Beiträge

Vorschau ProB Süd 12. Spieltag

03.01.2021 16:00 Uhr BBC Coburg vs. OrangeAcademy

Die Parallelen zur Vorsaison sind für Anton Gavel, Head Coach der OrangeAcademy, sehr erschreckend. „Letztes Jahr hatten wir das exakt gleiche Programm“, so Gavel und warnt zugleich: „Unter ähnlichen Voraussetzungen haben wir in der letzten Saison in Coburg das schlechteste Spiel abgeliefert. Das soll nicht wieder passieren.“ Im Vorjahr unterlagen die jungen Ulmer beim BBC nach einem kräftezehrenden ANGT deutlich mit 70:93.

Coburg wird sich in der heimischen Arena nach einer Wiedergutmachung nach der 83:93-Hinspielniederlage sehnen. Im ersten Aufeinandertreffen behielt die OrangeAcademy die Oberhand. Im OrangeCampus spielten die jungen Ulmer Talente ihre offensiven Stärken aus und setzten sich sogar zeitweise auf 20 Zähler ab. Trotz gegnerischer Läufe gab die OrangeAcademy ihre Führung nicht mehr aus der Hand und siegten letztlich mit zehn Zählern Differenz.

„In Ulm hat sich Coburg unter Wert verkauft. Das wird nun ein harter Kampf im Rückspiel“, weiß Coach Gavel vor dem Duell gegen Coburg, das die beste Offensive der Liga stellt und durchschnittlich 85 Punkte im gegnerischen Korb unterbringt. Statistisch gesehen sind die OrangeAcademy und der BBC nicht weit auseinander

Das Spiel wird kostenlos auf Sportdeutschland.TV übertragen: Hier gehts zum Stream

03.01.2021 16:00 Uhr Fraport Skyliners Juniors vs. Dresden Titans

Vorbericht folgt.

Das Spiel wird kostenlos übertragen: Hier gehts zum Stream

03.01.2021 18:00 Uhr Depant GIESSEN 46ers Rackelos vs. EBBECKE White Wings Hanau

Beim 64:72 bei den EBBECKE WHITE WINGS Hanau zogen die Depant GIESSEN 46ers Rackelos Anfang Dezember den Kürzeren. Im ersten Spiel nach dem Jahreswechsel soll jetzt die Revanche glücken.

Während die Rackelos zwischen den Jahren aber pausieren durften, führte die Reise der Hanauer am 28. Dezember nach Oberhaching. Dort glückte Punktegewinn Nummer drei – am Ende eines umkämpften Spiels hieß es 77:71.

Lutz Mandler (Chefcoach Depant GIESSEN 46ers Rackelos): „Ich erwarte ein schwieriges Spiel, sie sind auf allen Positionen gut besetzt und hatten anfangs etwas Pech. Jönke und Eichler gilt es im Griff zu behalten. Wir müssen defensiv stabil agieren und so das Spiel bis zum Ende offenhalten.“

Das Spiel wird kostenlos übertragen: Hier gehts zum Stream

Spieltag 12 ProA Rückblick

Spieltag 27:

19.12.2020 16:00 Uhr wiha Panthers SchwenningenTigers Tübingen 99:90

In einem spannenden und umkämpften Südwest-Derby behalten die wiha Panthers nach Verlängerung die Oberhand. Mit dem 99:90-Heimerfolg über die Tigers Tübingen können die Schwenninger den dritten Sieg in Serie einfahren. Die wiha Panthers erwischten keinen guten Start in die Partie und gerieten zunächst in Rückstand. Es haperte in den ersten Minuten des Spiels vor allem an fehlender Treffsicherheit im Abschluss. Nur dank einiger zweiter Wurfchancen nach Offensivrebounds und vielen Freiwurfversuchen blieben die Doppelstädter in Reichweite der Gäste. Beim Stand von 82:82 ging es in die Verlängerung. Im Extradurchgang machte das Schwenninger US-Duo Britt-Willett dann den qualitativen Unterschied aus.
Danny Jansson (Trainer Tigers Tübingen): “Ich bin natürlich nicht glücklich, dass wir das Spiel verloren haben. Jedoch war es heute das erste Mal in der Saison, dass wieder über weite Strecken der Partie konstant gespielt haben. Natürlich haben wir immer noch sehr viele Fehler gemacht, wir hatten jedoch in der Endphase auch die Chance, das Spiel zu gewinnen. Die letzte Aktion war natürlich sehr hart für uns, der Sieg lag auf der Hand. In der Verlängerung hatten wir dann keine Chance mehr. Ich weiß nicht warum, wahrscheinlich war das negative Erlebnis kurz zu vor entscheidend. Trotz der Niederlage dürfen wir nicht alles negativ sehen. Die Verteidigung war insgesamt recht bissig und hatte eine Struktur. Nun gilt es darauf aufzubauen und am Mittwoch in Karlsruhe neu anzugreifen.”

Spieltag 24:

19.12.2020 19:30 Uhr Artland DragonsEisbären Bremerhaven 95:99

Die Eisbären Bremerhaven sind im Nordderby gegen die Artland Dragons abgeklärter und setzen sich mit 99:95 (42:50) durch. Sechs Eisbären erzielten mindestens acht Punkte für den Tabellenzweiten der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA.
Dragons Headcoach Tuna Isler zur Niederlage: „Meiner Meinung nach hat heute das bessere Team auf unglückliche Art und Weise verloren. Wir haben guten Basketball gespielt, mit 95 erzielten Punkten bin ich absolut zufrieden. Gerel hat uns abermals in der Offensive getragen, Leon hat uns vor allem im ersten Viertel extrem viel gegeben. Insgesamt haben jedoch alle acht eingesetzten Spieler eine gute Partie gespielt, jeder hatte heute seinen Anteil an unserer Leistung. In der ersten Halbzeit haben wir nicht nur einfach so geführt, sondern auch gezeigt, dass diese Führung aufgrund unserer Qualität total verdient war. Es lässt sich allerdings nicht bestreiten, dass der Kader der Eisbären ebenfalls mit hochqualitativen Spielern gespickt ist, die vor allem in den Big Plays abgeliefert haben. Am Ende haben uns ein paar leichtsinnige Fehler das Spiel gekostet, dazu kommt, dass wir heute, insbesondere in der zweiten Halbzeit, beim Rebound das Nachsehen hatten. Defensiv standen wir oftmals gut, haben Bremerhaven jedoch zu oft zweite Chancen gewährt. Gegen Ende des Spiels fehlten uns dann aufgrund der kurzen Rotation ein paar Körner, die Eisbären haben das mit ihrer aggressiven Spielweise ausgenutzt und uns schlussendlich bestraft. Die Niederlage ist schade, wir hätten den Sieg verdient, trotzdem haben wir gezeigt was wir können. Wir sind ein gutes Team, haken diese Partie nun schnell ab, lernen daraus und fokussieren uns auf unsere nächste Aufgabe.“

Spieltag 12:

19.12.2020 19:30 Uhr RÖMERSTROM Gladiators TrierPS Karlsruke Lions 82:62

Deutlicher Sieg im letzten Heimspiel des Jahres. RÖMERSTROM Gladiators Trier schlagen PS Karlsruhe LIONS mit 82:62. Bester Trierer Werfer war erneut Chase Adams mit 18 Punkten. Marco van den Berg, Headcoach RÖMERSTROM Gladiators Trier: “Wir haben das Rebounding dominiert, da wollen wir jedes Spiel hinkommen. Rupert Hennen hat ein hervorragendes Spiel gemacht, ebenso natürlich Chase Adams, der das ganze Team stark zusammen gehalten hat. Wir sind auf dem richtigen Weg, auch wenn wir heute wieder zu wenig getroffen haben. Dennoch: ein verdienter und wichtiger Sieg!”
Maurice Pluskota war der einzige LIONS-Spieler, der zweistellig punkten konnte (20 Punkte). 15 dieser Zähler entfielen auf Versuche von der Freiwurfline, was die Ursache der Niederlage nochmals verdeutlicht. Ein Spiel wie dieses tut weh. Doch angesichts der bisherigen stabilen Saisonleistung Karlsruhes darf man unterstellen, dass die Mannschaft einen schlechten Tag erwischt hat. Bereits am 23. Dezember hat das Löwenrudel die Gelegenheit, wieder neues Selbstvertrauen zu tanken. Dann gastieren die Tigers Tübingen in der Europahalle. Im badisch-schwäbischen Duell werden sicherlich keine verfrühten Weihnachtsgeschenke verteilt, denn die Tigers haben ihre vergangenen fünf Begegnungen verloren und sind dringend auf Punkte angewiesen.

19.12.2020 19:30 Uhr Uni Baskets Paderborn – VfL Kirchheim Knights 96:87

In der BARMER 2. Basketball Bundesliga müssen Kirchheims Korbjäger die fünfte Niederlage in Serie hinnehmen. Gegen Paderborn liegen die Ritter bis ins Schlussviertel in Führung, müssen sich aber dennoch mit 96:87 geschlagen geben. Eine Serie von Freiwürfen zum Ende des Spiels verfälscht den knappen Spielverlauf. Über weite Strecken der Partie zeigen die Ritter eine verbesserte Leistung.
„Es schlagen heute zwei Herzen in unserer Brust. Auf der einen Seite haben wir einen deutlichen Entwicklungsschritt nach vorne getan. Die Mannschaft muss sich nach der Rückkehr von Nico und Karlo wieder neu finden und das klappt von Tag zu Tag besser. Auf der anderen Seite war heute ganz klar mehr drin und wir sind sehr enttäuscht, dass wir die zwei Punkte nicht holen konnten, “ erklärte Knights-Geschäftsführer Chris Schmidt. Auch Head-Coach Perovic war die Enttäuschung im Anschluss an das Spiel anzumerken. „Wir haben sehr schlecht begonnen und uns dann zurückgekämpft. Im zweiten und dritten Viertel waren wir das bessere Team. Paderborn hatte einige Schlüsselszenen im Schlussabschnitt. Sie sind eine gute Mannschaft. Wir werden weiter daran arbeiten unsere Fehler zu reduzieren und zusammen zu wachsen, “ so Perovic.

Spieltag 12 ProA Vorschau

Spieltag 27: 19.12.2020 16:00 Uhr wiha Panthers SchwenningenTigers Tübingen

Nach zuletzt zwei wichtigen Auswärtserfolgen in Kirchheim und Hagen wollen die wiha Panthers im Jahresendspurt bei drei aufeinanderfolgenden Heimpartien weitere Siege einfahren. Als ersten Gegner empfangen die Schwenninger am Samstag (16:00 Uhr) zum Schwabenderby die Tigers Tübingen. Panthers-Trainer Alen Velcic warnt davor, die Tigers zu unterschätzen: „Tübingen hat eine interessante Mischung aus erfahrenen und jungen Spielern und verfügt über gute Spielanlagen. Wenn man die Mannschaft ins Laufen kommen lässt, können sie sehr guten Basketball spielen. Wir müssen an unsere Leistungen aus den letzten beiden Spielen anknüpfen und weiter hochkonzentriert bleiben!“
Für die Raubkatzen gilt es alles daran zu setzen, am Samstag mit dem zweiten Saisonsieg im Gepäck die Heimreise anzutreten. Hierfür wird insbesondere eine defensive Steigerung von Nöten sein. Das weiß auch Tigers-Coach Jansson: „Wir suchen noch immer unsere defensive Identität. Nur darüber werden wir Erfolg haben können. Das ist, woran wir tagtäglich hart arbeiten.“ Das man offensiv selbst mit Spitzenmannschaften wie Rostock mithalten kann, haben die Tigers bereits unter Beweis gestellt. Nun liegt der Fokus mehr denn je darauf, auch defensiv das abzurufen, was sich das Team vorgenommen hat.

