Beiträge

ProB PlayDowns Spieltag 3 – Vorschau

 

Nach letztwöchigen Siegen sind die Dresden Titans und der BBC Coburg bereits in sportlicher Hinsicht für die ProB qualifiziert. Im Norden sind somit die Abstiegs und Klassenerhaltsplätze schon vergeben. Sportlich ist der Abstieg der MTV Herzöge Wolfenbüttel schon besiegelt, allerdings könnten bei Nicht-Lizensierung einer ProB-Mannschaft die PlayDown-Ergebnisse ausschlaggebend sein (Prinzip des „Lucky Losers“), deshalb wollen die Männer von Coach Esterkamp sich nicht „hängen lassen“ und das bestmögliche rausholen.

Im Süden kämpfen die Würzburger, Rhöndorfer und Kölner Korbjäger um den letzten verbleibenden Nicht-Abstiegsplatz. Da können Siege in den direkten Duellen, wie Würzburg vs. Köln (Sonntag 18 Uhr) Gold wert sein.

 

PlayDown Tabelle – ProB Nord

PlayDown Tabelle – ProB Süd

 

ProB Nord

24.03.2019 17:00 Uhr MTV Herzöge Wolfenbüttel – BSW Sixers 

Zum vorletzten Spiel der Playdowns treten die Sixers am Sonntag bei den Herzögen Wolfenbüttel an. Die Gastgeber stehen nach der 74:80 Heimniederlage gegen die Titans aus Dresden als zweiter Absteiger in der Nordstaffel der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB fest. Das Team von Steven Esterkamp klammert sich aber noch an einen letzten Strohhalm: Sollte einer der sportlichen Aufsteiger die Lizenz nicht erhalten, dann dürfte das Startrecht dem besten Team der Playdowns angeboten werden.

ProB Süd

23.03.2019 19:00 Uhr Dragons Rhöndorf – BBC Coburg

Heimspiel-Wochen am Menzenberg! Zum zweiten Heimspiel binnen 7 Tagen erwarten die Dragons am kommenden Samstag den BBC Coburg, der sich bereits den Klassenerhalt sichern konnte. Mit guten Erinnerungen an den Heimsieg in der regulären Saison wollen die Drachen vor heimischem Publikum ein weiteres Lebenszeichen senden.

24.03.2019 18:00 Uhr TG s.Oliver Würzburg – RheinStars Köln

Am dritten Spieltag der Playdowns-Runde geht es für die RheinStars zum Tabellennachbarn TG s.Oliver Würzburg in der Südgruppe der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB.. Im TGW-Sportzentrum Feggrube werden die Kölner am Sonntagabend (18 Uhr) versuchen, den Abstand auf den ersten Nichtabstiegsplatz auf einen Sieg zu verkürzen. „Wenn wir gewinnen, dann haben wir weiter selbst die Kontrolle über unsere Situation. Und die Kontrolle wollen wir unbedingt behalten“, sagt RheinStars-Cheftrainer Matt Dodson. Holen die Kölner vier Siege aus den verbleibenden vier Spielen, ist der Klassenerhalt sicher.

ProB PlayOffs 18/19 V1 – Vorschau

Nächste Runde, gleicher Modus. Alles auf Null – „Best of three“. Das Viertelfinale der ProB-PlayOffs steht vor der Tür. Etwas ausgeruhter mögen die Teams aus Leverkusen, Münster und Frankfurt sein, die jeweils nur 2 Spiele brauchten um die Achtelfinalserie zu meistern. Besser im Rhythmus könnten die 5 weiteren Teams sein, die noch letztes Wochenende im Entscheidungsspiel ran mussten. Allerdings sprechen wir da wohl über marginale Unterschiede, was jedoch fest steht ist die unbändige Motivation die in den Hallen zu spüren sein wird. Einerseits auf den Rängen und andererseits auf den Parketts, denn in den PlayOffs kann es bekanntlich sehr schnell gehen.

ProB PlayOff Spielplan

ProB Nord Tabelle inkl. PlayOff-Baum

ProB Süd Tabelle inkl. PlayOff-Baum

PlayOff Viertelfinale 1

23.03.2019 19:00 Uhr LOK BERNAUFRAPORT SKYLINERS Juniors

Der SSV LOK BERNAU fiebert in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB dem Auftakt der Playoff-Viertelfinals entgegen. An diesem Samstag (23. März, 19.00 Uhr) gastieren die FRAPORT SKYLINERS Juniors zum ersten Duell der „Best of Three“-Serie in der Erich-Wünsch-Halle. Bernau möchte mit einem Sieg in der Serie vorlegen und die Tür zum Halbfinale aufstoßen.

