Beiträge

Geldstrafe für Maximilian Begue (Frankfurt)

Im ProB Spiel TSV Oberhaching Tropics – FRAPORT SKYLINERS Juniors (09.01.2021) wurde der Spieler Maximilian Begue in der 39. Spielminute von den Schiedsrichtern disqualifiziert.

Nach Auswertung des Schiedsrichterberichts, der Stellungnahme des Spielers sowie der Spielaufzeichnung kommt die Spielleitung zu dem Ergebnis, dass sich der Spieler Maximilian Begue unsportlich verhalten hat. Von einer Spielsperre sieht die Spielleitung ab. Gegen den Spieler wurde eine Geldstrafe verhängt.

FRAPORT SKYLINERS Juniors verpflichten Philipp Hadenfeldt

Die FRAPORT SKYLINERS Juniors verpflichten den 21 jährigen Philipp Hadenfeldt und statten ihn mit einem 1 Jahres-Vertrag aus. Der deutsche Aufbauspieler spielte in der vergangenen Saison beim Farmteam des Bundesligisten s.Oliver Würzburg.

STIMMEN ZUR MELDUNG:

Miran Cumurija (Headcoach FRAPORT SKYLINERS Juniors): „Philipp ist mit seiner Erfahrung und seinem Skillset eine absolute Bereicherung für unser Team. Er wird uns als Team sowohl offensiv als auch defensiv helfen und ich freue mich, dass er zu uns nach Frankfurt kommt.“

Philipp Hadenfeldt: „Ich freue mich nach Frankfurt zu kommen. Da ich bereits das ANGT vor 3 Jahren mit Frankfurt spielen durfte, kenne ich die Organisation und weiß, dass ich hier gut reinpassen werde. Ich hoffe, dass wir die Saison gemeinsam erfolgreich abschließen können.“


Über Philipp

Der ehemalige Jugendnationalspieler kann auf drei Teilnahmen bei einer Europameisterschaft (1x U16, 2x U18) und einer Teilnahme bei einer Weltmeisterschaft (U17) zurückblicken. In der vergangenen Spielzeit kam der Point Guard in der BARMER 2.Basketball Bundesliga ProB Süd bei 22 Einsätzen durchschnittlich auf 8,4 Punkte, 4,0 Assists, 2,9 Rebounds und 0,7 Steals.

Herzlich willkommen am Main, Philipp!

Quelle: FRAPORT SKYLINERS Juniors

Foto: Julian Brandt

FRAPORT SKYLINERS Juniors verpflichten Matthew Meredith

Die FRAPORT SKYLINERS Juniors verpflichten den 20-jährigen Matthew Meredith und statten ihn mit einem 1+1 Vertrag aus. Der gebürtige Amerikaner besitzt die deutsche Staatsbürgerschaft und spielte letzte Saison für die Nürnberg Falcons in der ProA. Am Main sucht der Aufbauspieler eine neue Herausforderung und will sich in den kommenden Spielzeiten für die Bundesliga empfehlen.

Stimmen zur Meldung

Miran Cumurija (Headcoach FRAPORT SKYLINERS Juniors): „Matthew ist ein junger Spieler, der definitiv eine Verstärkung für uns ist. Er hat hier in Frankfurt die Chance sich zu zeigen und sein Talent unter Beweis zu stellen. Er hat bereits wichtige Erfahrung in der ProA gesammelt und ich freue mich darauf mit ihm zusammenzuarbeiten.“

Matthew Meredith: „Ich freue mich sehr dieses Jahr für die FRAPORT SKYLINERS Juniors spielen zu dürfen. Vor allem bin ich aber gespannt, wie ich diese Saison außerhalb des Spielfelds meistere. Denn es ist mein erstes Jahr, das ich nicht in meiner Heimatstadt spielen werde. Dennoch bin ich glücklich diese Entscheidung getroffen zu haben und freu mich auf alles weitere was kommen wird.“

Über Matthew

Matthew Meredith spielte in seiner ganzen Jugend für die Nürnberg Falcons und durchlief sämtliche Jugendmannschaften. Mit gerade einmal 14 Jahren gab er sein Debüt in der BARMER 2.Basketball Bundesliga ProA. Heute ist er deutscher Jugendnationalspieler und NBBL-Allstar. Willkommen am Main, Matthew!

