Beiträge

Nachbericht Spieltag 15 ProA

09.01.2021 17:00 Uhr VfL Kirchheim Knights vs. Artland Dragons

Die Serie ist gerissen. Die Artland Dragons unterliegen bei den Kirchheim Knights am späten Samstagnachmittag mit 77:86 (37:45) und kassieren so nach zuvor vier Siegen in Folge die erste Auswärtsniederlage in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA. Die junge Quakenbrücker Mannschaft fand in der Sporthalle Stadtmitte nur schwer in die Partie, steigerte sich jedoch kontinuierlich und verpasste das Comeback letztlich knapp.

„Das war ein wichtiger Erfolg für uns. Heute haben wir die müden Beine gespürt und uns dennoch durchgekämpft. Unsere Mannschaft ist tief besetzt und wir haben im Schlussviertel die Spieler gefunden, die uns den Sieg nach Hause gebracht haben. Unsere Center haben einen tollen Job gemacht und Richie hat uns in der zweiten Halbzeit stark angeführt, “ sagte Knights Coach Igor Perovic nach Spielende. Durch den Sieg katapultieren sich die Kirchheimer in der aufgrund einiger ausgefallener Spiele sehr verzerrten Tabelle auf Platz sechs.

09.01.2021 18:00 Uhr wiha Panthers Schwenningen vs. Rostock Seawolves

Panthers-Spielmacher Nate Britt eröffnete das Spiel mit zwei erfolgreichen Distanzwürfen. Die Gastgeber verteidigten stark in den ersten Spielminuten und ließen die Rostocker, bei denen Trainer Dirk Bauermann aus gesundheitlichen Gründen seine Mannschaft nicht betreuen konnte, kaum zur Entfaltung kommen. Kevin Bryant klebte an Rostocks Topscorer Yakhchali und nahm ihn gut aus dem Spiel. Erst Mitte des Auftaktviertels geriet die Offensive der Schwenninger etwas ins Stocken und die Seawolves eroberten sich dank vieler verwandelter Freiwürfe die Führung zurück. Ein wichtiger Dreier von Rostocks Veideman erhöhte in der Schlussphase den Druck auf die Panthers. Aber Schwenningen verkürzte durch den nervenstarken Niedermanner an der Freiwurflinie. Genau eine Minute vor Schluss brachte Grant Teichmann die Panthers wieder auf einen Zähler heran. Doch Behnam Yakhchali antwortete seinerseits mit einem schwierigen Dreier (78:82) und sorgte damit für die Entscheidung. Am Ende sicherten die Seawolves den Auswärtssieg mit verwandelten Freiwürfen.

09.01.2021 19:00 Uhr Phoenix Hagen vs. Science City Jena

Die Bundesliga-Basketballer von Science City Jena sind aktuell nicht zu stoppen. Das Team von Cheftrainer Trainer Frank Menz gewann auch am Samstagabend bei Phoenix Hagen verdient mit 96:75 und bleibt dem ProA-Tabellenführer aus Rostock dicht auf den Fersen. Auch in den familiären Aufeinandertreffen der Liga bleibt Science City das erfolgreichere Team. Im zweiten Bruderduell der Saison – Robin Lodders gegen Jannik Lodders – nahm Jenas Center mit seiner Mannschaft die beiden wichtigen Pluspunkte mit zurück an die Saale.

Robin Lodders (Sieger im Bruder-Duell): „Es war ein verdienter Erfolg unserer Jungs. Bereits in der ersten Halbzeit haben wir den Grundstein für diesen Auswärtssieg gelegt. Ich denke, dass wir Hagen sowohl offensiv als auch defensiv überlegen waren. Insbesondere Julius hat mit seiner starken Performance seinen Teil dazu beigetragen. Nachdem wir uns in den ersten beiden Viertel bis auf 25 Punkte absetzen konnten, haben wir in der zweite Halbzeit einen Gang rausgenommen. Es ist in solchen Spiele nie einfach, das Level konstant hochzuhalten. Dennoch geht unser Sieg auch in der Höhe in Ordnung.“

