ProA Spiele vom Wochenende

An diesem Wochenende stehen in der ProA zwei Nachholspiele und ein vorverlegtes Spiel vom 29. Spieltag an. Am Donnerstag empfangen die Eisbären Bremerhaven die Tigers Tübingen zum Nachholspiel vom 23. Spieltag. Am Samstag gibt es das Nachholspiel Phoenix Hagen gegen die Uni Baskets Paderborn vom 25. Spieltag,welches wegen des Sturmes verschoben wurde. Die MLP Academics Heidelberg empfangen am Sonntag die Bayer Giants Leverkusen zum vorgelegten Spiel des 29. Spieltags

20.02.2020 19:30 Uhr Eisbären BremerhavenTigers Tübingen

Die Eisbären Bremerhaven treffen im Nachholspiel des 23. Spieltags der BARMER 2. Basketball Bundesliga auf die Tigers Tübingen. Kasey Hill und Co. wollen dabei Revanche für die 72:76-Niederlage nehmen, die sie Mitte November in Tübingen hinnehmen mussten. Tip-Off ist am Donnerstag um 19.30 Uhr.

22.02.2020 19:00 Uhr Phoenix Hagen – Uni Baskets Paderborn

Sabine hatte den westfälischen Teams den 25. Spieltag ziemlich verhagelt, nun wird er endlich nachgeholt: Das Derby zwischen Phoenix Hagen und den Uni Baskets Paderborn findet am Samstag, 22. Februar, um 19 Uhr in der Krollmann Arena statt.

23.02.2020 17:00 Uhr MLP Academics HeidelbergBayer Giants Leverkusen

Am 29. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga treffen die MLP Academics Heidelberg auf die Bayer Giants Leverkusen. Spielbeginn ist am Sonntag den 23.02.2020 um 17:00 Uhr im Olympiastützpunkt Rhein-Neckar.

Spieltag 26 ProA Rückblick

Der 26. Spieltag der ProA ist vorbei und die NINERS Chemnitz konnten mit ihrem Sieg über die ROSTOCK SEAWOLVES ihre Siegesserie auf 21 Siege in Folge ausbauen. Die Uni Baskets Paderborn setzten sich Zuhaue gegen die RÖMERSTROM Gladiators Trier durch und befinden sich jetzt wieder auf einem Playoff-Platz. Am Sonntag holte sich Phoenix Hagen den Auswärtssieg bei den MLP Academics Heidelberg und ist näher an die Playoff-Plätze herangerückt.

14.02.2020 19:30 Uhr Bayer Giants Leverkusen – TEAM EHINGEN URSPRING 88:81

Die BAYER GIANTS Leverkusen haben am 26. Spieltag der Saison 2019/20 einen wichtigen Erfolg in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA einfahren können. Der Rekordmeister bezwang das TEAM EHINGEN URSPRING mit 88:81 (40:39). Dabei bekamen die 914 Zuschauer in der Ostermann-Arena eine bis zum Ende hin hart umkämpfte Partie zusehen. In der Anfangsphase hatten die Anhänger allerdings den Eindruck, dass es eine einfache Aufgabe für den ProB-Meister von 2019 werden würde. Die Starting-Five, bestehend aus Luca Kahl, Sheldon Eberhardt, Valentin Blass, Nick Hornsby und Eddy Edigin Jr. setzte sich schnell von den Gästen ab.

15.02.2020 19:00 Uhr Science City JenaVfL Kirchheim Knights 94:83

Mit einem am Ende gleichermaßen souveränen wie verdienten 94:83-Heimsieg verabschiedete sich Science City Jena am Samstagabend vor 2014 Zuschauern in eine zweiwöchige Länderspielpause. Die Saalestädter bezwangen die Kirchheim Knights in einer äußerst kurzweiligen und von zahlreichen Läufen geprägten Partie, bekommen nun durch die nationalmannschaftsbedingte Unterbrechung die Gelegenheit, um verletzungsbedingt aussetzenden bzw. erkrankten Spieler wie Kapitän Dennis Nawrocki und die beiden Center Oli Mackeldanz und Lars Lagerpusch in den Trainingsalltag zu integrieren.

15.02.2020 19:00 Uhr NINERS Chemnitz – ROSTOCK SEAWOLVES  109:82

Die NINERS Chemnitz haben am Samstag ihre Vormachtstellung in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA eindrucksvoll untermauert. Vor fast 4.000 Zuschauern, darunter auch Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer, fertigte der Tabellenführer die ROSTOCK SEAWOLVES mit 109:82 (59:34) ab und stellte dabei gleich noch einen neuen Vereinsrekord auf. Mit dem neunten „Hunderter“ der laufenden Saison übertrumpfte die „Orange Army“ ihre alte Bestmarke aus der Spielzeit 2004/05 und feierte obendrein den 21. Sieg in Serie.

15.02.2020 19:30 Uhr Uni Baskets Paderborn – RÖMERSTROM Gladiators Trier 101:74

Auswärtsspiel geht mit 101:74 verloren. Beste Werfer für Trier: Till Gloger und Jordan Geist (jeweils 16 Punkte). Nächstes Spiel am 1. März 2020 bei Science City Jena. Nur drei Tage nach dem kräftezehrenden Overtime-Krimi gegen die MLP Academics Heidelberg stand mit den Uni Baskets Paderborn der nächste schwere Gegner auf dem Spielplan, für die RÖMERSTROM Gladiators. Am 26. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ging es für die Trierer in der Paderborner Maspernhalle darum, gegen einen „sehr ausgeglichenen und erfahrenen Gegner zu bestehen“, wie Gladiators Coach Christian Held bereits nach dem Nachholspiel gegen Heidelberg sagte.