Quelle: FRAPORT SKYLINERS Juniors

FRAPORT SKYLINERS e.V. startet Crowdfunding-Aktion

Die Nachwuchsabteilung der FRAPORT SKYLINERS will in einem Zeitraum von drei Wochen insgesamt 20.000 € sammeln um die Einnahmeausfälle während der Corona-Krise zu kompensieren und das große Projekt „Basketball macht Schule“ ohne Einschränkungen fortführen zu können.

HIER GEHT ES DIREKT ZUM CROWDFUNDING: https://www.toyota-crowd.de/fraportskylinersev

Die Auswirkungen des Corona Virus haben auch den FRAPORT SKYLINERS e.V. – die Nachwuchsabteilung der Frankfurter Basketballprofis – voll getroffen. Zahlreiche Jugendteams freuten sich auf ihre Meisterschaftsrunden, die „Juniors“ wollten in der dritten Liga den Klassenerhalt sichern und die große und unerlässliche Benefizgala für „Basketball macht Schule“ stand unmittelbar vor der Tür. Doch dann kam Corona, die laufende Spielzeit aller Teams wurde abgebrochen und neben der Gala mussten zum Beispiel auch alle Oster-Camps abgesagt werden. Für drei Monate stand die Basketballballwelt komplett still. Gleichzeitig geht es aktuell langsam aber sicher bergauf, doch die Einnahmeausfälle in dieser Zeit gefährden speziell das Schulprojekt „Basketball macht Schule“.

Besondere Situationen erfordern besondere Maßnahmen und so haben sich die Frankfurter dazu entschieden eine Crowdfunding-Aktion zu starten. Das Besondere am Crowdfunding ist, dass eine Vielzahl von Menschen ein Projekt finanziell unterstützt und dieses so erst möglich macht. Die Aktion läuft nach dem „Alles-oder-Nichts-Prinzip“. Nur wenn die vollständige Zielsumme von 20.000 € erreicht wird, ist das Projekt erfolgreich. Ansonsten erhalten alle Spender ihr Geld zurück.

Einen ausführlichen Podcast zum Crowdfunding gibt es HIER: https://www.fraport-skyliners.de/news-service/details/podcast-folge-21-harald-bruendlnger-ueber-das-crowdfunding-des-fraport-skyliners-ev/

Unter dem Motto „Nachwuchsbasketball in Frankfurt“ können Fans der FRAPORT SKYLINERS, Unterstützer und Menschen, denen der FRAPORT SKYLINERS e.V. am Herzen liegt nun auf https://www.toyota-crowd.de/fraportskylinersev einen großen Teil zur Unterstützung des Vereins beitragen und erhalten dafür gleichzeitig tolle Prämien, wie zum Beispiel einem Playstation-Abend mit einem Spieler der Profis, als Dankeschön. Damit der FRAPORT SKYLINERS e.V. sein Engagement auch in Zukunft in vollem Umfang umsetzen kann, brauchen wir eure Hilfe. GeMAINsam schaffen wir das!

FRAPORT SKYLINERS e.V. Geschäftsleiter Harald Bründlinger: „Crowdfunding funktioniert nur dann am besten, wenn möglichst viele Menschen daran teilnehmen und die Informationen weiter verbreiten. Jeder Euro hilft! Deshalb bitten wir alle, unsere Aktion über die Sozialen Netzwerke und private Kontakte zu verbreiten. Uns bleiben drei Wochen Zeit um unser Ziel zu erreichen und ich möchte jetzt schon der ganzen Community für die Unterstützung danken.“

Mehr Infos zum FRAPORT SKYLINERS e.V. finden Sie hier: https://www.fraport-skyliners.de/evjugend/

Quelle: FRAPORT SKYLINERS Juniors

Foto: FRAPORT SKYLINERS Juniors

Werde Teil unseres Nachwuchsprogramms!

Du bist Basketballspieler mit Kaderstatus und möchtest das Optimum aus deinem Talent herausholen? Für unser Nachwuchsprogramm bieten wir talentierten Spielern einen Platz bei unserem Kooperationspartner, dem „Haus der Athleten“ an. Bewirb dich jetzt und werde Teil der FRAPORT SKYLINERS Familie!

 

Die FRAPORT SKYLINERS stehen deutschlandweit für die Förderung und Entwicklung junger Bundesligaspieler. Gemeinsam mit unserem Kooperationspartner, dem Sportinternat „Haus der Athleten“, bieten wir Top-Talenten eine Rund-um-Betreuung, um das Optimum aus ihrem Talent herauszuholen. Die Kombination von Leben, Trainieren und Spielen am Vollzeitinternat soll unserem Nachwuchs ideale Möglichkeiten eröffnen, bestmöglich zu trainieren und die entsprechende Entwicklung zu nehmen.