Phoenix-Headcoach Chris Harris: „Die Defensive in der ersten Halbzeit war eine Katastrophe. In der Halbzeit habe ich an die Ehre der Spieler appelliert, sich hier nicht noch eine 30-Punkte-Niederlage erlauben zu dürfen. Unser Spiel hat in der zweiten Hälfte dann besser funktioniert, auch wenn Jena sicher schon ein wenig aufs Bremspedal getreten hat. Die Ansätze waren aber endlich da: auf den Boden schmeißen, ins Boxout reingehen, so muss das sein. Wie wir in der ersten Halbzeit aufgetreten sind, so dürfen wir uns nicht präsentieren.“

Spieltag 20:

09.01.2021 19:30 Uhr RÖMERSTROM Gladiators Trier vs. Tigers Tübingen

Chase Adams sorgte aus der Mitteldistanz für die ersten Punkte der Trierer. Schnell entwickelte sich ein offener Schlagabtausch und beide Teams begannen mit hohem Tempo. Marco van den Berg, Headcoach RÖMERSTROM Gladiators Trier: “Tübingen hat verdient gewonnen. Wir haben immer noch keine Konstanz und waren nicht in unserem Rhythmus. Wir müssen dieses Spiel schnell aus den Köpfen der Spieler bekommen und uns auf das Spiel am Mittwoch gegen Heidelberg vorbereiten”.

Danny Jansson (Trainer Tigers Tübingen): “Wir wollen es heute kurz fassen. So wie wir heute in der Defense gespielt haben, möchte ich es jedes Mal sehen. Agressiv, mit Biss, Stolz und Leidenschaft das Tigers-Trikot zu tragen, ist mit dieser Mannschaft vieles möglich. Heute muss ich das Team auch mal loben, nach viel Kritik in der letzten Zeit. Sie haben sich in das Spiel gekämpft und sich mit einer guten kämpferischen Leistung auch belohnt.”

10.01.2021 16:30 Uhr TEAM EHINGEN URSPRING vs. Uni Baskets Paderborn

Das zweite Spiel innerhalb einer Woche und erneut gab es für das TEAM EHINGEN URSPRING keinen Heimsieg in der ProA. Am Ende stand eine 79:105-Niederlage gegen die Uni Baskets Paderborn. Nach deutlich besserem Start gab es die 7:5-Führung auch durch einen Dreier des jungen Maxi Langenfeld. Doch daraufhin folgte ein 8:0-Lauf der Gäste, mit zwei erfolgreichen Distanzwürfen von Daniel Mixich. Mit einem Fastbreak-Dunk verkürzte Akim Jonah auf 12:19. Zu oft erzielten die Paderborner aber in der Folge ihre Punkte unter dem Korb. So ging es mit 19:33 ins zweite Viertel in dem die Defense aber auch nicht oft genug die Intensität fand, um die Gäste zu stoppen. Indiz dafür, lediglich zwei Fouls in den ersten 13 Minuten. Weil die Paderborner bis dahin auch noch 67 Prozent ihrer Dreier trafen war die Führung dann auf 29:43 weiterhin deutlich geblieben. Ein guter Zwischenspurt brachte die Ehinger auf 37:46 und dann auf 46:52. Doch immer wieder fanden die Ostwestfalen eine Antwort, gerade unter dem Korb. Die Energie und Intensität in der Defensive waren nach der Pause da und schon lief es auch in der Offensive wesentlich besser. Einzig von der Dreierlinie waren die Gäste kaum zu stoppen, dennoch blieb es nur beim 55:69-Rückstand. Den bauten die Gäste weiter aus, obwohl gerade Christian Oshita und Jack Pagenkopf in der Offensive anführten. Nach drei Vierteln hatten sich die Paderborner dennoch eine 83:66-Führung herausgearbeitet. Doch für das Schlussviertel war weiterhin alles möglich. Die folgende Zonenpresse von Trainer Domenik Reinboth zeigte Wirkung und stellte die Gäste vor große Probleme. Doch die größere Erfahrung der Paderborner setzte sich am Ende durch. Bemerkenswert am Schluss: In den letzten zwei Minuten standen außer Christian Oshita, nur in Urspring ausgebildete Spieler auf dem Feld und Center Daniel Helterhoff gab sein Debüt im ProA-Team.