15.02.2020 20:00 Uhr Tigers TübingenArtland Dragons 88:59

Sieg! Die Tigers Tübingen haben ihr Heimspiel gegen den unmittelbaren Tabellennachbarn Artland Dragons vor 1.900 Zuschauern in der Paul Horn-Arena mit 88:59 (45:31) gewonnen. Damit gelingt der Mannschaft von Trainer Andy Hipsher zugleich der höchste Saisonsieg.

15.02.2020 20:00 Uhr wiha Panthers Schwenningen – Eisbären Bremerhaven 77:83

Ohne den angeschlagenen Point Guard Drew Brandon aber mit viel Leidenschaft und Kampf verlieren die wiha Panthers Schwenningen mit 77:83 knapp gegen Bundesligaabsteiger Bremerhaven. Knapp 1000 Zuschauern sehen in der Deutenberghalle eine spannende Partie, bei der die Panthers dem Tabellenzweiten alles abfordern.

16.02.2020 17:00 Uhr Nürnberg Falcons BC – FC Schalke 04 Basketball 83:81

Am 26. Spieltag BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA ging es für die Basketballer des FC Schalke 04 nach Nürnberg. Dort trafen sie am vergangenen Sonntag auf die Falcons. Nach einer starken zweiten Halbzeit, mussten sich die Königsblauen in letzter Sekunde geschlagen geben. So stand am Ende eine bittere 81:83-Niederlage.

16.02.2020 17:00 Uhr MLP Academics HeidelbergPhoenix Hagen 68:87

Es sollte die wohl schwächste Saisonvorstellung der Academics sein. Phoenix Hagen dominierte die Partie gegen die MLP Academics von der ersten Sekunde an und setzte dank einer geschlossenen Teamleistung ein Ausrufezeichen im Kampf um die Playoffs. Es fällt schwer, nur einen Spieler der Westfalen hervorzuheben. Ein besonders starkes Spiel zeigte jedoch der tschechische Big Men Adam Pechacek

 

PS Karlsruhe LIONS spielfrei

Spieltag 20 ProB Süd Rückblick

Der 20. Spieltag in der ProB Süd ist vorbei und die TSV Oberhaching Tropics konnten sich mit ihrem Sieg bei den FRAPORT SKYLINERS Juniors weitere Punkte im Kampf um den Klassenerhalt sichern. Die scanplus baskets Elchingen sicherten sich mit ihrem Sieg bei den EBBECKE WHITE WINGS Hanau die vorzeitige Hauptrundenmeisterschaft. Am Sonntag konnten die MORGENSTERN BIS Baskets Speyer mit ihrem Sieg über die Basketball Löwen wichtige Punkte im Kampf um die Playoff-Plätze holen.

15.02.2020 18:00 Uhr FRAPORT SKYLINERS Juniors – TSV Oberhaching Tropics 86:93

Die FRAPORT SKYLINERS Juniors generieren als Mannschaft nicht genug „Stopps“ in der Defensive und müssen sich den TSV Oberbaching Tropics mit 86:93 geschlagen geben. Topscorer in Basketball City Mainhattan wird Kapitän Cosmo Grühn mit 22 Punkten.

15.02.2020 19:00 Uhr OrangeAcademy – FC Bayern Basketball II 73:72

Mit einem Heimsieg über den direkten Konkurrenten FC Bayern Basketball II hat sich die OrangeAcademy am Samstagabend im Playoff-Kampf zurückgemeldet. Die 320 Zuschauer in der Kuhberghalle bekamen dabei eine bis zum Schluss spannende Partie geboten, in der sich die Ulmer am Ende knapp durchsetzen konnten.

15.02.2020 19:00 Uhr EBBECKE WHITE WINGS Hanauscanplus baskets Elchingen 77:83

Im Auftaktspiel der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB hatten sich die EBBECKE WHITE WING Hanau und die scanplus baskets Elchingen ein wahres Krimi-Spiel geliefert, das erst in Overtime mit einem Sieg für die Hanauer entschieden wurde. Und auch das Rückspiel wurde eine spannungsgeladene Partie: Lange Zeit trennten beide Teams nur wenige Punkte. Gegen Ende Schlug das Momentum dann aber um in Richtung baskets, die am Ende einen knappen 77:83-Sieg mit nach Hause nehmen konnten.

15.02.2020 19:00 Uhr BBC Coburg – Baunach Young Pikes 57:90

Es waren ambivalente Gefühle bei den Spielern des BBC Coburg. Gerade hatten sie das Oberfrankenderby in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB Süd deutlich mit 57:90 (25:39) gegen die Baunach Young Pikes verloren, doch eine halbe Stunde nach Spielende standen sie mit gebannten Blicken in einer Traube um ihre Handys herum.

15.02.2020 20:00 Uhr Depant GIESSEN 46ers Rackelos – TG s.Oliver Würzburg 98:88

Am drittletzten Hauptrunden-Spieltag in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB Süd ist den Depant GIESSEN 46ers Rackelos ein 98:88-Sieg über die TG s.Oliver Würzburg gelungen. Eine starke Teamleistung gipfelte im letzten Viertel, in dem die Mittelhessen mehr Willen an den Tag legten und dem Tabellenzweiten die fünfte Saisonniederlage zufügten. Damit lösten die Rackelos zugleich zum dritten Mal in Folge das Ticket für die Playoffs!

