Beiträge

Spieltag 6 ProB Süd Rückblick

21.11.2020 18:00 Uhr Dresden TitansEBBECKE WHITE WINGS Hanau 74:66

Zum sechsten Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga können die Dresden Titans gegen die EBBECKE WHITE WINGS Hanau mit 74:66 ihr saisonübergreifend 12. Heimspiel in Folge gewinnen. Trotz ungewohnter Ruhe vor leeren Rängen und ohne die anpeitschenden Trommler des Forza Blue e.V. gelang es den Gastgebern, ein stimmungsvolles Heimspiel auf die Beine zu stellen. Coach Strauß weiß, wie schwer es unter den neuen Umständen ist, die benötigte Energie übe volle 40 Minuten aufrechtzuerhalten. „Ohne Zuschauer, ohne Emotionen von den Rängen ist es für die Jungs teilweise echt hart, das Level hochzuhalten. Das hat man vor allem im dritten Viertel gespürt. So wurde es ein echter Arbeitssieg, mit dem ich aber leben kann. Dennoch müssen wir weiter an unserer Konstanz arbeiten, um uns in der Spitzengruppe der Liga festzusetzen.“
3 Spiele innerhalb von 7 Tagen für Hanau, sowie die kräftezehrende Aufholjagd hatten einen gewissen Tribut gefordert. Fehler häuften sich und damit auch Turnover. „Wir haben dadurch ihren Schlüsselspielern zu oft die Möglichkeit gegeben, einfache Punkte zu erzielen“, so Piechucki, Coach der WHITE WINGS.

21.11.2020 19:00 Uhr TSV Oberhaching Tropics – EPG Baskets Koblenz 90:84

Peter Zeis der Matchwinner beim 90-84 Heimsieg. Die Ausgangslage vor dem Heimspiel gegen die bisher ungeschlagenen EPG Baskets hätte nicht eindeutiger sein können. Gegen den Tabellenführer, der mit seinem Starensamble an der Tabellenspitze der BARMER 2.Basketball Bundesliga ProB steht, waren die Tropics der krasse Außenseiter. Dank einer sensationellen Teamleistung und 40 Minuten Kampf schafften die Gelbhemden einen für unmöglich geglaubten Sensationssieg. Milos Kandzic, Assistant-Coach der Tropics: “Beim gestrigen Spiel habe ich mich an die Zeiten erinnert als Jugoplastika Split und Zalgiris Kaunas mit äußerst geringen finanziellen Mitteln mehrfach Europaliga gewonnen haben. Eine Mischung aus erfahrenen Spielern und blutjungen hungrigen Talenten hat Mannschaften, die über einen vielfachen Etat verfügten, in die Knie gezwungen. Aus einer bärenstarken Mannschaftsleistung fällt es mir sehr schwer einzelne Spieler hervorzuheben. Doch Peter Zeis war für mich Heute eindeutig der Matchwinner und Anführer des Teams. Mit wieviel Mut und Kaltschnäuzigkeit Buktus und Leuchten, mit Ihren 17 bzw 18 Jahren Heute gespielt haben, war aber auch aller Ehren wert. Nun gilt es weiter hart zu arbeiten und den Fokus bereits auf das Spiel übernächste Woche in Dresden zu richten.”

22.11.2020 16:00 Uhr OrangeAcademy – BBC Coburg 93:83

Gegen den Tabellenzweiten der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB sichert sich die OrangeAcademy den vierten Erfolg in Serie. Fünf Akteure der Donaustädter punkten beim 93:83-Heimsieg zweistellig. Gegen den Aufstiegsaspiranten BBC Coburg gewann die OrangeAcademy im heimischen Main Court, der größten Spielhalle im OrangeCampus, mit 93:83 (53:39). „Die Jungs haben von Anfang an gut agiert und die richtigen Mittel gefunden“, zeigte sich Anton Gavel, Head Coach der jungen Ulmer, nach dem vierten Sieg in Serie zufrieden: „Jeder, der von mir eingewechselt wurde, hat heute Leistung und Energie gezeigt.“ In einem körperbetonten Spiel, in dem es insgesamt 49 Freiwürfe gab – davon 32 für den BBC – konnten sich weder die Gäste noch die Hausherren in den Anfangsminuten entscheidend absetzen. Doch ab dem zweiten Viertel spielten die jungen Ulmer ihre offensiven Stärken aus und erarbeiteten sich bis in den dritten Spielabschnitt eine 20-Punkte-Führung.

22.11.2020 18:00 Uhr FRAPORT SKYLINERS JuniorsDepant GIESSEN 46ers Rackelos 77:91

Über 35 Minuten war es ein offener Schlagabtausch mit vielen Führungswechseln. In der Schlussphase aber legten die Depant GIESSEN 46ers Rackelos gleich mehrere Gänge zu und gewannen am Ende souverän bei den FRAPORT SKYLINERS Juniors mit 91:77 (39:45). Das war zugleich der dritte Sieg im dritten Spiel für die Lahnstädter in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB Süd! Rolf Scholz (Cheftrainer Depant GIESSEN 46ers Rackelos): „Wir haben nach der Halbzeit eine gute Reaktion gezeigt. Es war zu erwarten, dass es zu Beginn nicht so gut läuft, wir haben dann aber vor allem in der Abwehr besser und konsequenter agiert.“
Miran Cumurija (Headcoach FRAPORT SKYLINERS Juniors): „Wir haben heute unser besten Spiel der Saison gemacht. Wir haben gut gespielt und über das gesamte Spiel vollen Einsatz gezeigt. Am Ende hat Gießen jedoch die entschiedenen Punkte gemacht und dadurch das Spiel für sich entschieden. Dennoch müssen wir in den nächsten Wochen auf dieser Leistung aufbauen.“

Spieltag 6 ProB Nord Rückblick

21.11.2020 18:00 Uhr RheinStars Köln – SC Rist Wedel 98:67

Die RheinStars ziehen weiter ihre Kreise in den oberen Gefilden in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB. Im dritten Saisonspiel landete der Aufsteiger in der Gruppe Nord mit 98:67 (52:31) über den SC Rist Wedel am Samstagabend den dritten Erfolg. „Wir waren von Anfang an aggressiv, sofort im Spiel und hellwach. Es war ein richtig schöner und verdienter Mannschaftserfolg“, befand Manager Stephan Baeck nach dem klaren Sieg über die Gäste aus Schleswig-Holstein.
Aus der Partie gegen die sehr körperbetont zur Tat schreitenden Kölner habe seine junge Mannschaft viel Lehrreiches mitnehmen können, so Barloschky, Headcoach des SC Rist Wedel. Als da wäre: „Welche Physis man braucht, um auf dem Level spielen zu können. Und die Schnelligkeit, dass man sich nicht diese Pausen in der Defense nehmen kann“, erläuterte der Rist-Trainer. Die Kölner hatten mit ihrer Leistung Eindruck hinterlassen: „Das ist auf jeden Fall die beste Mannschaft, die ich bisher gesehen habe, im Sinne von Aggressivität in der Defense, wie ausgewogen die sind. Sie spielen Teambasketball auf beiden Seiten…“