Spieltag 24: 19.12.2020 19:30 Uhr Artland Dragons – Eisbären Bremerhaven

In der letzten Partie vor Weihnachten wartet in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA nochmal ein richtiger Kracher auf die Artland Dragons. Am Samstag um 19:30 Uhr treffen die Quakenbrücker in der heimischen Artland Arena auf die Eisbären Bremerhaven. Die Partie, die ursprünglich am 13. November hätte stattfinden sollen, kann nun endlich nachgeholt werden, da die Bremerhavener Stadthalle mittlerweile jedoch zu einem Impfzentrum umfunktioniert wurde, haben sich beide Mannschaften auf den Tausch des Heimrechts verständigt. „Es ist nicht sonderlich schwer das Spiel der Eisbären zu analysieren. Das Team ist bärenstark, der Kader tief, dazu haben sie in Michael Mai einen richtig guten Headcoach an der Linie. Um gegen diese Mannschaft zu bestehen, müssen wir abermals in der Defense und in der Offense an unsere Grenze gehen“, weiß Headcoach Tuna Isler.
„Sie machen einfach viele Dinge auf die richtige Art und Weise. Sie haben Jungs in ihrer Mannschaft, die ihre Rolle kennen, machen, was sie gut können, teilen den Ball und spielen wirklich hart in der Verteidigung. Ich bin sehr beeindruckt von dem, was sie in dieser Saison leisten, aber nicht überrascht. Sie haben eine tolle Teamkultur um großartige Jungs wie Addi und Chase aufgebaut. Wir müssen die vollen 40 Minuten konzentriert spielen und einen besseren Job gegen ihre Zone machen, wenn wir gewinnen wollen“, sagt Eisbären-Coach Michael Mai vor der Partie gegen die Dragons.

19.12.2020 19:30 Uhr RÖMERSTROM Gladiators Trier – PS Karlsruhe Lions

Im letzten Spiel vor Weihnachten treffen die Gladiatoren auf den derzeit Tabellenachten der BARMER 2. Basketball Bundesliga. Wie bereits über den gesamten Dezember haben die Gladiators auch nach dem Auswärtsspiel bei den Rostock SEAWOLVES nur wenige Tage zur Vorbereitung auf den nächsten Gegner gehabt. Nur drei Tage nach der Niederlage in Rostock wartet mit den PS Karlsruhe LIONS der nächste Gegner auf die Trierer Profibasketballer. Das von Drazan Salavarda trainierte Karlsruher Team steht mit einer ausgeglichenen Bilanz von vier Siegen und vier Niederlagen aktuell auf dem achten Tabellenplatz – und damit zwei Plätze über den Gladiators.
„Karlsruhe ist im Spiel am Samstag der Favorit. Sie hatten noch keine Pause und sind gut in ihrem Rhythmus. Sie spielen eine gute Saison und haben einen ausgeglichenen Kader zusammengestellt. Vor allem im Rebounding sind sie sehr stark, da müssen wir gut dagegen arbeiten. Auch muss unsere Defense noch einen weiteren Schritt nach vorne machen, dort können wir noch nicht zufrieden sein“, sagt Gladiators-Headcoach Marco van den Berg über den nächsten Gegner der Trierer.

19.12.2020 19:30 Uhr Uni Baskets Paderborn – VfL Kirchheim Knights

In Zeiten von hartem Lockdown und besinnlicher Vorweihnachtszeit geht es für die Zweitligabasketballer der Kirchheim Knights hoch her. Entscheidende Wochen stehen für die Ritter an. Beginnend mit dem Duell in Paderborn am kommenden Samstag warten auf die Teckstädter intensive Wochen. Und dieser nächste Gegner hat es in sich. „Für uns kommt es in erster Linie darauf an wie wir als Mannschaft auftreten und wie geschlossen wir verteidigen. Das war in den letzten Spielen nicht immer der Fall und ist weit unter dem gewesen was wir erwarten und akzeptieren,“ so Schmidt, Geschäftsführer der Kirchheim Knights.

Alle Spiele der BARMER 2. Basketball Bundesliga werden live und kostenfrei auf sportdeutschland.tv übertragen.

ProB Nord – Rückblick Spieltag 13

Am Wochenende um den 3. Advent bestritten viele Teams ihr letztes Heimspiel im Kalenderjahr 2018.

Im Spitzenspiel triumphierten die SparkassenStars Bochum nach deutlichem Pausenrückstand gegen den Sc Rist Wedel. Und bekleiden nun den 2. Tabellenplatz. Die Münsteraner machen zwischenzeitlich da weiter wo sie letzte Woche aufgehört hatten und holen sich die nächsten 2 Zähler gegen Bernau. Bemerkenswert war ebenfalls der Sieg der Itzehoe Eagles die Iserlohn regelrecht demontierten.

15.12.2018 19:00 Uhr VfL SparkassenStars BochumSC Rist Wedel 85:73

Mit Willen und Leistungsstärke angeführt von einem überragenden Kapitän Felix Engel haben die VfL SparkassenStars Bochum das Spitzenspiel gegen den Tabellenführer SC Rist Wedel mit 85:73 für sich entschieden und sind damit auf den zweiten Tabellenplatz vorgerückt. Nach einem 12-Punkte-Rückstand zur Pause drehten die Bochumer im zweiten Durchgang auf und setzten sich am Ende mehr als verdient durch. Zum Jahresabschluss geht es für den VfL am kommenden Samstag noch nach Itzehoe, bevor das Heimspiel gegen Oldenburg am 05. Januar das neue Basketballkalenderjahr einläutet.

