Justin Jenifer verstärkt die Nürnberg Falcons

Nürnberg – Neuzugang bei den Nürnberg Falcons! Aufgrund des langfristigen Ausfalls von Marcell Pongó hat der Tabellenvierte der BARMER 2. Basketball Bundesliga den US-Amerikaner Justin Jenifer verpflichtet. Der Aufbauspieler, der am 4. Dezember seinen 24. Geburtstag feiern wird, stand zuletzt in der NBA G League bei den Texas Legends unter Vertrag und kam am vergangenen Wochenende in Nürnberg an.

Gut ein Drittel der regulären Saison haben die Teams in der ProA bisher absolviert und an vielen Standorten fanden bereits Personalwechsel statt. Nun sind auch die Nürnberg Falcons tätig geworden, was aber weniger an der sportlichen Situation als viel mehr an der zuletzt sehr kleinen Rotation liegt. Mit Marcell Pongó wird der etatmäßige Point Guard bis zum Frühling fehlen, Matthew Merediths Comeback lässt noch auf sich warten und Fritz Eismann (Kreuzbandriss) fällt ebenfalls länger aus. „Die Verpflichtung eines zusätzlichen Spielers soll helfen, die angespannte Personalsituation zu lockern und die bisherige Saison weiter erfolgreich zu gestalten. Ohne Point Guard wäre das ein schwieriges Unterfangen, deshalb sind wir froh, mit Justin einen echten Playmaker gefunden zu haben, der diese Rolle bei uns neben Duane Wilson übernehmen soll“, so Geschäftsführer Ralph Junge.

Welcome to Nuremberg!

Justin Jenifer spielte vier Jahre für die University of Cincinnati. Im Trikot der Bearcats absolvierte er insgesamt 132 Spiele und verließ bei 111 davon das Parkett als Sieger. In seinem Senior-Jahr legte er 8,6 Punkte, 2,9 Assists und 1,7 Rebounds auf. In Runde 1 des NCAA Tournaments 2019 gelangen ihm gegen Iowa 19 Punkte. Er wurde zwei Mal AAC-Champion und hatte es in der eigenen Conference mit Teams wie UConn, Memphis, Wichita State oder der SMU zu tun. Am Samstag betrat er zum ersten Mal deutschen Boden. Die Nürnberg Falcons heißen Justin Jenifer recht herzlich in Deutschland willkommen! Die sportmedizinischen Untersuchungen sowie das Herzecho werden heute im Laufe des Tages bei den Team-Ärzten Doktor Brem und Dr. Pauser im Curathleticum in Nürnberg und in den Praxen von Dr. Rösch und Dr. Kirste in Schwabach durchgeführt.

Schweres Restprogramm für Nürnberg Falcons

In Anbetracht des harten Restprogramms 2019 können die Falcons jede Hilfe brauchen. Es geht gegen Tübingen, Ehingen, Heidelberg, Chemnitz und Jena. 2020 geht es nicht
minder schwer weiter. Mit dem Abstieg sollte man zwar nichts mehr zu tun haben, aber ohne die nötige Tiefe im Kader wäre eine Playoff-Teilnahme bei mehreren Niederlagen hintereinander in Gefahr. Ein Blick auf die Tabelle zeigt, dass Platz 17 und Platz 8 nur vier Punkte trennen. Nun gilt es, den 1,75 Meter großen Justin Jenifer möglichst schnell zu integrieren. Schon am Samstag gastieren die Falcons und ihre Fans bei den Tigers in Tübingen.

Das ist Justin Jenifer

Name: Justin Malik Jenifer
Nationalität: USA
Größe: 1,75 m
Gewicht: 90 kg
Position: Point Guard

Artland Dragons und Florian Hartenstein trennen sich

Florian Hartenstein ist nicht länger Cheftrainer der Artland Dragons. Nach der enttäuschenden 83:92-Niederlage bei den Uni Baskets Paderborn am Samstagabend und dem damit einhergehenden Verweilen der Quakenbrücker im Tabellenkeller der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA, haben sich Geschäftsführung und Gesellschafter der Artland Dragons mit Hartenstein in gegenseitigem Einvernehmen auf eine Freistellung des 42-jährigen Übungsleiters verständigt.

Drachen-Geschäftsführer Marius Kröger erklärt: „Florian hat uns damals in der ProB in einer äußerst schweren Phase durch seinen frischen Input extrem geholfen. Für den Quakenbrücker Basketball war und ist er noch immer eine herausragende Identifikationsfigur, und das nicht erst seit seiner Berufung zum Cheftrainer. Auch die Erfolge im Nachwuchsbereich werden immer mit seinem Namen verbunden bleiben. Die sportliche Entwicklung der vergangenen Wochen hat uns allerdings dazu gezwungen, diesen Schritt nun zu tätigen.“

Bis auf weiteres wird der bisherige Co-Trainer Tuna Isler die Geschicke der Dragons leiten und die Mannschaft auf das wichtige Heimspiel gegen die RÖMERSTROM Gladiators Trier am 7. Dezember vorbereiten. Der 30-jährige war im Sommer 2018 aus Hanau nach Quakenbrück gewechselt und seitdem als Assistenztrainer an der Seite Hartensteins aktiv gewesen. Ihm wiederum zur Seite stehen wird nun Patrick Flomo, aktuell Coach des NBBL-Teams der YOUNG RASTA DRAGONS und der Herrenmannschaft des QTSV in der 2. Regionalliga West.

Hartenstein übernahm den Posten des Cheftrainers Anfang 2017 in der ProB und beerbte damals Dragan Dojcin in einer sportlich schweren Situation. Unter seiner Leitung stabilisierte sich das Team und stieg im Sommer 2018 via Lizenzübernahe schließlich in die ProA auf. Die Verbindung zwischen dem Basketballstandort Quakenbrück und Hartenstein hielt jedoch schon bedeutend länger. Ab 2009 war der gebürtige Mainzer drei Jahre lang für die Dragons in der BBL aktiv, nach seiner Karriere widmete sich Hartenstein als Trainer dann zunächst den Quakenbrücker Jugendmannschaften. Mit dem JBBL-Team wurde er 2014 Deutscher Meister und auch als verantwortlicher Coach des NBBL-Teams war Hartenstein stets erfolgreich.