21.11.2020 19:00 Uhr VfL SparkassenStars Bochum – BSW Sixers 85:75

Am sechsten Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB empfingen die VfL SparkassenStars Bochum am vergangenen Samstag, dem 21.11.2020, die BSW Sixers aus Sandersdorf in der Rundsporthalle in Bochum. Das Team von Headcoach Felix Banobre dominierte die Partie von Beginn an und behielt die Kontrolle bis zur Schlusssirene, welche einen 85:75-Heimsieg verkündete. „Ich bin sehr happy, dass wir dieses Spiel gewonnen haben. Der Sieg war wichtig für uns nach der Niederlage in Düsseldorf, denn wir mussten selbst eine Reaktion zeigen, um wieder in die Spur zurückzukehren. Das Team hat hart unter der Woche in der Vorbereitung auf dieses Spiel gearbeitet. Wie ich zuvor sagte sind die Sixers ein starkes Farmteam, weches von Pantelic und Petkovic geführt wurde. Unser Start in die Partie war sehr gut, obwohl wir unsere Rotation aufgrund der frühen Verletzung von Miki umstellen mussten und unseren Plan B aktivieren mussten. Wir haben von Beginn an geführt und diese Führung bis zum Ende niemals abgegeben. Unsere Spieler haben die richtigen Antworten auf die kleinen Läufe der Sixers gefunden. Alle unsere Spieler haben einen großartigen Job in ihren Rollen gemacht und sie haben Verantwortung übernommen. Ich bin stolz auf das Team“, zeigte sich Headcoach Felix Banobre zufrieden nach der Partie.

21.11.2020 19:00 Uhr LOK BERNAUETV Hamburg 75:74

Der SSV LOK BERNAU konnte am Wochenende den dritten Saisonsieg in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB einfahren. In letzter Sekunde punkteten die Brandenburger am Samstagabend zum 75:74 Heimsieg gegen den ETV Hamburg. Matchwinner und Topscorer für LOK war Dan Oppland mit 20 Punkten und 12 Rebounds. LOK-Coach René Schilling: „Es war klar, dass wir uns diesen Sieg hart erarbeiten mussten. Hamburg hat uns durch die individuelle Klasse jeden Fehler konsequent bestraft. Beim Rebounding hatten wir auch phasenweise Probleme, sodass das Spiel am Ende spannender als erhofft war. Dan Oppland hat uns im letzten Play dann den Sieg gesichert und uns belohnt.“
Mehrfach wechselte in einem fairen Spiel die Führung – leider aus Sicht der Korbjäger aus dem Herzen Hamburgs eine Sekunde vor der Schlusssirene das letzte Mal. „Heute ärgere ich mich noch über den Pfiff, morgen werde ich die Jungs wahrscheinlich für ihr gutes Spiel loben. Sie hatten sich wirklich viel vorgenommen, die Aggressivität hat gestimmt. Glückwunsch an Bernau, diesind wirklich alle gut ausgebildet und trotz ihres jungen Alters schon sehr erfahren“, resümierte Headcoach Gencay.

21.11.2020 19:30 Uhr Itzehoe EaglesEN Baskets Schwelm 77:73

Ein Zitterspiel. Aber eines mit gutem Ende für die Itzehoe Eagles. Dank eines in der Schlussphase eiskalten Marko Boksic besiegten sie in der BARMER 2. Basketball Bundesliga die EN Baskets Schwelm mit 77:73 (27:17, 20:14, 13:23, 17:19). Nach einer engen Partie sah es zunächst nicht aus. Die Eagles begannen bärenstark, nutzten ihre Vorteile in Korbnähe, verteidigten sehr gut und überrumpelten den Gegner immer wieder mit schnellem Spiel.
Den Start ins letzte Viertel verpassten die EN Baskets gänzlich und ließen ihre Gegner wieder auf 10 Zähler davonziehen. Wieder kämpften sich die Baskets auf 1 Punkt heran und nutzten die Gelegenheit nicht sich den Vorsprung zu sichern. Es stand 67:66 als Eagles-Coach Pat Elzie eine erneute Auszeit forderte. Nach dem Timeout netzte Zahariev per Dreier zur Führung ein. Aber wie in der Vorwoche war das Rebounding der ausschlaggebende Faktor, der den Gegnern den Vorteil brachte. Die EN Baskets verteidigten nun gut, belohnten sich aber wieder nicht. Itzehoes Scharfschütze Boksic machte am Ende dann alles klar! Die letzten 8 Punkte seines Teams machte er allein und brachte die Partie ins Ziel. Itzehoes Coach Elzie war froh über den Sieg, über die Leistung in der zweiten Hälfte weniger: „Wir hatten einen Riesenvorteil unter dem Korb, den wir nicht richtig genutzt haben.“

22.11.2020 16:00 Uhr WWU Baskets MünsterART Giants Düsseldorf 92:66

Die WWU Baskets Münster haben sich am Sonntagnachmittag unbeeindruckt von den Rückschlägen der beiden vorhergehenden Spieltage gezeigt: Mit 92:66 (45:26) deklassierten die Uni-Städter Tabellenführer ART Giants Düsseldorf, legten mit einem fulminanten ersten Viertel den Grundstein für überzeugende 40 Minuten auf beiden Seiten des Courts. Gleich fünf zweistellig punktende Spieler und 29 Assists standen für eine geschlossene Teamleistung der Münsteraner.
Headcoach der ART Giants, Kevin Magdowski, zur Niederlage: „Das war eine schwache Vorstellung von uns, wir sind überhaupt gar nicht ins Spiel reingekommen. Münster hat uns mit der Spielweise etwas überrascht und sich dann in eigener Halle sehr schnell in einen Rausch gespielt. Eine Partie, in der wir von Beginn an so wenige Rebounds sammeln, ist dann auch einfach nicht mehr zu gewinnen. In der zweiten Halbzeit haben wir dann nochmal versucht, das Spiel ausgeglichener zu gestalten. Trotz einiger besserer Phasen geht der Sieg für Münster letztlich aber auch in der Höhe in Ordnung. Daraus müssen wir nun unsere Lehren ziehen. Wir sind noch lange nicht dort, wo wir aktuell in der Tabelle stehen.“