15.12.2018 19:30 Uhr ETB Wohnbau Baskets Essen – EN BASKETS Schwelm 67:74

Es bleibt eine enge Kiste in dieser sehr ausgeglichenen ProB-Nord! Die EN Baskets reisten am Samstagabend zum Tabellenletzten aus Essen. Die Platzierung der ETBler täuschte allerdings ein wenig. Ihre Spiele verlor der ehemalige ProA-Ligist häufig knapp und meistens mit viel Pech. Aber dennoch zeichneten sie sich durch eine konstant aggressive Verteidigung und einer Schar an individuell guten Akteuren aus. Nur das Zusammenwirken untereinander klappte bei den Essenern nicht immer optimal.

15.12.2018 19:30 Uhr Itzehoe Eagles Iserlohn Kangaroos 81:48

Die Itzehoe Eagles haben ihr Heimspiel in der BARMER 2. Basketball Bundesliga nicht nur gewonnen – sie begeisterten ihre Fans und demontierten den bisherigen Tabellenzweiten Iserlohn Kangaroos. Am Ende stand ein auch in der Höhe verdientes 81:48. Eagles-Coach Pat Elzie war nicht nur „überglücklich“, sondern auch sehr stolz auf sein Team. Denn: „Es war keine leichte Woche für uns.“ Die vereinsinterne Sperre für Johannes Konradt musste erstens verdaut und zweitens kompensiert werden. Beides gelang eindrucksvoll: „Dieses Spiel wollten wir unbedingt gewinnen“, so Elzie. Das sei unter der Woche im Training zu sehen gewesen ebenso wie dann im Spiel.

15.12.2018 19:30 Uhr WWU Baskets Münster LOK BERNAU 85:81

Mit dem 85:81 gegen Lok Bernau haben die WWU BASKETS ihre Siegesserie fortgesetzt und somit auch das letzte Heimspiel des Jahres gewonnen. Die Revanche gegen das hochtalentierte Team aus Brandenburg glückte, weil das Team von Philipp Kappenstein das Tempo in der zweiten Halbzeit weiter anzog, aufopferungsvoll verteidigte und sich entschlossen im Abschluss zeigte. Cooper & Co kamen dabei hellwach zu vielen Ballgewinnen und schlossen die daraus resultierenden Fastbreaks meist erfolgreich ab. Sechs Spiele ist Münster nun ungeschlagen. Am kommenden Samstag wartet beim SC Rist Wedel die letzte Prüfung vor der Weihnachtspause. Das Topspiel der BARMER 2. Basketball Bundesliga, ProB Nord, wird live im Internet zu sehen sein.

16.12.2018 16:00 Uhr BSW Sixers – Baskets Juniors/Oldenburger TB 71:80

Bei der Spielanalyse werden die Sixers sicher damit hadern, dass sie beispielsweise bei den Rebounds mit 27:42 hinten lagen, aber auch bei Turnover und Steels das Nachsehen hatten. Was bleibt von diesem Spieltag? Die weiße Weste bei den Heimspielen ist futsch! Abhaken! Nächste Woche geht es zu den Titans nach Dresden! Hoffen auf den Einsatz der Verletzten und aufbauen auf die starke Moral im dritten Viertel gegen Oldenburg.

16.12.2018 16:00 Uhr Dresden TitansMTV Herzöge Wolfenbüttel 80:78

Vor rund 1000 Zuschauern sorgen erfolgreiche Dresden Titans für Adventstimmung beim Debüt von Headcoach Markus Röwenstrunk, der seine erste Arbeitswoche direkt mit einem Sieg krönt. Zum 13. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga revanchieren sich Dresdens Basketballer bei den MTV Herzögen Wolfenbüttel für die drei Wochen zurückliegend

ProB Nord – Rückblick Spieltag 12

Am 12. Spieltag der ProB Nord gewinnt jedes Heimteam. Somit hat die Liga auch einen neuen Primus, nämlich den Sc Rist Wedel. Möglich war die Tabellenübernahme nur dank des Sieges der Herzöge Wolfenbüttel welche nach einem Kraftakt die Kangaroos niederringen konnten.

Nebenbei holten sich die WWU Baskets den 5. Sieg in Folge und bestätigten weiterhin souverän ihre Form.

08.12.2018 18:00 Uhr MTV Herzöge WolfenbüttelIserlohn Kangaroos 84:78

Die MTV Herzöge Wolfenbüttel gewinnen in der Lindenhalle mit einer überzeugenden Leistung gegen Tabellenführer Iserlohn Kangaroos mit 84:78. Bester Werfer ist US-Boy Boo Osborne mit 23 Punkten.

08.12.2018 19:00 Uhr VfL SparkassenStars Bochum – ETB Wohnbau Baskets Essen 81:74

Die VfL SparkassenStars Bochum haben auch das fünfte Derby der Saison für sich entscheiden können. Gegen die ETB Wohnbau Baskets Essen feierte das Team von Trainer Gary Johnson einen umkämpften aber am Ende auch verdienten 81:74-Erfolg. Die Bestnoten bei den Gastgebern verdienten sich Monty Scott, Mark Gebhardt sowie Eduard Arques.

08.12.2018 19:00 Uhr Baskets Juniors/Oldenburger TB – Itzehoe Eagles 73:72

en Itzehoe Eagles klebt das Pech an den Fingern. Zum zweiten Mal in Folge haben sie in der BARMER 2. Basketball Bundesliga mit einem Punkt Unterschied verloren. Die Baskets Juniors/Oldenburger TB gewannen eine dramatische Partie mit 73:72 (17:18, 14:23, 21:13, 21:18).

08.12.2018 19:30 Uhr WWU Baskets MünsterEN BASKETS Schwelm 77:67

Die WWU BASKETS bleiben die Mannschaft der Stunde in der BARMER 2. Basketball Bundesliga, ProB Nord. Im Rückspiel gegen die EN BASKETS Schwelm drehte das Team von Philipp Kappenstein mit einer erneuten Energieleistung die Partie in der 2. Halbzeit und schaffte mit dem 77:67 (35:44) den bereits fünften Sieg in Folge. „Uns war klar, wenn wir einmal zurückkommen und die Emotionen ins Spiel kriegen, dann würden für uns zusätzliche Kräfte frei werden. Wir sind von der Halle komplett nach vorn getragen worden“, so Philipp Kappenstein nach der Partie vor 1.350 Zuschauern.