„Die Enttäuschung über meine Freistellung und die sportliche Entwicklung seit Saisonbeginn ist natürlich groß, am Ende ist eine solche Entscheidung jedoch Teil des Geschäfts. Wir hatten im bisherigen Saisonverlauf viel Pech, vor allem die Verletztensituation betreffend. Dadurch konnten wir nie einen richtigen Rhythmus aufbauen“, sagte Hartenstein am Montagnachmittag, schaut jedoch ohne Gram und voller guter Erinnerungen auf die Zeit als Dragon zurück: „Rückblickend war meine Zeit in Quakenbrück durchweg positiv. Ich habe hier meine aktive Karriere beendet und anschließend dazu beigetragen, eines der besten Jugendprogramme des Landes mitaufzubauen. Auch die Arbeit im Profibereich hat mich stets vollumfänglich erfüllt – leider nicht mit dem erwünschten Ende.“

Die Artland Dragons und der gesamte Basketballstandort Quakenbrück danken Florian Hartenstein für seine geleistete Arbeit und wünschen ihm auf seinem weiteren Weg, sowohl sportlich als auch privat, nur das Beste.

Spieltag 10 ProB Süd Rückblick

Der zehnte Spieltag der ProB Süd ist vorbei. Am Samstagmittag konnten die EBBECKE WHITE WINGS Hanau einen Auswärtssieg beim FC Bayern Basketball II feiern. Die TSV Oberhaching Tropics waren auswärts beim BBC Coburg erfolgreich und holte sich ihren zweiten Sieg der Saison. Am Sonntag wurde der Tabellenführer die TG s.Oliver Würzburg ihrer Favoritenrolle im Heimspiel gegen die Basketball Löwen gerecht und gewann mit 97:70.

23.11.2019 14:00 Uhr FC Bayern Basketball II – EBBECKE WHITE WINGS Hanau 75:89

Die EBBECKE WHITE WINGS Hanau trafen am 10. Spieltag auf ein weiteres Farmteam der BAMRER 2. Basketball Bundesliga ProB. Gegen den FC Bayern Basketball II holten die Südhessen dabei mit 75:89 einen über weite Strecken ungefährdeten Auswärtssieg. Im ersten Viertel erwischten die White Wings einen optimalen Start: Bereits in der vierten Minute führte das Team mit 10:2, am Ende ging es mit 14:28 in die erste Pause. „Wir haben in dieser Phase sehr gut gescort und gegen Ende auch unsere Dreier getroffen“, sagt Hanaus sichtlich zufriedener Coach Michael Luprich.

23.11.2019 19:00 Uhr OrangeAcademy – scanplus baskets Elchingen 80:95

80:95-Derbyniederlage: Vor 650 Zuschauern am Kuhberg, die für eine außergewöhnliche Atmosphäre sorgten, verliert die OrangeAcademy eine von Beginn an kampfbetonte Partie gegen den Donau-Rivalen scanplus baskets Elchingen. Mit Mate Fazekas im Lineup, der in seinem ersten Spiel nach auskurierter Hüftverletzung insgesamt starke 13 Punkte markierte, zeigten die Ulmer von Beginn an zwar Einsatz und Willen, konnten abgebrühte Elchinger aber nicht ins Wanken bringen. „Zunächst einmal Glückwunsch an Elchingen. Ich bin trotz der Niederlage stolz auf meine Mannschaft. Sie haben heute Charakter gezeigt und bis zum Ende toll gekämpft. Leider konnten wir die Läufe am Ende nicht stoppen“, analysiert Coach Anton Gavel im Anschluss der Partie.

23.11.2019 19:00 Uhr  BBC Coburg – TSV Oberhaching Tropics 68:76

Allen Warnungen zum Trotz – die Siegesserie des BBC Coburg in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB Süd ist nach fünf Spielen gerissen. Gegen Aufsteiger TSV Oberhaching Tropics verloren die Vestestädter am Samstagabend in der HUK-COBURG arena mit 68:76 (37:29) das Spiel – und, noch schlimmer, Center Shore Adenekan. Nicht einmal fünf Minuten waren gespielt, als der Brite plötzlich am Boden lag. Auftreten war nicht mehr möglich, für den 2,06-Meter-Riesen ging es direkt ins Krankenhaus. Dort kam die Schock-Diagnose: Verdacht auf Riss derAchillessehne. Die Saison ist für den werdenden Familienvater aller Voraussicht nach beendet. Von dieser Stelle aus wünscht der BBC Coburg seinem Spieler eine gute, schnelle und vollständige Genesung und wird den 28-Jährigen bei seinem Weg selbstverständlich nach Kräften unterstützen. Get well soon, Shore!

23.11.2019 19:30 Uhr MORGENSTERN BIS Baskets Speyer –  FRAPORT SKYLINERS Juniors 101:95

Die FRAPORT SKYLINERS Juniors haben am 10. Spieltag in der BARMER 2. Basketball Bundesliga die nächste Auswärtsniederlage hinnehmen müssen. In Speyer verlor die Mannschaft von Miran Cumurija mit 95:101, Topscorer wurde Len Schoormann mit 30 Punkten.

24.11.2019 17:00 Uhr Baunach Young Pikes – Depant GIESSEN 46ers Rackelos 85:92

In einer spannenden und kampfbetonten Partie in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB unterlagen die Baunach Young Pikes vor 300 Zuschauern mit 85:92 nach Verlängerung gegen die Gießen 46ers Rackelos. Nach dem 10. Spieltag liegen die Baunacher jetzt mit sieben Siegen und drei Niederlagen auf dem dritten Tabellenplatz. Den besseren Start in die Begegnung hatten die Hessen zu verzeichnen, denn sie zogen nach drei Minuten mit 9:5 in Front. Die Gastgeber antworteten mit einem 6:0 Lauf und nach zehn Minuten war die Partie beim Stand von 21:21 wieder völlig ausgeglichen.

24.11.2019 18:00 Uhr TG s.Oliver Würzburg – Basketball Löwen 97:70

Zwanzig bärenstarke Minuten genügten, um der Favoritenstellung gerecht zu werden und die Gäste deutlich in die Schranken zu weisen: Im Heimspiel am 10. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB gegen die Basketball Löwen aus Erfurt dominierte die TG s.Oliver Würzburg das zweite (27:11) und dritte Viertel (31:11) und setzte sich unter dem Strich mit 97:70 deutlich gegen das Schlusslicht durch. Top-Scorer der Begegnung waren Cameron Hunt und Joshua Obiesie mit jeweils 19 Punkten. Weiter geht es für den Spitzenreiter der ProB Süd bereits am Mittwoch um 20:00 Uhr mit dem Nachholspiel des 9. Spieltags bei den EBBECKE White Wings Hanau.