Spieltag 15 ProB Süd Rückblick

Der 15. Spieltag der ProB Süd ist vorbei. Die an der Tabellenspitze stehenden scanplus baskets Elchingen holten sich Zuhause gegen die TSV Oberhaching Tropics einen deutlichen Sieg und haben damit ihre letzten zehn Spiele in Folge gewonnen. Dem BBC Coburg gelang am Samstagabend der Auswärtssieg bei den EBBECKE WHITE WINGS Hanau. Damit stehen die Coburger auf dem dritten Tabellenplatz, punktgleich mit den Depant GIESSEN 46ers Rackelos, die ihr Spiel gegen die Baunach Young Pikes ebenfalls gewinnen konnten.

11.01.2020 15:00 Uhr FRAPORT SKYLINERS Juniors – Basketball Löwen 94:81

Die FRAPORT SKYLINERS Juniors haben den ersten Sieg im Jahr 2020 eingefahren. Gegen die Basketball Löwen Erfurt gewann die Mannschaft von Miran Cumurija mit 94:81. Mit von der Partie war der kroatische Neuzugang Bruno Peric, der direkt 9 Punkte und 5 Assists zum Sieg beisteuerte. Topscorer wurde Richard Freudenberg, dem mit 25 Punkten und 12 Rebounds ein Double-Double gelang.

11.01.2020 19:00 Uhr scanplus baskets Elchingen – TSV Oberhaching Tropics 92:70

Auch wenn man als krasser Außenseiter in die Partie ging, hat sich die Truppe um Janosch Kögler viel vorgenommen für das Gastspiel beim schwäbischen Ligakrösus. Ohne Kapitän Moritz Wohlers, der beruflich immer noch in den USA weilt, erwischten die Gelbhemden einen perfekten Start ins Spiel. Mit wechselnden Verteidigungen brachte man die Baskets aus dem Rhytmus und im Angriff wurde immer wieder Miljan Grujic gesucht.

11.01.2020 19:00 Uhr OrangeAcademy – MORGENSTERN BIS Baskets Speyer 92:83

Der Bann ist gebrochen: Nach drei Spielen ohne Sieg kehrte die OrangeAcademy am Samstagabend in die Erfolgsspur zurück und feierte den ersehnten Heimsieg über die MORGENSTERN BIS Baskets Speyer. Die knapp 300 Zuschauer am Ulmer Kuhberg bekamen dabei ein spannendes Spiel geboten, das nach 40 Minuten keinen Sieger hervorbringen konnte (75:75) und folglich in die Verlängerung ging.

11.01.2020 19:00 Uhr EBBECKE WHITE WINGS Hanau – BBC Coburg 67:78

Es war ein Spiel zweier Hälften, das sich die EBBECKE WHITE WINGS Hanau und der BBC Coburg geliefert haben. Während beide Teams in der ersten Halbzeit noch weitestgehend auf Augenhöhe spielten und dicht beieinander lagen, entglitt den White Wings das Spiel in der zweiten Hälfte. Hin und wieder konnten die Hanauer den Rückstand zwar verkürzen, unterlagen am Ende aber mit 67:78.

11.01.2020 20:15 Uhr TG s.Oliver WürzburgFC Bayern Basketball II 94:78

Auch das erste Heimspiel im neuen Jahr ist für die TG s.Oliver Würzburg erfolgreich verlaufen: Am 15. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB Süd trotzte das Würzburger Farmteam zahlreichen widrigen Umständen und setzte sich souverän mit 94:78 (50:34) gegen die zweite Mannschaft des FC Bayern München durch.

12.01.2020 18:00 Uhr Depant GIESSEN 46ers Rackelos – Baunach Young Pikes 94:62

4:62 (46:34) hieß es am Ende des 15. Spieltags für die Depant GIESSEN 46ers Rackelos in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB Süd. Gegen dezimiert angereiste Baunacher waren nur die ersten beiden Viertel ausgeglichen. Danach nahm der 46ers-Express an Fahrt auf und bescherte den Rackelos einen Kantersieg. Mit dem so gewonnen direkten Vergleich rücken die Mittelhessen vorbei an den Young Pikes und stehen nun auf dem vierten Rang. Bester Werfer am Sonntagabend war Johannes Lischka, der zwei Kunststücke vollbrachte.