16.02.2020 16:00 Uhr Basketball Löwen – MORGENSTERN BIS Baskets Speyer 86:90

Die Mannschaft von Trainer Florian Gut musste am Sonntag eine bittere Niederlage im Kampf um den Klassenerhalt in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB einstecken. Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit (44:41) gelang es den Thüringern im dritten Viertel leichte Vorteile zu erspielen, was sich jedoch im letzten Viertel wiederum zu Gunsten der Gastmannschaft aus Speyer drehte. Die Spannung wuchs auch für die über 1.100 Zuschauer in der Erfurter Riethsporthalle bis in die Schlussphase stetig an. Jedoch zeigten sich jetzt die Gäste deutlich treffsicherer und zwei Minuten vor Schluss vorentscheidend davon. Zwar versuchten die Erfurter noch einmal alles, mussten sich jedoch dann mit 86:90 geschlagen geben.

Spieltag 20 ProB Nord Rückblick

Der 20. Spieltag in der ProB Nord ist vorbei und am Freitag konnte LOK BERNAU sich den Heimsieg über die Dresden Titans holen. Die VfL SparkassenStars Bochum setzten sich zu Hause gegen die Iserlohn Kangaroos durch und stehen jetzt auf dem sechsten Tabellenplatz. Für eine Überraschung sorgten die ART Giants Düsseldorf mit ihrem Sieg über den Tabellenführer, den Itzehoe Eagles. Im Westderby konnten sich die WWU Baskets Münster gegen die EN BASKETS Schwelm durchsetzen und stehen jetzt auf dem zweiten Tabellenplatz.

14.02.2020 20:00 Uhr LOK BERNAU – Dresden Titans 89:76

Im Kampf um die Playoffs in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB hat LOK BERNAU am Freitagabend einen wichtigen Heimsieg gelandet. Die Bernauer gewannen im Ostderby gegen die Dresden Titans mit 89:76 (56:37). Grundstein war ein begeisternder Auftritt der gesamten Mannschaft in der der ersten Hälfte des Spiels. Dan Oppland war mit einem Double-Double (29 Punkte + 10 Rebounds) Topscorer der Partie.

15.02.2020 18:00 Uhr BSW Sixers – TKS 49ers 70:64

Knapp 500 Zuschauer, darunter zahlreiche Kinder des Sparkassen Basketball Grundschulcups, fanden am Samstagabend den Weg zum Ost-Derby zwischen den BSW Sixers und den TKS 49ers. Spieltags-Sponsor „Splitter Manufaktur für Veranstaltungen“ brachte den Sixers Dome vor dem Spiel in gleißendes Licht und nebelte beim Einlauf der Sixers die Spielfläche effektvoll ein.

15.02.2020 19:00 Uhr VfL SparkassenStars Bochum – Iserlohn Kangaroos 98:82

Die VfL SparkassenStars Bochum haben das Westderby gegen die Iserlohn Kangaroos deutlich mit 98:82 für sich entschieden und bleiben somit aussichtsreich im Rennen um die Play-Off-Plätze. Angeführt von einem überragenden Marius Behr zeigten die Bochumer eine berauschende Offensivleistung und siegten auch in dieser Höhe völlig verdient.

15.02.2020 19:00 Uhr ART Giants DüsseldorfItzehoe Eagles 78:63

Nach sechs Niederlagen in Folge konnten die Schützlinge der ART Giants Düsseldorf am 20. Spieltag endlich wieder einen Sieg bejubeln. Und was für einen: In eigener Halle bezwang das Tabellenschlusslicht den derzeitigen Spitzenreiter Itzehoe Eagles verdient mit 78:63.

15.02.2020 19:00 Uhr Baskets Juniors Oldenburg – SC Rist Wedel 84:78

Die Rister sind durch eine 78:84-Niederlage gegen die Baskets Juniors Oldenburg aus den Playoff-Rängen gerutscht, haben aber nach wie vor die Möglichkeit, sich einen Platz in der Meisterrunde zu sichern, selbst wenn diese Aufgabe durch das Ergebnis in Niedersachsen nicht leichter geworden ist. „Wir hätten in Oldenburg einen Riesenschritt machen können, leider Gottes haben wir am Ende auch den direkten Vergleich verloren. Das heißt, Oldenburg wird bei Punktgleichheit vor uns sein“, sagte der Wedeler Trainer Benka Barloschky.

15.02.2020 19:30 Uhr WWU Baskets Münster – EN BASKETS Schwelm 90:76

Spitzenspiel und Direktvergleich gewonnen: Die WWU Baskets Münster bezwingen den Tabellenzweiten EN Baskets Schwelm mit 90:76 (47:44) und eroberten mit ihrem sechsten Sieg in Folge nunmehr selbst Platz 2 in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB. 2.795 begeisterte Zuschauer sahen in Münsters Halle Berg Fidel ein hochklassiges Westfalenderby, das sowohl bei Fans und Mannschaft Vorfreude auf die Playoffs weckte. „Das war heute ein ganz tolles Spiel mit einer unglaublichen Atmosphäre“, fasste Headcoach Philipp Kappenstein einen faszinierenden Basketball-Abend zusammen.

Spieltag 26 ProA Vorschau

Der 26. Spieltag der ProA beginnt heute um 19:30 Uhr, wenn die Bayer Giants Leverkusen das TEAM EHINGEN URSPRING empfängt. Am Samstag um 19:30 Uhr sind die RÖMERSTROM Gladiators Trier bei den Uni Baskets Paderborn zu Gast. Beide Teams brauchen den Sieg in Kampf um die Playoffs. Um 20:00 Uhr kommt es zum Duell der Tabellennachbarn, die Tigers Tübingen gegen die Artland Dragons. Am Sonntag empfangen die MLP Academics Heidelberg Phoenix Hagen und wollen sich für die Niederlage im Hinspiel revanchieren.

