Coronavirus: Spielbetrieb in der ProA und ProB wird vorzeitig beendet

Die BARMER 2. Basketball Bundesliga beendet aufgrund der aktuellen Situation und Entwicklung in Bezug auf das Coronavirus (COVID-19) die Saison vorzeitig.

Nachdem Mitte letzter Woche entschieden wurde, den Spielbetrieb für den 30. Spieltag der ProA sowie die Playoffs und Playdowns in der ProB auszusetzen, hat die 2. Basketball Bundesliga GmbH, nach Beratung mit den 41 Bundesligisten, am heutigen Dienstag (17.03.2020) beschlossen, den Spielbetrieb mit sofortiger Wirkung zu beenden.

„Die Gesundheit ist unser höchstes Gut und wir müssen dazu beitragen die Ausbreitung des neuartigen Coronavirus so gut es geht zu verlangsamen. Wir wollen keine Fans, Spieler und Mitarbeiter in Gefahr bringen. Zudem erlauben die Gegebenheiten bei den Vereinen vor Ort keinen fairen Wettkampf mehr. Deswegen sehen wir keine andere Möglichkeit, als den Spielbetrieb vorzeitig zu beenden. Wir sehen in absehbarer Zeit keine Möglichkeit den Spielbetrieb unter Berücksichtigung der Gesundheit, Wirtschaftlichkeit und gleichen Wettkampfbedingungen wieder aufzunehmen. Diese Entscheidung ist nicht nur sportlich, sondern auch wirtschaftlich eine sehr schwierige Situation für alle Beteiligen.“ so Geschäftsführer der BARMER 2. Basketball Bundesliga Christian Krings.

Bzgl. der Auf-und Abstiegsregelung wurde entschieden, die derzeitigen Tabellenstände der ProA und ProB als Abschlusstabellen zu erklären, anhand derer die sportlichen Aufstiegsrechte auf Basis des aktuellen Tabellenstandes vergeben werden. Der Erst- und Zweitplatzierte der ProA (NINERS Chemnitz & Eisbären Bremerhaven) erhält somit das sportliche Aufstiegsrecht in die easyCredit BBL. Das sportliche Aufstiegsrecht in die ProA steht den Erstplatzierten der ProB Nord (Itzehoe Eagles) und ProB Süd (scanplus baskets Elchingen) zu. Das in der Spiel- und Veranstaltungsordnung der BARMER 2. Basketball Bundesliga festgelegte Nachrückverfahren für einen Aufstieg zwischen der ProA und ProB bleibt bestehen. Aufgrund der vorzeitigen Beendigung der Saison wurde zudem beschlossen, dass kein Bundesligist aus der ProA in die ProB und kein Bundesligist aus der ProB in die Regionalliga absteigt.

Die genauen Ligenstärken und Ligenzusammensetzungen für die ProA und ProB in der BARMER 2. Basketball Bundesliga können erst nach dem Lizenzierungsverfahren festgelegt werden.

Sobald es neue Informationen diesbezüglich gibt, werden wir diese auf all unseren Kanälen kommunizieren.

Lavon Hightower verlässt den S04

Der Vertrag zwischen US-Amerikaner Lavon Hightower und dem FC Schalke 04 wurde mit sofortiger Wirkung und in beidseitigem Einvernehmen aufgelöst. Da der Small Forward verletzungsbedingt bis zum Saisonende ausfällt, wird er seine Reha künftig auf eigenen Wunsch in den USA bei seiner Familie fortsetzen.

Lavon Hightower wechselte im Sommer von der Missouri Western State University zum FC Schalke 04. Der Forward verletzte sich beim Derby gegen Phoenix Hagen im November 2019 am Außenminiskus und musste in der Folge operiert werden. Sein Comeback feierte er dann am 13. Januar gegen die Artland Dragons und kam auch in den darauffolgenden Partien gegen Jena und Tübingen zum Einsatz. Aufgrund von anhaltenden Problemen am operierten Knie, musste Hightower jedoch erneut aussetzen und konnte seit dem kein Spiel mehr absolvieren.

Der US-Amerikaner trat nun mit dem Wunsch an die Verantwortlichen heran, die Reha bei seiner Familie in den USA fortsetzen zu wollen. Da eine Rückkehr auf das Parkett in der laufenden Saison nicht absehbar ist, entsprachen Abteilungsleiter Tobias Steinert und Headcoach Alexander Osipovitch diesem Wunsch. Sein laufender Vertrag mit den Knappen wurde in beidseitigem Einvernehmen aufgelöst, sodass er kurzfristig die Heimreise antreten wird.

„Wir hatten immer auf eine Rückkehr von Lavon gehofft, da er, vor allem zu Beginn der Saison, gezeigt hat, wie wertvoll er für die Mannschaft sein kann. Leider hatte er nach seinem Comeback im Januar immer wieder mit unerwarteten Rückschlägen zu kämpfen und wir hatten nicht das Gefühl, dass er den unbedingten Willen hat, alles für eine baldige Rückkehr zu investieren. Es ist nicht absehbar, dass er uns im Saisonendspurt nochmal zur Verfügung steht, daher haben wir seinem Wunsch entsprochen und den Vertrag aufgelöst. Er kann nun zurück in seine Heimat reisen und die Reha-Maßnahmen in seinem familiären Umfeld fortsetzen. Vielleicht hilft ihm das dabei, die Reha mit dem nötigen Biss durchzuziehen. Wir wünschen Lavon eine schnelle Genesung und sportlich sowie privat alles Gute“, so Steinert.