09.12.2018 17:00 Uhr LOK BERNAUBSW Sixers 85:67

Der SSV LOK BERNAU startet mit einem Sieg in die Rückrunde der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB. Die Bernauer gewannen am Sonntag das Heimspiel gegen die BSW Sixers mit 85:67 (44:29). Aus der starken Mannschaftsleistung ragte Quadir Welton mit einem Double-Double aus 21 Punkten und 10 Rebounds heraus.

09.12.2018 17:00 Uhr SC Rist WedelDresden Titans 69:54

Mit einem 69:54-Heimsieg über die Dresden Titans haben die 1. Herren die Tabellenführung erobert. Der Mannschaft von Trainer Felix Banobre kam dabei zugute, dass Iserlohn am Sonnabend gegen Wolfenbüttel verlor.

ProB Süd – Rückblick Spieltag 12

Den Giants gelingt die Rache, nach der ersten Saisonniederlage vergangene Woche gegen die Baskets Elchingen revanchieren sich die Leverkusener und gewinnen im Rückspiel vor heimischen Publikum. Außerdem gewinnen die RheinStars zum 2. mal diese Saison, die Basketball Löwen mittlerweile zum 4. mal in Folge und der BBC Coburg mit 20 Punkten Abstand dank herausragenden 39 Punkten und 7 Rebounds von Franceschi.

08.12.2018 18:00 Uhr RheinStars KölnTG s.Oliver Würzburg 70:60

Die RheinStars gehen mit positiven Schwung in die Derbywochen. Bevor am kommenden Samstag der Süd-Tabellenführer Bayer Giants Leverkusen seine Visitenkarte nach Jahren wieder in der ASV-Sporthalle abgeben wird, feierten die Kölner einen eminent wichtigen Sieg im Kampf um den Ligaverbleib. Vor 550 Zuschauern schlug die Mannschaft von Cheftrainer Matt Dodson am Samstagabend die TG s.Oliver Würzburg verdient mit 70:60 (37:24) und hat nun den Abstand zum Vorletzten Dragons Rhöndorf verkürzt. Den südlichen Nachbarn besuchen die RheinStars dann am 22. Dezember zum Vorweihnachtsspiel.

08.12.2018 19:00 Uhr FC Bayern Basketball II FRAPORT SKYLINERS Juniors 68:75

Die BBL-Reserve des FC Bayern München Basketball hat in der 2. Bundesliga ProB zum zweiten Mal vor eigenem Publikum den Kürzeren gezogen: Eine starke Schlussphase war nicht genug, um die 68:75 (33:37)-Niederlage gegen Frankfurt abzuwenden. Für die dritte Niederlage in Folge waren vor allem die schwachen Wurfquoten (30% 2P, 32% 3P) ausschlaggebend. Bester Werfer des Spiels war Bruno Vrcic mit 21 Punkten.

08.12.2018 19:00 Uhr BBC CoburgDragons Rhöndorf 88:68

Revanceh gelungen: Der BBC Coburg hat das Rückspiel gegen die Dragons Rhöndorf deutlich mit 88:68 gewonnen und damit auch den direkten Vergleich zwischen beiden Mannschaften für sich entschieden. Überragender Mann auf dem Platz war Shooting Guard Kevin Franceschi mit sagenhaften 39 Punkten.

08.12.2018 20:00 Uhr Bayer Giants Leverkusenscanplus baskets Elchingen 98:85

Die BAYER GIANTS Leverkusen haben ihre erste Rückrundenpartie für sich entscheiden können und gleichzeitig Revanche genommen: Der Rekordmeister bezwang vor 656 Zuschauern in der Ostermann-Arena die scanplus baskets Elchingen mit 98:85 (46:35).

09.12.2018 15:00 Uhr Basketball Löwen – wiha Panthers Schwenningen 76:61

ie Erfurter Basketballer dürfen sich über einen weiteren Überraschungserfolg in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB freuen. In der heimischen Riethsporthalle musste sich an diesem Sonntag der Tabellenzweiten aus Schwenningen mit 76:61 geschlagen geben. Dabei zeigten sich die Hausherren besonders defensiv hervorragend eingestellt und starteten vor 1.000 Zuschauern sehr gut ins Spiel.

09.12.2018 17:00 Uhr OrangeAcademyDepant GIESSEN 46ers Rackelos 75:76

Geschichte wiederholt sich. Wie schon beim Spiel in Schwenningen brachte die OrangeAcademy auch am Sonntag gegen Gießen eine zweistellige Führung nicht ins Ziel. Und erneut endete der Ulmer Einbruch mit einem echten Tiefschlag. „Es war eine Kopie unserer Leistung in Schwenningen: Wir spielen über drei Viertel guten Basketball, machen dann aber schwerwiegende Fehler – und verlieren das Spiel“, konstatierte ein angesäuerter Danny Jansson nach der 75:76-Niederlage.

ProB Nord – Vorschau Spieltag 12

Der Rückrundenstart der ProB Nord heißt gleichzeitig auch, dass für einige Teams das letzte Heimspiel des Jahres ansteht. Eine extra-Portion Motivation wird als zu spüren sein wenn am kommenden Samstag 8 und Sonntag 4 Mannschaften auf Korbjagd gehen werden. Für die Bochumer SparkassenStars wird es wichtig werden im waschechten NRW-Derby gegen Essen zu punkten, denn die Konkurrenz in der oberen Tabellenhälfte schläft nicht, die gesamte Top 7 (bis auf Bochum) konnte letzte Woche gewinnen.

08.12.2018 18:00 Uhr MTV Herzöge WolfenbüttelIserlohn Kangaroos

Der Spielplan der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB hält für die MTV Herzöge Wolfenbüttel eine Besonderheit parat, die es sonst nur in den Play-Offs gibt: Nur eine Woche nach der deutlichen Niederlage bei den Iserlohn Kangaroos kommt der Tabellenführer in die Lindenhalle. Sprungball ist am Samstag um 18:00 Uhr.