14.02.2020 19:30 Uhr Bayer Giants Leverkusen – TEAM EHINGEN URSPRING

Nach drei Niederlagen in Folge wollen die BAYER GIANTS wieder einen Sieg einfahren. Der Rekordmeister trifft am Freitag, 14.02.2020 um 19:30 Uhr in der Ostermann-Arena auf das TEAM EHINGEN URSPRING. Gegen die Talentschmiede aus dem Süden haben die Leverkusener noch eine Rechnung offen…

15.02.2020 19:00 Uhr Science City JenaVfL Kirchheim Knights

In Erwartung der möglichen Rückkehr von Kapitän Dennis Nawrocki empfängt Science City Jena am Samstagabend die Kirchheim Knights zum 26. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga. Während sich die Saalestädter mit einem Erfolgserlebnis in ihre gut zweiwöchige Länderspielpause verabschieden wollen, nach den beiden Siegen gegen Rostock und in Karlsruhe mit breiter Brust in das Duell gegen die Ritter starten, standen hinter der endgültigen Mannschaftszusammenstellung nach dem Training am Donnerstagabend noch ein paar größere Fragezeichen.

15.02.2020 19:00 Uhr NINERS Chemnitz – ROSTOCK SEAWOLVES

Diesen Samstag wollen die NINERS Chemnitz ihre atemberaubende Siegesserie in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA fortsetzen und zum 21. Mal in Folge das Parkett als Gewinner verlassen. Der Weg dorthin wird allerdings kein leichter, empfängt man mit den ROSTOCK SEAWOLVES doch einen äußerst gefährlichen Gegner, welcher in den vergangenen Wochen kräftig aufgerüstet und sich im Kampf um die Playoffplätze zurückgemeldet hat.

15.02.2020 19:30 Uhr Uni Baskets Paderborn – RÖMERSTROM Gladiators Trier

Am 26. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga empfangen die UNI BASKETS die Römerstrom Gladiators Trier im Sportzentrum Maspernplatz. Beiden Playoff-Anwärtern blieb am vergangenen Wochenende nur die Zuschauerrolle, da sowohl das Duell der BASKETS in Hagen als auch das Heimspiel der Trierer gegen Heidelberg dem Unwetter zum Opfer fielen.

15.02.2020 20:00 Uhr Tigers TübingenArtland Dragons

Am 26. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga sind die Artland Dragons bei den Tigers Tübingen in der Paul Horn-Arena zu Gast. Beide Teams können auf eine langjährige Bundesliga-Vergangenheit zurückblicken, stecken derzeit aber im unteren Tabellendrittel der ProA fest. Die Dragons haben sich nach einem schwachen Saisonstart gefangen und stehen nach dem 84:83-Erfolg gegen Leverkusen mit acht Siegen auf dem 14. Platz, womit sie die Abstiegsränge erstmalig verlassen haben. Bei den Raubkatzen ist der Trend hingegen weiterhin nicht wirklich positiv.

15.02.2020 20:00 Uhr wiha Panthers Schwenningen – Eisbären Bremerhaven

Am kommenden Samstag (15.2., 20 Uhr) empfangen die wiha Panthers Schwenningen mit den Eisbären Bremerhaven einen langjährigen Bundesligisten in der Deutenberghalle. Beim Duell zwischen dem Tabellenzweiten aus dem hohen Norden und den Schwarzwäldern, die aktuell die zweitbeste Mannschaft der Rückrunde sind, wird sich zeigen, ob der Schwenninger Aufwärtstrend auch gegen eines der Topteams der Liga anhält.

16.02.2020 17:00 Uhr Nürnberg Falcons BC – FC Schalke 04 Basketball

26. Spieltag in der BARMER 2. Basketball Bundesliga und damit 25. Saisonspiel für die Nürnberg Falcons. Nachdem unter der Woche die Abstiegsregel in der ProA angepasst wurde, dürfte der kommende Gegner etwas beruhigter nach Mittelfranken reisen. Denn so werden in dieser Saison laut Spiel- und Veranstaltungsordnung nicht drei, sondern zwei Teams in die ProB absteigen.

16.02.2020 17:00 Uhr MLP Academics HeidelbergPhoenix Hagen

Im Dezember fuhren die MLP Academics mit dem Bus nach Hagen, um nach zwei Niederlagen in Folge beim damaligen Schlusslicht der ProA wieder auf die Erfolgsspur zu kommen. Eine offensiv ungenügende Vorstellung in der ersten Halbzeit (25 Punkte) machte Heidelberg einen gewaltigen Strich durch die Rechnung. Zwei Monate später sind die Vorzeichen nun etwas anders. Hagen ist nicht mehr Tabellenletzter und die Academics haben drei Siege im Rücken. Phoenix Hagen hatte Schwierigkeiten, Siege zum Auftakt in diese Saison zu sammeln. Mit der Verpflichtung von Jonathan Octeus änderte sich daran jedoch einiges. Eine Bilanz von 8-4 wurde mit Octeus im Kader bisher verbucht.

PS Karlsruhe LIONS spielfrei

Spieltag 20 ProB Süd Vorschau

Nur noch drei Spieltage sind in der ProB zuspielen und die Elchinger, sowie Würzburger haben das Heimrecht in den Playoffs schon sicher. Dazu können die scanplus baskets Elchingen mit einem Sieg bei den EBBECKE WHITE WINGS Hanau die vorzeitige Hauptrunden-Meisterschaft holen. Bei einem Sieg der Hanauer hätten dies wiederum die Playoffs sicher. Der BBC Coburg kann sich mit einem Sieg über die Baunach Young Pikes ebenfalls die Playoffs sichern.

15.02.2020 18:00 Uhr FRAPORT SKYLINERS JuniorsTSV Oberhaching Tropics

Das Spiel gibt es im kostenlosen Livestream auf dem Youtube-Kanal der FRAPORT SKYLINERS Juniors zusehen.