Spieltag 6 ProB Süd Vorschau

21.11.2020 18:00 Uhr Dresden Titans – EBBECKE WHITE WINGS Hanau

Nach dem ausgefallenen Auswärtsspiel gegen Erfurt vergangene Woche, empfangen die Dresden Titans zum sechsten Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB die EBBECKE WHITE WINGS Hanau in der heimischen Margon Arena. Allerdings wird das Spiel am Samstagabend ohne Publikum stattfinden. Für die Fans wird deshalb ein Livestream inklusive Kommentars angeboten, um die Partie direkt verfolgen zu können.
Titans-Headcoach Fabian Strauß: „Wenn wir unseren Stiefel runterspielen, bin ich guter Dinge, dass das ein positives Ergebnis wird.“ Auf das erste Heimspiel gänzlich ohne Publikum angesprochen, nimmt Dresdens Trainer die Spieler in die Pflicht. „Wir müssen jetzt die Emotionen als Mannschaft bringen, uns gegenseitig pushen. Außerdem hoffen wir auf den Fansupport via Livestream, auch wenn dieser nur mental sein wird.“

21.11.2020 19:00 Uhr TSV Oberhaching Tropics – EPG Baskets Koblenz

Am kommenden Samstag (Spielbeginn 19 Uhr, Grundschule Deisenhofen) gibt der aktuelle Tabellenführer der BARMER 2.Basketball Bundesliga seine Visitenkarte in Oberhaching ab. Auch wenn die Gelbhemden, die verletzungsbedingt leider auf Double-Double Mann Bernhard Benke verzichten müssen, als klarer Außenseiter in die Partie gehen will man nicht unversucht lassen dem großen Favoriten ein Bein zu stellen. Dass die Koblenzer als Aufsteiger ungeschlagen an der Tabellenspitze sind, ist jedoch keine Überraschung. Der Erfolg in Koblenz hat seit Jahren einen Namen. Als Mäzen, Manager und Sportdirektor zieht Thomas Klein seit mittlerweile acht Jahren die Fäden an der Mosel. Der ehemalige Trierer Bundesligaspieler und erfolgreiche Geschäftsmann gilt als ehrgeiziger Basketballfanatiker und hat sieht die Pro B lediglich als einjährige Durchgangstation.
Da nach wie vor noch keine Zuschauer bei den Spielen zugelassen sind, können die Tropics Fans Ihr Team wieder nur von den Bildschirmen unterstützen.

https://www.youtube.com/watch?v=e1gj1uBKjCc

21.11.2020 19:30 Uhr Ahorn Camp BIS Baskets Speyer – Arvato College Wizards

Nach dem 87:79-Heimsieg am Mittwoch im Nachholspiel gegen Hanau dürfen die Arvato College Wizards am Samstag schon wieder in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB ran. Auswärts treffen die KIT-Basketballer auf die Ahorn Camp BIS Baskets Speyer.
„Speyer hat einige sehr gute Werfer in den Reihen. Darian Cardenas Ruda ist zum Beispiel einer davon. Er ist ein gefährlicher Flügelspieler und war in den beiden vergangenen Partien Top-Scorer der Speyerer. Hinzu kommt, dass Speyer am vergangenen Wochenende spielfrei hatte, weil deren Auswärtsspiel abgesagt wurde. Deshalb konnten sie sich lange Zeit auf uns vorbereiten und werden wahrscheinlich deutlich frischer auftreten. Das darf aber keine Ausrede für uns sein“, so Wizards-Manager Zoran Seatovic.
Das Spiel wird ab 19.15 Uhr im Livestream auf dem Youtube-Kanal der Ahorn Camp BIS Baskets Speyer gezeigt.

22.11.2020 16:00 Uhr OrangeAcademy – BBC Corburg

Einen besseren Start in die neue Spielzeit der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB hätte sich die OrangeAcademy nicht vorstellen können: Drei Siege in Serie nach einer perfekten Vorbereitung ohne Niederlage – sieben Erfolge. Doch am Sonntag (16 Uhr/Livestream) kommt es zum ersten Härtetest für die jungen Ulmer. Das Team von Head Coach Anton Gavel empfängt den ProB-Tabellenzweiten BBC Coburg, der vier Spiele in Folge gewonnen hat, im Main Court des heimischen OrangeCampus. „Wir würden gerne da anknüpfen, wo wir in Hanau aufgehört haben“, sagt Gavel: „Dafür müssen wir auf jeden Fall die Turnover minimieren und besser auf den Ball aufpassen, da Coburg sehr aggressiv spielt.“ Mit Coburg kommt nicht nur ein absoluter Aufstiegsaspirant an die Donau, sondern vor allem auch ein tiefbesetztes, erfahrenes Team, das von dem neuen Trainerduo Valentino Lott und Jessica Miller gecoacht wird. „Coburg ist eines der drei Topteams der Liga und hat nun fast die gesamte Starting Five aus Baunach im Kader“, so Gavel. Coburg stellt die treffsicherste Offensive der ProB und hält derzeit die beste Feldwurfquote der Liga (49,3%) inne.
Das Pflichtspiel der jungen Ulmer ist auf der Facebook-Seite der OrangeAcademy und dem YouTube-Kanal von ratiopharm ulm live zu sehen.

22.11.2020 18:00 Uhr FRAPORT SKYLINERS JuniorsDepant GIESSEN 46ers Rackelos

In der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB Süd kommt es am sechsten Spieltag zum Hessenderby. Die FRAPORT SKYLINERS Juniors empfangen am Sonntag, den 22.11.2020 um 18 Uhr die Depant GIESSEN 46ers Rackelos in Basketball City Mainhattan. Das ersatzgeschwächte Team von Headcoach Miran Cumurija wartet weiterhin auf seinen ersten Saisonsieg. Bisher stand an keinem Spieltag der komplette Kader zur Verfügung und einige junge Spieler aus dem NBBL Team musste bereits viel Verantwortung übernehmen.
Rolf Scholz (Chefcoach Depant GIESSEN 46ers Rackelos): „Frankfurt ist aufgrund des großen Kaders und den wechselnden Aufstellungen generell ein Team, auf das es schwer ist, sich vorzubereiten. Sie verfügen über sehr viel Talent, aber wir müssen nach der Zwangspause erstmal auf uns selbst gucken. Dabei gilt es, schnellstmöglich wieder rein zu finden.“
Das Spiel wird im Livestream auf dem Youtube-Kanal der FRAPORT SKYLINERS Juniors übertragen!

