Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier bei EuroBasket-Auftakt zu Gast

Große Ehre für den deutschen Sport und für den deutschen und internationalen Basketball.

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier wird zum Auftakt der FIBA EuroBasket 2022 (Gruppenphase vom 1.-7. September 2022 mit der deutschen Mannschaft in Köln, Finalphase vom 10.-18. September 2022 in Berlin, Tickets im offiziellen Ticket-Shop erhältlich) zu Gast in der Kölnarena sein.

Vor dem Spiel Deutschland gegen Frankreich am Donnerstag, 1. September 2022, 20.30 Uhr, wohnt der Bundespräsident auch der feierlichen Trikot-Zeremonie mit Dirk Nowitzki bei und wird einige Worte zum Publikum sprechen.

„Dass der Bundespräsident unserer Einladung sofort gefolgt ist, ist eine große Auszeichnung für uns. Der gesamte deutsche Sport rückt damit nach der schweren Pandemiezeit wieder in den Fokus der Öffentlichkeit. Wir freuen uns sehr, das deutsche Staatsoberhaupt in der Köln Arena begrüßen zu dürfen. Das wertet das großartige Event EuroBasket noch weiter auf“, sagt DBB-Präsident Ingo Weiss

Quelle: DBB

ROTH Energie Giessen Pointers Cup 2022

Der Pointers-Cup kehrt zurück! Nach einer coroanabedingten Zwangspause in den letzten beiden Jahren findet in diesem Jahr die Neuauflage des Pointers-Cup statt.

Am 03.09. und 04.09. findet im Rahmen der Vorbereitung zur neuen Spielzeit 22/23 der ROTH Energie Giessen Pointers-Cup 22 in der Sporthalle Gießen Ost statt.

Neben den ausrichtenden ROTH Energie Giessen Pointers aus der BARMER 2. Basketball-Bundesliga ProB werden auch der Stadtrivale Jobstairs GIESSEN 46ers aus der BARMER 2. Basketball-Bundesliga ProA, sowie die weiteren Pro-A-Ligisten WWU Baskets Münster und die Wiha Panthers Schwenningen an diesem Turnier teilnehmen.

Turnierplan

Samstag 03.09.22 18.00 Uhr
WWU Baskets Münster vs. Wiha Panthers Schwenningen

Samstag 03.09.22 20.30 Uhr
ROTH Energie Giessen Pointers vs. JobStairs Giessen 46ers

Sonntag 04.09.22 15.00 Uhr
Spiel um Platz 3

Sonntag 04.09.22 17.30 Uhr
Finale


Vollzahler
ermäßigt*Tickets
Dauerkarte (alle vier Spiele)12 €8 €Dauerkarten Sa + So
Tageskarte Samstag (zwei Spiele)7 €3 €Tageskarten Samstag
Tageskarte Sonntag (zwei Spiele)7 €3 €Tageskarten Sonntag

* Ermäßigung: Kinder / Jugendliche ab 12 Jahre, Rentner, Behinderte und Studenten gegen Vorlage einer entsprechenden Bescheinigung, Mitglieder der Abteilung Giessen Pointers Basketball e.V.

Kinder bis 12 Jahren Eintritt frei!

Alle Plätze sind Sitzplätze bei freier Platzwahl. Stehplätze werden keine angeboten.

Karten sind über die Homepage der ROTH Energie Giessen Pointers unter www. giessen-pointers.de, über die Ticketvorverkaufstellen in der Stadt Gießen wie z. B. bei der Tourist Information in der Schulstr. 4, bei der Ticketvorverkaufsstelle des Stadttheaters Gießen am Kreuzplatz 6 oder bei der Giessener Allgemeinen Zeitung in der Marburger Str. 20 erhältlich. Tageskassenöffnung und Einlass jeweils 1 Stunde vor Spielbeginn

Trauer um Reiner Moschall

Die BARMER 2. Basketball Bundesliga trauert um Reiner Moschall. Der langjährige Vorsitzende und Beisitzer des Gutachterausschusses war viele Jahre für die BARMER 2. Basketball Bundesliga tätig und verstarb vergangene Woche plötzlich und unerwartet im Alter von 75 Jahren.