Spieltag 15 ProB Nord Rückblick

Der 15. Spieltag der ProB Nord hatte viel zu bieten. Gleich zwei Spiele gingen in die Overtime. Schon am Freitag holten sich die Dresden Titans Zuhause gegen die BSW Sixers den 101:97 Sieg in der dreifachen Overtime. Am Samstag kam es dann in Schwelm zur doppelten Overtime, in der sich die VfL SparkassenStars Bochum durchsetzen konnten. Spannend bis zur letzten Sekunde war es auch beim Auswärtssieg des LOK BERNAU bei den Iserlohn Kangaroos.

10.01.2020 20:00 Uhr Dresden Titans – BSW Sixers 101:97

Es sollte ein ganz besonderer Freitagabend für die Dresden Titans und deren Fans in der heimischen Margon Arena werden. Denn zum 15. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga gastierten die BSW Sixers als designierter Derby-Gegner in der sächsischen Landeshauptstadt. Und das Ost-Derby wurde den Erwartungen vollends gerecht. Vor allem die Schlussphase war dramatisch und nicht arm an Highlights.

11.01.2020 19:00 Uhr Baskets Juniors Oldenburg – Itzehoe Eagles 85:80

„Wir haben unsere Chance gehabt – wir haben sie nicht genutzt.“ Deshalb fuhren Coach Patrick Elzie und sein Team mit einer Niederlage im Gepäck nach Hause. Bei den Baskets Juniors Oldenburg verloren die Itzehoe Eagles in der BARMER 2. Basketball Bundesliga mit 80:85 (26:23, 21:22, 12:17, 21:23). Eigentlich habe seine Mannschaft die Partie recht gut im Griff gehabt, stellte Elzie fest. Doch 20 Ballverluste und nur drei Treffer bei 20 Versuchen von der Drei-Punkte-Linie, „da wird es schwierig, wenn man in Oldenburg spielt“. Denn die Niedersachsen müssen hart kämpfen um einen Playoff-Platz, das sei zu sehen gewesen, so Elzie. Seine Mannschaft habe kämpferisch gut dagegen gehalten, „aber wir haben den Lohn selbst aus der Hand gegeben“.

11.01.2020 19:30 Uhr EN BASKETS Schwelm – VfL SparkassenStars Bochum 109:115

Was war das für ein Spiel? Wahnsinn! Das Derby in der ProB Nord zwischen den heimischen EN Baskets Schwelm und den VfL SparkassenStars Bochum hatte wahrhaftig das Prädikat Spitzenspiel verdient. Es trafen sich zwei Teams, die auf Augenhöhe agierten und sich kaum Spielraum gaben.

11.01.2020 19:30 Uhr Iserlohn Kangaroos – LOK BERNAU 84:86

Es war ein bis zur letzten Sekunde spannender Abend.
Doch leider endete mit einer Heimniederlage für die Iserlohn Kangaroos in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB das erste Heimspiel des neuen Jahres gegen den SSV Lok Bernau.

12.01.2020 17:00 Uhr SC Rist WedelART Giants Düsseldorf 80:66

Die Rister bleiben im neuen Jahr verlustpunktfrei. Am Sonntagnachmittag bezwangen sie die ART Giants Düsseldorf in der Steinberghalle mit 80:66. Die Düsseldorfer hatten am Vortag der Partie die Trennung von Trainer Jonas Jönke bekanntgegeben und mit Jamal Smith (US-amerikanisch-niederländischer Doppelbürger) einen Leistungsträger der vergangenen Saison zurückgeholt. Anstelle von Jönke wurde die Mannschaft in Wedel vom bisherigen Co-Trainer Abd Elhadi Saou betreut.