Spieltag 6 ProB Nord Vorschau

21.11.2020 18:00 Uhr RheinStars KölnSC Rist Wedel

Mit zwei Siegen aus zwei Spielen sind die RheinStars unerwartet erfolgreich in die BARMER 2. Basketball Bundesliga Pro B gestartet. Am Samstag erwarten die Kölner in der Gruppe Nord den Kooperationspartner von Erstligist Hamburg Towers, den SC Rist Wedel, in der ASV Sporthalle (ab 18 Uhr). „Das wird kein Selbstläufer“, sagt Center Florian Wendeler, „die haben einige starke Spieler in ihrem Kader.“ In der vergangenen Saison verlor er mit seinem Ex-Klub Bochum das Heimspiel gegen die Mannen aus Schleswig-Holstein.
Bei den Ristern ist die Personallage angespannt. „Wir versuchen, uns gerade von Spiel zu Spiel zu hangeln und gucken, wer, wann, wie wieder fit sein wird. Es wird sich im Spiel in Köln personell nichts Großes ändern, außer dass Fabi Kondo jetzt auch erst mal raus ist. Die Personallage ist weiterhin angespannt“, sagt Christoph Roquette, der Sportliche Leiter der Rister. Das Spiel wird im Livestream auf sportdeutschland.tv übertragen.

21.11.2020 19:00 Uhr VfL SparkassenStars Bochum – BSW Sixers

Zum sechsten Spieltag der 2. BARMER Basketball Bundesliga ProB empfangen die VfL SparkassenStars Bochum am kommenden Samstag, dem 21.11.2020 um 19:00 Uhr die BSW Sixers in der Rundsporthalle. Aufgrund der aktuellen behördlichen Anordnungen im Zusammenhang mit der COVID-19-Pandemie findet dieses Heimspiel erneut ohne Zuschauer statt. „Als Farmteam des BBL-Ligisten SYNTANICS MBC auf Veteranen wie Petkovic und Pantelic zurückgreifen zu können und zudem noch junge Spieler mit viel Energie in seinen Reihen zu haben, sagt eigentlich schon alles über die Stärke der Sixers aus. Sie haben ein hohes Spieltempo, gute Dreierschützen und eine sehr gute Zonendefense. Dies alles macht sie zu einem kompletten Team, welches von Spiel zu Spiel immer besser zusammenfindet. Es wird eines der kompliziertesten Spiele für unser Team in dieser Saison“, blickt Headcoach Felix Banobre auf den Gegner. Alle Fans können das Spielgeschehen live über den kostenlosen Livestream auf Sportdeutschland.TV verfolgen.

21.11.2020 19:00 Uhr LOK BERNAU – ETV Hamburg

Die Mannschaft von LOK BERNAU trifft an diesem Wochenende in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB auf den ETV Hamburg. Die Brandenburger und der Liganeuling aus der Hansestadt spielen zum ersten Mal überhaupt gegeneinander. Das Heimspiel in der Erich-Wünsch-Halle findet am Samstag wieder ohne Zuschauer statt, wird aber ab 18.35 Uhr kostenfrei im Livestream zu sehen sein. Spielbeginn ist um 19.00 Uhr.
Die Korbjäger aus dem Herzen Hamburgs wollen sich ein wenig rehabilitieren für den durchwachsenen Auftritt vor Wochenfrist im ersten Heimspiel gegen die TKS 49ers aus Stahnsdorf (78:94). Gencay, die höchstklassige Herrentrainerin im deutschen Basketball, hatte in der Sporthalle Wandsbek noch Abstimmungsprobleme und eine lange Zeit fahrige Defense beklagt. Keine große Überraschung nach dem 14-tägigen Hausarrest wegen zweier Coronafälle im Team und dem daraus resultierenden Mangel an Spiel- und Trainingspraxis. „Aber es war nicht alles schlecht gegen Stahnsdorf. Wir müssen einfach geduldig sein“, erklärte die 34-Jährige.

21.11.2020 19:30 Uhr Itzehoe Eagles – EN Baskets Schwelm

Am kommenden Samstag reisen die EN Baskets Schwelm in den hohen Norden, um sich mit den Itzehoe Eagles zu messen. Die Adler konnten in der abgelaufenen Spielzeit die reguläre Saison in der ProB-Nordstaffel für sich entscheiden. Beim allerletzten Aufeinandertreffen der beiden Kader gewannen die EN Baskets und sicherten sich somit den 2.Tabellenplatz hinter dem Team von Pat Elzie, der seit einigen Jahren die Eagles betreut. Erst am vergangenen Wochenende konnten sie gegen die WWU Baskets die ersten Meisterschaftspunkte erringen und sich der anfänglichen Sorgen entledigen. Die EN Baskets hingegen haben in den letzten beiden Pflichtspielen zwei unglückliche Niederlagen hinnehmen müssen. Die Blau-Gelben gingen jedes Mal mit leeren Händen aus der Halle und zeigten auch nicht ihre beste Form. Zu viele individuelle Fehler prägten ihr Spiel und müssen in den kommenden Wochen erst einmal behoben werden. Wenn die Fehlerquote in der Offensive und in der Reboundarbeit zügig reduziert werden kann, dann ist das ein wesentlicher Schritt in die richtige Richtung. Die Partie der Itzehoe Eagles gegen die EN Baskets Schwelm am Samstag, den 21.11.2020 um 19:30 Uhr wird auf der Homepage der Eagles per LIVESTREAM ausgestrahlt. Hier der Link:  www.eagles-basketball.de

22.11.2020 16:00 Uhr TKS 49ersIserlohn Kangaroos

Am kommenden Sonntag empfangen die TKS 49ers am sechsten Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB Nord die Iserlohn Kangaroos. Nach zwei Siegen in Folge gegen Düsseldorf und Hamburg wollen die 49ers in ihrem dritten Heimspiel das Momentum beibehalten und die Siegesserie fortsetzten. „Iserlohn ist eine gut zusammengestellte und erfahreneMannschaft, die auf beiden Seiten des Spielfeldes sehr interessanten Basketball spielt. Sie haben sehr dominante Ausländer und einen erfahrenen Trainer an der Seitenlinie. Trotz unserer positiven Bilanz und ihrer negativen dürfen wir uns am Sonntag keine Sekunde lang ausruhen und müssen von Anfang bis Ende konzentriert auftreten“, so 49ers-Coach Vladimir Pastushenko.
„Stahndsorf ist eine gute Mannschaft, zu der wir nicht als Favorit fahren werden“, sagt Völkel im Vorfeld der Partie. Wichtig werde sein, dass sein Team nach der knapp achtstündigen Busfahrt sowohl offensiv als auch defensiv schnell einen Rhythmus finde. „Wir müssen da weitermachen, wo wir letzte Woche gegen Wedel aufgehört haben und unser Spiel spielen“, so der Kangaroos-Coach. Den Livestream zum Spiel findet ihr auf der Facebook-Seite der TKS 49ers.