24.03.2019 16:00 Uhr WWU Baskets MünsterFC Bayern Basketball II 

„Es wird etwas, das Basketball-Münster noch nicht erlebt hat“, sagt Headcoach Philipp Kappenstein. WWU BASKETS Münster gegen den FC Bayern München II. Die Round 2 der Playoffs, das Viertelfinale, sorgt schon im Vorfeld für Superlative. Bereits gut eine Woche vor diesem Kracher am Berg Fidel waren alle eTickets vergriffen. Am Sonntag ab 14:30 Uhr wird lediglich noch ein kleines Karten-Restkontingent direkt an der Tageskasse erhältlich sein. Die Halle wird mit rund 3.000 Zuschauern also (erneut) voll besetzt sein. Tipoff ist um 16 Uhr.

24.03.2019 18:00 Uhr Depant GIESSEN 46ers Rackelos – wiha Panthers Schwenningen

Mit dem 78:71 über Itzehoe haben sich die Depant GIESSEN 46ers Rackelos unlängst fürs Playoff-Viertelfinale der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB qualifiziert. Getragen von einer engagierten Verteidigungsleistung und unterstützt durch die zahlreichen Fans in der Sporthalle Gießen-Ost wurde ein 15-Punkte-Rückstand gedreht. Gegner in der nächsten Runde sind die wiha Panthers Schwenningen, die Rist Wedel im entscheidenden dritten Spiel die erste Heimniederlage der Saison zufügen konnten. Das Heimrecht haben wie schon im Achtelfinale die 46ers, die als Zweiter der Hauptrunde auf den Sechsten treffen. Los geht’s daher am kommenden Sonntag (24.03.) um 18:00 Uhr in der Sporthalle Gießen-Ost.

26.03.2019 19:30 Uhr Bayer Giants Leverkusen – Baskets Juniors/Oldenburger TB

Am Dienstag, den 26.03.2019 um 19:30 Uhr, geht es für die BAYER GIANTS Leverkusen im Viertelfinale der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB-Playoffs weiter. Die Rheinländer empfangen zum ersten Spiel der Serie die Baskets Juniors / Oldenburger TB.

 

ProB PlayDowns Spieltag 2 – Rückblick

Der BBC Coburg und die Dresden Titans sichern sich den Klassenerhalt ! Durch die jeweiligen Siege (Coburg) gegen Köln und (Dresden) gegen Wolfenbüttel sind beide Teams rechnerisch nicht mehr einzuholen und gesellen sich zum Kreise der BSW Sixers, die ebenfalls den sportlichen Abstieg vorzeitig und endgültig verhindern konnten.

Aus der Tabellensituation und durch die Niederlage der Wolfenbütteler stehen die Herzöge als sportlicher Absteiger fest. Im Norden sind somit die  Klassenerhalts und Abstiegsplätze restlos vergeben.

Im Süden gibt es neben dem BBC Coburg immer noch ein Nicht-Abstiegsplatz frei, im Dreikampf um diesen befinden sich nun die RheinStars, die Dragons Rhöndorf und die TG s. Oliver Würzburg.

PlayDown Tabelle – ProB Nord

PlayDown Tabelle – ProB Süd

 

ProB Nord

17.03.2019 17:00 Uhr MTV Herzöge WolfenbüttelDresden Titans74:80

Eine bittere 74:80-Heimniederlage gegen die Dresden Titans besiegelt für die MTV Herzöge Wolfenbüttel den vorletzten Tabellenplatz der diesjährigen ProB-Saison und damit den sportlichen Abstieg. Gegen die Titanen von der Elbe reicht auch eine erneut starke Vorstellung von Lars Lagerpusch nicht.

ProB Süd

16.03.2019 19:00 Uhr Dragons Rhöndorf – TG s.Oliver Würzburg 98:90

420 Zuschauer erlebten im DragonDome am Menzenberg die erhoffte Reaktion der Adelt-Schützlinge, die sich mit einer leidenschaftlichen Vorstellung für die Niederlage im Rhein-Derby rehabilitierten und die Hoffnung auf den Klassenerhalt aus eigener Kraft am Leben erhalten konnten.

17.03.2019 18:00 Uhr RheinStars KölnBBC Coburg 72:78

Kampf, Emotionen, kein Happyend, aber auch noch lange nicht das Ende. Auf ihrer Reise durch die Playdowns der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB haben die RheinStars einen Rückschlag erlitten – ohne ihre Chancen auf den Klassenerhalt zu verlieren. Denn die Kölner konnten am Sonntagabend beim 72:78 (35:46) gegen den BBC Coburg den Rückstand auf den ersten Nichtabstiegsplatz nicht verkürzen.