12.01.2020 17:00 Uhr WWU Baskets Münster – TKS 49ers 85:59

Zum Jahresauftakt am Berg Fidel haben sich die WWU Baskets keine Blöße gegeben: Mit 85:59 (41:28) siegte das Team von Philipp Kappenstein gegen die TKS 49ers. Rund 2.600 Zuschauer sahen den bisher höchsten Sieg der Saison und zudem ein ebenso individuell gelungenes Heimdebüt des neuen Aufbauspielers Jasper Günther. Nach dem 15. Spieltag belegt Münster Rang 6 der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB. Am kommenden Wochenende geht es zu den BSW Sixers nach Sandersdorf.

Spieltag 15 ProB Nord Vorschau

Der 15. Spieltag der ProB Nord beginnt heute um 20 Uhr, wenn die Dresden Titans die BSW Sixers empfangen. Am Samstag um 19 Uhr kommt es zur Partie der Baskets Juniors Oldenburg gegen die Itzehoe Eagles. Die an der Tabellenspitze stehenden EN BASKETS Schwelm kriegen die VfL SparkassenStars Bochum zum Derby zu Gast. Am Sonntag um 17 Uhr sind die ART Giants Düsseldorf beim SC Rist Wedel zu Gast.

10.01.2020 20:00 Uhr Dresden Titans – BSW Sixers

Diesen Freitag kommt es nach der Feiertagspause zum Wiedersehen der Dresden Titans mit ihren Fans. Vor heimischer Kulisse in der Margon Arena empfangen die „Elberiesen“ alte Bekannte. Derby-Rivale Sandersdorf reist nämlich zum 15. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga in die sächsische Landeshauptstadt und fordert die Titans erneut zum ostdeutschen Prestige-Duell. Dabei konnten die BSW Sixers neben dem Hinspiel (74:71) auch die vier vorangegangenen Auflagen des Derbys für sich entscheiden.

11.01.2020 19:00 Uhr Baskets Juniors Oldenburg – Itzehoe Eagles

Die Heimstärke der Baskets Juniors wird am Samstag (19 Uhr) in der OTB-Sporthalle Haarenufer erneut auf den Prüfstand gestellt. Dann ist mit den Itzehoe Eagles der Tabellenzweite und das Team der Stunde in der BARMER 2. Basketball Bundesliga zu Gast.

11.01.2020 19:30 Uhr EN BASKETS Schwelm – VfL SparkassenStars Bochum

Das Spiel gibt es im kostenlosen Livestream auf sportdeutschland.tv zusehen.

Die Vorstellung der EN Baskets Schwelm am vergangenen Wochenende gegen Wedel, die schließlich zu einer vermeidbaren Niederlage geführt hatte, wurde von den Coaches und dem Team analysiert. Alle waren sich einig: „Wir haben mit einer sehr schlechten Einstellung gespielt!“ Entsprechend intensiv wurden die Trainingseinheiten gestaltet, bei der alle mitgezogen haben, um sich akribisch auf die kommende Partie gegen die VfL SparkassenStars Bochum vorzubereiten.

11.01.2020 19:30 Uhr Iserlohn Kangaroos – LOK BERNAU

Nach dem gelungenen Jahresauftakt mit dem durchaus als Überraschung zu bewerteten 89:88-Sieg beim Tabellenzweiten BSW Sixers wollen die Kangaroos Iserlohn in der BARMER 2. Basketball Bundesliga jetzt den Reset-Knopf drücken und 2020 neu durchstarten. „Das haben sich Mannschaft und Trainer fest vorgenommen“, versichert Manager Michael Dahmen. Der Sieg in Sachsen-Anhalt sei sehr wichtig und mit Blick auf die Playoffs zwingend notwendig gewesen.

12.01.2020 17:00 Uhr SC Rist WedelART Giants Düsseldorf

Der SC Rist Wedel überträgt das Spiel im kostenpflichtigen Livestream auf solidsport.com.

Benka Barloschky warnt. Vor dem ersten Heimspiel des Jahres gegen die ART Giants Düsseldorf (Sonntag, 12. Januar, 17:00 Uhr, Steinberghalle) will er möglichen Leichtsinn im Keim ersticken. Dass man die Rheinländer Anfang Dezember deutlich bezwang, habe natürlich längst keinen Einfluss mehr, betont er. „Trainer haben da immer ein mulmiges Gefühl, weil das die Gefahr birgt, das nächste Spiel auf die leichte Schulter zu nehmen. Wir haben Super-Erinnerungen an das Hinspiel, dürfen uns aber darauf nicht verlassen. Es wird ein ganz anderes Spiel“, verdeutlicht Barloschky.