Reiner Moschall hatte neben dem Vorsitz des Gutachterausschusses in der easyCredit BBL auch viele Jahre den Vorsitz des Gutachterausschusses in der BARMER 2. Basketball Bundesliga inne. Zuvor hatte Moschall die Lizenzierung des Fußball-Bundesligisten Bayer 04 Leverkusen verantwortet und war zudem im Finanz- und Rechnungswesen des Gesamt-Vereins TSV Bayer 04 Leverkusen tätig gewesen.

Zuletzt war Reiner Moschall als „Beisitzer“ des Gutachterausschusses mit seinem Fachwissen immer noch zur Stelle, wenn vorab die Finanzpläne akribisch begutachtet und diskutiert wurden sowie auch, wenn während der Saison mal die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit eines in finanzielle Schieflage geratenen Vereins mit Kompetenz beurteilt werden musste.

Sein Sachverstand und Augenmaß werden künftig fehlen, denn Reiner Moschall verstarb, wie erst jetzt bekannt wurde, in der vergangenen Woche plötzlich und unerwartet im Alter von 75 Jahren. Er hinterlässt eine Frau und zwei erwachsene Söhne.

„Wir sind über diese Nachricht tief betroffen. Unser Mitgefühl gilt seiner Familie, seinen Bekannten und Freunden“, äußerte sich der Geschäftsführer der BARMER 2. Basketball Bundesliga, Christian Krings. „Reiner Moschall war ein Fachmann, der es immer gut mit den Vereinen meinte und entsprechend von den Vereinen und der Liga hoch geschätzt wurde.“

EuroBasket: Erster deutscher Gegner – Frankreich

Heute starten wir unsere Serie über die Gegner der deutschen Mannschaft während der Gruppenphase der FIBA EuroBasket 2022 in Köln. Der Reihenfolge der Spiele entsprechend ist Frankreich das erste Team, mit dem wir uns näher beschäftigt haben:

EuroBasket 2022
Do., 01. September 2022, 20.30 Uhr, Köln
Deutschland – Frankreich

Die Franzosen gehören bei internationalen Basketball-Events eigentlich immer zu den Medaillenkandidaten. Dass dies zurecht so ist, zeigt die stolze Palette an Erfolgen (siehe unten). Im vergangenen Jahr durften die Franzosen bei den Olympischen Spielen in Tokio über die Silbermedaille jubeln. Der NBA-„Fundus“ an Spielern ist groß und neben Center Rudy Gobert sind noch eine ganze Menge anderer Korbjäger der Franzosen in der Lage, Spiele zu prägen und zu entscheiden.

Auch Evan Fournier (New York Knicks) besitzt international seit Jahren einen klangvollen Namen. Der Scharfschütze brachte es zuletzt auf 14,1 Punkte, 2,6 Rebounds und 2,1 Assists pro Spiel. Ebenso wie Gobert sammelte er mit der französischen Nationalmannschaft zahlreiche Medaillen (EM 2015 Bronze, WM 2014 und 2019 Bronze, Olympia 2021 Silber).

Seine allerbesten NBA-Zeiten hat Nicolas Batum (Los Angeles Clippers) wohl hinter sich, aber an guten Tagen ist der athletische Forward immer noch eine echte „Waffe“ (8,3 PTS, 4,3 REB, 1,7 AST, 1 STL). Bei Olympia 2021 in Tokio wurde er in der letzten Sekunde des Halbfinales zum französischen Held, als er einen slowenischen Wurf direkt am Korb blockte und somit den Finaleinzug der Franzosen sicherte. Seine Medaillensammlung mit Frankreich ist noch eindrucksvoller (EM 2013 Gold, EM 2011 Silber, EM 2015 Bronze, WM 2014 und 2019 Bronze, Olympia 2021 Silber). Ob Batum aber im französischen Team stehen wird, ist nach der ersten Nominierung der Franzosen eher unwahrscheinlich.

