Beiträge

Joshua Dahmen: Konstanz, Kontinuität – und eine weitere Saison in der ProB

Im Oktober wird Joshua Dahmen 29. Knapp die Hälfte seines Lebens spielt er bei den Iserlohn Kangaroos auf hohem Niveau Basketball. Mit 15 gab er sein Debüt in der ersten Mannschaft – und führt nach 14 Jahren sein Team als Kapitän in die Saison 2021/22 der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB. Doch es sind nicht nur die Kontinuität und seine konstanten Leistungen, gepaart mit einer hohen Energie, die ihn zu einem wichtigen Teil des Teams macht.

„Ich freue mich sehr, dass unser Kapitän weiter an Bord ist. Joshua ist mit seiner Erfahrung ein ganz wichtiger Baustein für das Team“, betont Headcoach Dennis Shirvan.

Teamchemie ist das A & O innerhalb eines Mannschaftsgefüges. Das Team verbringt viel Zeit miteinander, entsprechend förderlich ist es, wenn die Jungs miteinander auskommen. Am Besten gut. Und einer, der sich bei den Kangaroos durchgehend für ein gutes, gemeinsames Miteinander einsetzt, ist der Kapitän. Auch wenn die gemeinsamen Aktivitäten in der vergangenen Spielzeit Corona bedingt hart limitiert waren. „Es ist das Allerwichtigste, dass sich das Team wohlfühlt“; sagt Joshua Dahmen. 

Häufig sind es Kleinigkeiten. Kleinigkeiten, wie gemeinsam essen gehen. Oder mal raus auf ein Bier. Kleinigkeiten, die zuletzt nicht möglich waren. „Wir haben die intensive Zeit, die wir gemeinsam in der Halle verbracht haben, sehr gut genutzt und so eine starke Arbeitsatmosphäre geschaffen, in der wir uns alle sehr wohlgefühlt haben“, erklärt der 28-Jährige.

Das Team, das die Iserlohn Kangaroos in der vergangenen Spielzeit beisammen hatten, habe quasi vom ersten Moment zusammen funktioniert. „Wir hatten alle denselben Fokus, ein gleiches Verständnis von dem, was wir erwarten und was wir gemeinsam erreichen können und wollen“, so der Kapitän der Iserlohn Kangaroos. Zudem habe man die Zeit in der Halle genutzt, um sich auch menschlich näher zu kommen. Es habe kaum Abende gegeben, an denen die Matthias-Grothe-Halle nach Trainingsschluss innerhalb kürzester Zeit leergefegt gewesen wäre. „Es war immer relativ entspannt, außer bei Eins-gegen-Eins-Duellen“, sagt der Kapitän mit einem Augenzwinkern.

„Auch wenn uns die sportliche Konstanz gefehlt hat und wir einige unnötige Niederlagen kassiert haben, wir haben den Kopf nie in den Sand gesteckt“, so Dahmen. Vor allem den Rookies Emanuel Francisco, Benjamin Dizdar und Elias Marei spricht der Kapitän ein großes Lob aus: „Was die Jungs während der Saison ohne Zuschauer für das Team geleistet haben, ist kaum in Worte zu fassen. Sie waren unser sechster Mann, haben das Team immer gepushed, auch wenn sie wenig gespielt haben. Das ist alles andere als selbstverständlich!“

Für die kommende Spielzeit hofft Joshua Dahmen darauf, dass die Fans zurück in die Halle dürfen. „Das hat uns unglaublich gefehlt“, sagt er. Und er hat auch klare Ziele für das Team, das im August die Vorbereitung auf die neue Spielzeit aufnehmen wird. „Natürlich möchte ich mit meinem Team in die Playoffs. Natürlich möchte ich mehr Konstanz in der Defense. Und natürlich wünsche ich mir, dass die Teamchemie auch in der Saison 2021/22 auf einem so hohen Niveau ist, wie in der vergangenen Spielzeit“, sagt Joshua Dahmen.