08.12.2018 19:00 Uhr VfL SparkassenStars Bochum ETB Wohnbau Baskets Essen

Es ist mal wieder Derbyfieber in der Bochumer Rundsporthalle wenn am Samstag um 19.00 Uhr in der Bochumer Rundsporthalle die Begegnung zwischen den VfL SparkassenStars Bochum und den ETB Wohnbau Baskets Essen angeworfen wird. Nach zuletzt zwei unglücklichen Niederlagen wollen die VfL SparkassenStars wieder in die Erfolgsspur zurückkehren und in der Erlebniswelt Rundsporthalle Heimstärke demonstrieren, um zumindest den vierten Tabellenplatz erfolgreich zu verteidigen.

08.12.2018 19:00 Uhr Baskets Juniors/Oldenburger TBItzehoe Eagles

Die Baskets Juniors/Oldenburger TB setzen in der BARMER 2. Basketball Bundesliga weiterhin auf ihre Heimstärke. Am Samstag (19.00 Uhr) empfangen die Oldenburger mit den Itzehoe Eagles einen Tabellennachbarn, den es zu besiegen gilt, um Anschluss an die Playoff-Ränge zu halten.

08.12.2018 19:30 Uhr WWU Baskets MünsterEN BASKETS Schwelm

Mit den EN Baskets Schwelm gibt ein alter Bekannter seine Visitenkarte in der Halle Berg Fidel ab. Dank Ihres Abstechers 2016/17 in die Regionalliga lieferten sich sie sich in jüngster Zeit packende Duelle mit den WWU Baskets. Nur 21 Tage nach dem ersten Auswärtssieg der WWU Baskets in der BARMER 2. Basketball Bundesliga in Schwelm treffen die beiden Teams am Samstag um 19.30 Uhr in Münster erneut aufeinander. „Wir wollen natürlich unsere Siegesserie fortsetzen”, sagt WWU-Baskets-Headcaoch Philipp Kappenstein.

09.12.2018 17:00 Uhr LOK BERNAUBSW Sixers

Die Rückrunde in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB beginnt für den SSV LOK BERNAU mit dem letzten Heimspiel des Jahres. Die Bernauer empfangen am zweiten Adventssonntag den Tabellendritten BSW Sixers aus Sandersdorf. Das Heimspiel beginnt am Sonntag um 17.00 Uhr in der Erich-Wünsch-Halle.

09.12.2018 17:00 Uhr SC Rist WedelDresden Titans

Die schlechte Nachricht vorneweg: Mario Blessing muss am Sprunggelenk operiert werden und fällt damit nicht nur für das Heimspiel am Sonntag (9. Dezember, 17:00 Uhr) gegen die Dresden Titans aus, sondern auch in den Folgemonaten. „Wir haben die Mannschaft vor Saisonbeginn so aufgebaut, dass im Falle von Verletzungen andere Spieler übernehmen können. Aber Mario wird uns sehr fehlen, er ist einer unserer Topspieler. Der Einsatz, den er auf dem Feld bringt, ist nur schwer zu ersetzen, aber wir werden es versuchen und unser Bestes geben“, sagt Trainer Felix Banobre.

ProB Süd – Vorschau Spieltag 12

Mit dem Rücksrundenbeginn der ProB Süd ergibt sich die Chance für die Verlierer der Hinspielbegegnungen sportliche Rache zu nehmen. Zum Beispiel die Bayer Giants Leverkusen die erst letzte Woche gegen den Vorjahresmeister aus Elchingen das Nachsehen hatten. Oder auch die OrangeAcademy welche zu Saisonbeginn gegen den 46ers-Nachwuchs das Parkett als Verlierer verlassen mussten und jetzt heiß darauf ist die Giessener zu schlagen.

08.12.2018 18:00 Uhr RheinStars Köln – TG s.Oliver Würzburg

Die RheinStars Köln starten am kommenden Samstag in die Rückrunde der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB. Gegner am zwölften Spieltag der Gruppe Süd ist in der ASV-Sporthalle ab 18 Uhr s.Oliver Würzburg, die Ausbildungsmannschaft des Erstligisten. „Ohne Wenn und Aber, wir müssen kämpfen, um in der Liga zu bleiben und wollen den Sieg unbedingt“, sagt Manager Stephan Baeck mit Blick auf den letzten Tabellenplatz. Insgesamt sechs Heim- und fünf Auswärtsspiele bestreiten die RheinStars bis zum Ende der Hauptrunde und jeder Sieg ist wichtig, um den Rückstand auf die Mannschaften vor den Playdowns zu verkürzen.

08.12.2018 19:00 Uhr FC Bayern Basketball II – FRAPORT SKYLINERS Juniors

Die Hinrunde der regulären ProB-Saison ist für den FC Bayern Basketball II mit dem vergangenen Spieltag bereits abgeschlossen. Zum Rückrundenauftakt kommt es am Samstag (19 Uhr) im Audi Dome zum Duell zweier ambitionierter Nachwuchsprogramme: Der Tabellenvierte aus Frankfurt ist zu Gast beim Tabellenfünften in München.

08.12.2018 19:00 Uhr BBC CoburgDragons Rhöndorf

Man kennt sich. Nur eine Woche nach der knappen Niederlage im Hinspiel am Rhein treffen der BBC Coburg und die Dragons Rhöndorf am Samstag um 19:00 Uhr in der HUK-Coburg arena erneut aufeinander. Die Vestestädter wollen die Scharte aus der Vorwoche unbedingt auswetzen und sich nach Möglichkeit den direkten Vergleich zurückholen.

