Beiträge

Rückblick ProA PO Halbfinale Spiel 1

Im ersten PlayOff-Spiel des ProA Halbfinals setzen sich die Chemnitzer und Nürnberg durch. Nürnberg stiehlt den Heimvorteil von Heidelberg und geht in der Serie mit einem Auswärtssieg in Führung. Auch Chemnitz stand kurz vor einer Heimniederlage. Erst im letzten Viertel mobilisierten sie alle Kräfte und setzen sich gegen Hamburg durch. Spiel 2 findet kommenden Dienstag um 19:30 Uhr statt.

20.04.2019 18:00 Uhr MLP Academics Heidelberg vs. Nürnberg Falcons BC 77:87

Mit dem Lauf von 13 Siegen im Rücken traten die Falcons aus Nürnberg erwartungsgemäß selbstbewusst auf und gingen früh durch Dreiererfolge von Marcell Pongo und Nils Haßfurther in Führung. Den Academics gelang es derweil nicht, die Stärken von Shy Ely und Jaleen Smith in Szene zu setzen. Es fehlte vor allem die Gefahr von der Dreipunktelinie, von wo die Academics im ersten Viertel keinen einzigen Versuch hatten. Einige Nachlässigkeiten in der Defensive führten dazu zu einem Rückstand zum Viertelende von 13-19.

20.04.2019 19:00 Uhr NINERS Chemnitz vs. Hamburg Towers 87:81
Im Kräftemessen zweier absoluter Spitzenmannschaften haben die Hamburg Towers den ersten harten Treffer kassiert. Trotz komfortabler Führung ging der Auftakt der Halbfinal-Serie bei den NINERS Chemnitz noch mit 81:87 (68:58, 39:38, 20:20) verloren. Damit müssen die Wilhelmsburger jetzt drei der nächsten vier Begegnungen gewinnen, um den Traum vom Aufstieg zu realisieren.

Vorschau ProA PO Halbfinale Spiel 1

Ab Samstag geht es ins ProA PlayOffs Halbfinale. Im Modus best-of-five wird um den Aufstieg in die 1. Basketball Bundesliga gespielt und um den Einzug ins ProA Finale. Die Clubs auf den Tabellenplätzen 1 bis 4 machen das Halbfinale unter sich aus. Heidelberg tritt gegen den direkten Verfolger Nürnberg an und Tabellenerster Chemnitz misst sich mit den viert-platzierten Hamburg Towers. Alle Spiele gibt es wie gewohnt live auf airtango.live.

Aktuelle Wettquoten der ProA auf  

20.04.2019 18:00 Uhr MLP Academics Heidelberg vs. Nürnberg Falcons BC 

Auf diesen Moment haben die Basketball-Fans in Heidelberg lange warten müssen. Zwar haben sich die MLP Academics Heidelberg in den letzten Jahren zum festen Playoff-Teilnehmer gemausert, jedoch musste man sich bisher stets im Viertelfinale aus der Saison verabschieden. In diesem Jahr spürt man aber förmlich, dass etwas anders läuft als zuvor.

20.04.2019 19:00 Uhr NINERS Chemnitz vs. Hamburg Towers
Seid ihr bereit für den ultimativen Showdown? Diesen Samstag ist es endlich so weit – die NINERS Chemnitz und die Hamburg Towers begegnen sich im Playoff-Halbfinale der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA und werden in einer bis zu fünf Spiele währenden Serie um den Aufstieg in die easyCredit BBL kämpfen. Den Auftakt bestreiten Sachsens beste Korbjäger in der Richard-Hartmann-Halle, die schon jetzt bis auf einige Stehplätze fast ausverkauft ist, und wollen mit dem Heimvorteil im Rücken den ersten von drei benötigten Siegen holen.

Rückblick ProB PO-1/2 Finale Spiel 1

Leverkusen und Münster verteidigten in Spiel 1 des ProB PlayOff Halbfinals ihr Heimrecht und gehen in ihren Serien in Führung. Im Modus best-of-three kann der Finaleinzug bereits am Osterwochenende perfekt gemacht werden.