Die FRAPORT SKYLINERS Juniors sind voll im Kampf um die Playoffs angekommen und schauen auf eine Serie von drei erfolgreichen Spielen zurück. Zwei Heimsiegen gegen die MORGENSTERN BIS Baskets aus Speyer (75:74) und die Depant GIESSEN 46ers Rackelos (104:82) folgte am vergangenen Wochenende ein Auswärtssieg bei den Baunach Young Pikes (70:93).

15.02.2020 19:00 Uhr OrangeAcademy – FC Bayern Basketball II

Mit noch vier verbleibenden Spielen in der Hauptrunde spitzt sich die Lage für die OrangeAcademy immer weiter zu: Die junge Ulmer Mannschaft ist aktuell eine von vieren, die sich um die heißbegehrten Playoff-Plätze (ab Tabellenplatz acht) und den damit verbundenen Klassenerhalt streiten.

15.02.2020 19:00 Uhr EBBECKE WHITE WINGS Hanau – scanplus baskets Elchingen

Für die scanplus baskets Elchingen steht das letzte Spiel vor der kurzen Länderspielpause an. Am 20. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB Süd geht es zu den Ebbecke White Wings Hanau. Tip-off in der Main-Kinzig-Halle ist um 19 Uhr. Jacob Mampuya wird mit Achillessehnenproblemen erneut ausfallen. Stefan Fekete dürfte trotz seiner Probleme an der Patellasehne einsatzbereit sein. Karlo Rozic und Nicolas Möbus haben ihre Verletzungen auskuriert und werden wieder im Kader stehen.

15.02.2020 19:00 Uhr BBC Coburg – Baunach Young Pikes

Oberfrankenderby in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB Süd! Doch während am Samstagabend (19 Uhr) erstmals in der Arena auf der Lauterer Höhe die Baunach Young Pikes zu Gast sein werden, könnte das Duell mit dem Lokalrivalen für den BBC Coburg kaum zu einer schlechteren Zeit kommen.

15.02.2020 20:00 Uhr Depant GIESSEN 46ers Rackelos – TG s.Oliver Würzburg

Mit Siebenmeilen-Stiefeln nähert sich die dritte Hauptrunde in der Geschichte der Depant GIESSEN 46ers Rackelos ihrem Ende. Noch drei Spiele stehen in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB Süd auf dem Programm, davon zwei auf heimischen Osthallen-Parkett. Nächster Gegner ist die TG s.Oliver Würzburg – der gegenwärtige Tabellenzweite. Sprungball ist am Samstag um 20.00 Uhr. Gegen eines der besten Teams der Liga bauen die 46ers II am spielfreien Wochenende der ersten Mannschaft auch auf die Unterstützung der Fans: Support the Rackelos!

16.02.2020 16:00 Uhr Basketball Löwen – MORGENSTERN BIS Baskets Speyer

Ein ganz wichtiges Auswärtsspiel in der BARMER 2. Basketball Bundesliga steht den MORGENSTERN BIS Baskets am kommenden Sonntag ins Haus. Die Mannschaft von Trainer Carl Mbassa reist zum aktuellen Tabellenletzten, den Basketball Löwen Erfurt. Mit einem Sieg können die Speyrer zum einen die eigene kleine Negativserie von drei verlorenen Spielen am Stück beenden und zum anderen einen Riesenschritt in Richtung Playoff-Teilnahme machen. Ein Selbstläufer wird das jedoch gewiss nicht, besiegten die Löwen am vergangenen Wochenende doch den BBC Coburg mit 92:81. Das Match Landeshauptstadt Thüringens ist zugleich das letzte Auswärtsspiel in der Pro B Süd in dieser Saison. Danach folgt vor den letzten beiden Spielen der Runde erst einmal eine Pause, bevor die Saison zum Endspurt ansetzt.

Spieltag 20 ProB Nord Vorschau

Die Hauptrunde der ProB neigt sich dem Ende zu. Drei Spieltage vor Schluss haben die Itzehoe Eagles das Heimrecht in den Playoffs schon sicher. Die EN BASKETS Schwelm können dies mit einem Sieg an diesem Spieltag ebenfalls erreichen. Am heutigen Freitag kommt es um 20:00 Uhr zum Ostderby des LOK BERNAU gegen die Dresden Titans. Am Samstag kommt es dann um 19:00 Uhr zum Westderby, wenn die VfL SparkassenStars Bochum die Iserlohn Kangaroos empfangen.

14.02.2020 20:00 Uhr LOK BERNAU – Dresden Titans

Bereits am Freitag eröffnet LOK BERNAU mit einem Heimspiel den 20. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB. Im engen Kampf um die Playoffs treffen die Bernauer Basketballer im Ostderby auf die Dresden Titans. Spielbeginn in der Erich-Wünsch-Halle ist am Freitagabend um 20.00 Uhr.

15.02.2020 18:00 Uhr BSW Sixers – TKS 49ers

Die Hauptrunde der BARMER 2.Basketball Bundesliga ProB befindet sich in der finalen Phase und ist gleichzeitig spannend wie nie. Sieben Teams kämpfen an den verbleibenden drei Spieltagen um die noch verbliebenen sechs Playoffplätze. Mittendrin die BSW Sixers. Aktuell punktgleich mit vier weiteren Teams auf Tabellenplatz fünf liegend trifft das Team von Headcoach Sebastian Ludwig in den nächsten Wochen neben Mitkonkurrent Rist Wedel, auch auf die ART Giants Düsseldorf und die TKS 49ers aus Stahnsdorf.