08.12.2018 20:00 Uhr Bayer Giants Leverkusenscanplus baskets Elchingen

Am Samstag, den 08.12.2018 um 20:00 Uhr, empfangen die BAYER GIANTS Leverkusen zum Auftakt der Rückrunde die scanplus baskets Elchingen in der Ostermann-Arena. Alexander Blessig, Michael Kuczmann & Co. treffen auf einen starken Gegner.
„Natürlich ist das eine ungewöhnliche Situation“, sagt GIANTS-Coach Hansi Gnad, angesprochen auf den Spielplan, der den Rheinländern zum Rückrundenauftakt gleich den Gegner aus der Vorwoche, die scanplus baskets Elchingen, beschert „aber für die Jungs ist es auch die Möglichkeit, die deutliche Niederlage umgehend wettzumachen.

 09.12.2018 15:00 Uhr Basketball Löwen – wiha Panthers Schwenningen

In der BARMER 2. Basketball Bundesliga steht am Sonntag die Partie der Basketball Löwen aus der Thüringer Landeshauptstadt gegen die Panthers aus Schwenningen an. Die Baden-Würtemberger haben sich bislang hervorragend präsentiert und sind aktuell mit einer Bilanz von acht Siegen aus elf Spielen Tabellenzweiter. Dank der erfolgreichen letzten Wochen stehen die Basketball Löwen im Moment mit fünf Siegen auf dem siebten Tabellenplatz.

09.12.2018 17:00 Uhr OrangeAcademyDepant GIESSEN 46ers Rackelos

Fast zwei Monate ist es her, dass diese beiden Mannschaften das letzte Mal aufeinander getroffen sind. Am 14. Oktober kamen die Ulmer bei der 86:74-Niederlage in Hessen unter die Räder. Grund genug also, um sich am Sonntag in eigener Halle zu revanchieren. Im Hinspiel an der Lahn lief die Mannschaft von Danny Jansson über die gesamte Spieldauer einem Rückstand hinterher, wobei eine kräftezehrende Ulmer Aufholjagd am Ende unbelohnt blieb.

ProA – Rückblick Spieltag 12

Am 12. Spieltag der ProA bringen die Hanau White Wings den Tabellenführer mächtig ins schwitzen, jedoch reicht es letztendlich nicht zum Sieg. Die beste Einzelleistung des Wochenende lieferte wohl eindeutig Davonte Lacy für die Karlsruhe Lions, 33 Punkte (inkl. 5/6 3ern) erzielte der US-Amerikaner. Überragend waren davon die 7 Punkte die der 33-Jährige in den letzten 40 Sekunden erzielte und somit seine Clutch-Qualitäten eindrucksvoll unter Beweis stellte und den LIONS den Sieg über die SEAWOLVES sicherte.

Die 2. längste Siegesserie der Liga stellen im Moment die Phoenix Hagen die Sonntagabend gegen Nürnberg triumphierten und dadurch auf Rang 8 springen.

Spieltag 12

01.12.2018 19:00 Uhr HEBEISEN WHITE WINGS Hanau – NINERS Chemnitz 68:73

Mit einer sehr guten Leistung haben sich die HEBEISEN WHITE WINGS Hanau einen harten Kampf mit den NINERS Chemnitz geliefert. Über den gesamten Spielverlauf blieb es spannend und erst kurz vor Schluss konnte der Tabellenführer dann alles klar machen. Mit gerade einmal fünf Punkten Vorsprung gewann Chemnitz das Spiel mit 68:73.

01.12.2018 19:30 Uhr Uni Baskets Paderborn – TEAM EHINGEN URSPRING 100:113

Was für ein denkwürdiger Abend im Sportzentrum Maspernplatz. Zwar unterlagen die Uni Baskets dem Team Ehingen Urspring schlussendlich mit 100:113,doch diese Partie, in der zwei Verlängerungen gespielt werden mussten, bis ein Sieger feststand, werden die Fans nicht so schnell vergessen.

01.12.2018 20:00 Uhr Tigers TübingenArtland Dragons 99:79

Die Tigers Tübingen haben das Heimspiel gegen die Artland Dragons vor 1900 Zuschauern in der Paul Horn-Arena mit 99:79 (46:41) gewonnen. Dieser Erfolg ist umso bedeutender, da die Trainingswoche unter keinen guten Voraussetzungen stand. Spielmacher Tyler Laser war krank, Enosch Wolf an der Schulter verletzt und Jacob Mampuya war weiter durch seine Sprunggelenksverletzung gehandicapt. Trainer Aleksandar Nadjfeji musste mit Nachwuchsspielern auffüllen, damit ein geregeltes Training möglich war.

01.12.2018 20:00 Uhr VfL Kirchheim KnightsMLP Academics Heidelberg 68:81

Mit 81:68 haben die Basketballer der Kirchheim Knights gegen die MLP Academics aus Heidelberg am vergangenen Samstagabend verloren. Vor der Rekordkulisse von 1.850 Zuschauern ging das zweite Viertel deutlich an die Heidelberger. Die Hypothek ist am Ende zu groß um in der zweiten Halbzeit noch einmal zurückzukommen. Durch die Niederlage rutschen die Teckstädter auf Platz sieben der Tabelle.

02.12.2018 16:00 Uhr ROSTOCK SEAWOLVES –  PS Karlsruhe LIONS 74:80

Trotz einer Steigerung in der zweiten Halbzeit mussten die ROSTOCK SEAWOLVES die fünfte Heimniederlage in Folge verschmerzen. Vor 2.800 Zuschauern in der StadtHalle Rostock unterlagen die Wölfe dem Tabellenvorletzten PS Karlsruhe LIONS mit 74:80 (34:46). Sieggarant der Gäste war Davonte Lacy, der fünf seiner 33 Punkte in den letzten 15 Sekunden erzielte. Bei den SEAWOLVES waren Tony Hicks (19 Punkte) und Martin Bogdanov (16) die einzigen Rostocker Spieler mit zweistelliger Punktausbeute.