Team Iserlohn Kangaroos Saison 2021/2022: #7 Joshua Dahmen, HC Dennis Shirvan

Quelle | Foto: Iserlohn Kangaroos

Kapitän Joshua Dahmen bleibt weiter an Bord der Kangaroos!

Joshua Dahmen und die Iserlohn Kangaroos verbindet mehr als nur der Basketball. Es ist ein gemeinsamer Weg: „Und wir sind noch lange nicht am Ziel“, sagt der 27-Jährige. Genau aus diesem Grund hat er seinen Vertrag für ein weiteres Jahr verlängert. Er führt die Kangaroos auch in der Spielzeit 2020/21 als Kapitän in die Brandung der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB.

Nach den Abgängen des Trainers Milos Stankovic und der „Basketballrentner“ Kristof und Malte Schwarz sowie dem Neu-Essener Jozo Brkic und Neu-Schwenniger Chris Frazier senden die Iserlohn Kangaroos mit der Vertragsverlängerung von Joshua Dahmen eine überaus wichtige Botschaft an die Iserlohner Fans. Der Kapitän ist Energizer, Führungspersönlichkeit und Identifikationsfigur in Personalunion. Und nach wie vor hungrig!

„Ich freue mich auf ein weiteres Jahr mit meinem Heimatverein. Uns verbindet ein langer und erfolgreicher Weg und wir sind definitiv noch nicht an unserem Ziel angekommen. Deswegen gehen wir gemeinsam weiter“, erklärt Joshua Dahmen. Ein Kangaroos-Team ohne ihn ist aktuell kaum denkbar. Vor ihm liegt die 13 (!) Saison im Dress der Waldstädter. Diese Kontinuität ist im leistungsorientierten Basketball in Deutschland nahezu ein Novum.

Der 27-jährige Iserlohner konnte in seiner letzten Saison vollends überzeugen und gehörte von Beginn an zu den Leistungsträgern seines Teams. Seine Statistiken waren bis zu seiner Verletzung Anfang Februar mit knapp 10 Punkten und 6 Rebounds ebenfalls sehr gut und unterstrichen sein starkes Jahr

„Unsere Motivation ist – ganz besonders nach den letzten beiden Spielzeiten – extrem hoch. Gemeinsam mit dem Team möchte ich wieder erfolgreichen und attraktiven Basketball für unsere Förderer, Fans und alle unsere ehrenamtlichen Helfer auf das Parkett bringen. An dieser Stelle auch nochmal ein großes Dankeschön an alle, die uns die gesamte Saison über unterstützt haben. Egal, welchen Tabellenplatz wir belegt haben, ihr habt immer hinter uns gestanden! Und ich freue mich schon sehr auf die Heimspiele und die tolle Stimmung in unserer Matthias-Grothe-Halle.“

Auch Kangaroos-Geschäftsführer Michael Dahmen ist froh darüber, dass der Kapitän an Bord bleibt: „Es ist nicht selbstverständlich, dass Joshua sich trotz der aktuellen dreifach Belastung aus Studium, Beruf und Sport entschlossen hat, den Kangaroos für ein weiteres Jahr erhalten zu bleiben. Er ist ein Iserlohner Urgestein und sowohl als Führungsspieler als auch als Integrationsfigur nicht aus dem Team wegzudenken.“

Iserlohn Kangaroos 20/21: Stephan Völkel (HC), Joshua Dahmen #7 (SF)

Quelle: Iserlohn Kangaroos

Kapitän Joshua Dahmen bleibt an Bord

In seine rekordverdächtige zwölfte Saison in der ersten Mannschaft der Iserlohn Kangaroos wird Kapitän Joshua Dahmen gehen, wenn im September die Spielzeit 2019/20 eröffnet wird. Er ist damit dienstältester Akteur in den Reihen von Trainer Milos Stankovic. „Joshua ist unser Kapitän und ich bin froh, dass er bei uns bleibt. Er ist ein Kämpfer und ein Spielertyp, den jeder Trainer gerne in seiner Mannschaft hat“,so der Coach.