22.11.2020 16:00 Uhr WWU Baskets Münster – ART Giants Düsseldorf

Nach dem furiosen Heimsieg über Bochum wartet am 6. Spieltag das nächste NRW-Duell auf die ART Giants Düsseldorf. Für die Mannschaft von Headcoach Kevin Magdowski geht es am Sonntag (22. November, 16 Uhr) zu den WWU Baskets Münster. „Münster ist eine absolute Spitzenmannschaft in dieser Liga“, stellt ART Giants-Trainer Magdowski vor dem anstehenden Auswärtsspiel klar. Während die Düsseldorfer nach fünf Spieltagen von der Tabellenspitze grüßen, erwischten die WWU Baskets keinen Start nach Maß. In fünf Begegnungen gingen die Münsteraner – auswärts in Bochum, Itzehoe und Bernau – gleich dreimal als Verlierer vom Parkett. Über die spielerischen Qualitäten des kommenden Gegners sagt das laut Magdowski nur wenig aus. „Diese Niederlagen mussten sie allesamt bei heimstarken Gegnern hinnehmen. Gegen diese Teams kann man auswärts durchaus mal straucheln“, so der 42-Jährige. Es wartet also eine anspruchsvolle Aufgabe auf die Rheinländer, die auf eine eingespielte Truppe treffen. Über die Sommerpause konnte man in Münster den Kader weitestgehend zusammenhalten. Die Partie wird am kommenden Sonntag (22. November) ab 16:00 Uhr per Livestream übertragen: https://aisw.tv/verein/8739

Spieltag 6 ProA Rückblick

14.11.2020 19:00 Uhr wiha Panthers SchwenningenBayer Giants Leverkusen 85:80

Die wiha Panthers Schwenningen melden sich mit einem 85:80-Heimerfolg gegen die Bayer Giants Leverkusen zurück in der Erfolgsspurt. In einer über weite Strecken ausgeglichenen Partie gelingt es den Doppelstädtern, sich im Schlussabschnitt entscheidend abzusetzen.
Nach der Begegnung zeigte sich Hansi Gnad, Headcoachder Bayer Giants Leverkusen, enttäuscht: „Das ist ein ernüchterndes Ergebnis, mit dem ich natürlich nicht zufrieden bin. Wir haben uns einige Male einen Vorsprung erarbeiten können und haben im Anschluss leider locker gelassen, was Schwenningen konsequent ausgenutzt hat. Die Panthers haben unsere Fehler eiskalt bestraft und die richtigen Entscheidungen getroffen. Wir konnten am Ende nicht mehr zurückfinden und haben schließlich verloren.“

14.11.2020 19:30 Uhr Uni Baskets PaderbornROSTOCK SEAWOLVES 96:107

Am 6. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA haben die ROSTOCK SEAWOLVES den 5. Sieg eingefahren. Beim souveränen 107:96-Auswärtserfolg bei den Uni Baskets Paderborn hatten Rain Veideman (32 Punkte) und Behnam Yakhchali (26) maßgeblichen Anteil. Bei den Gastgebern ragten John Bryant (21 Punkte) und Demetrius Ward (22) hervor.
Coach Christian Held, der in Abwesenheit von Dirk Bauermann (Länderspielreise mit Tunesien) das Kommando an der Seitenlinie hatte, sagte nach der Partie: “Wir hatten defensiv sehr gute, aber auch weniger gute Phasen. Insgesamt können wir zufrieden sein, wir haben wieder 18 Assists als Team verteilt.“
„Mit der Defense-Leistung im letzten Viertel und generell der Offensive bin ich zufrieden“, resümierte Esterkamp, Coach der Uni Baskets, in dessen Team Demetrius Ward (22), John Bryant (21), Ivan Buntic (16) und Drew Cushingberry (16) zweistellig trafen.

14.11.2020 19:30 Uhr PS Karlsruhe LionsVfL Kirchheim Knights 91:75

Am sechsten Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA begegneten sich am 14. November mit den PS Karlsruhe LIONS und den VfL Kirchheim Knights zwei Teams auf Augenhöhe. Beide Klubs gingen mit einer ausgeglichenen Bilanz von je zwei Siegen und zwei Niederlagen in die Begegnung, die lange Zeit sehr offen geführt wurde. Erst im letzten Spielabschnitt konnte sich das Löwenrudel absetzen und feierte am Ende einen vielleicht etwas zu deutlichen 91:75-Erfolg.
Immer wieder fanden die Hausherren die Lücken in der Kirchheimer Defensive und erhöhten den Vorsprung durch einen 18:2 Lauf auf 87:68. Das Spiel war entschieden. „Wir hatten einen guten Start ins Spiel und konnten bis auf Pechacek die Karlsruher kontrollieren. Aber während des gesamten Spiels haben wir nicht die Würfe kreiert die wir haben wollten. Unsere besten Schützen hatten zu wenig Wurfoptionen. In der Defensive waren wir in der zweiten Halbzeit zu soft. Karlsruhe hat physischer und schneller gespielt, “ analysierte Knights-Coach Perovic.