Das Transferfenster ist seit dem 15. Januar allerdings geschlossen, weshalb die Königsblauen keinen Ersatz mehr verpflichten können. Steinert: „Wir müssen jetzt alle noch enger zusammenrücken und gemeinsam für den Klassenerhalt kämpfen. Jeder Einzelne ist gefordert, alles für unser gemeinsames Ziel zu geben und dem alles andere unterzuordnen.“

Mit dem Heimspiel am Mittwoch (11.03.) um 19.30 Uhr gegen die PS Karlsruhe Lions steht für die Blau-Weißen ein vorentscheidendes Spiel im Kampf um den Klassenerhalt auf dem Programm.

 

Quelle: Schalke 04 Basketball

Spieltag 22 ProB Süd Rückblick

Der 22. Spieltag in der ProB Süd ist vorbei und erneut konnten sich die Fans spannende Spiele anschauen. Für vier Teams geht es am Samstag, den 14.03.2020 um die Playdowns. Alle anderen Teams kämpfen am Samstag und Sonntag, den 15.03.2020 in den Playoffs.

07.03.2020 19:30 Uhr scanplus baskets Elchingen  – Basketball Löwen 89:71

Am letzten Hauptrundenspieltag vor den Playoffs der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB gewannen die scanplus baskets Elchingen gegen die Basketball Löwen mit 89:71 (43:35). Bei dieser Partie musste Headcoach Igor Perovic auf Stefan Fekete (umgeknickt in der Vorwoche), Darian Cardenas (Wade), Marius Flitsch (Hüfte) und Jacob Mampuya (krank) verzichten. Der Anfang gehörte Lamar Mallory. Der US-Amerikaner war zu Beginn nicht zu stoppen und sorgte mit sieben Zählern für eine 7:1 in weniger als drei Minuten.

07.03.2020 19:30 Uhr Baunach Young Pikes – TG s.Oliver Würzburg 82:93

Nach einer Serie von drei erfolgreichen Auswärtsspielen mussten die Baunach Young Pikes am letzten Spieltag der Hauptrunde in der BARMER 2. Basketball-Bundesliga eine 82:93 Niederlage gegen die TG s.Oliver Würzburg hinnehmen. Dennoch reichte es für die Gastgeber nach der Schützenhilfe von EBBECKE WHITE WINGS Hanau (Sieg gegen Depant GIESSEN 46ers Rackelos ) zum vierten Tabellenplatz, sodass sie in den nun folgenden Playoffs Heimrecht in der ersten Runde genießen, in der sie am kommenden Samstag (20:30 Uhr) in Strullendorf auf die VfL SparkassenStars aus Bochum treffen.

07.03.2020 19:30 Uhr MORGENSTERN BIS Baskets SpeyerTSV Oberhaching Tropics 60:79

Mit einer Niederlage gegen die TSV Oberhaching Tropics endet für die MORGENSTERN BIS Baskets die Hauptrunde der BARMER 2. Basketballbundesliga. Ohne ihren etatmäßigen Point-Guard John Boyer, der verletzungsbedingt nicht mit von der Partie war, fanden die TSV Oberhaching Tropics im ersten Viertel über den Kampf in das Spiel. Im Angriff fehlte noch das Wurfglück aber mit einer sehr engagierten Defensivleistung ließ man die starken Baskets nicht ihr gewohntes Offensivfeuerwerk abziehen.

07.03.2020 19:30 Uhr FRAPORT SKYLINERS JuniorsOrangeAcademy  84:92

Die FRAPORT SKYLINERS Juniors verpassen den Einzug in die Playoffs denkbar knapp auf Platz 10 und spielen nun in den Playdowns, um den Verbleib in der BARMER 2. Basketball Bundesliga. Trotz eines Sieben-Punkte-Rückstands zur Halbzeit (50:43) behält die OrangeAcademy im Duell beim direkten Konkurrenten aus Frankfurt das letzte Wort, lässt in der zweiten Halbzeit lediglich 34 Punkte zu und kann sich durch ein starkes Schlussviertel die Teilnahme an den Playoffs sichern.

07.03.2020 19:30 Uhr EBBECKE WHITE WINGS HanauDepant GIESSEN 46ers Rackelos 85:64

Mit einer starken Vorstellung haben die EBBECKE WHITE WINGS Hanau die reguläre Saison in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB beendet. Im Hessenderby gegen die Depant GIESSEN 46ers Rackelos zeigten die Hanauer eines ihrer besten Spiele der aktuellen Saison. Die ohne Tim Köpple angereiste Mannschaft unterlag den EBBECKE White Wings Hanau am Ende mit 64:85 (27:48). Einen überragenden Tag erwischte Miquel Servera Rodriguez, der ein seltenes Triple-Double aufs Parkett legte. Damit schließen die Rackelos die Serie auf dem sechsten Platz und sehen den Playoffs entgegen.

07.03.2020 19:30 Uhr BBC Coburg – FC Bayern Basketball II 73:75

Mit einer 73:75 (34:44)-Niederlage gegen den FC Bayern München hat der BBC Coburg die Hauptrunde in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB Süd beendet. Am Ende freuten sich die Gäste zwar über den Sieg, doch aufgrund der zeitgleichen Niederlage der Frankfurter in Ulm müssen die Bayern dennoch in die Playdowns.