Seine Stärken hat der 26-Jährige vor allem in seiner Vielseitigkeit auf dem Feld und in der emotionalen Führung „seines“ Teams. „Das ist eine Rolle, die ich schon vor ein paar Jahren angefangen habe auszufüllen und durch das Kapitänsamt wird daraus auch eine Runde Sache“, antwortet Joshua Dahmen selbst auf seine Rolle als emotionaler Leader der Kangaroos.

Mit bereits 15 Jahren debütierte der ältere der beiden Dahmen-Brüder in der ersten Mannschaft der Waldstädter und ist seitdem nicht mehr aus dem Team wegzudenken. Dass er allerdings weiterhin die Basketballschuhe für die Kangaroos schnürrt ist vor allem der guten Verzahnung von Beruf und Sport zu verdanken. Die ermöglicht es ihm an den Trainingseinheiten teilzunehmen und so auf dem höchsten
Level zu spielen. Lob bekommt der Forward von Trainer Stankovic für seine Einstellung – auf und neben dem Feld:

„Er ist ein sehr teamorientierter Spieler, der alles für das Team tut und die Belange der Mannschaft über seine eigenen stellt.“

„Wir als Team waren nach dem doch relativ frühen Ausscheiden in den Playoffs in der abgelaufenen Saison unzufrieden“, blickt Dahmen zurück. „Mein persönliches Ziel ist es, in der kommenden Saison nun endlich das Finale zu erreichen“, hat der Kapitän bereits zu diesem frühen Zeitpunkt eine ziemlich konkrete Vorstellung davon,wohin die Reise gehen soll mit den Kangaroos. Joshua Dahmen verlängert seinen Kontrakt um ein Jahr.

Iserlohn Kangaroos 19/20:

Joshua Dahmen, Malte Schwarz, Viktor Ziring, Jonas Buss, Jozo Brkic, Headcoach Milos Stankovic

 

(Iserlohn Kangaroos)

Kapitän Joshua Dahmen verlängert bei seinen Iserlohn Kangaroos

Joshua Dahmen wird nun seine 11. Saison (!) bei den Iserlohn Kangaroos bestreiten und dies im zweiten Jahr als Kapitän.

Ein 2.Liga Kangaroos Team ohne den Iserlohner ist eigentlich nicht mehr vorstellbar, zumal Joshua im Laufe der Jahre auf nahezu allen Positionen gespielt hat. Und nicht nur das zeigt, weshalb der Allrounder so wichtig ist für die Iserlohner ist. Der 25jährige ist auch einer der emotionalen Leader auf und neben dem Spielfeld. „Joshua ist der Teamspieler, den sich jeder Trainer wünscht und er bringt – ob im Training oder im Spiel – immer eine Portion zusätzliche Energie, “ ist Trainer Torbica froh weiterhin auf seinen Führungsspieler setzen zu können.

Auch in seiner fünften 2.Bundesliga Saison wird der Student der Wirtschaftswissenschaften hautsächlich auf der Small Forward Position zum Einsatz kommen. Coach Dragan Torbica ist sich aber sicher , dass „Josh auch auf der Shooting Guard und Power Forward Position Zeiten sehen wird, da wir flexible Spieler benötigen“.

Joshuas Statement auf die Frage nach seiner erneuten Verlängerung lautet:

„Ganz einfach. Es ist meine Heimat und ich liebe diesen Verein. Wir haben uns die letzten Jahre als Verein und als Team extrem weiterentwickelt und sind, seit unserem Aufstieg, das erfolgreichste Team in der gesamten Pro B. Wir haben unser Ziel jedoch noch nicht erreicht und somit geht die Reise weiter. Ich werde die kommenden spielfreien Monate weiter hart an mir arbeiten und nächste Saison gemeinsam mit dem Team und den Kangaroos Fans erneut angreifen. “

So kennen wir ihn, unseren Kapitän! Dem ist nichts hinzuzufügen.

Team Iserlohn Kangaroos 18/19: Joshua Dahmen #7 (SF)

 

(Iserlohn Kangaroos)

Der neue Käpt’n der Kangaroos: Joshua Dahmen!