 

Interessenten können sich gerne bis zum 15.05.2020 bewerben bei:

 

Harald Bründlinger

Geschäftsleiter FRAPORT SKYLINERS e.V.

verein@skyliners.de

069-92887620

Ein weiterer Neuzugang im Kampf um die Playoffs

Die FRAPORT SKYLINERS Juniors haben sich mit dem kroatischen Aufbauspieler Bruno Peric verstärkt. Der 24-jährige kommt vom KK Hermes Analitica aus Zagreb und wird bereits beim heutigen Heimspiel gegen die Basketball Löwen Erfurt sein Debüt geben.

Der in Zagreb geborene Peric spielte bis zuletzt bei Hermes Analitica in der kroatischen Premijer-Liga und erzielte dort im Durchschnitt 12 Punkte pro Partie, angelte sich zudem 5,3 Rebounds und verteilte 3,2 Assists. Er kann auf beiden Guard-Positionen eingesetzt werden und soll entsprechend das Aufbauspiel der jungen Frankfurter in den kommenden wichtigen Spielen verstärken. Seinen ersten Einsatz vor heimischem Publikum feiert er am heutigen Samstag gegen die Basketball Löwen Erfurt.

Miran Cumurija (Headcoach): „Wir freuen uns, kurz vor Ende der Wechselfrist noch einen erfahrenen Aufbauspieler verpflichtet zu haben. Bruno wird dem Team mit seinen Skills in den kommenden Spielen sicherlich helfen.“

Key Facts:

Vorname: Bruno
Nachname: Peric
Position: PG
Geburtstag: 04.09.1994
Größe: 1,94 m
Gewicht: 88 kg
Nationalität: Kroatien

(FRAPORT SKYLINERS Juniors)

U18-EM mit drei Frankfurtern

Am morgigen Samstag startet in Volos (Griechenland) die U18 Europameisterschaft der Jungen. Mit dabei beim Kampf um die begehrten Medaillen sind drei Frankfurter: Maximilian Begue, Len Schoormann und Jordan Samare haben es in den 12-Mann-Kader von Bundestrainer Patrick Femerling geschafft. Los geht es für die deutsche Mannschaft gleich am Samstag um 18:00 Uhr gegen Serbien, alle Spiele gibt es live auf dem YouTube-Kanal der FIBA zu sehen.

Vom 27. Juli bis zum 5. August 2019 treffen sich in Volos (Griechenland) die besten U18-Nationalmannschaften Europas zum Kampf um den Europameistertitel. Das deutsche Team bekommt es dabei in der Gruppenphase mit den Mannschaften aus Serbien, der Türkei und Großbritannien zu tun.

Besonders toll aus Frankfurter Sicht: Mit Maximilian Begue, Jordan Samare und Len Schoormann haben es gleich drei Spieler aus dem Frankfurter Leistungsnachwuchsprogramm in den 12-Mann-Kader geschafft. Alle drei waren in der abgelaufenen Spielzeit 2018-19 wichtiger Bestandteil der NBBL-Mannschaft von Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS und wussten dort mit ihren Leistungen zu überzeugen. Calvin Schaum, der als vierter Frankfurter Spieler ebenfalls im erweiterten Kader stand, kann dagegen aufgrund einer Verletzung nicht teilnehmen.

Alle Spiele können über den YouTube-Kanal der FIBA oder im Facebook Livestream auf der Seite der FIBA oder des DBB mitverfolgt werden.

Miran Cumurija (Leiter Leistungsprogramm FRAPORT SKYLINERS): „Ich freue mich sehr über die Nominierung der Jungs. Sie haben alle drei eine sehr gute Saison gespielt und diese gute Leistung anscheinend auch bei den DBB-Lehrgängen zeigen können. Deswegen haben sie sich dieses Event auf jeden Fall verdient und ich wünsche ihnen viel Erfolg.“

Spielplan

Sa., 27. Juli 2019: Deutschland – Serbien 19:00 Uhr; So., 28 Juli 2019: Türkei – Deutschland 13:30 Uhr; Mo., 29. Juli 2019: Großbritannien – Deutschland 13:30 Uhr

 

(FRAPORT SKYLINERS Juniors)

EBBECKE WHITE WINGS Hanau verpflichten Felix Hecker

Die EBBECKE WHITE WINGS Hanau haben sich mit Felix Hecker auf einen Zweijahres-Vertrag geeinigt. Der 20 Jahre alte Junioren-Nationalspieler von 2017 und 2018 spielt vom 1. August an für die EBBECKE WHITE WINGS.