 

ProB PlayOffs 18/19 A3 – Rückblick

Die Achtelfinals sind gespielt und die Viertelfinalpaarungen stehen nach dem  Entscheidungs-Wochenende fest. Aber der Reihe nach, bereits am Freitagabend konnten die Giessen 46ers Rackelos gegen klasse mithaltende Itzehoe Eagles gewinnen. Am Samstag qualifizierte sich der Bayern-Nachwuchs mit einem Kraftakt gegen Iserlohn und die LOK Bernau eliminierte die OrangeAcademy.

Am Sonntag folgte dann durch die wiha Panthers Schwenningen ein kleiner Paukenschlag, als Aufsteiger und einzige Auswärtsmannschaft konnten die Männer von Alen Velcic den Sc Rist Wedel schlagen. Zum Abschluss der Entscheidungsspiele schafften der Oldenburger Nachwuchs das Kunststück den Vorjahres Meister aus Elchingen zu besiegen.

Hier findet Ihr alle Viertelfinal-Paarungen und den PlayOff-Baum:

ProB PlayOff Spielplan

ProB Nord Tabelle inkl. PlayOff-Baum

ProB Süd Tabelle inkl. PlayOff-Baum

 

PlayOff Achtelfinale 3

15.03.2019 20:00 Uhr Depant GIESSEN 46ers RackelosItzehoe Eagles 78:71

Auf dem Papier haben die Depant GIESSEN 46ers Rackelos durch den Einzug ins Viertelfinale „nur“ ihr gutes Vorjahresergebnis wiederholt. De facto haben sie durch ihre grandiose Willensleistung aber eines der spannendsten Spiele der jüngeren 46ers-Geschichte produziert.

16.03.2019 17:00 Uhr FC Bayern Basketball IIIserlohn Kangaroos 88:83

Das Nachwuchsprogramm des FC Bayern Basketballer feiert einen großen Erfolg: Die zweite Mannschaft des deutschen Meisters steht im dritten Jahr ihrer Zugehörigkeit zur BARMER 2.  Basketball Bundesliga ProB erstmals im Playoff-Viertelfinale. In einer nervenaufreibenden Entscheidungspartie gegen die Iserlohn Kangaroos setzte sich das junge Team von Trainer Demond Greene trotz zwischenzeitlichen Rückstands von 17 Punkten nach einer herausragenden zweiten Halbzeit 88:83 (31:47) durch und holte damit den zweiten Sieg in der Best-of-three-Serie.

16.03.2019 19:00 Uhr LOK BERNAUOrangeAcademy 79:65

Der SSV LOK BERNAU entscheidet die umkämpfte Playoff-Serie gegen die OrangeAcademy Ulm mit einem 79:65 (40:38) im dritten Duell für sich und steht im Viertelfinale. Eine starke zweite Halbzeit und ein überragender Franz Wagner (37 Punkte, 6/9 3er) sicherten Bernau den Sieg. Bereits am kommenden Samstag (23.3. 19.00 Uhr) gastieren die Frankfurt Skyliners Juniors in der Erich-Wünsch-Halle.

17.03.2019 17:00 Uhr SC Rist Wedelwiha Panthers Schwenningen 85:86

Die Rister sind im Achtelfinale ausgeschieden: Die Wiha Panthers Schwenningen brachten der Mannschaft von Trainer Felix Banobre ihre erste Heimniederlage der Saison bei, nach dem 85:86 hat für die Rister die Sommerpause begonnen. „Ich bin traurig“, redete Trainer Felix Banobre gar nicht lange um den heißen Brei herum. „Es ist sehr schade, dass die Saison mit so einer bitteren Niederlage endet“, sagte der Spanier. „Es ist schon etwas ironisch, alle Heimspiele zu gewinnen und dann im letzten mit einem Punkt Unterschied zu verlieren. Das ist hart, aber so ist Basketball.“

17.03.2019 18:00 Uhr Baskets Juniors/Oldenburger TB – scanplus baskets Elchingen 81:74

Das alles entscheidende Spiel 3 der Best-of-Three-Serie gegen scanplus baskets Elchingen war fast eine Kopie des dramatischen Spiel 1 dieses Achtelfinal-Duells. Die Baskets Juniors/Oldenburger TB gewinnen die Serie nach einem 81:74-Heimsieg mit 2:1 und treten am Dienstag, den 26. März (Tipoff 19.30 Uhr) zum Auftakt des Playoff-Viertelfinales bei den Bayer Giants Leverkusen an. Spiel 2 gegen die Giants findet am Samstag, den 30. März (Tipoff 19 Uhr) statt.