Joshua Dahmen führt die Iserlohn Kangaroos als Kapitän in die Saison 2017/18 der 2. Basketball-Bundesliga ProB. Er übernimmt das Amt von Kristof Schwarz, der seine aktive Laufbahn nach der vergangenen Spielzeit beendet hat. Dahmen ist das Gesicht der Kangaroos. Trotz seines jungen Alters (24) ein Urgestein. Und ein echter Iserlohner Junge.

Rückblick: Vor knapp zehn Jahren holt Dragan Torbica als Coach der ersten Mannschaft der Kangaroos den damals 15-jährigen Joshua als Nachwuchsspieler in den Kader des damaligen Regionalligisten. „Ich erinnere mich noch immer an seinen glücklichen Gesichtsausdruck, nachdem er zum ersten Mal beim Warmup gedunkt hat“, sagt Torbica heute. Mittlerweile sind mehr als neun Jahre vergangen, Torbica ist wieder Chef-Trainer der Kangaroos. Und Joshua mittlerweile ein wichtiges Puzzleteil im Teamgefüge. Entsprechend freut er sich darüber, dass er sein Team als Käpt‘n anführen darf. Und das mit Perspektive: Er hat seinen Vertrag (1+1) bis 2019 verlängert.

„Die Fußstapfen, die Kris als Kapitän hinterlassen hat, sind groß. Aber ich konnte mir einige Sachen von ihm abschauen. Es ist mir eine Ehre, Kapitän dieser Mannschaft sein zu dürfen“, sagt der 24-Jährige. Er sieht es als seine Aufgabe an, das Team zusammenzuhalten. „Wir wollen gemeinsam eine gute, erfolgreiche Zeit haben“, sagt Joshua Dahmen. Entsprechend wichtig ist es, dass die Teamchemie stimmt. „Ich denke, dass die Teamchemie ein wichtiger Schlüssel zum Spiel und damit auch zum gemeinsamen Erfolg ist“, so der Student der Wirtschaftswissenschaften.

Er sei schon jetzt „superbereit für die neue Saison“. „Die Vorfreude auf eine Saison war selten so groß wie jetzt“, sagt der Flügelspieler. Und das zeige sich auch an der Intensität der Trainingseinheiten, die das Team aktuell drei Mal wöchentlich absolviert. Diese seien durchaus ein Vorgeschmack auf das, was auf die Spieler zukommt, sobald die Vorbereitung Anfang August wirklich beginnt. „Dragan wird nicht zimperlich mit uns sein“, sagt der 24-Jährige. Er grinst.

Als Spieler hat er die komplette Entwicklung der Kangaroos hautnah miterlebt. Von Spielen vor rund 150 Zuschauern in der alten Hemberghalle bis hin zur aktuellen Euphorie mit ausverkauftem Haus in den Playoffs. „Die Atmosphäre in unserer Halle ist einfach einzigartig. Als Spieler lässt sie einen in sich eintauchen, macht selbstbewusst, ohne, dass Druck auf deinen Schultern lastet“, sagt Dahmen.

Mit dem neuen Team will er wieder in die Playoffs einziehen. Und auch persönlich möchte er sich entwickeln. Das gilt sowohl für seine neue Rolle als Kapitän als auch für sein Spiel. „Persönlich möchte ich konstanter spielen, ohne große Schwankungen. Und der Rest ergibt sich gemeinsam mit dem Team von ganz allein“, so der Small Forward.

Headcoach Dragan Torbica musste bei der Kapitänsfrage nicht lange überlegen: „Joshua ist ein fantastischer Spieler und Mannschaftskamerad. Jemand, auf den man sich zu jeder Zeit verlassen kann. Er ist die Seele des Teams – und immer bereit, jedem seiner Mitspieler unter die Arme zu greifen, damit gemeinsame Ziele erreicht werden können. Ich bin wirklich froh, Joshua in der kommenden Saison als Kapitän in meiner Mannschaft zu haben.“

 

(Iserlohn Kangaroos)

Joshua Dahmen und Thomas Reuter verlängern bei den NOMA Iserlohn Kangaroos um zwei weitere Jahre

Nach der Verlängerung der beiden Coaches Grothe und Torbica um zwei Jahre, haben nun auch die ersten Spieler einen 2-Jahresvertrag unterzeichnet.