13.04.2019 15:00 Uhr Bayer Giants Leverkusen vs. LOK BERNAU  88:71

Die BAYER GIANTS Leverkusen haben das erste Spiel im Halbfinale der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB-Playoffs für sich entscheiden können. Das Team von Trainer Hansi Gnad bezwang das Farmteam von ALBA Berlin, LOK Bernau mit 88:71 (46:42) und kann bereits nächste Woche den Einzug in das Finale perfekt machen.
1.284 Zuschauer fanden sich an einem sonnigen Samstagnachmittag in der Ostermann-Arena ein, um der ersten Partie im Semifinale um den ProB-Titel beizuwohnen. Die Anhänger beider Seiten sollten nicht enttäuscht werden, denn sie bekamen ein intensives und qualitativ hochwertiges Basketballspiel zu sehen.

13.04.2019 19:30 Uhr WWU Baskets Münster vs. wiha Panthers Schwenningen 75:62

„Es geht weiter, sehr schön“, stellt WWU-Headcoach Philipp Kappenstein sachlich nach Spiel 1 der Semifinals in Münster fest. Sachlich, das war dieser Abend, das 75:62 (35:27) gegen die wiha Panthers Schwenningen, aber ganz und gar nicht. Tatsächlich war es ein hoch emotionaler, mit viel Spannung, Teamspirit und Begeisterung aufgeladener Showdown zwischen zwei Halbfinalisten, die sich keinen Millimeter Platz gönnten, die beide unbedingt den ersten Schritt Richtung ProB-Finale gehen wollten und mit ihrem Schlagabtausch zudem höchsten Unterhaltungswert in der restlos ausverkauften Halle am Berg Fidel geliefert haben.

 

Vorschau ProB PO-1/2 Finale Spiel 1

Schon um 15 Uhr beginnt Morgen das Halbfinale in der ProB. Leverkusen & Bernau machen den Anfang. Münster und Schwenningen schließen den Abend ab 19:30 Uhr ab. Im Halbfinale wird weiterhin im Modus best-of-three gespielt. Das Team, welches zuerst 2 Siege erzielt, spielt im Finale um die ProB Meisterschaft.

13.04.2019 15:00 Uhr Bayer Giants Leverkusen vs. LOK BERNAU 

Nach einer emotionalen Viertelfinalserie gegen die Junior Baskets / Oldenburger TB empfangen die BAYER GIANTS am Samstag, den 13.04.2019 um 15:00 Uhr, in der Ostermann-Arena den SSV LOK BERNAU im Semifinale. Der Rekordmeister möchte den ersten Schritt in Richtung Endspiel machen.

Entscheidend wird einmal mehr der Faktor „Fans“ für die „Riesen vom Rhein“ sein. Auch wenn der Spieltermin in der Ostermann-Arena eher ungewöhnlich ist, Grund sind die Spieltermine der Volleyball- und Handballerinnen, ist der lautstarke Support der BAYER Anhänger unglaublich wichtig: „Wir sind auf die Unterstützung unserer tollen Fans angewiesen“, so Gnad „wir benötigen noch zwei Erfolge, um den sportlichen Aufstieg in die ProA zu schaffen, das ist unser ganz großes Ziel. Dafür brauchen wir den tollen Support aller Leverkusener!“

13.04.2019 19:30 Uhr WWU Baskets Münster vs. wiha Panthers Schwenningen

Die Basketball-Fans in Münster fiebern dem ersten Spiel in den Playoff-Semifinals der BARMER 2. Basketball Bundesliga entgegen. „Man merkt schon wieder, wie die Spannung in der Stadt steigt“ schilderte Philipp Kappenstein am Donnerstag zwei Tage vor dem Hochball am Samstag, 13. April um 19.30 Uhr. Und auch im Team der WWU Baskets „ist die Vorfreude riesig. Wir wollen jetzt natürlich auch den letzten Schritt machen und ins Finale kommen“, äußerte Münsters Headcoach nach einer sehr guten Vorbereitung auf die wiha Panters Schwenningen.