ProB PlayDowns Spieltag 2 – Vorschau

Durch die besondere Ausgangslage in der Abstiegsrunde-Nord und dem momentanen Tabellenstand könnten sich die Dresden Titans bereits dieses Wochenende den Ligaverbleib sichern, mit einem Sieg stünde der Klassenerhalt Dresdens und der sportliche Abstieg der Herzöge Wolfenbüttel fest.

Im Süden könnte sich der BBC Coburg, bei erfolgreicher Gestaltung des Auswärtsspiels bei den RheinStars, ebenfalls über den Klassenerhalt freuen, rechnerisch wären die Oberfranken nicht mehr einzuholen.

PlayDown Tabelle – ProB Nord

PlayDown Tabelle – ProB Süd

 

ProB Nord

17.03.2019 17:00 Uhr MTV Herzöge Wolfenbüttel Dresden Titans 

Nach dem mit dem Sieg bei den BSW Sixers und der Niederlage der Dresden Titans gegen den gleichen Gegner aus herzöglicher Sicht äußerst gelungenen Start in die Play-Downs gilt es für die MTV Herzöge Wolfenbüttel nun nachzulegen. Am Sonntag steht das erste von nur noch zwei Heimspielen an, um 17:00 Uhr empfangen die Mannen von Trainer Steven Esterkamp die Dresden Titans in der Lindenhalle. Die Mission ist klar: Um doch noch den sportlichen Klassenerhalt zu schaffen, müssen alle drei noch ausstehenden Begegnungen gewonnen werden.

 

ProB Süd

16.03.2019 19:00 Uhr Dragons Rhöndorf – TG s.Oliver Würzburg

Nach dem Dämpfer im Rhein-Derby gegen Köln empfangen die Dragons die Würzburger Korbjäger um den ehemaligen Drachen-Trainer Eric Detlev zum ersten Heimspiel der Playdowns. Mit den guten Erinnerungen an den Heimsieg gegen die Unterfranken am letzten Spieltag der regulären Saison soll mit einem Erfolg auf heimischem Parkett zumindest die theoretische Chance auf den Klassenerhalt weiter am Leben erhalten werden.
17.03.2019 18:00 Uhr RheinStars KölnBBC Coburg 

„Wir wollen den Schwung aus dem Spiel der Jungs gegen Rhöndorf samt der tollen Unterstützung der Fans mitnehmen und uns für die sehr unglückliche Niederlage gegen Coburg revanchieren“, sagt Manager Stephan Baeck. Am 5. Januar unterlagen die RheinStars in eigener Halle erst nach Verlängerung mit 100:101.

ProB PlayOffs 18/19 A3 – Vorschau

Die Amerikaner würden sagen „win-or-go-home“ und tatsächlich ist kein Spruch passender als diese Floskel. Mit dem Entscheidungsspiel ist klar, wer gewinnt darf die Route Namens PlayOffs weiter verfolgen, wer verliert geht frühzeitig in die Sommerpause. 5 Entscheidungsspiele erwarten uns dieses Wochenende, unter Anderem werden die Gegner der schon qualifizierten (Münsteraner, Frankfurter und Leverkusener) ermittelt.

ProB PlayOff Spielplan

ProB Nord Tabelle inkl. PlayOff-Baum

ProB Süd Tabelle inkl. PlayOff-Baum

PlayOff Achtelfinale 3

15.03.2019 20:00 Uhr Depant GIESSEN 46ers Rackelos – Itzehoe Eagles 

Durch die 72:79-Niederlage der Depant GIESSEN 46ers Rackelos am vergangenen Wochenende kommt es am Freitag (15.03., 20.00 Uhr) zum alles entscheidenden dritten Spiel in der Sporthalle Gießen-Ost. Während die Mittelhessen ihren Vorjahreserfolg wiederholen und ins Viertelfinale einziehen möchten, wollen die Itzehoe Eagles ihre erste Playoffrunde seit dem ProB-Aufstieg 2014 gewinnen. Um dies zu verhindern, bauen die Rackelos auf den Heimvorteil: Support the Rackelos!

16.03.2019 17:00 Uhr FC Bayern Basketball II – Iserlohn Kangaroos 

Nach dem dramatischen 85:87 nach Verlängerung in Iserlohn wird das Playoff-Achtelfinale des FCBB II gegen die Sauerländer im dritten Spiel entschieden: Die Talente der zweiten Mannschaft um Trainer Demond Greene haben dabei am Samstag (16.3.) ab 17 Uhr Heimrecht im Audi Dome. Den Vorteil hatten sich die jungen Bayern als Hauptrunden-Vierte der Südgruppe verdient, Iserlohn landete im Norden auf Platz fünf. Der Gegner des Siegers im Entscheidungsspiel steht bereits fest: In der Runde der letzten Acht der ProB wartet Münster.