Spieltag 6 ProA Vorschau

14.11.2020 19:00 Uhr wiha Panthers SchwenningenBayer Giants Leverkusen

Nach zuletzt drei Niederlagen in Folge wollen die wiha Panthers Schwenningen zurück in die Erfolgsspur in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA finden. Am Samstag (19:00h) erwartet die Mannschaft von Alen Velcic hierfür mit den Bayer Giants Leverkusen den deutschen Basketball-Rekordmeister in der Deutenberghalle. „Wir kennen Leverkusen aus der Vergangenheit sehr gut und wissen, um ihre Stärken“, analysiert Alen Velcic. Hochfokussiert werden die Bayer Giants ans Werk gehen. Einen Fakt, den BAYER-Coach Hansi Gnad voraussetzt: „Wir wollen einen besseren Auftritt hinlegen als es in Kirchheim der Fall war. Es ist für uns ganz wichtig, dass wir auch in fremder Halle unsere Stärken besser auf das Feld bringen. Dass das gegen Schwenningen nicht ganz einfach wird, ist logisch.“

14.11.2020 19:30 Uhr Uni Baskets PaderbornROSTOCK SEAWOLVES

Nach der enttäuschenden Auswärtsniederlage bei den Artland Dragons in Quakenbrück (77:93) haben die Uni Baskets Paderborn am kommenden Samstag (14.11.2020,19:30) ein richtiges Kaliber vor der Brust. Mit den Rostock Seawolves um Coach Dirk Bauermann gastiert das Team in der Maspernhölle, das nach einhelliger Meinung so gut wie aller ProA-Trainer als Aufstiegsfavorit gilt. Baskets Headcoach Steven Esterkamp sieht die Favoritenrolle deshalb ganz klar verteilt: „Rostock wird in dieser Saison unsere härteste Prüfung sein. Sie sind auf jeder Position sehr stark und spielen gut zusammen. Wir müssen mit hoher Intensität und einem entschlossenen Teamplay gegenhalten, um ihnen gegenüber konkurrenzfähig zu sein.“
Christian Held, der für Dirk Bauermann in Paderborn die Rolle des Cheftrainers übernehmen wird über die Gastgeber: “Paderborn ist für mich, zusammen mit Bremerhaven, die stärkste Mannschaft, gegen die wir bisher gespielt haben. Sie spielen hervorragenden Offensivbasketball, bewegen den Ball gut, haben viele gute Werfer.”

14.11.2020 19:30 Uhr PS Karslruhe Lions – VfL Kirchheim Knights

Mit einem erfolgreichen Doppelspieltag und zwei Siegen am vergangenen Wochenende konnten die PS Karlsruhe LIONS ihren missglückten Saisonstart in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA wettmachen. Das Löwenrudel hat nun eine ausgeglichene Bilanz – genauso wie die VfL Kirchheim Knights, der Gegner im kommenden Heimspiel in der Europahalle am 14. November um 19:30 Uhr. Obwohl es bereits der sechste Spieltag ist, haben beide Teams aufgrund von Corona-bedingten Spielverlegungen erst vier Partien absolviert. Zudem haben sowohl Kirchheim als auch Karlsruhe am zurückliegenden Doppelspieltag die maximale Punktausbeute erzielt. Die Kontrahenten sind damit aktuell Tabellennachbarn auf den Plätzen sechs und sieben. Knights-Geschäftsführer Chris Schmidt warnt vor der Partie: „Die Spiele gegen Leverkusen und Tübingen waren toll, aber wir müssen diese auch richtig einordnen. Gegen Leverkusen waren wir sehr gut drauf und Tübingen haben zwei entscheidende Spieler gefehlt. Wir müssen gegen Karlsruhe eine konzentrierte Leistung abrufen, wenn wir dort etwas mitnehmen wollen.“

Alle Spiele der ProA werde live und kostenlos bei sportdeutschland.tv übertragen.

ProB Süd – Rückblick Spieltag 6

Die RheinStars besiegen den FC Bayern Basketball II. Eine wohl etwas überraschende Nachricht, allerdings scheint der Knoten der Domstädter endlich geplatzt zu sein. Nach 5 Niederlagen in Folge, stehen nun die ersten Punkte der Saison auf dem Tableau. Das Frankfurter Farmteam holt derweil einen blow-out-Sieg gegen Ulm und unterstreicht somit seine Ambitionen. Auch Leverkusen siegt erneut, diesmal war aber ein harter Kampf nötig. Die klasse spielenden Giessen 46ers verlangten den GIANTS alles ab und gingen als unglücklicher Verlierer vom Platz. Äußerst knapp siegten ebenfalls die Schwenninger Aufsteiger und die Basketball Löwen.

27.10.2018 18:00 Uhr RheinStars KölnFC Bayern Basketball II 81:74

Mit einem überraschenden, aber höchst verdienten 81:74-Heimerfolg über Bayern München sicherten sich die RheinStars am Samstagabend den ersten Saisonsieg. Rechtzeitig vor dem richtungweisenden November holten sich die Kölner vor 850 Zuschauern in der ASV-Sporthalle damit das Selbstvertrauen, um gestärkt in die kommenden Aufgaben mit den Spielen gegen die direkten Konkurrenten im unteren Tableau der Tabelle zu gehen.

27.10.2018 19:00 Uhr Dragons Rhöndorf – scanplus baskets Elchingen 74:95

Vor 625 Zuschauern im DragonDome am Menzenberg zeigten die Dragons Rhöndorf erneut einen aufopferungsvollen Kampf und boten dem amtierenden Meister aus dem Landkreis Neu-Ulm über 30 Minuten ein intensives Duell auf Augenhöhe, welches die Gäste vor allem Dank eines starken Schlussabschnitts für sich entscheiden konnten.

27.10.2018 20:00 Uhr wiha Panthers Schwenningen – TG s.Oliver Würzburg 68:66

Eine gute erste und eine schwächere zweite Halbzeit zeigte die TG s.Oliver Würzburg am Samstag beim Tabellendritten – unter dem Strich bedeutete das eine knappe 66:68-Niederlage bei den wiha Panthers Schwenningen. Vor allem im dritten Viertel konnte die junge Würzburger Truppe die Gastgeber nicht gut genug stoppen und verspielte ihren 12-Punkte-Vorsprung aus den ersten zwanzig Minuten.

28.10.2018 16:00 Uhr BBC Coburg – Basketball Löwen 76:77

Neuzugang Chase Adams lieferte eine starke Premiere. Dass es für den BBC Coburg gegen die Basketball Löwen Erfurt dennoch nicht zum Sieg reichte, sondern sich die Thüringer über einen 76:77-Auswärtscoup und damit den 1. Saisonsieg freuen durften, konnte auch der neue Spielmacher nicht verhindern.

28.10.2018 17:00 Uhr OrangeAcademyFRAPORT SKYLINERS Juniors 54:86

Die OrangeAcademy verliert gegen die FRAPORT SKYLINERS Juniors früh den Anschluss und nach einer einseitigen ersten Hälfte deutlich mit 54:86 (26:57). Das Duell der Talentschmieden geht klar an Frankfurt. Der Tabellenzweite, der mit fünf Siegen aus fünf Spielen angereist war, war im sechsten Saisonspiel auch von der OrangeAcademy nicht zu stoppen.