15.02.2020 19:00 Uhr VfL SparkassenStars Bochum – Iserlohn Kangaroos

Das letzte Westderby der Saison führt am Samstag, den 15. Februar die Iserlohn Kangaroos in die Bochumer Rundsporthalle. Für den VfL eine sehr wichtige Begegnung im Hinblick auf die Platzierung am Ende der Hinrunde und die damit verbundene mögliche Qualifikation für die Play-Offs.

15.02.2020 19:00 Uhr ART Giants DüsseldorfItzehoe Eagles

Das gibt es im kostenlosen Livestream auf sporttotal.tv  zu sehen.

Schlechter könnte es für die ART Giants Düsseldorf in der aktuellen Situation wohl kaum laufen. Nach sechs Niederlagen in Folge rutschte der ProB-Aufsteiger am vergangenen Wochenende auf den letzten Tabellenplatz ab. In der Landeshauptstadt will man aber bis zur letzten Sekunde ein Kämpferherz beweisen und den Klassenerhalt möglich machen.

15.02.2020 19:00 Uhr Baskets Juniors Oldenburg – SC Rist Wedel

Für die Rister beginnt die heiße Phase der Saison mit einem Frühstart. Noch sind drei Spiele in der Punktrunde zu bestreiten, doch vor der Auswärtspartie seiner Mannschaft bei den Baskets Juniors Oldenburg am Sonnabend (15. Februar, 19:00 Uhr) sagt Trainer Benka Barloschky: „Für mich ist das quasi ein Playoffspiel. Ich glaube, das ist tatsächlich die Atmosphäre, die einen in den Playoffs erwartet. Da geht es um viel, beide Mannschaften werden hochmotiviert sein, die Oldenburger werden alles daran setzen, das Spiel zu gewinnen. Wir gehen davon aus, dass sie in Bestbesetzung antreten werden, also auch mit einem Marcel Keßen. Das heißt: Da wird viel Intensität sein, die Zuschauer werden im Spiel sein. Natürlich versuchen wir, die Spieler darauf vorzubereiten“, erläutert er.

15.02.2020 19:30 Uhr WWU Baskets Münster – EN BASKETS Schwelm

Die WWU Baskets wollen den EN BASKETS Schwelm am kommenden Samstag im direkten Duell den zweiten Tabellenplatz abluchsen. Der „West-Schlager“ der 2. Basketball Bundesliga, ProB, verspricht einen hochklassigen Fight zweier Teams, die in dieser Saison wieder einmal für Furore sorgen. Die Gastgeber in Münster brennen mit dem Schwung aus zuletzt fünf Siegen in Serie auf die Partie. „Es ist ein richtiger Playoff-Testlauf, um auch zu sehen, ob man eines der Top-Teams der Liga schlagen kann. Wir werden danach wissen, wo wir stehen“, sagt Headcoach Philipp Kappenstein.

Anpassungen der Abstiegsregelung für die Saison 2019/2020

Die BARMER 2. Basketball Bundesliga hat zur Planungssicherheit der Vereine die Abstiegsregelung angepasst.

Laut der bisherigen Spiel- und Veranstaltungsordnung wären bei 17 Mannschaften in der ProA, was durch den Nichtaufstieg von Nürnberg in dieser Saison der Fall ist, am Ende der Saison 2019/2020 drei Vereine aus der ProA in die ProB abgestiegen. Durch die Änderung der Abstiegsregelung in der easyCredit BBL, aus welcher in dieser Saison nur ein Verein absteigt, hätte dies bedeutet, dass in der kommenden Saison 2020/2021, bei zwei Aufsteigern in die BBL, die Ligastärke in der ProA 15 Mannschaften betragen hätte. Zur Planungssicherheit der Vereine wurde deshalb die Abstiegsregelung in der ProA angepasst, wodurch der Tabellenfünfzehnte frühzeitig Gewissheit über die Ligazugehörigkeit erhalten und die Ligastärke in der ProA, bei zwei Aufsteigern in die BBL, mit 16 Mannschaften gesichert werden soll.

Durch die modifizierte Abstiegsregelung aus der ProA in die ProB war auch eine Anpassung der Abstiegsregelung in der ProB notwendig, sodass hier nur noch die beiden Letztplatzierten der jeweiligen Playdown-Runden (Nord- und Süd) jeweils in die Regionalligen absteigen und der Tabellenzwanzigste durch die Anpassung der Abstiegsregelung sicher in der Liga bleibt.

Somit reicht in der ProA zum Ende der Saison 2019/2020 der Tabellenplatz 15 und in der ProB der Tabellenplatz 20 zum Klassenerhalt der jeweiligen Liga.

Spieltag 19 ProB Süd Rückblick

Mit Beendigung des 19. Spieltags haben die EBBECKE WHITE WINGS Hanau ihr Saisonziel erreicht. Die Playoffs sind mit dem 101:93 Sieg gegen die TSV Oberhaching Tropics gesichert, es gilt nun in den nächsten drei verbleibenden Spieltagen um das Heimrecht zu spielen. Die Tabellenführer scanplusbaskets Elchingen sichern sich ihren 14. Sieg in Folge und sind somit nur noch zwei Punkte davon entfernt, die Tabellenspitze bis zum Hauptrundenende für sich zu reservieren.

08.02.2020 16:00 Uhr FC Bayern Basketball II – Depant GIESSEN 46ers Rackelos 76:66

Die zweite Mannschaft der Bayern-Basketballer hat ihre Chancen auf die ProB-Playoffs durch einen 76:66 (37:36) über den Tabellenfünften Giessen 46ers Rackelos gewahrt. Die dritte Niederlage der Gießener in Folge bedeutet für die Münchener gleichzeitig den achten Saisonerfolg und die Möglichkeit an die Teams der hinteren Playoffplätze heranzurücken. Gegen insgesamt 23 getroffene Freiwürfe und die Reboundhoheit von 55 Rebounds mussten sich die Gießener schlussendlich geschlagen geben.