16.03.2019 19:00 Uhr LOK BERNAU – OrangeAcademy 

Die Entscheidung in der Achtelfinalserie zwischen dem SSV LOK BERNAU und der OrangeAcademy Ulm in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB fällt an diesem Samstag (16. März, Spielbeginn 19.00 Uhr) in der Erich-Wünsch-Halle. Für den Gewinner des dritten Duells ist der Weg frei ins Viertelfinale, wo bereits die Frankfurt Skyliners Juniors warten. Für den Verlierer ist die Saison vorzeitig beendet.

17.03.2019 17:00 Uhr SC Rist Wedel – wiha Panthers Schwenningen

Wer gewinnt, steht in der nächsten Runde. Wer verliert, hat eine lange Pause vor sich. Am Sonntag (17. März, 17:00 Uhr, Steinberghalle) empfangen die Rister die Wiha Panthers Schwenningen zum Entscheidungsspiel um den Viertelfinaleinzug. „Ich habe keine Lust auf die Sommerpause. Und da spreche ich nicht nur für mich“, sagt Rister Marius Behr. „Wenn wir verlieren, ist die Saison vorbei, das ist jedem bewusst“, betont er.

17.03.2019 18:00 Uhr Baskets Juniors/Oldenburger TB – scanplus baskets Elchingen

Mit dem 76:71-Heimerfolg über die Baskets Juniors/Oldenburger TB lieferten die scanplus baskets Elchingen die passende Antwort auf die 76:68-Niederlage vom ersten Spiel in Oldenburg. Am Sonntag (18 Uhr) findet das alles entscheidende Spiel 3 in der Oldenburger Sporthalle am Haarenufer statt.

ProB PlayDowns Spieltag 1 – Rückblick

 

Nach dem 1. Spieltag der Abstiegsrunde übergeben die RheinStars Köln, nach nun fast 4 Monaten als Tabellenletzter, die Rote Laterne an die Dragons Rhöndorf. Im 2. Spiel im Süden konnte der BBC Coburg 2 immens wichtige Punkte aus Würzburg entführen und gehen einen großen Step Richtung Klassenerhalt.

Im Norden gaben sich die BSW Sixers, trotz schon feststehendem Klassenerhalt keine Blöße und besiegten die Dresden Titans mit 80:68.

PlayDown Tabelle – ProB Nord

PlayDown Tabelle – ProB Süd

 

ProB Nord

10.03.2019 16:00 Uhr Dresden TitansBSW Sixers 68:80

Zum Auftakt der Dresden Titans in den Playdowns empfingen die Gastgeber am Sonntagnachmittag die BSW Sixers aus Sandersdorf in der heimischen Margon Arena vor 820 Zuschauern. Doch Luft im Fernduell mit Wolfenbüttel um den Klassenerhalt konnten sich Dresdens Basketballer gegen stark aufspielende Sixers nicht verschaffen. Im Gegenteil: Ein überragender Ferdinand Zylka im Trikot der Gäste zerlegte Dresdens Verteidigung mit acht getroffenen Dreiern fast im Alleingang.

ProB Süd

09.03.2019 15:30 Uhr TG s.Oliver WürzburgBBC Coburg 76:86

Es wird spannend im Kampf um den Klassenerhalt in der ProB Süd: Die TG s.Oliver Würzburg hat das Heim-Frankenderby zum Auftakt der Playdown-Runde am Samstag mit 76:86 (34:46) gegen den BBC Coburg verloren. Die Gäste aus Oberfranken starteten mit einem 8:0-Lauf in die Partie und ließen sich den Sieg anschließend nicht mehr nehmen. „Coburg war bereiter als wir, das Spiel zu gewinnen“, sagte TG-Coach Eric Detlev nach der Partie.

09.03.2019 18:00 Uhr RheinStars KölnDragons Rhöndorf 77:68

Eine faszinierende Choreografie der Fans, pulsierende Stimmung in der ASV-Sporthalle, guter Sport und ein ungemein wichtiger Sieg. Mit einem dicken Ausrufezeichen haben sich die RheinStars im Kampf um den Klassenerhalt in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB zurückgemeldet. Vor 800 Zuschauern feierten die Kölner zum Auftakt der Playdowns in der Gruppe Süd einen verdienten 77:68-Erfolg über die Dragons Rhöndorf und verließen erstmals nach 120 Tagen den letzten Tabellenplatz.

