich darauf, wieder gemeinsam mit unseren Fans Basketball in der Halle zu erleben.“

Bisherige Stationen:

2009 – 2011 San Diego Sol

2011 – 2013 UBC Tigers

2013 – 2014 Linden Dudes

2014 – 2015 MHP Ludwigsburg

2016 – 2018 Hannover United

2016 – 2019 Neustadt Shooters

Seit 2019 Eisbären Bremerhaven

Quelle: Eisbären Bremerhaven

Robert Drijenčić verstärkt die Eisbären Bremerhaven

Nächster Neuzugang auf der Point Guard Position bei den Eisbären Bremerhaven. Robert Drijenčić wechselt von den Uni Baskets Paderborn an die Nordsee. Der Vertrag läuft über die kommende Spielzeit 2021-2022 in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA.

Nach der Verpflichtung von Konstantin Konga ist ein weiteres Puzzleteil für die Point Guard Position gefunden. Robert Drijenčić unterschreibt bei den Eisbären Bremerhaven einen Einjahresvertrag für die kommende Spielzeit 2021-2022. Der 25-Jährige wechselt aus der Universitätsstadt Paderborn in die Seestadt.

Starke Premierensaison in der ProA

Im Trikot der Paderborner konnte das Guard-Talent seine erste ProA-Saison verbuchen. Insgesamt bestritt er 25 Pflichtspiele für das Team aus Nordrhein-Westfalen. In diesen konnte er durchschnittlich 9 Punkte und 2,5 Rebounds sowie 1,8 Assists erzielen. Dass er dabei auch von jenseits der 6,75 Meter gefährlich ist, unterstreicht seine hervorragende Dreierquote von knapp 48%. Auf diese Fähigkeiten will nun auch Coach Michael Mai zurückgreifen: „Robert war einer der besten Schützen der vergangenen Saison, was ihn zu einem wichtigen Baustein unserer Mannschaft machen wird. Er verfügt über eine sehr hohe Spielintelligenz und bringt die Team-Einstellung mit, die er als Sohn eines Profi-Trainers verinnerlicht hat. Wir freuen uns, dass Robert nun zur Eisbären-Familie gehört.“

BBL Debüt unter Vater Mladen Drijenčić

Seine Anfänge mit dem orangenen Leder machte der 25-Jährige in der Jugend von Bayer Uerdingen. Hiernach zog es ihn in die Nachwuchsabteilung der EWE Baskets Oldenburg, da sein Vater Mladen Drijenčić dort als Cheftrainer der Regionalligamannschaft des Oldenburger TB verpflichtet wurde.

Über die diversen Jugendmannschaften sowie JBBL und NBBL schaffte er schließlich den Sprung in die ProB Mannschaft der Baskets Akademie Weser-Ems. In dieser entwickelte sich der athletische Spielmacher zum Leistungsträger, wodurch er Anfang Mai 2018 im Playoff-Viertelfinale gegen ALBA Berlin sein Bundesligadebüt unter Trainer und Vater Mladen Drijenčić feiern durfte. In der Saison 2019-2020 war er mit 19,9 Punkten pro Spiel bester deutscher Scorer in der ProB. Zu diesen Werten gesellten sich noch durchschnittlich 2,7 Assists sowie 2,7 Rebounds. Auch in der easyCredit BBL kam der 1,93 Meter große Guard beim Finalturnier in München sieben Mal für die Niedersachsen zum Einsatz. Insgesamt bestritt er 16 Bundesliga Spiele für die EWE Baskets Oldenburg. In der vergangenen Saison folgte dann der nächste Entwicklungsschritt in der ProA bei den Uni Baskets Paderborn. Hier konnte er die in sich gesteckten Erwartungen erfüllen. Auch gegen Bremerhaven ließ Drijenčić schon sein Können aufblitzen: Beim Auswärtssieg der Eisbären in Paderborn konnte er mit 12 Punkten und 8 Rebounds gegen seinen zukünftigen Arbeitgeber überzeugen.

Das ist Robert Drijenčić:

Name: Robert Drijenčić
Geburtsdatum: 20.05.1996
Größe: 1,93 m
Gewicht: 93 kg
Position: Point Guard
Nationalität: GER

Bisherige Stationen:
2010 – 2020 Baskets Juniors / EWE Baskets Oldenburg
2020 – 2021 Uni Baskets Paderborn

Quelle: Eisbären Bremerhaven

BBL Erfahrung für die Point Guard Position: Konstantin Konga wechselt an die Nordseeküste

Auch auf der Spielmacherposition können die Verantwortlichen der Eisbären den ersten Neuzugang vorstellen. Konstantin Konga kommt für mindestens eine Saison in die Seestadt und soll dabei die Fäden im Spielgeschehen ziehen.