Darüber hinaus spielen zahlreiche weitere Franzosen in der NBA: Frank Ntilikina (Dallas Mavericks, 4,1 PTS, 1,4 REB, 1,2 AST), Killian Hayes (Detroit Pistons, 6,9 PTS, 3,2 REB, 4,2 AST), Théo Maledon (Oklahoma City Thunder, 7,1 PTS, 2,6 REB, 2,2 AST), Timothé Luwawu-Cabarrot (Atlanta Hawks, 4,4 PTS, 1,6 REB), Killian Tillie (Memphis Grizzlies, 3,3 PTS, 1,7 REB), Yves Pons (Memphis Grizzlies, 1,1 PTS, 1 REB).

Doch auch in Europa tummeln sich französische Akteure in den Topteams. Andrew Albicy (6 PTS, 4,3 AST), seines Zeichens Point Guard von Herbalife Gran Canaria, gilt als Konstante auf den kleinen Positionen Frankreichs: EM-Silber 2011, WM-Bronze 2019 und Silber bei Olympia 2021 durfte sich der defensiv-orientierte Aufbauspieler bereits um den Hals hängen. Einer für die Zukunft ist Victor Wembanyama. Das 18-jährige Ausnahmetalent gilt als Top-Pick der NBA Draft 2023 und lief in der vergangenen Saison bereits 13 Mal für LDLC ASVEL Villeurbanne in der EuroLeague auf. Mit 2,19m ein echter Hüne besitzt er jedoch auch Ballgefühl sowie einen sauberen Sprungwurf. Beim letztjährigen U19 World Cup trumpfte Wembanyama mit 14 Punkten im Schnitt als Top-Scorer Frankreichs auf und sammelte 7,4 Rebounds pro Spiel. Frankreich gewann Silber.

Nicht von ungefähr gelingt es den Franzosen immer wieder, auch ohne die NBA-Stars starke Teams für die Qualifikation zu Europa- oder Weltmeisterschaften aufzustellen. Aktuell sind die Franzosen auf dem besten Weg zum FIBA Basketball World Cup 2023 (Indonesien, Japan, Philippinen). In der Qualifikation gab es bisher nur eine Niederlage (69:70 in Montenegro), gemeinsam mit Litauen führen die Franzosen die Gruppe K an (je 5:1).

Ein Grund für die französischen Erfolge ist wohl die Konstanz auf der Trainerbank. Vincent Collet lenkt die Geschicke des Teams seit 2009 in beeindruckender Art und Weise.

Der Star

Bekanntester Akteur der Franzosen ist sicher Rudy Gobert (Titelfoto: FIBA), 215 cm großer Center der Minnesota Timberwolves (Trade von den Utah Jazz am 1. Juli 2022). Mit seinen Werten der vergangenen NBA-Saison bei den Jazz, durchschnittlich 15,6 Punkte, 14,7 Rebounds und 2,1 Blocks, ist Gobert einer der dominierenden Big Man in der NBA.

Der NBA Defensive Player of the Year 2018 und 2019 sowie NBA All-Star 2020 und 2022 gewann mit Frankreich jeweils Bronze bei den Weltmeisterschaften 2014/2019 und bei der Europameisterschaft 2015. Außerdem war er Olympiateilnehmer 2016 und 2021, als er in Tokio mit Frankreich die Silbermedaille gewann.

Offensiv wird das Spiel der Franzosen sicher nicht sehr stark auf den Center zugeschnitten sein, aber defensiv soll Gobert der „Anker“ sein, der gegnerische Würfe verändert, den Ring beschützt und sich die Rebounds sichert.

Erfolge

Eine bunte Medaillensammlung haben die französischen Korbjäger in den vergangenen Jahrzehnten angehäuft. Einmal ging es auf dem Treppchen bis ganz nach oben: 2013 gewann Frankreich die Europameisterschaft in Slowenien. Darüberhinaus gab es bei den kontinentalen Titelkämpfen zweimal Silber (2011, 1949) und sechs Mal Bronze (2015, 2005, 1959, 1953, 1951, 1937).

Immerhin zweimal durfte sich der französische Basketball über Bronzemedaillen bei Weltmeisterschaften freuen. 2019 in Japan und 2014 in Frankreich/Spanien gelang der Sprung auf die unterste Stufe des Treppchens.

Noch erfolgreicher war Frankreich bei Olympischen Spielen. Sowohl 2021 in Tokio als auch 2000 in Sydney und 1948 in London wurde das Team mit der Silbermedaille belohnt.