ProB PlayOffs 18/19 A2 – Rückblick

Nach dem 2. Achtelfinalspiel stehen die beiden Meister ihrer jeweiligen Klasse schon im Viertelfinale. Beide gaben sich keine Blöße und „sweepten“ ihr Gegner. Münster beendete Erfurts PlayOff-Träume und Leverkusen musste sich bei ausgesprochen starken Schwelmern den Viertelfinaleinzug wahrlich erkämpfen. Ebenfalls eine Runde weiter sind die Nachwuchs-Basketballer der FRAPORT SKYLINERS die Bochum aus der Endrunde eliminierten. So schnell kann es nun mal in den PlayOffs gehen.

In wirklich allerletzter Sekunde, durch Gamewinner, retteten sich jeweils die Kangaroos und die Ulmer ins finale Entscheidungsspiel. Ins „win-or-go-home“-Entscheidungsspiel schafften es zusätzlich noch die Vorjahres-Meister aus Elchingen, der Aufsteiger aus Schwenningen und die Itzehoe Eagles.

ProB PlayOff Spielplan

ProB Nord Tabelle inkl. PlayOff-Baum

ProB Süd Tabelle inkl. PlayOff-Baum

 

PlayOff Achtelfinale 2

09.03.2019 19:00 Uhr scanplus baskets Elchingen Baskets Juniors/Oldenburger TB 76:71

Die scanplus baskets Elchingen hatten nach der 76:68-Niederlage in Oldenburg die passende Antwort parat und konnten die Baskets Juniors/Oldenburger TB in einem verrückten Spiel mit 76:71 besiegen und in der „Best-of-Three“-Serie zum 1:1 ausgleichen.

09.03.2019 19:00 Uhr VfL SparkassenStars BochumFRAPORT SKYLINERS Juniors 65:79

Die Saison 2018/2019 ist für die VfL SparkassenStars Bochum beendet. Im zweiten Spiel des Achtelfinales verloren die Bochumer mit 65:79 gegen die Fraport Skyliners aus Frankfurt, die verdient in die nächste Runde einzogen. Nur bis kurz vor der Pause konnten die Gastgeber die Partie ausgeglichen gestalten, danach hatten die Gäste mit den überragenden Trtovac und Mavin die Partie unter Kontrolle.

09.03.2019 19:30 Uhr EN BASKETS SchwelmBayer Giants Leverkusen 92:94

Bereits das erste Spiel gegen die Bayer Giants Leverkusen zeigte, dass die EN Baskets Schwelm zu den Playoffs ihre beste Form erreichten und in der Lage waren, das erfolgreichste Team der regulären Saison in der ProB zu schlagen. Doch ein Bruch in den letzten Minuten und ein Lauf der Leverkusener machte den Blau-Gelben in der vergangenen Woche einen Strich durch die Rechnung. In Spiel 2 wollten die Akteure um Kapitän Reuter es besser machen und das letzte und entscheidende Aufeinandertreffen erzwingen.

09.03.2019 19:30 Uhr Iserlohn KangaroosFC Bayern Basketball II 87:85

Was für ein Drama in der Matthias-Grothe-Halle! Dank eines Dreiers 1,6 Sekunden vor Ende der ersten Verlängerung gewinnen die Iserlohn Kangaroos das zweite Spiel der Achtelfinalserie und fahren nun am kommenden Samstag zum Entscheidungsspiel nach München.

09.03.2019 19:30 Uhr Itzehoe EaglesDepant GIESSEN 46ers Rackelos 79:72

Ein großer Basketballabend am Lehmwohld und ein historisches Ergebnis: Die Itzehoe Eagles haben zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte ein Playoff-Spiel gewonnen. In der BARMER 2. Basketball Bundesliga zeigten sie drei Viertel lang gegen die Depant Gießen 46ers Rackelos eine Glanzleistung und siegten 79:72 (23:16, 24:20, 20:13, 12:23). Damit verdienten sie sich ein entscheidendes drittes Spiel im Playoff-Achtelfinale: Es steigt kommenden Freitag um 20 Uhr in Gießen.

09.03.2019 20:00 Uhr wiha Panthers SchwenningenSC Rist Wedel 69:61

Samstag Abend um kurz vor 22 Uhr auf dem Schwenninger Deutenberg: Die rund 1300 Zuschauer in der picke packe vollen jubeln ausgelassen und begeistert: Die Panthers haben die zweite Partie gegen die Gäste aus dem hohen Norden gewonnen und auf 1:1 gestellt.

10.03.2019 15:00 Uhr OrangeAcademyLOK BERNAU 82:80

Chrissi Philipps verkörperte am Ende alles, was die Leistung der OrangeAcademy im zweiten Playoff-Achtelfinale ausmachte. Nicht alles lief perfekt; so wie kurz vor Schluss, als ein Ballverlust des Ulmer Eigengewächses Bernau den Ausgleich zum 80:80 ermöglichte.