Spieltag 22 ProB Nord Rückblick

Der 22. Spieltag in der ProB Nord ist vorbei und am Samstag gab es viele spannende Spiele zu sehen. Nächsten Samstag (14.03.2020) geht es weiter mit den Playoffs und Playdowns. Iserlohn Kangaroos und LOK Bernau spielen in den Playdowns. TKS 49ers spielen gegen die ART Giants Düsseldorf. Die ersten Heimteams der Playoffs sind scanplus baskets Elchingen und EBBECKE WHITE WINGS Hanau.

07.03.2020 19:30 Uhr VfL SparkassenStars Bochum  – LOK BERNAU  90:66

Die VfL SparkassenStars Bochum haben auch in ihrer siebten Saison in der BARMER 2. Basketball Bundesliga die Playoffs erreicht und treffen nun ab kommenden Samstag in der ersten Runde auf die Baunach Young Pikes. Angeführt von Conner Washington und Marius Behr legten die VfL SparkassenStars Bochum bereits in der ersten Halbzeit den Grundstein für den wichtigen und umjubelten Sieg.

07.03.2020 19:30 Uhr EN BASKETS SchwelmItzehoe Eagles  81:73

Die EN BASKETS Schwelm empfingen die Itzehoe Eagles. Angeführt von einem bärenstarken Chris Hooper lehrten sie der Konkurrenz das Fürchten und gingen im direkten Vergleich als fast uneinholbarer Gegner in das Spiel gegen die EN BASKETS Schwelm.

07.03.2020 19:30 Uhr Iserlohn KangaroosSC Rist Wedel 83:84

Nach einer schwachen ersten Halbzeit und einem 17-Punkte-Rückstand kam die Iserlohn Kangaroos mit einem Comeback, holten Punkt um Punkt auf, gingen nach 44 Minuten erstmals in Führung (71:70) und wurden von den begeisterten Fans gefeiert. Es schien wieder einer dieser magischen Abende in der Matthias-Grothe-Halle zu werden, an denen die Iserlohner ein schon verloren geglaubtes Spiel noch aus dem Feuer reißen.

07.03.2020 19:30 Uhr ART Giants DüsseldorfBSW Sixers  71:62

Zum letzten Spieltag der Hauptrunde in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB konnten die ART Giants Düsseldorf einen wichtigen Heimsieg bejubeln. Durch den Sieg über die BSW Sixers und der gleichzeitigen Niederlage der Iserlohn Kangaroos gegen Wedel, konnten die Düsseldorfer vor dem Start der Playdowns punktemäßig mit Iserlohn gleichziehen.

07.03.2020 19:30 Uhr Baskets Juniors Oldenburg – TKS 49ers  84:75

TKS 49ers verlieren Auswärtsspiel gegen Baskets Juniors Oldenburg. Im letzten Spiel der regulären Saison unterliegen die 49ers mit 75:84 (35:48) den Baskets Juniors Oldenburg. Auch diese Woche ist Inkonstanz und eine wenig ausgeglichenes Foulverhältnis im ersten Viertel ausschlaggebend für die Niederlage der TKS 49ers. Mit 18:31 musste man sich in diesem geschlagen geben und zusätzlich gerieten die Big Men Quinn und Troussel bereits gleich zu Beginn in Foulprobleme.

07.03.2020 19:30 Uhr WWU Baskets Münster  – Dresden Titans 64:66

Die WWU Baskets beenden die reguläre Saison in der 2. Basketball Bundesliga, ProB, als Dritter der Nordstaffel.  Das 64:66 (27:34) am Samstagabend in Münster gegen die Dresden Titans war letztlich ohne Bedeutung für die Liga-Endplatzierung. Die Dresden Titans sichern sich mit dem Sieg den Heimvorteil in der ersten Playoffrunde.

Spieltag 29 ProA Rückblick

Der 29. Spieltag der ProA ist vorbei und erneut gab es reichlich spannende Spiele zu sehen. In einem Spiel gab es für die Fans durch eine doppelte Verlängerung extra lange Unterhaltung. Jede Mannschaft hatte hart zu kämpfen. Am Dienstag, den 10.03.2020 und Mittwoch den 11.03.2020 stehen noch die letzten zwei Spiele des 29. Spieltags an.

08.03.2020 16:00 Uhr Science City Jena – wiha Panthers Schwenningen 89:97

Mit einer Niederlage gegen die wiha Panthers Schwenningen endete die Siegesserie von Science City Jena in der BARMER 2. Basketball Bundesliga. Während die Saalestädter auf den am Freitagabend angeschlagen aussetzenden Kamau Stokes wieder zurückgreifen konnten, hat Lars Lagerpusch weiterhin pausiert und es entwickelte sich nach Beginn der Partie zunächst ein Kopf-an-Kopf-Rennen.

08.03.2020 17:00 Uhr RÖMERSTROM Gladiators Trier – Nürnberg Falcons BC  89:75

Die RÖMERSTROM Gladiators Trier siegen zum ersten Mal nach vier Niederlagen in Serie.  Wie gewohnt begannen die RÖMERSTROM Gladiators Trier mit aggressiver Fullcourt-Presse, welche die Nürnberg Falcons BC stark unter Druck setzte. Offensiv lief der Ball präzise und schnell durch die eigenen Reihen, wovon vor allem Till Gloger mit leichten Abschlüssen profitierte.