Bilanz gegen Deutschland

Frankreich ist in der Länderspielgeschichte der bisher häufigste deutsche Gegner mit 67 Begegnungen (Italien 66). Dabei gewann Deutschland 23 Mal und musste 44 Mal den Franzosen den Sieg überlassen (Punktverhältnis 4.775:5.084).

Gerne denkt man auf deutscher Seite an Spiele wie das 80:74 bei der EM 2013 in Slowenien oder an das 84:81 bei der EM 2017 in der Türkei zurück, eher nicht so gerne z.B. an die 47:105-Schlappe im Jahr 2000 in Nancy oder an das 74:78 bei der WM 2019 in China.

Zuletzt trafen beide Nationen im Jahr 2020 im Rahmen der EM-Qualifikation aufeinander. In Vechta gewann Deutschland mit 83:69, in Pau setzte sich Frankreich mit 86:74 durch.

WINGS verlost 2×1 Fernstudium

Studieren bei Deutschlands beliebtestem Fernstudienanbieter

Wer sich bis 31. Juli für ein Fern- oder Onlinestudium bei WINGS, dem Fernstudienanbieter der Hochschule Wismar, entscheidet, studiert mit etwas Glück komplett kostenfrei. Zum Wintersemester 2022/23 verlost WINGS-Fernstudium unter allen Erstsemestern zweimal ein Fernstudium im Gesamtwert von mindestens 15.600 Euro.   

Wismar, 7.7.2022 – Alle Studieninteressierten, die sich bis zum 31. Juli 2022 für einen der 30 Bachelor-, Master oder Diplom-Fernstudiengänge einschreiben, sind automatisch im Lostopf. Der Fernstudienanbieter von der Ostsee übernimmt für zwei Studierende die kompletten Semesterbeiträge – für ein Bachelor- oder Diplom-Fernstudium im Gesamtwert von mindestens 6.804 Euro und für ein Master-Fernstudium im Gesamtwert von mindestens 8.800 Euro.

Bereits mehrfach hat WINGS je zwei Fern- bzw. Onlinestudiengänge verlost. Im vergangenen Jahr waren Verena Daschner, Master Architekt und Umwelt, und Selina Thamm, Bachelor Gesundheitsmanagement, die Gewinnerinnen. Bei beiden war die Freude riesig: „Ich konnte es gar nicht glauben und musste die E-Mail mehrfach lesen. Ich bin überglücklich“, sagt Selina Thamm. Die finanzielle Entlastung sei groß. „Jetzt kann ich richtig durchstarten“.

Von BWL, Business Consulting oder IT-Forensik über Projektmanagement und Wirtschaftspsychologie: Die Fernstudienangebote der Hochschule Wismar richten sich vorrangig an Berufstätige, die sich neben ihrem Job weiterbilden möchten. Aber auch Abiturient:innen schreiben sich vermehrt für eines der Bachelorprogramme von WINGS ein. Alle Infos zur Aktion gibt es auf

» wings.de/fernstudium-gewinnen

BU: Einschreiben, Daumen drücken und mit etwas Glück kostenfrei studieren. Foto: WINGS/Shutterstock

DBB-Herren: Herbert nominiert Kader für EuroBasket-Vorbereitung

Bundestrainer Gordon Herbert hat den Kader der deutschen Herren-Nationalmannschaft für die Vorbereitung auf die FIBA EuroBasket 2022 (Gruppenphase vom 1.-7. September 2022 mit der deutschen Mannschaft in Köln, Finalphase vom 10.-18. September 2022 in Berlin, Tickets im offiziellen Ticket-Shop erhältlich) mit zwei Testspielen in Belgien und den Niederlanden nominiert. Los geht es am Samstag, 6. August 2022, mit dem Lehrgangsauftakt in Köln (siehe unten). Folgende Spieler wurden eingeladen:

  • Robin Benzing (Fortitudo Bologna/ITA, 25. Januar 1989, Forward, 210 cm, 165 Lsp.)
  • Niels Giffey (letzter Verein: Zalgiris Kaunas/LTU, 08. Juni 1991, Forward, 200 cm, 81 Lsp.)
  • Justus Hollatz (CB Breogán/ESP, 21.04.2001, Point Guard, 191 cm, 9 Lsp.)
  • David Krämer (Basketball Löwen Braunschweig, 14.01.1997, Guard, 197 cm, 7 Lsp.)
  • Leon Kratzer (Telekom Baskets Bonn), 04.02.1997, Center, 212 cm, 7 Lsp.)
  • Maodo Lo (ALBA BERLIN, 31.12.1992, Point Guard, 191 cm, 68 Lsp. )
  • Andreas Obst (FC Bayern München, 13. Juli 1996, Shooting Guard, 191 cm, 38 Lsp.)
  • Kenneth Ogbe (EWE Baskets Oldenburg, 16.11.1994, Guard/Forward, 198 cm, 6 Lsp.)
  • Dennis Schröder (Free Agent, 15.09.1993, Point Guard, 188 cm, 51 Lsp.)
  • Christian Sengfelder (Brose Bamberg, 28.02.1995, Power Forward, 205 cm, 14 Lsp.)
  • Daniel Theis (Indiana Pacers/USA, 04. April 1992, Forward/Center, 204 cm, 44 Lsp.)
  • Johannes Thiemann (ALBA BERLIN, 09. Februar 1994, Forward/Center, 205 cm, 54 Lsp.)
  • Johannes Voigtmann (ZSKA Moskau/RUS, 30.09.1992, Center, 211 cm, 78 Lsp.)
  • Franz Wagner (Orlando Magic/USA, 27.08.2001, Guard/Forward, 206 cm, 0 Lsp.)
  • Moritz Wagner (Orlando Magic/USA, 26. 04.1997, Forward/Center, 211 cm, 14 Lsp.)
  • Jonas Wohlfarth-Bottermann (Hamburg Towers, 20.02.1990, Cnter, 208 cm, 8 Lsp.)

Isaac Bonga (Free Agent) ist verletzt und hat sich einer Operation unterzogen. Daher steht er in diesem Sommer nicht mehr zur Verfügung. Auch Maximilian Kleber wird in diesem Sommer nicht für Deutschland spielen. Von ihm erreichte uns folgende Nachricht: „Nach zwei von der Pandemie geprägten, anstrengenden Jahren mit nur kurzen Sommerpausen werde ich diesen Sommer nutzen, mental und physisch Pause zu bekommen. Seit 2019 ist diesen Sommer das erste Mal Gelegenheit dazu. Obwohl ich sehr gerne spielen würde für die Nationalmannschaft, habe ich die schwierige Entscheidung gefällt, diesen Sommer nicht die Europameisterschaft zu spielen. Ich wünsche Coach Herbert und den Jungs nur das Beste und hoffentlich eine Medaille!!“ Das Team wird betreut von Delegationsleiter und DBB-Vizepräsident Armin Andres, Bundestrainer Gordon Herbert, den Assistant Coaches Bret Brielmaier (Orlando Magic), Alan Ibrahimagic und Klaus Perwas, Athletiktrainer Arne Greskowiak, Teamarzt Dr. Thomas Neundorfer, den Osteopathen/Physiotherapeuten Frank Offermann und Heiko Pfister und Teambetreuer Heikel Ben Meftah.

Vorbereitungsprogramm steht
DER Sommer der deutschen Basketball-Herren steht kurz bevor. Das Vorbereitungsprogramm des Teams von Bundestrainer Gordon Herbert für das nächste Fenster der World Cup Qualifiers und für die direkt anschließende FIBA EuroBasket 2022 ist fix.