Spieltag 10 ProB Nord Rückblick

Der zehnte Spieltag der ProB Nord ist vorbei. Im Derby EN BASKETS Schwelm gegen die WWU Baskets Münster konnten sich die Schwelmer durchsetzten und sind dank des Sieges des LOK BERNAU über die BSW Sixers nun punktgleich an der Tabellenspitze mit den Sixers. Die Baskets Juniors Oldenburg konnten sich zuhause deutlich gegen die Dresden Titans durchsetzten.

23.11.2019 19:00 Uhr VfL SparkassenStars Bochum – Itzehoe Eagles 93:78

Die VfL SparkassenStars Bochum haben mit einem 93:78 gegen die Itzehoe Eagles ihren Aufwärtstrend fortgesetzt und die knapp 900 Zuschauer in der Bochumer Rundsporthalle restlos begeistert. Angetrieben von Lars Kamp, Conner Washington und Tim Lang steckten die Bochumer auch einen 18-Punkte-Rückstand weg und demontierten die bis dahin stark aufspielenden Eagles im Schlussabschnitt mit 33:12. Mit breiter Brust fahren die Bochumer somit zum Abschluss der Hinrunde nach der einwöchigen Pause zum letztjährigen Nordmeister WWU Münster.

23.11.2019 19:00 Uhr SC Rist Wedel – Iserlohn Kangaroos 64:74

Die Rister nach dem 64:74 gegen die Iserlohn Kangaross und mit vier Niederlagen in Folge in der Krise? Trainer Benka Barloschky wurde deutlich: „Mit aller Vehemenz: Keinesfalls fühlen wir uns in einer Krise. Weder wir als Mannschaft, die Trainer, noch der Vorstand, noch der Sportdirektor. Wir gucken von Spiel zu Spiel. Ich bin superenttäuscht, dass wir dieses Spiel verloren haben, weil wir gewinnen wollten. Und wir hatten die Chance zu gewinnen. Aber wir gucken nicht auf die letzten drei Spiele davor“, betonte er.

23.11.2019 19:30 Uhr EN BASKETS Schwelm – WWU Baskets Münster 98:91

EN Baskets Schwelm – WWU Baskets Münster (45:36, 80:80) 98:91 In einem sehenswürdigen und spannenden Spiel gewannen die EN Baskets Schwelm in einer gut gefüllten Schwelm-ArENa gegen die WWU Baskets Münster. Allerdings benötigten die Blau-Gelben die reguläre Spielzeit und die Verlängerung, um als Sieger vom Platz zu gehen. In der Vorwoche verloren die EN Baskets noch gegen die Itzehoe Eagles und standen vor der Partie gegen die Münsteraner mächtig unter Druck.

24.11.2019 16:00 Uhr TKS 49ers – ART Giants Düsseldorf 84:77

Kleinmachnow. Die TKS 49ers in der BARMER 2.Basketball Bundesliga ProB einen wichtigen 84:77 (41:40) Heimsig gegen den Mitaufsteiger ART Giants Düsseldorf bejubeln dürfen. Grundstein legte eine gute Defensivleistung, welche der besten Ligaoffensive nur 77 Punkte erlaubte. Im zweiten Spiel unter der Leitung des neuen Trainers Nicolai Coputerco ist den TKS 49ers der erste Erfolg geglückt. Im Duell der beiden Regionalligaaufsteiger setzten sich die Brandenburger gegen die ART Giants Düsseldorf mit 84:77 (41:40) durch. In der Tabelle der ProB verbleibt man zwar unverändert auf dem 11. Platz, jedoch beträgt der Rückstand zum angepeilten Playoff-Rang jetzt nur noch zwei Punkte.

24.11.2019 17:00 Uhr LOK BERNAU – BSW Sixers 73:71

Der SSV LOK BERNAU setzte sich am Sonntag in der BARMER 2. Basketall Bundesliga ProB gegen die BSW Sixers mit 73:71 (30:42) durch. Die Bernauer kämpften sich nach einer schwachen ersten Spielhälfte und einem 12-Punkte-Rückstand zurück und drehten das Spiel gegen den Tabellenführer. Neben Alexander Blessig (19 Punkte) und Dan Oppland (16 Punkte) reihte sich Evans Rapieque (12 Punkte) mit einer persönlichen Saisonbestleistung ein.

24.11.2019 18:00 Uhr Baskets Juniors Oldenburg – Dresden Titans 90:71

Im fünften Anlauf wollten die Dresden Titans endlich auswärts den berüchtigten „Bock umstoßen“. Denn zum 10. und damit vorletzten Spieltag der Hinrunde in der BARMER 2. Basketball Bundesliga sollte beim Gastgeber der Baskets Juniors in Oldenburg die Niederlagenserie fern der Heimat reißen. Doch das Farmteam von Erstligist EWE Baskets Oldenburg trat in voller Stärke mit vielen Doppellizenzspielern an und münzte den Rückhalt der heimischen Fans in einen ungefährdeten 91:70-Sieg um.

Spieltag 10 ProB Süd Vorschau

Der zehnte Spieltag der ProB Süd startet diesen Samstag um 14 Uhr, wenn der FC Bayern Basketball II die EBBECKE WHITE WINGS Hanau empfängt. Um 19:30 Uhr treffen die MORGENSTERN BIS Baskets Speyer Zuhause auf die FRAPORT SKYLINERS Juniors, zum Duell Fünfter gegen Sechster. Der Tabellenführer aus Würzburg empfängt am Sonntag den Tabellenletzten die Basketball Löwen aus Erfurt.

23.11.2019 14:00 Uhr FC Bayern Basketball IIEBBECKE WHITE WINGS Hanau

Die Aufgaben bleiben anspruchsvoll, der Kader unvollständig: Eine Woche nach der aufopferungsvollen Leistung eines verblieben, noch gesunden Septetts in Elchingen, hat die zweite Mannschaft des FC Bayern Basketball am Samstag (23.11., 14 Uhr) ProA-Absteiger Hanau zu Gast im Audi Dome. Die Hessen sind naturgemäß in der Favoritenrolle, doch sie hinken derzeit mit einer ausgeglichenen Bilanz von vier Siege und vier Niederlagen (FCBB II: 3:6) etwas hinterher. Wohn auch deshalb haben die White Wings vergangene Woche die Trennung von ihrem bisherigen Coach Simon Cote bekanntgegeben. Somit wird der bisherige Assistent Michael Luprich in München seine Premiere an der Seitenlinie geben.