28.10.2018 18:00 Uhr Depant GIESSEN 46ers RackelosBayer Giants Leverkusen 101:103

Trotz der womöglich besten Saisonleistung der Depant GIESSEN 46ers Rackelos stehen die Mittelhessen am Ende eines intensiven Spiels mit leeren Händen da. Nach Problemen in der Anfangsphase kam das Team von Trainerduo Rolf Scholz und Lutz Mandler mit der Zonenverteidigung der Giants immer besser zurecht. Alen Pjanic hatte per Dreier den Sieg auf der Hand, verpasste aber knapp.

ProB Nord – Rückblick Spieltag 6

In den gut besuchten Hallen im Norden des Landes wurde am 6. Spieltag den Zuschauern einiges geboten. Jedes Spiel wurde umkämpft als wäre es ein Playoff Spiel, fast ausschließlich knappe Ergebnisse spiegelten den Aufwand aller Teams wieder. Der SC Rist Wedel nutzte die Niederlage der Kangaroos um punktemäßig aufzuschließen. Erst durch einen sehenswerten Alley-Oop-Dunk, von Man of the Match R. Logan, siegten die Wedeler in aller letzter Sekunde. Momentan kaum zu stoppen sind die EN Baskets Schwelm (4. Sieg in Folge) und die SparkassenStars Bochum die, sogar gegen die bisher ungeschlagenen Kangaroos siegten und somit ihren 3. Erfolg hintereinander festmachten.

27.10.2018 19:00 Uhr Dresden TitansSC Rist Wedel 61:63

Zum 6. Spieltag ist es den Dresden Titans nicht gelungen, ihre Heimserie weiter auszubauen. In der spielentscheidenden Situation konnte Wedels Matchwinner Logan jedoch nicht daran gehindert werden, die 1021 Zuschauer in der Margon Arena mit seinen siegbringenden Punkten in allerletzter Sekunde zu schockieren.

27.10.2018 19:30 Uhr ETB Wohnbau Baskets EssenItzehoe Eagles 77:87

Wieder ein Spiel, indem die ETB Wohnbau Baskets am Ende den Sieg vor Augen hatten, der Gegner aber die Punkte einfahren durfte. Es wechseln Licht und Schatten, Genie und Wahnsinn im Vierteltakt.

27.10.2018 19:30 Uhr MTV Herzöge WolfenbüttelEN BASKETS Schwelm 76:86

Trotz teilweise beherztem Kampf mussten die ohne den den krank fehlenden Dejan Kovacevic angetretenen MTV Herzöge gegen die EN Baskets Schwelm eine verdiente 76:86-Heimniederlage einstecken.

27.10.2018 19:30 Uhr WWU Baskets MünsterBSW Sixers 76:71

Spannung, Tempo, Leidenschaft – das 76:71 (44:31) der WWU BASKETS gegen die BSW Sixers ließ nichts davon vermissen. Vor allem aber holte sich das Team von Philipp Kappenstein vor rund 1.800 Besuchern am Berg Fidel den langersehnten zweiten Sieg.

28.10.2018 17:00 Uhr VfL SparkassenStars BochumIserlohn Kangaroos 110:101

Über 1.100 Zuschauer waren in die Bochumer Rundsporthalle gekommen und wurden Zeugen eines großartigen Basketballspiels mit zwei bärenstarken Mannschaften, das die SparkassenStars am Ende bei nicht zu überbietender Spannung mit 110:101 nach Verlängerung für sich entscheiden konnten und damit dem Tabellenführer die erste Saisonniederlage beibrachten.

28.10.2018 17:00 Uhr LOK BERNAU – Baskets Juniors/Oldenburger TB 90:61

Der SSV LOK BERNAU beendet die Negativserie in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB mit einem 90:61 (46:23) über die Baskets Juniors/Oldenburger TB. Dank einer starken Mannschaftsleistung fuhr Bernau einen Start-Ziel-Sieg ein, bei dem am Ende Jonas Mattisseck mit 28 Punkten und einer tadellosen Feldwurfquote herausragte.

 

ProA – Rückblick Spieltag 6

Die Quintessenz des vergangenen Spieltages: die NINERS sind einfach zu abgezockt. Auch gegen die ambitionierten SEAWOLVES lassen die Chemnitzer keine Fragen offen und triumphieren. Beiläufig, leise aber kontinuierlich pirschen sich Falcons ans Tabellenoberhaus, mit dem 3. Sieg im 3. Spiel stehen die Nürnberger aktuell auf dem vierten Platz. Im Traditionsduell zwischen Trier und Hagen gewinnen die Gladiators in einem umkämpften Spiel. Ausschlaggebend dabei, ein immens wichtiger Dreier von J. Bucknor in den Schlusssekunden. Außerdem, nach einem erfolgreichen Wochenende sind Schalke, die Towers, Heidelberg und Kirchheim wieder back-on-track.

27.10.2018 19:00 Uhr HEBEISEN WHITE WINGS Hanau – Nürnberg Falcons BC 67:86

Bereits im Vorfeld war klar, dass die Falcons trotz der Hallenprobleme in Nürnberg ein unangenehmer Gegner werden würden. Die Vorahnung bestätigte sich: Trotz einiger Aufholphasen gelang es den HEBEISEN WHITE WINGS Hanau nicht, die Gäste unter Kontrolle zu bringen. Am Ende verloren die Hanauer das Spiel mit 67:86.

27.10.2018 19:30 Uhr Hamburg TowersUni Baskets Paderborn 95:68

Der Teil der 3400 Zuschauer, der in die erstmalig ausverkaufte edel-optics.de Arena gekommen ist, um die Hamburg Towers siegen zu sehen, hat den Ausflug nicht bereut. In beeindruckender Manier feierte der Gastgeber einen dominanten 95:68 (74:55, 53:41, 27:25)-Erfolg gegen die Uni Baskets Paderborn.

27.10.2018 19:30 Uhr PS Karlsruhe LIONS – VfL Kirchheim Knights 75:82

Das erste Baden-Württemberg Derby für die Kirchheim Knights in der BARMER 2.Basketball Bundesligasaison 2018-2019 ging am vergangenen Samstagabend an die Teckstädter. Mit 82:75 konnten sich die Schwaben gegen die Lions aus Karlsruhe durchsetzen. In einer sehr spannenden Partie bewahren die Ritter am Ende die Ruhe und bringen das Spiel letztlich sicher nach Hause.

27.10.2018 20:00 Uhr RÖMERSTROM Gladiators TrierPhoenix Hagen 76:73

Mit ordentlichem Rückenwind sind die Feuervögel am 6. Spieltag  zu den RÖMERSTROM Gladiators Trier gereist. Das Duell, das den Traditions-Zauber aus längst vergangenen BBL-Zeiten noch immer inne hat, konnten die Gladiatoren für sich entscheiden. In der dritten ProA-Begegnung der beiden Clubs seit Hagener Wiederbeginn unterlagen die Feuervögel 73:76 (36:45).