 

 

 

Rückblick ProA PlayOffs Viertelfinale Spiel 1

Im ersten Spiel der PlayOffs 18/19 setzten sich die Heimteams klar durch und führen die Serie mit 1:0 an. Chance auf Revanche und den Ausgleich der Serie gibt es bereits am kommenden Dienstag und Mittwoch mit Spiel 2. Das Team welches als erstes 3 Siege erzielen kann, kommt im best-of-five Modus eine Runde weiter.

06.04.2019 19:00 Uhr NINERS Chemnitz vs. PS Karlsruhe LIONS 89:77

Was war das für ein Kampf! Die Karlsruher Löwen zeigten hoch motiviert ihr Potential im ersten Playoff-Spiel in einer ausverkauften Arena bei den NINERS Chemnitz. Nach 40 überaus intensiven Spielminuten flimmert der Endstand von 89:77 für die Gastgeber aus dem Osten. Nun gilt die komplette Konzentration dem zweiten PO-Game im Best-of-Five Modus am Mittwoch, 10.04. in der legendären Europahalle.

06.04.2019 19:30 Uhr Nürnberg Falcons BC vs. RÖMERSTROM Gladiators Trier 92:74

Die Nürnberg Falcons haben Spiel 1 der Playoff-Viertelfinal-Serie gegen die RÖMERSTROM Gladiators Trier mit 92:74 (50:37) klar und verdient gewonnen. Nach einem durchwachsenen Auftakt kam das Team von Ralph Junge gegen Ende des ersten Viertels immer besser in die Partie, glich aus und dominierte Durchgang 2 und 3. Am Ende wurde das erste Playoff-Spiel der Klubgeschichte vor einer so gut wie ausverkauften Halle zu einer einzigen großen Party. Spiel 2 steigt am Mittwoch in Trier. Dazu wird es am Airport Nürnberg ein Public Viewing geben.

06.04.2019 19:30 Uhr MLP Academics Heidelberg vs. TEAM EHINGEN URSPRING 75:66

Für Heidelberg scorte Shyron Ely mit 22 Punkten am besten. Bei Ehingen punktete Kevin Yebo mit 14 Punkten am häufigsten und sammelte zudem 9 Rebounds ein. Der Schlüssel zum Erfolg war im Nachhinein eine konsequente Verteidigung Heidelbergs, die vor allem in der zweiten Halbzeit das Team Urspring vor große Probleme stellte. Die Academics nutzten zudem die 15 Ballverluste optimal aus und gewannen somit das Duell der Fastbreakpunkte deutlich mit 12-2.

06.04.2019 19:30 Uhr Hamburg Towers vs. ROSTOCK SEAWOLVES 79:64

Nur noch fünf. So viele Siege fehlen den Hamburg Towers nun noch, um den von Headcoach Mike Taylor ausgegebenen Slogan „Let’s play in May“, also im Finale, real werden zu lassen. Bis dahin ist es jedoch ein weiter Weg, auf dem die Wilhelmsburger ihre erste Etappe erfolgreich absolviert haben. Zum Auftakt des Playoff-Viertelfinales gegen die ROSTOCK SEAWOLVES triumphierte der Hauptrundenvierte mit 79:64 (62:54, 45:32, 19:13) und geht in der Serie mit 1:0 in Führung.

 

 

Vorschau ProA PlayOffs Viertelfinale Spiel 1

Die PlayOffs stehen vor der Tür. Nach 30 spannenden Spieltagen stehen die besten 8 Teams der Saison 18/19 fest. Am Samstag (06.04.) startet das Viertelfinale. In der Endrunde wird das Viertel-und Halbfinale im Modus best-of-five ausgespielt. Das Team, welches zuerst 3 Siege erzielt, kommt eine Runde weiter. Wie gewohnt können alle Spiele bei airtango.live verfolgt werden.