23.11.2019 19:00 Uhr OrangeAcademy – scanplus baskets Elchingen

Nach den jüngsten Erfolgen gehen beide Teams dabei mit Selbstvertrauen ins Schwaben-Derby: Während die Elchinger am vergangenen Wochenende ihr Heimspiel gegen die zweite Garde des FC Bayern München gewannen (79:68), setzten sich die Ulmer gegen Frankfurt durch und feierten den ersehnten ersten Heimsieg der Saison. Beim 87:58-Erfolg über die FRAPORT SKYLINERS Juniors überzeugte die OrangeAcademy mit einer konzentrierten und geschlossenen Teamleistung: 20 Team-Assists und insgesamt fünf Spieler mit zweistelligen Scores sorgten offensiv für einen dominanten Auftritt. Besonders angetan zeigte sich Head Coach Anton Gavel aber von der defensiven Leistung seiner Spieler: „Der Grundstein für den Sieg wurde in der Verteidigung gelegt. Darauf wollen wir in den kommenden Spielen aufbauen“, so der Deutsch-Slowake.

23.11.2019 19:00 Uhr  BBC Coburg – TSV Oberhaching Tropics

Fünf Mal in Folge gewann der BBC Coburg zuletzt in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB Süd. Da sollte es doch kein Problem sein, gegen Aufsteiger TSV Oberhaching Tropics den sechsten Sieg in Serie einzufahren. Doch wer so denkt, könnte am Samstag (19 Uhr) in der HUK-COBURG arena eine böse Überraschung erleben. Zwar konnte der Münchener Vorstadtklub bislang in dieser Saison nur einmal gewinnen, doch fast immer schnupperte die erfahrene Truppe von CoachMario Matic lange am Sieg und könnte mit ein wenig mehr Glück auch problemlos weiter oben in der Tabelle zu finden sein. Erstmals in ihrer Geschichte spielen die „Tropics“ in dieser Saison in der ProB, in Coburg waren sie jedoch bereits zu Gast: Als die Coburger 2017 ihren Meistertitel in der Regionalliga Südost feierten, hieß der Gegner am letzten Spieltag Oberhaching – vor der Meisterfeier gab es damals einen 94:67-Sieg für den BBC.

23.11.2019 19:30 Uhr MORGENSTERN BIS Baskets Speyer –  FRAPORT SKYLINERS Juniors

Im kommenden Spiel am Samstagabend haben es die MORGENSTERN BIS Baskets mit den FRAPORT SKYLINERS Juniors zu tun. Anpfiff ist um 19:30 Uhr in der Speyerer Nordhalle. Die Baskets können nach dem Sieg über Oberhaching und dem damit verbundenen Ende ihrer Niederlagenserie mit Selbstvertrauen in das Spiel gegen das Farmteam des Bundesligisten gehen. Aktuell sind beide Teams nach neun absolvierten Spielen punktgleiche Tabellennachbarn auf den Plätzen fünf und sechs. Beide Teams gewannen fünf und verloren vier ihrer bisherigen Matches. Die Hessen unterlagen am vergangenen Wochenende der Orange Academy Ulm recht deutlich mit 87:58. Ein Selbstläufer wird das Spiel für die Baskets aber sicher dennoch nicht. Die Mannschaft von Coach Carl Mbassa hat die Möglichkeit, mit einem weiteren Sieg eine kleine Positivserie zu starten und Abstand zu den Playdown-Plätzen von derzeit zwei Punkten zumindest zu halten oder sogar zu vergrößern.

24.11.2019 17:00 Uhr Baunach Young Pikes – Depant GIESSEN 46ers Rackelos

Am Sonntag empfangen die Baunach Young Pikes mit dem Tabellenachten aus Gießen eines der unberechenbarsten Teams der BARMER 2. Basketball Bundesliga. Jump ist in der Strullendorfer Hauptsmoorhalle um 17 Uhr. Im Farmteam der Gießener Bundesligamannschaft stehen gleich sechs Spieler, die mit einer Doppellizenz ausgestattet sind. Allerdings haben Bjarne Kraushaar und Alen Pjanic bisher noch keinen Einsatz in der ProB zu verzeichnen, da sie in der BBL mit 19 beziehungsweise 18 Minuten genügend Spielzeit bekommen. Dagegen haben Leon Okpara und Jugend-Nationalspieler Tim Köpple noch nicht in Deutschlands höchster Liga gespielt. So sind US-Guard Wyatt Lohaus und Tim Uhlemann die einzigen Spieler, die in dieser Saison bereits für die erste Mannschaft der 46ers in Liga eins aufliefen und regelmäßig in der ProB eingesetzt werden.

24.11.2019 18:00 Uhr TG s.Oliver Würzburg – Basketball Löwen

Auch mit einem Spiel weniger als die Konkurrenz ist die TG s.Oliver Würzburg Spitzenreiter der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB Süd geblieben: Der beste Angriff der Liga bekam am vergangenen Wochenende eine Pause, weil beim Gegner Hanau zu viele Spieler krank waren und die Partie daher verschoben werden musste. Weiter geht es für den Tabellenführer am Sonntag mit einem Heimspiel gegen das Schlusslicht aus Erfurt – Sprungball im TGW-Sportzentrum Feggrube wird um 18:00 Uhr sein. Die Partie bei den EBBECKE WHITE WINGS Hanau wird am kommenden Mittwoch um 20:00 Uhr nachgeholt.

Spieltag 10 ProB Nord Vorschau

Der zehnte Spieltag der ProB Nord beginnt am Samstag um 19 Uhr, mit dem Duell des SC Rist Wedel gegen die Iserlohn Kangaroos. Um 19:30 Uhr kommt es dann zum Derby zwischen den EN BASKETS Schwelm und den WWU Baskets Münster. Die Schwelmer wollen das Derby zur Wiedergutmachung nach der deutlichen Niederlage gegen die Itzehoe Eagles nutzen. Der Tabellenführer die BSW Sixers spielen am Sonntag Auswärts beim LOK BERNAU.

23.11.2019 19:00 Uhr VfL SparkassenStars Bochum – Itzehoe Eagles

Zum Aufeinandertreffen zweier formstarker Mannschaften kommt es am Samstag in der Bochumer Rundsporthalle, wenn die VfL SparkassenStars Bochum um 19.00 Uhr die Itzehoe Eagles aus dem hohen Norden empfangen. Die Mannschaft von Headcoach Pat Elzie hat aus den letzten acht Spielen sieben Siege einfahren können und kommt sicher mit breiter Brust nach Bochum. Aber auch die heimischen SparkassenStars haben vier ihrer letzten fünf Begegnungen für sich entschieden und befinden sich deutlich im Aufwärtstrend. Nimmt man die letzten Spieltage zum Maßstab könnte man sicher von einem richtungsweisenden Spitzenspiel reden, auch wenn nur der Achte den Dritten empfängt.