10.03.2019 17:00 Uhr Basketball Löwen – WWU Baskets Münster 67:89

Die Löwen verabschieden sich mit einem engagierten Spiel aus den Playoffs. Ähnlich wie bereits im Hinspiel in Münster starteten die Thüringer bestens eingestellt ins Spiel und gingen früh zweistellig in Führung (18:8 nach sieben Minuten). In den letzten zehn Minuten zeigte der Meister der Nordstaffel dann jedoch seine ganze Routine, den Löwen gingen hingegen immer mehr die Kräfte aus, so dass Münster immer mehr davon zog.

 

ProB PlayOffs 18/19 A2 – Vorschau

Im 2. Achtelfinalspiel der PlayOffs 18/19 steht für jedes Heimteam ein wahres „do-or-die“-Spiel an, denn letztes Wochenende konnte keine einzige Auswärtsmannschaft gewinnen. Jetzt geht es für die Verlierer des letzten Wochenende in die eigenen Hallen, angetrieben von den Fans wollen die besagten Mannschaften ihren Matchball nutzen und die Serie ausgleichen, da bei einer Niederlage die Saison zu Ende ist.

Für Teams wie Bernau, Münster und Giessen – die letzte Woche dominierten scheint das Viertelfinale zum greifen nah, jedoch müssen die Teams an ihre Leistung anknüpfen und auch auswärts beweisen was sie im Hinspiel so stark gemacht hat.

ProB PlayOff Spielplan

ProB Nord Tabelle inkl. PlayOff-Baum

ProB Süd Tabelle inkl. PlayOff-Baum

 

PlayOff Achtelfinale 2

09.03.2019 19:00 Uhr scanplus baskets ElchingenBaskets Juniors/Oldenburger TB

Nach der 76:68-Niederlage bei den Baskets Juniors/Oldenburger TB im ersten Achtelfinale der „Best-of-Three“-Serie empfangen die scanplus baskets Elchingen denselben Gegner zum zweiten Achtelfinalspiel am Samstag (19 Uhr) in der Brühlhalle.

09.03.2019 19:00 Uhr VfL SparkassenStars BochumFRAPORT SKYLINERS Juniors

Die Playoffs 2019 machen halt in der Bochumer Rundsporthalle. Die Spannung ist greifbar, wenn zum zweiten Spiel der Achtelfinalserie die VfL SparkassenStars am Samstag die Fraport Skyliners Juniors in der Bochumer Rundsporthalle empfangen. Anwurf zu dieser Begegnung ist wie gewohnt um 19.00 Uhr, die VfL SparkassenStars empfehlen, sich Tickets im Vorverkauf beim online-Anbieter ticketmaster oder bei der Bochum Marketing in der Innenstadt zu sichern.

09.03.2019 19:30 Uhr EN BASKETS SchwelmBayer Giants Leverkusen 

Mehr als ein Derby! Am kommenden Samstag, den 09.03.19 empfangen die EN Baskets Schwelm die Bayer Giants Leverkusen um 19:30 Uhr zum zweiten Playoff Spiel. Nach einer knappen Niederlage in der Leverkusener Ostermann Arena am vergangenen Wochenende geht es für die Blau-Gelben jetzt um alles oder nichts. Es zählt nur der Sieg! Eine zweite Niederlage bedeutet das sofortige Ende der Saison für das Team aus der EN-Kreisstadt.

09.03.2019 19:30 Uhr Iserlohn KangaroosFC Bayern Basketball II 

Jetzt geht es um alles! Im Heimspiel des Playoff-Achtelfinals gegen den FC Bayern Basketball benötigen die Iserlohn Kangaroos am Samstagabend einen Erfolg, um dann am darauffolgenden Samstag in ein entscheidenden drittes Auswärtsspiel zu gehen.

09.03.2019 19:30 Uhr Itzehoe Eagles – Depant GIESSEN 46ers Rackelos 

Zwei Mal standen die Itzehoe Eagles bis zu dieser Saison in den Playoffs der BARMER 2. Basketball Bundesliga. Zwei Mal war in der ersten Runde nach zwei Niederlagen Schluss. Das soll im dritten Versuch nicht passieren: Sonnabend erwarten die Eagles die Depant Gießen 46ers Rackelos zur zweiten Partie des Achtelfinales. Beginn ist am Gelorevoice-Spieltag um 19.30 Uhr im Sportzentrum am Lehmwohld.

09.03.2019 20:00 Uhr wiha Panthers Schwenningen – SC Rist Wedel

Nach der 63:73-Niederlage der Panthers am vergangenen Wochenende, sehnen sich die Schwenninger nach sportlicher Rache. Mithalten konnte der Aufsteiger alle male, am Samstag hat man dann sogar die eigenen Fans im Rücken und könnte aus diesem Vorteil zählbares machen.