Joshua Dahmen hat seinen Vertrag für zwei weitere Spielzeiten bei den NOMA Iserlohn Kangaroos verlängert. Der 22-jährige geht damit bereits in seine achte (!) Saison im Kader der 1.Herrenmannschaft, in den er seinerzeit vom damaligen Headcoach Dragan Torbica als 15-jähriger berufen wurde.

Seine Athletik und sein unbändiger Einsatz hatten Joshua Dahmen in den vergangenen Jahren bereits auf allen Positionen von 1 – 5 gebracht, dennoch scheint er nun auf der Position des Small Forwards angekommen.

„Joshua ist für uns sehr wichtig, da er immer eine positive Einstellung hat und seine Leistungen in wichtigen Momenten des Spiels abrufen kann. Für sein erstes Jahr in der 2. Basketball Bundesliga hat er schon sehr gute Leistungen gebracht, die es nun zu steigern und zu stabilisieren gilt“, ist Coach Grothe erfreut über die Verlängerung.

Als Iserlohner Eigengewächs hat der Student der Wirtschaftswissenschaften fast ausschließlich bei den Kangaroos gespielt, außer in der Saison 10/11 als er parallel im NBBL Team von Phoenix Hagen stand. Ein Publikumsliebling der Iserlohner Fans (Sportler des Jahres in Iserlohn 2013) ist der Energizer allemal und somit auch schon voller Vorfreude auf die kommenden Jahre.

„Ich habe bei den Kangaroos verlängert, weil ich hier bisher viel Spaß und Erfolg hatte und der gesamte Verein sehr ehrgeizig und zielstrebig ist. Ich möchte weiterhin dazu beitragen, dass mein Verein  den nächsten Schritt geht und daher freue ich mich auf zwei weitere Jahre! “

Mit dem 23-jährigen Small und Power Forward Thomas Reuter hat sich ein weiterer Spieler aus dem letztjährigen Erfolgsteam der Kangaroos entschieden seinen Vertrag gleich um zwei Jahre zu verlängern.

Nach zwei Jahren in den USA an der Eastern Washington University hat Reuter sich sehr schnell wieder an den europäischen Basketball gewöhnt und wusste in seiner Premierensaison bei den NOMA Iserlohn Kangaroos im Schnitt mit 9 Punkten, 4 Rebounds und annähernd 2 Assists gleich zu überzeugen.

Mit seiner physischen und schnellen Spielweise hat der Lehramtsstudent in der vergangenen Saison bewiesen, dass er hervorragend in das Konzept der Kangaroos passt und von daher ist Manager Dahmen sehr zufrieden mit der Weiterverpflichtung.

„Thomas ist ein sehr guter Basketballer und ein guter Typ, der eine Bereicherung für jedes Team ist und von daher sind wir froh, Ihn mindestens noch zwei weitere Jahre bei uns zu haben.“

Der aus der Region (Breckerfeld) stammende ehemalige Jugendnationalspieler freut sich ebenfalls: „Ich habe verlängert, weil die letzte Saison sehr viel Spaß gemacht hat, ich mich in Iserlohn wohlfühle, und darauf baue, noch häufig vor ausverkaufter Halle am Hemberg Siege feiern zu dürfen“.

Hiermit werden bei den Iserlohn Kangaroos die Zeichen auf  Kontinuität gesetzt und so soll möglichst frühzeitig eine entsprechende Planungssicherheit entstehen, in dem der Stamm des Teams bereits für die nächsten beiden Jahre gesichert wird.

NOMA Iserlohn Kangaroos Team 15-16: Joshua Dahmen,  Thomas Reuter

 

(NOMA Iserlohn Kangaroos)