Ein wichtiges Puzzleteil für die Point Guard Position ist gefunden: Der 30-Jährige Konstantin Konga verstärkt die Eisbären Bremerhaven für die kommende Spielzeit, inklusive einer Option für die Saison 2022/23. Der Defensivspezialist soll mit seiner Arbeitseinstellung vor allem als Vorbild für die jungen Spieler fungieren. Zuletzt war Konga für die FRAPORT SKYLINERS und die SBB Baskets Wolmirstedt aktiv.

Auf Verletzungspech folgt ProB-Aufstieg

Letzte Spielzeit war gebürtige Berliner für die FRAPORT SKYLINERS in der easycredit BBL als Spieler und zusätzlich als Assistant-Coach der ProB-Mannschaft der Juniors aktiv. Aufgrund einer Schulterverletzung konnte er jedoch nur 13 BBL-Spiele bestreiten und musste ab Februar pausieren. Bis dahin gelangen ihm durchschnittlich 5,5 Punkte sowie 2 Rebounds bei einer Freiwurfquote von 93%. Ende Juni verstärkte er die SBB Baskets Wolmirstedt aus der Regionalliga Nord. Für diese bestritt er zwei Aufstiegsspiele, welche beide siegreich gestaltet werden konnten und Wolmirstedt den Aufstieg in die ProB bescherten. Auf die Zusammenarbeit freut sich auch Coach Michael Mai: „Mit Konsti bekommen wir Erfahrung, Charakter, Führungsstärke und einen der besten Guards, die Deutschland hervorgebracht hat. Er ist genau das, was wir brauchen, um uns an unsere Saisonziele heranzuführen“.

Reichlich Erfahrung in der BBL

Aufgewachsen in Berlin war Konga zuerst für den TuS Lichterfelde und später für Alba Berlin in der NBBL aktiv. Dort konnte er unter dem amtieren Bundestrainer Hendrik Rödl, welcher sich jüngst mit der Herren-Nationalmannschaft für die olympischen Spiele in Tokio qualifizieren konnte, 2009 die NBBL-Meisterschaft gewinnen. Danach zog es ihn in die ProB nach Gotha, wo er die Meisterschaft und somit den Aufstieg in die ProA feierte. Durch seine Leistung konnte er sich ein Engagement bei den FRAPORT SKYLINERS in der BBL sichern, wo er zuerst per Doppellizenz zusätzlich noch in der ProB aktiv war. 2015 bestritt der Guard zudem drei Länderspiele in der Vorbereitung auf die Europameisterschaft, zu welcher er es aber nicht in den endgültigen Kader schaffte. Highlight seiner Zeit in Frankfurt war der Einzug ins Playoff-Halbfinale in der Saison 2015/2016 sowie der Gewinn des FIBA Europe Cups in derselben Spielzeit. Hierbei konnte der Guard auch sein Carreer-High von 19 Punkten bei einem Auswärtssieg gegen seinen späteren Verein, die Telekom Baskets Bonn, verbuchen. Für diese war er in den beiden darauffolgenden Spielzeiten aktiv. Zur Saison 2018/2019 zog es den 30-Jährigen nach Ludwigsburg, wo er in seiner zweiten Saison zum Kapitän ernannt wurde. Im selben Jahr nahm Konga, geborener Klein, nach der Hochzeit den Nachnamen seiner Frau Luisa an. In der letzten Saison stand er für die FRAPORT SKYLINERS und die SBB Baskets Wolmirstedt auf dem Parkett, welche er nach überstandener Verletzungspause für zwei Aufstiegsspiele in die ProB unterstützte.

Das ist Konstantin Konga:

Name: Konstantin Kasimir Sidney Konga
Geburtsdatum: 21.05.1991
Größe: 1,85 m
Gewicht: 86 kg
Position: Point Guard
Nationalität: GER

Bisherige Stationen:

2007 – 2011 Alba Berlin
2011 – 2012 Oettinger Rockets Gotha
2012 – 2016 FRAPORT SKYLINERS
2016 – 2018 Telekom Baskets Bonn
2018 – 2020 MHP Riesen Ludwigsburg
2020 – 2021 FRAPORT SKYLINERS
2021 SBB Baskets Wolmirstedt

Quelle: Eisbären Bremerhaven

Erste Vertragsverlängerung in Bremerhaven: Kevin Yebo bleibt ein Eisbär

Nach zwei Neuverpflichtungen können die Verantwortlichen der Seestädter die erste Vertragsverlängerung präsentieren. Kevin Yebo unterschreibt ein neues Arbeitspapier und läuft somit auch in der Saison 2021/22 in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA für die Eisbären Bremerhaven auf.