Das erste Trainingslager läuft vom 06.-09. August 2022 in Köln. Von dort reist der DBB-Tross am Dienstag, 09. August 2022, nach Hasselt/Belgien, wo am Mittwoch, 10. August 2022, ein erstes Testspiel gegen Belgien auf dem Programm steht (20.30 Uhr, Sporthal Alvenberg, Hasselt). Einen Tag später geht die Reise weiter in die Niederlande. Dort kommt es am Freitag, 12. August 2022, zum zweiten Testspiel gegen die Niederlande (19.00 Uhr, Topsportcentrum Almere). Ob diese Testspiele für das TV produziert werden und dann auch in Deutschland zu sehen sind, steht derzeit noch nicht fest. Im Anschlus an die kurze Länderspielreise gewährt der Bundestrainer seinem Team drei freie Tage. Am Dienstag, 16. August 2022, treffen sich Mannschaft und Staff in Hamburg zur Vorbereitung auf den Supercup am 19./20. August 2022. Von dort folgt voraussichtlich die direkte Weiterreise nach Stockholm/Schweden zur Vorbereitung auf den World Cup Qualifier gegen Schweden (Do., 25. August 2022, Stockholm, Uhrzeit steht noch nicht fest). Von Stockholm aus begibt sich das DBB nach München. Nach zweitägigem Trainingslager kommt es am Sonntag, 28. August 2022, 15.00 Uhr, im Audi Dome zum World Cup Qualifier gegen Slowenien. Ein letzter freier Tag folgt am Montag, 29. August 2022, ehe einen Tag später die Reise zur EuroBasket-Gruppenphase nach Köln ansteht. Am Donnerstag, 01. September 2022, beginnt die FIBA EuroBasket 2022 für die deutsche Mannschaft mit der Partie gegen Frankreich (inkl. Trikot-Zeremonie Dirk Nowitzki). Weitere, detaillierte Informationen für die Medienvertreter*innen (z.B. Einladungen zu Medientrainings) folgen.

Quelle: DBB

EuroBasket 2022: Alle Ticketkontingente freigegeben – Jetzt zuschlagen!

Basketball-Fans, aufgepasst! Die FIBA EuroBasket 2022 (Gruppenphase vom 1.-7. September 2022 mit der deutschen Mannschaft in Köln, Finalphase vom 10.-18. September 2022 in Berlin, Tickets im offiziellen Ticket-Shop erhältlich) steht vor der Tür. Und passend zur immer weiter herunterlaufenden Coutdown Clock sind jetzt alle bisher noch gesperrten Ticketkontingente freigeschaltet worden. Wer jetzt nicht zuschlägt, wird es später schwer haben, sich seine gewünschten Plätze in den Arenen zu sichern. Immer mehr Basketball-Superstars wie Luka Doncic (Slowenien), Rudy Gobert (Frankreich), Jonas Valanciunas (Litauen) oder Dennis Schröder (Deutschland) sagen ihre EuroBasket Teilnahme zu, immer näher rücken die Spiele in Köln und Berlin, immer größer wird das Interesse am Basketball-Highlight des Jahres. In Berlin wurde fast der gesamte Oberrang für alle Spiele bzw. Sessions freigeschaltet. Das betrifft primär die günstigen Kategorien 3 – 5. Damit sind auch wieder einige Kontingente in diesen Kategorien für das potenzielle Achtelfinale mit der deutschen Mannschaft am Samstag, 10. September 2022, um 18.00 Uhr in der EuroBasket Arena Berlin oder auch für das Finale am Sonntag, 18. September 2022, frei geworden. In Köln sind eine ganze Reihe der begehrten Tickets in der Kategorie 1 zusätzlich freigeschaltet. Für diese und für alle weiteren EuroBasket-Spiele sind jetzt „frische“ und attraktive Tickets in allen Kategorien im Angebot. Wenn Sie die besten Teams Europas mit zahllosen großartigen Korbjägern live in Aktion erleben möchten, dann ist jetzt die Zeit, sich mit Tickets für Ihre Lieblingsplätze zu versorgen. Schauen Sie sich in unserem informativen und übersichtlichen Ticket-Shop genau um und entscheiden Sie dann. Wir sind ganz sicher: Sie werden es nicht bereuen! Wir würden uns sehr freuen, Sie als Zuschauer*innen bei der FIBA EuroBasket 2022 begrüßen zu dürfen.

Quelle: DBB

Alle Spiele der BARMER 2. Basketball Bundesliga bis 2025 live, kostenlos und exklusiv auf Sportdeutschland.TV

Köln, 19. Mai 2022 – Die DOSB New Media GmbH, Betreiber des Online-Sportsenders Sportdeutschland.TV, und die BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA haben ihre Kooperation bis 2025 verlängert.