23.11.2019 19:00 Uhr SC Rist Wedel – Iserlohn Kangaroos

Drei Niederlagen in Folgen stehen auf Wedeler Seite zu Buche, die Iserlohn Kangaroos warten sogar bereits seit Mitte Oktober auf einen Sieg – macht fünf Punktverluste in Folge, darunter ganz knappe Angelegenheiten wie zuletzt gegen Bochum oder Anfang des Monats in Düsseldorf. Am Sonnabend (23. November, 19:00 Uhr, Steinberghalle) sind die laut Iserlohner Pressemitteilung „als Mitfavorit im Titelkampf“ in die Saison gegangenen Sauerländer in Wedel zu Gast. Somit kommt es auch zum Wiedersehen zweier Männer, die jetzt hüben und drüben als Trainer tätig sind und sich bereits seit Spielerzeiten kennen. Iserlohns Milos Stankovic und Rist-Trainer Benka Barloschky bildeten im NBBL-Premierenspieljahr 2006/07 in Oldenburg ein Gespann auf den Positionen eins und zwei. „Wir haben sehr viele Minuten zusammen auf dem Feld verbracht. Ich freue mich darauf, ihn mal wiederzusehen“, sagt Barloschky.

23.11.2019 19:30 Uhr EN BASKETS Schwelm – WWU Baskets Münster

Wenn am kommenden Samstag um 19:30 Uhr der Schiedsrichter den Ball zum Tip-Off hochwirft, beginnt das nächste NRW-Derby der laufenden Saison 2019/2020 in der BARMER 2.Basketball-Bundesliga ProB-Nord. Die EN Baskets Schwelm stehen dann den WWU Baskets Münster gegenüber und wollen in eigener Halle, nach der enttäuschenden Vorstellung in Itzehoe, einen Sieg einfahren. Das wird aber gegen den amtierenden Meister der ProB-Nord nicht ganz so einfach werden!

24.11.2019 16:00 Uhr TKS 49ers – ART Giants Düsseldorf

Zwei bittere Niederlagen mussten die Schützlinge der ART Giants Düsseldorf zuletzt hinnehmen. Am kommenden Sonntag erwartet den Aufsteiger aus dem Rheinland eine wichtige Aufgabe im Kampf um den Klassenerhalt. Im brandenburgischen Stahnsdorf treffen die Giganten auf den Mitaufsteiger TKS 49ers. Wenn sich die Mannschaft von Headcoach Jonas Jönke am Sonntagmorgen um 6:30 Uhr auf den Weg ins 543 Kilometer weit entfernte Stahnsdorf macht, steht den Giganten eine rund sechsstündige Busfahrt bevor. Denn am Nachmittag (16 Uhr) steht das wichtige Duell der beiden Aufsteiger in der ProB Nord an. „Natürlich hat so eine lange Anreise in gewisser Weise einen Einfluss auf das Spielgesehen in der Halle, aber das betrifft andere Teams in der Liga genauso.

24.11.2019 17:00 Uhr LOK BERNAU – BSW Sixers

Für den SSV LOK BERNAU steht an diesem Wochenende in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB ein Ost-Derby gegen die BSW Sixers an. Der aktuelle Tabellenführer aus Sandersdorf (Sachsen-Anhalt) gastiert am Sonntag (Spielbeginn 17.00 Uhr) in der Hussitenstadt und kommt mit einer Hypothek von zuletzt sieben Siegen in Serie. Die BSW Sixers stehen mit acht Siegen und nur einer Niederlage an der Tabellenspitze in der ProB Nord. Das Team aus Sandersdorf hat dabei sogar die letzten sieben Spiele gewonnen und erst vor einer Woche die alleinige Tabellenführung übernommen. Davor teilten sich die Sachsen-Anhalter den Thron mit den EN BASKETS Schwelm.

24.11.2019 18:00 Uhr Baskets Juniors Oldenburg – Dresden Titans

Der Tabellenletzte die Baskets Juniors Oldenburg empfängt am Sonntag um 18 Uhr die Titans aus Dresden. Die Dresdener kommen von ihrem Heimsieg gegen den SC Rist Wedel, während die Baskets Juniors am letzten Spieltag eine knappe Niederlage bei den WWU Baskets Münster hinnehmen mussten.

Spieltag 9 ProB Süd Rückblick

Die Spiele dieses Wochenendes in der ProB Süd sind vorbei. Im ersten Spiel am Sonntag konnten die Baunach Young Pikes einen knappen Sieg bei den Basketball Löwen einfahren und sind jetzt punktgleich mit dem Tabellenführer aus Würzburg, welcher ein Spiel weniger gespielt hat. Ebenfalls punktgleich im Spitzentrio mit 14 Punkten sind die scanplus baskets Elchingen nach ihrem Sieg über den FC Bayern Basketball II.

16.11.2019 18:00 Uhr Basketball Löwen – Baunach Young Pikes 69:71

In einer kampfbetonten und spannenden Partie gewannen die Baunach Young Pikes in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB bei den Basketball Löwen in Erfurt knapp mit 71:69. Nach diesem Erfolg bleiben die Baunacher weiterhin auf dem zweiten Tabellenplatz, während die Erfurter immer noch auf ihren ersten Heimsieg warten müssen. Die Young Pikes starteten vor 885 Zuschauern gut in die Partie: Zwei Dreier von Moritz Plescher zum 4:13 (6. Minute) gaben das notwendige Selbstvertrauen, sodass die verunsichert wirkenden Gastgeber frühzeitig zu einer Auszeit gezwungen wurden. Doch auch die half nicht viel, denn jetzt doppelten die Oberfranken den ballführenden Gegenspieler und erhöhten ihren Vorsprung auf 18:5. Beim Stand von 9:18 ging es in die erste Viertelpause. „Da haben wir die Sachen, die wir uns vorgenommen hatten, gut umgesetzt“, lobte Coach Mario Dugandzic die Leistung seiner Jungs zu Beginn.

16.11.2019 19:00 Uhr scanplus baskets Elchingen – FC Bayern Basketball II 79:68

Nach 40 intensiven Minuten war die Erleichterung am Ende sichtlich zu spüren. Die scanplus baskets Elchingen gewannen mit 79:68 (37:39) gegen den FC Bayern Basketball II und bauten die Siegesserie auf vier Partien aus. Am neunten Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB-Süd schickte Headcoach Igor Perovic folgende Starting Five auf das Feld: Karlo Miksic, Jacob Mampuya, C.J. Oldham, Luka Kamber und Lamar Mallory. Gäste-Headcoach Demond Greene, der aufgrund von vielen Fehlenden nur auf 7 Spieler bauen konnte, begann mit Nils Schmitz, Erolo Ersek, Moritz Noeres, Julius Düh und Jacob Knauf.