08.03.2020 17:00 Uhr  Tigers TübingenPhoenix Hagen 90:86

Im Duell um den Anschluss an die Playoff-Plätze setzen sich die Tigers Tübingen gegen den Tabellenachten Phoenix Hagen durch. Vor den Augen der 1.900 Zuschauer entwickelte sich ein echter Krimi. War das Spiel in den ersten drei Vierteln mehr von Fehlern geprägt, entschädigte die Schlussphase des Spiels für alles. Das Publikum sorgte für eine echte Gänsehautatmosphäre.

08.03.2020 17:00 Uhr Artland Dragons – Uni Baskets Paderborn 94:84

Mit diesem Sieg holen sich die Artland Dragons ihren sechsten Heimsieg in Folge. Ausschlaggebend war die konzentrierte Defensivleistung der Artland Dragons, dazu ihre gute Quote von der Dreierlinie. Flügelspieler Jonas Herold musste kurz vor Spielende das Feld auf einer Trage verlassen.

08.03.2020 17:00 Uhr NINERS Chemnitz – VfL Kirchheim Knights  131:125

Die VfL Kirchheim Knights mussten sich, beim zuhause immer noch ungeschlagenen Tabellenführer Chemnitz, nach zweifacher Verlängerung am vergangenen Sonntagabend geschlagen geben.  In einer engen Partie bringen sich die VfL Kirchheim Knights  am Ende der regulären Spielzeit, und besonders in der ersten Verlängerung, um den verdienten Sieg. Weiterhin bleibt es spannend im Rennen um die Playoffs.

10.03.2020 19:30 Uhr Eisbären Bremerhaven  – TEAM EHINGEN URSPRING  113:57

Die Eisbären sind zurück in der Erfolgsspur und fahren einen beeindruckenden 113:57-Sieg gegen das Team Ehingen Urspring ein. Über das ganze Spiel spielten die Eisbären konstant und wurden ihrer Favoritenrolle gerecht. Topscorer der Eisbären war Will Vorhees mit 19 Punkten. Insgesamt punkteten sechs Eisbären zweistellig

 

11.03.2020 19:30 Uhr  FC Schalke 04 Basketball  – PS Karlsruhe LIONS  98:91

Die so wichtige Begegnung zwischen den Basketballern des FC Schalke 04 und den Lions fand leider, wegen des Corona-Virus ohne Zuschauer statt.

Nach einer starken kämpferischen Leistung setzten sich die Königsblauen am Mittwochabend (11.03.) mit 98:91 gegen die LIONS durch und verschafften sich im Kampf um den Klassenerhalt etwas Luft.

Mit diesem Sieg entschieden die Königsblauen auch den direkten Vergleich für sich. Nach der Partie ging die Mannschaft geschlossen zum verletzten Johannes Joos, der abseits des Feldes saß und bildete den Huddle um ihn.

 

 

 

ROSTOCK SEAWOLVES spielfrei

Spieltag 27 ProA Rückblick

Der 27. Spieltag der ProA ist vorbei und die Fans durften sich auf spannende Spiele freuen. Von einem Game-Winner zu einem fast Triple-Double gab es alles zu sehen. Sehr hart erkämpfte Spiele von jeder Mannschaft. Am Freitag, den 06.03.2020 geht es weiter mit dem 28. Spieltag und weitere wichtige Spiele die vieles entscheiden.

29.02.2020 19:00 Uhr Phoenix Hagen  – PS Karlsruhe LIONS 77:85

Die PS Karlsruhe LIONS führten über weite Strecken des Spiels und so unterlag Phoenix Hagen nach einem harten Spiel 77:85 (40:42). Phoenix Hagen, ohne Lodders und Aminu, starteten an diesem Abend mit Octeus, Leufroy, Grof, Spohr und Baumann. Die Lions, die verletzungsbedingt ohne Jeremy Dunbar auflaufen mussten, schickten zunächst Conley, Stroman, Norl, Parker und Sperber aufs Parkett.

29.02.2020 19:00 Uhr VfL Kirchheim Knights  – Bayer Giants Leverkusen 77:84

In einer engen und kampfbetonten Partie mussten sich die Kirchheim Knights am vergangenen Samstagabend in der Sporthalle Stadtmitte gegen die Bayer Giants Leverkusen mit 84:77 geschlagen geben. In der Tabelle der BARMER 2. Basketball Bundesliga rutschen die VfL Kirchheim Knights  somit auf Platz elf.

29.02.2020 19:30 Uhr Artland Dragons  – Nürnberg Falcons BC   98:92

Nach 45 intensiven Basketball-Minuten steht es fest. Die Artland Dragons besiegen die Nürnberg Falcons BC nach Verlängerung mit 98:92. Bisher hat der Point-Guard Pierre Bland für die Artland Dragons noch nie gefehlt, aber diesmal mussten sie das Spiel aufgrund privater Angelegenheiten ohne ihn absolvieren. Für die Nürnberg Falcons BC gab Jackson Kent ein spannendes Comeback mit eigenen 19 Punkten.