Im Rahmen einer Bewegtbildausschreibung zu den medialen Rechten der BARMER 2. Basketball Bundesliga erhält Sportdeutschland.TV erneut den Zuschlag und bleibt exklusiver Streaming-Partner der Liga. Einen entsprechenden Lizenzvertrag unterzeichneten der Geschäftsführer der BARMER 2. Basketball Bundesliga, Christian Krings, und Björn Beinhauer, Geschäftsführender Gesellschafter der DOSB New Media GmbH in dieser Woche. Auch in den kommenden 3 Spielzeiten werden alle Hauptrunden- und Playoffspiele live und auf Abruf in den Profilen der Liga und der Vereine auf Sportdeutschland.TV zu sehen sein. Dabei sind die Übertragungen aller Spiele weiterhin kostenfrei empfangbar. Wie gewohnt haben Fans die Möglichkeit über die Chat-Funktion auf Sportdeutschland.TV interaktiv an den Übertragungen ihrer Vereine teilzunehmen. Ein Konferenzmodus ermöglicht zudem weiterhin paralleles Streaming gleichzeitig stattfindender Partien in einem Player. Abgerundet wird die Berichterstattung durch Highlights der Spieltage.

Die Vereine der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA erhalten ebenfalls weitreichende Rechte zur Weiterverwertung von Highlights.

Christian Krings, Geschäftsführer BARMER 2. Basketball Bundesliga: „Mit Sportdeutschland.TV haben wir weiterhin einen verlässlichen und sehr guten Partner an unserer Seite, der uns helfen wird, die Reichweiten der Liga zu steigern. In den vergangenen zwei Jahren konnten wir die Übertragungen der Spiele u.a. mit Hilfe von Sportdeutschland.TV deutlich verbessern, sodass wir diese auch in den nächsten Jahren gemeinsam mit Sportdeutschland.TV weiterentwickeln werden. Wir freuen uns somit sehr auf die weitere Zusammenarbeit.“

Björn Beinhauer, Geschäftsführer der DOSB New Media GmbH: „Wir freuen uns sehr, unsere Kooperation mit der BARMER 2. Basketballball Bundesliga zu verlängern und auszubauen. Wir bedanken uns für das Vertrauen und die Loyalität der Vereine und der Liga und sind uns sicher gemeinsam die nächsten Entwicklungsschritte zu gehen.“

Über Sportdeutschland.TV: Sportdeutschland.TV ist der vom Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) gegründete Online-Sportsender. Die im August 2014 gestartete Internetplattform hat das Ziel, die gesamte Vielfalt des deutschen Breiten- und Leistungssports abzubilden. Als größte Bewegtbildplattform des deutschen Sports überträgt sie jährlich über 10.000 Livestreams in mehr als 70 Sportarten. Dazu gehören unter anderem über 40 Bundesligen und 300 Deutsche-, Europa- und Weltmeisterschaften – ein Angebot, welches von Jahr zu Jahr weiter anwächst.

Sportdeutschland.TV

Kommt mit euren Teams zur FIBA EuroBasket 2022 – 13 Tickets bestellen, nur zehn Tickets bezahlen!

„Eins haben wir noch!“ – Und zwar ein Ticketangebot! Nachdem die Session Tickets das Angebot der verschiedenen Tickets für die EuroBasket 2022 komplettiert haben, sollten heute alle Vereine einmal besonders genau hinschauen. Unter dem Motto „13 für 10“ bieten wir ab sofort bis zum Start der Heim-EM für alle Vereine im Deutschen Basketball Bund und für deren Teams 13 Tickets zum Preis von zehn Tickets an.

Die FIBA EuroBasket 2022 im Kreise der eigenen Mannschaft erleben (z.B. zwölf Spielerinnen plus ein/e Trainerin), ganz nah bei den Basketball-Superstars wie Luka Doncic (Slowenien), Giannis Antetokounmpo (Griechenland), Nikola Jokic (Serbien) oder Dennis Schröder (Deutschland) sein und die großartige Atmosphäre in den beiden deutschen EuroBasket-Arenen in Köln und Berlin aufsaugen!