 

Aktuelle Wettquoten der ProA auf

 

06.04.2019 19:00 Uhr NINERS Chemnitz vs. PS Karlsruhe LIONS

30 kräftezehrende Spieltage liegen hinter den Mannschaften der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA. Doch für die acht besten Teams der laufenden Saison war das allenfalls der halbe Weg. Denn am Samstag startet die heiß ersehnte Meisterschaftsrunde, welche letztlich über den Aufstieg in Deutschlands höchste Spielklasse, die easyCredit Basketball Bundesliga, entscheidet. Dank ihrer beeindruckenden 24 Hauptrundensiege, bei lediglich sechs Niederlagen, gehen die NINERS Chemnitz als Spitzenreiter in die sogenannten Playoffs und treffen im Viertelfinale auf die achtplatzierten PS Karlsruhe Lions.

06.04.2019 19:30 Uhr Nürnberg Falcons BC vs. RÖMERSTROM Gladiators Trier

Sie ist da, die schönste Zeit des Jahres, in Basketball-Kreisen auch Playoffs genannt. Die Nürnberg Falcons haben sich als Tabellendritter dafür qualifiziert und somit in der ersten Runde gegen die RÖMERSTROM Gladiators Trier Heimrecht. Das garantiert Klub und Fans zwei Heimspiele und mindestens eine Auswärtsfahrt an die Mosel.

06.04.2019 19:30 Uhr MLP Academics Heidelberg vs. TEAM EHINGEN URSPRING

Die Academics müssen gegen das Team Ehingen Urspring antreten, gegen das man im Laufe der Saison sowohl ein Spiel gewinnen konnte als auch eines verlor. „Leichte Gegner gibt es nicht mehr in den Playoffs“, lies Trainer Branislav Ignjatovic auf der Pressekonferenz nach der Partie gegen Hagen verlauten.

06.04.2019 19:30 Uhr Hamburg Towers vs. ROSTOCK SEAWOLVES

Das Motto lässt keine Zweifel zu. „Let’s play in May“, hat Mike Taylor als Marschroute ausgegeben. Im Mai finden bekanntlich die Finalspiele der BARMER 2. Basketball Bundesliga statt, deren Teilnehmer als Aufsteiger feststehen. „Unser Traumziel lebt, jetzt kämpfen und arbeiten wir dafür“, sagt der Headcoach der Hamburg Towers, dessen Schützlinge am Samstag, 6. April, mit einem Heimspiel gegen die ROSTOCK SEAWOLVES ins Abenteuer Aufstieg starten.

 

 

ProB PlayDowns Spieltag 1 – Rückblick

 

Nach dem 1. Spieltag der Abstiegsrunde übergeben die RheinStars Köln, nach nun fast 4 Monaten als Tabellenletzter, die Rote Laterne an die Dragons Rhöndorf. Im 2. Spiel im Süden konnte der BBC Coburg 2 immens wichtige Punkte aus Würzburg entführen und gehen einen großen Step Richtung Klassenerhalt.

Im Norden gaben sich die BSW Sixers, trotz schon feststehendem Klassenerhalt keine Blöße und besiegten die Dresden Titans mit 80:68.

PlayDown Tabelle – ProB Nord

PlayDown Tabelle – ProB Süd

 

ProB Nord

10.03.2019 16:00 Uhr Dresden TitansBSW Sixers 68:80

Zum Auftakt der Dresden Titans in den Playdowns empfingen die Gastgeber am Sonntagnachmittag die BSW Sixers aus Sandersdorf in der heimischen Margon Arena vor 820 Zuschauern. Doch Luft im Fernduell mit Wolfenbüttel um den Klassenerhalt konnten sich Dresdens Basketballer gegen stark aufspielende Sixers nicht verschaffen. Im Gegenteil: Ein überragender Ferdinand Zylka im Trikot der Gäste zerlegte Dresdens Verteidigung mit acht getroffenen Dreiern fast im Alleingang.

ProB Süd

09.03.2019 15:30 Uhr TG s.Oliver WürzburgBBC Coburg 76:86

Es wird spannend im Kampf um den Klassenerhalt in der ProB Süd: Die TG s.Oliver Würzburg hat das Heim-Frankenderby zum Auftakt der Playdown-Runde am Samstag mit 76:86 (34:46) gegen den BBC Coburg verloren. Die Gäste aus Oberfranken starteten mit einem 8:0-Lauf in die Partie und ließen sich den Sieg anschließend nicht mehr nehmen. „Coburg war bereiter als wir, das Spiel zu gewinnen“, sagte TG-Coach Eric Detlev nach der Partie.