08.02.2020 17:00 Uhr Baunach Young Pikes – FRAPORT SKYLINERS Juniors 70:93

Am vergangenen Samstag unterlagen die Baunach Young Pikes zu Hause gegen die FRAPORT SKYLINERS Juniors deutlich mit 70:93 und müssen nun weiterhin um die Qualifikation für die Playoffs bangen. Vor gut 300 Zuschauern konnten die Gastgeber nur in der ersten Halbzeit mithalten und konnten im Anschluss den zahlreichen Dreiern der Frankfurter nichts mehr entgegensetzen.

08.02.2020 18:00 Uhr Basketball LöwenBBC Coburg 92:81

Nach zuletzt zwei Niederlagen nacheinander in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB Süd ist es dem BBC Coburg auch bei Tabellenschlusslicht Erfurt nicht gelungen den Einzug in die Playoffs perfekt zu machen. Den Basketball Löwen gelang es über das ganze Spiel hinweg die Coburger souverän auf Distanz zu halten. Einen maßgeblichen Anteil am Erfurter Sieg trägt Adam Thoseby mit seiner Leistung von insgesamt 33 Punkten, vier Assists und fünf Steals bei.

08.02.2020 19:00 Uhr scanplus baskets Elchingen – Orange Academy 76:65

Die scanplus baskets Elchingen entscheiden das Derbyduelle gegen die OrangeAcademy für sich. Ein wichtiger Grundstein für den Erfolg der Elche legen dabei das mit 48:35 gewonnen Reboundduell sowie eine Trefferquote von 53% aus dem Zweipunktebereich. Nach diesem Sieg fehlt den scanplusbaskets nur  noch ein Sieg um die Hauptrunde auf Platz eins der Tabelle zu beenden.

08.02.2020 19:00 Uhr TSV Oberhaching Tropics – EBBECKE WHITE WINGS Hanau 93:101

Nach 40 hart umkämpften Minuten reichte es nicht ganz für die Tropics aus Oberhaching und sie mussten sich den EBBECKE WHITE WINGS nach einem Offensivspektakel  geschlagen geben. Über weitere Strecken war jedoch völlig offen wer das Spielfeld als Sieger verlassen würde. Die beiden ersten Viertel waren ein wahres Kopf-an-Kopf-Rennen, an dessen Ende die Tabellenvierten aus Hanau mit gerade mal einem Punkt Vorsprung in die Halbzeitpause gingen.

09.02.2020 18:00 Uhr TG s.Oliver Würzburg – MORGENSTERN BIS Baskets Speyer 115:90

Sportlich gesehen war es eine bärenstarke Leistung der TG s.Oliver Würzburg auf dem Weg zum 15. Saisonsieg. Ob es dabei bleibt, wird voraussichtlich am grünen Tisch entschieden: Nach einer längeren Unterbrechung wegen einer defekten Korbanlage haben die MORGENSTERN BIS Baskets Speyer nach einem 115:90-Heimsieg der Unterfranken Protest gegen die Spielwertung eingelegt.

Spieltag 25 ProA Rückblick

Die Panthers arbeiten sich weiter in de Tabelle nach oben, während andere Teams es verpassen wichtige Punkte für die Playoffs oder den Klassenerhalt zu sammeln. Leider mussten 2 Partien wegen des Sturmes verschoben werden.

08.02.2020 19:00 Uhr TEAM EHINGEN URSPRING – wiha Panthers Schwenningen 69:78

Auch gegen das Team Ehingen Urspring setzen die wiha Panthers Schwenningen ihre Erfolgsserie fort. Beim krisengeplagten Tabellenschlusslicht Ehinger gelang den Schwenningern ein guter Start in die Partie. Nach der ersten Viertelpause fanden die Gastgeber dann aber in der Offensive besser in die Partie. Neal versenkte gleich zu Beginn einen weiteren Dreier und Akim-Jamal Jonah sorgte mit einem krachenden Dunk für die erste Ehinger Führung (29:28). Doch die Schwenninger ließen sich auch von einem weiteren Dunk von Jonah nicht aus dem Konzept bringen und bauten ihre Führung weiter aus. Nach dem vierten Auswärtssieg in Folge haben sich die Schwenninger in eine gute Ausgangslage für den Saisonendspurt gebracht. Bei noch acht verbleibenden Hauptrundenspielen beträgt der Vorsprung auf die Abstiegsränge mittlerweile acht Zähler. Vom achten Platz, der für die Qualifikation der Playoffs reicht, trennen die Schwarzwälder aktuell nur noch zwei Punkte.

08.02.2020 19:00 Uhr VfL Kirchheim KnightsNürnberg Falcons BC 88:80

Die Anfangsphase verlief recht ausgeglichen. Defensiv fanden die Falcons aber kein Mittel gegen Brian Butler, der scheinbar nach Belieben schalten und walten konnte und so einen erheblichen Anteil am 27:16-Zwischenstand nach zehn Spielminuten hatte. Der Schlussabschnitt sollte schließlich die Entscheidung bringen und diese fiel letztlich zu Gunsten der Gastgeber aus. Denn so sehr sich die Nürnberg Falcons auch bemühten, die Kirchheim Knights gerieten nie in Panik, trafen die wichtigen Würfe und richtigen Entscheidungen und ließen sich auch von den zahlreichen Comeback-Versuchen der Mittelfranken nicht aus dem Konzept bringen.