Mit diesem besonderen Angebot für das Basketball-Highlight des Jahres möchten wir den Vereinen des DBB die Möglichkeit geben die FIBA EuroBasket 2022 mit ihren zahlreichen Teams live zu erleben. Und so schnell geht’s: Einfach das Gruppenformular im offiziellen Ticket-Shop ausfüllen, den Verein im dafür vorgesehenen Feld eintragen und die gewünschte Anzahl an Session Tickets in den Preiskategorien 2 – 5 bestellen. Fertig!

Das Angebot ist mehrfach nutzbar, was bedeutet, dass für alle 13 Tickets lediglich 10 berechnet werden (13 für 10, 26 für 20, 39 für 30, usw.). Aber: Schnell sein lohnt sich, denn die Verfügbarkeit dieser Tickets ist limitiert!

Wir freuen uns darauf Sie und Ihre Teams bei der FIBA EuroBasket 2022 in Köln und Berlin begrüßen zu dürfen.

Schiedsrichter der ProA und ProB spenden ihr Honorar für die Ukraine

Die Schiedsrichter des B- und C-Kaders haben auf Teile ihres letzten Honorars verzichtet und diesen Betrag für die Ukraine gespendet.

Auf eigene Initiative wendeten sich die Schiedsrichter der BARMER 2. Basketball Bundesliga durch Aktivensprecher Sebastian Harth an die Liga, um sich nach einer zentralen Spendenmöglichkeit zu erkundigen. Ihr Wunsch: Durch einen Teilverzicht auf ihre Spielleitungsgebühr oder auch auf die Erstattung ihrer Fahrtkosten einen Topf füllen, der den Betroffenen des Krieges in der Ukraine zugutekommt.

Nach einer Prüfung durch den Steuerberater der Liga wurde der Spendenaufruf für die beiden Wochenenden an alle Schiedsrichter kommuniziert. Jeder konnte die Summe seiner Spende selbst bestimmen und alle Beiträge blieben selbstverständlich anonym.

Insgesamt konnten durch das Engagement der Schiedsrichter an den ersten beiden Wochenenden bereits 2.622€ gesammelt werden. Die Summe der Schiedsrichter wird von der 2. Basketball Bundesliga GmbH großzügig aufgerundet. Als gemeinsames Spendenziel wurde gemäß dem Wunsch der Schiedsrichter das Aktionsbündnis Katastrophenhilfe ausgewählt.

Seit 2001 rufen Caritas international, Deutsches Rotes Kreuz, Diakonie Katastrophenhilfe und UNICEF Deutschland im Falle großer Katastrophen als Aktionsbündnis Katastrophenhilfe gemeinsam zu Spenden auf. Für die Organisationen des Aktionsbündnisses Katastrophenhilfe stehen die Menschen, die von einer Notsituation betroffen sind und wie ihnen geholfen werden kann, im Mittelpunkt.

Hier finden Sie noch weitere Informationen zum Aktionsbündnis Katastrophenhilfe: www.aktionsbuendnis-katastrophenhilfe.de

Doch nicht nur die Schiedsrichter und die Liga, auch Fans haben die Möglichkeit, sich dem Spendenaufruf anzuschließen. Während der nächsten Spieltage wird im Livestream bei Sportdeutschland.TV auf den Spendenaufruf für das Aktionsbündnis Katastrophenhilfe aufmerksam gemacht.  Das eigens dazu angelegte Spendenstichwort lautet: „BARMER Liga / Nothilfe Ukraine“

So können Sie spenden:

Entweder Online über die Homepage:  www.aktionsbuendnis-katastrophenhilfe.de/barmerliga

Oder per Überweisung:

IBAN: DE65 100 400 600 100 400 600

Verwendungszweck: „BARMER Liga / Nothilfe Ukraine“

Auch die Clubs der BARMER 2. Basketball Bundesliga engagieren sich für die Ukraine. Einige Initiativen können hier eingesehen werden.

Die BARMER 2. Basketball Bundesliga bedankt sich herzlich bei den Schiedsrichtern für ihren bereits geleisteten Einsatz und ihre Spendenbereitschaft und freut sich auf möglichst viele weitere Spenden, die noch dazu kommen mögen!