09.03.2019 18:00 Uhr RheinStars KölnDragons Rhöndorf 77:68

Eine faszinierende Choreografie der Fans, pulsierende Stimmung in der ASV-Sporthalle, guter Sport und ein ungemein wichtiger Sieg. Mit einem dicken Ausrufezeichen haben sich die RheinStars im Kampf um den Klassenerhalt in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB zurückgemeldet. Vor 800 Zuschauern feierten die Kölner zum Auftakt der Playdowns in der Gruppe Süd einen verdienten 77:68-Erfolg über die Dragons Rhöndorf und verließen erstmals nach 120 Tagen den letzten Tabellenplatz.

ProB PlayDowns Spieltag 1 – Vorschau

Dieses Wochenende beginnen im Norden und Süden die PlayDowns. Die Teams hatten gut 2 Wochen Pause, um ihre Kräfte zu sammeln und stehen nun vor der Abstiegsrunde der Saison 18/19.

Die Mannschaften nehmen ihre in der Hauptrunde erzielten Punkte (und direkte Vergleiche) mit in die PlayDowns. Jedes Team spielt in einem Hin- und Rückspiel gegen jeden. Gespielt wird in 2 separaten Abstiegsrunden, jeweils eine pro Staffel, in der staffelintern die beiden Letztplatzierten absteigen.

Pro Staffel treten die jeweils Tabellenneunten bis Tabellenzwölften der Hauptrunde an. Im Süden also Köln, Rhöndorf, Würzburg und Coburg. Im Norden hätten sportlich gesehen die Sixers, Dresden, Wolfenbüttel und Essen in die PlayDowns gemusst, allerdings stehen die ETB Wohnbau Baskets Essen aufgrund des Lizenzentzuges als erster Absteiger fest und werden kein Spiel mehr bestreiten. Was auch zur Folge hat, dass die BSW Sixers angesichts der Tabellensituation als erster Nicht-Absteiger fest stehen.

(In der vorgezogenem Partie des 4. PlayDown-Spieltages konnten sich am 03.03 die Herzöge Wolfenbüttel mit 81:74 gegen die BSW Sixers durchsetzen.)

 

PlayDown Tabelle – ProB Nord

PlayDown Tabelle – ProB Süd

 

ProB Nord

10.03.2019 16:00 Uhr Dresden TitansBSW Sixers 

Die Playoffs in der BARMER 2. Basketball Bundesliga haben letzte Woche bereits begonnen und auch die ersten Partien der Abstiegsrunde (Playdowns) wurden sowohl in Nord- als auch Südstaffel gespielt. Die Dresden Titans hatten aufgrund der Insolvenz von Essen indes spielfrei und konnten aus der Ferne das Duell zwischen Sandersdorf und Wolfenbüttel beobachten (74:81).

ProB Süd

09.03.2019 15:30 Uhr TG s.Oliver WürzburgBBC Coburg 

Mit einem Frankenderby in der Feggrube startet die TG s.Oliver Würzburg an diesem Samstag in die wichtigste Phase der Saison: Der BBC coburg ist am Samstag um 15:30 Uhr im TGW-Sportzentrum Feggrube zu Gast. Da alle Ergebnisse aus der Hauptrunde mitgenommen werden, hat das Team von Headcoach Eric Detlev vor den sechs Partien (jeweils Hin- und Rückspiel) der Playdownrunde gegen die Oberfranken, Rhöndorf und Köln fünf Punkte Vorsprung auf die beiden Abstiegsplätze und dadurch sein Schicksal selbst in der Hand.

09.03.2019 18:00 Uhr RheinStars KölnDragons Rhöndorf 

Am ersten Spieltag der Abstiegsrunde der ProB Süd kommt es zur dritten Auflage des Rhein-Derbys zwischen den Korbjägern aus der Domstadt und den Drachen aus dem Siebengebirge. Beide Clubs brauchen unbedingt einen Erfolg, um das Fünkchen Hoffnung auf den Klassenerhalt am Leben zu erhalten.