10.03.2019 15:00 Uhr OrangeAcademyLOK BERNAU 

It’s on! Die ProB-Playoffs sind zurück in der Stadt – und damit eine Saisonphase, an die die OrangeAcademy gute Erinnerungen hat. Als die Mannschaft von Danny Jansson das letzte Mal, vor zwei Jahren, an der „Postseason“ teilnahm, endete eine sensationelle Ulmer Spielzeit mit dem Titelgewinn und dem Aufstieg in die ProA.

10.03.2019 17:00 Uhr Basketball Löwen – WWU Baskets Münster

Am Sonntag (10. März) empfangen die Löwen den Spitzenreiter der Nordstaffel in der Erfurter Riethsporthalle. Spielbeginn ist um 17 Uhr. Die erste Partie der Playoffs-Serie konnten die WWU Baskets Münster vor der beeindruckenden Heim-Kulisse von 3. Zuschauern nach einem intensiven und recht ausgeglichenen Spiel für sich entscheiden. Im zweiten Spiel wollen die Thüringer die Überraschung schaffen und mit einem Sieg die Serie ausgleichen. Ein Schlüssel zum Erfolg ist sicherlich der Kampf um die Rebounds, den die körperlich stark aufgestellten Münsteraner im Hinspiel klar für sich entscheiden konnten.

 

ProB PlayDowns Spieltag 1 – Vorschau

Dieses Wochenende beginnen im Norden und Süden die PlayDowns. Die Teams hatten gut 2 Wochen Pause, um ihre Kräfte zu sammeln und stehen nun vor der Abstiegsrunde der Saison 18/19.

Die Mannschaften nehmen ihre in der Hauptrunde erzielten Punkte (und direkte Vergleiche) mit in die PlayDowns. Jedes Team spielt in einem Hin- und Rückspiel gegen jeden. Gespielt wird in 2 separaten Abstiegsrunden, jeweils eine pro Staffel, in der staffelintern die beiden Letztplatzierten absteigen.

Pro Staffel treten die jeweils Tabellenneunten bis Tabellenzwölften der Hauptrunde an. Im Süden also Köln, Rhöndorf, Würzburg und Coburg. Im Norden hätten sportlich gesehen die Sixers, Dresden, Wolfenbüttel und Essen in die PlayDowns gemusst, allerdings stehen die ETB Wohnbau Baskets Essen aufgrund des Lizenzentzuges als erster Absteiger fest und werden kein Spiel mehr bestreiten. Was auch zur Folge hat, dass die BSW Sixers angesichts der Tabellensituation als erster Nicht-Absteiger fest stehen.

(In der vorgezogenem Partie des 4. PlayDown-Spieltages konnten sich am 03.03 die Herzöge Wolfenbüttel mit 81:74 gegen die BSW Sixers durchsetzen.)

 

PlayDown Tabelle – ProB Nord

PlayDown Tabelle – ProB Süd

 

ProB Nord

10.03.2019 16:00 Uhr Dresden TitansBSW Sixers 

Die Playoffs in der BARMER 2. Basketball Bundesliga haben letzte Woche bereits begonnen und auch die ersten Partien der Abstiegsrunde (Playdowns) wurden sowohl in Nord- als auch Südstaffel gespielt. Die Dresden Titans hatten aufgrund der Insolvenz von Essen indes spielfrei und konnten aus der Ferne das Duell zwischen Sandersdorf und Wolfenbüttel beobachten (74:81).

ProB Süd

09.03.2019 15:30 Uhr TG s.Oliver WürzburgBBC Coburg 

Mit einem Frankenderby in der Feggrube startet die TG s.Oliver Würzburg an diesem Samstag in die wichtigste Phase der Saison: Der BBC coburg ist am Samstag um 15:30 Uhr im TGW-Sportzentrum Feggrube zu Gast. Da alle Ergebnisse aus der Hauptrunde mitgenommen werden, hat das Team von Headcoach Eric Detlev vor den sechs Partien (jeweils Hin- und Rückspiel) der Playdownrunde gegen die Oberfranken, Rhöndorf und Köln fünf Punkte Vorsprung auf die beiden Abstiegsplätze und dadurch sein Schicksal selbst in der Hand.

09.03.2019 18:00 Uhr RheinStars KölnDragons Rhöndorf 

Am ersten Spieltag der Abstiegsrunde der ProB Süd kommt es zur dritten Auflage des Rhein-Derbys zwischen den Korbjägern aus der Domstadt und den Drachen aus dem Siebengebirge. Beide Clubs brauchen unbedingt einen Erfolg, um das Fünkchen Hoffnung auf den Klassenerhalt am Leben zu erhalten.