Mit guten Neuigkeiten können die Fans der Eisbären in den Tag starten. Nach den Vorstellungen von Jarelle Reischel und Robert Oehle ist die erste Vertragsverlängerung unter Dach und Fach. Kevin Yebo verlängert um eine Spielzeit und trägt somit auch nächste Saison die Trikotnummer 53 für Bremerhaven, welche er in Anlehnung an die ersten beiden Ziffern der Postleitzahl seiner Heimatstadt wählt. Der Vertrag enthält außerdem eine Option für die Saison 2022/23, welche dann die dritte in Folge für den Forward an der Nordsee wäre.

3×3 statt 5×5 im Sommer

Anstatt in der Halle ist der gebürtige Bonner im Moment jedoch auf den 3×3 Courts der Bundesrepublik anzutreffen. Bei der 3×3 Champions Trophy Anfang Juni in Berlin konnte er gemeinsam mit Niklas Geske und den bereits in Bremerhaven aktiven Spielern Marvin Heckel und Moses Pölking den dritten Platz belegen. Im weiteren Verlauf des Sommers wird er mit dem berüchtigten Team „DER
STAMM“ noch an mindestens zwei Turnieren teilnehmen. Mit diesem konnte er 2018 in Hamburg an der Seite von NBA-Star Dennis Schröder die deutsche Meisterschaft gewinnen. Zu den Eisbären Bremerhaven stieß der 25-Jährige letzte Saison in welcher er 20 Pflichtspiele bestritt. Dabei konnte er sich schnell in das Team einfügen und seinen Impuls setzen. Dies zeigen auch seine Werte von durchschnittlich 10,4 Punkten und 5,4 Rebounds in der Hauptrunde. Dass er dabei aber auch hochprozentig abschließen konnte, unterstreicht seine Trefferquote von 63,9% aus dem Zweierbereich.

Trainer Michael Mai freut sich sehr, dass der Forward auch in der kommenden Saison für Bremerhaven auf Korbjagd geht: „Es ist immer ein besonderer Segen für einen Trainer, seine Jungs mehrere Saisons coachen zu dürfen. Wir freuen uns, Kevin wieder zu haben. Nicht nur, weil er ein besonderes Talent ist, sondern weil wir ein weiteres Jahr an seiner Entwicklung teilhaben dürfen.“

Von der Regionalliga bis in die BBL

In der Jugend spielte der 2,07 Meter große Big Man für die SG Sechtem und eine halbe Saison in der JBBL des TSV Bayer 04 Leverkusen. Nachdem er in der Saison 2015/16 den Sprung in die 1. Regionalliga in Sechtem schaffte, wechselte er noch in derselben Spielzeit zum Ligakonkurrenten EVL Baskets Limburg. Durch seine starken Statistiken sicherte er sich ein Engagement beim TEAM EHINGEN URSPRING in der ProA. Hierbei konnte er bereits in seiner Premierensaison überzeugen, der Klassenerhalt wurde jedoch nur durch den Rückzug Kölns erreicht. Auch in der darauffolgenden Saison war Yebo für die Baden-Württemberger aktiv. Mit 15,2 Punkten und 9,2 Rebounds stellte er seine Dominanz am Brett unter Beweis. So konnte er auch Vereine aus der easycredit BBL auf sich aufmerksam machen und unterschrieb für die Saison 2019/20 bei den Hamburg Towers. Für diese erzielte er in 14 Einsätzen durchschnittlich 3,4 Punkte und 2,5 Rebounds sowie sein Career-High von 14 Punkten gegen den SYNTAINICS MBC.

Das ist Kevin Yebo:
Name: Kevin Yebo
Geburtsdatum: 14.03.1996
Größe: 2,07 m
Gewicht: 92 kg
Position: Power Forward
Nationalität: GER
Bisherige Stationen:
2013 – 2015 SG Sechtem
2015 – 2017 EVL Baskets Limburg
2017 – 2019 TEAM EHINGEN URSPRING
2019 – 2020 Hamburg Towers
seit 2020 Eisbären Bremerhaven

Quelle: Eisbären Bremerhaven