12.01.2020 17:00 Uhr WWU Baskets Münster – TKS 49ers

Die WWU Baskets Münster empfangen nach ihrer Niederlage in der letzten Woche die TKS 49ers. Für beide Teams gab es zuletzt mehrere Niederlagen in Folge (Münster: 2, 49ers: 4).

Spieltag 15 ProB Süd Vorschau

Der 15. Spieltag der ProB Süd beginnt diesen Samstag, um 15 Uhr mit dem Duell der FRAPORT SKYLINERS Juniors gegen die Basketball Löwen. Um 19 Uhr muss der Tabellenführer, die scanplus baskets Elchingen Zuhause gegen die TSV Oberhaching Tropics ran. Beide Spiele werden kostenlos im Livestream auf dem jeweiligen Youtube-Kanal der Heimteams gezeigt. Am Sonntag um 18 Uhr gibt es die Partie der Baunach Young Pikes bei den Depant GIESSEN 46ers Rackelos.

11.01.2020 15:00 Uhr FRAPORT SKYLINERS Juniors – Basketball Löwen

Das Spiel gibt es im kostenlosen Livestream auf dem Youtube-Kanal der FRAPORT SKYLINERS Juniors.

Am 15. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga empfangen die FRAPORT SKYLINERS Juniors die Basketball Löwen. Das richtungsweisende Spiel gegen das Tabellenschlusslicht aus Erfurt findet am 11.01.20 um 15:00 Uhr in der Basketball City Mainhattan statt.

11.01.2020 19:00 Uhr scanplus baskets Elchingen – TSV Oberhaching Tropics

Das Spiel gibt es im kostenlosen Livestream auf dem Youtube-Kanal der scanplus baskets Elchingen.

Zum ersten Heimspiel des Jahres 2020 empfangen die scanplus baskets Elchingen am 15. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB Süd am Samstag in der heimischen Brühlhalle die TSV Oberhaching Tropics. Tip-off ist um 19 Uhr.

11.01.2020 19:00 Uhr OrangeAcademy – MORGENSTERN BIS Baskets Speyer

Neunter gegen Sechster – so liest sich das Duell zwischen Ulm und Speyer am 15. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB Süd. Wie schon am vergangenen Wochenende findet auch das zweite Spiel der Donaustädter im Jahr 2020 auf Ulmer Boden statt.

11.01.2020 19:00 Uhr EBBECKE WHITE WINGS Hanau – BBC Coburg

Erstmalig können die Fans der EBBECKE WHITE WINGS Hanau ihren neuen Headcoach Stephan Völkel in der Main-Kinzig-Halle begrüßen. Bei seinem Debüt vor heimischen Publikum treffen die White Wings auf den BBC Coburg. Die Tabellenvierten werden dabei sicherlich die 22-Punkte-Niederlage gegen Hanau zu Beginn der Saison wettmachen wollen.

11.01.2020 20:15 Uhr TG s.Oliver Würzburg – FC Bayern Basketball II

Das erste Pflichtspiel im neuen Jahrzehnt steht für die Iserlohn Kangaroos in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB am Sonntag beim Tabellenzweiten BSW Sixers auf dem Programm. In der Ballsporthalle in Sandersdorf geht es um 16 Uhr los, und dann sind die Rollen klar verteilt.

12.01.2020 18:00 Uhr Depant GIESSEN 46ers Rackelos – Baunach Young Pikes

Ein wichtiges Heimspiel erwartet die Depant GIESSEN 46ers Rackelos am 15. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB-Süd. Gegen die Baunach Young Pikes wäre ein Sieg von großer Bedeutung, um Kontakt zum oberen Tabellendrittel zu halten. Die Franken reisen mit einem Sieg mehr auf dem Konto in die Sporthalle Gießen-Ost, in der am Sonntag um 18.00 Uhr der Sprungball erfolgt.