29.02.2020 19:30 Uhr FC Schalke 04 Basketballwiha Panthers Schwenningen 70:75

Im Kampf um den Klassenerhalt in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA ist nun jedes Spiel ein Endspiel und um am Ende den Verbleib in der Liga zu sichern, müssen alle Schalker zusammenstehen. Tucker Haymond, der sich seit seinem Wechsel zu den Knappen zum Führungsspieler und Leistungsträger entwickelte, fiel für das Duell mit Schwenningen aus. wiha Panthers Schwenningen feiert mit dem Sieg über FC Schalke 04 Basketball ihren 5. Auswärtssieg in Folge.

29.02.2020 20:00 Uhr Eisbären Bremerhaven  – MLP Academics Heidelberg 69:84

Die Eisbären Bremerhaven mussten gegen die MLP Academic Heidelberg mit 69:84 ihre sechste Saison-Niederlage einstecken. Ausschlaggebend war am Ende ein starkes letztes Viertel der MLP Academics Heidelberg. Bester Werfer auf Seiten der Eisbären war Joshua Braun mit 15 Punkten. Im zweiten Viertel gelang beiden Mannschaften vorerst wenig. Nach zwei Minuten erzielte Moses Pölking nach schönem Zuspiel von Sid-Marlon Theis per Dunk den ersten Korb des Viertels (17:26).

01.03.2020 16:00 Uhr Science City Jena  – RÖMERSTROM Gladiators Trier 85:84

Mit einem Sieg in wirklich allerletzter Sekunde festigt Science City Jena seinen 3. Platz in der BARMER 2. Basketball Bundesliga und kann optimistisch auf das anstehende Doppelspiel-Wochenende blicken. Beide Teams starteten defensiv sehr fokussiert in die Partie und zwangen sich gegenseitig zu einigen Ballverlusten und eng verteidigten Abschlüssen. Während die Science City Jena versuchten über schnelles Umschaltspiel zu leichten Punkten zu kommen, ließen die RÖMERSTROM Gladiators Trier viele Angriffe über Jordan Geist laufen, der sich gewohnt treffsicher zeigte und seine Mitspieler gut in Szene setzte.

01.03.2020 16:00 Uhr ROSTOCK SEAWOLVESUni Baskets Paderborn 95:101

ROSTOCK SEAWOLVES verspielten sich einen 16-Punkte-Vorsprung aus dem dritten Viertel und stehen nun auf dem 13. Tabellenplatz in der BARMER 2. Basketball Bundesliga. Auch nach dem Seitenwechsel waren die ROSTOCK SEAWOLVES die bessere Mannschaft und verwalteten ihren Vorsprung souverän. Mit der Schlusssirene des dritten Viertels sendete Jackson Trapp dann aber per Dreier ein Paderborner Lebenszeichen (51:62). Zach Lofton erzielte 24 Punkte, bei den Gästen schrammte Kendale Mc Cullum knapp an einem Triple Double (27 Pkt, 13 Ast, 9 Reb) vorbei.

01.03.2020 17:00 Uhr Tigers Tübingen  – NINERS Chemnitz 80:94

Die Tigers verlieren in einer hart umkämpften Partie mit 80:94 gegen Tabellenführer NINERS Chemnitz.  Ausschlaggebend für die Niederlage waren vor allem das schwache dritte Viertel der Tigers Tübingen, welches mit 26:9 an die NINERS Chemnitz ging und die starke Dreierquote der Gäste (48%).

 

 

TEAM EHINGEN URSPRING spielfrei

Spieltag 21 ProB Süd Rückblick

Der 21. Spieltag in der ProB Süd ist vorbei und somit ein weiteres spannendes Wochenende. Manche Teams sicherten sich einen deutlichen Sieg, bei anderen Partien wurde bis zum Ende hart gekämpft. Am 07.03 geht es weiter mit der letzten Hauptrunde vor den Playoffs. Für jedes Team heißt es nochmal alles geben um sich einen guten Platz zu sichern.

29.02.2020 15:00 Uhr FC Bayern Basketball II  – FRAPORT SKYLINERS Juniors 85:63

Die FC Bayern-Basketball II hat durch einen klaren Heimsieg über die Skyliners Juniors aus Frankfurt ihre Chance auf die ProB-Playoffs gewahrt. Die Niederlage in der Hinrunde gegen die FRAPORT SKYLINERS Juniors in der Hinrunde erkämpfen sie sich auf dem Heimfeld zurück. Nach der starken ersten Halbzeit der FRAPORT SKYLINERS Juniors hieß es für die FC Bayern-Basketball II Comeback und so holten sie sich den deutlichen Sieg.

29.02.2020 19:00 Uhr  TSV Oberhaching Tropics – BBC Coburg 84:96

Auch wenn die Tropics sich mehrfach ins Spiel zurückkämpften und die Einstellung des Teams stimmte, behielten die Gäste aus Coburg dank einer fast 50 prozentigen Dreierquote (16/33) am Ende verdient die Oberhand. Die Distanzwurfspezialisten Ebert und Lorber nutzten vor allem die schwache Transitiondefense der Gastgeber aus und verwandelten ihre Würfe hochprozentig. Tidjan Keita beendete die Partie ohne Fehlwurf und mit einem Effektivitätswert von 32.