„Ich freue mich sehr, dass es zu dieser Vereinbarung gekommen ist. Ich bin überzeugt, dass ich den nächsten Schritt bei den EBBECKE WHITE WINGS machen und zu erfolgreichen Spielzeiten beitragen kann. Den Start des Mannschafts-Trainings unter Coach Simon Cote kann ich kaum erwarten“, sagte Hecker.

Der 1,93 Meter große Shooting Guard stammt aus Oberreifenberg im Taunus. 2018 gehörte er der U19-Auswahl des Deutschen Basketball-Bundes an, die bei der Weltmeisterschaft in Ägypten Fünfter wurde. Im vergangenen Jahr gewann das Team Bronze bei der EM in Chemnitz.

„Felix ist ein junges deutsches Talent aus der Region, hat einen einwandfreien Charakter, lebt für den Basketball und gibt sich mit dem bisher Erreichten nicht zufrieden. Er ist hungrig und lernwillig. Das sind die Schwerpunkte, die wir zukünftig im Team berücksichtigen wollen“, so der zukünftige Geschäftsführer Sebastian Lübeck zur Verpflichtung des Hessen.

„Wir sind froh, dass Felix sich für uns entschieden hat. Beide Seiten hatten bereits nach den ersten Gesprächen und Treffen das Gefühl, dass das passen wird. Wir bieten Felix bei uns die Chance, den nächsten Schritt in seiner Karriere zu machen. Er ist definitiv noch nicht an seiner Leistungsgrenze angelangt“, ergänzt Coach Simon Cote. Hecker wechselt vom Pro-B-Team der Frankfurt Skyliners zu den EBBECKE WHITE WINGS und wird zukünftig mit der Nummer 8 in der Main-Kinzig-Halle auflaufen. Mit einer Doppellinz hatte er seinem abstiegsbedrohten Stammverein, dem MTV Kronberg, in der vergangenen Saison noch zu Platz sechs in der ersten Regionalliga verholfen.

Hecker spielte zunächst Hockey und Fußball, ehe er mit zehn Jahren in die Basketball-Abteilung des MTV-Kronberg wechselte und dort seine Leidenschaft für Basketball entdeckte. Mit 15 Jahren ging er für ein Jahr auf eine High-School in Kalifornien. Anschließend entwickelte er sich in Kronberg zum Topscorer unter anderem im NBBL-Team. 2017 wurde er deshalb zum Allstar-Spiel des als besonders talentiert geltenden Jahrgangs 1998 eingeladen.

(EBBECKE WHITE WINGS Hanau)

Armin Trtovac kommt aus Frankfurt an den Neckar!

 

Langsam aber sicher nimmt der Kader der MLP Academics Heidelberg seine Formen an. Nach dem Abgang von Niklas Ney zum Ligakonkurrenten Tigers Tübingen, stand das Management der MLP Academics vor der Aufgabe diese Lücke zu füllen. Nach sorgfältiger Sondierung des Spielermarktes ist Armin Trtovac ins Auge gefallen.

Der 21-jährige, der seit 2014 in der Organisation der FRAPORT Skyliners gespielt hat, wechselt nun etwa 80 km südlich nach Heidelberg, wo er mindestens für eine Saison in der BARMER 2. Basketball Bundesliga auflaufen wird. Denn Armin Trtovac unterschreibt einen Zweijahresvertrag, der eine festgeschriebene Ablöse nach der ersten Saison beinhaltet.

Armin hat serbische Wurzeln, besitzt aber die deutsche Staatsbürgerschaft. Der 2,12m große Center spielte in der vergangenen Spielzeit hauptsächlich für die zweite Herrenmannschaft in der ProB und hatte dort maßgeblichen Anteil daran, dass seine Mannschaft die Playoffs erreichen konnte. In durchschnittlich 23 Spielminuten erzielte Trtovac 12,7 Punkte und sammelte zusätzlich 7,6 Rebounds. In den Playoffs erhielt Trtovac mehr Vertrauen und erzielte bei leicht erhöhter Spielzeit 17,5 Punkte pro Spiel.