16.11.2019 19:90 Uhr  OrangeAcademy – FRAPORT SKYLINERS Juniors 87:58

Das Warten hat ein Ende: Durch einen überzeugenden Blow-Out-Sieg über die FRAPORT SYKLINERS Juniors feiert die OrangeAcademy das langersehnte erste Erfolgserlebnis in eigener Halle. Mit Philipps (16 Punkte), Mittmann (15), Diallo, Stoll und Ensminger (jeweils 12) konnten dabei insgesamt fünf Ulmer zweistellig punkten und sich mit einer geschlossenen Teamleistung souverän gegen die Mainstädter durchsetzen. „Ich bin sehr zufrieden mit dem Auftritt der Jungs. Sie haben von Beginn an konzentriert und intensiv gespielt und bis auf eine kleine Schwächephase vor der Halbzeit eine konstante Leistung gezeigt“, sagt Head Coach Anton Gavel nach dem Spiel und führt aus: „ Den Grundstein für den Sieg haben wir heute in der Verteidigung gelegt. Es freut mich sehr, dass wir endlich auch vor heimischem Publikum einen Erfolg feiern konnten“, so Gavel.

16.11.2019 19:00 Uhr TSV Oberhaching Tropics –  MORGENSTERN BIS Baskets Speyer 79:87

Die Stimmung im Lager der Gelbhemden war vor dem Spiel sehr positiv. Nach langer Verletzungspause konnte das Trainerteam Matic/Kandzic wieder auf Centerhüne Miljan Grujic zurückgreifen. Auch John Boyer, dessen Muskelfaseriss vor dem Auswärtsspiel in Giessen sich im Laufe der Woche als nicht so gravierend wie ursprünglich gedacht entpuppte, biss trotz Schmerzen auf die Zähne und wollte seinem Team unbedingt helfen.

17.11.2019 16:00 Uhr BBC Coburg – Depant GIESSEN 46ers Rackelos 101:78

Nichts zu beschönigen gab es beim 78:101 (34:58) der Depant GIESSEN 46ers Rackelos in Coburg. Beim BBC liefen die Mittelhessen am neunten Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB-Süd ab der ersten Minute einem Rückstand hinterher. Vor allem defensiv zeigten sich die Rackelos von ihrer schlechtesten Seite. Das 46ers-Farmteam rutschte damit auf den achten Tabellenplatz ab. Die Gießener waren ohne Doppellizenz- und Jugendspieler Sebastian Brach angereist. Tim Uhlemann hatte unter der Woche aufgrund von Fußproblemen vom Trainingsbetrieb ausgesetzt und kam am Sonntagabend nur auf acht Minuten Einsatzzeit. Leon Okpara zog sich zu Beginn des dritten Viertels eine Platzwunde am Kopf zu und konnte nicht mehr mitwirken. Auf Seiten des BBC fehlte unterdessen Anthony Bauer, der um Vertragsauflösung gebeten hatte.

27.11.2019 20:00 Uhr EBBECKE WHITE WINGS Hanau – TG s.Oliver Würzburg

Das für Samstag geplante Heimspiel gegen die s.Oliver Würzburg muss leider aufgrund Krankheiten im Team abgesagt werden! Neuer Spieltermin ist: MITTWOCH, 27.11.2019 – 20 Uhr

Spieltag 9 ProB Nord Rückblick

Der neunte Spieltag der ProB Nord ist vorbei und hatte einige spannende Spiele dabei. Die VfL SparkassenStars Bochum konnten sich dank des Gamewinners von Niklas Bilski mit 87:85 Auswärts bei den Iserlohn Kangaroos durchsetzen. Der Tabellenführer die BSW Sixers konnten ihr Auswärtsspiel am Sonntag bei den TKS 49ers gewinnen, während die EN Baskets Schwelm bei den Itzehoe Eagles unterlangen und jetzt zwei Punkte Rückstand auf die Sixers haben.

16.11.2019 18:00 Uhr Dresden Titans – SC Rist Wedel 95:68

Vor über 1400 Zuschauern absolvierten die Dresden Titans am Samstagabend gegen den SC Rist Wedel ihr fünftes Heimspiel und konnten dabei souverän den vierten Saisonsieg einfahren. Nach nunmehr neun Spieltagen in der BARMER 2. Basketball Bundesliga konnten die Gastgeber damit zum Mittelfeld aufschließen, an Wedel in der Tabelle vorbeiziehen und mit dem dritten Erfolg in Serie in der heimischen Margon Arena erneut ihre Heimstärke verdeutlichen. Dresdens Korbjäger zeigten dabei den Gästen aus Norddeutschland von Beginn an, wer „Herr im Haus“ ist.

16.11.2019 19:00 Uhr ART Giants Düsseldorf – LOK BERNAU 77:84

Für die Schützlinge der ART Giants Düsseldorf gab es am 9. Spieltag gegen LOK Bernau nichts zu holen. Trotz einer guten Anfangsphase gab die Mannschaft von Headcoach Jonas Jönke die Punkte in den Schlussminuten aus der Hand. Dabei starteten die Giganten mit zwei erfolgreichen Dreiern durch Dainius Zvinklys und Brady Rose gleich hoffnungsvoll in die Partie (6:2). Immer wieder versuchte das Jönke-Team im ersten Viertel aus der Distanz das Glück – auch die ersten Abschlüsse durch Faton Jetullahi und Quadre Lollis Jr. fanden den Weg in den gegnerischen Korb (14:8). Mit ihrem geduldigen Ballvortrag und einem selbstbewussten Alexander Blessig, der sich mehrfach beherzt an der Düsseldorfer Verteidigung vorbei tankte, gestalteten die Gäste das Spiel zum Ende des ersten Viertels offen (22:22).

16.11.2019 19:30 Uhr Iserlohn Kangaroos – VfL SparkassenStars Bochum 85:87

Die Dramaturgie schien zu stimmen: 15 Sekunden vor Ende des Derbys zwischen den Iserlohn Kangaroos und den SparkassenStars Bochum in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB glichen die Gastgeber im letzten Spiel ihres langjährigen Kapitäns und Leistungsträgers Kris Schwarz durch einen Tip In von Dennis Teucher zum 85:85 aus. Zum Sieg für die krisengeschüttelten Waldstädter reichte es aber dennoch nicht, weil im letzten Angriff Bochums Niklas Bilski mit der Schlusssirene traf.