29.02.2020 19:30 Uhr MORGENSTERN BIS Baskets Speyer – Baunach Young Pikes 78:85

Nachdem sich die Gäste im ersten Viertel auf fünf Punkte absetzen konnten, schafften es die Hausherren aus der Domstadt in den zweiten zehn Minuten etwas heranzuführen, kurzzeitig sogar bis auf 36:37. Zum Pausenpfiff bestand noch eine knappe Gästeführung. Für die Baunach Young Pikes war das der dritte Auswärtssieg in Folge. Mit diesem Erfolg wahrten die Baunach Young Pikes ihre Chance, am letzten Spieltag mit einem Sieg gegen Würzburg sich das Heimrecht in der ersten Playoff-Runde zu sichern.

01.03.2020 16:00 Uhr OrangeAcademy – Basketball Löwen 91:73

Mit der guten Leistung der Orange Academy, bewahren sie sich die Chance, den Playoff-Einzug mit einem Sieg über Frankfurt in der nächsten Woche perfekt zu machen. Ab der 11. Spielminute geriet die Orange Academy kein Mal in den Rückstand und verdeutlichtete ihre gute Leistung mit 24 Teamassissts und 11 Steals.

01.03.2020 18:00 Uhr TG s.Oliver Würzburg – EBBECKE WHITE WINGS Hanau 90:91

Wenn ein Umstand in den letzten Wochen die Spiele der EBBECKE WHITE WINGS Hanau dominiert hat, dann zweifellos eine extrem spannende Schlussphase. Auch gegen die TG s.Oliver Würzburg ging es gegen Ende immer wieder hin und her – mit dem besseren Ende für die Hanauer. Das Spiel hatte vor allem deshalb funktioniert, weil die Hanauer mit ihrem Gameplan erfolgreich waren. Immer wieder setzten sie mit schnellen Pässen Spieler nahe am Korb in Szene, allen voran Topscorer Josef Eichler. „Wir haben gut als Team zusammengespielt. Am Ende konnten wir die Nerven bewahren und uns so mit zwei Punkten belohnen“, so Völkel abschließend.

01.03.2020 18:00 Uhr  Depant GIESSEN 46ers Rackelosscanplus baskets Elchingen 75:101

Elchingen fand besser in die Partie und durfte sich nach Zählern von Kristian Kuhn und Lamar Mallory über eine 7:0-Führung freuen. Im Eins-gegen-Eins brach Johannes Lischka den Bann für die Hausherren, auf der Gegenseite ließ Darian Cardenas aber nach Schussfinte einen Dreier folgen. Defensiv packten die Rackelos in der Folgezeit beherzter zu und pushten sich durch Stops selbst erfolgreich nach vorne.

Spieltag 21 ProB Nord Rückblick

Der 21. Spieltag in der ProB Nord ist vorbei und am Samstag gab viele spannende Spiele zu sehen. Kommenden Samstag (07.03.2020) geht es weiter mit dem 22. Spieltag und für manche Teams gibt es nur den Sieg, um noch in die Playoffs zu kommen. Aufgrund der Heimniederlage von LOK BERNAU gegen die WWU Baskets Münster, fällt die Entscheidung eines Playoff-Einzugs auf den letzten Spieltag.

29.02.2020 18:00 Uhr Dresden Titans  – ART Giants Düsseldorf  84:75

Am Samstag konnten die Dresden Titans ihr Heim gegen die ART Giants Düsseldorf verteidigen. Für sie ging es um nicht weniger, als das Ziel Playoffs. Die ART Giants Düsseldorf taten sich schwer im eigenen Offensiv-Spiel und trotz aggressivem Pressings lagen sie bereits früh in der Partei mit zehn Punkten zurück (12:2).

29.02.2020 19:00 Uhr LOK BERNAU  – WWU Baskets Münster  75:79

In einem wie erwartet packenden Duell gegen den Tabellenzweiten und letztjährigen Playoff-Finalisten aus Münster kamen die Gäste zunächst offensiv besser ins Rollen. Beide Teams machten das Spiel schnell. Die WWU Baskets zeigten sich aber treffsicherer.  Nach einem Korbleger von Malcom Delpeche zum 4:11 rief Bernaus Trainer René Schilling zur ersten Auszeit.

29.02.2020 19:30 Uhr VfL EN BASKETS Schwelm  – Baskets Juniors Oldenburg  89:77

Die EN Baskets Schwelm konnten ihre wichtige Aufgabe gegen die aufstrebende Oldenburger Nachwuchsschmiede für sich entscheiden und schon einmal Platz 3 in der Abschlusstabelle der ProB-Nord sichern. Die EN Baskets starteten in der gewohnten Konstellation mit Scott, Alexis, Zahariev, Mayr und Khartchenkov.

29.02.2020 19:30 Uhr Itzehoe Eagles  – VfL SparkassenStars Bochum  95:72

„Eine unglaubliche Atmosphäre“, freute sich der Eagles-Coach über ein Basketball-Fest. Von der ersten Sekunde an waren die Fans in der ausverkauften Lehmwohldhalle sehr laut und sahen sofort eine intensive und physisch geführte Partie. Der erste Korb für die Gastgeber war gleich ein Dreier von Flavio Stückemann, doch die Bochumer waren gekommen, um dagegen zu halten.