08.02.2020 19:30 Uhr Artland DragonsBayer Giants Leverkusen 84:83

Die Quakenbrücker siegen in letzter Sekunde durch Jannes Hundt. Am Anfang entwickelte sich eine enge Partie, die vor allem durch einige Turnover und das ausbaufähige Shooting beider Teams geprägt war. In den letzten zehn Minuten zeigte sich ein ausgeglichenes Basketballspiel, dazu hatte Artland die lauststarken eigenen Fans im Rücken: die Vorzeichen für den vierten Quakenbrücker Heimsieg in Folge standen also nicht schlecht. Und dann schlug die Stunde des Jannes Hundt: der Point Guard, der bis dahin nicht einen einzigen Punkt erzielt hatte, fasste sich 37 Sekunden vor dem Ende ein Herz und verkürzte aus der Distanz auf einen Zähler Rückstand. Celebic verlegte anschließend in der Zone, sodass die Quakenbrücker nun die Möglichkeit hatten das Spiel mit dem letzten Angriff zu entscheiden. Wieder war es Hundt, der unter dem Korb durchrutschte, sich um 180 Grad drehte und von der Baselinie zum 84:83-Endstand traf.

08.02.2020 19:30 Uhr PS Karlsruhe LIONS – Science City Jena 82:89

Das Publikum sah im ersten Viertel zunächst ein enges Spiel, in dem die LIONS dem Tabellendritten aus Thüringen durchaus ebenbürtig waren. Jena ging zwar früh in Führung, konnte sich aber nicht absetzen. Obwohl Jena immer wieder davonziehen konnte, schafften sie es nicht die LIONS komplett abzuschütteln. Immer wieder kamen die Hausherren ran. Der Jenaer Lauf von 12:2  im letzten Viertel sollte allerdings vorentscheidenden Charakter haben, denn zur Mitte des letzten Viertels war der Rückstand des Löwenrudels erneut zweistellig. Die Schützlinge des Trainerduos Salavarda/DeVoe kämpften bis zum Schluss, ohne sich vorzeitig in die Niederlage zu ergeben, konnten die Differenz aber nicht mehr auf weniger als fünf Punkte reduzieren.

09.02.2020 16:00 Uhr ROSTOCK SEAWOLVESTigers Tübingen 66:62

Die SEAWOLVES holen sich den 5. Heimsieg in Folge! Neuzugang Zach Lofton erstmals in der Starting 5. Und Zach Lofton war es auch, der die Tigers vor große Probleme in der ersten Hälfte stellte. Mit 17 Punkten, drei Rebounds und zudem wusste er, wie er seine Mitspieler in Szene zu setzen hatte (vier Assists) war er der Garant für die 42:30-Halbzeitführung der Gastgeber. In der zweiten Hälfte entwickelte sich dann ein komplett anderes Spiel. Durch eine deutlich verbesserte Leistung in der Verteidigung arbeitete sich das Team von Head Coach Andy Hipsher zurück ins Spiel. Im Schlussabschnitt entwickelte sich dann ein verrücktes Spiel. Aus dem Feld ging auf beiden Seiten kaum noch etwas. Jedoch nahmen die Pfiffe deutlich zu. So war das letzte Viertel geprägt von vielen Unterbrechungen und noch mehr Freiwürfen. 16 Mal traten die Hausherren im letzten Abschnitt an die Freiwurflinie und sammelten so zwölf Punkte. Es reichte letztlich zum hart erkämpften Zittersieg, da im Schlussviertel kein Rostocker Wurf aus dem Feld im Tübinger Korb landete.

12.02.2020 19:30 Uhr RÖMERSTROM Gladiators Trier  – MLP Academics Heidelberg

Das wegen des Wetters verlegte Spiel der RÖMERSTROM Gladiators Trier gegen die MLP Academics Heidelberg fand am heutigen Mittwochabend statt. Vor 2.643 Zuschauern, die unter der Woche den Weg in die Arena Trier fanden, kam es zum wichtigen Aufeinandertreffen zweier Playoff-Kandidaten. Die Gladiatoren, auf Platz Vier in die Partie gestartet, empfingen mit den Heidelbergern, vor der Partie Fünfter der BARMER 2. Basketball Bundesliga, einen schweren Gegner.

09.02.2020 17:00 Uhr Phoenix Hagen – Uni Baskets Paderborn

Leider musste das Spiel wegen des Sturmes verschoben werden. Ein Nachholtermin steht derzeit noch nicht fest.

 10.02.2020 19:30 Uhr Eisbären Bremerhaven – FC Schalke 04 Basketball

Die Eisbären sind zurück in der Erfolgsspur! In einem sehr ausgeglichenen Spiel, waren der Tabellenzweite aus Bremerhaven und der Tabellenfünfzehnte aus Schalke lange auf Augenhöhe! Die Eisbären schienen phasenweise überrascht von der harten Defense der Schalker zu sein. Der Eisbären-Coach Michael Mai war über einen Pfiff der Schiedsrichter  am Ende der ersten Halbzeit so empört, dass er sich ein technisches Foul einhandelte. Dadurch durfte auch Belger für einen Versuch an die Freiwurflinie. So ging es nur mit einem knappen 44:47 in die Halbzeit. In dieser war Mai immer noch nicht zu beruhigen und musste nach seinem zweiten technischen Foul die Halle verlassen. Daher übernahm notgedrungen sein Co-Trainer Allen Smith in der zweiten Hälfte das Coaching. Die Punkte blieben zwar in Bremerhaven, dennoch haben die Schalker eine starke Partie als Tabellenfünfzehnter beim klaren Favoriten abgeliefert. Diese Leistung gilt es jetzt, mit in die nächsten  wichtigen Partien im Kampf um den Klassenerhalt zu nehmen.

NINERS Chemnitz spielfrei