16.11.2019 19:30 Uhr Itzehoe Eagles – EN BASKETS Schwelm 90:65

Die Siegesserie der Itzehoe Eagles geht weiter. Und wie: Gegen die EN Baskets Schwelm zeigten sie in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ein begeisterndes Spiel. Der Tabellenzweite hatte nie eine Chance und wurde mit einem 90:65 (26:9, 20:15, 25:24, 19:17) auf die Heimreise geschickt. Erster Angriff der Itzehoe Eagles. Chris Hoopers Wurf ging noch daneben, Offensivrebound, Pass – Dreier von Erik Nyberg bei seinem Comeback vor eigenem Publikum. Kurz darauf punktete Hooper, Nyberg traf noch einen Dreier, es stand 8:0 nach nicht einmal zwei Minuten. Die Eagles spielten schnell, beweglich und zielstrebig, voller Selbstvertrauen, der Ball lief. Und sie verteidigten stark, gestatteten oft nur schwierige Würfe und dominierten am Brett. Schnell war die Führung zweistellig, Chaed Wellian und Flavio Stückemann beendeten mit Dreiern ein überragendes erstes Viertel der Gastgeber.

16.11.2019 19:30 Uhr WWU Baskets Münster – Baskets Juniors Oldenburg 58:56

Einmal mehr ein Krimi in Münsters Halle Berg Fidel. Ein weiteres Mal mit Happy End: 58:56 (32:38) gewinnen die WWU Baskets das erwartet schwere Heimspiel gegen die EWE Baskets Juniors Oldenburg und landen am 9. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB den sechsten Saisonsieg. Vor 2.635 Zuschauern entschied Münsters Topscorer Stefan Weß mit seinem Dreier die Partie als er einen Dreier des Oldenburger Erstligaspielers Kessen zum 55:56 konterte.

17.11.2019 16:00 Uhr TKS 49ers – BSW Sixers 93:101

Kleinmachnow. Die TKS 49ers haben in der BARMER 2.Basketball Bundesliga ProB beim Debüt des neuen Trainers Nicolai Coputerco in einem phasenweise hochklassigen Ostderby mit 93:101 (47:48) gegen den Spitzenreiter BSW Sixers verloren. Bei der Premiere des neuen Trainers Nicolai Coputerco zeigten die den TKS 49ers eine gute Leistung. Allerdings reichten die erzielten 93 Punkte trotzdem nicht für den erhofften Heimsieg, denn der äußerst treffsichere Tabellenführer BSW Sixers kam auf 101 Punkte und konnte sich im neunten Saisonspiel somit bereits über den achten Erfolg freuen. Die 49ers bleiben indes mit nur zwei Siegen auf dem vorletzten Tabellenplatz zusammen mit den punktgleichen Teams aus Iserlohn und Oldenburg.

Spieltag 9 ProB Süd Vorschau

Der neunte Spieltag der ProB Süd beginnt am Samstag um 18 Uhr, dann empfangen die Basketball Löwen den Tabellenzweiten Baunach Young Pikes zu einen Duell in dem die Rollen klar verteilt sind. Am Sonntag werden die Siegesserien des BBC Coburgs (4 Siege in Folge) und der Depant GIESSEN 46ers Rackelos (3 Siege in Folge) gegeneinander auf die Probe gestellt. Das Spiel der EBBECKE WHITE WINGS Hanau gegen die TG s.Oliver Würzburg wurde aus Krankheitsgründen auf den 27.11.2019 verlegt.

16.11.2019 18:00 Uhr Basketball Löwen – Baunach Young Pikes

Eine weitere schwere Aufgabe steht für die Baunach Young Pikes am Samstag in der BARMER 2. Basketball Bundesliga auf dem Programm, wenn sie um 18 Uhr in der Erfurter Riethsporthalle auf die Basketball Löwen treffen. Das Team gibt es erst seit Mitte 2018 und wurde nach dem Bundesligaabstieg der in Erfurt spielenden Mannschaft der Gotha Rockets gegründet, um den Profibasketball in der Stadt Erfurt zu halten. Im Juni 2018 erhielten die Thüringer das Teilnahmerecht für die Saison 2018/19 in der 2. Bundesliga ProB zugesprochen, nachdem die Verantwortlichen zuvor eine Einigung mit den Artland Dragons über eine Teilnahmerechtsübertragung trafen, die wiederum die Lizenz der Rockets in der 2. Bundesliga ProA übernommen hatten. In ihrer ersten Saison erreichten sie mit zehn Siegen gleich die Playoffs, schieden dann aber in der ersten Runde gegen den späteren ProA-Aufsteiger aus Leverkusen aus.

16.11.2019 19:00 Uhr scanplus baskets Elchingen – FC Bayern Basketball II

Nach drei Siegen in Folge empfangen die scanplus baskets Elchingen am neunten Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB-Süd am kommenden Samstag (16. November, Tipoff: 19 Uhr) in der heimischen Brühlhalle den FC Bayern Basketball II. Mit nun 6:2-Siegen haben sich die Elche unter den ersten drei Teams festgesetzt. Einzig der Spitzenreiter TG s.Oliver Würzburg hat eine 7:1-Bilanz. Die Baunach Young Pikes haben, ebenfalls wie die Elche, 6:2 Siege. Die Münchener sind nach zuletzt drei Niederlagen in Folge auf dem 10. Platz gelandet und haben 3 Siege und 5 Niederlagen auf dem Konto.

16.11.2019 19:90 Uhr  OrangeAcademy – FRAPORT SKYLINERS Juniors

Nachdem sich die OrangeAcademy am vergangenen Wochenende gegen den Tabellenzweiten Baunach Young Pikes geschlagen geben musste (78:67), wartet am Kuhberg der nächste Brocken auf die jungen Ulmer: Gegen die FRAPORT SKYLINERS Juniors wird am Samstag die Mini-Heimspielserie eingeläutet, die mit dem Schwaben-Derby Ulm gegen Elchingen in der nächsten Woche ihre Fortsetzung erlebt.

16.11.2019 19:00 Uhr TSV Oberhaching Tropics –  MORGENSTERN BIS Baskets Speyer

Einst waren Mario Matic und Carl Mbassa Mitspieler. Über 10 Jahre später treffen sich die beiden Freunde, mittlerweile lange Jahre im Trainergeschäft, als Gegner an der Seitenlinie wieder. Mbassa, der seit einigen Jahren an der Kommandobrücke der Baskets verantwortlich ist, führte sein Team nach drei Jahren Abstinenz wieder in die BARMER 2. Basketball Bundesliga zurück. In einen Kopf-an-Kopf Rennen setzte sich Speyer hierbei gegen die favorisierten Koblenzer durch.