01.03.2020 16:00 Uhr TKS 49ers – Iserlohn Kangaroos  79:87

Den besseren Start ins Spiel erwischten die 49ers. Durch zwei Dreier von Yannick Hildebrandt, welcher am Ende des Spiels auf 17 Zähler kam, baute das Heimteam das erste Mal eine kleine Führung auf und zwang Gästecoach Milos Stankovic beim Stand von 21:15 zur ersten Auszeit.

01.03.2020 17:00 Uhr SC Rist Wedel  – BSW Sixers  90:82

Die Rister setzten sich am frühen Sonntagabend mit 90:82 gegen die BSW Sixers durch und haben im Kampf um den Playoffeinzug nun alles in der eigenen Hand. Die Spieler seien mit dem Druck, die Partie gewinnen zu müssen, hervorragend umgegangen, so der Trainer.

Spieltag 27 ProA Vorschau

Der 27. Spieltag der ProA beginnt morgen/am Samstag 19:00 Uhr, wenn die Phoenix Hagen die PS Karlsruhe LIONS empfangen. Am Sonntag um 16:00 Uhr sind die NINERS Chemnitz bei den Tigers Tübingen zu Gast. Die Tigers Tübingen haben 2 Punkte Rückstand auf Rang 8, der die Teilnahme in den Playoffs berechtigt. Die ROSTOCK SEAWOLVES und Uni Baskets Paderborn kämpfen um einen Playoff-Platz. Dabei kämpfen die Science City Jena und RÖMERSTROM Gladiators Trier um den 3. Tabellenplatz.

(((Beide Teams brauchen den Sieg in Kampf um die Playoffs. Um 20:00 Uhr kommt es zum Duell der Tabellennachbarn, die Tigers Tübingen gegen die Artland Dragons. Am Sonntag empfangen die MLP Academics Heidelberg Phoenix Hagen und wollen sich für die Niederlage im Hinspiel revanchieren.)))

29.02.2020 19:00 Uhr Phoenix HagenPS Karlsruhe LIONS

Die Spiele gegen Karlsruhe scheinen in der Vergangenheit unter keinem guten Stern gestanden zu haben. Phoenix Hagen musste sich seit Wiederbeginn in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA den PS Karlsruhe LIONS gleich fünf Mal geschlagen gegeben. Zuletzt gingen die Punkte nach einer knappen 83:84-Niederlage an die Löwen. Am Samstag, 29. Februar 2020, hat man nun die Chance, der Serie ein Ende zu setzen: Sprungball gegen Karlsruhe ist um 19 Uhr in der Krollmann Arena. Spieltagssponsor ist die Allianz Agentur Matthes und Soltan.

29.02.2020 19:00 Uhr VfL Kirchheim Knights  – Bayer Giants Leverkusen

Der Schlussphase der Saison 2019/2020 in der BARMER 2.Basketball Bundesliga nimmt nun volle Fahrt auf. Noch sieben Spiele stehen auf dem Terminplan der Kirchheim Knights. Vier davon in der heimischen Sporthalle Stadtmitte, beginnend mit dem Duell gegen Leverkusen am Samstagabend. Mit genügend Abstand zur Abstiegsregion, geht es für die Ritter nun um die Playoffs.

29.02.2020 19:30 Uhr Artland Dragons  – Nürnberg Falcons BC

Nach einem spielfreien Wochenende in der BARMER 2. Basketball Bundesliga beginnt für die Nürnberg Falcons und die anderen Mannschaften in der ProA der Saisonendspurt. Die Playoff-Teilnahme ist für die Mittelfranken noch nicht in trockenen Tüchern, was auch für den Klassenerhalt der Artland Dragons gilt. Beide Mannschaften treffen am kommenden Samstag in Quakenbrück aufeinander.

29.02.2020 19:30 Uhr FC Schalke 04 Basketball  – wiha Panthers Schwenningen

Knapp zwei Wochen hatten die Basketballer des FC Schalke 04 Zeit, die bittere Niederlage gegen Nürnberg aufzuarbeiten und sich auf die nächste, schwierige Aufgabe vorzubereiten. Am 27. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA gastieren die wiha Panthers Schwenningen in der Oberhausener Willy-Jürissen-Halle. Das Duell beginnt am kommenden Samstag (29.02.) um 19:30 Uhr.

29.02.2020 20:00 Uhr Eisbären Bremerhaven  – MLP Academics Heidelberg

Die Eisbären Bremerhaven empfangen die MLP Academics Heidelberg zum Spitzenspiel des 27. Spieltags der BARMER 2. Basketball Bundesliga. Tip-Off der Partie ist am Samstag, dem 29.02., um 20.00 Uhr in der Stadthalle Bremerhaven. Das Hinspiel in Heidelberg vor rund vier Monaten konnten die Eisbären ganz knapp mit 77:75 für sich entscheiden.

01.03.2020 16:00 Uhr Science City Jena  – RÖMERSTROM Gladiators Trier

Am 27. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga treten die RÖMERSTROM Gladiators Trier gegen Science City Jena an. Das von Frank Menz trainierte Team aus Thüringen gilt als einer der Favoriten auf den Aufstieg. Mit fünf Siegen in Folge in die Saison 2019/2020 gestartet, zeigte die Mannschaft aus Jena schnell, dass sie dieser Favoritenrolle gerecht werden kann

01.03.2020 16:00 Uhr ROSTOCK SEAWOLVES  – Uni Baskets Paderborn

Nach zweiwöchiger Pause gehen die ROSTOCK SEAWOLVES wieder auf Korbjagd. Am Sonntag, den 1. März, um 16:00 Uhr empfangen die Wölfe die Uni Baskets Paderborn in der StadtHalle Rostock. Es werden etwa 3.500 Zuschauer erwartet. Die Partie wird präsentiert vom Premiumsponsor VW Autohaus Rostock. Beide Mannschaften kämpfen um einen Playoff-Platz.