Headcoach Branislav Ignjatovic freut sich auf den ehemaligen deutschen U20-Nationalspieler:

“Ich freue mich sehr, dass es mit Armin geklappt hat. Ich kenne ihn schon seit seinen Spielen in der NBBL bei Eintracht Frankfurt, wo er den Großteil seiner basketballerischen Ausbildung gemacht hat. Bei den Skyliners hat er meiner Meinung nach unter der Verpflichtung von Leon Kratzer gelitten, der ihm seinen Spot im Bundesligateam weggenommen hat. In seinem Workout hat uns Armin neben seiner Größe auch mit seiner Arbeitseinstellung überzeugt. Wir haben damit auch in der kommenden Saison wieder zwei deutsche Spieler auf der Center-Position, was mir sehr wichtig in der Planung für die kommende Saison war.”

Mit sieben Spielen in der höchsten deutschen Spielklasse konnte Armin Trtovac bereits einige Erfahrungen auf sehr hohem Basketball-Niveau sammeln. Zusätzlich konnte er sich im Trainingsbetrieb auf Bundesliganiveau weiterentwickeln. “Er wird seine Chance bei uns bekommen und ich sehe in ihm auch ein großes Potenzial. Ich erhoffe mir, dass Armin Last von Phillipps Schultern nehmen kann und die beiden mit ihrer beeindruckenden körperlichen Präsenz ihre Gegenspieler vor schwierige Aufgaben stellen können.”

 

(MLP Academics Heidelberg)

Miran Cumurija beerbt Sebastian Gleim als Juniors Headcoach

Nach dem die Positionen des Headcoaches für das easyCredit BBL-Team der FRAPORT SKYLINERS mit Sebastian Gleim und die des NBBL-Teams von Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS mit Sepehr Tarrah besetzt wurden, war die Position des FRAPORT SKYLINERS Juniors Headcoaches vakant. Mit Miran Cumurija wird nun ein erfahrener Trainer aus dem Frankfurter Leistungsprogramm diese Aufgabe übernehmen und damit für sich selbst, als auch für das Gesamtkonstrukt, den nächsten logischen Schritt gehen.

Miran Cumurija (Headcoach FRAPORT SKYLINERS Juniors): „Ich freue mich sehr auf die neue Saison und die sportlichen Herausforderungen in der ProB. Wir haben nach wie vor sehr gute Spieler in unseren Reihen, die auch schon länger zusammen spielen und die wir weiterhin auf ihrem Weg begleiten werden. Es wird definitiv eine spannende Saison mit den Mannschaften auf die wir in der kommenden Spielzeit treffen werden. Ich bedanke mich bei den Verantwortlichen, die meine Arbeit mit dem Leistungsnachwuchs schätzen und mir nun die Chance geben den nächsten Schritt zu gehen. Die Erfahrungen aus den vergangenen Jahren, die ich mit dem NBBL-Team von Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS, sowie dem Regionalliga-Team machen konnte, werde ich mit in die Vorbereitungen nehmen. Natürlich ist mir aber auch bewusst, dass neue Herausforderungen auf mich warten, die ich gerne annehme.“

Harald Bründlinger (Geschäftsleiter FRAPORT SKYLINERS e.V.):

„Miran ist seit vielen Jahren im Programm und war schon seit längerer Zeit der „logische“ Anwärter auf die potentielle Position unseres ProB-Headcoaches. Er ist nicht nur fachlich bestens dafür geeignet, sondern auch menschlich und ich freue mich auf die noch intensivere Zusammenarbeit mit ihm.“

Nicht nur an der Seitenlinie der Profis in der Fraport Arena wird mit Sebastian Gleim ein neuer Headcoach die Spiele der FRAPORT SKYLINERS leiten, auch in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB-Süd wird mit Miran Cumurija ein gewohntes, aber neues Gesicht auf der Position des Headcoaches der FRAPORT SKYLINERS Juniors die Taktik vorgeben.

Beide Trainer gehen den für sie nächsten Schritt und betreuen nun in der kommenden Saison 2019/2020 das nächsthöhere Team im Frankfurter Leistungsnachwuchsprogramm.

Miran Cumurija betreute bereits diverse Jugendteams im FRAPORT SKYLINERS e.V. und übernahm zur Saison 2017/2018 das NBBL-Team von Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS, sowie das Regionalliga-Team als Headcoach. In der Spielzeit zuvor war er sowohl im ProB- als auch im NBBL-Team als Assistant Coach aktiv und führte das damalige Oberliga-Team von Eintracht Frankfurt in die 2. Regionalliga.

 

(FRAPORT SKYLINERS Juniors)