ProA PlayOffs Halbfinale Spiel 2 –> Spiel 3

Beide Serien im PlayOff Halbfinale sind ausgeglichen! Nach dem dritten Spiel am Freitag wird es definitiv zu Partie 4 am Sonntag kommen. Falls dies nicht zur Entscheidung führt – fände ein eventuelles fünftes Spiel am Feiertag, 01. Mai, statt. Spätestens dann steht fest, wer in die 1. Basketball Bundesliga aufsteigt und um den Meistertitel der ProA spielt.

Spiel 2

24.04.2018 19:30 Uhr PS Karlsruhe LIONSRASTA Vechta 90:80

Der ausverkaufte Löwenkäfig hat gebebt! Die Löwen setzen sich nach 40 heißen Spielminuten gegen die starken Gäste aus Vechta durch und sind nur noch zwei Siege von der easyCredit Basketball Bundesliga entfernt. Ganz #KARLSRUHE steht Kopf!

24.04.2018 20:00 Uhr RÖMERSTROM Gladiators TrierCrailsheim Merlins 90:103

Die RÖMERSTROM Gladiators Trier müssen sich im ersten Heimspiel der Playoff-Halbfinal-Serie den Crailsheim Merlins geschlagen geben. Die Moselstädter verloren vor 5211 Zuschauern in der Arena Trier deutlich mit 90:103. Das bedeutet den 1:1-Ausgleich in der Playoff-Serie.

 

Spiel 3

27.04.2018 19:30 Uhr Crailsheim Merlins – RÖMERSTROM Gladiators Trier

27.04.2018 19:30 Uhr RASTA Vechta – PS Karlsruhe LIONS

 

ProA PlayOffs Halbfinale Spiel 1 –> Spiel 2

Nach dem ersten Spiel im ProA PlayOffs Halbfinale liegen Vechta und Trier vorn. Spiel 2 findet am Dienstag, 24.04.18, statt. In der Best-Of-Five Serie setzt sich der Club durch, der als erstes 3 Siege erzielt. Durch den Einzug ins ProA Finale wird auch gleichzeitig das sportliche Aufstiegsrecht in die easyCredit BBL (1. Liga) erworben.

Spiel 1

21.04.2018 19:30 Uhr Crailsheim MerlinsRÖMERSTROM Gladiators Trier 83:87

Dass am Ende nicht alles versucht worden wäre, kann kaum behauptet werden. Neben dem Feld pushten die Fans ihre Merlins immer wieder nach vorn, Crailsheims Oberbürgermeister Dr. Grimmer feuerte das Team direkt aus dem Fanblock der Merlins Supporters an. Auf dem Feld hatte Frank Turner nach zwischenzeitlich 18 Punkten Rückstand den Ausgleich zur Overtime auf der Hand. Doch wie so oft an diesem Abend entschied sich die orangene Kugel entgegen aller Regelmäßigkeit in dieser Saison noch dazu, nicht durch den Ring zu fallen. Damit endete die Aufholjagd in einem harten Playoff-Spiel gegen die RÖMERSTROM Gladiators Trier.

21.04.2018 19:30 Uhr RASTA Vechta – PS Karlsruhe LIONS 90:79

RASTA Vechta hat Spiel 1 des Halbfinales in der 2. Basketball-Bundesliga ProA mit 90:79 (54:42) gegen die PS Karlsruhe LIONS gewonnen. Vor 3.058 Zuschauern im RASTA Dome lieferten sich die Teams ein fast zwei Stunden währendes Duell, das an Intensität kaum zu überbieten war. Bester Akteur auf dem Feld war Vechtas David Gonzalvez mit 19 Punkten, fünf Assists und sechs Rebounds. Spiel 2 der Best-of-five-Serie findet am Dienstag (19.30 Uhr, www.airtango.live) in der Europahalle in Karlsruhe statt.

Spiel 2

24.04.2018 19:30 Uhr PS Karlsruhe LIONS – RASTA Vechta
24.04.2018 20:00 Uhr RÖMERSTROM Gladiators Trier – Crailsheim Merlins