27.10.2018 20:00 Uhr Tigers TübingenBaunach Young Pikes 82:56

Die Tigers beenden ihre Negativserie. Sechs Spieler können zweistellig punkten. Erstmals in dieser Saison eine gute Verteidigungsleistung, am Ende nur 56 Zählern zugelassen. Die Vorentscheidung fällt bereits nach dem zweiten Viertel.

28.10.2018 16:00 Uhr ROSTOCK SEAWOLVESNINERS Chemnitz 76:87

Die ROSTOCK SEAWOLVES haben das Ostderby gegen die NINERS Chemnitz mit 76:87 (29:38) vor 3.159 Zuschauern in der StadtHalle Rostock verloren. In einem spannenden Schlagabtausch konnten die Rostocker einen 14-Punkte-Rückstand im Schlussviertel ausgleichen, mussten sich dann aber der Erfahrung der Sachsen und deren Treffsicherheit geschlagen geben.

28.10.2018 17:00 Uhr MLP Academics HeidelbergArtland Dragons 101:79

Die MLP Academics gewinnen ihr 2. Heimspiel der Saison und können damit die Pleite aus Ehingen fast vergessen machen. Mit einer überzeugenden Quote aus dem Feld (62%) überwand man die Defensive der Quakenbrücker des öfteren.

28.10.2018 18:00 Uhr FC Schalke 04 Basketball – TEAM EHINGEN URSPRING 71:68

Am Sonntag, den 28.10.2018, trafen die Basketballer des FC Schalke 04 um 18 Uhr in der Willy-Jürissen-Halle in Oberhausen auf das Team Ehingen Urspring. Nach einem intensiven Spiel auf Augenhöhe setzten sich die Königsblauen am Ende mit 71:68 durch und fuhren den dritten Sieg im sechsten Spiel ein.

ProB Süd – Vorschau Spieltag 6

Auch wenn die Saison noch in den Startlöchern steht zeigen sich einige Tendenzen und Regelmäßigkeiten. Diese könnten kommendes Basketballwochenende gebrochen werden. Ob zum Beispiel die SKYLINERS Juniors den 6. Sieg in Folge holen ist fraglich, denn die Frankfurter spielen gegen die starke OrangeAcademy. Ob die Niederlagenserie der Rheinstars anhält ist auch ungewiss, die Domstädter haben sich gegen die Bayern II viel vorgenommen. Interessant zu verfolgen sein wird auch das Duell  Schwenningen gegen Würzburg und ob die Farmmannschaft den Panthers die 1. Heimniederlagen bereiten kann.

27.10.2018 18:00 Uhr RheinStars Köln – FC Bayern Basketball II

Vor dem nächsten schweren, aber auch interessanten Vergleich stehen die RheinStars am letzten Wochenende der Herbstferien. Die Kölner erwarten mit Bayern München am sechsten Spieltag eine der spielstärksten und talentiertesten Mannschaften in der ProB. „Ich freue mich auf das Spiel, auch wenn es für uns in der aktuellen Situation sicherlich eine sehr große Herausforderung ist. Aber wenn wir mit Mut spielen, die Fans an unserer Seite haben und das Spiel lange offenbleibt, haben wir vielleicht eine Chance“, sagt Manager Stephan Baeck.

27.10.2018 19:00 Uhr Dragons Rhöndorfscanplus baskets Elchingen

Die Dragons Rhöndorf wollen mit dem Schwung des ersten Saison-Erfolgs auch auf heimischem Parkett endlich in die oft zitierte Spur finden und mit einem Erfolg gegen den amtierenden Meister aus dem bayerischen Regierungsbezirk Schwaben den Tabellenkeller endgültig verlassen.
27.10.2018 20:00 Uhr wiha Panthers Schwenningen – TG s.Oliver Würzburg

Verfolgerduell Dritter gegen Fünfter auf dem Deutenberg: Im dritten Heimspiel des Aufrsteigers gastiert das BBL-Farmteam aus Franken – zum Spitzenspiel. Der Ausgang ist völlig offen. Die Panthers erwarten harte Gegenwehr der Gäste aus Franken. „In der ProB ist jedes Spiel schwer. Man muss 40 Minuten konzentriert bleiben und jede kleine Schwächephase wird den Gegner gnadenlos ausgenutzt. So erging es uns in Elchingen. Bitter, aber ist so. Die Dreier und Freiwürfe gingen im entscheidenden Moment nicht rein, die Schiedsrichter haben uns zwei Spieler mit fünf Fouls rausgenommen, dazu vier technische Fouls – und weg waren die Punkte.“

28.10.2018 16:00 Uhr BBC Coburg – Basketball Löwen

Beim Heimspiel gegen die bisher sieglosen Basketball Löwen aus Erfurt am Sonntagnachmittag um 16 Uhr in der HUK-COBURG arena ist für den BBC COBURG der zweite Saisonerfolg in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB Pflicht! Ob Neuzugang und Hoffnungsträger Chase Adams dabei bereits helfen kann, steht noch nicht fest.

28.10.2018 17:00 Uhr OrangeAcademyFRAPORT SKYLINERS Juniors

Nachdem die Ulmer dann am vergangenen Sonntag mit 82:61 den höchsten Sieg der Saison einfahren konnten und vor allem defensiv überzeugten, konnte sich der Finne zufrieden zeigen: „Der Auftritt gegen Coburg war ein Schritt in die richtige Richtung. Wir konnten unsere Fehleranzahl reduzieren und haben vor allem weniger unnötige Turnover produziert als in der Vergangenheit. Daran müssen wir jetzt anknüpfen.“.

28.10.2018 18:00 Uhr Depant GIESSEN 46ers RackelosBayer Giants Leverkusen

Pünktlich dann, wenn am kommenden Sonntag (28.10., 18:00 Uhr) die Wahllokale schließen, werden die Bayer Giants aus Leverkusen ihre Visitenkarte in der Sporthalle Gießen-Ost abgeben. In die Partie des sechsten Spieltags gegen die Depant GIESSEN 46ers Rackelos geht der Rekordmeister dabei als bislang ungeschlagener Tabellenführer. Im homogenen Kader der Riesen vom Rhein sind die beiden ehemaligen Rackelo-Akteure Nick Hornsby und Marian Schick nur zwei von gleich mehreren Leistungsträgern.