Beiträge

Verletzungsbedingter Ausfall von Thomas Henkel und Pablo Coro

Die RÖMERSTROM Gladiators Trier müssen in den kommenden Wochen auf Thomas Henkel und Pablo Coro verzichten. Der 23-Jährige Deutsche laboriert an einer Knieverletzung, der Neuzugang aus Chile fehlt aufgrund einer Luxation der linken Schulter. Henkel verletzte sich im Mannschaftstraining am linken Knie und wird derzeit genauer untersucht. Eine finale Diagnose soll in den nächsten Tagen gestellt werden.

 

Pablo Coro kugelte sich die linke Schulter aus und wird den Moselstädtern mindestens sechs Wochen fehlen. Wann genau die beiden Flügelspieler dem Team um Cheftrainer Marco van den Berg wieder zur Verfügung stehen werden, ist zum jetzigen Zeitpunkt offen.

Kevin Smit zurück im Kader

Neben den beiden Neuzugängen fehlte auch Kevin Smit in der vergangenen Woche im Mannschaftstraining. Der 25-jährige Combo Guard musste aufgrund einer Kapselverletzung im linken Handgelenk für wenige Tage pausieren, ist seit Dienstagmorgen jedoch wieder einsatzbereit. Das erste Heimspiel der neuen Saison in der 2. Basketball-Bundesliga bestreiten die RÖMERSTROM Gladiators Trier am 01. Oktober 2016 um 19:00 Uhr in der Arena Trier. Zu Gast sind die ETB Wohnbau Baskets aus Essen.

(RÖMERSTROM Gladiators Trier)

Aus Gladiators Trier wird „RÖMERSTROM Gladiators Trier“

Die Gladiators Trier werden ab der kommenden Saison unter dem Namen „RÖMERSTROM Gladiators Trier“ auf Korbjagd gehen. Die Stadtwerke Trier (SWT), Platin-Partner der Basketballer, haben ihr Engagement neu gestaltet und werden ab dem 1. August 2016 offizieller Namensrecht-Partner der Gladiatoren.

 

 

 

 

 

 

 

Auf einer Pressekonferenz am heutigen Dienstag, 26. Juli 2016 präsentierten Wolfram Leibe, Oberbürgermeister der Stadt Trier, Dr. Olaf Hornfeck, Vorstandssprecher der Stadtwerke und Michael Lang, Managing Director der Gladiators, die Eckpunkte der erweiterten Zusammenarbeit, dem sogenannten Namenssponsoring, der Öffentlichkeit.

Die Vertragslaufzeit des Namenssponsorings beträgt mindestens drei Jahre. Das im Zuge des Vertragsschlusses neu gestaltete Logo trägt nun den Schriftzug „RÖMERSTROM“ und knüpft mit einem Basketball sowie einem Gladiatorenhelm an das alte Emblem der Moselaner an.

Mit rund 750 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von knapp 360 Mio. € (2014) gehören die Stadtwerke zu den bedeutendsten Unternehmen der Stadt Trier sowie der gesamten Region. Neben der Wasser- und Wärmeversorgung in Trier vertreiben sie die Produkte „RÖMERGAS“ und „RÖMERSTROM“ nicht nur regional, sondern auch bundesweit. Aus diesem Grund war „RÖMERSTROM“ bereits in der vergangenen Saison auf den Trikots der Gladiators Trier präsent.

„Die Verantwortlichen der Gladiators haben in der vergangenen Saison gezeigt, dass sie in allen Belangen des Sport-Clubs erfolgreich agieren. Der Basketball behält in Trier einen ganz hohen Stellenwert. Mit der Verlängerung der Kooperation werden die Voraussetzungen geschaffen, dass das so bleibt und wir in der Sport-Stadt Trier weiterhin spannende Basketball-Begegnungen erleben können“, erklärte Oberbürgermeister Wolfram Leibe.

Dieses Potenzial sieht auch Dr. Olaf Hornfeck, Sprecher des SWT-Vorstandes: „Mit der für beide Seiten sehr wertvollen Zusammenarbeit wollen wir sowohl wirtschaftlich als auch sportlich eine entscheidende Weichenstellung in und um Trier vornehmen. Wir, als die Stadtwerke Trier, möchten durch die Neugestaltung des Engagements bei den Gladiatoren erneut unterstreichen, welche wichtige Rolle der Sport in unserer Gesellschaft und damit bei unseren Kunden einnimmt. Ein Ziel ist es außerdem, unsere Marke „RÖMERSTROM“ regional und bundesweit noch bekannter zu machen. Und Römer und Gladiatoren passen einfach gut zusammen.“

Michael Lang, Managing Director der Basketballer, ist vom neuen Namenssponsoring überzeugt: „Die Stadtwerke Trier haben uns in der vergangenen Saison in allen Bereichen unterstützt. Dafür sind wir sehr dankbar. Mit der Namens-Partnerschaft setzen wir einen Meilenstein in der weiteren Entwicklung des Trierer Basketballs. Wir sind sehr stolz, ab dem 1. August offiziell als „RÖMERSTROM Gladiators Trier“ auftreten zu dürfen.“

Neben dem Status als Naming-Right-Partner behalten die Stadtwerke Trier des Weiteren ihre Rechte als Platin-Partner. Im Rahmen der Kooperation wird es für die Fans der Basketballer sowie die Kunden der SWT eine Vielzahl von gemeinsamen Aktionen und Angeboten geben.

 

 

(RÖMERSTROM Gladiators Trier)