02.12.2018 17:00 Uhr Nürnberg Falcons BCPhoenix Hagen 81:93

Die Nürnberg Falcons treten in der BARMER 2. Basketball Bundesliga auf der Stelle. Gegen Phoenix Hagen kassierte die Mannschaft von Coach Ralph Junge die vierte Saisonniederlage Drei Viertel lang konnten die Mittelfranken die Partie ausgeglichen gestalten, brachten sich im Schlussabschnitt aber selbst um die Früchte ihrer Arbeit und verloren gegen clevere Hagener mit 81:93 (47:47).

16.01.2019 19:30 Uhr Baunach Young Pikes – FC Schalke 04 Basketball

Das Spiel findet nach Verlegung am 16.01.2019 um 19:30 statt.

ProA – Vorschau Spieltag 12

Am 12. Spieltag der ProA gehen dieses Wochenende 12 Teams auf Korbjagd, da die Hamburg Towers schon gegen Trier gespielt haben und das Duell zwischen Baunach und Schalke auf den 16.01.2019 verschoben wurde.

In einer extrem eng gestaffelten ProA, stehen die SEAWOLVES momentan mit 6 Siegen auf dem 4. Tabellenplatz, nur einen Sieg weniger haben die Hagener einfahren können stehen aber auf Tabellenplatz 12, ein Zeugnis der Qualität und Ausgeglichenheit der Liga. Gerade deswegen ist ein Sieg in dieser Phase der Saison von immenser Wichtigkeit, vor allen Dingen gegen die direkte Konkurrenz.

Spieltag 12

21.11.2018 19:30 Uhr Hamburg TowersRÖMERSTROM Gladiators Trier  108:62

Das war ein Statement-Sieg. Mit 108:62 (76:43, 50:33, 28:14) haben die Hamburg Towers im „Schnurrbart-Spiel“ die RÖMERSTROM Gladiators Trier rasiert. Vor 3110 Zuschauern in der edel-optics.de Arena war der Tabellenzweite seinem Verfolger im Spitzenspiel in nahezu allen Belangen haushoch überlegen und feierte den höchsten Erfolg der Vereinsgeschichte.

01.12.2018 19:00 Uhr HEBEISEN WHITE WINGS HanauNINERS Chemnitz

LIVESTREAM

Mit dem Auswärtsspiel gegen Heidelberg haben die HEBEISEN WHITE WINGS Hanau ihren Aufwärtstrend mit einem Sieg belohnt. Dank einer extrem starken Leistungen im zweiten und dritten Viertel der Begegnung siegten die Hanauer mit 79:89. Der Erfolg ist wichtig für die Psyche, jedoch kein Grund, sich auszuruhen. Denn: Am Samstag (1. Dezember) kommt der Tabellenführer in die Main-Kinzig-Halle.

01.12.2018 19:30 Uhr Uni Baskets PaderbornTEAM EHINGEN URSPRING

LIVESTREAM

Die Uni Baskets empfangen am Samstag (19.30 Uhr) das Team Ehingen Urspring zum 12. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga. Eine Woche nach dem Überraschungscoup in Trier, gehen die Paderborner mit viel Selbstbewusstsein in das Duell mit der Talentschmiede. “Wir wollen das Selbstbewusstsein aus dem Spiel gegen die Gladiatoren in das Heimspiel mitnehmen und erneut gewinnen”, kündigt Paderborns Center Martin Seiferth an.

01.12.2018 20:00 Uhr Tigers TübingenArtland Dragons

LIVESTREAM

Der Dezember startet für die Tigers Tübingen mit einem Heimspiel gegen die Artland Dragons aus Quakenbrück. Es sind richtungsweisende Wochen für beide Teams, denn die Tabelle in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ist unglaublich eng und spannend. Ein Beispiel: Der Tabellenvierte aus Rostock hat sechs Siege auf dem Habenkonto, Phoenix Hagen auf Rang zwölf hat nur ein Erfolgserlebnis weniger. Dazwischen tummeln sich viele Mitstreiter, auch die Teams aus Tübingen und Quakenbrück.

01.12.2018 20:00 Uhr VfL Kirchheim KnightsMLP Academics Heidelberg

LIVESTREAM

Am kommenden Samstag findet das erste Heimspiel der Kirchheim Knights außerhalb der Stadtgrenzen von Kirchheim statt. Die Ritter wagen den Sprung nach Stuttgart und treten in der Scharrena gegen die MLP Academics aus Heidelberg an. Ein spannendes Rahmenprogramm erwartet die Fans, doch auch der sportliche Teil des Abends hat für beide Mannschaften eine große Bedeutung.

02.12.2018 16:00 Uhr ROSTOCK SEAWOLVES – PS Karlsruhe LIONS

LIVESTREAM 

Am 1. Advent treffen die ROSTOCK SEAWOLVES um 16:00 Uhr auf die PS Karlsruhe Lions in der StadtHalle Rostock. Nach vier Heimniederlagen in Folge will der Tabellenvierte endlich den Fluch vor den eigenen Fans besiegen und den zweiten Saisonsieg in eigener Halle einfahren. Zu Gast ist der Tabellenvorletzte aus Karlsruhe, der nach neun Saisonspielen einen Trainerwechsel vollzog und mit viel Rückenwind an die Ostsee reist.

02.12.2018 17:00 Uhr Nürnberg Falcons BC Phoenix Hagen

LIVESTREAM

Wenn um 17 Uhr am Flughafen Nürnberg Anpfiff ist, stehen sich punktemäßig zwei ebenbürtige Teams gegenüber. Jedoch haben die Nürnberger 3 Spiele weniger absolviert und haben die Chance bei erfolgreicher Gestaltung dieser Spiele sich ganz oben an die Tabelle zu orientieren und an Teams wie Hamburg und Trier zu heften.

16.01.2019 19:30 Uhr Baunach Young Pikes – FC Schalke 04 Basketball

Das Spiel zwischen dem Tabellenvierzehnten Baunach Young Pikes und dem Aufsteiger Schalke 04 Basketball findet nach Spielverlegung am 16.01.2019 statt.