01.03.2020 17:00 Uhr Tigers Tübingen  – NINERS Chemnitz

Am Sonntag empfangen die Tigers Tübingen den Tabellenführer NINERS Chemnitz in der heimischen Paul Horn-Arena. Bereits um 17 Uhr ist Spielbeginn beim Duell gegen den Spitzenreiter der BARMER 2. Basketball Bundesliga. Innerhalb von nur 35 Tagen müssen Sachsens Spieler noch insgesamt acht Hauptrundenpartien bestreiten, ehe sie vor dem Auftakt der Playoffs eine letzte kleine Verschnaufpause erhalten.

 

TEAM EHINGEN URSPRING spielfrei

Spieltag 21 ProB Süd Vorschau

Der vorletzte Spieltag der ProB Süd beginnt am Samstag um 15 Uhr mit dem Duell des FC Bayern Basketball II gegen die FRAPORT SKYLINERS Juniors. Bei einem eigenen Sieg und einer  Niederlage von OrangeAcademy, können sich die FRAPORT SKYLINERS Juniors die Playoffs sichern. Damit wären alle Playoff-Plätze vergeben und der FC Bayern Basketball II und OrangeAcademy in den Playdowns.

29.02.2020 15:00 Uhr FC Bayern Basketball II – FRAPORT SKYLINERS Juniors

Nach dem spielfreien Wochenende geht es für die FRAPORT SKYLINERS Juniors im Kampf um die Playoffs im vorletzten Hauptrunden-Spiel am Samstag, den 29.02.2020 um 15:00 Uhr gegen den FC Bayern Basketball II weiter.

29.02.2020 19:00 Uhr TSV Oberhaching Tropics – BBC Coburg

Am kommenden Samstag (Spielbeginn, 19 Uhr Grundschule Deisenhofen) hat das Team um die beiden Kapitäne Moritz Wohlers und Janosch Kögler vor heimischen Publikum die nächste Möglichkeit, wichtige Punkte im Abstiegskampf zu sammeln. In dem vorletzten Hauptrundenspiel empfangen die Tropics den BBC Coburg und könnten mit einem möglichen Sieg die Ausgangslage für die anstehenden Playdowns der BARMER 2.Basketball Bundesliga ProB verbessern.

29.02.2020 19:30 Uhr  MORGENSTERN BIS Baskets Speyer – Baunach Young Pikes

Das Spiel gibt es im kostenlosen Livestream auf dem Youtube-Kanal der MORGENSTERN BIS Baskets Speyer zu sehen.

Nachdem sich die Baunacher am letzten Wochenende mit einem unerwarteten Sieg in Ulm für die Playoffs qualifizierten, geht es für sie in Speyer darum, mit einem Erfolg sich eine möglichst gute Ausgangsposition für die Aufstiegsrunde zu schaffen.

01.03.2020 16:00 Uhr OrangeAcademy Basketball Löwen

Die Ausgangslage vor der Partie am Sonntag ist schnell erklärt: Ein Sieg muss her! Denn nach der Niederlage gegen die Baunach Young Pikes (82:93) am vergangenen Wochenende müssen die Ulmer unbedingt punkten. Mit einem Erfolg über die Basketball Löwen Erfurt könnte das Gavel-Team weiterhin alles in der eigenen Hand behalten und den Playoff-Einzug durch einen erneuten Sieg gegen den direkten Konkurrenten aus Frankfurt in der nächsten Woche perfekt machen.

01.03.2020 18:00 Uhr  TG s.Oliver Würzburg – EBBECKE WHITE WINGS Hanau

Nach dem starken und vor allem knappen Spiel gegen Tabellenführer Elchingen hatten die EBBECKE WHITE WINGS Hanau eine spielfreie Woche. „Die Spieler hatten zunächst ein paar Tage Pause, die sie sich verdient haben und die sie auch dringend brauchten, um abzuschalten und den Akku wieder aufzuladen. Mein Eindruck ist: Der Akku ist wieder aufgeladen“, sagt Hanaus Headcoach Stephan Völkel.

01.03.2020 18:00 Uhr  Depant GIESSEN 46ers Rackelos – scanplus baskets Elchingen

Das dicke Ende kommt noch, heißt es redensartlich. Wer die Bedeutung des Phrasems nicht einordnen kann, dem sei ein Blick auf das Restprogramm der Depant GIESSEN 46ers Rackelos in der BARMER 2. Basketball-Bundesliga ProB zu empfehlen. Erst geht es am Sonntag (01. März, 18:00 Uhr) in der Sporthalle Ost gegen das Nonplusultra der Südstaffel: die scanplus baskets Elchingen. Das Hauptrundenfinale findet eine Woche später dann beim (derzeitigen) Tabellenvierten Hanau statt. Die Gießener gehen vom dritten Rang aus ins Rennen um eine gute Abschlussposition im Klassement. Support the Rackelos!