17.11.2019 16:00 Uhr BBC Coburg – Depant GIESSEN 46ers Rackelos

Gegen einen direkten Konkurrenten will der BBC Coburg seine Siegesserie in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB Süd ausbauen. Doch wenn die Depant GIESSEN 46ers Rackelos am Sonntagnachmittag (16 Uhr) ihre Visitenkarte in der HUK-COBURG arena abgeben, werden die Mittelhessen ihrerseits den Plan haben, die Punkte aus Oberfranken zu entführen. Gießen ist bekanntermaßen die Stadt mit der höchsten Studierendendichte in ganz Deutschland – 35.000 Studenten auf 87.000 Einwohner. Da kann Coburg in absoluten Zahlen vielleicht nicht ganz mithalten, verstecken müssen wir uns aber keinesfalls. Deshalb erhalten alle Schüler und Studenten an diesem Sonntagunter Vorlage von Schüler- oder Studentenausweis freien Eintritt zum Spiel. Präsentiert wird die Partie von BBC-Partner Automobile Weberpals.

27.11.2019 20:00 Uhr EBBECKE WHITE WINGS Hanau – TG s.Oliver Würzburg

Das für Samstag geplante Heimspiel gegen die s.Oliver Würzburg muss leider aufgrund Krankheiten im Team abgesagt werden! Neuer Spieltermin ist: MITTWOCH, 27.11.2019 – 20 Uhr

Spieltag 9 ProB Nord Vorschau

Der neunte Spieltag der ProB Nord startet diesen Samstag um 18 Uhr, dann empfangen die Dresden Titans den SC Rist Wedel zum direkten Duell.  Der Tabellenzweite die EN BASKETS Schwelm müssen zum Topspiel zum Tabellendritten nach Itzehoe zu den Eagles. Der Tabellenführer die BSW Sixers spielen am Sonntag bei den TKS 49ers. Die 49ers kommen von ihrem Auswärtssieg beim SC Rist Wedel und wollen dem Tabellenführer ein Stolperstein sein.

16.11.2019 18:00 Uhr Dresden Titans – SC Rist Wedel

Diesen Samstagabend gibt es in der Margon Arena wieder Basketball zur „Primetime“! Die Dresden Titans spielen nämlich zur perfekten Abendzeit um 18:00 Uhr gegen die Hamburger des SC Rist Wedel. Zum neunten Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga geht es dabei für beide Mannschaften um wichtige Punkte. Denn die Tabellensituation in der ProB-Nordstaffel nimmt sich, neben den beiden Spitzenreitern aus Sandersdorf und Schwelm (jeweils sieben Siege bei einer Niederlage), äußerst knapp aus. Gewinnen die Titans ihr drittes Heimspiel in Folge, dann ziehen die Sachsen mit den Nordlichtern gleich. Doch verlöre Dresden, dann zögen Wedel und der Rest des Tabellenmittelfelds erstmal davon. Ein klassisches „Sechs-Punkte-Spiel“ also.

16.11.2019 19:00 Uhr ART Giants Düsseldorf – LOK BERNAU

Nach der deutlichen 96:78-Auswärtsniederlage beim Tabellenführer BSW Sixers sind die ART Giants im Heimspiel gegen LOK Bernau auf Wiedergutmachung aus. Bereits im Vorfeld dieser Spielzeit wurden die Gäste aus Brandenburg zu den Aufstiegsfavoriten in der ProB Nord gezählt. Durch einen durchwachsenen Saisonstart finden sich die Bernauer vor dem neunten Spieltag jedoch auf dem sechsten Tabellenplatz wieder.

16.11.2019 19:30 Uhr Iserlohn Kangaroos – VfL SparkassenStars Bochum

Die Gefühlslage der Iserlohn Kangaroos dürfte am vergangenen Samstag nach dem Heimdebakel gegen Münster ähnlich wie die der Profis von Borussia Dortmund nach der Klatsche gegen Bayern München gewesen sein. Sowohl in Iserlohn als auch in Dortmund herrscht bei den Verantwortlichen Fassungslosigkeit, allerdings haben die Kangaroos in der 2. BARMER Basketball Bundesliga am Wochenende keine Länderspielpause wie im Fußball, um die Niederlage richtig zu verarbeiten. Vermutlich ist es besser so, denn die Iserlohner wollen die höchste Hauptrunden-Niederlage seit dem Wiederaufstieg vor fünf Jahren so schnell wie möglich vergessen lassen. Das beste Heilmittel, auch um die leidgeprüften Fans zu versöhnen, ist eine überzeugende Performance am Samstag (19.30 Uhr) in der Matthias-Grothe-Halle im Revierderby gegen die VfL SparkassenStars aus Bochum.

16.11.2019 19:30 Uhr Itzehoe Eagles – EN BASKETS Schwelm

Rückstand aufgeholt, in der Verlängerung den dritten Sieg in Serie geholt, Sprung auf Platz drei – der Erfolg am vergangenen Sonntag in Bernau hat für beste Stimmung bei den Itzehoe Eagles gesorgt. Diese soll möglichst weiter gesteigert werden mit einem Sieg im Spitzenspiel der BARMER 2. Basketball Bundesliga: Sonnabend um 19.30 Uhr erwarten die Eagles die EN Baskets Schwelm im Sportzentrum am Lehmwohld.

16.11.2019 19:30 Uhr WWU Baskets Münster – Baskets Juniors Oldenburg

Nach dreiwöchiger Abstinenz bestreiten die WWU Baskets am kommenden Samstag wieder ein Punktspiel am Berg Fidel. Den Reisestress hat diesmal also der Gegner: Die EWE Baskets Juniors Oldenburg. Die Zweitvertretung des Erstligisten wird voraussichtlich mit allen Leistungsträgern in Münster antreten. Das verspricht ein hochklassiges Match. Fans der WWU Baskets haben längst Witterung aufgenommen: Für die Partie am Samstag um 19:30 Uhr sind die meisten Tickets bereits vergriffen.

17.11.2019 16:00 Uhr TKS 49ers – BSW Sixers

Die TKS 49ers empfangen in der BARMER 2.Basketball Bundesliga ProB am Sonntag in der BBIS-Sporthalle im großen Ostderby den Spitzenreiter BSW Sixers. Turbulente Wochen liegen hinter den TKS 49ers. Nachdem man sich von Kai Buchmann als Headcoach trennte, übernahm in den letzten beiden Spielen der sportliche Leiter Vladimir Pastushenko interimsweise das Kommando an der Seitenlinie. Nach einer knappen Derbyniederlage gegen Bernau gelang am letzten Spieltag dann ein 85:89 Befreiungsschlag in Wedel.